Packliste Backpacking: Die perfekte Checkliste (mit PDF)

6. April 2021 Nina von traveloptimizer

Packliste Backpacking: Die perfekte Checkliste (mit PDF)

Bei einem Backpacking-Urlaub musst du dir bewusst sein, dass jedes Gramm zählt im Rucksack, schließlich trägst du ihn auf deinem Rücken durch die Gegend. Unsere Backpacking-Packliste soll dir dabei helfen, nicht zu viel, aber natürlich auch nicht zu wenig einzupacken, denn ein paar Dinge solltest du auf keinen Fall vergessen. Da wir selbst schon mehrmals mit dem Rucksack verreist sind – beispielsweise nach Thailand, Peru, Guatemala oder Georgien – wissen wir, was und vor allem auch wie du packen solltest. Neben der Backpacking-Packliste als PDF zum Ausdrucken findest du auch noch Pack-Hacks und eine Checkliste für die letzten Tage vor der Abreise. So kann wirklich nichts mehr schief gehen.

Wenn du einen speziellen Backpacking-Urlaub planst, findest du auf unserem Blog noch weitere Packlisten & Checklisten, die dir weiterhelfen können:

Backpacking Packliste PDF

Der richtige Rucksack für deine Backpacking-Reise

Bevor du mit dem Packen für dein Backpacking-Abenteuer beginnst, brauchst du erstmal den passenden Rucksack. Denn soviel sei an der Stelle schon mal gesagt: Der falsche Rucksack kann nicht nur nervig sein, sondern auch Rückenschmerzen verursachen. Im Durchschnitt wiegt ein 60-80 Liter Rucksack 15 bis 20 Kilo und die trägst du auf deinem Rücken, während du beispielsweise vom Hostel zum Busbahnhof läufst oder durch den Flughafen. Deshalb ist ein gutes Rückensystem bei einem großen Backpacking-Rucksack das A und O. Dazu aber gleich nochmal mehr. Neben dem großen Rucksack empfehlen wir dir zusätzlich einen kleineren Daypack, den du ganz einfach vorne am Bauch tragen kannst. Dieser dient nicht nur als Gewichtsausgleich, sondern ist vor allem als Handgepäcksrucksack oder für Tagesausflüge super praktisch. Weitere Pack-Tipps findest du weiter unten im Artikel.


Wann lohnt sich ein Backpacking-Rucksack?

Hochwertige Rucksäcke sind nicht gerade günstig, aber vielleicht kannst du dir auch einen im Freundes- oder Verwandtenkreis ausleihen. Wenn du mehrere Backpacking-Reisen oder sogar eine Weltreise planst, dann lohnt sich die Investition von 200-300€ auf jeden Fall. Wenn du auf Reisen öfter die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, im Hostel schlafen und nicht für jeden Kilometer durch die Stadt ein Taxi rufen möchtest, sowie es vor Ort nur schlechte Wege gibt, dann ist ein Rucksack genau das richtige. Wenn du schon mal mit einem Koffer 1 Kilometer über Kopfsteinpflaster gerollt bist und deinen Koffer im Hostel den 5. Stock hochgetragen hast, wirst du wissen was wir meinen.


Welche Besonderheiten sollte ein Backpack haben?

Die wichtigste Frage, die du dir stellen solltest: „Wie groß muss mein Backpack sein?“. Wenn du einen Blick auf die Backpacking-Packliste wirst, könnte man vermuten, man braucht mindestens 85 Liter (so groß sind nämlich die größten Backpacks), aber keine Sorge, so große Rucksäcke brauchst du in den wenigsten Fällen. Das „Problem“ ist nämlich: Je größer der Rucksack, desto mehr packst du ein. Ein vollgepackter 85 Liter Rucksack wiegt schnell 25 Kilo. Für einen großen, kräftigen Mann mag das kein Problem sein, aber eine zierliche Frau wird den Rucksack kaum selbst auf den Rücken heben können. Nina hat zwar einen 80 Liter Rucksack, muss sich allerdings wirklich bemühen, diesen nicht unnötig voll zu packen. Für Frauen ist deshalb die kleinere Variante mit 60-70 Liter zu empfehlen. Tom hingegen hat kein Problem beim Tragen seines 80 Liter Rucksackes. Natürlich kommt es auch darauf an, in welches Reiseziel es dich verschlägt. Während du für eine Thailand-Backpacking-Reise nur kurze Sommersachen benötigst, musst du für eine Backpacking-Reise nach Peru auch wärme Pullis und Jacken einpacken, die natürlich auch mehr Platz wegnehmen. Ebenfalls sehr empfehlenswert ist eine Frontöffnung für den Backpack. So kannst du diesen ähnlich wie einen Koffer über de gesamte Länge öffnen und erreichst sehr leicht deine Kleidung. Nur eine normale Öffnung oben (Toploader) ist extrem nervig, weil du immer alles auspacken musst. Aktuelle Backpacking-Modelle haben diese Frontöffnung standardmäßig.

