Mezquita von Córdoba: Alles Wichtige zum Eintritt & den Tickets!

19. Juli 2022 Nina von traveloptimizer

Mezquita von Córdoba: Alles Wichtige zum Eintritt & den Tickets!

Wenn du gerade überlegst, ob sich der Eintritt in die Mezquita, oder auch Moschee-Kathedrale von Córdoba genannt, lohnt und wie viel ein Ticket kostet, dann bist du hier genau richtig. Wir perönlich würden auf jeden Fall sagen „Ja“, denn das Bauwerk ist weltweit einzigartig. Die ehemalige Moschee wurde nach der Rückeroberung durch die Christen nicht zerstört, sondern umfunktioniert. Wenn du dir ein Ticket für die Mezquita in Córdoba kaufst, wirst du sehen, wie die beiden Religionen in diesem Gotteshaus verschmelzen. Wir erklären dir, ob sich eine Führung lohnt, wie viel Eintritt die Mezquita kostet und welche Bereiche du bei der Moschee-Kathedrale in Córdoba nicht verpassen solltest. Wir haben dir alle Tipps für einen stressfreien und unvergesslichen Besuch hier zusammengefasst.

Viel Spaß bei deinem Besuch 🙂

Du möchtest nicht nur die Mezquita erleben, sondern ganz Andalusien erkunden? Dann findest du in diesen Artikeln alle wichtigen Infos:

Mezquita in Córdoba Ausblick Glockenturm

Ausblick vom Glockenturm

Übersicht: Öffnungszeiten & Tickets

Wenn du dir ein Ticket für die Mezquita von Córdoba kaufst, tauchst du in über 1.000 Jahre Geschichte ein. Das Bauwerk hat bereits mehrere Veränderungen und Erweiterungen hinter sich. Hier im Zentrum von Córdoba fließen maurische und christliche Kulturen zusammen. Die architektonische Verschmelzung zweier so unterschiedlicher Stilrichtungen macht die Mezquita zu einem weltweit einzigartigen Gebäude. Charakteristisch sind die über 800 rot-weißen Rundbögen, die miteinander verbunden sind. Weiter unten im Blogartikel erklären wir dir mehr zu den verschiedenen Bereichen und zur Geschichte, jetzt widmen wir uns erst mal den verschiedenen Eintritten und Tickets für die Mezquita.


Öffnungszeiten

Mezquita:

  • März-Okt: 10:00-19:00 Uhr (Mo-Sa), 08:30-11:30 & 16:00-19:00 Uhr (So)
  • Nov-Feb: 10:00-18:00 (Mo-Sa), 08:30-11:30 & 16:00-18:00 Uhr (So)

Turm: 09:30-14:30 Uhr (Führungen jede halbe Stunde)


Tickets für die Mezquita in Córdoba

Die Tickets für die Mezquita in Córdoba sind sehr übersichtlich. Der normale Eintritt für die Mezquita von Córdoba ist vor Ort an der Kasse etwas günstiger, wir würden dir allerdings sehr empfehlen, die Tickets im Vorfeld zu kaufen. Ansonsten musst du dich in die lange Schlange am Ticketschalter einreihen. Außerdem kannst du so deinen Wunschzeitraum schon vorab wählen und so deinen Besuch perfekt planen.

Tickets Eintritt & Preise
Standard-Ticket Ticket ohne Anstehen für die Mezquita

  • Online-Ticket
  • Bis zu 24h vorher stornierbar
  • Mit Wunschdatum und Zeitslot
  • Buche für 4€ Aufpreis einen Audioguide (empfehlenswert, auch vor Ort möglich)

Preis: ab 15€
>>>zum Ticket*

Führung in der Mezquita Ticket ohne Anstehen für die Mezquita + Guide

  • Dauer: 1,25h
  • Guide: Englisch, Spanisch oder Französich
  • Schnelleinlass durch separaten Eingang

Preis: ab 22€
>>>zum Ticket*

Unsere Empfehlung

Der Eintritt in die Mezquita von Córdoba lohnt sich auf jeden Fall, alleine schon um die skurrile Verschmelzung der beiden Kulturen zu sehen. Wir persönlich würden dir empfehlen, einen Standard-Eintritt mit Audioguide zu buchen. So kannst du die wichtigsten Bereiche in der Moschee-Kathedrale in deinem Tempo erkundigen und auch in Ruhe Fotos oder Pausen machen.

Wir würden dir außerdem empfehlen, vor Ort noch ein Ticket für den Glockenturm bei der Mezquita zu kaufen. Der Eintritt kostet 3€ und nach dem Aufstieg genießt du einen herrlichen Blick auf die Mezquita und die Altstadt von Córdoba. Welcher Zeitslot sich lohnt und noch mehr Tipps für deinen Besuch, erfährst du weiter unten.

