Lac de Serre-Ponçon – Urlaub in der Region Hautes-Alpes

8. Juli 2021 Nina von traveloptimizer

Lac de Serre-Ponçon – Urlaub in der Region Hautes-Alpes

Wir lieben die Kombination aus See und Berge. Der Lac de Serre-Ponçon im Département Hautes-Alpes sprang uns bei unserer Recherche sofort ins Auge: Der türkisblaue See mitten in den französischen Alpen ist ein echter Geheimtipp! Rund um den See gibt es ein paar kleine Ortschaften, der Großteil ist allerdings noch sehr naturbelassen. Als zweitgrößter Stausee Europas hat er im Sommer für Aktivurlauber einiges zu bieten: Segeln, Windsurfen, Kiten, Stand Up Paddeln, Radfahren, Wandern, Klettern, Paragliden und vieles mehr. In diesem Artikel wollen wir dir einen Einblick geben, was du beim Lac de Serre-Ponçon in der Region Hautes-Alpes auf jeden Fall gesehen haben musst. Alle Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und unseren Hoteltipp für den Lac de Serre-Ponçon findest du auch nochmal in einer interaktiven Karte. Für uns war der Aufenthalt in der Region der perfekte Start unserer Südfrankreich-Rundreise.

Viel Spaß beim Nachreisen 🙂

Lac de Serre-Ponçon: Wissenswertes & Tipps

Wo liegt der Lac de Serre-Ponçon?

Der 3000 ha große Stausee Lac de Serre-Ponçon liegt in den französischen Westalpen in den Departments Hautes-Alpes und Alpes-de-Haute-Provence. Nördlich davon befindet sich der Nationalpark Écrins mit einigen 3.000ern. Der See ist ca. 20 Kilometer lang und ähnelt von oben betrachtet der Form eines „V“.


Beste Reisezeit:

Bei der Reisezeit musst du beachten, dass der Stausee nur im Sommer einen konstanten Wasserspiegel hat. Im Winter kann der Wasserspiegel bis zu 40 Meter tiefer liegen, weil das Wasser zur Stromgewinnung genutzt wird. Dadurch werden zwar teilweise Inseln begehbar und die Strände plötzlich riesig, allerdings ist der See dann nicht mehr allzu gut für Wassersportaktivitäten geeignet. Im Juli, August ist das meiste los, wobei auch zu dieser Zeit kein Massentourismus herrscht. Im Juni hatten wir teilweise die Strände für uns alleine, auch der September ist noch eine sehr gute Zeit.


Anreise und Fortbewegung:

Mit dem Auto erreichst du den Stausee Lac de Serre-Ponçon in Hautes-Alpes von München aus in ca. 11 Stunden. Wir haben deshalb einen kleinen Zwischenstopp in Turin in Italien eingelegt. Die Region eignet sich also nicht unbedingt für ein Wochenende, wir haben sie deshalb verbunden mit einer Südfrankreich-Reise, aber ein längerer Aufenthalt dort wäre ohne Problem möglich, ohne das einem langweilig wird.

Die nächsten Flughäfen wären in Nizza (3h) , Cannes (3h) oder  Grenoble (2,5h). Wenn du per Flugzeug anreist, empfehlen wir dir auf jeden Fall die Buchung eines Mietwagens oder Campers.

>>> Zur Flugsuche*
>>> Zur Mietwagen-Suche*
>>> Zur Camper-Suche*

Lac de Serre-Ponçon Anreise


  • Wo kann man am Lac de Serre-Ponçon übernachten?

    Rund um den Lac de Serre-Ponçon befinden sich kleine Ortschaften mit Hotels, Campingplätzen, Restaurants und Shops. Tourismus ja – Massentourismus Fehlanzeige. Gute Ausgangspunkte für die Wahl der Unterkunft sind beispielsweise Baratier im Osten oder Savines-le-Lac.


