TOP 25 Städte in Italien: Die schönsten italienischen Städte!

8. September 2022
8. September 2022 Nina von traveloptimizer

TOP 25 Städte in Italien: Die schönsten italienischen Städte!

Wenn du eine Reise nach Italien planst, fragst du dich wahrscheinlich, welche Städte am schönsten sind. Neben einer schier endlosen Mittelmeerküste ist die italienische Halbinsel aber bekannt für wunderschöne Städte wie Rom, Mailand, Venedig und viele mehr. Egal ob du einen Kurztrip übers Wochenende oder eine längere Rundreise planst, wir haben schon einige der wunderschönen, historischen Städte in Italien besucht und möchten dir in dieser Liste unsere Favoriten vorstellen. Auf der interaktiven Karte findest du die schönsten Städte in Nord-, Mittel- und Süditalien, die du auf keinen Fall verpassen solltest.

Nachreisen erwünscht 🙂

Karte mit den schönsten Städten in Italien

Die italienische Halbinsel hat so viele schöne Städte zu bieten, da kann es ganz schön schwierig sein, eine gute Auswahl zu treffen. Wenn du gleich mehrere Städte miteinander verbinden möchtest, haben wir dir einen 2- oder 3-wöchigen Roadtrip durch Italien hier aufgezeichnet, komplett mit Reiseroute und Insidertipps.

In der interaktiven Karte kannst du zudem die genaue Lage der schönsten Städte in Italien ansehen und dir deine ganz eigene Traumreise am Mittelmeer zusammenstellen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Top 10 Städte in Italien

  1. Mailand
  2. Venedig
  3. Manarola
  4. Rom
  5. Florenz
  6. Lucca
  7. Siena
  8. Neapel
  9. Positano
  10. Matera

Das sind unsere persönlichen Top 10. Noch mehr schöne Städte in Italien findest du weiter unten.

Die schönsten Städte in Norditalien

Wir starten mit den schönsten Städten und Ortschaften im Norden Italiens. Neben den drei großen Seen und dem Dolomiten Gebirge findest du hier auch einige der wohlhabendsten Städte in ganz Italien, deren Kultur vor allem von den französischen, keltischen und germanischen Stämmen beeinflusst wurde.

Auf unserem 2-wöchigen Norditalien Roadtrip haben wir einige der schönsten Städte Italiens besucht.


Mailand

Italien Mailänder dom Fassade

Mailänder Dom Fassade

Highlights

  • Mailänder Dom
  • La Galleria Vittorio Emanuele II
  • Castello Sforzesco
  • Torre Branca
  • Gemälde „Das Abendmahl“
  • Navigli Kanäle

Neben dem weltberühmten Mailänder Dom und der opulenten Galleria Vittoria Emanuele II, glänzt die Mode-Metropole vor allem mit toller Architektur. Ob Renaissance Kirche Santa Maria della Grazie, die das „Letzte Abendmahl“ beherbergt, oder das hochmoderne Finanzzentrum – hier wirst du aus dem Staunen kaum mehr heraus kommen. Milano – oder Mailand – eignet sich super für einen Tagesausflug oder einen kurzen Wochenendtrip, denn die Stadt und ihre Highlights sind easy zu Fuß zu erkunden. Auch mit der gut ausgeschilderten Metro bist du im Handumdrehen an den schönsten Orten.

Wusstest du, dass Mailand einst von einem ganzen Netz aus Wasserkanälen durchzogen wurde, ganz ähnlich wie in Venedig? Ein Teil dieser Kanäle gibt es heute noch im Navigli Viertel zu sehen. Dort kannst du die Wasserstraßen und Flohmärkte entlang schlendern und entspannt den Abend bei einem Aperol Spritz ausklingen lassen.

Hoteltipp: B&B Hotel Milano Sant’Ambrogio* (Top Ausgangslange für Stadtbesichtigungen, gutes Preis-Leistungsverhältnis)

Einen ganzen Artikel zu den Sehenswürdigkeiten in Mailand findest du hier: Top Sehenswürdigkeiten Mailand


Venedig

Italien Venedig Markusplatz

Markusplatz

Highlights

  • Markusplatz & Dom
  • Dogenpalast
  • Rialto-Brücke
  • Vaporetto-Wassertaxi
  • Murano

Einst die Hauptstadt der venezianischen Republik, gehört Venedig heute definitiv zu den schönsten Städten in Norditalien – wenn nicht sogar weltweit. Die Stadt ist auf 118 Inseln gebaut, die mit über 400 Brücken miteinander verbunden sind. Deshalb prägen die typischen Wasserstraßen mit ihren romantischen Gondoliere das Stadtbild. Während sich die Hauptsehenswürdigkeiten wie der Campanille di San Marco, der Dogenpalast und der Dom rund um den Markusplatz scharen, liegt die Besonderheit von Venedig doch in dem Labyrinth aus kleinen Gassen und Kanälen. Du solltest hier also unbedingt etwas Zeit einplanen, um dich in der Stadt zu verlieren, ohne Karte entlangzuschlendern und, mit einem Gelato in der Hand, das venezianische Leben aufzusaugen.

