Urlaub Galapagos-Inseln: Kosten, Erfahrungen & wichtige Tipps

10. Januar 2023 Nina von traveloptimizer

Urlaub Galapagos-Inseln: Kosten, Erfahrungen & wichtige Tipps

Wenn du eine Reise auf die Galapagos-Inseln planst oder dich informieren möchtest, mit welchen Kosten ein Urlaub dort verbunden ist, dann bist du hier genau richtig! Gleich mal vorne weg: Das Inselhopping auf Galapagos zählt zu unseren absoluten Reise-Highlights, deshalb möchten wir hier in diesem Artikel alle wichtigen Erfahrungen und Tipps für eine Rundreise auf eigene Faust teilen. Auf den Galapagos-Inseln kannst du garantiert mit Schildkröten, Seelöwen und mit etwas Glück auch mit Hammerhaien schnorcheln, die größten Landschildkröten der Erde besuchen oder Vulkankrater besteigen. In diesem Artikel klären wir unter anderem die Frage, wie hoch die Kosten für einen Galapagos Urlaub sind, welche Erfahrungen wir gemacht haben und geben auch wichtige Tipps für ein Inselhopping.

Nachreisen erlaubt 🙂

Tipps & Erfahrungen

  • Anreise: Flugzeug
  • Flugstunden ab DE: mind. 21h
  • Beste Reisezeit: Dez.-Mai
  • Optimale Reisedauer: 1-2 Wochen
  • Budget: teurer als DE
  • Währung: US-Dollar

Die Galapagos-Inseln gehören zu Ecuador, liegen allerdings über 1.000 Kilometer von der Küste entfernt. Wie der Name schon vermuten lässt, wird das Archipel vulkanischen Ursprungs vom Äquator durchquert.

Durch die Abgeschiedenheit gibt es hier Tiere und Pflanzen, die es sonst nirgends auf der Welt gibt, sprich, sie sind auf Galapagos endemisch. Außerdem sind die Galapagos-Inseln dafür berühmt, dass Charles Darwin hier 1835 gelandet ist und seine Evolutionstheorie aufgestellt hat.

Galapagos Seelöwen Urlaub Erfahrung

Küssende Seelöwen


Tipp 1: Anreise nach Galapagos

Wie kommt man auf die Galapagos-Inseln? Da die Inseln ca. 1.000 Kilometer vom Festland Ecuador entfernt liegen, kann man nur mit dem Flugzeug anreisen. Eine Fährverbindung gibt es aktuell nicht. Dabei muss man immer in Ecuador zwischenlanden, entweder in der Hauptstadt Quito oder in Guayaquil.

Nur zwei der insgesamt vier bewohnten Inseln besitzen einen Flughafen.

  • San Cristóbal (SCY): Es handelt sich um einen sehr kleinen Flughafen, von dem man die Ortschaft fußläufig oder per Taxi erreichen kann.
  • Hauptinsel Santa Cruz, Galapagos Seymour (GPS): Der Flughafen befindet sich nicht bei der Ortschaft, sondern auf einer Nebeninsel (Baltra). Der Transfer vom Flughafen in die Ortschaft ist mit dem Bus + kurze Fähre + Bus etwas langwieriger, aber sehr gut organisiert. Für diesen Transfer sollte man ca. 1h einplanen (Kosten: $11 p.P.)

Tipp: Unserer Erfahrung nach ist es günstiger, wenn man die Flüge von Deutschland nach Quito/Guayaquil und dann weiter auf eine der beiden Galapagos-Inseln separat bucht.

>>>Zur Flug-Suche*

Infos zur Einreise:

  • Bis zu 90 Tagen kein Visum für Galapagos bzw. Ecuador nötig
  • Schritt 1 (vor Abflug): Online-Registrierung (am besten ein paar Tage vor Abflug), um persönliche Daten & Reisedaten anzugeben, auch für mehrere Personen gleichzeitig möglich
  • Schritt 2: Einreise in Guayaquil oder Quito (inkl. Gepäckabholung und Passkontrolle, trotz Weiterflug)
  • Schritt 3: Kauf des „Tarjeta de Control de Transito“ ($20 p.P.) am Galapagos Office am Flughafen in Guayaquil oder Quito (einfach am Flughafen danach fragen und anschließend Gepäck wieder aufgeben, „Tarjeta de Control de Transito“ unbedingt aufheben)
  • Schritt 4: Gepäck direkt neben Galapagos Office checken lassen, wenn du keine Früchte oder andere verbotene Produkte hast, wird der Koffer mit blauem Band versiegelt.
  • Schritt 5: Am Flughafen auf Galapagos muss bei Einreise $100 p.P. (NUR BARGELD MÖGLICH) als „Nationalparkeintritt“ gezahlt werden.
  • Für die Einreise benötigt man auch Buchungsbestätigungen von Hotels, also buche diese auf alle Fälle im Voraus.
  • Obwohl das Drohne fliegen auf den Galapagos-Inseln strengstens verboten ist, hatten wir bei der Einreise kein Problem damit, wir durften sie mitnehmen (aber natürlich nicht fliegen)

