Dubrovnik in Kroatien: Sehenswürdigkeiten in der Altstadt & Tipps

25. November 2021 Nina von traveloptimizer

Dubrovnik in Kroatien: Sehenswürdigkeiten in der Altstadt & Tipps

Wenn es um die schönsten Städte in Kroatien oder sogar Europa geht, liegt Dubrovnik ganz weit vorne. Die Altstadt von Dubrovnik ist seit 1979 UNESCO Weltkulturerbe und das nicht ohne Grund, denn die 2 Kilometer lange, festungsähnliche Stadtmauer aus dem Mittelalter ist vollständig erhalten und rahmt die Altstadt von allen Seiten ein. Wenn du einen Kroatien-Urlaub in Dubrovnik planst und wissen möchtest, welche Sehenswürdigkeiten die Altstadt und Umgebung zu bieten hat, dann bist du hier genau richtig. Um von unseren Tipps und Erfahrungen zu profitieren, lies dir am besten in Ruhe alle Infos zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten in Dubrovnik durch und nutze für deinen Urlaub auch gerne unsere interaktive Kroatien-Karte, in der wir dir alle wichtigen Punkte in der Altstadt und Umgebung eingespeichert haben. Unser 3-Tages-Programm soll dir ebenfalls bei der Reiseplanung helfen – egal ob du Dubrovnik nur als Städtereise oder Zwischenstopp während einer Kroatien Rundreise einplanst.

Viel Spaß beim Nachreisen 🙂

Du möchtest nicht nur die Sehenswürdigkeiten in Dubrovnik erleben, sondern ganz Kroatien erkunden? Dann findest du in diesen Artikeln alle Infos zu unserer Rundreise und den anderen Orten in Kroatien:

Was du über Dubrovnik wissen solltest

  • Dubrovnik ist ein beliebtes Ziel für Kreuzfahrtschiffe und dementsprechend sehr gut besucht ist die Stadt zur Hochsaison.
  • In Dubrovnik wurden viele Szenen von Game of Thrones gedreht. Sie ist nämlich das Vorbild für Kings Landing.
  • Dubrovnik wurde bei einem Erdbeben 1667 zerstört und anschließend im barockem Stil wieder aufgebaut.
  • Zwischen 1991 und 1995 war Dubrovnik im Kroatien-Krieg involviert und wurde von serbisch-montenegrinischen Streitkräften belagert und beschossen. Anschließend mussten viele Dächer in der Altstadt von Dubrovnik erneuert werden, was heute bei ganz genauem betrachten auch auffällt: Die Mauern wirken sehr alt, die Dächer allerdings relativ neu.
  • Dubrovnik liegt am südlichsten Ende der kroatischen Küste in Dalmatien, fast an der Grenze zu Montenegro.
  • Dubrovnik war vom 14. bis Anfang des 19. Jahrhunderts ein eigenständiger Stadtstaat und wurde auch als Republik Ragusa bezeichnet.

Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Dubrovnik

Die Altstadt, Stadtmauern, Eingangstore, Sehenswürdigkeiten und engen Gassen in Dubrovnik sind so gut erhalten, dass man meint, man läuft durch eine Filmkulisse. Stimmt sogar teilweise, denn Dubrovnik wurde von der Filmindustrie bereits für mehrere bekannte Filme und Serien als Drehort genutzt. Game of Thrones ist hierbei wohl die bekannteste Serie, aber auch Star Wars oder Robin Hood wurde in der malerischen Altstadt von Dubrovnik gedreht. Obwohl die Altstadt relativ klein und überschaubar wirkt, solltest du mindestens einen, besser sogar 2 Tage einplanen, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der UNESCO Weltkulturerbestätte Dubrovnik zu sehen.

Tipp: Es lohnt sich, eine Stadtführung* zu buchen, um mehr über die Geschichte der Stadt zu erfahren. Weiter unten listen wir euch die beliebtesten Stadtführungen nochmal auf.


Stadtmauer

Öffnungszeiten: 08.00-19.30 Uhr (April-Oktober), 09.00-15.00 Uhr (Nov.-März)
Eintritt: 200kn (~28,50€), kostenlos mit Dubrovnik-Card
Tickets: Bei den drei Eingänge (Pile-Tor, Ploče-Tor, Sveti Ivan Fort), gilt auch für die Festung Lovrijenac

Die historische Altstadt wird in Dubrovnik von einer massiven 2 Kilometer langen Stadtmauer umringt, die im 17. Jahrhundert fertig gestellt wurde. Die festungsähnliche Stadtmauer ist definitiv die bekannteste Sehenswürdigkeit in Dubrovnik, vor allem, weil man auf der Stadtmauer einmal um die Altstadt spazieren kann. Dieser Panoramaweg bietet durchgängig eine herrliche Aussicht auf die Altstadt und auch auf die Festung Lovrijenac, das Meer, die Insel Lokrum und den Aussichtsberg Srđ.

Der Mauerring ist teilweise bis zu sechs Meter breit und 25 Meter hoch. Der Bau der Mauer begann bereits im 8. Jahrhundert und überlebte zahlreiche Kriege. Im 12. Jahrhundert wurde die Mauer erweitert und überstand sogar ein katastrophales Erdbeben 1667 und die Belagerung der Jugoslawischen Volksarmee 1991-1992. Damit ist die Stadtmauer in Dubrovnik das besterhaltene mittelalterliche Befestigungssystem in Europa. Kein Wunder also, dass sie seit 1979 zum UNESCO-Welterbe gehört.

Zum Mauerkomplex gehören auch Verteidigungs- und Befestigungstürme, mehrere Gräben und zwei Zugbrücken, die du während des Rundgangs auf der Mauer teilweise auch besichtigen kannst. Eines unserer Panorama-Highlights war unter anderem der Blick von der Festung Bokar rüber auf die Festung Lovrijenac. Auch der Blick von der St. Ivana Festung auf den Alten Hafen ist nicht schlecht. Die beste Aussicht auf die Altstadt hat man unserer Meinung nach im nördlichen Abschnitt zwischen dem Ploče-Tor und der Minčeta-Festung, da die Mauer dort etwas erhöht liegt und so einen gigantischen Ausblick auf Dubrovnik, die Stadtmauer und das Meer bietet.