    Unsere Hotelempfehlung: Hôtel & Restaurant les Peupliers***

    Das 3-Sterne-Hotel liegt etwas erhöht mit traumhaftem Blick auf die umliegenden Berge. Eine kleine Sauna, Whirlpool und Pool lassen bei jedem Wetter Urlaubsfeeling aufkommen. Egal ob du in diesem Hotel übernachtest oder nicht, das Restaurant solltest du auf jeden Fall besuchen, denn nicht umsonst erhielt es einen Michelin-Stern. Für 32€ bekommst du hier ein sehr ausgefallenes 3-Gänge-Menü – ein wirklich fairer Preis! Gemeinsam mit einem Gläschen regionalen Wein lässt sich so der Tag perfekt ausklingen.

    Lac de Serre-Ponçon: Karte mit allen Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten

    Damit du deinen Urlaub am Lac de Serre-Ponçon in der Region Hautes-Alpes besser planen kannst, haben wir dir in einer interaktiven Karte alle erwähnten Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Restaurants abgespeichert. Wie kannst du nun die Karte am besten nutzen?

    Möglichkeit 1: Klick oben rechts auf das Rechteck und speichere dir die komplette Karte mit allen Sehenswürdigkeiten am Lac de Serre-Ponçon in Google Maps ab.
    Möglichkeit 2: Klicke auf einzelne Sehenswürdigkeiten, dann öffnet sich links ein Ausklappmenü. Darüber kannst du die Sehenswürdigkeit „in Google Maps öffnen“ und dort als Favorit abspeichern.

    Google Maps

    Mit dem Laden der Karte akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Google.
    Mehr erfahren

    Karte laden

    Wanderungen am Lac de Serre-Ponçon

    Das Département Hautes-Alpes ist vor allem als Wanderregion bekannt. Auch der Stausee ist eingerahmt von Berggipfeln, die teilweise sogar an die Dolomiten in Südtirol erinnern. Schon bei der Anreise haben wir uns gefragt, von welchem Berggipfel aus man die schönste Sicht auf den See haben wird und wir haben ihn gefunden: Die Wanderung auf den Pic de Morgon gehört zu unseren Highlights am Lac de Serre-Ponçon.


    Wanderung zum Pic de Morgon (2.324 m)

    • Dauer: 5 Stunden
    • Länge: 11 km
    • Höhenmeter: 970 hm
    • Schwierigkeit: mittel
    • Startpunkt & Endpunkt: Grand Clot parking (in Google Maps öffnen, aber nicht dem schnellsten Weg vertrauen, sondern über Boscodon Abbey fahren!)
    • Mehr Infos zur Route bei outdooractive

    Den See und den Wanderparkplatz trennen ca. 25 Minuten Fahrt. In den Sommermonaten kann der Wanderparkplatz auch mal voll werden, da die Wanderung ebenfalls bei den Einheimischen beliebt ist. Der Weg startet mit einem breiten Forstweg, der serpentinenartig nach oben führt. Man kann allerdings die etwas steileren Abkürzungen nehmen. Immer wieder blitzt zwischen den Bäumen der See hervor.

    Nach ca. 45 Minuten teilt sich der Weg und der Rundweg beginnt. Die meisten Touren führen rechts über „Les Portes de Morgon“ direkt auf den Gipfel und dann über den Grat und den Lac de Morgon (Bergsee) wieder hinunter. Wir empfehlen dir aber die Rundtour in umgekehrter Richtung zu wandern, um beim Aufstieg den etwas längeren Weg über den traumhaften See und den Grat zu meistern und den Abstieg gemütlich anzugehen. Wenn du das genau so machen möchtest, musst du dich bei der Gabelung links halten und auch bei der zweiten Abzweigung nach links wandern, ansonsten verpasst du den See.

    Auf dem Weg zum Bergsee und auch danach können wir immer wieder Murmeltiere beobachten, die sich hier auf dem Hochplateau sichtlich wohl fühlen. Wir haben Glück, denn im Juni ist der Bergsee Lac de Morgon gut mit Schmelzwasser gefüllt und es spiegelt sich sogar die Bergkette im Hintergrund darin. Im August kann der Bergsee auch ausgetrocknet sein.