Für weniger Touristenströme beim Spazieren kannst du auf die Insel Murano flüchten. Etwas außerhalb von Venedig findest du auch hier die charmanten bunten Häuschen entlang der Kanäle sowie die Manufaktur des berühmten Murano-Glases.

Hoteltipp Venedig: Hostel Combo Venezia* (modernes Hostel, 10 min von Rialto entfernt)


Verona

Verona italien

Verona Aussicht

Highlights

  • Arena von Verona
  • Piazza Brá
  • Casa di Giulietta
  • Piazza delle Erbe mit Torre dei Lamberti

Unweit vom Gardasee liegt die altrömische Stadt Verona, die nicht nur eines der am besten erhaltenen römischen Amphitheater bereithält, sondern auch Schauplatz der Liebesgeschichte von Romeo und Julia war. Du kannst in der bezaubernden Innenstadt beispielsweise den berühmten Balkon besuchen und im Casa di Giulietta alte Kostüme des Theaterstückes besichtigen. Ein weiteres Highlight von Verona ist der alte Marktplatz Piazza delle Erbe. Wenn du die 368 Stufen des angrenzenden Torre dei Lamberti erklimmst, wirst du mit einem großartigen Blick auf die ganze Stadt belohnt.

Hoteltipp: Hotel Mastino* (sehr zentral gelegen, perfekt für Stadtrundgänge)


Bologna

Italien Bologna

Bologna

Highlights

  • Piazza Maggiore
  • Basilica di San Petronio
  • Asinelli & Garisenda Turm
  • Kanäle in Bologna & Finestrella di Via Piella
  • Palazzo dell’Archiginnasio (Alte Universität & Bibliothek)
  • Original-Bolognese essen

Als Universitätsstadt zählt Bologna nicht unbedingt zu den am meisten besuchten Orten in Italien – und vielleicht macht auch genau das ihren Charme aus. Wir waren auf unserem Städtetrip in Bologna auf jeden Fall sehr positiv überrascht von der schönen italienischen Stadt im Norden. Es wimmelt hier von kulturellen und architektonischen Sehenswürdigkeiten, die alle recht fußläufig erreichbar sind. Ein besonderes Highlight von Bologna sind die beiden Geschlechtertürme Asinelli und Garisenda, die durch ihre Höhe das Wahrzeichen der Stadt darstellen. Vom 97 Meter hohen Asinelli Turm hast du die beste Aussicht über Bologna (und kannst dir den Aufstieg auf den Basilica di San Petronio sparen). Auch die alte Bibliothek und der Anatomiesaal im Palazzo dell’Archiginnasio sind definitiv einen Besuch wert.

Hoteltipp: B&B Chez Moi* (modern, zentral gelegen, beachte die fahrzeugfreie Zone im Zentrum Bolognas)

Mehr Infos zu dieser schönen Stadt in Norditalien findest du hier: Bologna Sehenswürdigkeiten


Bergamo

Italien Bergamo

Bergamo

Highlights

  • Venezianische Stadtmauer & Tore
  • Piazza Vecchia
  • Colleoni-Kapelle
  • San Vigilio
  • Dom von Bergamo

Ein weiteres, oftmals übersehenes Juwel in Norditalien ist die kleine Stadt Bergamo. Sie wurde sogar für das Jahr 2023 zur italienischen Kulturhaupstadt gewählt. Bergamo teilt sich, ziemlich gut sichtbar durch die massiven venezianischen Stadtmauern, in zwei Teile: die Altstadt Citta Alta und die moderneren Stadtviertel außerhalb der Stadtmauern. Die Stadtmauern sind eine Sehenswürdigkeit für sich. Für ihren Bau mussten über 250 Gebäude, darunter auch einige Kirchen, abgerissen werden und es dauerte insgesamt 17 Jahre bis zu ihrer Fertigstellung. Weil die Altstadt zur damaligen Zeit in die Stadtmauern passen musste, ist hier jeder noch so kleine Platz ausgenutzt. Gut für uns Besucher heutzutage, denn in der Citta Alta sind die wunderschönen, mittelalterlichen Sehenswürdigkeiten fußläufig erreichbar. Zudem herrscht ein Fahrzeugverbot in den kleinen Gassen.

Hoteltipp: La Torre Bergamo House* (nahe der Seilbahnstation in der Citta Alta)


Sirmione

Italien Sirmione

Sirmione

Highlights

  • Scaligerburg
  • Grotte di Catullo
  • Spa-Tag einlegen
  • Jamaica Beach

Klein aber fein – die Stadt Sirmione direkt am Gardasee glänzt vor allem mit italienischem Lebensflair und ihren berühmten Thermalbädern. Wer Urlaub in Norditalien macht, der sollte Sirmione also unbedingt einen Besuch abstatten. Hier kannst du am Jamaica Beach, einem der schönsten Strände des Gardasees entspannen, dir auf dem Piazza im Centro Storico einen Cappuccino gönnen und die erstaunliche Scaligerburg besichtigen. Die Burg nutzt den Gardasee selbst als Burggraben und sieht damit aus, als ob sie aus dem Wasser heraus wächst. Auch die Grotten von Catull sollten auf deiner Liste nicht fehlen. Die alte, römische Villa am Ende der Halbinsel von Sirmione ist eine einzigartige Ausgrabungsstätte. Nicht nur, dass du hier noch mehr über das Leben im Alten Römischen Reich lernen kannst, von den Ruinen aus hast du außerdem einen tollen Blick auf den Gardasee.

