2 Wochen Peru Rundreise: Geniale Reiseroute, Tipps & Kosten

9. Februar 2024 Nina von traveloptimizer

2 Wochen Peru Rundreise: Geniale Reiseroute, Tipps & Kosten

Zuletzt aktualisiert: 09.02.2024

Fang schon mal an den Backpack oder Koffer zu packen, denn in diesem Blogartikel erfährst du die perfekte Route für 2 Wochen Rundreise in Peru. Was die Inka einst in Peru erbaut haben, fasziniert Reisende aus aller Welt noch heute. Doch Peru ist noch so viel mehr als Machu Picchu und super vielfältig: der Colca Canyon, die Rainbow Mountains oder der Titicacasee – all das erkundest du auf dieser Reise. In diesem Artikel erfährst du also eine perfekte Route für 2 Wochen Rundreise, egal ob als Backpacking-Abenteuer oder mit dem Koffer, die Kosten und viele Reisetipps für Peru.

Viel Spaß beim Nachreisen!

Du hast sogar 3 Wochen in Peru Zeit, möchtest noch Bolivien dranhängen oder willst mehr über die einzelnen Highlights erfahren? Dann findest du in diesen Blogartikeln alle wichtigen Infos:

  • Wir-klein

    Wir sind Nina und Tom,

    reisesüchtig & noch nicht geheilt! Die Welt ist zu schön, um zuhause zu bleiben! Hier teilen wir unsere schönsten Reiseziele & besten Tipps mit dir - Nachreisen erlaubt 😊

    Übrigens: Bloggen ist unsere Leidenschaft, aber zeitaufwändig. Falls wir dir weiterhelfen können, ist eine Unterstützung aber ganz einfach! Klickst du auf einen mit * markierten Empfehlungslink und buchst anschließend, zahlst du keinen Cent mehr, wir bekommen aber eine kleine Provision - Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡


  • Route für 2 Wochen

    Wir haben dir hier in dieser Karte eine Route für 2 Wochen Peru Rundreise mit allen Stopps und Highlights zusammengefasst. Diese Route ist relativ “sportlich”, aber so hast du die Möglichkeit in den 2 Wochen doch fast alles Wichtige zu sehen. 

    Falls dir die Route zu vollgepackt ist, würden wir dir empfehlen zuerst Paracas, sowie den 7 Lagunas Ausflug in Cusco (gibt’s so ähnlich auch in den Alpen) wegzulassen. Falls du noch mehr Zeit brauchst, kannst du als Drittes auch Puno streichen. Dafür hast du dann mehr Zeit in Huacachina, Arequipa oder Lima.

    Falls du nach Peru noch Bolivien bereisen möchtest, solltest du die Stationen Puno und Cusco umdrehen.

    Stationen:

    • Lima (2 Nächte)
    • Paracas (1 Nacht)
    • Huacachina (1 Nacht)
    • Nachtbus nach Arequipa
    • Arequipa (1 Nacht)
    • Colca Canyon (1 Nacht)
    • Puno/Schilfinsel (1 Nacht)
    • Nachtbus nach Cusco
    • Cusco (3 Nächte)
    • Aguas Calientes (1 Nacht)
    • Cusco (1 Nacht)

    Klicke auf den Button, um die interaktive Karte von Google Maps zu laden.

    Mehr Informationen

    Detaillierter Reiseplan für 2 Wochen

    Wir haben dir hier eine perfekte Reiseplanung für eine 2-wöchige Rundreise in Peru auf eigene Faust zusammengestellt. Wie bereits erwähnt, ist die Route etwas sportlicher, damit du auch in 2 Wochen die wichtigsten Orte sehen kannst in Peru – ob du das ganze mit dem Koffer oder als Backpacking-Abenteuer planst ist egal.


