Leipzig Sehenswürdigkeiten & Umgebung: Tipps für einen Städtetrip

25. Mai 2021 Nina von traveloptimizer

Leipzig Sehenswürdigkeiten & Umgebung: Tipps für einen Städtetrip

Warst du schon einmal in Leipzig für einen Städtetrip? Wenn nicht, dann solltest du die Stadt im Osten Deutschlands auf jeden Fall bald besuchen. Zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Leipzig und Umgebung zählen beispielsweise die Oper, das Gewandhaus oder auch das City-Hochhaus rund um den Augustusplatz, die Mädler Passage, historische Kirchen und Museen als Zeitzeugen der DDR und nicht zu vergessen die grüne Seite der Stadt. Obwohl Leipzig eine Großstadt ist, punktet sie mit zahlreichen Flüssen, Kanälen, Parks und Seen. In diesem Artikel & Podcast erfährst du echte Geheimtipps von der Leipzigerin Francis. In einer interaktiven Karte haben wir dir die Top-Sehenswürdigkeiten und Insider-Tipps für die Innenstadt von Leipzig und Umgebung abgespeichert. Gemeinsam mit dem 3-tägigen Sightseeing-Programm kannst du schnell und einfach deinen Leipzig Städtetrip planen.

Viel Spaß beim Nachreisen!

Reisepodcast Leipzig

In der Podcastfolge verraten wir euch:

  • (01:44) Was macht Leipzig so besonders?
  • (04:10) Wissenswertes & Tipps für einen Städtetrip in Leipzig
  • (06:10) Wie könnte ein 3-Tages-Programm für einen Städtetrip in Leipzig aussehen?
  • (07:25) Top-Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt von Leipzig
  • (18:35) Francis Restaurant-Tipps für Leipzig
  • (21:05) Stadtführungen in Leipzig
  • (21:35) Weitere Sehenswürdigkeiten in Leipzig
  • (21:10) Wie kann man Leipzig vom Wasser aus erkunden?
  • (23:40) Die schönsten Seen in der Umgebung von Leipzig
  • (25:55) Ausflugstipps und Top-Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Leipzig
  • (26:55) Insider-Tipps für Leipzig

Klicke auf den Button, um die Podcastfolge zu laden und anzuhören.

Podcast laden

Du willst keine Podcastfolge mehr verpassen? Dann abonniere unseren Podcast!

Unser Interviewgast: Francis

Francis

Francis

Die gebürtige Leipzigerin Francis liebt ihre Heimatstadt, die digitale Welt und spannende Persönlichkeiten. Als Gründerin des LAYERS Online Magazins schreibt sie unter anderem über ihre Lieblingsorte, Kulturnews und Designtrends. Mit ihren Tipps zu Leipzig könnte Francis ein ganzes Buch füllen – gesagt, getan. So entstand der Reiseführer „Stadtschwärmer Leipzig“ mit zahlreichen Insider-Tipps und Lieblingsecken. „Jung, inspirierend, köstlich, kreativ und herzlich“, so beschreibt Francis mit wenigen Worten die verschiedenen Facetten der Stadt. Einige ihrer Leipzig Insider-Tipps erfährst du auch im Podcast und in diesem Artikel.

Instagram: @layers_mag | @stadtschwaermer

Was macht Leipzig so besonders?

Es gibt immer einen Grund für einen Städtetrip nach Leipzig zu reisen. Egal ob du einen Ausflug mit der ganzen Familie unternehmen möchtest oder eine unvergessliche Zeit mit dem Freund oder der besten Freundin planst – Leipzig ist unglaublich vielfältig. Hier ein paar interessante Fakten und bunte Facetten:

  • Geschichtsfans aufgepasst: Leipzig gehörte vor der deutschen Wiedervereinigung zur DDR. Einige Museen und Denkmäler erinnern an den zweiten Weltkrieg, die Stasi und die Wiedervereinigung.
  • Musikhauptstadt: Berühmte Komponisten wie Bach oder Wagner lebten Leipzig. Folge der Leipziger Notenspur und lerne die Wohn- und Schaffensstätten der Komponisten kennen und besuch die weltberühmte Oper.
  • Kunst, Kultur & Gründerszene: Im Stadtviertel Plagwitz kannst du dich zu neuen Ideen inspirieren lassen und deiner Kreativität freien Lauf lassen.
  • Große Palette an Freizeitmöglichkeiten: Leipzig, Wasser und Parks gehören einfach zusammen. Mit dem Fahrrad oder dem Kanu kannst du Leipzig auch sportlich erkunden.
  • Das Völkerschlachtdenkmal zählt mit 91 Meter Höhe und einer Fläche von vier Hektar zu den größten Denkmälern Europas.
  • Leipzig ist auch als Messestadt bekannt. Checke vor deinem Besuch einfach mal den Messekalender.

Top-Sehenswürdigkeiten in Leipzig

In Leipzig kannst du die allermeisten Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt sehr gut zu Fuß erkunden. Wer schneller von A nach B kommen möchte, kann sich auch ein Fahrrad leihen, die öffentlichen Verkehrsmittel oder den Hop-On/Hop-Off-Bus nutzen. Wir zeigen dir, welche Ecken du in der Innenstadt von Leipzig und in den anderen Stadtvierteln besuchen solltest.


Augustusplatz

Der Augustusplatz ist einer der zentralen Dreh- und Angelpunkte im Stadtzentrum, unter anderem weil hier viele Straßenbahnlinien zusammenlaufen. Ein perfekter Ausgangspunkt, um eine Stadttour zu starten. Früher befand sich hier das Hauptgebäude der Universität, das während des zweiten Weltkrieges allerdings komplett zerstört wurde. Nach dem Krieg wurde die Uni neu aufgebaut und befindet sich heute im neuen Augusteum. Außerdem ist der Augustusplatz heute umgeben von Gebäuden wie dem City-Hochhaus, dem Opernhaus, dem Europahaus, dem neuen Gewandhaus und der Hauptpost, an deren ursprüngliche Funktion nur noch der Name erinnert, denn im Gebäude befinden sich Geschäfte, Restaurants und Hotels. Vor dem Gewandhaus findest du den Mendebrunnen aus dem Jahre 1886, das wahrscheinlich älteste Bauwerk auf dem Augustusplatz. Damals diente er zur Wasserversorgung der Bevölkerung, heute als Schmuckelement im öffentlichem Raum. Die Figuren aus der griechischen Mythologie scheinen stark in Mode gewesen zu sein, denn Triton, den Sohn des Meeresgottes Poseidon und weitere Fabelwesen findet man bei vielen Barockbrunnen in ganz Europa wieder.

Abends herrscht auf dem Platz reges Treiben, der Brunnen und die Oper sind schön beleuchtet und du fühlst hier auf jeden Fall den Großstadtflair.

