Fränkisches Weinland, Spessart & Taubertal: Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten

31. August 2020 Nina von traveloptimizer

Fränkisches Weinland, Spessart & Taubertal: Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten

Klettern, Wandern & Radfahren in Franken

Urlaub in Deutschland wird nicht nur aufgrund von Corona immer interessanter. Regionales Reisen und schöne Orte im eigenen Land entdecken ist nicht nur nachhaltig, sondern auch super interessant für verlängerte Wochenenden oder Kurztrips. Wir waren deshalb in Franken unterwegs und haben dort ein paar „hidden places“ entdeckt, also echte Geheimtipps. Würzburg und Rothenburg ob der Tauber kennen die meisten, aber kleine Orte wie Kitzingen oder Bad Mergentheim sind noch relativ unbekannt und gerade deshalb sehenswert. Welche Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten die Regionen Spessart-Mainland, Liebliches Taubertal und Fränkisches Weinland in Franken alles zu bieten haben, das verraten wir dir in dieser Podcastfolge.

Wir stellen dir in diesem Artikel und in der Podcastfolge Franken als Urlaubsregion vor. Wenn du Lust hast auf sportliche Aktivitäten, außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten und spannende Orte, dann bist du hier genau richtig. Wir haben drei Regionen besucht, die direkt aneinander angrenzen und sich im Westen von Franken bzw. teilweise auch schon in Hessen und Baden-Württemberg befinden:

  • Fränkisches Weinland (Kitzingen)
  • Spessart-Mainland
  • Liebliches Taubertal (Bad Mergentheim)

Reisepodcast zu Franken

In dieser Podcastfolge erfährst du:

  • (01:51) Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Kitzingen im Fränkischem Weinland
  • (02:50) Warum ist der Falterturm in Kitzingen schief?
  • (04:30) Was ist eigentlich ein Schoppen?
  • (06:10) SUP-Tour mit Weinkistensuche auf dem Main in Kitzingen
  • (09:34) Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten im Spessart-Mainland
  • (11:51) Empfehlungen für Kletterfreunde im Spessart-Mainland
  • (13:26) Wo kannst du außergewöhnlich übernachten im Spessart-Mainland?
  • (14:24) Warum heißt es „Liebliches“ Taubertal?
  • (15:12) Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten im Lieblichen Taubertal
  • (17:32) Geheimtipp im Lieblichen Taubertal: Schloss Weikersheim
  • (09:46) Außergewöhnlich übernachten im Lieblichen Taubertal

Klicke auf den Button, um die Podcastfolge zu laden und anzuhören.

Podcast laden

Du willst keine Podcastfolge mehr verpassen? Dann abonniere unseren Podcast!

Karte: Sehenswürdigkeiten im Fränkischen Weinland, Spessart-Mainland & Lieblichen Taubertal

In dieser interaktiven Karte findest du alle Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Übernachtungsmöglichkeiten für Kitzingen (Fränkisches Weinland), Spessart-Mailand und dem lieblichen Taubertal. Du kannst die Karte mit den eingespeicherten Punkten auch selbst in Google Maps öffnen, abspeichern und nutzen, indem du oben rechts auf das Rechteck klickst. Links kannst du die verschiedenen Aktivitäten und Orte ausklappen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Fränkisches Weinland: Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Kitzingen

Im Fränkischen Weinland erwarten dich historische Städte, romantische Dörfer und jede Menge Abwechslung zwischen den Weinbergen. Kitzingen ist eine der ältesten Städte des fränkischen Weinlands und liegt direkt am Main. Sie ist bekannt als Weinanbauregion und auch ein toller Zwischenstopp auf dem MainRadweg.

