14 Tage Sardinien Rundreise auf eigene Faust: Perfekte Route & Tipps

15. Dezember 2023
15. Dezember 2023 Nina von traveloptimizer

14 Tage Sardinien Rundreise auf eigene Faust: Perfekte Route & Tipps

Zuletzt aktualisiert: 10.02.2024

Wahrscheinlich hast du davon gehört, dass es auf Sardinien traumhafte, karibische Traumstrände geben soll und du möchtest nun eine 2-wöchige Rundreise planen, oder? Wir haben selbst die schönsten Bergdörfer, Panoramastraßen und Strände der Insel mit Auto erkundet und wollen dir jetzt eine optimierte Reiseroute für 14 Tage vorstellen. Die Zeit reicht, um einmal die komplette Insel zu umrunden. Welche Stopps lohnen sich? Wie viel Zeit sollte man einplanen? Welche Strände und Wanderungen liegen abseits des Massentourismus? Wir beantworten all diese Fragen und stellen dir einen detaillierten Reiseplan für 2 Wochen Sardinien Roadtrip vor.

Viel Spaß beim Nachreisen!

Noch unsicher, was du auf Sardinien erleben willst? Viele weitere Routen für eine Rundreise und Blogartikel zu Sardinien findest du hier:

  • Wir-klein

    Wir sind Nina und Tom,

    reisesüchtig & noch nicht geheilt! Die Welt ist zu schön, um zuhause zu bleiben! Hier teilen wir unsere schönsten Reiseziele & besten Tipps mit dir - Nachreisen erlaubt 😊

    Übrigens: Bloggen ist unsere Leidenschaft, aber zeitaufwändig. Falls wir dir weiterhelfen können, ist eine Unterstützung aber ganz einfach! Klickst du auf einen mit * markierten Empfehlungslink und buchst anschließend, zahlst du keinen Cent mehr, wir bekommen aber eine kleine Provision - Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡



  • Route für 2 Wochen

    Egal ob du mit dem eigenen Auto und der Fähre anreist oder mit dem Flugzeug, Olbia ist der perfekte Start für eine 2-wöchige Sardinien Rundreise. Die Stadt selbst ist aber nicht wirklich schön, deshalb würden wir dir empfehlen, direkt weiterzufahren mit der Fähre auf die Insel La Maddalena, die neben dem Golf von Orosei unser persönlicher Lieblingsort auf Sardinien ist. Die ersten Tage deines Sardinienurlaubs hast du vielleicht das Gefühl auf den Seychellen gelandet zu sein. Danach startet der Roadtrip so richtig.

    Mit der Fähre geht’s zurück aufs Festland und entlang der Nordküste Sardinien. Ein Highlight ist der Zwischenstopp beim Capo Testa. Nach einer kleinen Wanderung geht’s weiter nach Alghero. Neben schönen Stränden gibt’s hier auch eine tolle Altstadt und die bekannte Neptungrotte zu entdecken. Auf dem Weg zum nächsten Stopp Oristano lohnt sich ein Halt bei der kleinen Ortschaft Bosa und bei der Sinis-Halbinsel, wo du einen Abstecher zum sog. „Reisstrand“ machen kannst.

    Oristano ist allerdings nur ein kurzer Zwischenstopp. Am nächsten Tag geht’s direkt weiter zur wunderschönen Panoramastraße SP 83 richtig Carbonia. Im Südwesten wird’s abwechslungsreich: riesige Wanderdünen, natürliche Felsenpools auf der Insel Sant’Antioco, alte Bergwerke bei Masua und traumhafte Aussichtspunkte bei Nebida. Ach ja, Wanderfreunde sollten auch einen Abstecher ins Inland machen.