    Tag 0

    Anreise nach Lima

    Unterkunft Lima
    Arawi Miraflores Express* (direkt in Miraflores, reichhaltiges Frühstück, Zimmer mit guter Isolierung)


    Tag 1

    Vormittag: Küste & Barranco 

    • Entlang der Costa Verde
      • Larcomar
      • Mirador de Roy
    • Street-Art bei Puente San Martin
    • Seufzerbrücke

    Nachmittags: Historisches Viertel

    Abends: Circuito Mágico del Agua

    • Coole Lichtshow mit Brunnen
    • Kosten: 1 €

    Unterkunft Lima
    Arawi Miraflores Express* (direkt in Miraflores, reichhaltiges Frühstück, Zimmer mit guter Isolierung)


    Tag 2

    Weiterfahrt nach Paracas (3-4h)

    Paracas Naturreservat erkunden

    • Roller leihen
    • Playa Supay
    • La Cátedral
    • Mirador Istmo
    • Playa Roja
    • Playa Lagunilla
    • Playa La Mina Pisco

    Tipp 1: Ihr könnt euch eine geführte Quadtour buchen. Bei dieser seht ihr aber nicht so viel
    Tipp 2: Ab dem Nachmittag ist es super windig. Nehmt winddichte Kleidung mit
    Tipp 3: Die Badehose kannst du zu Hause lassen, da es in der Trockenzeit zu kalt ist

    Alternativ: Sonnenuntergangstour im Naturpark (vor Ort buchbar, man fährt aber in einen anderen Bereich des Naturreservats)

    Alle Infos zum Naturreservat bekommst du in unserem Blogartikel zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Peru.

    Unterkunft Paracas
    Nakua Paracas Lodge* (Moderne Zimmer, sehr gutes Frühstück, etwas entfernt vom Strand und der Hauptstraße, dadurch ruhige Lage)


    Tag 3

    Ballestas Islands

    • Vor Ort buchbar
    • Ausflug möglichst früh machen, da dann geringer Wellengang
    • Viele Pinguine, Seelöwen & Vögel
    • Spitzname: Galapagos für Arme

    Alle Infos zu den Ballestas Islands bekommst du in unserem Blogartikel zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Peru.

    Weiterfahrt Huacachina (1,5h)

    Achtung: Die meisten Buslinien fahren nach Ica, dann mit Taxi nach Huacachina fahren, Peru Hop fährt direkt hin

    Dune Buggy Tour mit Sandboarding 

    • Wildes Dune Bashing
    • Sandboarden von riesigen Dünen
    • Zum Sonnenuntergang in der Wüste

    Unterkunft Huacachina
    Hostal Curasi* (große Zimmer, sehr wichtig: mit Pool, gutes Frühstück, mit toller Aussicht)


  • Die Tipps helfen dir bei deiner Planung?

    Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du deine Hotels, Tickets oder Mietwagen über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Empfehlungslinks buchst. Du zahlst dadurch keinen Cent mehr, aber wir bekommen eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wir brauchen deine Hilfe!

    Wir wollen unseren Reiseblog noch besser machen und dafür brauchen wir deine Meinung! Nimm dir kurz Zeit für die Umfrage und füll dein Karma-Konto auf! Dauert auch nur 2 Minuten - versprochen 🤞🏻

  • Tag 4

    Option 1: Am Pool entspannen bis zur Nachtbusfahrt Ica nach Arequipa

    Option 2: Flug über Nazca-Linien

    • Weiterfahrt nach Nazca (3-4h, Minivan-Transfer kann in Huacachina oder bei Peru Hop vorgebucht werden)
    • Flug über Nazca-Linien
      • Dauer: ca. 30-45 Minuten
      • Man sieht viele berühmte Figuren
      • Der Flug ist nichts für einen schwachen Magen, da man fast vertikale Kurven fliegt, um die Figuren gut sehen zu können
    • Nachtbus von Nazca nach Arequipa
    • Tipp: Mit Peru Hop ist alles aufeinander abstimmt, aber auch ohne sollte es problemlos klappen.