Tipp: Es wird zwar gefordert, dass man schon alle Nächte gebucht hat. Unserer Erfahrung nach hat dies aber keiner bei unserem Galapagos Urlaub kontrolliert. Willst du flexibel bleiben oder eine Last-Minute-Cruise buchen? Würden wir dir empfehlen, bei booking.com ein Hotel zu buchen, die Bestätigung auszudrucken und dann wieder zu stornieren. (Tipp natürlich „ohne Gewähr“ :P)


  • Tipp 2: Fortbewegung auf den Galapagos-Inseln

    Wenn du auf den Galapagos-Inseln Urlaub machen möchtest, gibt es unserer Erfahrung nach zwei Optionen: Entweder du schaust dir die verschiedenen Inseln im Rahmen einer „Mini-Kreuzfahrt“ (Cruise) an oder du planst ein Inselhopping auf eigene Faust, was auf jeden Fall die deutlich günstigere Variante ist.

    Auf den Inseln gibt es jeweils nur einen größeren Ort. Dort findest du auch immer Unterkünfte, Taxis, Touranbieter und den Hafen. Einen Mietwagen brauchst du also nicht.

    Option Mini-Kreuzfahrt (Cruise):

    • Dauer: 4-8 Tage
    • Es gibt verschiedene Bootsklassen: Budget, First Class und Luxury
    • Kosten: ab $1.500 p.P. für 4 Tage (Budget Boat), ab $3.000 p.P. für 4 Tage (Luxury Boat)
    • Für Taucher werden spezielle Liveaboard Diving Cruises angeboten.
    • Spartipp: Wenn du spontan bist und genügend Zeit mitbringst, kannst du in Santa Cruz bei den Agenturen auch richtig gute „Last-Minute“-Deals ergattern und bis zu 70% sparen! Die Anbieter wollen so einfach nur die Boote vollbekommen, also Win-Win! Wir hatten ein Angebot für 7 Tage (Luxury-Boat) für $2.000 p.P. statt $5.700 p.P. bekommen. Die Tour wäre aber am nächsten Tag gestartet.
    • Im Preis sind Verpflegung, diverse Ausflüge und Schnorchelspots inklusive.
    • Vorteil: Bei Cruises fährt man Inseln an, die man mit Tagesausflügen von den Hauptinseln aus nicht erreichen kann, man sieht also deutlich mehr von den Galapagos-Inseln.

    Option Inselhopping:

    • Die vier bewohnten Inseln sind mit Schnellbooten verbunden.
    • Die Schnellboote sind wirklich klein (max. 20 Personen) und dauern meistens 2 Stunden (wer schnell seekrank wird, unbedingt Reisetablette nehmen).
    • Eine einfache Fährfahrt kostet $30 vor Ort, online $38
    • Fähren fahren zweimal täglich, genaue Abfahrtszeiten findest du hier
    • Zwischen San Cristobal und Santa Cruz kannst du theoretisch auch fliegen, die Flüge findest du allerdings nicht online, da es ein lokaler Anbieter ist.
    • Egal zu welcher Insel du willst, du musst immer über Santa Cruz fahren.
    • Buche alle Fähren am besten direkt am ersten Tag bei Ankunft oder vorab online, damit du deine Wunschtage erwischst (wir haben einmal keine Tickets mehr bekommen und mussten umplanen)
    • Buche einen Gabelflug, das spart Geld und Zeit bei den Fährfahrten.

    Tipp 3: Beste Reisezeit für einen Galapagos Urlaub

    Grundsätzlich ist Inselhopping auf den Galapagos-Inseln ganzjährig möglich. Die beste Reisezeit ist laut mehreren Einheimischen im Februar/März, dann sind die Wasser- und auch Außentemperaturen am besten.

    Nicht nur für Besucher ist das Schnorcheln und Tauchen so deutlich angenehmer, sondern auch viele Tiere, wie beispielsweise die Hammerhaie beim Kicker Rock lieben die warmen Wassertemperaturen. Die Wahrscheinlichkeit, Hammerhaie beim Schnorcheln oder Tauchen zu sehen, ist hier von Dezember bis Mai deutlich höher. Bei uns im November lag sie bei 50 Prozent. In diesem Artikel wird erklärt, warum.

    Die wärmsten und somit besten Monate sind grundsätzlich Dezember – Mai. Obwohl es ab und zu regnet, zeigt sich die Sonne deutlich häufiger. Die kühle und schlechtere Jahreszeit dauert auf den Galapagos-Inseln von Juni-November. Der Himmel ist deutlich bedeckter, das Meer rauer und auch die Chance auf Großfische ist geringer.