    Entlang der Panoramastraße SP 71 geht es weiter nach Cagliari, der Hauptstadt der Insel, bevor du dann über die Ostküste schön langsam wieder den Weg zurück nach Olbia findest. Auch die letzten Tage sind nochmal gespickt mit einigen Highlights, wie beispielsweise dem Capo Carbonara, der Gorropu-Schlucht oder dem Bootsausflug bei Cala Gonone. Wusstest du, dass man sich auf Sardinien 40PS Motorboote auch ohne Führerschein mieten kann? Das solltest du im Golf von Orosei unbedingt machen! Nach einem Abstecher Richtung Bergdörfer im Landesinneren geht’s zurück nach Olbia!

    Wie du siehst, ist unser Routenvorschlag für 14 Tage Sardinien sportlich, aber durchaus ganz gut machbar mit der richtigen Reiseplanung. Wenn dir das Ganze zu stressig erscheint, schau dir gerne unsere anderen 7- oder 10-Tages-Routen an und lege bei manchen Stopps noch einen Relax-Tag mit ein. Mehr geht natürlich immer. Wenn du noch ein paar Tage dranhängen kannst, wäre unsere Empfehlung: Bleib noch länger auf La Maddalena oder in Dorgali.

    👉 Mehr Infos: Sardinien Rundreisen: 4 geniale Routen

    Stationen:

    1. Start: Olbia
    2. La Maddalena (3 Nächte)
    3. Alghero (2 Nächte)
    4. Oristano (1 Nacht)
    5. Carbonia (2 Nächte)
    6. Cagliari (2 Nächte)
    7. Baunei (2 Nächte)
    8. Dorgali (2 Nächte)

    Klicke auf den Button, um die interaktive Karte von Google Maps zu laden.

    Mehr Informationen

    Detaillierter Reiseplan für 14 Tage


    Tag 0

    Anreise ab Deutschland

    • Flug nach Olbia oder Fähre Livorno – Olbia
    • Weiterfahrt nach Palau
    • Fähre Palau-La Maddalena (bester Anbieter: Delcomar, Tickets direkt am Hafen, frühzeitig dort sein)

    🛌 Unterkunft La Maddalena:
    B&B Villa Sprafundu* (geniale Aussicht über die Insel, wunderschöne Terrasse mit Blick zum Meer, herzliche Gastgeber, nur 3 Zimmer in der Villa, sehr leckeres Frühstück)


    Tag 1

    La Maddalena/Insel Caprera erkunden

    • Morgens bei Bar Pizzeria Benatti (gute Bäckerei, die bereits um 7 Uhr aufmacht) Snacks für den ganzen Tag einkaufen!

    Wanderung zu den schönsten Buchten auf der Insel Caprera

    • Startpunkt der Wanderung beim Spiaggia di Cala Garibaldi (in Google Maps öffnen)
    • 8,7km, 2:40h, 300hm
    • Führt an der Küste zu naturbelassenen, kleinen Buchten und zu grandiosen Ausblicken (Highlights: Batteria Arbuticci, Aussichtspunkt Messa del Cervo, Spiaggia di Punta Crucitta, Cala Napoletana, Cala Caprarese, schöner Badestopp am Ende bei Cala Dadini)
    • Zur Wanderung

    Zum Sonnenuntergang: Monte Tejalone 

    • Definitiv bester Sonnenuntergangsspot
    • nur 20 Minuten Wanderung vom Parkplatz (in Google Maps öffnen)
    • Tipp: Pizza, Bier, Wein oder andere Snacks mitnehmen

    👉 Mehr Infos: La Maddalena Highlights

    🛌 Unterkunft La Maddalena:
    B&B Villa Sprafundu* (geniale Aussicht über die Insel, wunderschöne Terrasse mit Blick zum Meer, herzliche Gastgeber, nur 3 Zimmer in der Villa, sehr leckeres Frühstück)


    Tag 2

    Option 1: Segeltour/Bootstour La Maddalena

    • Segeltour (Tour buchen*) oder 40 PS Motorboot ohne Führerschein mieten
    • Start: 10 Uhr
    • Erkundung des La Maddalena Archipels (Highlights: Strände auf Insel Santa Maria, Insel Budelli mit dem “Spiaggia Rosa”, Buchten auf Isla Spargi)