    Anschließend folgt der steilste Teil der Wanderung rauf auf den Grat. Über Geröll folgen wir den Serpentinen nach oben und können den Gipfel bereits sehen. Die letzten 30 Minuten wandert man am Grat entlang zum Gipfel nach vorne. Der Weg ist relativ schmal, ohne Sicherungen und an zwei Stellen mussten wir auch die Hände zu Hilfe nehmen. Du solltest also auf jeden Fall etwas Trittsicherheit mitbringen und schwindelfrei sein. Was uns neben der Aussicht besonders beeindruckt hat, ist die Vielfalt an Gesteinsarten, die das Bergmassiv prägen. Die Farbpalette reicht von grün, über braun, rot, hellgrau bis hin zu lila.

    Der Ausblick vom Gipfel ist wirklich überwältigend. Wenn die Sonne auf den See scheint, erstrahlt er in leuchtendem türkisblau, sodass man meinen könnte, jemand hätte einen Filter über den See gelegt. Tatsächlich liegt es aber an dem Kalkgestein. Vom Gipfel aus kann man sehr gut die „V-Form“ des Sees erkennen und sogar bis zur Staumauer blicken. Der Blick in die französischen Alpen ist einfach genial. Außerdem blickt man Richtung Nationalpark Barre des Écrins nördlich des Stausees. Der höchste Gipfel ist dort der Barre des Ecrins mit über 4.000 Meter.

    Gipfel Pic de Morgon

    Gipfel Pic de Morgon

    Nach einer kleinen Gipfelbrotzeit steigen wir über den kurzen Weg (02) wieder ab und gelangen nach ca. 1,5 Stunden zur Weggabelung. Der Forstweg führt das letzte Stück zurück zum Wanderparkplatz.

    Tipp 1: Achtung, vertraut nicht blind dem schnellsten Weg von Google Maps zum Wanderparkplatz, denn das Navi leitet einen schnell auf sehr enge, unbefahrbare Wanderwege. Folge der D568 (zwischen Crots und Savines-le-Lac) zu der Abtei von Boscodon. Von dort führt der richtige Weg zum Grand Clot Parking.
    Tipp 2: Oft liegt auch im Mai noch Schnee auf dem Gipfel, deshalb denk an Grödel, wenn du im Frühling oder Herbst unterwegs bist.
    Tipp 3: Wer bei der Wanderung über den Grat kein gutes Gefühl hat, kann auch den einfachen kurzen Weg (bei der Abzweigung nach der Forststraße rechts) für den Auf- und Abstieg wählen.


    Weitere schöne Wanderungen rund um den Lac de Serre-Ponçon

    Wanderung zum Le Belvédère Pierre Arnoux (Aussichtspunkt)

    • Dauer: 3 Stunden
    • Länge: 6 km
    • Höhenmeter: 490 hm
    • Schwierigkeit: leicht
    • Startpunkt & Endpunkt: Parkplatz in Savines-de-Lac (bei Brücke, in Google Maps öffnen)

    Die Wanderung ist vor allem für heiße Sommertage optimal, da sie überwiegend durch den Wald führt. Immer wieder kommst du hier an traumhaften Aussichtspunkten vorbei. Das Ziel: Einer der schönsten Aussichtspunkte auf den See, der Pierre Arnoux! Direkt dahinter befindet sich ein wunderschöner Zelt- und Picknickplatz.

    Tipp: Der Aussichtspunkt eignet sich auch super, um den Sonnenuntergang zu beobachten. Dazu fährst du einfach mit dem Auto direkt zum Picknickplatz und läufst die letzten 200Meter nach vorne zum Aussichtspunkt, so haben wir das auch gemacht.