Neben der Größe ist vor allem auch ein stabiles, größenverstellbares Rückensystem, ein gepolsterter Hüftgurt und eine gute Fächeraufteilung wichtig.

Backpacking Packliste Rucksack


Unsere Rucksack-Empfehlungen

Frauen Backpack: Gregory DEVA 70*

  • Starkes, reißfestes und leichtes Material (210D Honeycomb Cryptorip HD Nylon & 210D High Tenacy Nylon)
  • Frontöffnung vorhanden
  • Atmungsaktive Matrix Ventilation
  • Sehr gute Polsterung am Rücken und Hüftgurt
  • Größenverstellbares Rückensystem
  • Kluge Fächeraufteilung

Frauen Daypack: Gregory Juno 24*

  • Perfekt für Tageswanderungen und Ausflüge
  • Gut durchlüftetes Rückensystem
  • Gepolsterter Hüftgurt und Träger

Herren Backpack: Gregory BALTORO 75*

  • Größenverstellbares Rückensystem, Schultergurte und Hüftgurt
  • Frontöffnung vorhanden
  • Starkes, leichtes Material (10D Honeycomb Cryptorip HD Nylon & 210D High Tenacy Nylon)
  • Herausnehmbarer Tagesrucksack
  • Regenhülle
  • Kluge Fächeraufteilung

Herren Daypack: Gregory Herren Zulu 30*

  • Free float Tragesystem – Kombination aus Bewegungsfreiheit und hervorragender Belüftung
  • gepolsterter Hüftgurt 

Packliste für einen Backpacking-Urlaub

Wir haben unsere Backing-Packliste über die Jahre immer weiter angepasst und optimiert. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, dass du nichts vergisst, dann lade dir unsere Backpacking-Packliste sowie die Checkliste vor der Abreise als PDF herunter und hake die bereits eingepackten Dinge nacheinander ab. Um dir die Reisevorbereitung zu erleichtern, haben wir dir besonders nützliche und platzsparende Dinge auch verlinkt, so kannst du sie schnell und einfach nachkaufen.

Packliste: Dokumente und GeldDokumente & Geld

Wir beginnen bei der Backpacking-Packliste mit dem Wichtigsten, nämlich den Dokumenten und dem Geld. Denn ohne Reisepass ist die Reise bereits am Flughafen wieder vorbei. Spare dir Nerven, Zeit und Geld, indem du diese Kategorie sorgfältig prüfst.