    Option 2: Beach-Hopping auf La Maddalena (unsere Top 3 Strände)

    • Spiaggia Testa del Polpo (schönster Strand auf La Maddalena)
    • Am Strand frühstücken oder zurück zur Unterkunft zum Frühstück
    • Spiaggia del Cardellino (kleine Buchten)
    • Bassa Trinita Beach (seichter Einstieg, kleine Düne, perfekt für Familien, gut besucht)
    • Cala Francese (Bucht mit unzähligen Granitfelsen, zwei Strandabschnitten, man muss ein Stück wandern)

    Zum Sonnenuntergang: Belvedere La Maddalena (Parkbuchten oder kleine Bar entlang der Panoramastraße mit Blick Richtung Cala Franseca, Picknick einpacken)

    👉 Mehr Infos: La Maddalena Highlights

    🛌 Unterkunft La Maddalena:
    B&B Villa Sprafundu* (geniale Aussicht über die Insel, wunderschöne Terrasse mit Blick zum Meer, herzliche Gastgeber, nur 3 Zimmer in der Villa, sehr leckeres Frühstück)


    Tag 3

    Weiterfahrt Palau – Alghero mit Zwischenstopps (2,5h)

    • Frühmorgens erste Fähre La Maddalena – Palau

    Capo Testa erkunden

    • Halbinsel zum Wandern und Baden mit heftigen Granitfelsformationen
    • Es gibt wenige kostenlose und kostenpflichtige Parkplätze (in Google Maps öffnen) → früh kommen
    • 5km, 2h (mit Badestopps eher 4h), 250hm, zur Wanderung
    • Badesachen nicht vergessen
    • Highlights: Spiaggia di Cala Spinosa, Belvedere Nuraghe, Spiaggia Cala Francese, Valle della Luna

    Alternative: Statt Capo Testa kannst du auch eine Wanderung entlang der Costa Paradiso unternehmen, auch sehr schön, aber wir fanden Capo Testa noch schöner

    Optional: Kurzer Stopp bei Castelsardo (kleine Festungsstadt)

    👉 Mehr Infos: Palau Highlights in der Umgebung

    Abends: Durch Alghero schlendern

    👉 Mehr Infos: Alghero Sehenswürdigkeiten

    🛌 Unterkunft Alghero:
    La Posidonia Oceanica* (beim Hafen, direkt neben einem großen Parkplatz, Altstadt fußläufig, super Preis-Leistungs-Verhältnis)


    Tag 4

    Vormittags: Wildreservat im Porto Conte Natural Park

    • Bei Touristinfo parken (in Google Maps öffnen) & Wanderkarte besorgen (Eintritt 8€ p.P.)
    • Coole Region zum Mountainbiken und Wandern
    • Wanderung auf Monte Timidone (kleine Tour, ca. 1,5h hin- und zurück) oder ggf. noch weiterwandern zur Cala Barca (lange Tour mit 12km, 3:45, 450hm)
    • Zur Wanderung

    Nachmittags: Relaxen am Mugoni Strand

    Abends: Neptungrotte

    • Im Vorfeld Tickets reservieren für festen Zeitslot (Empfehlung: 17/18 Uhr zum Sonnenuntergang)
    • Höhleneingang über steile Treppe oder Boot erreichbar
    • Empfehlung: Abstieg über Treppe ist ein Erlebnis, man muss 40 Min vor dem Start des Zeitslots kommen

    Sonnenuntergang: Capo Caccia Panorama/Grotta delle Brocche Rotte

    • Beliebter Sonnenuntergangsspot mit Blick auf Steilküste, nur 5 Min Fahrt vom Eingang der Neptungrotte entfernt
    • Sonnenuntergangsspot direkt neben Parkplatz oder 20 Min hochwandern zur Grotta delle Brocche Rotte (runde Höhle mit Blick auf Steilküste)

    👉 Mehr Infos: Alghero Highlights in der Umgebung

    🛌 Unterkunft Alghero:
    La Posidonia Oceanica* (beim Hafen, direkt neben einem großen Parkplatz, Altstadt fußläufig, super Preis-Leistungs-Verhältnis)


  • Die Tipps helfen dir bei deiner Planung?

    Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du deine Hotels, Tickets oder Mietwagen über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Empfehlungslinks buchst. Du zahlst dadurch keinen Cent mehr, aber wir bekommen eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wir brauchen deine Hilfe!

    Wir wollen unseren Reiseblog noch besser machen und dafür brauchen wir deine Meinung! Nimm dir kurz Zeit für die Umfrage und füll dein Karma-Konto auf! Dauert auch nur 2 Minuten - versprochen 🤞🏻

  • Tag 5

    Weiterfahrt Alghero – Oristano mit Zwischenstopps (2,5h)

    Vormittags: Bosa

    • Bei Ponte Vecchio parken (in Google Maps öffnen), bunte Häuserpromenade bestaunen
    • Auf Burg von Serravalle wandern
    • Durch belebtes Zentrum spazieren (Corso Vittorio Emanuel, Restauranttipp: Bacco Bistrot)
    • Vor Weiterfahrt Abstecher zu Aussichtspunkt auf die Stadt (in Google Maps öffnen)

    👉 Mehr Infos: Alghero Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

    Mittags: Badestopp bei S’Archittu

    • Geheimtipp, geschützte Bucht mit kleinem Felsbogen
    • Super zum Schnorcheln, Klippenspringen und Stand-up-Paddeln

    Sinis Halbinsel & Ausgrabungsstätte bei Tharros

    • Is Arutas Beach (Reiskorn-Strand)
    • Spiaggia di San Giovanni di Sinis (Parkplatz direkt bei Strand)
    • Spaziergang zum Capo San Marco Lighthouse (Leuchtturm)
    • Ausgrabungsstätte

    👉 Mehr Infos: Oristano Highlights in der Umgebung

    🛌 Unterkunft Oristano:
    Baboe Affittacamere* (außerhalb des Zentrums in Strandnähe, günstig, kostenloser Parkplatz vor der Haustür, perfekt für 1 Nacht)


    Tag 6

    Weiterfahrt Oristano – Carbonia mit Zwischenstopps  (3,5h)

    Dune di Piscinas

    • Große Wanderdüne, auf die man wandern kann
    • Cooles Café am Strand

    Panoramastraße SP 83

    • Spiaggia di Cala Domestica (Wunderschöne Badebucht, kleine Abkühlung, am Rand kann man weiter nach vorne wandern)
    • Masua Beach (Restauranttipp: Burger im Warung Beach Club & Restaurant)
    • Optional: Besuch von Porto Flavia (alter Seehafen, zum Ticket*)

    Sonnenuntergang bei Nebida: Belvedere Daniele Pani/Bar 906 Operaio (Tisch im Vorfeld reservieren)

    👉 Mehr Infos: Sant’Antioco & Südwesten von Sardinien

    🛌 Unterkunft Carbonia:
    Agriturismo Sa Scalitta* (modernes Agriturismo, hervorragendes Frühstück, großer Garten, ruhige Lage und perfekter Ausgangsort für Ausflüge)


    Tag 7

    Vormittags: Wanderung: Cascata di Piscina Irgas

    • Achtung: Wanderparkplatz über den Stausee Lago di Leni anfahren, der andere Weg bei Google Maps ist gesperrt!
    • 10km, 5h, 430hm
    • Richtig coole Wanderung oberhalb eines Canyons, im Frühjahr mehrere Wasserfälle
    • Man hört immer wieder Wildschweine, sind aber ungefährlich!
    • Zur Wanderung

    Nachmittags: Bergwerk & Relaxen

    • Bergwerk Monteponi
      • altes Bergwerk, baufälliges Fabrikgelände
      • kann nur mit Führung besichtigt werden, zum Ticket*
    • Am Strand Fontanamare relaxen