    Wanderung auf den Pic des Chabrières (2.746m)

    • Dauer: 4:45 Stunden
    • Länge: 9,9 km
    • Höhenmeter: 731 hm
    • Schwierigkeit: mittel
    • Startpunkt & Endpunkt: Parkplatz beim Tourist Office of Réallon Serre-Ponçon (in Google Maps öffnen)
    • Mehr Infos zur Route bei outdooractive

    Wenn man vom See aus auf die nördliche Bergkette blickt, fällt ein Berg auf jeden Fall ins Auge und zwar der Pic des Chabrières, der mit seinen markantem Felsmassiv an die Dolomiten in Südtirol erinnert. Hätten wir etwas mehr Zeit gehabt, hätten wir diese Wanderung auf jeden Fall noch ins Auge gefasst. Sie soll allerdings etwas schwieriger sein als die Wanderung auf den Pic de Morgon.

    Baden am Lac de Serre-Ponçon

    Der Stausee Lac de Serre-Ponçon wird nicht nur zur Stromerzeugung genutzt, sondern auch zum Baden und für zahlreiche Wassersportaktivitäten. Das türkisblaue Wasser im Stausee lädt förmlich zum Baden und Schwimmen ein. Wenn du nach der Wanderung eine Abkühlung suchst oder einfach mal mit See- und Bergblick entspannen möchtest, können wir dir folgende Strände empfehlen:

    • Strand beim Beach-Restaurant La Chaise Longue in Savines-le-Lac (kleiner Kieselstrand mit Kiosk und Restaurant)
    • Les Combettes: Kieselstrand in Savines-le-Lac direkt neben dem kleinen Hafen, inkl. schwimmender Plattform und kleinem Kiosk. Ein paar Meter weiter kannst du dir auch ein Elektroboot mieten.
    • Plage du Plan d’Eau: Am nordöstlichsten Ende des langgezogenen Stausees wurde ein kleiner See abgegrenzt vom restlichen See. Im Vergleich zum Lac de Serre-Ponçon bleibt in diesem kleinen Badesee das Wasser auch im Winter konstant hoch. Der kleine, separate See friert im Winter zu und dient als riesige Eislauf-Fläche. Im Sommer ist der Strand optimal für Kinder geeignet, da der Einstieg ins Wasser relativ flach ist. Ein schöner Kieselstrand mit Liegefläche, perfekt für einen entspannten Badetag. Ab dem Nachmittag kannst du hier auch die Windsurf-Schulen beobachten.
    • Kleiner Strand beim SUP-Anbieter Glisscool Stand Up Paddle: Sehr kleiner Strand und kleine Liegewiese mit SUP-Anbieter
    • Kleiner Strand beim Bootsverleih La Baille: Dieser Strand ist bei guten Windverhältnissen nachmittags und abends sehr beliebt bei Kite- und Windsurfern. Direkt dahinter befinden sich zwei Campingplätze.
    • Strand beim Restaurant La Paillote du Lac: Liegewiese und Kieselstrand mit Liegen und Restaurant, der Strand ist relativ schwierig mit dem Auto zu erreichen, lieber mit Kanu oder Boot ansteuern
    • Strand bei Viaduct Chanteloube („Brücke im Wasser“): Während unserer Bootsfahrt haben wir eine ziemlich verrückte Brücke entdeckt, die einfach ins Wasser verläuft. Dort befindet sich auch ein sehr ruhiger, kleiner Kieselstrand

    Paragliding

    Anbieter: Jennif’air
    Kosten: 90-130€ p.P. (Anbieter per Email oder Telefon kontaktieren, um den Paragliding-Flug zu buchen)

    Immer wenn wir Paraglider am Himmel sehen, bleiben wir kurz stehen, beobachten den Gleitschirm und stellen uns vor, was für ein unglaublich schönes Freiheitsgefühl es wohl sein muss, einfach durch die Luft zu gleiten. Diesen Traum vom Fliegen haben wir uns an unserem letzten Tag am Lac de Serre-Ponçon in Hautes-Alpes erfüllt. Da Wind und Thermik ab Mittag und auch Abends auf der östlichen Seeseite sehr zuverlässig beste Bedingungen für einen Paragliding-Flug bieten, haben wir uns mit dem Anbieter Jennif’air verabredet (Besitzer spricht gut Deutsch), um mit seinem Allrad-Bus auf den Mont Guillaume zu fahren. Für einen Tandem-Paragliding-Flug brauchst du übrigens keine Vorkenntnisse. Das einzige was du benötigst, ist etwas warme Kleidung, denn beim Fliegen ist es meistens kälter als auf dem Berg.

