TOP 20 Catania Sehenswürdigkeiten, die du sehen musst!

10. Februar 2024
10. Februar 2024 Nina von traveloptimizer

TOP 20 Catania Sehenswürdigkeiten, die du sehen musst!

Zuletzt aktualisiert: 10.02.2024

Im Süden des Ätna, dem höchsten aktiven Vulkan Europas, liegt die zweitgrößte Stadt Siziliens – Catania. 2002 wurde die Stadt dank der vielen spätbarocken architektonischen Werke von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Pompöse Kirchen, das Rathaus und kunstvolle Gebäudefassaden verleihen der Stadt ihren einzigartigen Charme und machen Catania zu einem beliebten Reiseziel Italiens. Neben der historischen Altstadt zieht Catania aber auch aufgrund der Nähe zum Ätna Touristen aus aller Welt an. Denn von der Stadt aus genießt man nicht nur einen tollen Blick auf den Vulkan, sondern kann von hier aus besonders gut zu einer Vulkanwanderung aufbrechen. In diesem Artikel erfährst du, wo du die schönsten Orte in Catania und Umgebung findest und welche Sehenswürdigkeiten du bei deinem Besuch in dieser Region von Sizilien definitiv nicht verpassen darfst. Unsere interaktive Sizilien-Karte, auf der du alle Sehenswürdigkeiten findest, hilft dir außerdem, dich besser zu orientieren und deinen Catania-Trip bestmöglich zu planen.

Viel Spaß beim Nachreisen 🙂

Du planst gerade eine Reise nach Sizilien? Alle wichtigen Infos dazu findest du hier:

  • Wir-klein

    Wir sind Nina und Tom,

    reisesüchtig & noch nicht geheilt! Die Welt ist zu schön, um zuhause zu bleiben! Hier teilen wir unsere schönsten Reiseziele & besten Tipps mit dir - Nachreisen erlaubt 😊

    Übrigens: Bloggen ist unsere Leidenschaft, aber zeitaufwändig. Falls wir dir weiterhelfen können, ist eine Unterstützung aber ganz einfach! Klickst du auf einen mit * markierten Empfehlungslink und buchst anschließend, zahlst du keinen Cent mehr, wir bekommen aber eine kleine Provision - Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡



  • Karte mit allen Sehenswürdigkeiten

    Damit du einen Überblick über die Lage der einzelnen Sehenswürdigkeiten bekommst, haben wir dir für deinen Besuch in Catania alle Highlights & Tipps in einer interaktiven Sizilien-Karte abgespeichert.


    So kannst du die Karte optimal nutzen:

    Möglichkeit 1: Klick oben rechts auf das Rechteck und speichere dir die komplette Sizilien-Karte mit allen Sehenswürdigkeiten in Catania in Google Maps ab.
    Möglichkeit 2: Klicke auf einzelne Sehenswürdigkeiten, dann öffnet sich links ein Ausklappmenü. Darüber kannst du die Sehenswürdigkeit „in Google Maps öffnen“ und dort als Favorit abspeichern.

    Noch nicht ganz klar, wie du die Karte optimal nutzen kannst? Dann schau dir unser YouTube-Video dazu an.


    Klicke auf den Button, um die interaktive Karte von Google Maps zu laden.

    Mehr Informationen

    In der Altstadt

    Kirchen, Kloster, historische Bauwerke und Überreste aus alten Zeiten prägen die Altstadt von Catania und bieten in Siziliens zweitgrößter Stadt jede Menge beeindruckender Sehenswürdigkeiten. Egal, ob du kulturell, geschichtlich oder kulinarisch interessiert bist: Vom Fischmarkt über das alte Castello bis hin zur Kathedrale Sant’ Agata ist in Catania für jeden Geschmack etwas dabei.


    Catania Kathedrale

    Öffnungszeiten: 10.45-12.00 Uhr, 16.10-17.10 Uhr (Mo-Sa), Führungen mehrmals täglich
    Eintritt: kostenlos
    Führung (1h): 4€
    Tickets: Vor Ort
    >>> mehr Infos

    Mit ihren reichlichen Verzierungen und den schönen Fassaden ist die Kathedrale Sant’Agata eine der schönsten Kirchen in Catania. Die eindrucksvolle Kirche erstreckt sich im östlichen Teil des großen Piazza Duomo und ist eindeutig das Highlight des Domplatzes. Das ursprüngliche Bauwerk wurde bereits zwischen 1078 und 1093 errichtet, jedoch in Folge eines Erdbebens zerstört und ab 1709 in der barocken Ausführung, wie sie heute existiert, wieder aufgebaut.

