Sizilien Rundreise: 4 geniale Roadtrip-Routen mit dem Auto + Tipps

5. Dezember 2023 Nina von traveloptimizer

Sizilien Rundreise: 4 geniale Roadtrip-Routen mit dem Auto + Tipps

Zuletzt aktualisiert: 05.12.2023

Du träumst von einer Sizilien Rundreise mit dem Auto, die dich durch malerische Städtchen, entlang atemberaubender Küsten und durch die faszinierende Geschichte einer der vielseitigsten Inseln des Mittelmeers führt, aber weißt gar nicht, wo du anfangen sollst bei der Planung? Wir stellen dir in diesem Artikel 4 abwechslungsreiche Routen für einen 7-, 10- und 14-tägigen Roadtrip vor. Wir selbst waren über 2 Monate auf der italienischen Insel, kennen die schönsten Altstädte, Wanderungen und Strände. Unsere Routenvorschläge sollen jeden Reisetyp inspirieren und führen zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten wie den Ätna, Palermo oder Syrakus, aber halten auch ein paar Geheimtipps bereit. Hier findest du detaillierte Reisepläne, wertvolle Tipps und vieles mehr! Buch deinen Mietwagen und plane deine Rundreise auf Sizilien auf eigene Faust – eine Insel, die so viel mehr als nur Strandurlaub bietet!

Nachreisen erlaubt 🙂

Noch mehr Reisetipps bekommst du in den vielen weiteren Blogartikeln, die wir über Sizilien geschrieben haben:

  • Wir-klein

    Wir sind Nina und Tom,

    reisesüchtig & noch nicht geheilt! Die Welt ist zu schön, um zuhause zu bleiben! Hier teilen wir unsere schönsten Reiseziele & besten Tipps mit dir - Nachreisen erlaubt 😊

    Übrigens: Bloggen ist unsere Leidenschaft, aber zeitaufwändig. Falls wir dir weiterhelfen können, ist eine Unterstützung aber ganz einfach! Klickst du auf einen mit * markierten Empfehlungslink und buchst anschließend, zahlst du keinen Cent mehr, wir bekommen aber eine kleine Provision - Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡



  • 4 geniale Routen für 7-14 Tage

    Wusstest du, dass Sizilien die größte Insel im Mittelmeer ist? Um in 1-2 Wochen die schönsten Highlights der Insel zu sehen, solltest du eine Rundreise als Selbstfahrer planen und Stopps an verschiedenen Orten einkalkulieren. Wer 2 Wochen Zeit hat, kann die komplette Insel umrunden, ansonsten würden wir dir raten, dich auf eine Region (Südwesten oder Nordosten) zu fokussieren. Wir stellen dir mal ein paar coole Routen vor.


    Route & Karte für 7 Tage Roadtrip (Osten & Süden)

    7 Tage für Sizilien sind wirklich knackig kurz und du kannst bei der Zeit nur einen Teil der Insel erkunden.

    Wenn du auf jeden Fall auf den Ätna wandern willst, empfehlen wir dir, nach Catania zu fliegen. Die Stadt am Fuße des Vulkans ist wunderschön und eignet sich auch super für einen Tagesausflug zur Vulkaninsel Stromboli oder zur Alcantara-Schlucht, die aus schwarzem Vulkangestein geformt wurde.

    Weiter gehts in den Norden. In Syrakus wirds historisch. Nicht nur in der Altstadt, sondern auch bei den Ausgrabungsstätten. Zu guter Letzt gibts etwas Abkühlung am Strand oder in einem der hübschen Barockstädtchen. Ach und fast vergessen: Einen Abstecher ins Tal der Tempel kannst du auch noch einplanen, bevor es zurückgeht nach Catania. Diese Route ist perfekt für alle Wander- und Kulturfans.

    Stationen:

    1. Catania (3 Nächte)
    2. Syrakus (2 Nächte)
    3. Ragusa (1 Nacht)
    4. Agrigento (1 Nacht)

    Das detaillierte Programm für diese 7-Tages-Route findest du in einem eigenen Artikel (klick auf den Button):

    Klicke auf den Button, um die interaktive Karte von Google Maps zu laden.