    👉 Mehr Infos: Sant’Antioco & Südwesten von Sardinien

    🛌 Unterkunft Carbonia:
    Agriturismo Sa Scalitta* (modernes Agriturismo, hervorragendes Frühstück, großer Garten, ruhige Lage und perfekter Ausgangsort für Ausflüge)


    Tag 8

    Weiterfahrt Carbonia – Cagliari (2,5h)

    Optional: Porto Pino

    • Schöner Strand mit Düne, man darf aber nicht auf Düne wandern
    • Chance auf Flamingos in dahinterliegenden Salzsee

    Panoramastraße SP71

    • Strand von Tuerredda (sehr beliebter, karibischer Strand, nur zur Nebensaison empfehlenswert, ansonsten überlaufen)
    • Su Giudeu Beach & Spiaggia di Cala Cipolla (liegt direkt daneben)
    • Von dort aus Spaziergang zur Stazione Semaforica di Capo Spartivento

    👉 Mehr Infos: Sant’Antioco & Südwesten von Sardinien

    Abends: Durch Gassen von Cagliari schlendern

    🛌 Unterkunft Cagliari:
    Nell’Azzurro* (zentrale Lage, Parkgarage 5 Min entfernt, saubere, moderne Zimmer)


    Tag 9

    Cagliari Innenstadt zu Fuß erkunden

    • Markt von San Benedetto
    • Via S. Saturnino (Künstlergasse)
    • Altstadt: Terrazza Umberto & Kathedrale
    • Aussicht vom Torre dell’Elefante
    • Amphitheater
    • Must-Do: Rundgang durch den Untergrund der Stadt (Tour im Voraus buchen*)
    • Restaurant-Tipp: All-you-can-eat Sushi im Toki (günstiges Mittagsmenü)

    Nachmittags: Wanderung auf den Teufelssattel (Hausberg)

    • Zum Startpunkt der Wanderung mit dem Auto fahren (in Google Maps öffnen)
    • 1,6km, 1 Stunde
    • Schöner Ausblick auf die Stadt, den langen Sandstrand und die pastellfarbenen Salinen

    Strand Poetto Beach (8 Kilometer langer Stadtstrand mit schöner Promenade)

    Abends: Spaziergang durch den Molentargius Park (mit etwas Glück Flamingos beobachten, hier parken)

    👉 Mehr Infos: Cagliari Sehenswüridgkeiten

    🛌 Unterkunft Cagliari:
    Nell’Azzurro* (zentrale Lage, Parkgarage 5 Min entfernt, saubere, moderne Zimmer)


    Tag 10

    Weiterfahrt Cagliari – Baunei mit Zwischenstopps (3h)

    Panoramastraße SP17 & Capo Carbonara

    • Spiaggia di Porto Giunco
    • Wanderung zum Porto Giunco (schönster Aussichtspunkt auf Sardinien)

    Panoramastraße SP18

    • Spiaggia di Punta Molentis (karibischer Strand mit seichtem Einstieg ins Wasser, nur empfehlenswert zur Nebensaison, ansonsten weiterfahren zur Costa Rei)
    • immer wieder an Parkbuchten anhalten und Aussicht genießen

    Costa Rei

    • 10 Kilometer langer Sandstrand
    • Wer Trubel mag bei Costa Rei Lager aufschlagen, ruhigere Ecken findest du z.B. hier

    👉 Mehr Infos: Cagliari Highlights in der Umgebung

    Sonnenuntergang in Baunei (kleines Bergdorf)

    🛌 Unterkunft Baunei:
    “Sa Scala” Bed&Terrace* (unbedingt Zimmer mit Balkon buchen, wunderschöne Aussicht, leider kein Frühstück, aber Bäckerei in der Nähe, super Preis-Leistungs-Verhältnis)


    Tag 11

    Wanderung Cala Goloritzé

    • Startpunkt: Su Perteddu (in Google Maps öffnen) bei Campingplatz
    • 9,6km, 4h, 630hm
    • Chillen an der Bucht Cala Goloritzé (bis hierher wandert man ca. 1h)
    • Auf dem Rückweg optional zum Aussichtspunkt hochwandern (Achtung steil!)
    • Zur Wanderung

    👉 Mehr Infos: Cala Gonone & Umgebung

    🛌 Unterkunft Baunei:
    “Sa Scala” Bed&Terrace* (unbedingt Zimmer mit Balkon buchen, wunderschöne Aussicht, leider kein Frühstück, aber Bäckerei in der Nähe, super Preis-Leistungs-Verhältnis)


  • Die Tipps helfen dir bei deiner Planung?

    Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du deine Hotels, Tickets oder Mietwagen über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Empfehlungslinks buchst. Du zahlst dadurch keinen Cent mehr, aber wir bekommen eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wir brauchen deine Hilfe!

    Wir wollen unseren Reiseblog noch besser machen und dafür brauchen wir deine Meinung! Nimm dir kurz Zeit für die Umfrage und füll dein Karma-Konto auf! Dauert auch nur 2 Minuten - versprochen 🤞🏻

  • Tag 12

    Weiterfahrt Baunei – Dorgali mit Zwischenstopp (1h)

    • Wunderschöne Berg-Panoramastraße SS125

    Wanderung Gola Gorropu 

    • wunderschöne Schlucht (5€ Eintritt)
    • 8,4km, 4h, 700hm
    • Zur Wanderung
    • Empfehlung: Startpunkt ab Passo di Genna Silana (in Google Maps öffnen)
    • Tipp: Schluchteingang macht erst um 10 Uhr auf, wandere schon 9 Uhr los, damit du einer der ersten bist!

    👉 Mehr Infos: Cala Gonone & Umgebung

    🛌 Unterkunft Dorgali:
    B&B Dimora Dorgali* (modernes Apartment, sehr nette Gastgeber, kostenloser Parkplatz dabei, modern und top Preis-Leistungs-Verhältnis)


    Tag 13

    Bootstour am Golf von Orosei

    • Zum Hafen in Caja Gonone fahren
    • Boote bis zur 40PS können ohne Führerschein gemietet werden!
    • kleines 5-Meter-Boot ab 150-200€ pro Tag + Sprit (je nach Saison)
    • Steilküste erkunden, in Buchten ankern, Höhlen erkunden

    Tipps:

    • Zur Hauptsaison vorher reservieren: 5 Meter Boot*  oder 6 Meter Boot* (preislich sind alle Anbieter gleich)
    • 15 Min vor Öffnung dort sein, damit man der erste ist, der Einweisung für das Boot bekommt, ansonsten lange Wartezeit
    • Brotzeit mitnehmen

    👉 Mehr Infos: Cala Gonone

    🛌 Unterkunft Dorgali:
    B&B Dimora Dorgali* (modernes Apartment, sehr nette Gastgeber, kostenloser Parkplatz dabei, modern und top Preis-Leistungs-Verhältnis)


    Tag 14

    Rückfahrt Dorgali – Olbia zum Flughafen mit Zwischenstopps (2,5h)

    Option 1 Wanderung auf den Monte Corrasi

    • höchster Berg im Supramonte Gebirge
    • 8,7km, 3,5h, 470hm
    • Schöne Aussicht über das Gebirge im Inland
    • Zur Wanderung (gibt auch längere Optionen)

    Orgosolo besuchen (schönes, verschlafenes Bergdorf mit coolen Graffitis)

    👉 Mehr Infos: Cala Gonone

    Optional 2: Strände bei Olbia

    • Spiaggia di Lu Impostu & Brandinchi Beach (Achtung: zur Hochsaison Einlassticket reservieren)
    • Spiaggia La Cinta
    • Spiaggia di Capo Coda Cavallo
    • Aussichtspunkt Panorama Capo Coda Cavallo

    👉 Mehr Infos: Sardinien Sehenswürdigkeiten

    Weiterfahrt zum Flughafen in Olbia

    Empfehlung: Wenn du sogar noch mehr Zeit hast, würden wir dir empfehlen auf La Maddalena oder in Dorgali noch 1 Nacht dranhängen (je nachdem ob du Strände oder coole Wanderungen bevorzugst)