Good to know

  • Für einen Rundgang solltest du ca. 1,5-2 Stunden einplanen.
  • Die Rundtour verläuft gegen den Uhrzeigersinn.
  • Es gibt insgesamt 3 Ein- und Ausgänge auf der Stadtmauer und zwar beim Pila-Tor (unsere Wahl, da direkt beim Haupteingang der Altstadt), Ploče-Tor und Sveti Ivan Fort. Zweimal musst du deshalb dein Ticket herzeigen (also nicht wegwerfen!)
  • Es gibt keinen Schatten, aber dafür mehrere kleine Kioskstände mit Getränken. Meide im Sommer am besten trotzdem die Mittagshitze und plane einen Rundgang früh morgens und spät abends.

Spartipp: Nutze die Dubrovnik-Card oder heb dir das Ticket auf, um die Festung Lovrijenac zu besuchen (du kannst auch erst die Festung besichtigen und dir beim Vorzeigen des Tickets beim Einlass zur Stadtmauer 50kn sparen)
Tipp: Wer noch mehr über die Geschichte der Stadt erfahren möchte, kann auch eine geführte Tour auf der Stadtmauer buchen. Wir empfehlen dir eine 2-stündige Stadtmauertour (Deutsch)* für Frühaufsteher oder Sonnenuntergangsjäger, die du ganz einfach auf getyourguide* buchen und im Notfall auch bis zu 24h vorher kostenlos stornieren kannst.


Festung Lovrijenac

Öffnungszeiten: 08.00 – 18.00/19.30 (April-September), 08.00-15.00 Uhr (Oktober-März)
Eintritt: 50kn, mit Stadtmauer-Ticket oder Dubvrovnik-Card kostenlos
Tickets: Vor Ort

Die Festung Lovrijenac liegt außerhalb der Stadtmauern auf einem 37 Meter hohen Felsen und zählt ebenfalls zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Dubrovnik. Du kannst die Festung auch sehr gut von der Stadtmauer aus sehen. Dieses Bauwerk stammt ebenfalls aus dem Mittelalter und wurde zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert erbaut, um das Pile-Tor besser zu verteidigen. Wenn du die Festung von innen besichtigst, darfst du nicht zu viel erwarten. Ein kleiner Innenhof mit einem alten Brunnen und das wars. Aber ein Besuch lohnt sich trotzdem auf jeden Fall, denn der Ausblick auf die Stadtmauern von Dubrovnik und die Brandung sind wirklich einmalig.


Stradun

Stradun (oder auch Placa genannt) ist der Name der bekannten Flaniermeile, die einmal quer durch die Altstadt von Dubrovnik verläuft und einer der Top-Sehenswürdigkeiten. Die mit Kalksteinen gepflasterte Einkaufsstraße verläuft vom Pile-Tor bis zum Sponza Palast. Auf dieser breiten „Hauptstraße“ drängen sich im Sommer die Touristen, denn man findet hier zahlreiche Eisdielen, Souvenirshops und Restaurants.

Direkt beim Pile-Tor, dem Haupteingang zur Altstadt, sticht einem der historische Onofriobrunnen ins Auge. Er wurde 1438 errichtet, als zum ersten Mal Wasserleitungen in Dubrovnik verlegt wurden. Er diente damals der öffentlichen Wasserversorgung. Einige Wasserspender an dem vieleckigem Bau funktionieren heute noch und werden von Touristen gerne genutzt, um die Wasserflaschen aufzufüllen.

Fun-Fact: Gegenüber des Brunnens kannst du an der Mauer des Franziskanerklosters einen hervorstehenden Stein mit einem geschnitzten Gesicht erkennen. Darüber ist die Mauer etwas schwarz gefärbt. Eine Legende besagt, dass diejenigen mit Glück überhäuft werden, die auf dem Stein mit ausgestreckten Armen stehen können. Ihr könnt es gerne mal ausprobieren, wir haben es leider nicht geschafft ;D


Sponza Palast & Glockenturm

Öffnungszeiten: 08.00-19.00 Uhr
Eintritt: 25kn (~3€)

Am Ende der Stradun thront der Sponza Palast, der wie durch ein Wunder größtenteils vom schweren Erdbeben 1667 verschont wurde. Der Palast wurde im 16. Jahrhundert erbaut und dient heute als Staatsarchiv und Museum. Einige der 7000 Handschrift-Bände gehen auf das Jahr 1022 zurück. Mit diesen Dokumenten konnte man viele Abläufe in der Politik, Diplomatie, Wirtschaft, Schifffahrt, beim Handel und anderen Bereichen des Lebens von früher nachvollziehen.

Der 31 Meter hohe Glockenturm direkt daneben ist ein echter Blickfang auf der Stradun und ein beliebtes Fotomotiv in Dubrovnik. Obwohl er 1444 erbaut wurde, wirkt der Turm und auch die Sonnenuhr relativ neu. Er wurde nämlich 1929 komplett renoviert, nachdem er sich nach dem Erdbeben immer wieder neigte. Leider kann man ihn nicht von innen besichtigen.


Kirche des Heiligen Blasius

Die Barockkirche des Heiligen Blasius steht gemeinsam mit dem Sponza Palast und dem Glockenturm auf dem Hauptplatz von Dubrovnik, dem Luža-Platz. Sie wurde dem Heiligen Blasius gewidmet, dem Schutzpatron von Dubrovnik und zählt somit zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Vor dem Bau der barocken Kirche stand an der gleich Stelle eine Kirche im romanischem Stil, die allerdings beim Erdbebens 1667 zerstört wurde. Typisch für den Baustil sind die üppigen Verzierungen mit filigranem Stuck. Hochwertige Materialen, wie Marmor und Gold sieht man im Innenraum der Kirche. Wir persönlich finden den prunkvollen Barockstil jedes Mal wieder faszinierend.