    Trotzdem ist im Juli und August die Hauptreisezeit, da die Amerikaner Urlaub haben. Die Preise für Unterkünfte und Co. schießen dann in die Höhe.

    Fazit: Nutze am besten die günstige Nebensaison im Februar/März, wenn das Wetter auf den Galapagos-Inseln am besten ist. Wir waren Ende November dort und können dir sagen, dass Schnorcheln ohne langen Neoprenanzug zu der Jahreszeit keinen Spaß macht.

    Wir haben uns sagen lassen, dass man im Februar/März meistens keinen Neoprenanzug braucht. Da die meisten Aktivitäten im Wasser stattfinden, würden wir dir zu diesen Reisemonaten raten.


    Tipp 4: Sprache & Währung

    • Spanisch (Tourguides sprechen immer gut Englisch, in den Hotels und Agenturbüros sind Spanischkenntnisse wirklich von Vorteil)
    • US-Dollar
    • Abheben auf Galapagos: Auf den Inseln wird viel Bar bezahlt, die meisten Automaten kosten allerdings bis zu $7 Abhebegebühren und funktionieren auch nicht immer. Hebe deshalb unbedingt im Vorfeld direkt am Flughafen in Quito/Guayaquil ab oder auf Santa Cruz direkt am Hafen beim Bolivariano Geldautomaten (kostet keine bzw. nur $0,35 Gebühren)

    Tipp 5: SIM-Karte & Internet

    Das Internet ist auf den Galapagos-Inseln so eine Sache für sich und ist von Insel zu Insel unterschiedlich. Wir haben uns direkt am Flughafen in Guayaquil eine SIM-Karte von Claro geholt. Das ist der beste Anbieter in Ecuador. Man kann die SIM-Karte überall mit neuem Datenvolumen aufladen lassen (Apotheken, Kiosk, …).

    Auf San Cristobal und auch auf Santa Cruz hat die SIM-Karte wirklich gut funktioniert, man hatte größtenteils langsames 4G und auch das WLAN in unseren Unterkünften war einigermaßen okay. Auf Isla Isabela hatten wir allerdings kein gutes Netz und es gibt auch nirgends gutes WLAN. What’s App Nachrichten funktionieren, aber ansonsten ist hier Digital Detox angesagt.


    Tipp 6: Sind die Galapagos-Inseln gefährlich?

    Nein, auf den Galapagos-Inseln ist es nicht gefährlich. Die Menschen, die hier leben, leben größtenteils vom Tourismus und sind super freundlich. Auch nachts kannst du ohne Probleme noch zu Fuß herumlaufen.

    „Gefährlich“ wird es auf den Galapagos-Inseln nur, wenn du den Tieren zu nahe kommst. Grundsätzlich gilt hier immer die 2-Meter-Abstands-Regel zu ALLEN Tieren. Auch wenn die Meer-Iguanas gefährlich aussehen, sind es ganz friedliche Tiere, die dich nicht einfach so beißen würden.

    Bei den Seelöwen, vor allem bei den Alpha-Männchen, würden wir besonders großen Abstand halten. Auch wenn die Tiere oft sehr unbeholfen und süß aussehen, können sie zur Not schneller „laufen“ als du denkst. Ein Freund von uns wurde von einem Seelöwen gebissen.

  • Kosten auf den Galapagos-Inseln

    Wie teuer ist ein Urlaub auf den Galapagos-Inseln?

    Die Antwort: Das kommt drauf an! Wer eine Woche eine Luxus-Kreuzfahrt plant, kann locker 8.000€ p.P. dafür ausgeben. Günstiger ist es, die vier bewohnten Inseln auf eigene Faust zu bereisen. Für eine Woche Inselhopping muss man mit ca. 1.000-1500€ p.P. rechnen (ohne Flüge). Warum die Galapagos-Inseln kein günstiges Reiseziel sind, erklären wir dir in unserer Podcastfolge.


    Kosten für Einreise & Transport

    Die Kosten für die Flüge zu den Galapagos-Inseln sind relativ hoch. Wenn du die Flüge von Deutschland nach Quito/Guayaquil und dann weiter auf die Galapagos-Inseln einzeln buchst, kannst du oft einiges sparen.

    Vor Ort brauchst du keinen Mietwagen, sondern kannst alles zu Fuß oder mit den Taxis erreichen, denn die Ortschaften auf den Inseln sind sehr klein. Auch die Taxis sind mit $1-4 Dollar pro Fahrt (zum Flughafen oder abgelegenen Stränden) nicht teuer.

    Für die Einreise solltest du mind. $120 p.P. in bar dabei haben. Diese teilen sich auf in $20 „Touristenticket“ und $100 als Nationalparkgebühr.