    Nachtbus


    Tag 5

    Arequipa erkunden

    • Free Walking Tour durch die Altstadt (hier alle Infos)
    • Selbst durch die Stadt schlendern
    • Mundo Alpaca (alle Infos zu den Alpakas, kostenlos)

    Zum Sonnenuntergang: Mirador Yanahuara

    Unterkunft Arequipa
    Hostal Villa Sillar* (konnten schon morgens einchecken, Frühstück auf Rooftop-Terrasse mit Blick auf Misti, ACHTUNG: Nicht am Freitag oder Samstag buchen, da Club nebenan)


    Tag 6

    Colca Canyon Trekking-Tour

    • Unsere Tour: 2-tägiges Trekking, relativ anstrengend, vor allem 2. Tag
    • Anbieter: Oasis Palmeras Travel, mehr Infos
    • Abholung: 3:30 Uhr
    • Fahrt zum Colca Canyon (3h)
    • Frühstück
    • Cruz del Condor (Aussichtspunkt für den Anden-Condor)
    • Start der Wanderung:
      • 1000hm nach unten in den Canyon, ohne Schatten
      • Mittagessen
      • Wanderung im Canyon zur Oase
      • Insgesamt 6-7 Stunden
    • Entspannen in der Oase und am Pool (leider nur kurz)
    • Tipp: Zimmer mit privatem Badezimmer, deutlich größer und schöner, nur 5€ mehr

    Alternative: 2-tägige Colca Canyon Tour mit nur kurzen Wanderungen & leichtem Mountainbiking

    Unterkunft: Im Canyon


    Tag 7

    Colca Canyon Trekking-Tour

    • Start der Wanderung: 5 Uhr
    • 2,5h – 3h über 1000hm nur nach oben (anstrengend, aber traumhafter Sonnenaufgang)
    • Frühstück
    • Fahrt zu einem Aussichtspunkt (Tipp: Kauft euch dort einen Colca Sour, sehr lecker)
    • Heiße Quellen
    • Mittagessen (nicht inkludiert, 15 Soles Salatbuffet, 35 Soles komplettes Buffet)

    Weiterfahrt nach Puno mit 2 Stopps

      • Beim 4900m hohen Vulkan-Aussichtspunkt
      • Bei wilden Alpakas
      • Wohin mit dem Gepäck in der Zwischenzeit? Einfach dem Touranbieter des Colca Canyon Trekkings vorab schreiben, dass man nach Puno weiterfahren möchte, er kümmert sich um großes Gepäck in der Zwischenzeit und organisiert Weiterreise!

    Unterkunft Puno/Uros
    UROs Aruntawi Lodge* (Unterkunft auf Schilfinsel, Gastgeber sehr freundlich, Tipp: All-Inklusive buchen, da dann Transfer, Essen und eine private Uros-Tour inklusive ist)


    Tag 8

    UROs

    • Nachts sehr kalt, es wird aber schnell warm und die Sonne scheint fast jeden Tag
    • Entspannen auf der Terrasse in der Sonne
    • Private UROs-Tour mit dem Besitzer-Sohn machen (spricht perfekt englisch)
    • Rückfahrt nach Puno

    Optional: Tagestour durch die UROs und Taquile Island (über Unterkunft buchbar)

    Alle Infos zum Titicacasee bekommst du in unserem Blogartikel zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Peru.

    Nachtbus nach Cusco (8h)

    Nachtbus


    Tag 9

    Cusco erkunden

    • Free Walking Tour durch die Altstadt (mehr Infos)
    • Selbstständig durch die Stadt schlendern
    • Ggf. Touren buchen

    Sonnenuntergang: Bei Cristo Blanco

    Abends: ViewHouse Resto Bar (coole Aussicht über Cusco)

    Alle Infos zu Cusco bekommst du in unserem Blogartikel zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Cusco.