  • Reisepass/Pass:
    Einen Reisepass benötigst du nur, wenn du außerhalb Europas reist, ansonsten reicht der Personalausweis aus. Achte beim Reisepass darauf, dass dieser noch mind. 6 Monate lang gültig ist. Normalerweise dauert die Beantragung eines neuen Reisepasses mehrere Wochen, wenn du es wirklich eilig hast, musst du etwas tieferer in die Tasche greifen, dann hast du innerhalb 3 Tagen deinen neuen Reisepass.
  • Führerschein/Internationaler Führerschein:
    Falls du während deiner Backpacking-Reise ein Auto mieten möchtest, solltest du deinen Führerschein auf jeden Fall einpacken. Einen internationalen Führerschein benötigst du nur in sehr wenigen Ländern (Mehr Infos findest du auf der ADAC-Webseite). In Asien reicht meistens auch der deutsche Führerschein, um einen Roller oder ein Auto zu mieten.
  • Tickets & Buchungsbestätigungen (Flug, Hotel, Transfer):
    Wir buchen selbst bei einem Backpacking-Urlaub alle Unterkünfte im Vorfeld, um vor Ort Zeit zu sparen. Wenn du bereits Buchungsbestätigungen per E-Mail erhalten hast, lege dir diese gesammelt an einem Ort ab. Am besten auch in einer Cloud, damit du darauf jederzeit zugreifen kannst. Wir buchen unsere Unterkünfte meistens über booking.com* und haben alle Reisedaten und Hotelnamen gesammelt in der App im Überblick.
  • Kreditkarte:
    Wer alleine reist, sollte mehr als eine Kreditkarte bei sich haben, falls eine nicht funktioniert. Check im Vorfeld auch nochmal dein Kreditkartenlimit. Wir empfehlen dir eine Reise-Kreditkarte mit geringeren/keinen Gebühren. Mehr Infos zur besten Reisekreditkarte findest du in unserem Artikel über Tipps zur Online-Reiseplanung.
  • Notfallnummern der Bank:
    Bei Verlust der Bankkarten, solltest du sofort alle Konten sperren lassen. Damit du bei diesem Horrorszenario schnell handeln kannst, speichere dir die Notfallnummern der Bank in der Cloud und auf dem Handy ab.
  • Notfallbargeld:
    Meistens befinden sich im Geldbeutel die Bankkarten und das Bargeld. Eine gefährliche Kombi, denn wenn das wertvolle Gut verschwindet oder geklaut wird, hast du nichts mehr. Verstecke dir für diesen Fall Notfall-Bargeld im großen Backpack oder im Kulturbeutel.
  • Auslandskrankenversicherung:
    Man hofft zwar natürlich, dass man die Versicherung nicht braucht, aber auch wir waren schon mehrmals beim Arzt während einer Reise. Die Abwicklung hat immer super geklappt und die Auslands-Krankenversicherung hat sich mehr als gelohnt! Egal welche Versicherung: Bewahre die Versicherungskarte mit deiner Versicherungsnummer gut auf oder speichere sie dir in der Cloud ab. Mehr Infos zur Auslandskrankenversicherung findest du in unserem Artikel über Tipps zur Online-Reiseplanung.
  • Visum (falls nötig)
  • Kopie Impfausweis (falls nötig)
  • Tauchschein/ Logbuch (falls nötig)
  • Studentenausweis (fall nötig)

Backpacking Packliste PDF KleidungKleidung

Bei einer Backpacking-Reise wirst du wahrscheinlich in einfacheren Unterkünften übernachten, deshalb hat das schicke Abendkleid nichts auf der Packliste verloren, dafür aber ein paar andere praktische Kleidungsstücke. Streiche in der Liste gerne Sachen, die du nicht brauchst und ergänze für dich persönlich wichtige Kleidungsstücke auf der Backpacking-Packliste.

  • Unterwäsche (Unterhosen, BHs)
  • Socken
  • Schlafanzug
  • Hosen (kurz, lang)
  • T-Shirts/Tops (Tipp: aus Merinowolle*)
  • Pullover/lange Shirts
  • Bequemes Outfit für die Fahrt (Leggings, bequeme Jeans)
  • Badesachen (Badehose/Bikini)
  • Sport- & Wanderkleidung
  • Sonnenhut/Kappe
  • Regenjacke
  • Buff/Multifunktionstuch*
  • Ggf: Warme Jacke/Fleecejacke
  • Ggf: Mütze, Schal, Handschuhe, Thermowäsche

Backpacking Packliste PDF SchuheSchuhe

Der Platz im Rucksack ist begrenzt und vor allem Schuhe nehmen viel Platz weg. Packe am besten nur Schuhe ein, die auch wirklich bequem und praktisch sind.

  • Turnschuhe/Sneaker
  • Flip-Flops
  • Sportschuhe/Wanderschuhe (wenn nötig)
  • Sandalen

Packliste Sommerurlaub: KulturbeutelKulturbeutel/Kosmetika

Bei einer Backpacking-Reise solltest du auch beim Kulturbeutel das Motto „Weniger ist mehr“ verfolgen. Lade dir gerne die komplette Backpacking-Checkliste als PDF herunter, druck sie aus und hake alle bereits gepackten Dinge ab.