Kathedrale von Dubrovnik

Die Barock-Bauweise hat sich auch bei der Kathedrale Velika Gospa (Maria Himmelfahrt) durchgesetzt. Da sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Dubrovnik zählt, wirst du auch bei einer Stadtführung hier vorbeilaufen oder die Kirche sogar von innen besichtigen. In der Kathedrale von Dubrovnik werden unter anderem die Reliquien des Stadtpatrons Blasius aufbewahrt.


Rektorenpalast

Öffnungszeiten: 10.00-18.00 Uhr (Sommer), 09.00-15.00 Uhr (Winter)
Eintritt: 100kn (~14€), kostenlose mit Dubrovnik Card
Tickets: Vor Ort

Innerhalb der dicken Altstadtmauern befindet sich der Rektorenpalast, ein wunderschöner Prachtbau mit offenem Säulengang im Eingangsbereich. In dem Palast befindet sich heute das Stadtmuseum Cavtat. Dort wo früher die Fürsten residierten und der kleine und große Rat tagten, haben heute kulturgeschichtliche Ausstellungsstücke wie Münzen, Waffen und Kunstobjekte ihren Platz gefunden. Wer gerne klassische Konzerte besucht, sollte sich im Vorfeld erkunden, ob nicht zufällig eines im Innenhof des Rektorenpalastes stattfindet.


Alter Stadthafen

Hinter dem Sponza-Palast versteckt sich ein malerisch schöner, alter Hafen. Den besten Blick auf diese Sehenswürdigkeit hast du während des Stadtmauer-Rundgangs. Hier schaukeln nicht nur kleine Fischerboote im Meer, sondern auch kleine Yachten und Ausflugsboote. Beispielsweise legt hier die Personenfähre nach Lokrum ab. Tickets dafür bekommst du direkt vor Ort. Wenn du in Ruhe die Hafenatmosphäre genießen möchtest, setzt dich am besten in das Arsenal Restaurant direkt im wunderschönen offenen Säulengang. Der Cappuccino kostet hier zwar stolze 31kn (~4,50€), aber hier zahlt man einfach auch für das Ambiente.


St. Ignatius Kirche & Jesuitentreppe

Bei der St. Ignatius Kirche (Crkva sv. Ignacij) handelt es sich um eine Jesuitenkirche im barockem Baustil. Kurz zur Erklärung: Jesuiten gehören der katholischen Ordensgemeinschaft Gesellschaft Jesu an und sind auch vom Papst anerkannt. Der Jesuitenorden nahm früher eine wichtige Rolle im europäischen Bildungssystem ein. Im 18. Jahrhundert wurden von den Jesuiten zahlreiche Schulen gegründet. Das äußere Erscheinungsbild ähnelt den beiden anderen Barockkirchen in der Stadt, der Innenraum ist geschmückt mit Fresken aus dem Leben des Ordensgründers und Heiligen Ignatius von Loyola.

In das barocke Gesamtbild fügt sich auch wunderbar die Jesuitentreppe ein, die zur St. Ignatius Kirche führt. Sie kommt vielen Menschen auf den ersten Blick bekannt vor. Die einen erinnert diese Sehenswürdigkeit mitten in Dubrovniks Altstadt an die spanische Treppe in Rom, die anderen bringen damit sofort den „Walk of Shame” von Cersei Lannister aus der Serie Game of Thrones in Verbindung. Die beliebte Treppe wurde 1738 erbaut.

Fun-Fact: Seitlich bei der Treppe gibt es einen kleinen Fast Food Laden namens Zox Box, dort kannst du dir beispielsweise einen „Wok of Shame“ bestellen ;D


Franziskanerkloster

Öffnungszeiten: 09.00-18.00 Uhr
Eintritt: 50kn (~7€), kostenlose mit Dubrovnik Card

Das Franziskanerkloster beeindruckt seine Besucher vor allem mit seinem wunderschönen Kreuzgang aus dem 14. Jahrhundert. Der Innenhof dieses Kreuzgangs wurde in einen wunderschönen Garten verwandelt, der wie eine kleine Oase wirkt in der steinernen Altstadt. Besonders sehenswert ist im Franziskanerkloster die alte Klosterapotheke. Sie gilt als älteste noch geöffnete Apotheke Europas. Außerdem sind in einem separatem Raum noch weitere Exponate der historischen Apotheke ausgestellt. Bei einer Führung erfährst du noch mehr über die frühere Heilkunde – wirklich sehr interessant.

Direkt neben dem Kloster befinden sich zwei Kirchen: Die Erlöserkirche, die 1520 errichtet wurde, als Dank dafür, dass Dubrovnik von einem Erdbeben verschont blieb und auf der anderen Seite schließt die Franziskanerkirche an das Kloster. Es lohnt sich einen Blick nach innen zu werfen, denn das Innendekor der Barockkirche ist wirklich sehr schön.


Game of Thrones Drehorte

Zu den Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Dubrovnik gehören nicht nur historische Bauten, sondern für viele auch die Drehorte aus Game of Thrones. Die Serie brachte einen enormen Hype mit sich, sodass es mittlerweile zahlreiche Merchandising-Shops mit Game of Thrones-Artikel gibt: Tassen, T-Shirts, Pullis, Regenschirme und vieles mehr. Wir zählen dir hier mal nur ein paar der bekannten Drehorte auf, wenn du tiefer in die Game of Thrones Welt eintauchen möchtest, solltest du auch jeden Fall eine geführte Game of Thrones Tour* buchen.

