Vatikanische Museen in Rom: Highlights, Tickets & Eintritt

2. Juni 2022 Nina von traveloptimizer

Vatikanische Museen in Rom: Highlights, Tickets & Eintritt

Die Vatikanischen Museen in Rom gehören zu den bedeutsamsten und einzigartigsten Museen der Welt. Egal wie viele Museen man zuvor schon besichtigt hat – das Museum im Vatikan ist einfach einzigartig mit seiner langjährigen Geschichte und dieser eindrucksvollen Kunst, die selbst Menschen, die nicht gerne Museen besuchen, in den Bann ziehen werden. Zu den absoluten Highlights in den Vatikanischen Museen, zählt natürlich die Sixtinische Kapelle. Damit dein Besuch in den Vatikanischen Museen in Rom ein einmaliges Erlebnis wird, geben wir dir in diesem Artikel einen Überblick und viele Tipps zu den Tickets, dem Eintritt, den Öffnungszeiten und Highlights, die dich erwarten.

Viel Spaß bei deinem Besuch ?

Du willst nicht nur die Vatikanischen Museen, sondern auch den Petersdom besuchen und die Kuppel besteigen – alle Infos dazu findest du in unserem Artikel „Petersdom Innen & Kuppel: Alle Infos, Eintritt & Tickets„.

Noch mehr Infos zu Rom und vielen anderen Highlights findest in diesen Blogartikeln:

Vatikanischen Museen: Übersicht Eintritt, Tickets & Führungen

Die Tickets für die Vatikanischen Museen ermöglichen den Eintritt in mehrere verschiedene Museen, wie z.B. das Museo Pio-Clementino oder auch die vatikanische Bibliothek sowie Pinakothek, aber auch die Papstpaläste wie z.B. die Sixtinische Kapelle oder die Stanzen und Loggien von Raffael. Neben den klassischen Tickets, bei denen du die Vatikanischen Museen selbst erkundest, gibt es auch noch Führungen, damit du mehr über die ausgestellte Kunst und die Räume erfährst.


Öffnungszeiten

  • 08:30 – 18:30 Uhr (Mo-Do) &  08:30 – 22:30 Uhr (Fr-Sa)

Übersicht zu den Tickets

Hier bekommst du eine Übersicht, welche verschiedenen Eintritte und Tickets es für die Vatikanischen Museen gibt.

Tipp: Egal ob du die Vatikanischen Museen auf eigene Faust oder mit Führung besuchen möchtest, du solltest auf alle Fälle Tickets vorab kaufen, damit du lange Warteschlangen oder ausgebuchte Eintritte vermeidest.

Tickets für die Vatikanischen Museen & Sixtinische Kapelle Ticket ohne Anstehen: ab 21€
>>> zum Ticket* oder vor Ort (nicht empfohlen, da lange Warteschlangen)
Führungen Führung in der Gruppe, 10-30 Personen, 2-4 Stunden, ab 35€
>>> zur Führung*


Führung in der Kleingruppe am Abend, 10-20 Personen, 2-3 Stunden, ab 51€
>>> zur Führung*


Privat-Führung, 2-3 Stunden, ab 116€
>>> zur Führung*


Früher Eintritt, Führung & Frühstücksbuffet, noch vor der offiziellen Öffnung, 10 Personen, ca. 4 Stunden, ab 89€
>>> zur Führung*

Kombitickets Rom Tourist Card, kein klassischer Citypass, sondern Sammlung aus folgenden Tickets, ab 87€

  • Vatikanische Museen & Sixtinische Kapelle mit bevorzugtem Einlass
  • Kolosseum, Forum Romanum & Palatin ohne Anstehen
  • Führung im Petersdom mit schnellem Einlass
  • Audioguide für ganz Rom
  • Pantheon mit Audioguide

Tickets werden dir per Email zugeschickt, teilweise muss Zeitslot angegeben werden
>>> zum Ticket*


Vatikan City Pass, Sammlung aus folgenden Tickets, ab 57€

  • Vatikanische Museen & Sixtinische Kapelle mit bevorzugtem Einlass
  • Führung im Petersdom mit schnellem Einlass
  • Audioguide für ganz Rom

Tickets werden dir per Email zugeschickt, teilweise muss Zeitslot angegeben werden
>>> zum Ticket*


Turbopass Rom, für 1, 2, 3, 4, 5 oder 7 Tage buchbar, ab 51€

  • Vatikan mit Zeitfenster
  • Kolosseum mit Zeitfenster
  • Forum Romanum
  • Engelsburg mit Zeitfenster
  • Hop-On Hop-Off-Bus
  • viele weitere kostenlosen Attraktionen…

>>> zum Ticket*

Unsere Empfehlung

Wir haben uns wirklich lange durch alle verschiedenen Ticketoptionen für die Vatikanischen Museen gewühlt, um herauszufinden, welches das beste Preis-Leistungsverhältnis bietet und sich wirklich lohnt. Wenn du nur die Vatikanischen Museen und die Sixtinische Kapelle sehens möchtest in Rom und für weitere Sehenswürdigkeiten keine Zeit bleibt, dann ist es einfach. In diesem Fall wählst du am besten das Ticket ohne Anstehen und buchst dir im Vorfeld einen Zeitslot.