  • Zahnbürste & Zahnpasta
  • Deo
  • Parfüm
  • Duschgel/Shampoo
  • Haargel
  • Gesichtscreme
  • Bodylotion/Apres-Sun
  • Sonnencreme (unsere Empfehlung*)
  • Haargummis und Klammern
  • Handcreme
  • Wattestäbchen
  • Schminke (Make-Up, Wimperntusche, Concealer, Rouge, Lippenpflege, Puder, Abschminktücher,…)
  • Lippenpflege (mit Sonnenschutz)
  • Kontaktlinsen
  • Nagelset* (Pinzette)
  • Tampons
  • Rasierer
  • Haarbürste/Kamm
  • ggf. Verhütungsmittel

Packliste Sommerurlaub: ReiseapothekeReiseapotheke

Magenverstimmungen, Kopfschmerzen oder Übelkeit können bei einer Backpacking-Reise in ferne Länder schon mal vorkommen. Nicht immer ist in Backpacking-Ländern eine gute Apotheke direkt ums Eck, deshalb empfehlen wir dir, ein paar „Basic-Medikamente“ auf jeden Fall einzupacken.
Tipp: Nimm die Tabletten aus dem Karton, beschrifte sie und packe nur die Tabletten inkl. Beipackzettel in den Rucksack.

  • Anti-Baby-Pille
  • Tabletten gegen Reiseübelkeit/Reisekaugummis
  • Schmerzmittel (Ibuprofen, Paracetamol)
  • Durchfalltabletten
  • Antibiotika (gegen Blasenentzündung)
  • Lippenherpescreme
  • Allergietabletten/Fenistil-Tropfen
  • (Tropen-)Mückenspray
  • (Blasen-)Pflaster
  • Desinfektionsspray
  • Nasenspray
  • Mullbinden
  • Ohrentropfen
  • Pinzette
  • Augentropfen
  • ggf. Malariaprophylaxe

Packliste Sommerurlaub Kamera und TechnikKameraequipment / Technik

Auch beim Backpacking darf das Kameraquipment und die Technik auf der Packliste nicht fehlen. Die Abenteuer während der Reise sollen natürlich irgendwie festgehalten werden. Damit du nicht ewig nach Ladekabeln im Rucksack wühlen musst, empfehlen wir dir ein Kabel-Organizer-Täschchen*. Wir haben dir hier einfach mal unser Technik-Equipment aufgelistet, streiche einfach, was für dich überflüssig ist.

Sonstiges Packliste Sommer- und StrandurlaubSonstiges

Wir versuchen die Backpacking-Packliste möglichst kurz zu halten, trotzdem können wir die Kategorie „Sonstiges“ auf keinen Fall streichen.

Backpacking Packliste PDFSpezielle Ausrüstung

Wenn du mit deinem Backpack auch 4 Tage lang zum Macchu-Picchu wandern oder abseits der Zivilisation autark unterwegs sein möchtest, brauchst du eine spezielle Ausrüstung. Check einfach mal die Packliste und entscheide selbst, was für deine Backpacking-Reise relevant sein könnte.

Backpacking Packliste PDF HandgepäckWas du ins Handgepäck packen solltest

Oder beginnen wir kurz mit den Dingen, die du NICHT ins Handgepäck packen solltest, wie beispielsweise die große Shampooflasche oder das Taschenmesser. Diese Dinge sind im Abgabegepäck sicherlich besser aufgehoben. Es kann sein, dass du sie bereits weiter oben abgehakt hast. Dann sieh diese Liste einfach nochmal als Reminder.

  • Mundschutz
  • Händedesinfektion
  • Proviant für den Flug/Snacks
  • Oropax*
  • Schlafmaske
  • Taschentücher

Tipps zum Rucksack packen

Nachdem du nun die Packliste für deine Backpacking-Reise kennst, möchten wir dir ein paar grundsätzliche Tipps zum Thema Packen verraten. Mit diesen Hacks sparst du Platz im Rucksack und behältst Ordnung und Überblick.