    Der Paragliding-Pilot legt dir das Gurtzeug an und erklärt dir kurz den Ablauf des Starts. Im Prinzip relativ einfach: Auf sein Kommando einfach loslaufen. Das Herz pocht, der Gleitschirm steigt in die Luft und zack hebt man auch schon ab. Während des Flugs sitzt man sehr bequem vor dem Pilot und kann den Flug super genießen. Wenn man möchte, kann man auch selbst mal den Gleichschirm lenken. Unser 20-minütiger Flug über dem See war wirklich ein unvergessliches Erlebnis. Das Grinsen im Gesicht wurden wir den ganzen Tag nicht mehr los.

    Tipp: Für einen kleinen Aufpreis von 30€ wird dein Flug auch auf Bildern und in Videos festgehalten.

    Bootstour auf dem Lac de Serre-Ponçon

    Um versteckte Buchten und kleine Inseln zu entdecken, solltest du den Stausee in der Region Hautes-Alpes auf jeden Fall mit dem Boot erkunden. Du kannst dir entweder ein Elektroboot, Motorboot oder Kanu mieten oder dich einer geführten Bootstour anschließen.


    Motorboot mieten

    Anbieter: Aqua Relaxation Pros Rental Boat Serre-Ponçon

    Hier kannst du dir ohne Bootsführerschein auch kleine Motorboote mieten, um den See zu erkunden. Am besten planst du dir dafür einen ganzen Tag ein. Schöne Stopps für deine Bootstour:

    • Kapelle auf einer kleinen Insel (Chapelle Saint-Michel de Prunières), die ständig von Möwen umkreist wird (darf allerdings nicht betreten werden)
    • Die Bucht Torrent de Moulettes und die „Brücke ins Wasser“ (Viaduct Chanteloube)
    • Badebucht beim Restaurant La Paillote du Lac
    • Windersurfer beobachten in der Nähe von Grand Liou

    Geführte Bootstour buchen

    Anbieter: Serre Ponçon tour
    Preis: ab 25€/Person

    Bei dieser Bootstour lernst du mit einem humorvollen Kapitän den See und die Sehenswürdigkeiten vom Boot aus kennen. Die Highlights der Rundtour:

    • Chapelle Saint-Michel de Prunières
    • Staudamm von Serre Ponçon
    • Das alte versunkene Dorf Savines le Lac
    • Das Schloss von Picontal
    • Den Wildbach von Boscodon,
    • Viaduct Chanteloube
    • Tal von Ubaye

    Kanu mieten

    Anbieter: LOCATION CANOË – SAVINES LE LAC
    Preis: 12,50€/Stunde

    Beim Ort Savines-le-Lac findest du neben dem Bootsverleih auch einen Kanuverleih. Den See mit den Kanu zu erkunden, ist definitiv die etwas sportlichere Variante.


    Hausboot mieten

    Anbieter: Les Toues Cabanees du Lac
    Preis: ab 325€/Nacht (inkl. Frühstück und Abendessen zum Mitnehmen, Platz für bis zu 5 Personen)

    Um die Natur in der Region Hautes-Alpes hautnah zu erleben, kannst du dir am Lac de Serre-Ponçon ein Hausboot mieten. Dazu benötigst du nicht einmal einen Bootsführerschein. Die Vorstellung die Nächte auf den Wasser zu verbringen, am nächsten Tag nach dem Aufwachen direkt ins Wasser zu springen und an den schönsten Buchten des Sees zu ankern, ist wirklich herrlich.