    Du kannst die Kirche selbstständig oder im Rahmen einer Führung von innen besichtigen. Wir persönlich waren jedoch vom Äußeren der Kathedrale deutlich mehr beeindruckt als vom Kircheninneren.

    Unter dem Dom befinden sich die römischen Thermen des Achilles, die auch besichtigt werden können. Wir fanden die Thermen jedoch wenig sehenswert und würden einen Besuch bei 5€ Eintritt nicht weiterempfehlen.


    Piazza del Duomo & Fontana dell’Amenano

    Der Domplatz ist eines der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Catania. Umgeben von beeindruckenden Palästen und pompösen Bauwerken schmückt das Wahrzeichen der Stadt, ein mit Elefanten verzierter Brunnen, der Fontana dell’Elefante, die Mitte des Piazza del Duomo.

    Auf der Südseite erhebt sich der bekannte Fontana dell’Amenano. Diese verspielte Brunnenkomposition wurde im Jahr 1867 von einem neapolitanischen Meister errichtet und zeigt den Fluss Amenano in Form eines jungen Mannes. Dieser hält ein Füllhorn in der Hand, aus dem Wasser in einen Tank und weiter in den darunter liegenden Bach fließt. Wie ein Geheimgang führt hinter dem Brunnen eine Treppe aus Lavastein zum alten Fischmarkt Pescheria.

    Tipp: Wir haben uns in eines der kleinen Cafés am Domplatz gesetzt. Da der Platz verkehrsfrei ist, kannst du hier ganz entspannt bei einem Kaffee den Blick auf die umliegenden Paläste und den Trubel genießen.


    La Pescheria & Via Pardo

    Öffnungszeiten: 7-14 Uhr (Mo-Sa)
    Eintritt: Kostenlos

    Direkt neben dem Domplatz kann man schon von weitem die La Pescheria riechen – Catanias größter, und wie wir finden authentischster Fischmarkt auf Sizilien. Bereits am frühen Morgen werden hier frische Fische ausgenommen und verkauft, Käufer verhandeln und Marktschreier verkünden lautstark ihre Angebote. Den Boden sollte man sich nicht allzu genau anschauen, denn hier wartet man teilweise durch Blut- und Wasserpfützen.

    In den Nebengassen, auf dem Via Pardo läuft das Ganze etwas gesitteter ab. Hier wird der Fisch “schöner” präsentiert. Neben all den Meerestieren kann man hier außerdem Obst, Gemüse und Käse günstig einkaufen. Etwas später und zur Mittagszeit werden kleine Tische und Stühle rausgestellt und man kann ein sizilianische Spezialitäten kosten. Über den Gassen des Fischmarktes hängen bunte Regenschirme, die für eine tolle Atmosphäre und etwas Schatten sorgen.

    Tipp: Direkt am Hauptplatz des Fischmarktes kannst du beim Stand Scirocco eine riesige Tüte mit frittierten Meeresfrüchten für 8€ kaufen oder andere frische Fisch-Snacks.


    Badia di Sant’Agata

    Öffnungszeiten: 09.30-12.30 Uhr, 15-18 Uhr (Mo-Sa), 09.30-13.00 Uhr, 17-20 Uhr (So)
    Eintritt: Kostenlos

    Eine besondere architektonische Sehenswürdigkeit in Catania ist die Kirche Badia di Sant’Agata, dessen Schutzpatronin die Heilige Agatha von Catania ist. Sehr auffällig ist die geschwungene Fassade dieses Bauwerks, welche die Kirche einzigartig macht. Der Kirchenraum mit dem runden Hauptschiff kann kostenlos besichtigt werden. Für 5€ bekommst du außerdem Zutritt zum Dach der Kirche.

    Von hier aus hast du einen herrlichen Ausblick über die Dächer der Altstadt und auf den Ätna. Uns persönlich hat allerdings der Ausblick von der Klosterkirche San Nicolò l’Arena besser gefallen.


    Rooftop-Bar im Elefanti Hostel Catania

    Wer sich die 5€ für das Dach einer Kirche sparen möchte, aber trotzdem Catania von oben genießen will, der sollte unbedingt einen Abstecher auf die Rooftop-Bar im Elefanti Hostel machen. Denn von hier aus genießt du nicht nur einen grandiosen Blick auf Catania, sondern auch einen besonders guten Ausblick auf Siziliens Top-Sehenswürdigkeit, den Ätna. Vor allem bei Sonnenuntergang ist die Kulisse mit dem Vulkan und den Dächern Catanias absolut traumhaft.

    Um Zugang zur Rooftop-Bar des Hostels zu bekommen, musst du dich an der Rezeption des Hostels anmelden und über die Website als Member registrieren (etwas nervig, aber es gibt keine andere Option). Anschließend zahlst du 8€ Eintritt, erhältst aber einen 8€ Verzehrgutschein, den du für einen der leckeren Cocktails einlösen kannst, was wir sehr fair finden.