Hoteltipp: Hotel Meridiana* (mit Seeblick)


Manarola (Cinque Terre)

Cinque Terre italien

Cinque Terre

Highlights

  • 5 Dörfer von Cinque Terre
  • Sonnenuntergang
  • wandern gehen
  • Weinverkostung
  • Kirche von San Lorenzo

Bunte Häuser, die sich an die steilen Klippen klammern – sicher hast du dieses Postkartenmotiv von Cinque Terre schon einmal gesehen. Die fünf Ortschaften zählten zu den schönsten italienischen Dörfern. Nicht umsonst haben es die fünf Dörfer, die Cinque Terre ausmachen, zum UNESCO Weltkulturerbe geschafft. Das älteste der Dörfer ist Manarola, denn die hier bestehende Kirche von San Lorenzo wurde im Jahr 1338 erbaut und hier kannst du auch im Restaurant Nessun Dorma die berühmte Aussicht aus dem Bild oben genießen, vielleicht bei einem Glas Cinque Terre Wein?

Lange Zeit waren die Dörfer Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore nur zu Fuß über den „blauen Weg“ zu erreichen. Diesen kannst du auch heute noch entlang wandern und die grandiose Aussicht genießen, oder du setzt dich ganz entspannt in die Cinque Terre Bahn und fährst so von Ort zu Ort.

Hoteltipp: Real Rooms* in La Spezia (schöne Zimmer, nahe Bahnhof nach Cinque Terre)


Triest

Italien Triest

Triest

Highlights

  • Canal Grande
  • Kaffeehäuser
  • Castello di San Giusto
  • Piazza Unitá & Antikmärkte
  • Teatro Romano

Der Hafen von Triest war lange Zeit der Haupthandelshafen des Österreichisch-Ungarischen Kaiserreiches und dies hat die Kultur der Stadt nachhaltig geprägt. Du wirst dich hier an manchen Stellen fühlen, als wärest du in Wien oder Ljubljana und nicht in einer Stadt in Norditalien. In Triest lässt du dich, wie in so vielen Städten Italiens, am besten ein bisschen treiben. Spaziere am Canal Grande oder der Uferpromenade entlang, erkunde die Straßen und Plätze und halte Ausschau nach romantisch-versteckten Hinterhöfen. Bei einem Kaffee auf der Piazza Unitá wirst du erkennen, warum Triest für seinen Kaffee so berühmt ist und anschließend kannst du einen Abstecher ins nahegelegene Teatro Romano machen, um dich zu erinnern, dass du ja doch in Italien bist.

Hoteltipp: Nuovo Albergo Centro* (zentrale Lage, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, sauber und modern)


Genua

Italien Genua

Genua

Highlights

  • Porto Antico
  • Genua Aquarium & Museum des Meeres
  • Piazza de Ferrari
  • Palazzi dei Rolli
  • Porta Soprana & Haus von Christopher Columbus
  • Leuchtturm besteigen

Ein beliebtes Ziel bei vielen Kreuzfahrten, ist die Stadt Genua – und das zu gutem Recht, denn die Hauptstadt der Region Ligurien hat wirklich einiges an Highlights zu bieten. Interessanterweise ist eine der Hauptattraktionen von Genua das Aquarium direkt am Alten Hafen. Es ist mit 27.000 qm das größte Aquarium Europas und sollte auf deiner Bucket List auf keinen Fall fehlen. Auch der alte Leuchtturm von Genua ist eine echte Besonderheit. Du kannst ihn sogar bis zur mittleren Plattform besteigen und den Ausblick über den Hafen und die Stadt genießen. Kulturverliebte Reisende verschlägt es eher in eines der vielen Museen von Genua oder in die Palazzi dei Rolli, die alten Adelshäuser, die sich dicht an dicht entlang der Via Garibaldi drängen.

Tipp: Ein persönlicher Favorit in dieser wunderschönen italienischen Stadt ist der Park Viletta di Negro. Wenn du die Via Garibaldi passiert hast, gehst du einfach immer weiter den Hügel hinauf bis zu einer kleinen Gartenanlage mitten in der Stadt. Hier ist kaum etwas von den Touristenströmen zu spüren und die Aussicht zwischen Wasserfällen und Rosenbeeten auf die Stadt hinab ist einfach einzigartig.