    Mehr Informationen

    Route & Karte für 7 Tage Roadtrip (Norden & Westen)

    Wenn du deinen Fokus mehr auf Baden, Entspannen, gutes Essen und ein wenig Kultur legst, dann flieg am besten nach Palermo und erkunde von dort aus den Nordwesten der Insel. Die schönsten Buchten zum Baden und Strände von Sizilien findest du zum einen auf der Insel Favignana, im Naturpark Lo Zingaro und in San Vito. Kristallklares Wasser, verschiedene Blautöne und Sandstrände – was will man mehr. Vielleicht noch etwas Kultur? Die gibts bei den Ausgrabungsstätten Selinute oder auch in Palermo.

    Stationen:

    1. Palermo (3 Nächte)
    2. Trapani (2 Nächte)
    3. San Vito (2 Nächte)

    Das detaillierte Programm für diese 7-Tages-Route findest du in einem eigenen Artikel (klick auf den Button):

    Klicke auf den Button, um die interaktive Karte von Google Maps zu laden.

    Mehr Informationen

    Route & Karte für 10 Tage Roadtrip

    10 Tage sind perfekt, um einmal von Palermo nach Catania zu fahren (oder umgekehrt). Vielleicht klappt sogar ein Gabelflug? Ansonsten musst du am Ende nochmal zum Startflughafen zurück – ist aber nicht allzu weit.

    In der Zeit ist es auf jeden Fall möglich, die vulkanischen Giganten der Insel kennenzulernen. Da wäre zum einen der Ätna mit seiner verrückten Mondlandschaft und den dampfen Vulkankratern. Dann der Stromboli auf einer vorgelagerten Insel, der fast durchgehend Lava spuckt und die Alcantara-Schlucht, die v.a. bei Einheimischen bisher bekannt ist.

    Für den perfekten Mix aus Naturspektakel und Sightseeing in der Stadt sorgen Palermo, Catania, Syrakus oder Ragusa. Jede dieser Ortschaften hat ihren eigenen Charme.

    Stationen:

    1. Taormina (3 Nächte)
    2. Catania (1 Nacht)
    3. Syrakus (2 Nächte)
    4. Ragusa (1 Nacht)
    5. Palermo (3 Nächte)

    Das detaillierte Programm für 10 Tage Sizilien-Rundreise findest du in einem eigenen Artikel (klick auf den Button):

    Klicke auf den Button, um die interaktive Karte von Google Maps zu laden.

    Mehr Informationen

    Route & Karte für 14 Tage Roadtrip

    Je länger du Zeit hast, desto besser! 14 Tage sind ideal, um die Insel wirklich einmal zu umrunden. Die meisten Sehenswürdigkeiten befinden sich nämlich sowieso an der Küste oder in der Nähe. Auch bei dieser Route stehen sowohl der Ätna als auch der Stromboli auf dem Programm, die unserer Meinung nach bei einer Sizilien Rundreise nicht fehlen sollten.

    Du schlenderst durch das Tal der Tempel, badest an den schönsten Stränden und bist umgeben von Geschichten, die älter sind als Rom. Von den dampfenden Hängen des Ätnas bis zu den süßen Cannoli in Palermo – vielfältiger könnte ein Roadtrip in Europa unserer Meinung nach nicht sein!

    Stationen:

    1. Catania (2 Nächte)
    2. Syrakus (2 Nächte)
    3. Ragusa (1 Nacht)
    4. Agrigento (1 Nacht)
    5. Trapani (3 Nächte)
    6. Palermo (2 Nächte)
    7. Cefalú (1 Nacht)
    8. Taormina (2 Nächte)

    Das detaillierte Programm für 14 Tage Sizilien-Rundreise findest du in einem eigenen Artikel (klick auf den Button):

    Klicke auf den Button, um die interaktive Karte von Google Maps zu laden.

    Mehr Informationen
  • Die Tipps helfen dir bei deiner Planung?

    Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du deine Hotels, Tickets oder Mietwagen über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Empfehlungslinks buchst. Du zahlst dadurch keinen Cent mehr, aber wir bekommen eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

  • Wissenswertes & Tipps

    Nach den Routen möchten wir dir nun noch ausführlich die wichtigsten Tipps für eine Sizilien Rundreise als Selbstfahrer vorstellen, sodass du perfekt vorbereitet die Reise planen kannst 🙂


  • Solltest du Unterkünfte vorab buchen?