>>> Zum Standard-Ticket mit Audioguide*

Ablauf & wichtige Tipps für deinen Besuch

Der Eintritt zur Mezquita ist in unseren Augen ein absolutes MUSS, wenn man in Córdoba ist. Damit du deinen Besuch besser planen kannst, möchten wir dir am Ende noch ein paar wichtige Tipps geben und häufig gestellte Fragen beantworten.


Welcher Zeitslot lohnt sich?

Wir haben uns direkt Tickets für den ersten Zeitslot um 10.00 Uhr gebucht. Wir waren allerdings schon um 9:00 Uhr beim Eingang und haben uns direkt ein Ticket für den Glockenturm gekauft, den man bereits um 9:30 Uhr das erste mal besteigen kann. Als wir pünktlich um kurz vor 10 Uhr wieder unten vor dem Eingang der Mezquita standen, warteten bereits einige Leute und Gruppen auf den ersten Einlass. Dennoch ist direkt bei der Öffnung der beste Zeitpunkt, um so auch gewisse Bereiche noch komplett ohne Leute zu sehen.

Später wird es einfach nur noch voller und überall tummeln sich Leute. Die Mezquita ist einfach super beliebt und das Highlight schlechthin. Ebenfalls ein guter Zeitpunkt soll am späten Nachmittag 1h vor Schließung sein, wenn sich viele schon zum Abendessen bereit machen. Allerdings hast du dann evtl. das Problem, dass du nicht mehr alles sehen kannst.


Wo ist der Eingang zur Mezquita?

Das Gelände der Mezquita und der Innenhof ist von einer dicken Steinmauer umgeben. Es gibt eigentlich nur einen Eingang, den du auf der Nordseite findest. Im Innenhof findest du den Ticketschalter und auch der Eingang zur Moschee-Kathedrale ist nicht zu übersehen. Toiletten gibt es nur innerhalb der Mezquita und nicht im Innenhof.

Da es keinen Kiosk oder Restaurants direkt vor Ort gibt, solltest du dir eine kleine Trinkflasche mitnehmen.


  • Wichtige Tipps, wenn du die Mezquita besichtigst

    • Kaufe die Tickets für den Eintritt zur Mezquita von Córdoba vorab online. Vor allem zur Hauptsaison im Sommer bilden sich lange Schlangen vor dem Ticketschalter vor Ort und teilweise sind die Tickets sogar ausverkauft! (>>> zum Ticket*).
    • Wenn du die Tickets für die Mezquita über GetYourGuide buchst, kannst du sie bis zu 24h vorher kostenfrei stornieren!
    • Beim Ticket musst du bereits im Vorfeld einen Zeitslot auswählen, du kannst dann aber so lange du möchtest in der Moschee-Kathedrale verweilen.
    • Den (deutschen) Audioguide kannst du entweder direkt beim Online-Ticket buchen oder einfach vor Ort leihen (Kosten: 4€).
    • Den Orangenhof kannst du während den Öffnungszeiten kostenlos besichtigen.
    • Wenn du den Glockenturm besichtigen möchtest, kannst du vor Ort ein Ticket für 3€ kaufen. Unserer Meinung nach lohnt er sich definitiv.
    • Da der Glockenturm immer 30 Minuten vor der Mezquita öffnet, kannst du einfach zuerst den Glockenturm und dann die Moschee-Kathedrale besichtigen.
    • Buche dir gleich den ersten Zeitslot, dann hast du gute Chancen gewisse Bereich erstmal ganz für dich zu haben.
    • Du solltest für den Besuch der Mezquita in Córdoba inkl. Turm ca. 2-3 Stunden einplanen.
    • Unsere persönlichen Highlights waren rot-weißen Bögen in Innenraum, der Altarbereich und die Aussicht vom Glockenturm.
    • Packe dir eine kleine Wasserflasche ein. Vor Ort kannst du nichts kaufen.
    • Es gibt nur Toiletten in der Mezquita, nicht im Innenhof.
  • Verschiedene Bereiche

    Das normale Eintrittsticket für die Mezquita beinhaltet nur den Zugang zur Moschee-Kathedrale, für die Besichtigung des Glockenturms musst du separat bezahlen. Der Orangenhof ist kostenlos zugänglich. Was dich bei den jeweiligen Bereichen erwartet, erfährst du jetzt:


    Innenbereich der Mezquita

    Auf der 23.000m² großen Grundfläche der Moschee-Kathedrale gibt es einiges zu entdecken. Falls du keine Führung gebucht hast, folgst du am besten den Nummern des Audioguides. Er leitet dich durch die einzelnen Bereiche der Kirche, wobei auch einiges über die Erweiterungen der Moschee und den Umbau zur Kathedrale erklärt wird.