© LTM / Philipp Kirschner


Gewandhaus

Das Leipziger Gewandhaus ist bereits das dritte Gewandhaus, das allerdings mit der Funktion des ursprünglich ersten Gewandhauses nichts mehr zu tun hat. Der Name „Gewandhaus“ leitet sich nämlich von den „gewendeten“ Tuchwaren ab, die früher dort gehandelt wurden. Bereits das zweite und nun auch das dritte Gewandhaus dienen allerdings als Konzerthaus. Vielleicht hast du schon einmal vom Gewandhausorchester gehört, dem weltweit größten Berufsorchester, das im Großen Saal regelmäßig seine Sinfoniekonzerte aufführt. Du kannst das Gewandhausorchester auch in anderen Spielstätten bewundern, beispielsweise in der Oper, in der Thomaskirche mit den Thomanern oder auf der jährlichen Tournee.  Der Gewandhauskapellmeister Andris Nelsons ist auch Music Director des Boston Symphony Orchestra. Im etwas kleineren Mendelssohn-Saal ist die Gewandhaus-Kammermusik beheimatet. Die Räumlichkeiten werden allerdings auch für andere Vorträge und Kongresse genutzt. Den aktuellen Veranstaltungsplan siehst du hier.

Gewandhaus Leipzig

Gewandhaus

© LTM / PUNCTUM


Oper Leipzig

Führung: Im Opernhaus oder in Verbindung mit einer Stadtführung

Ein sehr beliebtes Fotomotiv und einer der Top-Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt von Leipzig ist das Opernhaus direkt am Augustusplatz. Abends spiegelt sich im künstlich angelegten Wasserbecken in der Oper Leipzig, ein traumhaftes Motiv für alle Fotografen. Es wurde nach dem zweiten Weltkrieg im neoklassizistischem Stil errichtet. Erlebe Opern- und Ballettaufführungen live oder wirf bei einer Führung einen Blick hinter die Kulissen. Das Gefühl einmal auf einer riesigen Opernbühne zu stehen und die Akustik wahrzunehmen ist unvergesslich. Außerdem lernst du die Pusteblumenästhetik, den Kostümfundus und die Geschichte des denkmalgeschützten Gebäudes kennen.

Oper als Leipzig Sehenswürdigkeit

Oper in Leipzig

© LTM / Harald Goebl


Augusteum und Paulinum

Das Paulinum direkt am Augustusplatz ist ein sehr beeindruckendes Gebäude aus Glas, das auf den ersten Blick an eine Kirche erinnert. Tatsächlich stand dort früher die Paulinerkirche, die das geistige Zentrum der Universität darstellte. 1968 wurde die vom zweiten Weltkrieg geschädigte Kirche und das Universitätsgebäude gesprengt, da sie nicht in das Weltbild der DDR-Führung passten. Heute erinnert zumindest die Form an die Paulinerkirche, in der sich nun ein Teil des neuen Universitätscampus befindet. Das Augusteum grenzt direkt an und fungiert ebenfalls als Universität. Das Schinkeltor am Eingang zum Gebäude erinnert als einziges Fragment an das 19. Jahrhundert.

Leipzig Augusteum und Paulinum

Paulinum und Augusteum

© LTM / Philipp Kirschner


Mädler-Passage

Im überdachten, prachtvollen Komplex befinden sich nicht nur Einzelhandelsläden, sondern auch die bekannteste und zweitälteste Gaststätte Leipzigs: Der Auerbachs Keller wurde durch Goethes berühmtes Werk „Faust“ zu einer Top-Sehenswürdigkeit in Leipzig. Der Teufel Mephisto will dem Gelehrten Faust die Freuden des einfachen Volkes vorführen. Goethe selbst war während seines Studiums oft im Auerbachs Keller. Ein Besuch lohnt sich, eventuell bekommst du ja nach dem ersten Getränk auch poetische Eingebungen. Während du durch Leipzig spazierst, wirst du mit Sicherheit auf noch mehr Passagen stoßen, die zu einer kleinen Shoppingtour einladen.

Links: LTM / PUNCTUM, Rechts: LTM / Harald Goebl


Thomaskirche

Öffnungszeiten: 09.00 – 18.00 Uhr (täglich)
Eintritt: kostenlos

In der Nähe der Mädler-Passage befindet sich die Thomaskirche, die zentrale Kirche der Innenstadt von Leipzig. Sie wird auch als „Haus der Religion und Musik“ bezeichnet, da hier zum ersten Mal Orgelmusik während des Gottesdienstes gespielt wurde. 1384 soll die erste Orgel in die Kirche eingezogen sein. Seit dem Bau im 12. Jahrhundert wurde die Kirche immer wieder von Umbauten und Renovierungen geprägt. Eine weitere Besonderheit der Thomaskirche: Im Altarraum befinden sich mutmaßlich die Gebeine des weltberühmten Johann Sebastian Bachs. Sein Grab ist mit einer Bronzeplatte gekennzeichnet. Er hat bereits auf den Orgeln in der Thomaskirche gespielt, da er lange Zeit Thomaskantor war. An sein Leben und Wirken in der Kirche erinnert auch ein sehr großes Bach-Denkmal vor dem Gebäude. Wenn du ein musikalisches Highlight erleben möchtest, solltest du am Wochenende einen Termin für die Motette (kleines Konzert) einplanen. Mit etwas Glück hörst du sogar den Thomanerchor oder das Gewandhausorchester.

Sehenswürdigkeiten Leipzig: Thomaskirche

Thomaskirche

© LTM / PUNCTUM

Tipp 1: Für 2€ kannst du den 68 Meter hohen Glockenturm besteigen. Oben auf der Aussichtsplattform erwartet dich ein wunderschöner Ausblick.
Tipp 2: Wenn du Leipzig am Wochenende besuchst, kannst du für 2€ Eintritt ein herrliches Kirchenkonzert erleben. (Freitags 18.00 Uhr, Samstag 15.00 Uhr)


Altes Rathaus & Markt

Öffnungszeiten: 10.00 – 18.00 Uhr (Di-So + Feiertage)
Eintritt: 6€, 3€ mit Leipzig Card

Das alte Rathaus ist ein echtes Wahrzeichen der Stadt. Obwohl es bei einem Luftangriff während des zweiten Weltkriegs schwer beschädigt wurde, gilt das Renaissancegebäude als eines der schönsten seiner Art und zählt deshalb zu den Top-Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt von Leipzig. Im Gebäude befindet sich heute nicht mehr das Rathaus, sondern das Stadtgeschichtliche Museum, das die Geschichte Leipzigs vom Mittelalter bis zur Gegenwart erzählt. Zu sehen gibt es außerdem alte Gefängniszellen im Keller, historische Räume wie den großen Festsaal, die Ratsstube, die Schatzkammer, ein einzigartiges Portrait von Bach und einen 40 Meter hohen Turm.