  • Festung Lovrijenac: Roter Bergfried
  • Die Bucht zwischen der Festung Lovrijenac & der Stadtmauer von Dubrovnik: Hier wurden Szenen für die Schwarzwasserbucht gedreht
  • Gradac-Park: Hier fand die bekannte Purpurne Hochzeit statt
  • Pile-Tor: Die Szene, in der Myrcellas Bruder Joffrey mit Steinen und Kot beworfen wurde, fand hier statt, auch Cerseis zog nach dem „Walk of Shame“ hier durch
  • Stradun: Die Straße führt in der Serie zum monumentalen Fürstenschloss (Knežev dvor)
  • Jesuitentreppe: „Schande, Schande, Schande“ rief das Volk, als Cersei seine verdiente Strafe verbüßte und die Treppe hinunterging
  • Dubrovniks Altstadtkulisse: In der Serien auch bekannt als Kind’s Landing
  • Insel Lokrum: Kulisse für die Stadt „Qarth“

>>> Zur 2-stündigen Game of Thrones-Tour (auf deutsch)*


Aussichtspunkt Srđ & Seilbahn

Öffnungszeiten Seilbahn: jeden Monat unterschiedlich (mehr Infos)
Kosten: 170kn (24€) für Berg- und Talfahrt

Öffnungszeiten Heimatkriegsmuseum: 09.00-18.00 Uhr
Eintritt: 30kn (~4,20€)

Einer unserer persönlich schönsten Orte in Dubrovnik ist auf dem Hausberg Srđ (auch Sergiusberg genannt), der direkt hinter der Altstadt 400 Meter in die Höhe ragt. Der Ausblick über die Stadt ist wirklich atemberaubend schön. Es gibt 3 verschiedene Möglichkeiten, um zum Aussichtspunkt zu gelangen: Eine davon ist die 3,5 Kilometer lange Wanderung. Wenn du von der Altstadt aus loswanderst, solltest du ca. 1 Stunde für den Aufstieg und 30 Minuten für den Abstieg einplanen. Viel einfacher wäre es, die Seilbahn zu nutzen. Sie startet vor dem Toren der Altstadt und kostet stolze 170kn (~24€) rauf und runter und ist damit wirklich sehr teuer. Wenn du ein Auto parat hast, kannst du auch einfach hochfahren. Die Serpentinen sind zwar etwas eng, aber gut machbar und oben gibt es zahlreiche Parkmöglichkeiten.

Neben einem Panorama-Restaurant kannst du auch die Kaiserfestung Tvrđava Imperijal besichtigen. Heutzutage befindet sich darin ein Heimatkriegsmuseum, das den kroatischen Unabhängigkeitskrieg dokumentiert. Die Infotafeln, Exponate und Geschichten sind wirklich interessant.

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten

Aussichtsberg Srđ


Stadtstrand (Banje Beach)

Nicht unweit von der traumhaften Altstadt in Dubrovnik wartet sogar noch ein Traumstrand auf dich. Der Banje Beach lockt nicht nur mit einem Mix aus Sand-,Kiesel und türkisblauem Wasser, sondern auch mit einem traumhaften Blick auf die Stadtmauern. Was für eine tolle Kulisse – kein Wunder, dass dieser Strand zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Dubrovnik zählt. Besonders beliebt ist auch der Beach Club direkt am Strand.

Tipp: Wer nach einer luxuriösen Unterkunft in Dubrovnik sucht, sollte sich das 5-Sterne Hotel Excelsior* beim Banje Beach etwas näher ansehen.


Gradac-Park

Der Gradac-Park liegt nur ca. 5 Gehminuten von der Altstadt entfernt und gehört als Stadtpark zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Dubrovnik. Er erstreckt sich entlang der Felsklippen und dient als kleine Entspannungsoase, wenn dir der Trubel in der Altstadt doch zu viel wird. Genieße den Schatten unter zahlreichen Nadelbäumen und eine traumhafte Aussicht auf das Meer. Wer eine kleine Abkühlung möchte, kann auch einfach zum Danče Beach spazieren. Ein Teil der felsigen Küste ist hier betoniert für die Badegäste, unter denen sich auch viele Einheimische tummeln.


Lokrum

Öffnungszeiten: Im Sommer ab 09.00 Uhr im halbstunden-Takt, ab Oktober ab 10.00 Uhr stündlich
Fährticket: 200kn

Wenn du in der Altstadt von Dubrovnik auf der Stadtmauer oder auf dem Hausberg Srđ stehst, kannst du eine kleine vorgelagerte Insel erkennen. Diese Insel ist unter dem Namen Lokrum gekannt und zählt zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Dubrovnik. Ist ist zwar nur 1,6 Kilometer lang und 540 Meter breit, aber sie hat einiges zu bieten und ist beliebtes Ausflugsziel für alle, die bereits in der Altstadt von Dubrovnik alles erkundet haben. Die Personenfähre zur Insel startet nämlich direkt beim alten Hafen. Im Hochsommer fahren die Fähren im Halbstundentakt. Als Naturschutzgebiet bietet die Insel Einheimischen und Touristen viele Bademöglichkeiten. Zum Touristenmagneten wurde die Insel allerdings erst, als Teile der Fernsehserie Game of Thrones darauf gedreht wurden und sich dort der Eiserne Thron aus der Serie befindet. Wenn du Lokrum besuchst, solltest du folgende Sehenswürdigkeiten nicht verpassen:

  • Benediktinerkloser & Kirche: Das ehemalige Benediktinerkloster wurde 1667 durch das Erdbeben zerstört. Erzherzog Maximilian von Habsburg ließ es restaurieren und machte daraus seinen Sommersitz, inklusive Parkanlage und botanischem Garten. Teilweise erinnert das Bauwerk mit seinen Säulengängen noch an das Kloster.
  • Botanischer Garten: Seit 1959 kannst du hier über 800 verschiedene Pflanzenarten erkunden. Wenn du Glück hast, läuft dir auch ein Pfau über den Weg.
  • Game of Thrones-Museum: Direkt beim Benediktinerkloster findest du ein kleines Museum. Hier kannst du dir einige Aufnahmen über die Dreharbeiten auf der Insel ansehen. Ein Highlight für jeden Game of Thrones Fan wird wahrscheinlich das Foto auf den Eisernen Thron sein, der sich im Thronsaal befindet.
  • „Totes Meer“ (mrtvo more): Der Salzwassersee in der Inselmitte ist auch für Nichtschwimmer geeignet, aber Achtung – Das Wasser solltest du nicht in die Augen bekommen.
  • Fort Royal: Diese kleine Festung, die von den Franzosen erbaut wurde, steht auf dem höchsten Punkt der Insel. Du erreichst das Fort Royal, wenn du entlang des „Pfad des Paradieses“ wanderst.
  • Strände: Bei den Stränden auf Lokrum handelt es sich nicht um schöne Sand- oder Kieselstrände, sondern eher um wilde Felsenstrände. Pack dir also am besten Badeschuhe und eine Schnorchelmaske ein. Einer der schönsten Strandabschnitte befindet sich beim FKK-Strand im Nordosten der Insel.

Tipp: Alle Game of Thrones-Fans können auch hier wieder eine geführte Tour buchen, um mehr über die genauen Drehorte und Fakten zu den Dreharbeiten zu erfahren. (zur Tour*)


Museen in Dubrovnik

Vor allem bei schlechtem Wetter sind Museen immer eine gute Alternative. Ein paar wichtige Museen in Dubrovnik haben wir dir bereits vorgestellt, aber hier nochmal alle interessanten Museen im Überblick:

  • Love Stories Museum: Hier werden wahre (teilweise verrückte) Liebesgeschichten erzählt. Als Exponate dienen Gegenstände, die im direkten Zusammenhang mit der „Love Story“ stehen, die auf einer Infotafel erklärt wird. Wenn du selbst deine Liebesgeschichte teilen möchtest, kannst du dich sogar direkt bewerben. (Eintritt: 50kn, zum Ticket*)
  • Rektorenpalast: Wie oben bereits erwähnt, kannst du hier kulturgeschichtliche Ausstellungsstücke wie Münzen, Waffen und Kunstobjekte bestaunen. (kostenlos mit Dubrovnik Card)
  • Red History Museum: Dieses moderne Museum beschäftigt sich mit der Geschichte des Sozialismus in Dubrovnik. Es liegt etwas außerhalb der Altstadtmauern in einem alten sozialistischen Museum, ist aber auf jeden Fall einen Besuch wert.
  • Upper Corner Tower: Der obere Festungsturm (Minčeta-Festung) der Stadtmauer dient als Gießereimuseum, in dem du eine große Sammlung von Werkzeugen, Zangen, Schlüsseln und Kanonenkugeln besichtigen kannst.
  • Maritime Museum: Erkunde hier die Welt der Schiffsfahrt und entdecke alte Schiffsmodelle, nautische Instrumente, Seekarten, Flaggen, Kanonen und Schiffslogbücher. (kostenlos mit Dubrovnik Card)
  • Ethnografisches Museum: Wer sehen möchte, wie früher Weizen, Gerste und Co. aufbewahrt wurden, ist hier genau richtig. Neben den alten Silos sind auch alte, traditionelle Trachten ausgestellt. (kostenlos mit Dubrovnik Card)

Ausflüge ab Dubrovnik

Dubrovnik ist nicht nur ein schönes Reiseziel für einen Städtetrip, sondern eignet sich auch super als Ausgangspunkt, um andere schöne Orte in der Umgebung zu erkunden. Du kannst diese Ausflugsziele teilweise auf eigene Faust erkunden, oder auch einfach eine geführte Tour buchen.


Kajaktour

Wie wäre es, Dubrovnik vom Wasser aus zu erkunden? Direkt in der Altstadt kannst du dir beim Pile Park Beach (bei Bucht Kolorina) ein Kajak leihen und beispielsweise zur berühmten Betina-Höhle paddeln, während neben dir die gigantischen Stadtmauern von Dubrovnik empor ragen. Nach 2,5 Stunden paddeln hast du dir auf jeden Fall eine Stärkung verdient.
>>>zur Tour*


Ausflug nach Korcula

Korcula liegt ca. 120 Kilometer von Dubrovnik entfernt und zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen. Die 48 Kilometer lange Insel wird auch oft als „grüne Insel“ bezeichnet, da du dort zahlreiche Weinberge und Olivenplantagen entdecken kannst. Außerdem erwarten dich dort traumhafte Badestrände und kleine Bergdörfer. Wenn du Korcula auf eigene Faust bereist, empfehlen wir dir die Region Lumbarda im Nordosten. Einer der schönsten Strände ist definitiv Vela Przina Beach.

Du kannst aber auch einen Tagesausflug ab Dubrovnik buchen, bei dem du die Kleinstadt Son, die Halbinsel Pelješac, den Geburtsort von Marco Polo und ein wunderschönes Weingut besuchst.
>>>Zur Tour*

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten Umgebung


Bootstour zu den Elaphiten Inseln

Zu den Elaphiten zählen 13 sehenswerte Inseln, die sich ganz in der Nähe von Dubrovnik befinden. Am besten erkundet man sie bei einer Bootstour. Am einfachsten planst du deinen Ausflug, wenn du eine Tour über GetYourGuide* buchst. Diese kannst du bei schlechtem Wetter auch wieder 24h vorher kostenlos stornieren. Mit einem Boot erkundest du einen Tag lang die drei schönsten Inseln des Archipels, nämlich Koločep, Lopud und Šipan. Der Guide zeigt dir nicht nur die schönsten Strände, sondern erklärt auch spannende Fakten zur Geschichte der Region. Mittagessen ist beim Tagesausflug inklusive.
>>>Zur Tour*


Ausflug nach Kotor (Montenegro)

Kotor ist eine wunderschöne Altstadt in einer faszinierenden Bucht und liegt bereits in Montenegro. Die malerische Bucht von Kotor bzw. die Altstadt liegt nur 2 Stunden Fahrt von Dubrovnik entfernt. Das Highlight ist nicht nur die Bucht, sondern auch die Festung und die gut erhaltene Stadtmauer in der Altstadt. Verwinkelte Gassen und eine wunderschöne Hafenpromenade ziehen im Sommer zahlreiche Touristen an, unter anderem auch Kreuzfahrtouristen. Am einfachsten kannst du Kotor ab Dubrovnik mit einer geführten Tour* erkunden.
>>>Zur Tour*

Ausflug ab Dubrovnik

Kroatien-Karte: Alle Dubrovnik Sehenswürdigkeiten & Tipps

Damit du einen Überblick über die Lage der einzelnen, oben genannten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt und Umgebung bekommst, haben wir dir für deinen Urlaub in Dubrovnik alle Orte und Tipps in einer interaktive Kroatien-Karte abgespeichert.