  • Kosten für 2 Wochen

    Sardinien ist mit Sicherheit nicht das günstigste Eck in Italien, vor allem zur Hochsaison. Wer früh genug bucht oder zur Nebensaison reist, bekommt für durchschnittlich 100€/Nacht aber wirklich schöne Unterkünfte. Große Hotelbunker findet man eher selten, dafür super nette, kleine, familiäre Unterkünfte. Wir zeigen dir nun, mit welchen Kosten du für 2 Wochen Sardinien Rundreise rechnen musst. Die Preise beziehen sich auf die gute Nebensaison Ende September. Es kann natürlich sein, dass Unterkünfte zur Hauptsaison etwas mehr kosten. Einen Mietwagen gibts auf Sardinien für ca. 52€/Tag. Eine Mini oder Economy-Klasse reicht völlig aus.

    Es wurden ausschließlich gute Mittelklasse-Unterkünfte gewählt. Restaurantbesuche sind preislich sehr ähnlich zu Deutschland. Das Einzige, was etwas günstiger ist, sind Pizzen. In der unten stehenden Kostenübersicht, sind zu zweit 50€ pro Tag für Essen einkalkuliert, was für einmal Pizza und einen Mittagssnack vom Bäcker gut reicht. Unser Spartipp: In vielen Supermärkten gibt es eine riesige Theke mit frischen Antipasti-Sachen, Nudelsalaten und Co. Dort haben wir uns oft etwas “To Go” geholt. Wer öfter schick Essen gehen möchte, muss hier natürlich mehr einkalkulieren.

    Leider sind wirklich fast alle Parkplätze bei den Stränden mittlerweile kostenpflichtig, was sich bei 2 Wochen etwas summiert. Teure Ausflüge, wie beispielsweise ein Tagesausflug mit dem Boot, haben wir extra aufgelistet. Den musst du dir aber einfach gönnen 🙂

    Für eine 2-wöchige Rundreise durch Sardinien mit dem Mietwagen (wie oben im Reiseplan beschrieben) musst du also mit Kosten mit rund 4.300€ zu zweit rechnen, es ist aber natürlich immer noch Luft nach oben und unten.

    Gesamt Pro Person
    Flüge (MUC – Olbia) 600€ 300€
    Unterkünfte (gute Mittelklasse, 14 Nächte) 1.350€ 675€
    Mietwagen (15 Tage) 780€ 390€
    FIXKOSTEN GESAMT 2.730€ 1.365€
    Essen 750€ 375€
    Restliche Kosten (Sprit, Parken, kleine Eintritte & Co.) 360€ 180€
    Segeln La Maddalena 240€ 120€
    Bootstour Cala Gonone 240€ 120€
    GESAMTKOSTEN 4.320€ 2.160€

    Wissenswertes & Tipps

    Nachfolgend findest du kurz zusammengefasst die wichtigsten Tipps für einen 2-wöchigen Sardinien Roadtrip. All unsere Tipps gibt’s ausführlich in unserem Blogartikel „Sardinien Rundreisen: Alle Routen im Überblick“.


  • Solltest du Unterkünfte vorab buchen?

    • Zur Hauptsaison in jedem Fall vorab Unterkünfte buchen, um hohe Preise oder Bruchbuden zu vermeiden.
    • Zur Nebensaison sind auch spontane Buchungen möglich.
    • Wir selbst buchen Unterkünfte immer vorab, um kostbare Urlaubszeit zu sparen und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden.

    Anreise nach Sardinien

    • Flughäfen: Olbia, Cagliari (Flug finden*)
    • Von Livorno (Toskana) aus gibt es auch (Nacht-)Fähren nach Olbia, was die Anreise mit dem eigenen Auto vereinfacht.