Übernachtungstipp Kitzingen: Hotel Deutsches Haus

Stadtrundgang

Kitzingen und seine Sehenswürdigkeiten kannst du super auf eigene Faust zu Fuß erkunden. Wenn du aufmerksam durch die Stadt läufst, fällt dir wahrscheinlich auf, dass es in Kitzingen ziemlich viele Türme gibt. Sieben Stück um genau zu sein. Der wohl bekannteste ist allerdings der schiefe Falterturm, der früher Teil der äußeren Stadtmauer war. Es gibt viele Vermutungen und Legenden um die schiefe Turmspitze. Uns erschien folgender Grund am wahrscheinlichsten: Als der Turm Mitte des 15. Jahrhunderts erbaut wurde, war das Land von einer großen Dürre geplagt. Da das Wasser sehr knapp war, mischten die Bauarbeiter Wein statt Wasser zum Mörtel und stillten auch ihren Durst mit Wein. 😜 Aber egal was der wahre Grund gewesen sein mag, der Turm hat es so zum Wahrzeichen der Stadt geschafft.

Wenn du vom Falterturm aus Richtung Main läufst, siehst du die kleine Altstadt mit ein paar schönen Fachwerkhäusern auf dem Marktplatz. Eine weitere historische Sehenswürdigkeit befindet sich direkt am Main: die alte Mainbrücke. Sie ist ein weiterer Beleg dafür, dass in Kitzingen auch schon im Mittelalter das Leben tobte. Den besten Blick auf die schöne Stadt hast du anschließend von der gegenüberliegenden Mainseite aus – dem so genannten Stadtbalkon.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Kitzingen

  • Deutsches Fastnachtmuseum (Geschichte des Karnevals, Kostümausstellungen und interaktive Führung)
  • Conditorei-Museum
  • Kreuzkapelle (oder auch Balthasar-Neumann-Kirche, war auf dem 50-DM-Schein abgebildet)
  • Mehr Infos zu öffentlichen Stadtführungen findest du hier

Picknick direkt am Main

Auf der östlichen Seite des Mains wurde die Uferpromenade 2011 anlässlich einer Gartenschau aufgehübscht. Kleine Tribünen direkt am Wasser bieten einen genialen Blick auf die bunte Häuserfassade der Altstadt und die alte Mainbrücke. Ein perfekter Platz für ein Picknick! Das haben sich auch einige Gastronomen der Stadt gedacht und bieten deshalb Picknickkörbe mit Produkten aus eigener Herstellung zum Bestellen und Mitnehmen an. Neben Wein oder Prosecco gibt es je nach Gastronom verschiedene Probierboxen mit Vor-, Haupt und Nachspeisen.

Preis: 28 € für 2 Personen (die Portionen sind wirklich groß)

Um den Picknickkorb zu bestellen, musst du einfach mindestens 5 Stunden vor Abholung bei den teilnehmenden Gastronomen anrufen:

  • Bayerischer Hof, Herrnstraße 2 (Bayerische Spezialitäten) – Tel: 09321/1440
  • Casa Konrad, Marktstraße 18 (Antipasti, Falafel,…) – Tel: 09321/1307620
  • Deutsches Haus (Moderne, schwäbische Spezialitäten), Schmiedstraße 5 – Tel: 09321/91690

Stand-Up-Paddeln mit Weinkistensuche

  • Anbieter: Mainstream Kitzingen
  • Kosten: 2 Stunden geführte Weinkistensuche (ab 4 P./ ca. 100€), weitere SUP-Fluss-Touren und Kurse auf Anfrage