Hoteltipp: B&B I Portici Di Sottoripa* (klein aber fein, direkt am Alten Hafen)


Turin

Italien Turin

Turin

Highlights

  • Mole Antonelliana
  • Mont Des Capucins
  • Ägyptisches Museum
  • Piazza Castello

Turin – oder Torino, für die Locals – liegt nur wenige Kilometer entfernt von der französischen und schweizerischen Grenze zu Italien und ist ein echtes Must-See für alle Städtereisenden, die gutes Essen, entspannte Cocktails und Museen lieben. Als viertgrößte Stadt Italiens hat Turin einiges zu bieten, allen voran einen traumhaften Ausblick auf die Alpen. Den kannst du sowohl vom Wahrzeichen der Stadt aus, dem Mole Antoniella, bewundern oder du wanderst auf den Mont des Capucins für die volle Skyline von Turin. Das ägyptische Museum ist ebenfalls ein Highlight, aber auch Autofans, Filmenthusiasten und Schokoladenliebhaber kommen hier in den Museen auf ihre Kosten. Am Abend kannst du dir rund um den Piazza Castello oder in den verträumten Nebenstraßen eine Bar suchen und dort den „Aperitivo“ zelebrieren. Turin ist eine im Herzen junge Stadt, voller kleiner Boutiquen, hippen Restaurants und Gassen voller Street-Art.

Hoteltipp: B&B Torino Arcuri* (500m vom Torre Antoniella, Frühstück inbegriffen)

Die schönsten Städte in Mittelitalien

Auch in Mittelitalien gibt es wunderschöne italienische Städte. Neben der bekannten Hauptstadt Rom kannst du auch noch einige faszinierende Ortschaften in der Toskana kennenlernen.


Rom

Italien Rom Kolosseum

Kolosseum

Highlights

  • Kolosseum & Forum Romanum
  • Vatikan (Museum, Sixtinische Kapelle, Petersdom)
  • Pantheon
  • Trevi Brunnen
  • Spanische Treppe
  • Engelsburg
  • Katakomben

Mindestens 4 Tage solltest du einplanen, um die besten Highlights von Italiens Hauptstadt zu besuchen, denn dieser geschichtsträchtige Ort hat so viel zu bieten. Dabei ist es egal, ob du im Kolosseum und dem Forum Romanum, einem alten römischen Marktplatz in die Welt der Antike eintauchen willst oder dich der Vatikan mit seiner gigantischen Kunstsammlung anzieht. Außerdem solltest du unbedingt auch ein bisschen „Freizeit“ mitbringen, um dich einfach in das italienische Leben zu stürzen, den besten Espresso zu probieren und nach dem leckersten Gelato Ausschau zu halten. Vielleicht wirfst du auch einfach eine Münze in den Trevi Brunnen, damit du bald zurückkommst, in die Ewige Stadt. Rom ist auf jeden Fall eine Klasse für sich.

Hoteltipp: Hotel Roma Vaticano* (sehr gute Lage, schöne Zimmer)

Wir empfehlen dir den Rom City Pass (hier buchbar*), wenn du möglichst viele Sehenswürdigkeiten anschauen willst und dir beim Anstehen für Tickets etwas Zeit sparen möchtest. Außerdem haben wir für die großen Sehenswürdigkeiten in Rom eigene Artikel geschrieben, damit du deinen Städtetrip besser planen kannst:


Florenz

florenz Ausblick Piazzale Michelangelo

Ausblick Piazzale Michelangelo

Highlights

  • Dom in Florenz
  • Santa Croce
  • Ponte Vecchio
  • Piazza della Signoria & Palazzo Vecchio
  • Piazzale Michelangelo
  • Uffizien

Gibt es in Italien eigentlich eine Stadt, die nicht vor Kunst und Kultur übersprudelt? Eher nein. Deshalb führt uns das nächste Highlight auf der Liste der schönsten Städte Italiens nach Florenz – Hauptstadt der Toskana, mit ihren Weinbergen und Zypressen-Alleen. Die suchst du in der Stadt allerdings vergebens, denn zwischen den vielen historischen Häusern, verträumten Hinterhöfen und imposanten Palazzios ist dafür kein Platz. Florenz war lange Zeit der Dreh- und Angelpunkt der berühmten Medici Familie, die dort Kunstgalerien, Museen und Universitäten förderte und Florenz zu ihrem Glanz verholf. Diesen Glanz der Superlative verströmt auch der Dom von Florenz, der zu den größten Kathedralen der Welt gehört und von außen komplett mit grünem und weißem Marmor eingekleidet ist. Auf die Domkuppel solltest du auf jeden Fall aufsteigen für einen großartigen Blick über die Stadt. Den perfekten Ausblick auf den Ponte Vecchio hast du aber vom Piazzale Michelangelo.

Hoteltipp: Hotel Pitti Palace al Ponte Vecchio* (zentrale Lage am Ponte Vecchio, mit Dachterrasse)

Wenn du diese traumhafte italienische Stadt in der Toskana besuchen möchtest, helfen dir unsere Artikel bei der Reiseplanung:


Pisa

Schiefer Turm von Pisa

Schiefer Turm von Pisa

Highlights

  • Schiefer Turm von Pisa
  • Piazza dei Miracoli
  • Dom & Taufkirche
  • Camposanto Monumentale
  • Fluss Arno & Santa Maria della Spina

Kaum ein Italien-Besuch wäre wohl komplett ohne ein Bild vom Schiefen Turm von Pisa. Der Glockenturm, der zusammen mit dem Dom und der Taufkirche auf dem Piazza dei Miracoli steht, sorgt wirklich für einige witzige Verrenkungen bei den Touristen, die dort Jahr für Jahr hinpilgern. Neben den großen Sehenswürdigkeiten, die sich alle um den Piazza drängen, ist Pisa aber vor allem eine lebendige Studentenstadt mit tollem Nachtleben. Entlang des Arno Flusses findest vom frühen Abend an, der Aperitivo-Zeit, bis spät in die Nacht viele Bars, Clubs und Cafés, wo einfach gute Laune herrscht. Statt in Pisa zu übernachten, würden wir dir allerdings eher empfehlen, in der nahegelegenen Stadt Lucca zu schlafen.