    Hotelpreise

    Kommen wir zu einer etwas erfreulicheren Nachricht, den Hotelpreisen. Wir waren überrascht, wie niedrig die Kosten für ein Hotel auf den Galapagos-Inseln sind. Gute Unterkünfte mit eigenem Bad gibt es ab $50-70/Nacht.

    Ein Bett im Hostel gibt es auch für unter $30 die Nacht, günstiger geht es auf den Galapagos-Inseln allerdings nicht. Nach oben ist natürlich alles offen. Die Hotelpreise schwanken je nachdem, ob gerade Neben- oder Hauptsaison ist.


    Kosten für Essen

    Bei den Preisen im Restaurant verhält es sich ähnlich, wie bei den Hotels – wenn man etwas sucht, sind diese überraschend günstig. Die touristisch aufpolierten Restaurants direkt am Hafen sind natürlich deutlich teurer, da zahlt man auch gerne mal $20 für ein Gericht, aber 1-2 Straßen dahinter findet man auf jeder Insel auch Lokale, die Menüs für $5-7 anbieten.

    Selbst verpflegen bei einem Urlaub auf den Galapagos-Inseln ist unserer Erfahrung nach nicht wirklich eine Option, da die Kosten für Lebensmittel in den Supermärkten hoch sind.


    Touren & Ausflüge

    Touren sind unserer Erfahrung nach der Grund, warum die Kosten für einen Urlaub auf den Galapagos-Inseln so hoch sind. Es gibt zwar ein paar kostenlose Schnorchelspots in den Ortschaften, aber viele richtig gute Spots erreicht man nur im Rahmen einer Tour. Eine Tagestour um die Insel San Cristobal (360°-Tour) kostet beispielsweise $170-180 p.P., alle anderen Touren sind zwar etwas günstiger, sind aber auch kürzer.

    Unserer Meinung nach sollte man sich dann auch 2-3 Touren gönnen, wenn man schon mal hier ist, aber natürlich gibt es bei den Touren ein großes Sparpotential.


    Spartipps für die Galapagos-Inseln

    • Flüge separat buchen nach Quito/Guayaquil und nach Galapagos
    • Je weniger Ausflüge, desto günstiger wird der Urlaub
    • Schnorchelset selbst mitbringen statt zu leihen
    • Gabelflug buchen (Santa Cruz hin, San Cristobal zurück oder umgekehrt)
    • Genug Bargeld mitnehmen, um teure Abhebegebühr zu vermeiden
    • In der 2. oder 3. Reihe essen gehen

    Unsere Kosten für 1 Woche Galapagos Urlaub

    Unsere Gesamtkosten für 1 Woche Urlaub auf den GalapagosInseln (ohne Flüge) lagen zu zweit bei umgerechnet etwas über 2.000€. Das durchschnittliche Tagesbudget lag also bei ca. 280€.

    Wenn man den Flug mit ca. 900€ p.P. noch ergänzt, kommt man auf eine Gesamtsumme von 3.823€ (wie unten angegeben). Wer nur 1 Woche auf den Galapagos-Inseln bleiben möchte, kann die Reise super mit anderen Zielen in Süd- und Mittelamerika verbinden wie z.B. Peru, Costa Rica oder Kolumbien, damit relativieren sich die Kosten für die Flüge wieder.

    Oder man bleibt einfach länger auf den Galapagos-Inseln, ohne zusätzliche kostenintensive Ausflüge, damit senkt man den Tagesdurchschnitt natürlich auch enorm, denn Unterkünfte und Restaurants sind nicht teuer und vor allem von Dezember bis Mai herrscht bestes Badewetter.

    Gesamt Pro Person
    Flug (Deutschland – Galapagos) 1.800€ 900€
    Unterkünfte (7 Nächte, Mittelklasse Unterkünfte) 420€ 210€
    Einreisegebühren 240€ 120€
    Fähren 180€ 90€
    FIXKOSTEN GESAMT 2.640€ 1.320€
    360°-Tour (San Cristobal) 320€ 160€
    Kicker-Rock Tauchtag (San Cristobal) 320€ 160€
    Los Tunneles-Tour (Isla Isabela) 220€ 110€
    Restliche Kosten (Essen, Trinkgeld, Fahrräder, Taxiboot, Hafengebühr, etc.) 340€ 170€
    GESAMTKOSTEN ca. 3.840€ ca. 1.920€

    Übersicht zu den Inseln

    Die Frage, die wir uns vor der Reiseplanung gestellt haben: Welche Galapagos-Inseln kann man besuchen und welche Sehenswürdigkeiten erwarten einen auf den Inseln? Wir haben euch kurz mal zusammengefasst, was das Besondere an jeder Insel ist und welche Top-Highlights bzw. Touren man dort erleben kann. Es gibt natürlich immer noch mehr, aber das sind unserer Meinung nach die wichtigsten.