Stand-Up-Paddeln ist DER neue Trendsport auf dem Wasser. Wir müssen gestehen, auch wir lieben es, stehend auf dem Board über das Wasser zu gleiten – auch wenn wir bisher einfach losgepaddelt sind ohne zu wissen, wie man überhaupt das Paddel richtig hält. Umso dankbarer waren wir, als uns Daniel während unserer SUP-Tour gezeigt hat, wie man mit den richtigen Paddelschlägen die „Zick-Zack-Fahrerei“ vermeidet. Wir mussten bei der Tour allerdings nicht nur unsere Armmuskeln anstrengen, sondern auch unsere Denkmuskeln beim Lesen der Schatzkarte. Irgendwo am Ufer des Mains waren nämlich mehrere Wein-Schätze versteckt, die wir nur mit Hilfe der Hinweise auf der Karte finden konnten. Es war ein tolles Erlebnis mit dem SUP auf dem Main zu paddeln, durch die alte Mainbrücke hindurch, vorbei an der Altstadt und zu kleinen Sandbuchten. Da der Main rund um Kitzingen nur eine sehr leichte Strömung aufweist, ist das SUP-Fahren auch nicht gefährlich. Mehr als reinfallen und nass werden kann also nicht passieren.

Radtour entlang des MainRadwegs

  • Anbieter: Sport Matthaei bei der alten Mainbrücke (verleiht E-Bikes, Fahrräder und SUPs)
  • Kosten: Fahrrad/Tag = 12€, E-Bike/Tag = 25€

Der knapp 600 Kilometer lange MainRadweg führt von den Quellen bis zur Mündung des Mains. Ja, der Main hat tatsächlich zwei Quellen und zwar zum einen die Quelle des Weißen Mains am Ochsenkopf und die Quelle des Roten Mains in Creußen. Bevor der Fluss in Mainz in den Rhein mündet, fließt er durch neun fränkische Urlaubsgebiete, unter anderem auch Kitzingen. Wem 600 Kilometer doch zu weit sind, kann sich auch einfach in Kitzingen selbst ein Fahrrad leihen und ein Teilstück des Main Radwegs fahren. Wir sind von Kitzingen aus einfach eine Stunde flussabwärts gefahren, mit der Fähre übergesetzt und wieder zurück. Ein paar wunderschöne kleine Buchten und sogar kleine Sandstrände laden zum Rasten ein.

Weitere Radwege ab Kitzingen (38-45 Kilometer)

  • Archälogie-Tour
  • Gartenland-Tour
  • Schwanberg-Tour

Wanderung durch die Weinberge bei Kitzingen

  • Kitzinger Weinwanderweg: Der 4 Kilometer lange Spaziergang führt dich durch die Weinberge des „Kitzinger Hofrat“. 19 Stationen beschreiben die Besonderheiten rund um den Weinbau. Start: Reichsstraße in Repperndorf
  • Traumrunde: Hier wanderst du 12,3 Kilometer von Kitzingen nach Sulzfeld über Wiesen, Weinberge und Wälder. Start: Eherieder Mühle bei Kitzingen

Spessart-Mainland: Klettern, Wandern & Natur erleben

Der Spessart verbindet die Bundesländer Hessen und Bayern und ist das größte Laubmischwaldgebiet Deutschlands. Bis zu 40 Meter hohe und 400 Jahre alte dicke Eichen gibt es hier zu bestaunen. Die Landschaft ist geprägt von Wäldern, Uferlandschaften, Weinbergen und verwunschenen Tälern. Es treffen eben zwei Naturschönheiten aufeinander: der Spessart und der Main. Alle Wander-, Kletter- und Mountainbikefreunde, aber auch alle Wasserfreunde sind hier herzlich willkommen. Verschiedene Spessart-Kurorte wie Bad Orb und Bad Soden-Salmünster bieten sich an für einen Wellness- oder Städtetrip.