>>> zum Einzelticket ohne Anstehen*

Da die meisten bei einem Besuch in Rom mehrere Sehenswürdigkeiten ansehen möchten und wahrscheinlich auch länger als einen Tag bleiben, empfiehlt sich oft ein Kombi-Ticket, das dir insgesamt einen vergünstigten Gesamtpreis ermöglicht. Bei der Rom Tourist Card und beim Vatikan City Pass (Light Variante) handelt es sich um eine Sammlung aus exakt den oben gelisteten Tickets, die dir anschließend per Mail zugesendet werden und für die du einen Wunschtermin wählen kannst. Im Vergleich zum Turbopass sind die Tickets nicht zeitlich für 2 oder 7 Tage begrenzt, sondern du entscheidest, wann du sie einlöst. Wenn du also sicher die jeweiligen Sehenswürdigkeiten sehen möchtest, dann sind diese beiden Optionen perfekt.

>>> Rom Tourist Card*

>>> Vatikan City Pass*

Mit dem Turbopass hast du mehr Auswahl, denn hier sind wirklich fast alle Sehenswürdigkeiten in Rom enthalten. Neben den oben gelisteten Top-Sehenswüridgkeiten und Leistungen sind auch noch Museum wie das Wachsfigurenkabinett oder das Gladiator Museum kostenlos mit dabei sowie zahlreiche Vergünstigungen. Für alle, die eine Art „All-Inclusive“-Pass suchen und sich wirklich viel in Rom ansehen möchten, ist der Turbopass die beste Wahl. Das beste Preis-Leistungsverhältnis bekommst du hier ab 3 Tagen (ca. 97€), da du dann mehr sehen kannst, sodass er sich wirklich lohnt.

>>> Turbopass*

Keine Empfehlung

Wir haben auch andere Citypässe wie die Omnia Card oder den Go City Pass Rom unter die Lupe genommen, allerdings nicht für relevant empfunden. Der Go City Pass Rom hat den Nachteil, dass man für die Premium-Touren Termine per Email oder Telefon reservieren muss (ziemlich umständlich) und er auch verhältnismäßig teuer ist. Ebenso wie die Omnia-Card, die als weiteren Minuspunkt auch noch die kurze Dauer von 24h oder 72h aufweist. Deshalb haben wir diese Kombitickets auch nicht oben aufgelistet.

Vatikanischen Museen: Wissenswertes & Geschichte

Die Vatikanischen Museen in Rom beherbergen die bedeutsamsten und wichtigsten Kunst- und Kulturschätze aus der ganzen Welt. Es gibt griechische und römische Kunst, mittelalterliche Kunst, Kunst aus der Renaissance, aber auch zeitgenössische Kunstwerke. Die Museen im Vatikan bestehen aus 12 Komplexen mit 1.300 Räumen, die man bei einem Rundgang teilweise durchläuft.

Wir geben dir einen kurzen Überblick, was genau dich bei einem Besuch der Museen im Vatikan erwartet:


Wissenswertes

  • Beginn des Baus der Vatikanischen Museen 1447 im Auftrag von Papst Nikolaus V.
  • Die Vatikanischen Museen in Rom zählen zu den bedeutendsten Museen der gesamten Welt.
  • 70.000 Objekte auf einer Fläche von 42.735 m²
  • Das Museum im Vatikan besteht aus 12 Komplexen und über 1.300 Räumen, für einen Rundgang muss man ungefähr 7 km bewältigen.
  • Das „Musei Vatikani“ beherbergt die päpstlichen Kunstsammlungen.
  • Die Bibliothek wurde im Jahr 1475 von Papst Sixtus IV. gegründet und wird bis heute nur zu Forschungszwecken verwendet. Sie ist daher nur Gelehrten und Akademikern zugänglich.
  • Michelangelo hat fast 10 Jahre seines Lebens damit verbracht die Decken- und Wandgemälde fertig zu stellen in der Sixtinischen Kapelle (auf mehr als 520m² sind Szenen aus der Genesis zu sehen).