    Unterkunft Cusco
    Hommam Boutique Hostel* (sehr zentral, schöner Innenhof & Zimmer, Basic-Frühstück)


    Tag 10

    Palccoyo

    • Besser und deutlich weniger überlaufene Alternative zum Vinicunca (Rainbow Mountain)
    • Nicht nur ein Rainbow Mountain, sondern gleich mehrere und größere in der Region
    • Ebenfalls spektakuläre Felsformationen (Bosque de Piedra)
    • An- & Abfahrt: Jeweils ca. 3,5h
    • Wanderung: 2 Stunden
    • Maximale Höhe: 4800m
    • Entweder mit Tour hinfahren (Start: 4:30 Uhr, hier buchbar*) oder mit privatem Taxi (+51 975 204 990, optimale Uhrzeit: 7:30 Uhr)

    Alternative: Vinicunca (bekannter Rainbow Mountain, nur ein Berg, bis zu 3000 Leute pro Tag, anstehen für ein Foto, 1,5h Wanderung, über 5000m Höhe, 6 Stunden im Auto, wenn dann nur mit privatem Taxi und um 8 Uhr starten, Touren hier buchbar*)

    Alle Infos zum Rainbow Mountain und Palccoyo bekommst du in unserem Blogartikel zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Cusco.

    Unterkunft Cusco
    Hommam Boutique Hostel* (sehr zentral, schöner Innenhof & Zimmer, Basic-Frühstück)


    Tag 11

    7 Lagunas del Ausangate

    • Besser und weniger überlaufene Alternative zum Humantay Lake
    • 7 teils wunderschöne Lagunen am Fuße des Ausangate-Gletschers
    • An- & Abfahrt: Jeweils ca. 3,5h
    • Wanderung: 3 Stunden
    • Maximale Höhe: 4800m
    • Entweder mit Tour hinfahren (Start: 4:30 Uhr) oder mit privatem Taxi (+51 975 204 990, ab 7 Uhr)

    Alternative: Humantay Lake (nur ein See, sehr überlaufen, ebenfalls lange Fahrt mit 7-8h, hier buchbar*)

    Alle Infos zu den 7 Lagunas & Humantay Lake bekommst du in unserem Blogartikel zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Cusco.

    Unterkunft Cusco
    Hommam Boutique Hostel* (sehr zentral, schöner Innenhof & Zimmer, Basic-Frühstück)


  • Die Tipps helfen dir bei deiner Planung?

    Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du deine Hotels, Tickets oder Mietwagen über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Empfehlungslinks buchst. Du zahlst dadurch keinen Cent mehr, aber wir bekommen eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wir brauchen deine Hilfe!

    Wir wollen unseren Reiseblog noch besser machen und dafür brauchen wir deine Meinung! Nimm dir kurz Zeit für die Umfrage und füll dein Karma-Konto auf! Dauert auch nur 2 Minuten - versprochen 🤞🏻

  • Tag 12

    Sacred Valley Tour mit Weiterreise nach Aguas Calientes

    • Start: ca. 6:30 Uhr
    • Achtung: Ist nicht die Standard-Sacred-Valley-Tour
    • 1. Stopp: Chincheron (Ruinen und Alpaka-Farm mit Shop)
    • 2. Stopp: Moray (sehr coole runde Terrassen)
    • 3. Stopp: Salinas (riesige Anlage mit Becken zur Salzgewinnung)
    • 4. Stopp: Ollantaytambo (hat den Weg zu Machu Picchu bewacht)

    Zugfahrt von Ollantaytambo nach Aguas Calientes (1.5h, hier buchbar*)

    Alle Infos zum Sacred Valley bekommst du in unserem Blogartikel zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Cusco.

    Unterkunft Aguas Calientes
    Usgar Machupicchu Inn* (schöne Zimmer, mit Frühstück, reicht für eine Nacht)


    Tag 13

    Machu Picchu erkunden

    Tipps:

    • Tickets weit im Voraus buchen (hier buchbar)
    • Am besten früh morgens, dann ist am wenigsten los
    • Bucht euch eine Führung dazu, um mehr über die Geschichte zu erfahren
    • Man kann zu Fuß (kostenlos) oder mit dem Bus fahren (ca. 30€, hier buchbar*)
    • Plane 3-4 Stunden ein, für die Besichtigung

    Rückfahrt mit dem Zug nach Ollantaytambo und dann vor Ort ein Collectivo nehmen (stehen viele am Bahnhof bereit)