Der Platz vor dem alten Rathaus ist bei den Leipzigern sehr beliebt, denn hier laden verschiedene Märkte das ganze Jahr über zum Bummeln ein:

  • Wochenmarkt jeden Dienstag & Freitag
  • Ostermarkt
  • Mittelaltermarkt
  • Weihnachtsmarkt (einer der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands)

Tipp 1: Jeden 1. Mittwoch im Monat finden kostenlose Führungen mit dem Museumsdirektor statt.
Tipp 2: Du kannst dir im Vorfeld auch einen Audioguide herunterladen und am Smartphone abspielen.

Leipzig Sehenswürdigkeiten: Altes Rathaus

Altes Rathaus

© LTM / Philipp Kirschner


Neues Rathaus

Öffnungszeiten: 08.00 – 16.00 Uhr (Mo-Fr)
Eintritt: 3€ Turmbesichtigung, jeden Sonntag auch Führungen durch das Neue Rathaus + Turmbesichtigung buchbar

Als die Stadt Leipzig immer mehr wuchs, zog die Stadtverwaltung 1905 vom Alten Rathaus in das Neue Rathaus um. Wenn man die Anzahl der Zimmer betrachtet, hält das Gebäude immer noch den Weltrekord als „größtes Rathaus“ und gehört damit definitiv zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Leipzig. Mit 114,7 Metern ist der Rathausturm der höchste Deutschlands. Die über 250 Stufen entlang der Wendeltreppe zur Aussichtsplattform lohnen sich. Wenn du das Neue Rathaus von außen betrachtest, wirf mal einen Blick auf die Südwestfassade. Dort findest du die fünf Statuen „Handwerk“, „Gerechtigkeit“, „Buchkunst“, „Wissenschaft“ und „Musik“. Na, wer kann erraten, welche Statue wofür steht?
Ein weiteres Highlight des Neuen Rathauses stellt die blaue Uhr an der rechten Außenfassade dar. Abends wird sie blau beleuchtet mit den lateinischen Worten MORS CERTA, HORA INCERTA (Der Tod ist gewiss, die Stunde ungewiss). 

© LTM / Philipp Kirschner


Moritzbastei

Öffnungszeiten: individuell
Eintritt: individuelle Führungen 5€, mit Leipzig Card 4€

Bei der Moritzbastei handelt es sich um den einzigen, erhaltenen Teil der Stadtbefestigung von Leipzig. Heute dienen das rote Backsteingebäude mit Gewölbecharakter, der Freisitz und der Basteizugang als Kultur- und Veranstaltungsstätte. Die Moritzbastei bietet Platz für regionale Projekte und Künstler aus aller Welt. Außerdem finden hier Lesungen, Konzerte und Veranstaltungen statt. Wenn du gerne mal mit Einheimischen ins Gespräch kommen möchtest, dann prüfe vorher kurz den Veranstaltungskalender der Moritzbastei.

Kurz zur Geschichte: Die Leipziger Stadtfestung wurde 1554 fertiggestellt und diente während des Dreißigjährigen Krieges und dem Siebenjährigen Krieg zur Verteidigung. Danach wurde die Moritzbastei zweckentfremdet als Lager, Arbeitsstätte für Glockengießer, Bürgerschule und Kunstmuseum. Nach dem zweiten Weltkrieg verwandelten 1974 Studenten (unter anderem auch die spätere Bundeskanzlerin Angela Merkel) die Bastei in einen Studentenclub.

Tipp: Wer Hunger oder Durst hat, kann sich beim Café Barbakane stärken. Abends ist die Moritzbastei ein beliebter Treffpunkt für Studenten und junge Leute. Abendveranstaltungen, wie „Song-Slam“ oder „Riskier dein Bier“ lassen auf jeden Fall keine Langeweile aufkommen.


Cityhochhaus mit Aussichtsplattform

Öffnungszeiten: 09.00 -22.30 Uhr (So-Do), 09.00 – 23.30 Uhr (Fr+Sa)
Eintritt: 3€

Aussichtstürme gibt es in Leipzig einige. Das Cityhochhaus (auch Panorama Tower, Uniriese oder Weisheitszahn genannt) ist dabei der höchste. Er befindet sich am südwestlichen Rand des Augustusplatzes. 120 Meter über dem Boden kannst du den Ausblick über die Stadt und wenn du magst gleichzeitig einige Köstlichkeiten im Panorama Tower Restaurant genießen. Ein Besuch der Dachterrasse ist für alle Leipzig-Besucher ein Muss. Vor allem beim Sonnenuntergang, wenn die Stadt in ein oranges Licht getaucht wird, treffen sich auf der 31. Etage einige Fotografen. Von hier oben sieht man auch, wie unglaublich grün Leipzig ist.

Durch die drei langen, leicht nach innen gewölbten Längsseiten, erinnert die Form des Gebäudes an ein aufgeschlagenes Buch.

Leipzig Sehenswürdigkeit: Panorama Tower / City Hochhaus

Panorama Tower / City Hochhaus

© LTM / Ronny Friedrich


Nikolaikirche

Öffnungszeiten: 11.30 -18.30 Uhr (Mo-Sa), 11.30 – 13.30 Uhr (So)
Eintritt: kostenlose öffentliche Führungen, 100€ für Gruppen-Sonderführungen

Die Nikolaikirche hat in der Geschichte Leipzigs einen hohen Stellenwert und zählt deshalb zu den Top-Sehenswürdigkeiten der Innenstadt. Sie war der zentrale Ausgangspunkt der friedlichen Revolution 1989 durch Friedensgebete und gilt deshalb auch als Wahrzeichen der deutschen Wiedervereinigung. An dieses Ereignis erinnern auch die 144 farbigen Glaswürfel, die auf dem Hof in das Pflaster eingearbeitet wurden und von einer Lichtinstallation namens  „public light – öffentliches Licht“ hervorgehoben werden. Die mit Palmwedeln gekrönte Nikolaisäule erinnert an jene Teilnehmer, die während der Revolution keinen Platz mehr in der Kirche fanden.

Johann Sebastian Bach wirkte nicht nur in der Thomaskirche, sondern auch in der Nikolaikirche und führte mehrere seiner Hauptwerke (Johannespassion und Weihnachtsoratorium) hier das erste Mal auf. Der Innenraum der größten Kirche in Leipzig ist im klassizistischem Stil gestaltet und bietet Platz für 1.400 Menschen.