  • Der richtige Handgepäcksgröße für Flugreisen:
    Achte bei einer Flugreise auf die Handgepäckbestimmungen. Bei Koffern sind meistens die Maße 55x40x23 cm Standard, aber auch eine Tasche oder Rucksack sollte die Maße und Gewichtsbeschränkungen nicht überschreiten. Gerade Billigfluglinien (Ryanair, Wizz Air, …) kontrollieren immer häufiger auch das Handgepäck. Bei einer Backpacking-Reise macht es Sinn, einen Tagesrucksack als Handgepäck zu verwenden (siehe „unserer Rucksack-Empfehlungen„)
  • Packwürfel verwenden:
    Wer zu Chaos und Unordnung im Rucksack neigt, sollte sich Packtaschen aus Stoff anschaffen. Rolle Hosen, Socken und Oberteile zusammen und sortiere sie in separate Packwürfel*.
  • Kleidung rollen statt falten:
    Der Trick mit der Roll-Technik gemeinsam mit den Packwürfeln hat sich bisher immer bewährt. Wenn du uns nicht glaubst, teste es einfach mal aus.
  • Kofferwaage:
    Das Aufgabegepäck sollte nicht mehr als 23 Kilo wiegen. Wenn dein Rucksack mehr wiegt, wirst du nicht nur Probleme mit der Airline, sondern wahrscheinlich auch mit dem Rücken bekommen. Normalerweise kommst du mit einem Backpack nicht über diese Grenze. Um auf Nummer sicher zu gehen, hilft dir eine Kofferwaage*. Auch praktisch für jede andere Art von Reise.
  • Rucksack beschriften:
    Falls dein Rucksack während des Transports verloren gehen sollte, ist es sehr hilfreich einen Anhänger mit der Heimatadresse, Telefonnummer, Email oder dem Reiseziel zu befestigen. So kann dich der Flughafen kontaktieren. Wir empfehlen dir diese Kofferanhänger*, die kannst du an allen möglichen Gepäckstücken anbringen.
  • Keine Flüssigkeiten im Handgepäck:
    Die Wasserflasche muss vor dem Security Check leer sein. Eine wieder auffüllbare Trinkflasche* mit Aktivkohlefilter ermöglicht es dir, auch im Ausland das Leistungswasser trinken zu können. Alle anderen Flüssigkeiten im Handgepäck dürfen maximal 100ml enthalten. Wir verwenden für längere Flüge meistens durchsichtige Kulturbeutel*, in denen wir Cremes, Zahnpasta, Zahnbürste und eine kleine Mundspülung aufbewahren.
  • Socken in die Schuhe stecken:
    Bei den Schuhen gibt es 2 wichtige Pack-Hacks: Stecke wenn möglich immer Socken in die Schuhe, um Platz zu sparen und verstaue sie im Rucksack ganz untern, damit sie nicht von oben auf die Kleidung drücken. Packe sie am besten auch in eine Tüte, dann verteilt sich der Dreck nicht im ganzen Rucksack.
  • Merino-Kleidung:
    Der große Vorteil von Merino-Kleidung: Sie nimmt keine unangenehmen Gerüche an und trocknet extrem schnell. Ein Merino-Shirt kannst du tatsächlich locker 3 Tage tragen und es wird niemand merken. Auf unserer Backpacking-Packliste dürfen deshalb Merinosocken (Daumen*/Herren*) und Merinoshirts* nicht fehlen.
  • Pass-Organizer:
    Was gibt es nervigeres, als am Flughafen ständig die Bordkarte oder den Reisepass zu suchen. Pack die wichtigsten Dinge einfach in einen Pass-Organizer* zusammen.
  • Kabel-Organizer:
    Wer viel Kamera-Equipment und Technik einpacken möchte, sollte Ladekabel und Co. übersichtlich in einem Kabel-Organizer* verstauen, um den Überblick zu behalten.
  • Klamotten vorher kombinieren:
    Welche Oberteile passen zu welcher Hose? Kombiniere deine Outfits im Vorfeld, um nicht unnötig viel einzupacken.
  • Dreckwäschesack:
    Damit die frische Wäsche und die Dreckwäsche nicht nebeneinander im Rucksack liegen, empfehlen wir dir einen extra Dreckwäschesack. Eine einfache Plastiktüte oder ein luftdichter, platzsparender Vakuum-Sack* eigenen sich dafür super.