    Hinweis: Die Bar öffnet übrigens erst um 18 Uhr und der Eingang zum Hostel ist etwas versteckt.


    Piazza Università & Universität Catania

    Der Piazza Università ist neben dem Domplatz der zweitwichtigste Hauptplatz Catanias. Hier läuft zum einen die Via Etnea, die Haupteinkaufsstraße durch, zum anderen wird der Platz von zwei eindrucksvollen Universitätsgebäuden begrenzt. Das Gebäude auf der linken Seite trägt über dem Eingang den Namen “Siculorum Gymnasium”.

    Es lohnt sich, einen Blick nach innen zu werfen, denn der Innenhof mit seinem kontrastreichem Boden aus schwarzen und hellen Pflastersteinen ist wirklich sehr schön. Man kann außerdem kostenlos in das obere Stockwerk spazieren und von dort aus das “Mosaik” am besten erkennen.

    Tipp: Direkt beim Universitätsplatz befindet sich das Ostello degli Elefanti Hostel. Die zugehörige Rooftop-Bar öffnet um 18 Uhr und ist wirklich sehr zu empfehlen (siehe oben)


    Via Etnea

    Lust auf Shopping? Dann spaziere einfach entlang der “Via Etnea”! Dort findest du auf 3km Länge bekannte Brands und italienische Modegeschäfte. Die Hauptstraße Catanias beginnt an der Piazza del Duomo und verläuft durch die ganze Stadt in Richtung Ätna, der durch die Häuserschlucht immer imposant hervorblitzt.

    FunFact: Tatsächlich besteht die Straße so, wie sie jetzt ist, bereits seit dem 18. Jahrhundert, damals allerdings noch unter dem Namen Via Uzeda.


    Piazza Stesicoro & Amphitheater

    Öffnungszeiten: 9-13 Uhr, 15-17 Uhr (Di-Sa), 9-13 Uhr (So)
    Eintritt: Kostenlos

    Die Piazza Stesicoro wird durch die Einkaufsstraße Via Etnea in eine Nord- und Südhälfte unterteilt. Der Platz ist von antiken Palästen, kleinen Cafés und einem römischen Amphitheater umgeben, dessen Überreste zum Teil Anfang des letzten Jahrhunderts freigelegt worden sind. Aufgrund seiner Größe von 309m zählt es zu den größten Amphitheatern Italiens und tatsächlich liegt sogar ein beträchtlicher Teil noch unter Häusern und Straßen vergraben.

    Die Ausgrabungsstätte kann zu bestimmten Zeiten besichtigt werden, ansonsten kann man auch von außen recht viel erkennen. Zugegeben, das Römische Theater an der Via Emanuele 266 hat uns deutlich besser gefallen (siehe weiter unten). Dank der zentralen Lage des Amphitheaters an der Piazza Stesicoro kann man aber ganz gut einen kurzen Blick auf die Ausgrabungen werfen, wenn man sowieso auf der Via Etnea unterwegs ist.


    Via Crociferi & Kirchen

    Parallel zur Einkaufsstraße Via Etnea befindet sich mit der Via Crociferi direkt das nächste Highlight in Catania. Die für viele schönste Straße der Altstadt beginnt an der Via Vittorio Emanuele und führt bis zur Villa Cerami. Entlang dieser Straße befinden sich historisch und architektonisch bedeutsame Bauwerke, vor allem aber jede Menge Kirchen. Darunter die Kirche San Giuliano mit ihrer riesigen Kuppel oder die San Francesco Borgia mit ihren doppelten Säulenpaaren.


    Römisches Theater

    Öffnungszeiten: 9-17 Uhr (Mo-So)
    Eintritt: 6€, am ersten Sonntag des Monats kostenlos
    Tickets: Vor Ort

    Am Hügel, an dem einst die Akropolis gestanden hat, befinden sich heute die Überreste einer römischen Theateranlage aus dem 1. und 2. Jahrhundert. Da das römische Theater aufwendig restauriert wurde, ist es für Touristen eine der Hauptsehenswürdigkeiten in Catania. Mit einem Durchmesser von 100m und einem Zuschauerraum, der für knapp 7000 Zuschauer ausgelegt ist, ist das Amphitheater auf jeden Fall sehr beeindruckend. Die Stufen, Zuschauerreihen und das Orchestra sind aus schwarzen Lavagestein gebaut, was aufgrund der Nähe zum Ätna typisch für die Region ist.