    Stand-Up-Paddeln

    Anbieter: Glisscool Stand Up Paddle
    Preis: 14€/Stunde

    Der Stand-Up-Paddel-Verleih befindet sich direkt vor einer kleinen Bucht, sodass auch SUP-Anfänger erst mal ohne Gegenwind Paddeln können. Ein beliebtes Ziel für die SUP-Tour ist z.B. der Strand “Riou Bourdou”, der vor allem bei den Einheimischen sehr beliebt ist und sich am Ende der Bucht befindet. Wer bereits etwas Übung besitzt, kann auch bis zur Kapell-Insel (Chapelle Saint-Michel de Prunières) paddeln. Dafür solltest du ca. 2 Stunden einplanen. Das betreten der Insel ist allerdings verboten.

    Windsurfen, Kiten und Co.

    Während unserer Reise an den Lac de Serre-Ponçon haben wir nordöstlich der Brücke in der Nähe von Grand Liou jeden Nachmittag Kite- und Windsurfer gesehen. Die meisten davon waren ziemlich professionell unterwegs. Man hat uns erklärt, dass im Sommer der Wind relativ zuverlässig jeden Nachmittag optimale Bedingungen zum Kiten und Windsurfen schafft. Während unserer geführten Bootsfahrt kamen wir den Kitern relativ nah und haben einige spektakuläre Stunts beobachtet. Wenn du selbst ein Kiteboard zuhause hast, dann pack es für die Reise an den Lac de Serre-Ponçon auf jeden Fall ein.

    Canyoning und Rafting

    Anbieter: Rafting Tours oder Canyoning
    Preis: 28€ (Rafting), 45€ (Canyoning)

    Du hast Lust auf etwas Action? Wie wäre es mit Rafting oder Canyoning? Der Fluss Durance, der im Lac de Serre-Ponçon mündet, eignet sich im Sommer perfekt zum Raften. Außerdem befinden sich in dieser Gegend mehrere Schluchten wie die Roanette à Ancelle im Tal von Champsaur à l’Argentières-la-bessée. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, je nach Wasserstand wählen die Guides sowohl beim Canyoning als auch beim Raften die passenden Touren für dich aus.

  • Weitere Aktivitäten am Lac de Serre-Ponçon

    Demoiselles Coiffées

    Rund um den Lac de Serre-Ponçon gibt es immer wieder Orte, an denen riesige spitz zulaufende Säulen aus dem Boden ragen, auf denen sich ein großer Felsen auf der Spitze befindet. Was wie durch Zauberhand aussieht, lässt sich wie folgt erklären: Über dem relativ brüchigen Konglomerat-Gestein befand sich ein härteres Gestein. Durch Abtragung und Regen wird das brüchige Gestein immer weiter abgetragen, während die massive Felsspitze bestehen bleibt. Ein einstündiger Spaziergang führt dich relativ nah an die Felsen heran. Der Parkplatz befindet sich direkt neben der Straße, wir haben dir diesen in der interaktiven Karte abgespeichert.

    Tipp: Wenn du keine Zeit für den Spaziergang hast, kannst du auch bei einer Kehre vor dem offiziellen Parkplatz anhalten. Von der Straße aus kannst du die beeindruckenden Formationen sehen.


    Aussichtspunkt Le Sauze-du-Lac

    Nur ca. 5 Fahrminuten von den Felsformationen Demoiselles Coiffées entfernt, befindet sich der Aussichtspunkt Le Sauze-du-Lac, der sich direkt beim Parkplatz befindet. Ein kurzer Fotostopp lohnt sich allemal, denn hier hast du einen herrlichen Blick auf den See. Wenn die Sonne scheint, leuchtet der Stausee türkisblau. Vom Aussichtspunkt aus kannst du auch die Staumauer erkennen.


    Staumauer Lac de Serre-Ponçon

    Einer der besten Aussichtspunkte, um die Dimensionen der riesigen Staumauer zu bestaunen ist der „Belvédère du barrage du lac de Serre-Ponçon“. Es handelt sich bei dem Damm um Europas zweitgrößten Erddamm. Das heißt, nicht Betonwände halten das Wasser zurück, sondern Erdaufschüttungen. Deshalb ist der Damm auch 123 Meter dick an der Basis. Hier noch ein paar mehr Fakten:

    • Baujahr: 1955-1961
    • Länge: 630 Meter
    • Höhe: 124 Meter

    Beim Staudamm befindet sich ein Elektrizitätswerk zur Energiegewinnung. Im Winter fällt der Wasserspiegel deshalb von 120 Meter auf minimal 80 Meter.