  • Die Tipps helfen dir bei deiner Planung?

    Dann würden wir uns ganz besonders darüber freuen, wenn du deine Hotels, Tickets oder Mietwagen über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links buchst. Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die Buchungen werden dadurch für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. Du leistest damit einen entscheidenden Beitrag, traveloptimizer am Leben zu erhalten. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡


  • San Cristobal

    • Seelöwen-Insel: Sie liegen wirklich überall herum und sind auch beim Schnorcheln an den kostenlosen Stränden.

    Flughafen: ja
    Anreise: Flugzeug/ Fähre ab Santa Cruz

    Kostenlose Highlights:

    • Playa Loberia (Schnorchelspot, Seelöwen und Schildkröten garantiert)
    • Playa Mann (Strand mit Seelöwen)
    • Playa Punta Carola (Strand mit Seelöwen)
    • Playa Tijeretas (Schnorchelspot)

    Touren/Ausflugsziele:

    • 360°-Tour (Bootstour rund um die Insel mit verschiedenen Schnorchelstopps, unter anderem auch Kicker Rock mit Hammerhaien)
    • 2x Tauchgang oder Schnorcheltour zum Kicker Rock (anspruchsvoller Schnorchelspot, Hammerhaie, andere Route als 360° Tour)
    Seelöwe auf Galapagos Insel San Cristobal

    Seelöwe auf San Cristobal


    Isla Isabela

    • Die Insel der Iguanas (Meeresechsen), sie liegen hier überall friedlich herum und schwimmen auch gerne im Meer
    • Hier gibt es frei laufende Riesenschildkröten
    • Schöner, langer Sandstrand zum Baden direkt bei der Ortschaft

    Flughafen: nein
    Anreise: Fähre ab Santa Cruz

    Kostenlose Highlights:

    • Fahrradtour zur Wall of Tears (Riesenschildkröten in freier Wildbahn, fast kostenlos, da du das Fahrrad für $12/Tag leihen musst)
    • Concha de Perla (cooler Schnorchelspot direkt am Hafen)
    • Strandspaziergang

    Touren/Ausflüge:

    • Riesenschildkröten-Aufzuchtstation
    • Tintoreras-Tour (Schnorcheln mit Pinguinen, Haien, Schildkröten, Seelöwen bei Vulkaninseln direkt am Hafen)
    • Los Tunneles-Tour (Schnorcheln mit VIELEN Schildkröten, Haien, verrückte Lava Felsformationen, Blue Footed Booby, absolutes MUST-DO)
    • Tour zum Vulkankrater Sierra Negra (Vulkankrater) und Vulkan Chico
    • Tauchtour zur Tortuga Island (vorgelagerter Vulkankrater, Chance auf Hammerhaie und Mantas)
    Galapagos Iguana Isla Isabela

    Iguana auf Isla Isabela


    Santa Cruz

    • Puerto Ayora ist die größte Ortschaft auf Galapagos
    • Größere Auswahl an Hotels & Restaurants
    • Ausgangsort für Cruises
    • Liegt zentral und ist Dreh- und Angelpunkt, um mit Fähren auf andere Inseln zu kommen
    • Am stärksten touristisch

    Flughafen: Ja
    Anreise: Von allen anderen Inseln aus erreichbar

    Kostenlose Highlights:

    • Tortuga Bay (Traumstrand, Schildkröten-Nistplätze, Iguanas)
    • Pelikan Bay Fischmarkt (kostenlos)

    Touren/Ausflugsziele:

    • Charles Darwin Forschungsstation (kostenpflichtiger Park mit Riesenschildkröten, Infos & Stränden)
    • Tour zum Vulkankrater und den Riesenschildkröten
    • Tour zu Las Grietas (Schnorchelspot zwischen Felsspalten, nur mit Taxiboot und Guide erreichbar)
    • Tauchtour zum Gordon Rock (Tauchspot, herausfordernd, Hammerhaie)

    Isla Floreana

    • Kleinste Ortschaft und Insel
    • Nur sehr wenig Hotels, Restaurants und Ausflugsmöglichkeiten
    • Auch als Tagesausflug ab Santa Cruz möglich
    • Schildkröten nisten am Strand (Dez-Mai)
    • Hat am wenigsten zu bieten von allen Inseln, wird von kaum jemanden empfohlen

    Flughafen: nein
    Anreise: Fähre ab Santa Cruz

    Touren/Ausflüge:

    • Devil´s Crown (gesunkener Vulkankrater, guter Schnorchelspot für Seelöwen, Schildkröten, Hammerhaie)

    Video zu Galapagos

    Im Video zu unserem Galapagos Urlaub bekommst du nochmal mehr Eindrücke zu den Inseln, Tieren und Touren. Schau also unbedingt mal rein 🙂

     

    …Coming Soon

    Karte mit allen Sehenswürdigkeiten

    Insgesamt gehören 130 Inseln zu Galapagos, wobei man 4 von ihnen bei einem Urlaub auf eigene Faust mit der Fähre erreichen kann.