© LTM / Philipp Kirschner


Plagwitz

Plagwitz ist als Kultur- und Szeneviertel bekannt bei den Leipzigern. In der Karl-Heine-Straße findest du kulturelle Spielstätten, wie das Da Capo, die Schaubühne Lindenfels, das Westwerk und viele Szenekneipen. Besonders schön ist ein Spaziergang entlang des Karl-Heine-Kanals. Schnapp dir ein leckeres Eis bei Il buon Gelato und genieße ein kleines Päuschen direkt bei den Steintreppen am Wasser. Wenn der Hunger etwas größer ist, schau gerne auch mal beim Kaiserbad oder beim Salon Casablanca vorbei. Für eine Kaffeepause eignen sich beipsielsweise das Café Albert oder die Klosterbäckerei.

Zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Plagwitz zählt auf jeden Fall auch die alte Leipziger Baumwollspinnerei, die viele Künstler für ihre Ausstellungen nutzen. Schau auf jeden Fall mal bei dem Industriegelände vorbei, dann lernst du Leipzigs Künstler- und Gründerszene noch besser kennen.

Tipp: Coole Geschäfte auf der Karl-Heine-Straße sind beispielsweise das Feng-Shui-Haus, Deep Mello & Friends (nachhaltige Mode und Interior Accessoires) oder der Hafen – Concept Store.

© LTM / Philipp Kirschner


Kunstkraftwerk

Öffnungszeiten: 10.00 – 18.00 Uhr (Di-So, montags geschlossen)
Eintritt: 11€, 8,50€ mit LeipzigCard

Eine weitere tolle Sehenswürdigkeit in Leipzig für Kulturliebhaber ist ein ehemaliges Gaskraftwerk, in dem Ausstellungen, Lesungen, Partys und Konzerte stattfinden. Die Räume sind teilweise auch sehr verrückt gestaltet mit einzigartigen Farb- und Bildwelten, die durch überdimensionale und immersiver Projektionen entstehen. Zahlreiche Laser-Beamer projizieren beispielsweise Bilder von van Goghs oder der Leipziger Industriekultur auf die bis zu acht Meter hohen Wände, Decken und Böden. Als Besucher mitten in diesen 360°Grad-Shows zu stehen, ist sehr beeindruckend. Das Kunstkraftwerk in Leipzig ist ein deutscher Hotspot für diese Art von Kunst, die als „New Media Art“ bezeichnet wird. Informiert euch einfach auf der Website, welche multimediale Show und Installationen gerade ausgestellt werden.

links: LTM /Tom Williger, rechts: LTM / Harald Goebl


Südvorstadt mit KarLi

Ein coole Anlaufstelle für alle Partypeople ist die Kneipenmeile Karl-Liebknecht-Straße, die sich in der Südvorstadt befindet (siehe Karte). Besonders beliebt ist die Karl-Liebknecht-Straße. Zahlreiche Bars, Cafés und Kneipen reihen sich hier nacheinander. Vor allem Nachtschwärmer kommen hier auf ihre Kosten (im wahrsten Sinne des Wortes), denn ein Pils-Marathon kann schon einmal bis in die frühen Morgenstunden andauern.

Wer bei einem Städtetrip in Leipzig gerne durch kleine, neue Läden und Boutiquen bummeln möchte, findet in Shops wie Tranquillo, Mrs. Hippie, Shankli oder pussyGALORE mit etwas Glück ein schönes Erinnerungsstück.


Clara-Zetkin-Park

Nur wenige Gehminuten vom Zentrum entfernt liegt der Clara-Zetkin-Park, die grüne Oase mitten in Leipzig (siehe Karte). Wenn du eine kleine Auszeit vom Stadttrubel suchst, dann bist du hier genau richtig. Das Highlight für alle Familien mit Kindern: Der große Spielplatz an der Galopprennbahn. Der Biergarten am historischen Musikpavillon oder das Restaurant „Glashaus“ sind beliebte Treffpunkte für jung und alt. Wenn du durch den Park spazierst, fällt dir vielleicht auch die große Freiluftbühne auf, die im Sommer gerne für Konzerte und Kinoaufführungen genutzt wird.

links: LTM /Tom Williger, rechts: LTM / Philipp Kirschner


Stadthafen Leipzig

Ein MUSS bei jedem Städtetrip in Leipzig ist eine Bootsfahrt auf der Weißen Elster oder den Kanälen. Der perfekte Ausgangpunkt für einen Ausflug mit dem Kanu, Kajak, Canadier oder einem Motorboot ist der Stadthafen in Leipzig. Bei der Klein-Venedig-Tour genießt du eine 70-minütige Stadtführung entlang der Weißen Elster und des Karl-Heine-Kanals. Du kommst vorbei an berühmten Villen, einer ehemaligen Garnfabrik und moderner Stadtarchitektur. Wer Leipzig vom Wasser aus lieber auf eigene Faust erkunden möchte, sollte sich am besten ein Kanu oder SUP leihen. Zahlreiche Kanäle verbinden den Stadthafen in Leipzig auch mit ein paar Seen in der Umgebung. Wer bis zum Cospudener See paddeln möchte, sollte um die 3,5 Stunden einplanen.

Anbieter: Kanuverleih, SUP-Verleih
Tipp: Wer kein Freund von Bootstouren ist, kann sich hier auch Fahrräder ausleihen und damit das Ufer unsicher machen oder Beachvolleyball spielen.

links: LTM / PUNCTUM, Mitte: LTM / Philipp Kirschner, rechts: LTM / Backpacher.org


Panometer Leipzig

Öffnungszeiten: 10.00 – 17.00 Uhr
Eintritt: 11,50€, 10€ mit Leipzig Card

Dort wo sich früher das Gasometer, sprich riesige Behälter für die Speicherung von Gasen befanden, können Besucher seit 2003 360°-Panoramen betrachten. Das geschlossene Gasometer mit einer Raumhöhe von bis zu 32 Meter eignet sich perfekt für die Rundbilder des Künstlers Yadegar Asisi. In der Mitte des ehemaligen Gasometers befindet sich eine kleine Aussichtsplattform, welche die riesigen 360° Gemälde erlebbar macht. Man selbst fühlt sich inmitten der überdimensional großen Blumen an den runden Wänden plötzlich ganz klein. Die 360°-Bilder widmen sich jeweils einem Thema, wie beispielsweise dem Mount Everest, Leipzig 1813 oder dem Great Barrier Reef und wechseln regelmäßig. Thematische Begleitausstellungen und Making-of-Filme runden den Besuch der Sehenswürdigkeit im Süden von Leipzig ab.

Beim offenen Gebäude handelt es sich um die Arena am Panometer. Dort finden im Sommer Open-Air-Veranstaltungen statt.

Tipp: Es werden auch tolle Kinderführungen angeboten.

links: LTM / Harald Goebl, rechts: LTM/ Philipp Kirschner

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Panometer Leipzig from Leipzig Travel on Vimeo.