Kletterwald Spessart

  • Öffnungszeiten: 10.00 – 19.00 Uhr (teilweise nur für Gruppen, mehr Infos zu den Öffnungszeiten)
  • Eintritt: 22€/ Erwachsene

Der Hochseilgarten liegt mitten im Wald bei Heigenbrücken. Insgesamt 6 leichte bis schwere, sowie 4 Kinderparcours gibt es hier. Wer alle 6 Parcours durchklettern will, ist locker einen halben Tag lang beschäftigt und freut sich am nächsten Tag über den Muskelkater – denn bereits das Hochklettern auf die bis zu 10 Meter hohen Kletterplattformen erfordert einiges an Kraft. Mit der Gewissheit, dass dank durchgängiger Sicherung nichts passieren kann, macht es wirklich Spaß sich hier bei den verschiedenen Kletterelementen auszuprobieren. Ein weiterer Vorteil des Kletterwalds: Selbst an heißen Tagen ist es im Wald angenehm kühl. Das Highlight ist definitiv der gelbe Parcours mit insgesamt 600 Meter Gesamtseilrutschenlänge, davon alleine 280 Meter am Stück in 30 Meter Höhe. Mehr Infos zum Kletterwald

Kletterpfeiler Waldaschaff

  • Öffnungszeiten: Di./Mi. 17.00 – 20.00 Uhr, Sa./So. 14.00-18.00 Uhr  (nur bei gutem Wetter)
  • Eintritt: 5 €/ Tagesticket

Eine einzigartige Outdoor-Kletterlocation findest du in Waldaschaff, nicht weit vom Kletterwald entfernt. Hier wurden die 23 Meter hohen, alten Brückenpfeiler zur Kletterwand umfunktioniert. Insgesamt 14 Kletterrouten (Schwierigkeit 4-7) kannst du hier bezwingen. Nicht nur die Höhe hat hier ihren Reiz, sondern auch die Aussicht – da kann keine Kletterhalle mithalten. Klettererfahrung ist nicht zwingend notwendig, es ist immer ein Mitarbeiter vor Ort, der gerne beim Sichern und Einweisen hilft. Ausrüstung kann auf Anfrage geliehen werden (Achtung: aktuell aufgrund von Corona leider nicht möglich). Mehr Infos zum Kletterpfeiler.

 

Weitere schöne Aktivitäten, Sehenswürdigkeiten & Wanderungen im Spessart-Mainland

  • Naturdenkmal Trettstein (kleiner Wasserfall im Saaletal)
  • Seltenbachschlucht bei Klingenberg (hier sieht man die Schichten des Buntsandsteins)
  • Wiesbüttmoor (größtes Moor im Naturpark, schöne Wanderungen um den Wiesbüttsee)
  • Mainschleife Himmelreich (schöne Wanderung zu Aussichtspunkten und unterirdischer, ehemaliger Eisenbahntunnel, durch den man wandern kann)
  • Auf den Spuren des Schneewittchens in Lohr am Main (hier soll Schneewittchen „abstammen“, auch der Schneewittchenspiegel ist im Spessartmuseum zu finden, „Schneewittchenrallye“ durch Lohr sehr schön für Kinder, mehr Infos)
  • Wanderregion RÄUBERLAND (zählt zu den besten Wanderregionen Deutschlands)
  • Fernwanderwege: Eselsweg, Birkenhainer Straße und Spessartwege 1-3, Spessartbogen (es lohnt sich auch jeweils nur Teilstücke der Wanderwege zu gehen, mehr Infos)
  • Fränkischer Rotwein Wanderweg (im Herbst lassen sich hier die Winzer bei der Ernte beobachten, mehr Infos)
  • Qualitätstour Mespelbrunn (auf dem 10 Kilometer langen Weg kommt man auch am wunderschönen Wasserschloss Mespelsbrunn vorbei, mehr Infos)
  • Tolle Mountainbikestrecken (mehr Infos)

Außergewöhnlich übernachten im Spessart-Mainland

Liebliches Taubertal & Bad Mergentheim: Radfahren, Wandern & Schlösser

Der Name „Liebliches“ Taubertal leitet sich übrigens nicht vom lieblichen Wein ab, wie man vielleicht im ersten Moment vermuten würde. Das Taubertal trägt deshalb den Beinamen „Lieblich“, weil die Weinberge und grasbedeckten Hügel die Landschaft sehr weich und lieblich wirken lassen. Die Region erstreckt sich von Rothenburg ob der Tauber bis Wertheim und befindet sich nicht nur in Franken, sondern auch in Baden-Württemberg

Das Liebliche Taubertal schließt kurioserweise drei Weinregionen mit ein. Hier wächst Wein aus Franken, Württemberg und Baden.