    Westlich der Theateranlage schließt sich das halbrunde Odeon an, ein kleines Theater, das im 3. Jahrhundert für Tanz- und Musikaufführungen errichtet und genutzt wurde. Das Odeon ist, wie das Teatro Romanos ebenfalls, aus dem dunklen Lavagestein des Ätnas gebaut.

    Um den Eingang der Anlage zu finden, musst du ein wenig suchen. Denn tatsächlich ist das Theater von außen durch die umliegenden Häuser gut versteckt und auch der Zugang in der Via Emanuele 266 ist nicht ganz leicht zu finden.


    Castello Ursino

    Öffnungszeiten: 9-19 Uhr (Mo-Fr)
    Eintritt: 6 €
    Tickets: Vor Ort

    Etwa 10 Minuten fußläufig vom Domplatz entfernt, erreichst du das Castello Ursino, eine Sehenswürdigkeit in Catania aus der Zeit Friedrichs II. Übersetzt bedeutet der Name übrigens „Bärenkastell“ – vielleicht weil es mit seinen 2m dicken Festungsmauern so stark wie ein Bär ist und sogar ein Erdbeben überstanden hat? Und auch beim Ausbruch des Ätnas 1669 blieb das Kastell glücklicherweise ganz. Nur die Burggräben, gefüllt mit der inzwischen abgekühlten Lava, tragen Spuren dieses gewaltigen Ereignisses.

    Der damalige Wohnsitz des Stauferkaisers besteht aus vier Rundtürmen an den Ecken und halbrunden Türmen in der Mitte. Heute beherbergt es nach mehrfachen Restaurationsarbeiten eine kleine Parkanlage und das Museum „Museo Civico“ mit Wandteppichen, Gemälden und Steinfragmenten.

    Tatsächlich fanden wir das Museum recht schlicht und die Ausstellung eher uninteressant. Wer nicht ganz so geschichtsinteressiert ist, kann sich das Castello also sparen.


    Kloster & Kirche San Nicola

    Öffnungszeiten: 06.30-20.30 Uhr (Mo-Sa)
    Führungen: 13 & 16.30 Uhr, Voranmeldung wird empfohlen
    Eintritt: kostenlos (normaler Eintritt Kirche und Kloster), 3€ (Dachterrasse Kirche), 10€ Klosterführung
    Tickets: vor Ort
    >>> mehr Infos

    Die Chiesa San Nicolò gilt als eine Top-Sehenswürdigkeit in Catania und größter Klosterkomplex mit der größten Kirche auf ganz Sizilien. Das Bauwerk ist von außen ziemlich beeindruckend und durch seine Größe und außergewöhnliche Architektur nicht zu übersehen.

    Ein besonderes Highlight wartet außerdem im Inneren der Kirche San Nicolò l’Arena. Dort ist eine 37m lange astronomische Sonnenuhr in den Boden des Querschiffes eingelassen, die wie folgt funktioniert: Pünktlich um 12 Uhr mittags scheint durch ein Loch im Kirchendach ein Sonnenstrahl hindurch, das Sonnenlicht fällt auf dem Boden exakt auf die Linie des Meridian und zeigt den genauen Tag und Monat an. Besonders empfehlen können wir dir außerdem den Aufstieg auf das Kirchendach für 3€. Dort kann man einen tollen 360°-Blick auf Catania und den Ätna genießen.

    Auch das Kloster kannst du von innen besichtigen. Bei einer Führung bekommst du am meisten zu sehen, unter anderem einige der Innenräume und den prunkvollen Innenhof. Du kannst aber auch kleine Teile des Klosters auf eigene Faust erkunden.


    Giardino Bellini

    Öffnungszeiten: 7-21 Uhr (Mo-So)
    Eintritt: Kostenlos

    Ebenfalls an der Via Etnea, aber etwas außerhalb des Zentrums von Catania befindet sich der Stadtpark Giardino Bellini. Auf knapp 71.000qm kannst du dich hier in einer grünen Oase vom Trubel der Altstadt erholen und einen Spaziergang durch ein Stück Natur unternehmen. Der Park ist über mehrere Ebenen angelegt und bietet auch ein paar Highlights: Ein großer Springbrunnen, das schöne Pflaster aus schwarzen und weißen Steinen, zahlreiche barocke Statuen und ein Musikpavillon mittig der Anlage.

    Absolut einmalig ist außerdem die Datumsanzeige aus immergrünen Gewächsen, die jeden Tag von Gärtnern erneuert und an das aktuelle Datum angepasst wird. Leider haben wir den Park eher ein wenig schmutzig erlebt und auf Sizilien schon schönere Anlagen gesehen. Aber für einen kurzen Spaziergang lohnt sich ein Besuch dennoch.