Völkerschlachtdenkmal

Öffnungszeiten: 10.00 – 18.00 Uhr (April – Okt.), 10.00 – 16.00 Uhr (Sept. – März)
Eintritt: 8€, 6€ mit Leipzig Card

Das Völkerschlachtdenkmal liegt etwas außerhalb des Zentrums, kann aber mit der Straßenbahn oder dem Fahrrad gut erreicht werden. Verbinde den Besuch des Völkerschlachtdenkmals am besten mit dem Panometer, denn beide Sehenswürdigkeiten befinden sich südlich der Innenstadt von Leipzig (siehe Karte). Das historische Steingebäude mit dem „See der Tränen“ soll an die historische Völkerschlacht gegen Napoleon im Herbst 1813 erinnern. 4 Tage lang kämpften die Truppen Napoleons gegen die verbündeten Soldaten aus Russland, Österreich, Preußen und Schweden. 100 Jahre nach der kriegsentscheidenden Niederlage Napoleons wurde das Monument errichtet. Es gilt heute als größtes Geschichtsdenkmal Europas. Mehr zu Napoleons Geschichte und dem Denkmal erfährst du im Museum FORUM 1813. Bei einem Besuch der Anlage solltest du außerdem die 364 Stufen zur Aussichtsplattform auf dem Steingebäude erklimmen, um dir über das Gelände einen Überblick zu verschaffen.  

Tipp: Jeden Donnerstag um 14.00 Uhr finden für einen Aufpreis von 2€ Führungen statt, die zum einen die Bedeutung der Figuren und Elemente auf dem Denkmal erklären und zum anderen die Frage beantwortet, warum es zum Bau des Denkmals kam (mehr Infos).

links oben: LTM / Steve Hänisch, links unten: LTM / Philipp Kirschner, rechts: LTM / Backpacker.org


Kindermuseum Unikatum

Öffnungszeiten: 14.00 – 18.00 Uhr (Dr-Fr), 10.00 – 18.00 Uhr (Sa+So)
Eintritt: 18€ Familienkarte, 6€ Einzeleintritt, 3€ mit LeipzigCard

Familien aufgepasst: Das Kindermuseum UNIKATUM zählt vor allem für die kleinen Leipzig-Besucher zu den Top-Sehenswürdigkeiten. Wechselnde, interaktive Mitmach-Ausstellungen und „begehbare Bilder“ greifen auch gesellschaftliche Themen auf. Während die Kinder lernen und entdecken, können sich die Eltern im Museumscafé Goetz eine Pause gönnen.


Theater der Jungen Welt

Öffnungszeiten: 14.00 – 18.00 Uhr (Dr-Fr), 10.00 – 18.00 Uhr (Sa+So)
Eintritt: 18€ Familienkarte, 6€ Einzeleintritt, 3€ mit LeipzigCard

Beim Theater der Jungen Welt handelt es sich um das älteste professionelle Kinder- und Jugendtheater Deutschlands. Egal ob Puppentheater, Gute-Nacht-Geschichten oder eigene Projekte und Inszenierungen, der theaterpädagogische Ansatz der „Jungen Wildnis“ spiegelt sich in allen Aufführungen wieder. Für seine Arbeit wurde das Theater auch schon mit zahlreichen Preisen geehrt. Eine Theateraufführung ist für Kinder und Familien mit Sicherheit eine willkommene Abwechslung zu einem Kinobesuch. Den aktuellen Veranstaltungskalender findest du hier.


Zoo Leipzig

Öffnungszeiten: 09.00 – 17.00/18.00/19.00 Uhr (Winter/Sommer)
Eintritt: 22€ Erwachsene, 14€ Kinder (bis 16 J.), 18€ mit LeipzigCard

Der Zoo Leipzig zählt ebenfalls zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Leipzig und bringt nicht nur Kinderaugen zum Strahlen. Auf sechs verschiedenen Erlebniswelten befinden sich rund 800 Tierarten. Darunter beispielsweise auch die Tropenerlebniswelt Gondwanaland, die mit einer kleinen Bootsfahrt erkundet werden kann. Nach einer kleinen Weltreise durch verschiedene Pflanzen- und Tierwelten folgt eine kleine Zeitreise zurück ins Zeitalter der Dinosaurier. Im Dino Park sind 2021 20 lebensgroße Dinosaurier ausgestellt und begeistern die ganze Familie.

Tipp: Die erste Podcastfolge von „Willkommen in Leipzig“ widmet sich dem Thema Familienurlaub in Leipzig. In der Folge hörst du unter anderem auch ein kurzes Interview mit dem Zoodirektor und weitere Ausflugstipps in Leipzig und Umgebung für die ganze Familie.

© LTM / Philipp Kirschner

Francis Insider-Tipps für Leipzig

Wir haben die Leipzigerin Francis beim Podcastinterview gefragt, wo sich ihre persönlichen Lieblingsplätze in der Innenstadt von Leipzig befinden, abseits der klassischen Sehenswürdigkeiten bei einem Städtetrip. Ihre Insider-Tipps für Leipzig haben wir euch hier zusammengefasst:


Insider-Tipp 1: Leipziger Hauptbahnhof

Die alten Wartehallen des Leipziger Hauptbahnhofes sind wirklich sehr sehenswert und ein absoluter Insider-Tipp. Zwischen der historischen Architektur reihen sich Geschäfte und Restaurants aneinander, der Hauptbahnhof ist also gleichzeitig auch eine Einkaufspassage. Sehr praktisch für alle, die etwas länger auf den Anschlusszug warten müssen. 2021 wurde der Leipziger Bahnhof sogar zum schönsten und besten Bahnhof Europas gewählt.

Leipzig Sehenswürdigkeiten

Hauptbahnhof

© LTM / Philipp Kirschner


Insider-Tipp 2: Museum der bildenden Künste

Öffnungszeiten: 10.00 – 18.00 Uhr (Di, Do-So), 12.00 – 20.00 Uhr (Mi), montags geschlossen
Eintritt: 10€, 5€ mit Leipzig Card

In der Nähe des imposanten Hauptbahnhofes befindet sich ein riesiger Glaskubus. Bei dem Gebäude handelt es sich um das Museum der bildenden Künste. Wenn Kunst nicht zu deiner großen Leidenschaft zählt, lohnt es sich trotzdem die Architektur des Gebäudes zu betrachten. Ein Hinweis für alle Kunst- und Musikfreunde: Eines der Ausstellungsstücke ist das weltweit bedeutendste musikbezogene Werk der bildenden Kunst, nämlich die Beethoven-Plastik von Klinger.