Möglichkeit 1: Klick oben rechts auf das Rechteck und speichere dir die komplette Kroatien-Karte mit allen Sehenswürdigkeiten in Dubrovnik in Google Maps ab.
Möglichkeit 2: Klicke auf einzelne Sehenswürdigkeiten, dann öffnet sich links ein Ausklappmenü. Darüber kannst du die Sehenswürdigkeit „in Google Maps öffnen“ und dort als Favorit abspeichern.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

  • Hotel-Tipp für Dubrovnik

    In Dubrovnik ist es gar nicht so einfach eine gute Unterkunft zu finden. Es gibt überwiegend Apartments, nur wenige Hotels und noch weniger Parkplätze. Eine Unterkunft direkt in der Altstadt ist zwar mit Sicherheit nett, aber du musst bedenken, dass die Altstadt eine autofreie Zone ist. Wir wollten uns den Stress nicht antun, unsere Koffer über die Treppen und das Kopfsteinpflaster in der Altstadt zu schleppen, deshalb haben wir uns eine Unterkunft etwas außerhalb der Altstadtmauern gesucht. Generell muss man leider sagen, dass die Unterkünfte in Dubrovnik im Vergleich zu anderen Orten in Dalmatien sehr teuer sind. Selbst ein einfaches Apartment kostet 100 Euro aufwärts. Falls du ein Auto hast, solltest du bei der Buchung unbedingt auf einen kostenlosen Parkplatz achten, da die wenigen öffentlichen Parkplätze mit über 30€ pro Tag sehr teuer sind.


    Unsere Empfehlung: Villa Dorma

    Die Villa Dorma bietet moderne, funktional eingerichtete Zimmer und ist nur wenige Meter entfernt von der Altstadtmauer bzw. vom Pile-Tor. Nicht nur die Lage und das hilfsbereite Personal haben uns hier überzeugt, sondern auch die Tatsache, dass hier sogar ein kostenloser Parkplatz mit dabei ist. Wenn man bedenkt, dass öffentliche Parkplätz hier schnell über 30€/Tag kosten, ist das auf jeden Fall ein großer Pluspunkt. Wir konnten von unserem Zimmer sogar die Stadtmauer sehen.

    Nochmal zusammengefasst:

    • Modernes, familiengeführtes Hotel
    • Funktional eingerichtete, aber moderne Zimmer
    • Kostenloser Parkplatz direkt vor der Haustüre neben der Straße vorhanden
    • Nur 2 Minuten zu Fuß zur Altstadt
    • Frühstück kann bei Bedarf extra gebucht werden

    >>> Zur Villa Dorma*


    Weitere Hotel-Empfehlung in Dubrovnik: Hotel Excelsior

    Wenn du gerne etwas mehr Luxus möchtest oder nach einer schönen Unterkunft in Dubrovnik suchst für einen besonderen Anlass, dann ist das 5-Sterne-Hotel Excelsior die richtige Wahl. Das Hotel liegt direkt am Stadtstrand Plaža Banje. Die Frühstücksterrasse bietet einen herrlichen Blick auf die Altstadt und ein riesiges Spa- und Wellnesscenter lässt keine Wünsche offen. Natürlich ist das Hotel nicht gerade günstig.

    Weitere Vorteile:

    • Altstadt-Zentrum in 5-10 Minuten zu Fuß erreichbar
    • 850m² großer Wellnessbereich (inkl. Innenpool & 2 Whirlpools)
    • 3 Restaurants
    • Sehr moderne Zimmer
    • Parkplätze beim Hotel vorhanden

    >>> Zum Hotel Excelsior*

    Weitere Tipps für einen Dubrovnik Urlaub

    Damit du deinen Kroatien-Urlaub in Dubrovnik noch besser planen kannst, gibt’s jetzt noch ein paar allgemeine Tipps von uns.

    Du möchtest nicht nur Dubrovnik, sondern ganz Kroatien erkunden? Im folgenden Artikel findest du alle Infos zu unserer Rundreise:
    >>> Route & Tipps für 14 Tage Kroatien Rundreise mit dem Auto


  • Tipp 1: Beste Reisezeit für einen Urlaub in Dubrovnik

    Im Vergleich zu anderen, reinen Badedestinationen in Kroatien ist Dubrovnik ein Ganzjahres-Reiseziel. Die Stadt im Süden Kroatiens eignet sich auch für einen Städtetrip im Winter. Selbst im Winter liegen die Tagestemperaturen nämlich bei durchschnittlich 13-14 Grad. Wer allerdings mehr Sonnenstunden möchte, um eventuell auch mal einen Badetag einzulegen, der sollte Dubrovnik im Frühling oder Herbst besuchen. Von den Sommermonaten Juni-Mitte September würden wir eher abraten, aus 2 Gründen: Erstens ist es zu dieser Jahreszeit sehr heiß und es macht keinen Spaß bei 35 Grad eine Stadt zu erkunden. Zweitens ist zur Hauptsaison noch mehr los als sonst, denn zu den Kreuzfahrttouristen kommen noch Einheimische Urlauber und Familien hinzu.