    Kommt drauf an, zu welcher Jahreszeit du reist und wie straff dein Zeitplan ist. Wir selbst planen unsere Reiseroute immer schon vorher und buchen auch unsere Unterkünfte vorab aus zwei einfachen Gründen: Wir haben keine Lust vor Ort kostbare Urlaubszeit damit zu verschwenden eine Unterkunft zu suchen. Außerdem wollen wir nicht den teuren “Rest”, sondern eine Unterkunft mit bestem Preis-Leistungs-Verhältnis. Das klappt nur, wenn man einige Zeit vorher bucht. Willst also auch du deine Urlaubszeit nicht mit Unterkunftssuche und Preisvergleichen verschwenden, empfehlen wir dir vorab die Unterkünfte zu buchen.

    Aber natürlich wissen auch wir, dass einige gerade das Spontane an einem Urlaub lieben. Zählst du zu diesen Personen, dann würde dir eine komplett durchgeplante Reiseroute inkl. Hotels eher den Spaß verderben. Wenn du selbst vor Ort bist, kannst du ja durchaus nochmal auf unsere Hotelempfehlungen zurückkommen.

    Wir empfehlen: Zur Hauptsaison solltest du in jedem Fall vorab die Unterkünfte buchen, um nicht wirklich den allerletzten Rest für horrende Summen buchen zu müssen.

    Optimizer-Tipp: Bei booking.com* findest du sehr viele Unterkünfte mit nur kurzen Stornofristen – so kannst du trotz Buchung dennoch spontan bleiben. Dazu lieben wir die App, in der wir dann alle unsere Buchungen übersichtlich sehen (sehr hilfreich bei einer Rundreise).


    Tipps für An- & Einreise

    • Flughäfen auf Sizilien: Palermo & Catania (Flug finden*)
    • Von Deutschland aus gibt es Direktflüge (ca. 2 Stunden).
    • Auch wenn Gabelflüge oft praktischer wären (DE – Palermo, Catania – DE), ist es meistens günstiger Hin- und Rückflug vom selben Flughafen zu wählen.
    • Für die Anreise mit dem eigenen Auto kannst du den italienischen Stiefel bis nach unten nach Villa San Giovanni Imbarchi fahren. Es gibt aber auch Fähren ab Livorno (Nachtfähre, 19h) oder ab Neapel. Wir können dir den Fähranbieter Grimaldi Lines ab Livorno empfehlen. Vergiss aber die Ohropax nicht, um trotz Motorengeräusche gut schlafen zu können in der Kabine.

    Auto mieten & fahren in Sizilien

    Auto mieten

    • Mit einem eigenen Fahrzeug kannst du die Insel flexibel erkunden.
    • Öffentliche Verkehrsmittel sind verfügbar, aber nicht immer zuverlässig. Eine Freundin hat Sizilien mit dem Zug bereits, das ist auch möglich, aber man ist nicht allzu flexibel.
    • Tipp: Wenn du einen Mietwagen buchst, dann reicht für 2 Personen eine Economy- oder Kompaktklasse vollkommen aus. Bei den italienischen Parkplätzen gilt: Je kleiner, desto bester. Außerdem solltest du auf alle Fälle eine Vollkasko ohne Selbstbeteiligung abschließen, da die Italiener doch “etwas anders” fahren und einparken als wir Deutschen 😉