Bau & Geschichte

1447 wurde der Bau des ersten Gebäudes der Vatikanischen Museen unter Papst Nikolaus V. begonnen, der den Maler Beato Angelico beauftragte die Privatkapelle zu dekorieren. Im Jahr 1471 wünschte Papst Sixtus IV. den Bau einer neuen Kapelle, nämlich die der Sixtinischen Kapelle. Der Beginn der Museen in Rom entstand mit den ersten Werken aus dem Privatbesitz des Papstes Julius II. im Jahr 1503. Es wurden erste Gebäude errichtet, die mit Galerien und bestehenden Gebäuden verbunden wurden. Der päpstliche Architekt Donato Bramante verknüpfte den „Belvedere“ durch den riesigen rechteckigen Hof miteinander. Anschließend wurde der Papstpalast von 1508 bis 1519 erweitert. Anfang des 19. Jahrhunderts wurden die Vatikanische Bibliothek und ein weiterer Hof hinzugefügt. Insgesamt hat der gesamte Papstpalast im Vatikan eine Fläche von 55.000 m², mit ca. 20 Höfen und ungefähr 1.400 Räumen. Der heutige Zugang zu den Vatikanischen Museen wurde erst im Jahr 2000 neu an die Nordseite des Vatikan gebaut.

Highlights in den Vatikanischen Museen

Die Vatikanischen Museen entstanden erstmalig mit den Werken aus dem Privatbesitz des Papstes Julius II. im Jahr 1503. Sie wurden anschließend laufend erweitert durch Geschenke und Privatsammlungen aus der ganzen Welt.

Da es unglaublich viele Gebäude, Sammlungen, Skulpturen und Gemälde gibt, stellen wir dir hier nur die Highlights der Vatikanischen Museen vor:

  • Ein absolutes Highlight in den Vatikanischen Museen sind die Stanzen und Loggien des Raffael. „Stanzen“ bedeutet übersetzt „Zimmer“, dessen Verschönerung von Julius II. ab 1508 im Vatikanpalast an Raffael Santi in Auftrag gegeben wurde. Die insgesamt vier Stanzen oder Gemächer im zweiten Stock des Vatikanpalastes wurden von 1508 bis 1524 von Raffael und seinen Mitarbeitern bemalt. Diese Fresken wurden über die Jahre mehrmals zerstört und mussten restauriert werden.
  • Die Galerie der Landkarten ist ein beeindruckender Gang, der zur Vatikanischen Bibliothek gehört. Es ist eine insgesamt 120 Meter lange Halle mit riesigen topgrafischen Karten von vielen italienischen Städten und Provinzen, die an der Decke wunderschön mit Gold verziert wurden und einzigartig prunkvoll wirken. Diese Malereien stammen zum Teil noch aus dem 16. Jahrhundert, was einfach nur beeindruckend ist.
  • Das Highlight der Vatikanischen Museen bevor man den Ausgang erreicht ist die Sixtinische Kapelle mit den einzigartigen Malereien von Michelangelo.

Wer mehr über die Sammlungen, Highlights und Gebäude in den Vatikanischen Museen erfahren möchte, sollte unbedingt eine Führung buchen, da es vor Ort nur wenige Informationstafeln gibt. Du kannst dabei wählen zwischen der Gruppengröße (10-30 Personen) und der Dauer (2-4 Stunden).
>>> Zu den Führungen*


Sixtinische Kapelle

Die Sixtinische Kapelle oder auf Italienisch die „Cappella Sistina“ ist der weltberühmte Ort, an dem das Konklave der wahlberechtigten Kardinäle abgehalten wird, um den Papst zu wählen. Die Kapelle war für uns das Highlight der Vatikanischen Museen und total beeindruckend.

Der Name steht in Bezug zu Papst Sixtus IV. unter dem sie von 1475 bis 1483 erbaut wurde. Sie ist eine Kapelle des Apostolischen Palastes. Interessant ist, dass sie über die Scala Regia und Sala Regia mit dem Petersdom verbunden ist. Der Zugang ist jedoch für Touristen gesperrt.

Der italienische Renaissancearchitekt Baccio Pontelli hat die Pläne der Sixtinischen Kapelle entworfen. Besonders beeindruckend ist das atemberaubende Wandgemälde von Sandro Botticelli, Pietro Perugino, Domenico Ghirlandaio, Cosimo Rosselli, Biagio d’Antonio und Luca Signorelli. Es zeigt Szenen aus dem Leben von Jesus und Moses z.B. die Taufe, die Versuchung Christi, Berufung der ersten Apostel, die Bergpredigt, die Auferstehung, Wanderung nach Ägypten, das berühmte letzte Abendmahl und vieles mehr.