    Fazit: Wir waren Anfang Oktober in Kroatien und Dubrovnik und fanden die Reisezeit perfekt, um die Sehenswürdigkeiten zu erkunden. 20-25 Grad eignen sich perfekt für einen Städtetrip, auch abends kann man mit einer leichten Jacke noch draußen sitzen.


    Tipp 2: Anreise, Parken & Fortbewegung in Dubrovnik

    Anreise:

    Dubrovnik liegt am südlichsten Ende der kroatischen Küste, fast schon an der Grenze zu Montenegro. Wenn du mit dem Auto nach Dubrovnik reist, solltest du wissen, dass ein Teil der Küste auf dem Weg nach Dubrovnik zu Bosnien und Herzegowina gehört. Um die Durchfahrt durch Bosnien und Herzegowina zu umgehen, soll ab 2022 die 2,3 Kilometer lange Pelješac-Brücke Dubrovnik besser an das restliche Kroatien anbinden. Die Anreise mit dem Auto sollte trotzdem gut überlegt sein, denn ab München sind es beispielsweise über 11 Stunden Autofahrt. Es empfiehlt sich, die Anreise nach Dubrovnik mit mehreren Zwischenstopps zu verbinden, denn Kroatien hat entlang der Küste in Dalmatien einiges zu bieten. Auch sollte man die Mautkosten von etwa 80€ pro Strecke nicht unterschätzen.

    In der Nähe von Dubrovnik befindet sich auch ein internationaler Flughafen. In die 20 Kilometer entfernte Altstadt kommst du entweder mit dem öffentlichen Bus (günstigste Variante), dem Flughafenshuttle oder Taxi. Wenn du nicht nur einen Städtetrip planst, sondern mehr von der Umgebung sehen möchtest, dann empfehlen wir dir, einen Mietwagen. Hol dir allerdings erst einen Mietwagen, wenn du ihn wirklich brauchst, da du sonst unnötig Parkgebühren zahlst. Wir buchen unsere Mietwägen übrigens über billiger-mietwagen.de*. Hier finden wir nicht nur den besten Preis, sondern können unser Auto auch bis zu 24 Stunden vorher kostenlos stornieren, was ein echter Vorteil sein kann!

    >>> Zur Flugsuche*
    >>> Zur Mietwagen-Suche*

    Parken:
    Parken in der Nähe der Altstadt von Dubrovnik ist zur Hauptsaison wirklich eine Katastrophe – vor allem auch für den Geldbeutel. Eine Stunde kostet teilweise bis zu 10€, was wir wirklich unverschämt finden. Parkplätze etwas außerhalb kosten teilweise „nur“ 5€/Stunde (in Google Maps öffnen). Am besten ist es natürlich, eine Unterkunft mit kostenlosem Parkplatz zu buchen. Wir können hier wie gesagt die Villa Dorma* sehr empfehlen.


    Tipp 3: Lohnt sich die Dubrovnik Card?

    Die Dubrovnik Card ist eine Art City-Pass, der für 1,3 oder 7 Tage gültig ist. Im Preis sind verschiedene Sehenswürdigkeiten in Dubrovnik inklusive, wie beispielsweise die Stadtmauer, die Festung Lovrijenac, das Franziskanermuseum, der Rektorenpalast und 9 weitere Museen. Die Dubrovnik Card lohnt sich für jeden, der neben der Stadtmauer (200kn) noch mindestens 1-2 weitere Museen besichtigen möchte. Außerdem kannst du mit der Dubrovnik Card die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos nutzen (in der Regel aber nicht nötig). Egal, wie lange die Gültigkeit deiner Dubrovnik Card ist, die Anzahl der kostenlose Eintritte ist immer gleich. Hier die Preise im Überblick:

    • 1 Tag:  225kn (~32€)
    • 3 Tage: 270kn (~38,5€)
    • 7 Tage: 315kn (~45€)

    Du kannst das Ticket online kaufen oder direkt in der Touristeninformation vor Ort.


    Tipp 4: Welche Stadtführungen lohnen sichin Dubrovnik?

    Dubrovnik ist wirklich reich an Geschichte und kulturellen Highlights. Es ist wirklich sinnvoll, eine Stadtführung zu buchen, um nicht unwissend durch die wunderschönen Gassen zu laufen, sondern ein paar spannende Hintergrundinformationen zu erhalten.

    • Klassische 1,5-stündige Stadtführung (Englisch): Du besichtigst die wichtigsten historischen Denkmäler, wie das Franziskanerkloster, den Onofrio-Brunnen und die Rolandsäule. Dabei erfährst du spannende Fakten zur 1.400 Jahren Stadtgeschichte. (zur Tour*)
    • Private 1,5-stündige Stadtführung (Deutsch): Perfekt für Kleingruppen, die mehr über die Gründung, die Kriege und Katastrophen der Stadt erfahren möchten. (zur Tour*)
    • Stadtrundgang für Frühaufsteher (Englisch): Zur frühen Morgenstunde ist die Stadt deutlich ruhiger und du kannst entspannter in die spannende Geschichte von Dubrovnik eintauchen mit deinem Guide. (zur Tour*)
    • Game of Thrones-Rundgang (Deutsch): Ein Tourguide zeigt dir bei einer 2-stündigen Tour durch die Altstadt von Dubrovnik die wichtigsten Schauplätze der Serie (zur Tour*)
    • Free Walking Tour (Englisch): Diese Stadtführung ist kostenlos, allerdings sind die Gruppen meistens sehr groß und am Ende wird um eine Spende gebeten (zur Tour)

    Tipp 5: Empfehlenswerte Cafés, Restaurants & Bars in Dubrovnik

    Die Preise in den Lokalen in Dubrovnik sind, genauso wie die Hotels, deutlich höher als in anderen Orten in Kroatien. Wir können dir folgende Restaurants empfehlen:

    • Buža Bar: Diese Bar versteckt sich etwas außerhalb der Stadtmauer. Um sie zu erreichen, musst du von innen einmal durch einen kleinen Gang durch die Stadtmauer. Google Maps oder die Einheimischen können dir sicherlich weiterhelfen. Es lohnt sich aber, sich auf die Suche nach der Buža Bar zu machen – glaub uns!
    • Taj Mahal Old Town: Es klingt nach einem indischem Restaurant, tatsächlich gibt es hier aber sehr leckere kroatische Spezialitäten!
    • Cogito Coffee Shop: Sehr süßer Kaffeeladen mitten in der Altstadt mit sehr gutem Kaffee (inkl. pflanzlicher Milchalternativen)
    • Peppino’s Gelato: Die beste Eisdiele der Stadt, es gibt sogar mehrere Läden!