Radweg „Liebliches Taubertal“: Der Klassiker

Anbieter Radverleih: Radverleih Taubertal (liefert Fahrräder und E-Bikes auch direkt an das Hotel und holt die Fahrräder im Umkreis von 15 Kilometer ab Lauda-Königshofen auch wieder ab)

„Liebliches Taubertal – der Klassiker“, so nennt sich der ca. 100 Kilometer lange Radweg von Rothenburg ob der Tauber bis Wertheim am Main. Dieser Radweg wurde sogar als 5-Sterne-Radweg ausgezeichnet, das ist die höchste Qualitätsauszeichnung für einen Radweg in Deutschland. Der Radweg führt entlang der Tauber, vorbei an schönen kleinen Ortschaften, Weinbergen, Streuobstwiesen und Sonnenblumenfeldern.

Wir sind einen Tag lang einen Teil der Tour „rückwärts“ gefahren von Tauberbischofsheim bis nach Weikersheim. Eine sehr schöne Strecke. Es lohnt sich ein Zwischenstopp in Bad Mergentheim für eine Besichtigung des Residenzschlosses und des schönen Marktplatzes mit den urigen Fachwerkhäusern. Unser absoluter Geheimtipp ist allerdings ein Stopp in Weikersheim und die Besichtigung des Schlosses (mehr Infos findest du weiter unten)

Rückkehr zum Ausgangsort: Wer in Rothenburg ob der Tauber beginnt kann entweder am Ziel in Wertheim, Freudenberg oder Miltenberg in den Zug steigen und zurück nach Schrozberg (nähe Rothenburg) fahren oder über den Radweg „Liebliches Taubertal – Der Sportive“ zurückradeln. Hier müssen allerdings ein paar mehr Höhenmeter zurückgelegt werden, als bei der klassischen Route entlang der Tauber. Dafür wirst du belohnt mit vielen tollen Ausblicken zwischen den Weinbergen.

Bad Mergentheim mit Residenzschloss und Kurpark

  • Öffnungszeiten: 10.30 – 17.00 Uhr (Mo-So, außer Feiertage, auch Führungen möglich)
  • Eintritt: 7 €

Bad Mergentheim ist nicht nur ein toller Kurort, sondern eignet sich auch als Ausgangspunkt, Zwischenstopp während einer Radtour oder als Ausflugsziel. Neben dem schönen Marktplatz mit alten Fachwerkshäusern thront das Residenzschloss, das eine über 825-jährige Geschichte über den Deutschen Orden erzählt.

Tipp 1: Schlossgarten ist tagsüber auch kostenlos zugänglich.
Tipp 2: Informiere dich über die Veranstaltungen und Konzerte im Residenzschloss. Wenn du Glück hast, erlebst du aktuelle Popstars und Jazzmusiker dort live.
Tipp 3: Von Mai bis Oktober werden am Freitagabend um 19.15 Uhr Themenführungen in Bad Mergentheim angeboten. Historische Figuren erwachen hier zum Leben und erzählen die Stadtgeschichte aus ihren Augen.

Schloss Weikersheim

  • Öffnungszeiten: 09.00 – 17.30 Uhr (Mo-So, außer Feiertage, auch Führungen möglich)
  • Eintritt: 2,50 €

Das Schloss Weikersheim wurde von einigen Grafen der Renaissancezeit bewohnt und war nach dem letzten Grafenpaar Carl Ludwig und Elisabeth Friederike Sophie lange Zeit im „Dornröschenschlaf“. Dadurch blieb das Schloss bei anschließenden Kriegen und Raubzügen verschont. Für heutige Besucherinnen und Besucher ist das ein großes Glück, denn so hat sich hier die ganze Welt einer Residenz aus dem 17. Jahrhundert erhalten, die an anderen Orten längst untergegangen ist.