    Alternative: Falls dir das zu viel Orga-Stress ist, kannst du auch eine 1-Tages-Tour ab Cusco buchen, bei der alles inkludiert ist (hier buchbar*)

    Unterkunft Cusco
    Hommam Boutique Hostel* (sehr zentral, schöner Innenhof & Zimmer, Basic-Frühstück)


    Tag 14

    Cusco

    • Nochmal durch Cusco schlendern
    • Tipp: Massagen sind sehr günstig

    Rückflug nach Lima & Heimreise

    oder

    Nachtbus nach Puno & Weiterreise nach Copacabana (Bolivien)

    Alle Infos: Route & Tipps für 1 Woche Bolivien

  • Kosten für 2 Wochen

    Kommen wir nun zur Frage, wie hoch die Kosten für 2 Wochen Peru Rundreise sind. Wir haben dazu unsere Kosten für Peru detailliert zusammengerechnet.

    Bei Restaurants gibt es einen riesigen Preisunterschied. Man kann für 10-15€ im Touri-Restaurant essen gehen oder ein 3-gängiges Menú del Dia für 2,5€ in einem Local-Restaurant mittags bekommen. Wir haben oftmals das Menü mittags gewählt und mussten dann abends gar nicht mehr essen gehen.

    Bei Unterkünften bekommt ein Doppelzimmer mit privatem Bad in der guten Mittelklasse für ca. 30 – 50€. Dorms in Hostels kosten natürlich nur ein Bruchteil. Der Transport ist relativ günstig, selbst das schon sehr teure Peru Hop-Ticket kostete nur 200€.

    Die Ausflüge sind meist verhältnismäßig günstig (z.B. 55€ für 2 Tage Colca Canyon), allerdings macht man auch sehr viele Ausflüge, sodass sie die Kosten dann doch summieren. Mit 250€ p.P. für Machu Picchu sind hierfür die Kosten sehr hoch.

    Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Peru für 2 Wochen nicht ganz so günstig ist, wie für 3 Wochen, des es viele Fixkosten, die immer gleich sind. Dafür bekommt man aber einen extrem vielseitigen Urlaub: Preis/Leistung stimmt also dennoch!

    Gesamt Pro Person
    Flüge (München-Lima, Cusco-Lima) 1500€ 750€
    Transport (Peru Hop) 400€ 200€
    Unterkünfte (Doppelzimmer mit privatem Bad) 400€ 200€
    FIXKOSTEN:
    2.300€ 1.150€
    Machu Picchu (Transport, Bus, Ticket, Führer, …) 500€ 250€
    Aktivitäten (Colca, Nazca-Flug, …) 500€ 250€
    Restaurants & Supermarkt 200€ 100€
    Restliche Kosten (Eintritt, Trinkgeld, Internet, Wäsche) 150€ 75€
    GESAMTKOSTEN:
    3.650€ 1.825€

    Wissenswertes & Reisetipps

    Egal ob als Backpacking-Abenteuer oder Rundreise mit dem Koffer – nachfolgend findest du kurz zusammengefasst die wichtigsten Tipps für Peru. All unsere Tipps gibt’s ausführlich in unserem Blogartikel “Peru 3 Wochen Rundreise”.


  • Wo liegt Peru?

    Peru liegt an der Westküste Südamerikas und grenzt an die südamerikanischen Länder Kolumbien, Brasilien, Bolivien, Chile und Ecuador. Eine Reise nach Peru lässt sich daher auch super kombinieren mit Bolivien oder Chile.

    Da Peru ist dabei wirklich sehr groß, um genau zu sein ca. 4 Mal so groß als Deutschland – eine komplette Rundreise ist daher in 2 Wochen unmöglich. Dennoch kannst du in der Zeit viele der Highlights besuchen.


    Anreise nach Peru

    Der mit Abstand größte Flughafen ist in Lima. Leider gibt es keine Direktflüge von Deutschland aus dorthin, sondern man muss mit 1-2 Zwischenstopps rechnen. Dafür brauchst du für Peru kein Visum, solltest aber die aktuellen COVID-Regelungen beachten. Aktuelle Infos findest du beim Auswärtigen Amt.