    Ein echter Blickfang und das christliche Herzstück des Gebäudes ist der prunkvoll verzierte Hauptaltar und der gegenüberliegende Chorbereich, der mit zahlreichen geschnitzten Holzfiguren verziert ist. Kaiser Karl V. ließ beides im 16. Jahrhundert im Stil der Gotik und Renaissance gestalten. Wenn du direkt vor dem lichtdurchfluteten Altar stehst, besteht kein Zweifel daran, in einer Kirche zu sein, lässt man den Blick allerdings nur ein kleines Stück nach links oder rechts schweifen, sieht man sofort die rot-weißen Bögen und andere maurische Elemente.

    Am besten erkennt man den islamischen Einflüss beim Mihrab. Die Gebetsnische, welche die Gebetsrichtung anzeigt, ist wunderschön verziert mit arabischen Schriftzügen und Deckenverzierungen. Komischerweise ist sie nicht nach Südosten Richtung Mekka ausgerichtet, sondern eher nach Süden. Ein paar Meter weiter befindet sich die Kapelle der Heiligen Teresa und die Hauptsakristei mit einer sehr wertvollen Prozessionsmonstranz.

    In den Seitenschiffen hat man das Gefühl, in einem Wald aus rot-weißen Rundbögen zu stehen. Diese maurischen Elemente würde man in einer Kirche eigentlich nicht erwarten. Die Deckenhöhe ist hier auch niedriger als beim Hauptaltar und es ist deutlich dunkler.


    Glockenturm (Torre Campanario)

    Der Glockenturm (Torre Campanario) löste im 17. Jahrhundert das ehemalige Minarett ab. Die Architektur des 54 Meter hohen Glockenturms erinnert dank seiner zahlreichen arabischen Elemente aber immer noch an die ursprünglichen Erbauer. Seit 2014 kann man den Glockenturm auch besichtigen. Tickets für den Turm der Mezquita kannst du für 3€ vor Ort kaufen, direkt im Innenhof beim Turmeingang. Jede halbe Stunde beginnt eine neue 30-minütige Führung.

    Nach dem Aufstieg über zahlreiche Treppenstufen wird man mit einem genialen Ausblick auf die Mezquita und die Altstadt belohnt. Insgesamt kann man 2 Ebenen besichtigen. Ganz oben steht man quasi direkt unter den riesigen Glocken. Von hier oben wird auch nochmal die Dimension des Bauwerks sichtbar.


    Orangenhof (Patio de los Naranjos)

    Der Orangenhof befindet sich außen und ist ebenfalls ein Bereich, der den Ursprüngen der Moschee zugeordnet werden kann. Im Laufe der Erweiterungen wuchs dieser mit. Die Muslime nutzten ihn für den Koranunterricht und für die Waschung vor dem Gebet. Während früher hauptsächlich Palmen und Zypressen den Hof zierten, sind es seit der christlichen Nutzung Orangenbäume, die dem Innenhof auch seinen Namen verliehen haben.

    Fakten & Geschichte

    Nun bist du bestens über die verschiedenen Ticket-Optionen und den Eintritt zur Mezquita in Córdoba aufgeklärt. Wenn du dich für eine Tour ohne Führung entscheidest, könnten die folgenden Fakten sehr interessant für dich sein. Deshalb haben wir dir hier wissenswerte Infos zum Bau und zur Geschichte zusammengefasst.


    Fakten

    • Seit 1984 gehört die Mezquita gemeinsam mit der Altstadt von Córdoba zum Weltkulturerbe der UNESCO.
    • Der Bau der Mezquita begann im 8. Jahrhundert.
    • Die Mezquita diente über 350 Jahre lang als Moschee.
    • 1236 wurde Córdoba von den katholischen Königen erobert und die Moschee wurde zu einer Kathedrale umfunktioniert.
    • In der Mezquita gibt es 856 rot-weiße Säulen.
    • Nach der 3. Erweitung war die Moschee der größte Sakralbau der Welt. Sie bat Platz für ca. 40.000 Menschen.

    Bau & Geschichte

    Wir finden es immer sehr beeindruckend, durch Bauwerke zu spazieren, die wirklich eine Geschichte erzählen. Wenn die Mauern hier sprechen könnten, hätten sie einiges zu erzählen, was in den letzten über 1.000 Jahren alles passiert ist.