    Auto fahren

    • Die Straßen sind größtenteils gut, aber in den Dörfern manchmal etwas schmal.
    • Verkehr ist überall gut, außer in den Großstädten Catania und Palermo, dort ist das Fahren herausfordernd und etwas chaotisch, da es teilweise keine wirkliche Mittellinie gibt, aber machbar! Vermeide am besten Stoßzeiten (morgens um 8 Uhr oder nachmittags ab 16 Uhr), denn während des Berufsverkehrs kann es auch schon mal zu einem Stau kommen. Vor allem in Palermo gibt es zahlreiche Einbahnstraßen, da links und rechts geparkt wird. Konzentriere dich einfach auf die Anweisungen des Navis und du wirst sicher in die Parkgarage deiner Wahl finden.
    • Wir haben viele Horrorgeschichten zum Verkehr auf Sizilien gehört, aber es war nicht so schlimm wie befürchtet!
    • Manchmal gibt es noch Mautstellen auf der Autobahn, hier kannst du aber überall mit Karte zahlen.
    • Tempolimits: Autobahn 130km/h, Landstraßen 90-110km/h, innerorts 50km/h
    • Parkplätze: weiße Linien=kostenlos (außer Anwohnerhinweis – darauf achten!), gelbe Linien=Parkverbot, blaue Linien=bezahlen
    • EasyPark: App, mit der man überall einfach Parkplätze zahlen kann (unbedingt runterladen und nutzen!)
    • Das Parken ist in den Ortschaften und auch in den Großstädten kostenpflichtig, in kleinen Orten und an den Stränden meistens kostenlos!
    • ACHTUNG vor Autoeinbrüchen: Lasse nie dein Gepäck oder andere Gegenstände offen im Auto liegen, sondern fahre immer zuerst zur Unterkunft, um Einbrüche zu vermeiden. In den Großstädten solltest du einen bewachten bzw. kostenpflichtigen Parkplatz/Tiefgarage ansteuern. Solange du nichts Wertvolles im Auto hast, musst du dir also keine Sorgen machen. Falls nicht anders möglich, parke bei Tourenanbietern oder auf bewachten/bezahlten oder hoch frequentierten Parkplätzen und nicht weit abseits in einer Nebenstraße.
    • ZTL-Zonen (verkehrsberuhigte Zone): In vielen italienischen Städten, wie z.B. auch in Syrakus, Palermo, Catania, Trapani) gibt es ZTL-Zonen, um den Innenstadt-Bereich zu entlasten. In diese Zonen darfst du nur fahren als Anwohner oder wenn du dort ein Hotel gebucht hast. Achte auf die Hinweisschilder in den Stadtzentren der genannten Städte. Viele Städte überwachen den Zugang zu diesen Zonen mittels Kameras, die das Kennzeichen jedes Fahrzeugs erfassen. Das unbefugte Einfahren in eine ZTL-Zone kann hohe Bußgelder zur Folge haben, die auch an ausländische Fahrzeughalter gesendet werden können.

    Tipp: Wir buchen unsere Mietwagen bei billiger-mietwagen.de* oder CHECK24*, weil man dort immer bis zu 24h vorher kostenlos stornieren kann und die besten Preise findet – heißt also kein Risiko für dich, wenn du früh buchst.

    👉 Mehr Infos: Mietwagen Sizilien


    Beste Reisezeit für Sizilien

    Da Sizilien sehr weit südlich liegt, beginnt die Nebensaison bereits im April und auch Oktober/Anfang November kann es auf Sizilien noch Temperaturen um die 20 Grad aufwärts haben.

    Die besten Reisemonate für Sizilien sind unserer Meinung nach April, Mai, Juni und Oktober. In dieser guten Nebensaison genießt du angenehme Temperaturen, kannst baden und Städte erkunden, ohne einen Hitzeschock zu bekommen. März und November ist Nebensaison, diese Monate eignen sich aber für Sizilien auch, wenn du nicht mehr zwingend baden möchtest, sondern viel Wert darauf legst, dass du abseits der Touristenmassen reist. Allerdings haben einige Restaurants in den touristischen Ortschaften geschlossen.

    In der Hochsaison von Juli bis September ist Sizilien sehr belebt, die Temperaturen erreichen ihren Höhepunkt und die beliebten Strände und Sehenswürdigkeiten sind oft überfüllt. Diese Monate eignen sich jedoch hervorragend für Strandliebhaber und diejenigen, die das pulsierende sizilianische Sommerleben erleben möchten. Aber Achtung: Vor allem in den Städten staut sich oft die Hitze.

    Wir waren im Oktober und November auf Sizilien und haben mit dem Wetter sehr gute Erfahrungen gemacht. Im November hatten wir überraschend wenig Regentage und konnten teilweise an windstillen Tagen bei 20 Grad auch noch im Bikini am Strand liegen. Abends wird es dann aber schnell frisch und eine Jacke sollte auf jeden Fall mit im Gepäck sein.