Insider-Tipp 3: Fregehaus Leipzig

Direkt beim Museum der bildenden Künste befindet sich mit dem Fregehaus, der nächste Insider-Tipp von Francis für Leipzig. Das barocke Kaufmannshaus und dessen Innenhof kann man kostenlos besichtigen. Relativ versteckt befindet sich der kleine Blumenladen „saltoflorale“, der den Innenhof im Sommer in ein Meer aus Blumen und Pflanzen verwandelt. Direkt daneben kannst du dich im Antiquitätengeschäft „HinrichSinndreißig“ nach einem ganz besonderen, alten Schmuckstück umsehen – vielleicht wirst du ja fündig.


Insider-Tipp 4: Der Garten beim Bach-Museum

Wer dem Stadttrubel mal kurz entfliehen möchte, kann direkt bei der Thomaskirche einen Abstecher in den Innenhof des Bach-Museums machen. Die kleine Garten-Oase mitten in der Stadt blüht im Sommer sehr schön.


Insider-Tipp 5: Schöne Picknick-Ecken in Leipzig

  • Richard-Wagner-Hain am Elsterbecken (Zierlich Manierlich) (kleiner, süßer Imbisswagen)
  • Rosental (z.B. beim Klassik airleben)
  • An einem der Seen, z.B. Cospudener See am Oststrand den Sonnenuntergang anschauen (ca. 30 Minuten mit dem Rad)

Insider-Tipp 6: Schöne Märkte in Leipzig


Insider-Tipp 7: Schöne Aussichtspunkte

  • Wackelturm im Rosental (Aussichtsplattform im Leipziger Auwald, etwas außerhalb der Innenstadt beim Zoo)
  • Cityhochhaus mit Aussichtsplattform
  • Bar Cabana im Innside Hotel

© LTM / Philipp Kirschner

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Leipzig

Nachdem du nun die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt von Leipzig kennst, wollen wir dir noch einige Ausflugsziele in der Umgebung vorstellen. Falls du mehr als 2 Tage Zeit hast, um Leipzig zu erkunden, lohnt sich auch ein Ausflug zu folgenden Orten.


Kanufahrt vom Stadthafen bis zum Cospudener See

Der Cospudener See gehört zum Neuseenland in Leipzig und ist über Kanäle und Flüsse mit dem Stadthafen in Leipzig verbunden. Leih dir ein Kanu aus oder schließe dich einer Tour an und paddle 9 Kilometer durch den Clara-Zetkin-Park, vorbei an der Galopprennbahn bis zur Schleuse Connewitz. Schön langsam lässt du die Stadt hinter dir und tauchst ein in unberührte Natur bis zum Waldsee Lauer und weiter zum Cospudener See. Eine sehr schöne Halb-Tages-Tour, die auch gut für Anfänger machbar ist.

Anbieter: KanuverleihSUP-Verleih

links: LTM / Tom Williger,  rechts: LTM/ Philipp Kirschner


Neuseenland: Radfahren, Baden, Paddeln

In der Umgebung von Leipzig befinden sich zahlreiche Seen und Gewässer, die als „Neuseenland“ bezeichnet werden und teilweise auch über Kanäle miteinander verbunden sind. Sie entstanden im Rahmen der Renaturierung ehemaliger Braunkohlewerke und Tagebaurestlöcher. Besonders beliebt zum Baden sind beispielsweise der Cospudener See, der Markkleeberger See oder der Strömthaler See. Obwohl es die Seen teilweise erst seit ein paar Jahren gibt und auch immer noch neue entstehen, bieten sie ein buntes Angebot an Badestränden, Wassersportarten, Gastronomie und Freizeitmöglichkeiten.

Aktion-Fans sollten dem Kanupark Markkleeberg einen Besuch abstatten. Entweder stürzt du dich beim Wildwasser-Rafting in die Fluten oder versuchst auf der stehenden Welle zu Surfen. Ausrüstung, Neoprenanzüge und Schwimmwesten kannst du vor Ort leihen.

Wer lieber radelt statt paddelt, kann sich in Leipzig auch ein Fahrrad mieten, um das Neuseenland zu erkunden. Zum Markkleeberger See im Süden Leipzigs sind es gerade mal 13 Kilometer. In Leipzig kannst du also einen Städtetrip perfekt mit einer Auszeit am See in der Umgebung verbinden.

Fahrradverleih: GROSSE Radwelt

links: LTM / Tom Schulze, rechts: LTM / Philipp Kirschner


Wildpark Leipzig

Öffnungszeiten: 09.00 – 19.00 Uhr
Eintritt: kostenlos

Wer von Leipzig zum Markkleeberger See radelt, kommt beim Wildpark Leipzig vorbei. Er befindet sich im südlichen Stadtteil Connewitz und ist ein sehr schönes Naherholungsgebiet in Leipzig. Mit etwas Glück entdeckst du eines der 250 Wildtiere aus dem mitteleuropäischem Raum, wie beispielsweise Rehe, Füchse oder Wildschweine.


Burg Mildenstein

Eine der weiteren Top-Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Leipzig ist die Burg Mildenstein. Die fast 1.000 Jahre alte Burg lässt dich und die ganze Familie das Mittelalter hautnah erleben. In einem der Türme, dem „Frieder Berg“ befindet sich eine moderne, familienfreundliche Ausstellung, die auf Knopfdruck spannende Geschichten erzählt. Sehenswert sind außerdem die Rittersäle, die romantische Burgkapelle oder die mittelalterliche, funktionsfähige Schwarzküche. Die Burg Mildenstein ist für Kinder wie ein großer Abenteuerspielplatz und ist daher ein super Ausflugsziel für Familien.

Tipp: Mehr Infos zur Burg Mildenstein erfährst du auch in einer passenden Folge im „Willkommen in Leipzig“-Podcast.

links: LTM / PUNCTUM, rechts: LTM / Tom Williger


Virtual Reality auf Schloss Rochlitz

In der Umgebung von Leipzig verstecken sich einige Burgen und Schlösser, aber nur bei Schloss Rochlitz an der Zwickauer Mulde kannst du mithilfe einer VR-Brille durch die verschiedenen Epochen reisen. Wer die VR-Brille in der Hauptmannsstube aufsetzt, sieht im Raum die verschiedenen Baustile und die Entwicklung des Schlosses. Bei einem Schlossbesuch kannst du außerdem einen Blick in das Verlies, die Folterkammer und die Schwarzküche werfen. An das damalige Leben erinnern auch die Putzritzzeichnungen, die von kleinen Prinzen in die Wand geritzt wurden. Diese Sehenswürdigkeit befindet sich in der Umgebung von Leipzig, ist ca. 60 Kilometer entfernt und eignet sich für die ganze Familie.