    Teatro Massimo Bellini

    Führungen: Stündlich zwischen 9 und 12 Uhr (Di-Sa)
    Eintritt: 6,50€ (Erwachsene), 4,50€ (Kinder)
    Tickets: Vor Ort
    >>> mehr Infos

    Von außen ein wenig verwittert und in die Jahre gekommen, erstrahlt das Opernhaus Teatro Massimo Bellini im Innern im Glanz der eindrucksvollen Kronleuchter, rotem Samt, vergoldeten Stuckarbeiten und wunderschönem Deckenfresko – ein wahres Prachtstück, das du unbedingt besichtigen solltest. Oder vielleicht lohnt sich für dich sogar der Besuch einer Vorstellung? Wir haben es leider nicht geschafft, uns ein Stück anzuschauen. Aber da das Teatro Massimo Bellini vor allem für seine hervorragende Akustik berühmt ist, stellen wir uns den Besuch einer Oper in dieser besonderen Kulisse ziemlich eindrucksvoll vor.

    Errichtet wurde das Bauwerk zu Ehren des berühmten Komponisten Vincenzo Bellini und im Jahre 1890 feierlich mit seiner Oper „Norma“ eröffnet. Eventuell ist dir bei einem Bummel über die Via Etna schon das Denkmal von Bellini aufgefallen, das auf der Piazza Stesicoro errichtet worden ist.


    Kochkurs oder Pastakurs

    Unser persönliches Highlight in jeder italienischen Stadt sind die regionalen Köstlichkeiten und Spezialitäten. Vor allem von Cannoli, das sind gefüllte Röllchen mit Ricottacreme, können wir einfach nicht genug bekommen. Daneben gibt es noch so viele andere leckere Speisen, wie frittierte Reisbällchen, Meeresfrüchte oder die für Catania typische Süßspeise Minne di Sant’Agata.

    Wie cool wäre es denn, die sizilianischen Köstlichkeiten selbst herzustellen? Wenn du darauf Lust hast, solltest du dir unbedingt einen Kochkurs buchen (zum Kochkurs*). Zuerst kauft ihr gemeinsam alle frischen Zutaten auf dem Markt ein. Dabei kannst du dich gleich durch ein paar Spezialitäten durchprobieren und dir Tipps und Tricks für deinen nächsten Marktbesuch aufschnappen. Anschließend bereitet ihr die verschieden Gänge zu, mit ausreichend Wein für zwischendurch, und verköstigt hinterher alles. Uns hat’s nicht nur geschmeckt, sondern auch total viel Spaß gemacht!

    Es gibt verschiedene Kochkurse mit unterschiedlichen Schwerpunkten, wie zum Beispiel traditioneller Hausmannskost (zum Kurs*) oder auch einen Kurs, bei dem du die Herstellung von Pasta und einem echt italienischen Tiramisu lernst (zum Kurs*) – je nachdem, worauf du am meisten Lust hast.

    In der Umgebung

    Die direkte Umgebung von Catania bietet dir eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die von beeindruckenden Naturwundern auf Sizilien bis hin zu charmanten Städten reichen und die sich ideal bei Tagesausflügen erkunden lassen. Und was darf bei einem Besuch auf Sizilien natürlich auf gar keinen Fall fehlen? Richtig, eine Wanderung auf den Ätna!


    Ätna-Gipfelbesteigung

    Länge: 7km
    Dauer: 5-6h
    Höhenmeter: 400hm Aufstieg, 500hm Abstieg
    Startpunkt: Via Provenzana (in Google Maps öffnen)
    Kosten:  Bergbahn + 4×4-Bus: 78€ (zum Ticket*); Tour zum Gipfel: 50€ (zur Tour mit Gipfelbesteigung*)

    Fast jährlich, teilweise sogar mehrmals, kommt es beim Ätna zu einem größeren Ausbruch, bei dem heiße Lava austritt und die ohnehin unwirkliche Landschaft auf dem riesigen Vulkan neu geformt wird. Er bricht nämlich nicht immer an der gleichen Stelle aus, sondern lässt immer neue Krater entstehen. Sobald sich ein erneuter Ausbruch anbahnt, wird der Vulkan gesperrt.

    Wenn er nur ein wenig raucht und Gase austreten, kann man die Gipfel, Krater und die verrückte Mondlandschaft auf über 3.000 Meter ohne Bedenken besuchen. Zu den Hauptkratern am Gipfel, sprich dort wo es richtig qualmt, kommt man allerdings nur mit einem Bergführer und einer Tour, welche wir dir hier verlinkt haben. Alternativ kann man bis 2.750 Meter auch alleine hochwandern oder bequem mit der Seilbahn und anschließend mit einem Allrad-Bus hochfahren. Auf der Höhe befinden sich ein paar ältere Krater, welche du dann bestaunen kannst.