    >>>Zur Flugsuche*


    Fortbewegung in Peru

    Die Infrastruktur in Peru ist gut ausgebaut, was die Rundreise deutlich erleichtert. Dennoch solltest du die Entfernungen zwischen den Highlights nicht unterschätzen.

    Zum Glück gibt es Peru aber sehr komfortable Nachtbusse, mit denen du “im Schlaf” von A nach B kommst und so Zeit und Hotelkosten sparst. Gute Anbieter sind hier Curz del Sur, Civa oder Peru Hop. Alternativ ginge natürlich auch ein Mietwagen oder Inlandsflüge, wobei diese einige Nachteile haben. In den Städten nimmst du für längere Strecken einfach ein Uber, die deutlich besser sind als die Taxis in Peru.

    >>Zu Cruz del Sur
    >>> Zu Civa Excluciva
    >>> zu RedBus (Vergleichsseite, zeigt die meisten (aber nicht alle) Verbindungen an)
    >>> Zur Mietwagen-Suche*

    Detaillierte Infos zu allen Fortbewegungsmitteln in Peru bekommst du in unserem Artikel “3 Wochen Peru Rundreise“.


    Geld, Sprache & Internet

    Geld

    • Peruanischer Sol
    • Die BCP-Automaten sind kostenlos (Achte darauf, dass deine Kreditkarte keine Gebühren erhebt, zu unseren Kreditkarten-Empfehlungen)
    • Oft kannst du sogar US-Dollar abheben, womit du viele Touren bezahlen kannst.
    • Kartenzahlung ist meist nur in den Städten möglich

    Sprache

    • Spanisch ist die offizielle Amtssprache, nur wenige können Englisch
    • Grundkenntnisse in Spanisch sind sehr von Vorteil

    SIM-Karte

    • Beste Anbieter: Claro & Movistar (wir hatten Claro)
    • Verschiedene Prepaid-Tarife (z.B. Allnet-Flat, 13,5 Gb, 30 Tage für 40 Soles/10€)
    • Claro-Shops gibt es überall in Peru
    • Aufladen geht sogar in fast jedem Geschäft

    peru vulkan misti


    Wann ist die beste Reisezeit für Peru?

    Die Region rund um Cusco und den Machu Picchu sollte man zwischen April und Oktober bereisen. In den restlichen Monaten herrscht Regenzeit, dann regnet es hier nämlich fast täglich. Wanderwege oder Straßen sind dann teilweise auch geschlossen. Das sonnigste Wetter hat man zwischen Juni und August, dann ist aber auch Hochsaison.

    An der Küste regnet es quasi nie. Wärmer ist es dort während der Regenzeit in Cusco, dann ist sogar ein Strandurlaub möglich. Während der Trockenzeit in Cusco hat es dort etwa 20 Grad und starken Wind, sodass baden dann nicht möglich ist.

    Da wahrscheinlich jeder Reisende bei seiner Rundreise auch Cusco und Umgebung erkunden möchte, sollte er zwischen April und Oktober nach Peru reisen, wobei April, Mai, September und Oktober für uns die beste Reisezeit darstellt, da dann weniger los ist.


    Solltest du Unterkünfte vorab buchen?

    • Zur Hauptsaison in jedem Fall vorab Unterkünfte buchen, um horrende Preise oder Bruchbuden zu vermeiden.
    • Zur Nebensaison sind auch sponate Buchungen möglich.
    • Wir selbst buchen Unterkünfte immer vorab, um kostbare Urlaubszeit zu sparen und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden.

    Packliste

    Damit du bei deiner Reise nichts vergisst, haben wir dir einen Artikel über die perfekte Packliste für Peru geschrieben. Du kannst dir die Packliste sogar als PDF herunterladen und ausdrucken.