Schloss Rochlitz

Schloss Rochlitz

© LTM / Backpacker.org


Freizeitpark BELANTIS

Öffnungszeiten: je nach Saison, mehr Infos
Eintritt: 38,50€ Erwachsene, 33,50€ Kinder

Ein beliebtes Ausflugsziel für Familien ist der Themenpark BELANTIS. Der Park entführt seine Besucher in das „Tal der Könige“, den „Strand der Götter“, das „Land der Grafen“ oder die „Insel der Ritter“. Fahrgeschäfte, Shows und interaktive Attraktionen sorgen im größten Freizeitpark in Mitteldeutschland für ganz viel Spaß.

Leipzig-Karte mit allen Top-Sehenswürdigkeiten & Insider-Tipps

Damit du deinen Städtetrip nach Leipzig besser planen kannst, haben wir dir in dieser interaktiven Karte alle Top-Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt und Umgebung, sowie die Insider-Tipps und Restaurant-Tipps von Francis abgespeichert. Wie kannst du nun die Leipzig-Sehenswürdigkeiten-Karte am besten nutzen?

Möglichkeit 1: Klick oben rechts auf das Rechteck und speichere dir die komplette Karte mit allen Sehenswürdigkeiten und Tipps für Leipzig und Umgebung in Google Maps ab.
Möglichkeit 2: Klicke auf einzelne Sehenswürdigkeiten, dann öffnet sich links ein Ausklappmenü. Darüber kannst du die Sehenswürdigkeit „in Google Maps öffnen“ und dort als Favorit abspeichern.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Programm: Sehenswürdigkeiten & Tipps für 3 Tage Leipzig Städtetrip

Wenn du einen Städtetrip nach Leipzig planst, wirst du dich sicher fragen, welche Sehenswürdigkeiten sich gut miteinander verbinden lassen. Wir haben dir beispielhaft ein abwechslungsreiches 3-Tages-Programm zusammengestellt, mit dem du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Leipzig und Umgebung kennenlernst.


Tag 1

Leipzigs Innenstadt erkunden

Stadtführung durch die Innenstadt von Leipzig oder Spaziergang auf eigene Faust:

Optional, wenn noch Zeit:


Tag 2

Leipzig vom Wasser aus erkunden

Food-Tour durch Plagwitz

  • Lerne das ehemalige Industrieviertel, Kunstausstellungen und coole Lokale kennen (inkl. Kostproben, mehr Infos)

Tag 3

Radfahren & Leipzig Umgebung erkunden

  • Radtour vom Stadtzentrum über den Wildpark bis zum Markkleeberger See
  • Entspannen beim Auenhainer Strand
  • Kanupark Markkleeberg
  • Städtetrip Leipzig: Tipps vor der Abreise

    Tipp 1: Beste Reisezeit für einen Städtetrip nach Leipzig

    Grundsätzlich lohnt sich ein Städtetrip nach Leipzig das ganze Jahr über. Die grüne Seite der Stadt zeigt sich aber vor allem im Sommer von seiner schönsten Seite. Da es sowohl in der Innenstadt, als auch in der Umgebung von Leipzig zahlreiche Flüsse und Seen gibt, findest du eigentlich überall eine kleine Abkühlung. Nach einer Sightseeing-Tour einfach mal die Füße ins Wasser hängen zu lassen ist in Leipzig auf jeden Fall möglich.


    Tipp 2: Anreise & Parken in Leipzig

    Leipzig lässt sich sehr gut mit dem Zug erreichen, sodass du von ganz Deutschland aus relativ schnell in der sächsischen Stadt bist.
    Wenn du ein Hotel in der Innenstadt buchst und mit dem Auto anreist, erkundige dich beim Hotel über mögliche Parkplätze oder nutze die Park & Ride Angebote, damit du dein Auto möglichst günstig parken kannst. Alle P&R-Anlagen findest du hier auf google Maps.
    Natürlich gibt es in Leipzig/Halle auch einen eigenen Flughafen, wobei ein innerdeutscher Flug natürlich nicht die umweltfreundlichste Methode ist und durch die zentrale Lage von Leipzig meist auch nicht die schnellste.


    Tipp 3: Wo sollte man übernachten in Leipzig?

    Wenn du ein zentrales Hotel in Leipzig buchst, kannst du viele Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt zu Fuß erreichen. Wir können dir folgende Hotels für deinen Städtetrip nach Leipzig empfehlen:

    • abito suite (sehr modernes Hotel, nur 50m vom zentralen Marktplatz entfernt)
    • Hotel Volksboutique (befindet sich in der Galerie für Zeitgenössische Kunst, kunstvoll gestaltete Zimmer mit verschiedenen Materialien und Farben)
    • Baumhaushotel im Kletterwald Leipzig (außerhalb der Stadt, aber sehr originelle Übernachtungsmöglichkeit)
    • Hostel & Garten Eden (moderne, preiswerte Privat- und Mehrbettzimmer, coole Hostelbar)
    • Vienna House Easy Leipzig (Sportmatte und Yoga-Guide auf dem Zimmer, auch tolle Familienzimmer)

    Tipp 4: Welche Tickets solltest du vorab kaufen?

    Für die meisten Sehenswürdigkeiten in Leipzig musst du kein Ticket im Voraus kaufen. Wenn du bestimme Stadtführungen planst, empfehlen wir dir, diese vorab online zu reservieren:

    • Hop On- Hop Off Bus (online reservieren)
    • Öffentliche Stadtführungen: Neben der klassischen Stadtführung, kannst du auch zahlreiche Themen-Führungen durch verschiedene Stadtviertel oder Food-Touren buchen. Mehr Infos findest du weiter unten.

    Tipp 5: Leipzig Card

    Wie viele andere Städte bietet auch Leipzig seinen Besuchern eine sogenannte Leipzig Card an, welche zahlreiche Vergünstigungen für Museen, Restaurants und Freizeiteinrichtungen enthält. Außerdem kann die Leipzig Card als Fahrkarte für die öffentlichen Verkehrsmittel genutzt werden. Ob sich die Leipzig Card für dich lohnt, hängt vor allem davon ab, ob du oft mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren möchtest und wie viele Sehenswürdigkeiten du von Innen sehen willst.

    • Vergünstigungen: Bach-Museum-Leipzig, Kunstkraftwerk Leipzig, Panometer Leipzig, Altes Rathaus,…
    • Infobroschüre herunterladen

    Der 1-,2-, oder 3-Tagespass ist hier buchbar (12,40€-46,40€).

  • links oben: LTM / PUNCTUM, links unten: LTM / Philipp Kirschner, rechts: LTM / Daniel Köhler

    Städtetrip Leipzig: Tipps vor Ort

    Tipp 1: Welche Transportmöglichkeiten gibt es in der Stadt?

    Die einzelnen Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt von Leipzig lassen sich am besten zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Das Verkehrsaufkommen im Zentrum ist relativ hoch, deshalb ist es ratsam, das Auto am besten beim Hotel oder in einem Park&Ride (P&R finden) stehen zu lassen.