Hoteltipp: La Torre Holiday House* (für Partylaune, zentral gelegen)

Mehr zu Pisa findest du hier:


Geheimtipp: Lucca

Lucca Italien Sehenswürdigkeiten

Highlights

  • Kathedrale Duomo di San Martino
  • Stadtmauern von Lucca
  • Torre Guinigi
  • San Michele in Foro
  • Palazzo Pfanner

Warum Lucca als Geheimtipp gilt? Weil uns diese kleine Stadt mit ihrer wunderschönen, historischen Altstadt wirklich positiv überrascht hat. Während in Pisa viele alte Häuser dem Verfall überlassen werden und es in Florenz von Touristen nur so wimmelt, kannst du in Lucca die 4 Kilometer lange, noch vollständig erhaltene Stadtmauer entlang spazieren und einen gemütlichen Tag innerhalb der Mauern in der Altstadt verbringen. Dort sind die Sehenswürdigkeiten wie der Duomo di San Martino, die Geschlechtertürme Giunigi & Torre delle Ore oder der Piazza dell’Anfiteatro angenehm zu Fuß zu erreichen. Auf der Via Fillungo findest du zudem kleine Boutiquen, namhafte Modelabel und zauberhafte Bäckereien. Probiere unbedingt das lokale Gebäck „Buccellato“.

Hoteltipp: B&B Villa Anna* (direkt neben den Stadtmauern, mit Parkplatz)

Alle Insider-Tipps für diese tolle, kleine Stadt in Italien gibt’s in diesem Artikel: Sehenswürdigkeiten von Lucca.


Siena

Siena Sehenswürdigkeiten

Siena

Highlights

  • Dom von Siena
  • Piazza del Campo
  • Palazzo Pubblico
  • San Gimignano
  • Chianti
  • Val d’Orcia

Siena ist ohne Zweifel eine der schönsten Städte in Mittelitalien. Zwischen der florentinischen Republik und der Stadt Siena herrschte schon seit jeher eine große Rivalität. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass der berühmte Dom von Siena dem in Florenz sehr ähnlich sieht. Eigentlich sollte der Dom von Siena noch viel größer und pompöser werden als sein florentinisches Pendant, aber leider ging den Bauherren das Geld aus. Eindrucksvoll ist die grün-weiße Kathedrale aber allemal. Auch der Piazza del Campo mit dem angrenzenden Palazzo und dem Torre del Mangia werden dich erstaunen. Hier findet zweimal im Jahr das berühmte Pferderennen „Palio di Siena“ statt. Neben der schönen historischen Altstadt glänzt Siena mit seiner Lage inmitten der Toskana. Wenn du also das Zypressen-und-Weinberg-Feeling Italiens suchst, dann bist du in dieser schönen Stadt genau richtig.

Hoteltipp: Castello di Leonina* (etwas außerhalb, wunderschöne Zypressenallee, Garten mit Pool)

Mehr Reiseinspiration findest du hier:


Perugia

Italien Perugia

Perugia

Highlights

  • kleine Altstadt
  • Piazza IV Novembre
  • Sciri Turm
  • Via dell’Acquedotto
  • Sonnenuntergang vom Giardini Carducci

Der Name Perugia wird bei vielen vielleicht jetzt keine Glocken läuten lassen, denn die Stadt ist ein noch eher verstecktes Juwel in der Region Umbrien. Umso besser, denn dann kannst du dich voll auf eine „local experience“ freuen. Wie in vielen italienischen Städten findest du auch hier eine zauberhafte, historische Altstadt mit einem großen Piazza im Zentrum. Auf Perugias Piazza IV Novembre lehnst du dich entspannt bei einem Cappuccino oder, später am Nachmittag, zum Aperitivo zurück und lässt das Treiben rund um die mittelalterliche Fontana Maggiore auf dich wirken. Regionale Delikatessen wie Strangozzi Tartufo, dicke Spaghetti mit schwarzen Trüffeln, oder die „Baci“ Schokoladenküsse, findest du hier in fast jedem Gässchen. Ein Highlight von Perugia ist die Via dell’Acquedotto, ein Fußgängerweg, der dich über ein altes Aquädukt quer durch die Stadt führt.

Hoteltipp: Chocohotel* (Frühstücksbuffet beinhaltet ein Schokoladen-Fondue)


Geheimtipp: Pitigliano

Pitigliano Toskana

Pitigliano

Highlights

  • durch die Altstadt schlendern
  • Via Cava di Fratenuti
  • Ausgrabungsstätten
  • Stadtmauern
  • Fontana delle Sette Cannelle

Diese malerische Stadt in Mittelitalien ist genauso niedlich, wie ihr Name vermuten lässt. Hoch oben auf einem Tuffsteinfelsplateau thront die Ortschaft, die von den Etruskern um 800 v. Chr. erbaut wurde und somit älter als das römische Reich ist. Die Stadt, mit den engen Gassen und terrakottafarbenen Häusern ist ein wunderschönes Fotomotiv. Du kannst aber auch durch die etruskischen Höhlenwege wandern, die entlang des Via Cava di Fratenuti tief in den Stein gegraben wurden, und so zu den anderen kleinen Städten Sorano und Sovano gelangen.