    Unsere Empfehlung ist aber ganz klar, eine Gipfelbesteigung zu buchen, wenn du körperlich einigermaßen fit bist und 400hm ohne Probleme bewältigen kannst, auch wenn es mittlerweile nicht mehr ganz so günstig ist. Doch so eine Landschaft kann man in Europa wohl nirgends sonst erleben und wir hatten auch nicht gedacht, dass es sowas in Europa gibt.

    Grundsätzlich solltest du wissen, dass es zwei verschiedene Ausgangsorte gibt, um auf den Ätna zu wandern, nämlich die Süd- und die Nordroute. Die deutlich bekanntere Besteigungsroute startet im Süden bei der Talstation der Bergbahn (zur Tour*), sie ist auch viel schneller von Catania zu erreichen. Falls du kein Auto hast, kannst du auch einen Transfer ab Catania dazubuchen.

    👉 Mehr Infos: Ätna Besteigung


    Felsen der Zyklopen

    Entlang der Küste von Aci Trezza erstrecken sich die Zyklopenfelsen, die nicht nur eine beeindruckende Naturschönheit darstellen, sondern auch von einer mystischen Legende umrankt sind und zu den Highlights in Catanias Umgebung zählen. Man sagt, dass die gewaltigen Felsbrocken das Werk des Zyklopen Polyphem seien, der sie einst wutentbrannt auf Odysseus’ Schiffe schleuderte.

    Wir empfehlen dir, entlang der Küstenpromenade in Aci Trezza einen Spaziergang zu unternehmen und währenddessen die kleinen, unbewohnten Vulkaninseln aus Basaltgestein zu bewundern. Einige der Steine kann man mit etwas Vorsicht sogar hinaufklettern, um die außergewöhnlichen Formen aus nächster Nähe zu erleben. Schön ist auch das Castle of Aci, das auf einem Felsen direkt an der Küste thront. Die Ruine der normannischen Festung kann auch besichtigt werden.

    Wenn du die Zyklopenfelsen lieber vom Wasser aus betrachten möchte, kannst du eine Tour mit einem Fischerboot oder eine kleine Rundfahrt durch das Naturschutzgebiet unternehmen. Eine andere Möglichkeit ist, die Landschaft bei einem Segeltörn ab Catania (zur Tour*) zu erkunden.


    Taormina

    Tagestour ab Catania mit Ätna: Zur Tour*

    Der kleinen Hügelstadt Taormina, etwa eine Dreiviertelstunde von Catania entfernt, solltest du unbedingt einen Besuch abstatten – so wie es Goethe einst getan hat. Die Ortschaft zählt zu den ältesten Siedlungen auf Sizilien und hat eine Gründungsgeschichte, die bis in das Jahr 1300 v. Chr. zurückführt. Seit dem 19. Jahrhundert hat die Stadt einen richtigen Tourismusboom erlebt und zieht Besucher aus der ganzen Welt an.

    Folgende Highlights solltest du nicht verpassen:

    • Römisches Theater (direkter Blick auf den Ätna)
    • Corso Umberto (Hauptstraße)
    • Piazza IX Aprile (Hauptplatz)
    • Villa Communale (schöner Park mit grandioser Aussicht)
    • Spaziergang nach Castelmola (Beste Aussicht auf die Stadt und den Ätna)
    • Durch das Gassenlabyrinth schlendern
    • Aussichtspunkt Isola Bella (bekannteste Halbinsel Siziliens)

    Tipps:

    • Da die Altstadt von Taormina auf einem steilen Hügel liegt und die schmalen Gassen nur für Fußgänger zugänglich sind, musst du in einem Parkhaus (in Google Maps öffnen) ca. 500-800 Meter außerhalb parken und anschließend zu Fuß ins Zentrum spazieren oder den Bus nehmen.
    • Da die Stadt super beliebt ist, lohnt es sich, erst abends vorbeizuschauen, um die Touristenmassen zu umgehen.

    Alcantara Schlucht

    Öffnungszeiten: 8-18 Uhr (Mo-So)
    Eintritt: 1,50€ (Comunale Eintritt), 11€ (Park, Lift & Aussichtspunkt)
    Tickets: Vor Ort
    >>> zur Body-Raft-Tour*

    Die Alcantara-Schlucht zählt zu den beeindruckendsten Schluchten, die wir jemals gesehen haben – und hier bekommst du jede Menge Spaß und ein richtiges Abenteuer geboten! Die Schluchten zeichnen sich durch die einzigartige Eigenschaft aus, dass die Lava langsam abgekühlt ist und dabei sehr hohe Felswände mit prismatischen, fünfeckigen und sechseckigen Formen entstanden sind. Über die Jahre hinweg hat der Fluss Alcantara mit seinem kalten Wasser allmählich die Wände der Schlucht erodiert und diese landschaftlich reizvolle Gegend geformt.