    Der Rest ist unbewohnt und kann nur im Rahmen einer teuren Cruise oder teilweise mit Tagestouren erreicht werden. Wir haben dir in dieser Karte nochmal alle schönen Strände, Schnorchelspots und Restaurantempfehlungen verlinkt. In den Beschreibungen der Orte haben wir auch noch Tipps und unsere Tiersichtungen hinzugefügt.


    So kannst du die interaktive Karte optimal nutzen:

    Möglichkeit 1: Klick oben rechts auf das Rechteck und speichere dir die komplette Galapagos-Karte mit den wichtigsten Highlights und Tipps (sortiert nach Inseln) für deine Inselhopping-Planung in Google Maps ab. Mit einem Klick auf den Stern ist die Karte als Favorit gespeichert.
    Möglichkeit 2: Klicke auf einzelne Sehenswürdigkeiten, dann öffnet sich links ein Ausklappmenü. Darüber kannst du die Sehenswürdigkeit „in Google Maps öffnen“ und dort als Favorit abspeichern.

    Noch nicht ganz klar, wie du die Karte optimal nutzen kannst? Dann schau dir unser YouTube-Video dazu an.

    Google Maps

    Mit dem Laden der Karte akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Google.
    Mehr erfahren

    Karte laden

    Reisepodcast

    Klicke auf den Button, um die Podcastfolge zu laden und anzuhören.

    Podcast laden

    Du willst keine Podcastfolge mehr verpassen? Dann abonniere unseren Podcast!

    Route & Tipps für 1 Woche Urlaub

    Unsere Erfahrung: Reicht 1 Woche auf den Galapagos-Inseln?

    Wir haben die Erfahrung gemacht bei unserem Urlaub auf den Galapagos-Inseln, dass sich in einer Woche (7 Nächte) 2 Inseln ganz gut kombinieren lassen und möchten dir deshalb unsere detaillierte Urlaubsplanung vorstellen. Wir haben uns für San Cristobal und Isla Isabela entschieden, da diese beiden Inseln unserer Meinung nach die besten Highlights zu bieten haben.

    Wir wollten unbedingt die Seelöwen am Strand beobachten und mit ihnen schnorcheln (auf San Cristobal garantiert), die Riesenschildkröten sehen und die schwimmenden Iguanas (auf Isla Isabela garantiert). Santa Cruz haben wir nur als Zwischenstopp und Abflugort besucht.

    Falls du noch etwas mehr Zeit hast, würden wir dir beispielsweise empfehlen, auf Isla Isabela noch 1-2 Tage dranzuhängen oder noch 3 Tage mehr auf Santa Cruz zu verbringen. Auf Isla Isabela hat es uns am besten gefallen, da die Insel bzw. Ortschaft selbst schöner ist, als auf den anderen Inseln.

    Der Ort erstreckt sich entlang eines langen Sandstrandes mit Palmen, es ist wirklich ruhig und man hat tolle Ausflugsmöglichkeiten. Insgesamt kann man locker auch 2 Wochen auf den Galapagos-Inseln verbringen, um alle 3 Hauptinseln (San Cristobal, Santa Cruz und Isla Isabela) zu bereisen, es ist aber unserer Meinung nach kein Muss.

    Hier nochmal unsere Stopps:

    • San Cristobal (3 Nächte)
    • Isla Isabela (4 Nächte)

    Tag 1

    Ankunft San Cristobal

    • Ortschaft erkunden
    • Touren und Fähren für die komplette Woche buchen
      • Preise und Touren bei allen Anbietern gleich
      • Tipp 1: Buche alle Touren bei einem Anbieter und verhandle Rabatte
      • Tipp 2: Falls du zur Hochsaison reist, macht es Sinn auch die Touren der anderen Inseln gleich zu buchen

    Wanderung zu Stränden und Aussichtspunkten

    • Beim Centro de Interpretación registrieren (kostenlos)
    • Zum Playa Punta Carola wandern (ca. 15min ab Eingang, schöner Strand mit Seelöwen, soll früh morgens am besten sein, um mit Seelöwen zu schnorcheln)
    • Schnorcheln beim Muelle Tijeretas
    • Mirador Cerro Tijeretas (Aussichtspunkt)

    Playa Mann besuchen zum Sonnenuntergang (zahlreiche Seelöwen, mit ihnen kann man sogar schnorcheln) und dort bei den Restaurants essen

    Unterkunft San Cristobal

    La Casa De Mi Sub* (schöne Zimmer, etwas abseits, aber ruhig, Zentrum in 5 Min zu Fuß erreichbar, besseres Internet als im Zentrum)