Tipps zum Packen

Checkliste vor dem Backpacking-Urlaub

Vor der Abreise steigt die Vorfreude und eventuell auch die Nervosität. In der Hektik kann man schnell was vergessen, deshalb prüfe vor der Backpacking-Reise nochmal deine Packliste und auch die folgende Checkliste, um bei den Vorbereitungen nichts wichtiges zu vergessen.

Checkliste 6-8 Wochen vor dem Backpacking-Urlaub

Checkliste vor der Abreise in den Sommerurlaub


Checkliste 1-2 Tage vor dem Backpacking-Urlaub

  • Online-Check-In und Sitzplatzreservierung abschließen
  • Jemanden fürs Blumengießen organisieren
  • Briefkastenleerung organisieren
  • Klamotten für den Flug bereitlegen: So kann es nicht passieren, dass man die Lieblingsflughose ein Tag davor noch mit Tomatensoße bekleckert.
  • Wetterbericht am Zielort recherchieren
  • Ausweise und wichtige Dokumente einscannen und in der Cloud ablegen (z.B. Dropbox, Google Drive oder OneDrive): Reisepass / Pass, Flugtickets, Buchungsbestätigungen, Versicherungsdokumente, Passbild, PADI Tauchschein, Impfpass, Notfallnummern, Adressen
  • Kreditkarte checken: Ist genügend Verfügungsrahmen auf der Kreditkarte? Ansonsten kannst du das online oder mit einem Anruf bei der Bank anpassen.
  • Packliste überprüfen
  • Rucksack mit Kontaktdaten und Adresse versehen: Sehr praktisch sind hierbei Metallanhänger für den Koffer*.
  • Hotelbuchungen überprüfen: Sind die Reisedaten bei deinen Buchungen richtig? Wir buchen quasi alle Unterkünfte bei booking.com*, so sehen wir in einer App gesammelt alle Unterkünfte und ob die Reisedaten auch richtig sind.
  • Ggf. Transfer vom Flughafen/ Bahnhof zur Unterkunft recherchieren

Checkliste direkt vor der Abreise

  • Fenster und Türen schließen (Kellerfenster nicht vergessen)
  • Abflugzeiten prüfen: Hat sich was verschoben?
  • Anreise zum Flughafen checken: Sind Staus oder Zugausfälle vorhersehbar?
  • Elektrogeräte abschalten/abstecken (Wecker, Herd, Ofen, Boiler, Bügeleisen, Fernseher)
  • Heizung ausschalten
  • Reserve-Bargeld einstecken: Verstecke beispielsweise 50€ im Rucksack oder Handgepäck.
  • Müll rausbringen
  • Kühlschrank leeren

PDF zum Ausdrucken: Packliste & Checkliste für den Backpacking-Urlaub

Backpacking Packliste PDF

Checkliste Urlaub vor der Abreise

Häufige Fragen: Packliste Backpacking

Was braucht man alles für einen Backpacking-Urlaub?

Wir haben dir für dein Backpacking-Abenteuer eine Packliste mit verschiedenen Kategorien erstellt. Hier ein kleiner Ausschnitt:

Dokumente und Geld

  • Ausweis/Reisepass
  • Buchungsbestätigung Flug/Hotel/Zug
  • ...

Kleidung

  • T-Shirts
  • Kurze/Lange Hosen
  • Pulli
  • ...

Schuhe

  • Bequeme Sneaker
  • Flip-Flops
  • ...

Kulturbeutel und Kosmetika

  • Zahnbürste und Zahnpaste
  • Deo
  • Duschgel/Shampoo
  • ...

Sonstiges

  • Oropax
  • Regenschirm
  • Snacks
  • Taschentücher
  • ...

Zur kompletten Packliste für einen Backpacking-Urlaub

Was gibt es vor der Abreise alles zu beachten?