Die Highlights im Schloss sind definitiv der 40 Meter und 12 Meter breite Rittersaal mit den beeindruckenden Deckengemälden und den lebensgroßen Tier-Stuckfiguren an den Wänden, sowie der Garten mit Orangerie und riesigem Brunnen. Es lohnt sich definitiv, eine Führung durch das Schloss und die ehemaligen Schlafgemächer der Grafen mitzuerleben und so in eine frühere Welt einzutauchen.

 

Außergewöhnlich übernachten im Lieblichen Taubertal

Schlafen in Weinfäßern auf dem Jakobshof in Markelsheim

Wer schon immer mal eine „fass“zinierende Nacht erleben wollte, muss die Chance hier ergreifen und frühzeitig beim Jakobshof in Markelsheim buchen. Aktuell stehen hier 4 Fasspaare, die liebevoll zu Schlaf- und Aufenthaltsfässern umgebaut wurden. Im Preis von 169 €/ Nacht ist ein regionales „Vesper“ mit drei Flaschen Wein und Frühstück inklusive. Die Fässer liegen am Roggenberg mit herrlicher Aussicht über die Weinberge und Markelsheim (mehr Infos & Buchung).

Tipp: Der Jakobshof bietet auch Weinberg Rundfahrten mit einem großen Traktorzug an. Die Gastgeberin Conny erklärt dabei nicht nur Wissenswertes über den Weinanbau und die Verbundenheit der Menschen zur Natur, sondern packt auch gerne ihr Akkordeon aus, während die Gäste im Traktorzug über den Weinbergen ein Vesper und regionale Weine genießen.

Schlafen im Wildpark Bad Mergentheim

Im Wildpark Bad Mergentheim leben ein Wolfsrudel und viele andere heimische Tiere. Wer außergewöhnlich übernachten und abends die Wölfe heulen hören möchte, bucht sich am besten eine Hütte, Zelt oder Erdhöhle direkt neben dem Wildpark. Wir haben uns für die Trapperhütte entschieden und ja, wir haben sie gehört – laut und deutlich sogar. Ein einmaliges Erlebnis mitten im Wald zu schlafen, abends gemütlich den Vesperkorb auszupacken und den Geräuschen im Wald zu lauschen.

Preis: 150 €/ Nacht für 2 Personen, inkl. Vesperkorb und Eintritt in den Wildpark (mehr Infos)

Weitere schöne Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten & Wanderungen im Lieblichen Taubertal:

  • Wandern auf dem Panoramaweg (Wander-Pendant zum Radweg „Klassiker“, entlang der Tauber, mehr Infos)
  • Bierwanderwege (erst wandern, dann einkehren in die Brauerei, mehr Infos)
  • Wildpark Bad Mergentheim (Kleiner Rundweg, durch große Gehege der einheimischen Tiere, sehr familienfreundlich, mehr Infos)

Mit nach Hause genommen haben wir nicht nur schöne Erinnerungen, sondern auch einige Flaschen Wein. Mit jeder Flasche, die wir zuhause auf der Terrasse trinken, werden wir uns wieder an die Weinberge, unsere Fahrradtour, die Übernachtung neben den Wölfen und das SUP-Fahren auf dem Main erinnern.

franken Reisetipps

Offenlegung: Diese Reise erfolgte in Zusammenarbeit mit FrankenTourismus. Unsere eigenen Eindrücke und unsere Meinung sind davon unbeeinflusst.

Ähnliche Beiträge

Wie hat dir dieser Post gefallen?

Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

Durchschnittliches Ergebnis 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gleich weiterlesen :)

Fränkisches Weinland, Spessart & Taubertal: Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten

von Nina von traveloptimizer Lesezeit: 15 min