    Tag 2

    Tauchen/Schnorcheln Kicker Rock Tour (8h)

    • Anbieter: Neben Planet Ocean Galapagos (leider nicht bei Google Maps markiert)
    • Kosten: 180€ p.P. für 2 Tauchgänge (inkl. Equipment, Mittagessen, Snacks, Wasser)/ Schnorcheln ist günstiger
    • Taucher und Schnorchler teilen sich ein Boot
    • 1h Bootsfahrt zum Kicker Rock
    • 1.Dive: Nicht schwierig, man taucht einmal durch die Spalte beim Kicker Rock, Sichtungen: Galapagoshaie, Schildkröten, viel Fisch, Korallen, Rochen, Robben, keine Hammerhaie 🙁
    • 2.Dive: Außen am Kicker Rock, mehr Chancen auf Großfisch, Sichtungen: Thunfisch, Robben, Schildkröten, Fischschwärme, keine Hammerhaie 🙁
    • Chill- & Schnorchelspot: Nach den Dives/Schnorchelstopps fährt man zur Insel an einen schönen Strand, dort kann man sich sonnen oder schnorcheln, Sichtungen: unzählige Krebse, Robben, Rochen

    Kostenlose Alternative: Playa Loberia

    • Strand bzw. Bucht, die bei Low-Tide (+/-2h)  abgeschnitten wird vom Meer, ist dann wie ein Schwimmbecken, dadurch keine Strömung, gute Sicht und wärmeres Wasser
    • Kann zu Fuß (2km), mit dem Fahrrad oder mit dem Taxi ($4) erreicht werden, anschließend 10 min zu Fuß
    • Einstieg ins Meer etwas schwierig, in der Bucht befinden sich immer locker 10 Schildkröten, zahlreiche Seelöwen und evtl. Rochen…

    Unterkunft San Cristobal

    La Casa De Mi Sub* (schöne Zimmer, etwas abseits, aber ruhig, Zentrum in 5 Min zu Fuß erreichbar, besseres Internet als im Zentrum)


    Tag 3

    San Cristobal

    360 Schnorcheltour (8h)

    • Kosten: 180€ p.P. (inkl. Equipment, Mittagessen, Snacks)
    • 1h Bootsfahrt zum Kicker Rock, ca. 45min Schnorcheln, einmal durch die Felsspalte (anspruchsvoll), mögliche Sichtungen: Galapagoshaie, Schildkröten, Robben, Hammerhaie (haben wir leider nicht gesehen), viel Fisch (sind eher weiter unten)
    • Punta Pucuna: Schnorcheln und Landgang an sehr schönem Strand, Sichtungen: Galapagoshaie, Schildkröten und Robben
    • Punta Hobbs: Fotostopp am östlichen Ende der Insel, starker Wellengang, Sichtungen: Blue Footed Booby, Red Footed Booby
    • Bahia Rosa Blanca: Wunderschöner Strand, kurze Wanderung zu einer Bucht zum Schnorcheln, Sichtungen: viele Haie, Schildkröten, Rochen (auch Schulen), Sicht bei uns eher naja, bei guter Sicht mit Abstand das Highlight der Tour

    Unterkunft San Cristobal

    La Casa De Mi Sub* (schöne Zimmer, etwas abseits, aber ruhig, Zentrum in 5 Min zu Fuß erreichbar, besseres Internet als im Zentrum)


    Tag 4

    San Cristobal – Isla Isabela

    • Fähre nach Santa Cruz (7:00-9:30)

    Zwischenstopp Santa Cruz:

    Tortuga Bay erkunden

    • Gepäck kann beim Fähranbieter gelassen werden (am besten vorher nachfragen)
    • ca. 45 Min bis zum Strand spazieren oder mit Taxiboot fahren

    ODER

    Charles Darwin Forschungsstation

    • Fähre nach Isabella (15.00-17:30 Uhr)

    Ankunft Isla Isabela

    Unterkunft Isla Isabela
    Hostal Galapagos by Bar de Beto* (sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, am Strand, chillige Bar, mit kleiner Küche und Kühlschrank)


    Tag 5

    Früh morgens: Schnorcheln bei Concha de Perla (direkt neben Hafen)

    • Kleine Bucht, Sicht vor allem morgens am besten
    • Unsere Sichtungen: Rochen, Fische, Chancen auf Seelöwen, Schildkröten und Pinguine
    • Beste Zeit ist bei +/-2h zur Low Tide, also mittlere Tide

    Fahrradtour Isla Isabela

    • Fahrrad mieten (ca. $12/Tag)
    • Centro de Crianza Arnaldo Tupiza (Schildkrötenaufzuchtstation, $10, ist kein Must-Do)
    • Laguna Salinas (Lagune mit Flamingos)
    • Fahrradweg bis zur Wall of Tears (immer wieder stoppen, um nach Riesenschildkröten Ausschau zu halten)
    • Wanderung zum Aussichtspunkt bei Wall of Tears
    • Bei der Rückfahrt kann man noch bei den diversen Stopps halten (sind angeschrieben)

    Restauranttipp: Cesar’s (sehr leckeres Menü, bestes Preis-Leistungs-Verhältnis, bestes Lokal der Insel!)