Hoteltipp: Le Camere del Ceccottino* (direkt im mittelalterlichen Zentrum von Pitigliano)

Noch mehr traumhafte Ortschaften in der Toskana, die du nicht verpassen solltest, findest du in diesem Artikel: Toskana Sehenswürdigkeiten

Die schönsten Städte im Süden von Italien

Und schon sind wir im Süden des italienischen Stiefels angekommen und nehmen natürlich auch hier die schönsten Städte unter die Lupe. Hier wird das Leben noch einmal einen Schritt langsamer, denn die Süditaliener haben sich an das warme Mittelmeerklima angepasst, halten nicht viel von Hektik, aber große Stücke auf die mittägliche Siesta. Lass dir also auch bei deinem Städtetrip viel Zeit für einen Tag am Strand oder einen entspannten Nachmittag auf einem der Piazzas.

Wenn du mehrere Städte in Süditalien in einer Reise kombinieren möchtest, lass dich gerne inspirieren von unserer 2-wöchigen Apulien Rundreise oder weiteren Roadtrips in Italien.


Neapel

Neapel Ausblick Vesuv

Vesuv von Weitem

Highlights

  • Spaccanapoli
  • Palazzo Reale
  • Castel Nuovo
  • Napoli Sotterranea
  • Castel Sant’Elmo
  • Pizza essen

Neapel hat ja oftmals den Ruf, chaotisch und laut zu sein. Und während es nicht unüblich ist, dass eine Vespa um Haaresbreite in den engen Gassen an dir vorbeirauscht, so hat Neapel doch einen ganz besonderen Charme. Die Geburtsstätte der Pizza und ihre hitzköpfigen Einwohner werden im Handumdrehen dein Herz erobern. Für Neapel solltest du auch auf jeden Fall 3-4 Tage einplanen, um die weitläufige Stadt und ihre vielen interessanten Bauwerken und Plätzen zu besuchen. Angefangen bei der Spaccanapoli, die die Stadt wie Band teilt und von der aus du viele der prachtvollen Häuser und Palazzos erkunden kannst. Sehr interessant ist auch eine Tour durch das unterirdische Neapel. Der Untergrund ist nämlich voller geheimer Gänge, Grotten und sogar eine unterirdische Kirche gibt es.  Außerdem befinden sich ganz in der Nähe noch weitere Highlights wie der Vesuv, die Ausgrabungsstätte der Stadt Pompeji und die Insel Capri.

Hoteltipp: Hotel Nova Relais* (direkt neben dem Museo Archaeologico, sanierter Altbau)

Neapel hat noch einiges mehr zu bieten, schau deshalb auch unbedingt bei diesem Artikel vorbei: Neapel Sehenswürdigkeiten


Capri

Italien Insel Capri

Hafen von Capri

Highlights

  • Kaffee trinken am Piazzetta
  • Blaue Grotte
  • Faraglioni Felsen
  • Bootstour
  • Badetag

Die kleine Insel Capri ist ein bisschen wie das Monako von Italien, ohne die Casinos, aber mit vielen Mitgliedern der High Society. Sehen und gesehen werden“ ist also das Motto, vor allem auf dem Piazzetta, dem Herzen der Insel. Hier kannst du dich bei einem leckeren Menü mit frischen Frutti di Mare nieder und die Welt vorbeiziehen lassen. Oder du gönnst dir einen Bootsausflug rund um die Insel, um die berühmten Faraglioni Felsen und die Grotto Azzurro zu besuchen. Vom Boot aus lässt es sich auch am besten ins Meer springen, denn die Strände von Capri sind gut besucht.

Capri ist bei einem Tagesausflug von Neapel am besten zu erreichen. Unterkünfte auf der Insel sind oftmals ziemlich überteuert.


Geheimtipp: Sorrent

Italien Sorrent

Sorrent

Highlights

  • Altstadt
  • Marina Grande
  • Corso Italia
  • Piazza Tasso
  • Kloster von San Francesco

Wenn du von Capri aus nicht direkt zurück nach Neapel willst, kannst du mit dem Boot auch dieses kleine Goldstück an der Amalfiküste besuchen. Neben einer zauberhaften, kleinen Altstadt hat Sorrent außerdem den besten Limoncello, einen süßen Zitronenlikör, überhaupt. Dieser sollte auf deiner Souvenir-Shopping-Liste also nicht fehlen. Sorrent ist verhältnismäßig klein. Nachdem du also vom Piazza Tasso entlang des Corso Italia zur Marina Grande geschlendert bist, kannst du den Nachmittag am Strand von Sorrent ausklingen lassen und dich auf einen tollen Sonnenuntergang einstellen. Sorrent ist zudem der Startpunkt der Amalfitana, der Panoramastraße, die dich entlang der Amalfiküste bis nach Vietri sul Mare bringt.