    Grundsätzlich kannst du die Schlucht auf eigene Faust erkunden und ein kleines Stück in den Canyon hineinwandern, das Wasser ist allerdings SEHR kalt. Wir würden dir daher empfehlen, eine Body-Raft-Tour (zur Tour*) zu buchen, um den Canyon zu erkunden, ohne dabei im kalten Wasser zu erfrieren. Dabei bekommst du einen 5mm dicken Neopren-Anzug, Neopren-Schuhe und eine Schwimmweste. Gemeinsam mit einem Guide wanderst du ca. 400 Meter tief in die Schlucht hinein, über ein paar kleine “Wasserfälle” und lässt dich anschließend treiben, um wieder zum Startpunkt zu gelangen. Wir hatten so viel Spaß, dass es uns wirklich jeden Cent wert war!

    Tipps:

    • Wasserschuhe mitnehmen, um auf eigene Faust weiter in den Canyon zu wandern
    • Früh genug kommen, dann hast du die Schlucht für dich alleine
    • Nur den Comunale Eintritt für 1,50€ p.P. kaufen und über eine Treppe die Schlucht hintergehen.

    Syrakus

    Diese griechisch-christliche Stadt galt im 5. Jahrhundert v.Chr. als größte und reichste Stadt im gesamten Mittelmeerraum und war für den Handel und die Kriegsführung von großer und einflussreicher Bedeutung. Der historische Stadtkern von Syrakus befindet sich auf der Halbinsel Ortigia. Die Altstadt ist geprägt von alten Gemäuern, Kirchen und Architektur aus römischen, barocken und griechischen Epochen und trägt noch heute die Spuren der Vergangenheit. Seit 2005 gehört Syrakus übrigens zum UNESCO-Weltkulturerbe und für viele Urlauber ist es die schönste Stadt auf Sizilien.

    Wir empfehlen dir auf jeden Fall die Kirche Lucia alla Badia, den Dom Santa Maria delle Colonne mit Resten des griechischen Athena-Tempels und den dazugehörigen Domplatz zu besichtigen. Unser Highlight war außerdem ein Spaziergang entlang der Südspitze ab Fonte Aretusa. Dort kannst du einen herrlichen Blick auf die alten Mauern genießen.

    Außerhalb der Altstadt gibt es mit dem Parco Archeologico della Neapoli außerdem noch eine beeindruckende, archäologische Stätte aus der Zeit der Griechen zu bewundern!

    Tipp: Da das Zentrum der Altstadt eine ZTL-Zone ist und nur als Anwohner mit dem Auto befahrbar ist, empfehlen wir dir einen der offiziellen Parkplätze (in Google Maps öffnen) direkt nach der Brücke zu nutzen.

  • Die Tipps helfen dir bei deiner Planung?

    Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du deine Hotels, Tickets oder Mietwagen über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Empfehlungslinks buchst. Du zahlst dadurch keinen Cent mehr, aber wir bekommen eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wir brauchen deine Hilfe!

    Wir wollen unseren Reiseblog noch besser machen und dafür brauchen wir deine Meinung! Nimm dir kurz Zeit für die Umfrage und füll dein Karma-Konto auf! Dauert auch nur 2 Minuten - versprochen 🤞🏻

  • Hoteltipps

    Wenn du dich fragst, wo du in Catania gut übernachten kannst, dann haben wir hier zwei Tipps für dich.


    Unsere Empfehlung: Terrazza Sangiuliano

    Das Terrazza Sangiuliano* in Catania bietet eine zentrale Lage. Das absolute Highlight ist aber der grandiose Blick auf den Ätna von der Dachterrasse aus. Mit so einem Blick zu frühstücken oder abends ein Bierchen zu trinken war wirklich traumhaft! Außerdem ist das B&B nur einen Katzensprung von allen bekannten Sehenswürdigkeiten entfernt und einen günstigen und sicheren Parkplatz gibt es ebenfalls in der Nähe.

    • Zentrale Lage und Top-Sehenswürdigkeiten in unmittelbarer Nähe
    • Dachterrasse mit tollem Blick auf den Ätna
    • Frühstück optional
    • Kostenloses WLAN inklusive
    • Einige Zimmer mit Balkon

    >>> zum Terrazza Sangiuliano*


    Gute Alternative: Le Suites Del Duomo House

    Diese gemütliche Unterkunft liegt nur wenige Schritte von der beeindruckenden Kathedrale entfernt. Die Zimmer bieten modernen Komfort mit kostenlosem WLAN und eigenem Bad. Einige Zimmer verfügen über eine schöne Terrasse.