    >>> Zur Packliste

    Optimizer-Tipps für Peru

    • Unbedingt lokale Märkte besuchen. Leckeres Essen und spannende Eindrücke garantiert. z.B. San Pedro Market Cusco
    • Essen: Molleja, Vacio (Rindfleisch), Ceviche (Fisch), Pechito de Cerdo (Ripperl). Mutige können auch Alpaka oder Meerschweinchen probieren.
    • Getränke: Terremoto (süßer Cocktail), Pisco Sour (saures Getränk mit Traubenschnaps Pisco), Piscola (Cola mit Pisco)
    • Unbedingt vorher wegen Impfungen nachfragen – in manchen Regionen wird Gelbfieber Impfung empfohlen
    • Warme Kleidung nicht vergessen, in der Nacht und in hohen Regionen kann es kalt werden
    • Es gibt viele schöne und günstige Ponchos Vorort zu kaufen
    • Festes Schuhwerk für die Wanderungen am Rainbow Mountain und Machu Picchu
    • Machu Picchu unbedingt weit im Voraus buchen!
  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Empfehlungslinks deine Hotels, Tickets, Mietwagen oder Produkte buchst und kaufst. Die Buchungen oder Produkte werden für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 113

    Noch keine Abstimmungen vorhanden. Sei der Erste!

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Häufige Fragen: Peru

    Was sind die schönsten Orte in Peru?
    • Lima
    • Küste von Lima nach Paracas
    • Huacachina
    • Nazca
    • Cusco
    • Macchu Picchu
    • Rainbow Mountain
    • Titicacasee
    Zur Route für 2 Wochen Peru
    Ist Peru gefährlich?
    Nein Grundsätzlich musst du in Peru keine Angst um dein Leben haben, jedoch kommt es schon immer wieder zu Diebstählen aber auch aggressiven Übergriffen. Meist passieren diese aber nachts oder wenn man in die falsche Straße einbiegt. Fragt am besten vorher in eurem Hotel nach, welche Gegenden man meiden sollte. Mehr Reisetipps zu Peru
    Wann ist die beste Reisezeit für Peru?
    April bis Oktober, da hier Trockenzeit ist. Möchtest du Peru mit Bolivien verbinden und die Salzwüste besuchen, musst du sogar in der Zeit reisen. Mehr Reisetipps zu Peru
    Wie viele Tage braucht man für Peru?
    Für die klassische Reiseroute solltest du in etwa 2 Wochen einplanen, so siehst du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wobei es dann schon ein sportliches Programm ist. Bei 3 Wochen ist es deutlich entspannter Zur Route für 2 Wochen Peru
    Was kostet eine Reise nach Peru?
    Peru ist grundsätzlich ein günstiges Land (Übernachtungen 30€, Gericht + Getränk 5-10€). Einzig der Macchu Picchu ist mit 300€ wirklich sehr teuer. Zu den detaillierten Kosten für 2 Wochen
    Peru

    Kommentare (4)

    1. Sophie

      Hallo ihr Beiden, sehr interessanter Block und coole Route in Peru!
      Gab es bei der Colca Canyon Trecking Tour einen Gepäcktransfer oder ähnliches? Oder wie habt ihr das mit eurem Gepäck wahrend des Treckings gemacht?

      Danke für eure Tipps.

      Liebe Grüße,

      Sophie

      • Tom von traveloptimizer

        Hallo,
        du kannst bei dem Trekking-Anbieter dein restliches Gepäck lassen und er nimmt es dir mit, damit du dann direkt weiterfahren kannst auf halber Strecke 🙂

        Liebe Grüße

    2. Diana

      Hallo ihr beide, danke für euren tollen Blog, den ich immer gerne durchlese für meine Reisen. Seid ihr für 2 Wochen Peru mit dem Backpack im Handgepäck gereist oder habt ihr diesen eingecheckt? Wäre noch spannend, dies von euch zu wissen. Danke euch für die Mühe und tollen Tipps! LG

      • Nina von traveloptimizer

        Wir hatten jeweils einen 120L Roll-Backpack, da hatten wir keine Chance, den als Handgepäck durchgehen zu lassen ;D Wir haben ab und zu welche gesehen, die einen 35L-Backpack als Handgepäck hatten – mehr geht aber nicht durch 😉

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


    Gleich weiterlesen :)