Hoteltipp: Lemon Rooms Sorrento* (bestes Preis-Leistungsverhältnis in der Altstadt)


Positano

Positano Amalfikueste

Positano

Highlights

  • Limoncello verkosten
  • „Weg der Götter“ Wanderung
  • Kirche Santa Maria Assunta
  • Montepertuso Wanderung
  • Bootstour

Positano ist auch wieder so eine italienische Stadt mit Postkarten-Charakter. Entlang der Panoramastraße Amalfitana gibt es viele beeindruckende Aussichtspunkte sowie einige zauberhafte Ortschaften, wie eben Positano, an denen du unbedingt einen Stopp einlegen solltest. Wandern ist in der Umgebung von Positano eine tolle Idee für alle Abenteuerlustigen, denn der „Weg der Götter“ führt dich auf 7 km von Bomerano (von Positano aus mit dem Bus zu erreichen) direkt über die Stadt Positano und gibt die Aussicht frei auf die Steilküsten von Amalfi und das türkisblaue Mittelmeer. In der Stadt selbst solltest du unbedingt die Kirche Santa Maria Assunta besuchen, denn hier findest du echte Postkartenmotive für deine Kamera. Bleibe nach bis zum Nachteinbruch in Positano, um die schöne Altstadt hell erleuchtet zu sehen.

Hoteltipp 1: Casa Stella Marina* (tolle Aussicht, Zimmer etwas alt)

Juckt es dir schon in den Fingern, deinen Roadtrip entlang der Amalfiküste zu planen? Dann schau unbedingt hier vorbei: Amafliküste 10-Tage-Route


Palermo

Italien Palmero

Palmero

Highlights

  • Kapuzinergruft (Convento dei Cappuccini)
  • Dom und Ausblick vom Dach
  • Kirchen und Paläste
  • Street-Food-Rundgang
  • Monte Pellegrino

Palermo ist die Hauptstadt der italienischen Insel Sizilien und beherbergt fast 230 alte Kirchen und die meisten UNESCO-Welterben an einem Ort. Sie ist damit auf jeden Fall einen Städtetrip wert, auch wenn du dich vorwiegend an den sizilianischen Traumstränden entspannen willst. Sauge bei einem Spaziergang über dem Domdach den Blick über die Stadt auf, besuche die drittgrößte Oper Europas oder wandere auf den Monte Pellegrino für noch atemberaubendere Aussichten. Zweifelsohne ist die sizilianische Küche ein Highlight an sich. Wir empfehlen dir deshalb, unbedingt einen Streetfood-Rundgang* zu buchen und Köstlichkeiten wie Cannoli, Sfincione Pizza und frische Meeresfrüchte ausfindig zu machen.

Hoteltipp: Afea Art & Rooms* (sehr moderne Anlage, gutes Essen, direkt an einem Traumstrand)

Weil Palermo ein toller Ausgangspunkt für eine Rundreise auf Sizilien ist, empfehlen wir dir auch diesen Artikel zu lesen: Tipps für 10 Tage Sizilien


Matera

Matera Italien

Matera

Highlights

  • Felsenkirchen
  • Belvedere di Murgia Timone (Aussichtspunkt)
  • Höhlenwohnung „Casa Grotta“
  • Palombaro Lungo (riesige, frühere Zisterne)

Matera ist eine der ältesten und gleichzeitig faszinierendsten Städte in Italien. In der Höhlenstadt Matera erwartet dich ein Städtetrip der etwas anderen Art. Getreu ihrem Namen bestand diese Stadt schon seit der Altsteinzeit aus Höhlen, die in den Kalkstein gegraben wurden. Sie ist damit eine der ältesten ständig bewohnten Siedlungen der Welt. Wem das noch nicht cool genug ist, der kann sogar über Nacht in einer der alten Höhlen schlafen, denn viele dieser Höhlenwohnungen wurde in Hotels umgewandelt. Ein echt einzigartiges Erlebnis. Matera war lange Zeit eine sehr arme Stadt, deshalb ist hier der Tourismus auch noch nicht so verbreitet. Am besten buchst du dir eine Führung zu den Felsenkirchen und Höhlen (zur Tour*), damit du keine der spannenden Details verpasst.

Hoteltipp: Caveoso Hotel* (direkt in der Altstadt, in ehemaligen Höhlen gebaut, sehr gutes Frühstück, Parkplätze in der Nähe)


Geheimtipp: Lecce

Italien Lecce Amphitheater

Lecce

Bild: iStock.com/Eunika Sopotnicka

Highlights

  • Santa Croce
  • Altstadt & Stadttore
  • Obelisk
  • Palazzo del Seggio
  • Römisches Amphitheater

In der noch ziemlich unbekannten Region von Apulien, im Stiefelabsatz, findest du eine der schönsten Städte in ganz Italien. Lecce, auch als Florenz des Südens bezeichnet, ist eine kleine Stadt, die vor allem durch ihren historischen Charme überzeugt. Das alte römische Amphitheater und die Kathedrale sind natürlich Must-sees. Davon abgesehen solltest du dir einfach ein bisschen Zeit nehmen, um durch die Straßen zu schlendern. Dank des stark regulierten Verkehrs ist das sogar ganz entspannt möglich. Willst du etwas Außergewöhnliches erleben, dann buche dich in einen Kochkurs (mehr Infos*), um zu lernen, wie du die apulischen Köstlichkeiten selbst herstellen kannst.