    Essenstipps am Lac de Serre-Ponçon

    • Restaurant Le Resto’Rond (sehr gutes Mittagsmenü und große Weinkarte, +33 486 73 92 29, Place de l’Eglise, Savines-le-Lac)
    • Restaurant Les Peupliers (besitzt nicht umsonst einen Michelin-Stern, unglaublich leckere Küche, +33 492 43 03 47, Chemin de Lesdier, Baratier)
    • Restaurant La Chaise Longue (direkt an einer kleinen Bucht gelegen, perfekt für den Sonnuntergang, Lounge-Stimmung und moderne Küche, +33 (0)6 65 75 22 83, La Voilerie, Savines-le-Lac)

    Optimizer-Tipps für den Lac de Serre-Ponçon

    • Mindestens 3 Tage einplanen, denn der See hat viel zu bieten
    • Paragliding-Flug im Voraus reservieren
    • Im Restaurant Les Peupliers abends das Menü bestellen
    • Mit dem Boot den See erkunden
    • Pic de Morgon besteigen
    • Reise am besten verbinden mit einer Südfrankreich-Rundreise oder einem Wanderurlaub in der Region Hautes-Alpes
    Lac de Serre-Ponçon

    Lac de Serre-Ponçon


  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns ganz besonders darüber freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links deine Hotels, Tickets, Mietwägen oder Produkte buchst und kaufst. Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die Buchungen oder Produkte werden dadurch für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. Du leistest damit einen entscheidenden Beitrag traveloptimizer am Leben zu erhalten und dass wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen können.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡


    Du willst uns noch mehr unterstützen?


    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 11

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Hinweis: Diese Reise erfolgte aufgrund einer Zusammenarbeit mit Atout France. Unsere eigenen Eindrücke und unsere Meinung sind davon unbeeinflusst.

    Ähnliche Beiträge

    Häufige Fragen: Lac de Serre-Ponçon in der Region Hautes-Alpes

    Wo liegt der Lac de Serre-Ponçon?

    Der Stausee Lac de Serre-Ponçon liegt mitten in den französischen Westalpen zwischen den Departments Hautes-Alpes und Alpes-de-Haute-Provence. Bei deutschen Urlaubern ist der türkisblaue Stausee noch sehr unbekannt. Wir stellen dir den Geheimtipp in Südfrankreich etwas näher vor.
    Mehr Infos zum Lac de Serre-Ponçon

    Ist der Lac de Serre-Ponçon für einen Camping-Urlaub geeignet?

    In den Ortschaften rund um den Lac de Serre-Ponçon gibt es zahlreiche Campingplätze. Der Großteil des Sees ist allerdings naturbelassen. Ein optimales Reiseziel für Camper, welche die französischen Alpen oder Südfrankreich erkunden möchten. Wir stellen dir die Aktivitäten rund um den zweitgrößten Stausee Europas vor.
    Mehr Infos zum Lac de Serre-Ponçon

    Was kann man am Lac de Serre-Ponçon alles erleben?

    Berge, See und ganz viel Natur. Egal ob du auf der Suche bist nach sportlichen Aktivitäten oder etwas Erholung, am Lac de Serre-Ponçon kannst du so einiges erleben:

    • Wandern auf den Pic du Morgon
    • Sonnenuntergänge direkt am See
    • Boot mieten und kuriose Orte entdecken, wie "die Brücke ins Nichts"
    • Kajak oder SUP mieten
    • Am Strand entspannen
    • Paragliding
    • ...

    Mehr Infos zur den Aktivitäten rund um den Lac de Serre-Ponçon

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Lac de Serre-Ponçon – Urlaub in der Region Hautes-Alpes

    von Nina von traveloptimizer Lesezeit: 10 min