Schon etwa 6 Wochen vor der Backpacking-Reise solltest du ein paar Punkte prüfen wie z.B. Auslandskrankenversicherung, Kreditkarte oder Visa-Angelegenheiten. 1-2 Tage vor der Abreise bereitest du dich dann am besten auf die Reise vor und packst den Rucksack. Direkt vor der Abreise solltest du natürlich ein paar weitere Punkte nicht vergessen, wie z.B. Heizung ausschalten, Müll rausbringen oder Türen und Fenster schließen.
Zur kompletten Checkliste vor dem Backpacking-Urlaub

Weitere Fragen

Woher weiß ich, ob ich ein Visum brauche?

Google am besten einfach mal „Reiseziel Visum“ oder informiere dich auf der Website des Auswärtigen Amtes. Unter der Kategorie „Einreise & Zoll“ ist auch die Visumspflicht ergänzt. Generell musst du für alle EU-Länder kein Visum im Vorfeld beantragen. Bei einer Einreise oder einem Zwischenstopp in die USA musst du IMMER ein E-Visum beantragen. Oft muss das Visum mehrere Tage/Wochen im Vorfeld beantragt werden.

Woher weiß ich, wie viel Gepäck ich mitnehmen darf?

Informationen zu Gepäckbeschränkungen findest du auf deinem Ticket oder der Website der Airline.

Welche Impfungen brauche ich?

Auf der Webseite des Auswärtigen Amtes findest du unter der Kategorie „Gesundheit“ Informationen zu verpflichtenden und empfohlenen Impfungen für jedes Reiseland. Vor allem für  tropische Reiseziele in Asien oder Afrika ist es ratsam, mit dem Impfpass nochmal einen Tropenarzt aufzusuchen und sich beraten zu lassen.

Darf meine Drohne mit ins Gepäck?

Ob du deine Drohne mit in den Koffer packen kannst, hängt von den jeweiligen Drohnengesetze des Landes ab. Informiere dich hier im Vorfeld,  beispielsweise über den Blog Drohnen-Camp. Teilweise musst du deine Drohne im Vorfeld registrieren lassen, teilweise sind Drohnen gar nicht erlaubt und manchmal gibt es dazu auch noch keine Gesetze. Auf alle Fälle darfst du die Akkus nicht im Aufgabegepäck lassen, sondern nur die Drohne selbst.

Wie kann ich meinen CO2-Fußabdruck reduzieren?

Uns ist durchaus bewusst, dass Fliegen nicht die umweltfreundlichste Art des Reisens ist. Deshalb versuchen wir zumindest unseren CO2-Fußabdruck auszugleichen, indem wir über atmosfair oder mindfulflights nachhaltige Projekte zur Förderung der CO2-Reduktion unterstützen. Informiere dich gerne direkt bei atmosfair oder mindflugflights über die jeweiligen Projekte und rechne am besten selbst mal deinen CO2-Verbrauch für den nächsten Flug aus 🙂

Bonus: Schöne Reiseziele für einen Backpacking-Urlaub

Nur mit seinem Rucksack auf dem Rücken ein fremdes Land zu bereisen und auch mal abseits der Touristenpfade zu wandern ist etwas einzigartiges und besonderes. Solche Urlaubserlebnisse bleiben einem ein Leben lang in Erinnerung. Wenn du Backpacking-Urlaube liebst, haben wir hier noch ein bisschen Inspiration für deine nächste Reise:

Wir hoffen mit unserer Packliste & Checkliste für einen Backpacking-Urlaub hast du schnell alles gepackt und vergisst nichts. Du hast noch weitere Tipps oder Fragen? Dann ab in die Kommentare damit!

  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns ganz besonders darüber freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links deine Hotels, Tickets, Mietwägen oder Produkte buchst und kaufst. Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die Buchungen oder Produkte werden dadurch für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. Du leistest damit einen entscheidenden Beitrag traveloptimizer am Leben zu erhalten und dass wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen können.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡


    Du willst uns noch mehr unterstützen?


    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Ähnliche Beiträge

    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 30

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Gleich weiterlesen :)

    Packliste Backpacking: Die perfekte Checkliste (mit PDF)

    von Nina von traveloptimizer Lesezeit: 11 min