Das wohl berühmteste Gemälde ist jedoch die Deckenmalerei von Michelangelo Buonarroti. Besondere Bildwerke sind z.B. die Erschaffung Adams und Evas, die Sünde oder die Sintflut. Ein weiteres imposantes Werk ist das 1532 erschaffene Meisterstück von Michelangelo auf einer Fläche von 200m² mit über 390 Figuren „das Jüngste Gericht“.

In der Sixtinische Kapelle selbst sind keine Fotos und Videos erlaubt.

  • Vatikanische Museen: Tipps für die Besichtigung & Tickets

    Der Eingang der Vatikanischen Museen befindet sich nicht auf dem Petersplatz, sondern im Norden des Vatikan (Viale Vaticano, 00165 Roma), wo du auch noch Tickets für den Eintritt kaufen könntest, wobei wir das nicht empfehlen, da es immer lange Warteschlangen gibt. Für eine Besichtigung der Museen im Vatikan sollte man mindestens 4 Stunden einplanen, da man selbst, wenn man nicht jede Skulptur und jedes Gemälde ansieht, trotzdem einen 7km langen Rundweg vor sich hat. Zudem gibt es viele wunderbare Kunstwerke und beeindruckende Wand- und Deckengemälde, die einen sofort in seinen Bann ziehen.

    Nach den Vatikanischen Museen kannst du dann den Petersdom besuchen und die Kuppel besteigen – alle Infos dazu findest du in unserem Artikel „Petersdom Innen & Kuppel: Alle Infos, Eintritt & Tickets„.

    Tipps für deinen Besuch:

    • Trage angemessene Kleidung in den Museen im Vatikan, d.h. Knie und Schultern sollten bedeckt sein. Zudem sollte man keinen tiefen Ausschnitt oder einen Hut tragen.
    • Der Garderobendienst ist gratis! Man wird außerdem auch aufgefordert, großes oder sperriges Gepäck wie Regenschirme, Stative oder Videokameras abzugeben.
    • Beim Eintritt in die Vatikanischen Museen gibt es wie am Flughafen Sicherheitskontrollen, daher sollte man keine spitzen Gegenstände bei sich führen.
    • In der Sixtinischen Kapelle ist das Fotografieren und Filmen verboten!
    • Kaufe dir am besten mehrere Wochen vorab online Tickets für den Besuch der Vatikanischen Museen und nutze für den Eintritt die frühen Morgen- oder späten Abendstunden, da hier am wenigsten los sein wird (zu den Tickets*)

    Wir hoffen, wir konnten dir weiterhelfen und einen guten Überblick über die Preise und Tickets für die Vatikanischen Museen in Rom geben. Es bietet sich auf jeden Fall an, dass du gleichzeitig auch den Petersdom in Rom direkt daneben besuchst.

    Weitere Sehenswürdigkeiten in Rom:

  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns ganz besonders darüber freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links deine Hotels, Tickets, Mietwägen oder Produkte buchst und kaufst. Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die Buchungen oder Produkte werden dadurch für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. Du leistest damit einen entscheidenden Beitrag traveloptimizer am Leben zu erhalten und dass wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen können.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 14

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Ähnliche Beiträge

    Häufige Fragen: Vatikanische Museen

    Was kostet der Eintritt in die Vatikanischen Museen?

    Der Eintritt bei den Vatikanischen kostet vor Ort 17€. Wir empfehlen dir aber ein Ticket mit Schnelleinlass vorab online zu buchen. Dieses gibt es aber 21€. Führungen sind nochmal entsprechend teurer.
    Zur Ticket-Übersicht für die Vatikanischen Museen

    Was gehört zu den Vatikanischen Museen?

    Die Museen im Vatikan bestehen insgesamt aus 70.000 Objekte auf einer Fläche von 42.735 m². Untergebracht sind sie in 12 Komplexen und 1300 Räumen. Das Highlight stellt die Sixtinische Kapelle am Ende der Museen dar. Der Petersdom gehört nicht zu den Museen und kann separat besichtigt werden.
    Zur Ticket-Übersicht für die Vatikanischen Museen

    Jasmin-Chris-Leuchtturm-1

    Jasmin & Chris

    Hey! Wir sind Jasmin & Chris von Glücksreisen². Hier und auf unserem Reiseblog berichten wir über unsere Reisen, Roadtrips und Wandertouren in Deutschland und der Welt. Außerdem geben wir euch Fototipps zum richtigen Umgang mit der Kamera und wie ihr selbst tolle Aufnahmen macht!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Gleich weiterlesen :)