    Urlaub Dubrovnik: Programm & Tipps für 4 Tage

    Für uns war Dubrovnik ein Stopp während unseres 2-wöchigen Urlaubs in Kroatien. Insgesamt waren wir 2 Tage vor Ort. Wir können dir Dubrovnik auch für 1 Woche empfehlen, wenn du in Kroatien einen Strand- und Badeurlaub planst oder wenn du noch mehr Sehenswürdigkeiten in der Umgebung erkunden möchtest. Trotzdem möchten wir dir unsere Reiseplanung für 3 Tage nicht vorenthalten.

    Alle Infos zu unserer Rundreise findest du in unserem Blogartikel „14 Tage Kroatien Rundreise mit dem Auto (inkl. Route & Tipps)„.


    Tag 1

    Dubrovnik Altstadt erkunden 

    • Stradun (Hauptstraße)
    • Stadtmauern erkunden (gleich morgens machen!)
    • Festung Lovrijenac (auf dem Weg dorthin kommt ihr an der Blackwater Bay aus GoT vorbei)
    • Rektorenpalast, Kirche des Heiligen Blasius & Kathedrale von Dubrovnik
    • Jesuit Stairs (Walk of Shame aus GoT)
    • Geheimtipp: Kaffee trinken am Dubrovnik City Beach (Stadtstrand mit Bar, Eingang durch Mauer nicht leicht zu finden)
    • Optional: Game of Thrones Rundgang (zur Tour*) oder klassische Stadtführung (zur Tour*)

    Tipp: Sei so früh wie möglich in der Altstadt, um die Menschenmassen von den Kreuzfahrtschiffen bestmöglich zu umgehen, welche ab 9-10 Uhr eintreffen.


    Tag 2

    Bootsfahrt vom Hafen zur Insel Lokrum

    • Benediktinerkloster mit Eisernen Thron aus GoT
    • Fort Royal
    • Totes Meer, auf dem man schweben kann
    • Optional: Tour auf Lokrum buchen (mehr Infos*)

    Nachmittags: Entspannen am Sandstrand Plaža Banje


    Tag 3

    Sehenswürdigkeiten in die Umgebung von Dubrovnik

    Option 1: Ausflug nach Kotor (zur Tour*)
    Option 2: Ausflug nach Korcula (zur Tour*)

  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns ganz besonders darüber freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links deine Hotels, Tickets, Mietwägen oder Produkte buchst und kaufst. Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die Buchungen oder Produkte werden dadurch für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. Du leistest damit einen entscheidenden Beitrag traveloptimizer am Leben zu erhalten und dass wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen können.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡


    Du willst uns noch mehr unterstützen?


    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 17

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Ähnliche Beiträge

    Häufige Fragen zu Dubrovnik in Kroatien

    Welche Filme wurden in Dubrovnik gedreht?

    Dubrovnik wurde von Hollywood als Filmkulisse entdeckt. Die wohl bekannteste Serie die hier gedreht wurde ist Game of Thrones. Aber auch Star Wars oder Robin Hood wurde in der malerischen Altstadt teilweise gedreht.
    Alle Top-Sehenswürdigkeiten Dubrovnik

    Was kann man in Dubrovnik tun bei schlechtem Wetter?

    Bei schlechtem Wetter kannst du dir in Dubrovnik zahlreiche interessante Museen ansehen:

    • Love Stories Museum
    • Rektorenpalast
    • Red History Museum
    • Upper Corner Tower
    • Maritime Museum
    • ...

    Zu den Museen in Dubrovnik

    Wie teuer ist Dubrovnik?

    Dubrovnik ist auf jeden Fall teurer als andere Orte in Kroatien. Wer in der Altstadt essen gehen möchte zahlt für ein Gericht mind. 10-15€. Selbst ein Cappuccino kostet schnell mal 4€. Wer etwas sparen möchte, holt sich am besten in der Bäckerei etwas. Bei den Unterkünften sieht es ähnlich auch. Selbst bei einem einfachen Apartment in der Nähe der Altstadt musst du mit mind. 100€/Nacht rechnen. Sehr teuer ist auch das Parken: 5-10€/Stunde sind hier ganz normal.
    Mehr Reisetipps zur Dubrovnik

    Was sollte man in Dubrovnik gesehen haben?

    In Dubrovnik sollte man sich vor allem die Altstadt genauer ansehen. Folgende Sehenswürdigkeiten zählten zu den Must-Sees:

    • Stadtmauer von Dubrovnik
    • Festung Lovrijenac
    • Stradun
    • Sponza Palast & Glockenturm
    • Kirche des Heiligen Blasius
    • ...

    Alle Top-Sehenswürdigkeiten Dubrovnik

    Wie lange sollte man in Dubrovnik bleiben?

    Die Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Dubrovnik kannst du innerhalb eines Tages abklappern. Wenn du beispielsweise die Insel Lokrum oder andere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung erkunden möchtest, solltest du 2-3 Tage in Dubrovnik einplanen.
    Alle Top-Sehenswürdigkeiten Dubrovnik

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Gleich weiterlesen :)

    Dubrovnik in Kroatien: Sehenswürdigkeiten in der Altstadt & Tipps

    von Nina von traveloptimizer Lesezeit: 16 min