    • Zentrale Lage in der historischen Altstadt
    • Kostenfreies WLAN
    • Parkplatz für 10€/Tag
    • Flughafenshuttle gegen Aufpreis

    >>> zum Le Suites Del Duomo House*

  • Weitere Tipps für Catania

    Damit du deine Reise auf Sizilien noch besser planen kannst, folgen nun nach den Sehenswürdigkeiten noch ein paar allgemeine Tipps für Catania.


  • Beste Reisezeit für Catania

    • Hauptsaison (sehr heiß, nicht empfehlenswert): Juli, August, Anfang September
    • Günstige Nebensaison: April, Mai, Anfang Juni, Mitte September-Anfang November
    • Off-Season: November bis Februar

    Anreise, Parken & Fortbewegung

    Anreise nach Catania auf Sizilien:

    • Flughäfen: Catania (Flug finden*)
    • Anreise mit dem eigenen Auto: Von Livorno (Toskana) aus gibt es auch Nachtfähren nach Palermo, was die Anreise mit dem eigenen Auto vereinfacht.

    >>> Zur Flugsuche*
    >>> Zur Mietwagen-Suche*

    Parken in Catania:

    • Zentrales, günstiges Parkhaus (in Google Maps öffnen)
    • Achtung vor ZTL-Zonen (verkehrsberuhigte Zonen in der Innenstadt, nur für Einheimische, Touristen zahlen Strafe)
    • Parkplätze: weiße Linie=kostenlos (außer Anwohnerhinweis – darauf achten!), gelbe Linien=Parkverbot, blaue Linien=bezahlen
    • EasyPark: App, mit der man überall einfach Parkplätze zahlen kann (unbedingt runterladen und nutzen!)

    Fortbewegung:

    In der Altstadt von Catania kannst du die Top-Sehenswürdigkeiten im Zentrum gut zu Fuß erreichen, wenn du bequeme Schuhe anziehst (siehe Karte).

    Wir würden dir allerdings empfehlen, einen Tag ein Fahrrad zu mieten. Damit kommst du sehr schnell von A nach B und kannst trotzdem noch den Flair der Stadt aufsaugen. Wir können dir Ciclo Center empfehlen für 20€/Tag (in Google Maps öffnen).

    👉 Mehr Infos: Mietwagen Sizilien


    Wo kann man in Catania gut essen?

    Für Catania haben wir ein paar tolle Restaurant- und Barempfehlungen für dich. Folgende Restaurants können wir dir empfehlen:

    • Hanabi Sushi Restaurant: Sehr gutes All-You-Can-Eat-Sushi zu günstigen Preisen (vor allem zum Mittag)
    • Scirocco Sicilian Fish Lab: Meeresfrüchte-Restaurant, direkt am Fischmarkt
    • Rooftop Elefanti Hostel: Leckere Cocktails bei genialer Aussicht
    • Panificio San Placido: Die vll. besten Cannoli und Arancini der Stadt
    • Street 54 – Trattoria Coppola: Klassische italienische Gerichte zu einem guten Preis
    • Etnea Roof Bar & Restaurant by “UNA cucina: Gehobenes Restaurant und schöne Rooftop-Bar

    Packliste

    Damit du bei deiner Reise nichts vergisst, haben wir dir einen Artikel über die perfekte Packliste für Sizilien geschrieben. Du kannst dir die Packliste sogar als PDF herunterladen und ausdrucken.

    >>> Zur Packliste

    Unsere Routen-Empfehlungen für Sizilien

    Viele fragen sich, wie lang man in Catania bleiben sollte. Um die meisten oben genannten Highlights zu entdecken, sind ca. 3 Tage sinnvoll. Am besten planst du eine Rundreise durch Sizilien. Wir haben dir in separaten Blogartikeln verschiedene Routen für Sizilien mit ausführlichen Reiseplänen zusammengestellt.

    Darin enthalten sind unsere Hoteltipps, wie du von A nach B kommst, was du an welchem Tag machen kannst, gute Anbieter für Aktivitäten und vieles mehr. Du kannst die Reisepläne perfekt als Grundlage für deine eigene individuelle Planung nutzen, damit du auch nichts Wichtiges vergisst!

  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Empfehlungslinks deine Hotels, Tickets, Mietwagen oder Produkte buchst und kaufst. Die Buchungen oder Produkte werden für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 77

    Noch keine Abstimmungen vorhanden. Sei der Erste!

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Sizilien

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


    Gleich weiterlesen :)