    • Der öffentliche Nahverkehr ist auch beim Kauf der Leipzig Card enthalten.
    • Die meisten Sehenswürdigkeiten erreichst du ebenfalls mit dem Hop-On/Hop-Off Bus.
    • Du kannst dir auch einfach ein Fahrrad mieten und damit Leipzig und die Umgebung erkunden. Die Fahrradwege sind in Leipzig sehr gut ausgebaut. Bei nextbike kannst du dir in der Stadt jederzeit ganz unkompliziert ein Fahrrad ausleihen.

    Tipp 2: Welche Stadtführungen lohnen sich in Leipzig?

    Wer Leipzig auf eigene Faust erkunden möchte, findet im oberen Sightseeing-Programm bei Tag 1 eine gute Route. Ansonsten würden wir dir folgende geführte Stadtführungen empfehlen:

    • Stadtrundgang Frivoles zur Nacht (Das Stadtzentrum nachts erkunden mit einer Schauspielerin, welche die Sängerin Lola aus den goldenen 20ern spielt, Treffpunkt: Leipzig Markt, Dauer: 1,5h, Kosten: 18,00€, mehr Infos)
    • Krimitour durch Leipzig (Ein krimineller Rundgang durch die Leipziger Innenstadt, bei dem ein Mord aufgedeckt wird, Treffpunkt: Hauptbahnhof, Dauer: 2h, Kosten: 16,50€, mehr Infos)
    • Food-Tour durch Plagwitz (Stadtführung durch das ehemalige Industrieviertel und Szeneviertel Plagwitz inkl. Food-Tour, Treffpunkt: wird nach Buchung bekannt gegeben, Dauer: 2h, Kosten: 40€, mehr Infos)

    Tipp 3: Welche Restaurants & Cafés lohnen sich in Leipzig?

    Cafés & Eisdielen

    • Brühbar (Café mit hauseigener Rösterei)
    • Café Eisträumerei (sehr gute Eisdiele)
    • Eisdiele Pfeifer (sehr gute Eisdiele)
    • Erikas Eisdiele (sehr gute Eisdiele)
    • TONIS (Bio-Eis vom Feinsten)
    • Café Süßwärts (internationale Süßspeisen aus der ganzen Welt)
    • Hart & Herzlich (kleine, kunstvolle Törtchen)
    • Musikpavillon im Clara-Zetkin-Park (schönes Café mitten im Park)
    • Mule (sehr gute Bäckerei)
    • Trago (cooles Café)
    • Franz Morish (Kaffeerösterei)
    • Cantona (Café mit Retro-Flair)
    • NiMo (Kuchen und Café)

    Restaurants & Bars

    • Macis (Feinkostmarkt, Snack to Go und im Johannapark picknicken)
    • Pilot (Restaurant mit Verbindungstür zum Theater)
    • ANALOG (Café und Bar mit idyllischem Hinterhof-Feeling)
    • Beard Brothers & Sisters (leckere und außergewöhnliche Hotdog-Kreationen)
    • FELA (leckere Kleinigkeiten und feinste Gin-Tonic Kreationen)
    • Gasthaus Chinabrenner (sehr gutes chinesisches Essen)
    • OSKAR (gemütliche Bar für abends)
    • Kartoffelfräulein (leckere Kartoffelgerichte)
    • Pekar (gute Pizzaria)
    • Schauwald (Café & Bar)
    • Kune (Café & Bar mit veganen Snacks)

    Wir haben alle Restaurants und Cafés auch in der interaktiven Leipzig-Karte abgespeichert. Wenn du dir ein Restaurant merken möchtest, speichere es dir am besten in Google Maps ab.

    links: LTM / Tom Williger, rechts: LTM / Tom Schulze

  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns ganz besonders darüber freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links deine Hotels, Tickets, Mietwägen oder Produkte buchst und kaufst. Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die Buchungen oder Produkte werden dadurch für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. Du leistest damit einen entscheidenden Beitrag traveloptimizer am Leben zu erhalten und dass wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen können.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡


    Du willst uns noch mehr unterstützen?


    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Hinweis: Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH entstanden.

    Häufige Fragen: Leipzig Städtetrip

    Wofür ist Leipzig berühmt?

    Leipzig ist berühmt für einige weltbekannte Komponisten und Dichter. Johann Sebastian Bach oder auch Goethe haben in der Stadt ihre Spuren hinterlassen. Außerdem ist die Stadt in Sachsen bekannt für große Messen und die zahlreichen Seen in der Umgebung. In nur wenigen Minuten kannst du dem Großstadttrubel entfliehen und Urlaubsfeeling am See genießen.

    Mehr Besonderheiten zu Leipzig

    Was gibt es in Leipzig zu sehen?

    Leipzig hat sehr viele Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt und Umgebung zu bieten. Nicht nur Kunst- und Musikfreunde, sondern auch junge Leute und Familien werden Leipzig lieben. Hier einige der schönsten Sehenswürdigkeiten:

    Zu allen Sehenswürdigkeiten in Leipzig

    Welche Sehenswürdigkeiten in Leipzig lohnen sich mit Kindern?

    Leipzig ist auch ein super Reiseziel für Familien. Es gibt zahlreiche Parks mit schönen Spielplätzen und Freizeitmöglichkeiten für die ganze Familie. Wenn du eine Reise nach Leipzig mit Kindern planst, solltest du dir folgende Sehenswürdigkeiten genauer ansehen:

    Zu allen Top-Sehenswürdigkeiten in Leipzig

    Was kann man abends in Leipzig unternehmen?

    Wenn du einen Städtetrip nach Leipzig planst, wird dir auch abends nicht langweilig.

    • Coole Bars in der Karl-Heine-Straße (Plagwitz-Viertel) oder in der Karl-Liebknecht-Straße (KarLi-Viertel)
    • Stadtführung bei Nacht
    • Opern oder Theater besuchen
    • Sonnenuntergang beim Cospudener See
    • ...

    Weitere Tipps für einen Städtetrip in Leipzig

    Was kann man in Leipzig bei schlechtem Wetter machen?

    Schlechtes Wetter ist natürlich nicht schön, aber in Leipzig kannst du trotzdem eine tolle Zeit verbringen. Du kannst entweder ein Theater oder eine Oper besuchen, shoppen gehen in den Passagen oder eines der zahlreichen Museen besuchen, in die du übrigens mit der Leipzig Card vergünstigten Eintritt erhältst.

    Zu allen Sehenswürdigkeiten in Leipzig

    Ähnliche Beiträge

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Gleich weiterlesen :)

    Leipzig Sehenswürdigkeiten & Umgebung: Tipps für einen Städtetrip

    von Nina von traveloptimizer Lesezeit: 20 min