    Geld, Sprache & SIM-Karte

    Geld

    • Euro
    • Kartenzahlung und Apple/Android Pay ist überall möglich, selbst beim Bäcker, außer bei Parkplätzen (deshalb App EasyPark)
    • Tipp: Achte darauf, dass deine Kreditkarte keine eigenen Gebühren im Ausland erhebt (zu unserem Kreditkarten-Vergleich)

    Sprache

    • Italienisch
    • In den touristischen Orten wird überall auch Englisch gesprochen

    SIM-Karte & Netzabdeckung

    • Über EU-Roaming abgedeckt
    • Netzabdeckung grundsätzlich gut, manchmal am Strand aber nur 4G

    Essen auf Sizilien

    Sizilien ist ein kulinarisches Schlaraffenland. Neben den Klassikern wie Pizza und Pasta gibt es auf der Insel einige Spezialitäten, die du in anderen italienischen Regionen eher nicht findest. Die sizilianische Küche ist bekannt für frische Meeresfrüchte, aromatische Kräuter und eine Vielzahl an Süßspeisen, die von Region zu Region nochmal variieren.

    Zu den Spezialitäten gehören Gerichte wie Arancini (gefüllte Reisbällchen), Caponata (ein süß-saures Auberginengericht), Pasta alla Norma (mit Tomaten und Auberginen) und natürlich Cannoli (süße Ricotta-Röllchen).

    Wichtig zu wissen: Fast alle Restaurants und teilweise auch Supermärkte machen zwischen 14-16/17 Uhr zu (Siesta quasi) und erst danach wieder auf. Wer in diesem Zeitraum seinen Hunger stillen möchte, tut sich oft schwer. In den Restaurants zahlst du übrigens auch überall “Copert”, eine Art Gedeckgebühr von 2-3€ p.P.. Zusätzliches Trinkgeld ist nicht üblich, kannst du aber gerne geben, wenn du äußerst zufrieden warst mit dem Service.


    Ist Sizilien gefährlich?

    Sizilien ist grundsätzlich ein sicheres Reiseziel. Die italienische Insel mag bei einigen vielleicht Assoziationen mit der Mafia wecken, aber diese Klischees gehören der Vergangenheit an.

    • Kriminalität: Sizilien ist heutzutage nicht gefährlicher als andere italienische Regionen. In Großstädten wie Catania und Palermo ist es ratsam, dein Auto auf bewachten Parkplätzen abzustellen und keine Wertsachen sichtbar im Auto zu lassen. Vermeide es beispielsweise, nachts in unbeleuchteten Straßen in Catania unterwegs zu sein. Einer Followerin von uns ist beim Oasi Gelsomineto Strand in der Nähe von Syrakus in Sizilien das Auto aufgebrochen worden. Im Auto befanden sich beide Koffer, da sie auf dem Weg zum Flughafen waren. Achte also darauf, dass du nur auf bezahlten/bewachten Parkplätzen parkst, wenn du Wertsachen im Auto hast. Zur Vorbeugung von Kreditkartenbetrug sind RFID-Schutzhüllen und die Nutzung von mobilen Zahlungsdiensten wie Apple oder Google Pay empfehlenswert.
    • Aktive Vulkane: Der Vulkan Ätna ist eine der Hauptattraktionen Siziliens und wegen seiner Aktivität gut überwacht. Wanderungen in vulkanische Gebiete werden bei einem Anstieg der Kerntemperatur aus Sicherheitsgründen gesperrt. Dank regelmäßiger kleinerer Ausbrüche baut sich kein gefährlicher Druck auf, was die Eruptionen zu einem beeindruckenden, aber kontrollierten Naturschauspiel macht. Falls ein Ausbruch vorhergesagt wird, wirst du vom Tourenanbieter kontaktiert. Beim Stromboli ist es ähnlich.

    Packliste

    Damit du bei deiner Reise nichts vergisst, haben wir dir einen Artikel über die perfekte Packliste für Sizilien geschrieben. Du kannst dir die Packliste sogar als PDF herunterladen und ausdrucken.

    >>> Zur Packliste

  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Empfehlungslinks deine Hotels, Tickets, Mietwagen oder Produkte buchst und kaufst. Die Buchungen oder Produkte werden für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 294

    Noch keine Abstimmungen vorhanden. Sei der Erste!

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Sizilien

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


    Gleich weiterlesen :)