Hoteltipp: Domus Albertas* (B&B, sehr zentral, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis)

Falls du Lecce als Teil deiner Rundreise durch Apulien besuchen willst, schau auch hier vorbei: 14 Tage Apulien Roadtrip f(perfekter Mix aus Strandurlaub und Sightseeing)


Vieste

Vieste Italien

Vieste

Highlights

  • Pizzomunno Beach (Sandstrand in Vieste)
  • Portonuovo Beach (Sandstrand)
  • Grotta Sfondata
  • Portogreco (Traumhafte Bucht und vorher Aussichtspunkt)
  • Baia delle Zagare (zwei Strände mit berühmte Felsen)

Bist du auf der Suche nach dem Inbegriff einer kleinen Küstenstadt? Dann triffst du mit einem Besuch in Vieste genau ins Schwarze. Am „Stiefelabsatz“ auf der Gargano-Halbinsel gelegen, wird dich diese schöne süditalienische Stadt direkt verzaubern. Die mittelalterliche Festung und die Kathedrale von Vieste, die das Stadtbild dominieren, sind aber nicht die einzigen Highlights. Vom Punto San Francesco hast du einen traumhaften Blick über die Steilklippen auf das Meer und die berühmten Strände wie Pizzomunno mit seinem gigantischen Monolith und Portogreco mit dem Aussichtspunkt bieten tolle Ausflüge aus der Stadt heraus.

Hoteltipp:Estlevante B&B* (Fußläufig zum Strand & Altstadt, traumhafte Dachterrasse, sehr gutes Frühstück)

Wenn du Vieste während eines Roadtrips besuchen möchtest, dann findest du die genaue Route hier: Roadtrip Italien

Die besten Städte je nach Vorliebe

Jetzt kennst du die schönsten Städte in Italien und wirst vielleicht gar nicht wissen, wo du anfangen sollst. Deshalb haben wir dir die Städte noch einmal grob nach ihren Vorzügen sortiert.


  • Die schönsten Städte in Italien für Strandurlauber

    Bei knapp 7.500 km Küstenlänge steht einem Badeurlaub in Italien eigentlich nichts mehr im Wege. Wenn du deine Strandtage allerdings mit einer kleinen Stadterkundung vervollständigen willst, dann bieten sich diese Orte an:


    Die schönsten italienischen Städte für Nachtschwärmer

    Zwischen all der Kultur gibt es auch in Italien Städte, wo die Party abgeht. Am besten eignen sich dafür natürlich die italienischen Orte, wo viele Studenten und junge Leute unterwegs sind, wie in:


    Die schönsten Orte in Italien für Aktivurlauber

    Bekannterweise legt man bei einem Stadtrundgang reichlich Schritte zurück, wem das aber noch nicht genügt und für alle, die das Abenteuer suchen, haben wir die folgenden Städte in Italien parat:


    Die schönsten Reiseziele in Italien für Kulturinteressierte

    Kunstgalerien, historische Altstädte, außergewöhnliche Museen – all das ist genau dein Ding? Dann ist Italien sowieso ein Traumziel für dich, aber besonders diese italienischen Städte werden dich umhauen:


    Mit Sicherheit kribbelt es dir schon in den Fingern, deine nächste Reise nach Italien zu planen und zu buchen. Wenn du noch eine Stadt kennst, die es unbedingt auf unsere Liste der 25 schönsten Städte in Italien schaffen sollte, dann schreib sie uns in die Kommentare,

    Für noch mehr Tipps, Sehenswürdigkeiten und Insider-Infos rund um Italien kannst du in diesen Artikeln nachlesen:

  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns ganz besonders darüber freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links deine Hotels, Tickets, Mietwägen oder Produkte buchst und kaufst. Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die Buchungen oder Produkte werden dadurch für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. Du leistest damit einen entscheidenden Beitrag traveloptimizer am Leben zu erhalten. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 31

    Noch keine Abstimmungen vorhanden. Sei der Erste!

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Ähnliche Beiträge

    Häufige Fragen zu den schönsten Städten in Italien

    Welche sind die schönsten Städte in Italien?
    Die Antwort darauf ist echt schwierig zu beantworten, denn jede italienische Stadt hat ihren ganz eigenen Charme. Empfehlen können wir aber auf jeden Fall
    • Rom
    • Manarola (Cinque Terre)
    • Florenz
    • Bologna
    • Lucca
    • Neapel
    • Matera
    • Lecce
    • Positano
    • Turin
    • ...
    Zu allen schönen Städten in Italien
    Wo kann man in Italien guten Partyurlaub machen?
    Natürlich gibt es wie in den meisten großen Städten auch in Italiens Metropolen gute Clubs und ein lebendiges Nachtleben. Die besten Partys und Feiernächte wirst du aber in den Studentenstädten wie Bologna, Pisa oder Turin erleben. Zu den coolsten Partyorten in Italien

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


    Gleich weiterlesen :)