    Unterkunft Isla Isabela
    Hostal Galapagos by Bar de Beto* (sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, am Strand, chillige Bar, mit kleiner Küche und Kühlschrank)


    Tag 6

    Los Tunneles Ausflug (6h)

    • Anbieter: Tropical Adventures S.A
    • Kosten: 120€ (inkl. Wetsuit, Snacks)
    • 45 Min. Bootstour zu geschütztem Küstenabschnitt aus Lavafelsformationen
    • Kurze Wanderung auf den Lavafelsen (Blue Footed Boobys, Pelikane, Schildkröten, …)
    • 1. Schnorchelstopp: Direkt bei den Lava-Tunneln (Schildkröten, Haie, Seepferdchen, Pinguine)
    • 2. Schnorchelstopp: EXTREM viele Schildkröten (haben locker 20! Stück gesehen)

    Sonnenuntergang entspannt am Strand genießen

    Unterkunft Isla Isabela
    Hostal Galapagos by Bar de Beto* (sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, am Strand, chillige Bar, mit kleiner Küche und Kühlschrank)


    Tag 7

    Vulkantour Sierra Negra (3-6h)

    • Zweitgrößter Krater der Welt (10km Durchmesser)
    • Leider oft in den Wolken
    • Kosten: ca. $50
    • Es gibt Halbtages- und Tagestouren
    • Wanderung bis zum Vulkankrater (relativ anstrengend)

    ODER

    Tintoreras Tour (3h)

    • Kleine Vulkaninseln direkt beim Hafen
    • Kosten: ca. $50 (inkl. Schnorchelequipment)
    • Schnorcheln mit Haien, Pinguine, Schildkröten
    • Kurze Wanderung auf Vulkangestein (Blue Footed Boobys, 100% Pinguine)
    • Günstige Alternative zu Los Tunnels, wenn auch nicht so spektakulär

    ODER

    Tauchtour zur Tortuga Island (ganzer Tag)

    • Kosten: 180€ (2 Tauchgänge mit Equipment)
    • Tauchen beim Vulkankrater
    • Mögliche Sichtungen: Schildkröten, Galapagoshaie, Hammerhaie, Mantarochen

    Unterkunft Isla Isabela
    Hostal Galapagos by Bar de Beto* (sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, am Strand, chillige Bar, mit kleiner Küche und Kühlschrank)


    Tag 8

    Fähre zurück nach Santa Cruz (2,5h)

    Santa Cruz Hafen – Airport (1h, ca. $10)

    • Busfahrt zum Fährhafen
    • Fährfahrt auf Nebeninsel Baltra (5min)
    • Busfahrt zum Flughafen
  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns ganz besonders darüber freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links deine Hotels, Tickets, Mietwägen oder Produkte buchst und kaufst. Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die Buchungen oder Produkte werden dadurch für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. Du leistest damit einen entscheidenden Beitrag traveloptimizer am Leben zu erhalten. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 73

    Noch keine Abstimmungen vorhanden. Sei der Erste!

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Ähnliche Beiträge

    Häufige Fragen: Galapagos Urlaub

    Kann man auf den Galapagos-Inseln Urlaub machen?
    Von den insgesamt 130 Galapagos-Inseln sind nur 4 bewohnt und touristisch erschlossen. Die restlichen Inseln kannst du nur im Rahmen einer Mini-Kreuzfahrt (Cruise) oder teilweise mit Tagesausflügen besuchen. Mehr Tipps zu den Galapagos-Inseln
    Was kostet eine Reise zu den Galapagos-Inseln?
    Dass die Galapagos-Inseln kein günstiges Reiseziel sind, haben wahrscheinlich die meisten schon mal gehört. Tatsächlich ist es so, dass Mini-Kreuzfahrten (Cruises) bis zu 8000€ pro Woche kosten. Es gibt aber auch die Möglichkeit, ein Inselhopping zu planen, was deutlich günstiger ist. Dafür musst du ca. 1000€ pro Woche und Person rechnen, vor allem die Touren treiben die Kosten in die Höhe.Zur detaillierten Kostenübersicht für Galapagos
    Wann ist die beste Reisezeit für Galapagos?
    Die beste Reisezeit ist von Dezember bis Mai. Dann ist es meistens sonnig, das Wasser ist warm und ruhig, sodass auch die Sicht am besten ist. Mehr Tipps für einen Galapagos Urlaub

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


    Gleich weiterlesen :)