    Auto fahren/Mietwagen auf Sardinien

    • Buche einen Mietwagen mit Vollkasko ohne SB. Eine Mini- oder Economyklasse ist ausreichend.
    • Die Straßen sind überall sehr gut, zu manchen Stränden führt nur eine sandige Straße, aber nie dramatisch.
    • Verkehr ist nicht herausfordernd oder super eng, wie in anderen italienischen Regionen.
    • Teilweise gibt es auf der Autobahn Mautstellen.
    • Tempolimits: Autobahn 130km/h, Landstraßen 90-110km/h, innerorts 50km/h
    • Parkplätze: weiße Linien=kostenlos (außer Anwohnerhinweis – darauf achten!), gelbe Linien=Parkverbot, blaue Linien=bezahlen
    • EasyPark: App, mit der man überall einfach Parkplätze zahlen kann (unbedingt runterladen und nutzen!)

    ACHTUNG: Auf Sardinien ist die Kriminalitätsrate sehr gering. Auf dem Roadtrip quer um die Insel wird es immer wieder mal passieren, dass du das Gepäck auf Parkplätzen im Auto lassen musst. Nimm trotzdem immer alle deine wichtigen Wertsachen mit in einem Rucksack und lasse sie nicht auch noch offen im Auto liegen.

    Tipp: Wir buchen unsere Mietwagen bei billiger-mietwagen.de* oder CHECK24*, weil man dort immer bis zu 24h vorher kostenlos stornieren kann und die besten Preise findet – heißt also kein Risiko für dich, wenn du früh buchst.

    👉 Mehr Infos: Tipps Sardinien Mietwagen

    >>> Zu billiger-mietwagen.de*
    >>> Zu CHECK24*
    >>> Zur Camper-Suche*


    Beste Reisezeit für Sardinien

    • Gute Nebensaison: April, Mai, Juni, Oktober
    • Nebensaison: März, November
    • Hochsaison: Juli, August, September

    Ist Sardinien gefährlich?

    Sardinien ist kein gefährliches Reiseziel. Im Vergleich zur großen Schwesterinsel Sizilien etwas weiter unterhalb des Stiefels, findest du auf Sardinien weder große Vulkane noch großartig gefährliche Großstädte. Das Einzige, was auf Sardinien gefährlich werden könnte, ist, dass du dich in die Insel verliebst und nie wieder weg möchtest. Spaß beiseite, wir haben uns eigentlich nie unsicher gefühlt.


    Geld, Sprache & SIM-Karte

    Geld

    • Euro
    • Kartenzahlung und Apple/Android Pay ist überall möglich, selbst beim Bäcker, außer bei Parkplätzen (deshalb App EasyPark)
    • Tipp: Achte darauf, dass deine Kreditkarte keine Gebühren im Ausland erhebt (zu unseren Kreditkarten-Empfehlungen)

    Sprache

    • Italienisch
    • In den touristischen Orten wird überall auch Englisch gesprochen

    SIM-Karte & Netzabdeckung

    • Über EU-Roaming abgedeckt
    • Netzabdeckung grundsätzlich gut, manchmal am Strand aber nur 4G

    Packliste

    Damit du bei deiner Reise nichts vergisst, haben wir dir einen Artikel über die perfekte Packliste für Sardinien geschrieben. Du kannst dir die Packliste sogar als PDF herunterladen und ausdrucken.

    >>> Zur Packliste

  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Empfehlungslinks deine Hotels, Tickets, Mietwagen oder Produkte buchst und kaufst. Die Buchungen oder Produkte werden für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 96

    Noch keine Abstimmungen vorhanden. Sei der Erste!

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Sardinien

    Kommentare (2)

    1. Henni

      Hallo ihr beiden,
      habe ich es richtig gelesen, dass ihr gleich mit dem Mietwagen von Olbia nach La Maddalena gefahren seid? Bzw. mit dem Auto auf die Fähre?
      Danke für eure Rückmeldung 🙂

      • Tom von traveloptimizer

        Hey Henni,
        ja genau, das kannst du so machen 🙂 Die Fähren fahren 24/7 und das Auto ist auch nicht teuer 😉

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


    Gleich weiterlesen :)