    Bevor die Mauren im 7. Jahrhundert als kämpferische Berberstämme von Nordafrika aus die Iberische Halbinsel einnahmen, stand im Zentrum von Córdoba bereits eine westgotische Basilika. Der erste arabische Herrscher, Emir Abd ar-Rahman I., ließ im Jahre 785 n. Chr. die kleine Basilika durch eine Moschee ersetzen. Die Größe dieser Moschee war nicht vergleichbar mit dem jetzigen Bauwerk. Zu Beginn bot die Moschee Platz für ca. 5000 Gläubige.

    In den nächsten Jahrhunderten wurden sie von verschiedenen Herrschern stetig erweitert, bis sie schließlich achtmal so groß war wie die ursprüngliche Moschee. Der Grund hierfür war die rasante Stadtentwicklung und die zunehmende Anzahl der Gläubigen. Hier ein kurzer Überblick über die wichtigsten Ausbaustufen:

    • 1. Erweiterung (833 n. Chr.): Abd ar-Rahman II. verlängerte den Gebetsraum um 8 Schiffe, sodass 9.000 Personen im Innenraum der Mezquita Platz fanden.
    • 2. Erweiterung (962 n. Chr.): Al Hakam II. erweiterte die Moschee um weitere 12 Abschnitte, damit 17.000 Personen in der Moschee beten konnten.
    • 3. Erweiterung (991 . Chr.): Almansor ließ 8 neue große Schiffe bauen und auch der Innenhof wurde erweitert. In der 175 Meter langen und 120 Meter breiten Mezquita fanden nun sage und schreibe 40.000 Gläubige Platz.

    Mit 23.000m² war die Mezquita die größte Moschee der Welt. Allerdings „nur“ etwas mehr als 200 Jahre, denn im Jahr 1236 eroberten die katholischen Könige Córdoba endgültig zurück und funktionierten die Moschee sofort zur christlichen Kathedrale um. Im Vergleich zu vielen anderen Moscheen wurde dieses Bauwerk nicht komplett zerstört von den Katholiken, sondern nur erweitert und umfunktioniert. Als neues Herzstück der Kirche wurde 1371 die Königliche Kapelle (Capilla Real) errichtet. Auch der Hauptaltar und viele weitere Kapellen wurden nach christlichen Vorstellungen angepasst.


    Aktueller Konflikt: Moschee oder Kathedrale?

    Wenn man auf die Geschichte der Mezquita zurückblickt, fragt man sich natürlich, wer nun eigentlich in diesem Gotteshaus beten darf. Leider ist es so, dass aktuell die Mezquita von der katholischen Kirche verwaltet wird und somit offiziell nur Messen für Christen darin stattfinden.

    Die Bürger selbst fordern immer wieder, dass die Mezquita öffentliches Eigenturm wird. Trotz einer Petition, an der sich über 400.000 Spanier beteiligten, ist es im 21. Jahrhundert nicht möglich, islamische und christliche Religion unter einem Dach zu vereinen. Das einzige Entgegenkommen der katholischen Kirche war die Änderung der Bezeichnung von Kathedrale zu Moschee-Kathedrale.


    Wir hoffen, wir konnten dir eine Übersicht zur Mezquita, den Tickets und dem Eintritt geben. Noch mehr Infos zu Córdoba und vielen anderen Andalusien Highlights findest du in diesen Blogartikeln:

  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns ganz besonders darüber freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links deine Hotels, Tickets, Mietwägen oder Produkte buchst und kaufst. Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die Buchungen oder Produkte werden dadurch für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. Du leistest damit einen entscheidenden Beitrag traveloptimizer am Leben zu erhalten. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 36

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Ähnliche Beiträge

    Häufige Fragen: Mezquita in Córdoba

    Wie lange dauert der Besuch der Mezquita von Córdoba?

    Für den Besuch der Mezquita (Moschee-Kathedrale) in Córdoba solltest du ca. 2 Stunden einplanen. Der Audioguide führt dich in ca. 1,5 Stunden durch die wichtigsten Bereiche des Bauwerks. Außerdem kannst du noch an einer 30-minütigen Führung auf den Glockenturm teilnehmen.
    Mehr Infos zur Mezquita

    Wie viel kostet der Eintritt in die Mezquita von Córdoba?

    Tickets für die Mezquita in Córdoba kannst du vorab online mit deinem gewünschten Zeitslot kaufen. Der Glockenturm bei der Mezquita kostet 3€ Eintritt. Tickets bekommst du vor Ort.
    Mehr Infos zu den Tickets für die Mezquita

    Wie sind die Öffnungszeiten der Mezquita von Córdoba?

    Die Mezquita (Moschee-Kathedrale) hat im Sommer von 10:00-19:00 Uhr geöffnet und im Winter von 10:00-18:00 Uhr. Der Glockenturm öffnet bereits um 09:30 Uhr.
    Mehr Infos zum Besuch der Mezquita

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Gleich weiterlesen :)