Kathedrale von Sevilla: Ticketvergleich, Eintritt & wichtige Tipps

16. August 2022 Nina von traveloptimizer

Kathedrale von Sevilla: Ticketvergleich, Eintritt & wichtige Tipps

Falls du gerade überlegst, ob sich der Eintritt in die Kathedrale von Sevilla (Santa María de la Sede) lohnt, können wir dir diese Frage kurz und knapp beantworten: Ja, es lohnt sich definitiv ein Ticket zu kaufen. Das Wahrzeichen der Stadt schafft es unter die Top 3 der größten Kirchen der Welt und vor allem der Innenraum ist sehr beeindruckend – auch wenn du kein Kirchenfan bist! Zur Kathedrale von Sevilla gehört ebenfalls der maurische Giralda-Turm, der beim Eintritt inklusive ist. Wir geben dir hier einen Überblick, welche Tickets es gibt und erklären dir ehrlich, ob sich eine Führung oder ein Audioguide lohnen und welchen Zeitslot du bei der Kathedrale von Sevilla wählen solltest. Damit du richtig vorbereitet bist für deinen Städtetrip nach Sevilla, erfährst du ebenfalls viele Tipps für deinen Besuch, die Öffnungszeiten und ein paar spannende Fakten zur Geschichte.

Viel Spaß bei deinem Besuch 🙂

Du möchtest nicht nur die Kathedrale oder Sevilla besuchen, sondern ganz Andalusien erkunden? Dann findest du in diesen Artikeln alle wichtigen Infos:

Ticketvergleich: Kathedrale von Sevilla

Es gibt mehrere verschiedene Optionen, um einen Eintritt für die Kathedrale in Sevilla zu bekommen. Du kannst sie entweder auf eigene Faust erkunden, eine Führung buchen oder im Rahmen eines Gottesdienstes sehen. Ebenfalls gibt es Kombitickets mit anderen Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Wir würden dir auf jeden Fall empfehlen, die Tickets im Vorfeld online zu kaufen. Ansonsten musst du dich in die lange Schlange am Ticketschalter vor Ort einreihen. Außerdem kannst du so deinen Wunschzeitraum schon vorab wählen und gehst kein Risiko ein, dass die Tickets bereits ausverkauft sind. Weiter unten im Blogartikel erklären wir dir mehr zu den wichtigsten Bereichen und zur Geschichte, jetzt widmen wir uns erst mal den verschiedenen Eintritten und Tickets für die Kathedrale in Sevilla.


Alle Tickets & Führungen für die Kathedrale von Sevilla im Überblick

Option Infos & Preis
Ticket für Kathedrale & Giralda Infos
  • Ticket ohne Anstehen
  • Online-Ticket
  • Gegen Aufpreis 24h vorher stornierbar
  • Mit Wunschdatum und Zeitslot
  • Buche für 5€ Aufpreis einen Audioguide (empfehlenswert)

Preis: ab 16€
>>>zum Ticket*

Führung durch Kathedrale & Giralda Infos
  • Dauer: 1 h
  • Guide: Deutsch, Englisch, Spanisch
  • Schnelleinlass durch separaten Eingang

Preis: ab 30€
>>>zum Ticket*

Kombi-Führung für Kathedrale & Alcázar Infos
  • Dauer: 3h
  • Guide: Deutsch, Englisch oder Spanisch
  • Schnelleinlass durch separaten Eingang

Preis: ab 54€
>>>zum Ticket*

Kombiticket „The Seville Pass“ Citypass mit mehreren Sehenswürdigkeiten
  • Kathedrale von Sevilla & Giralda
  • Alcázar von Sevilla
  • Hop-on/Hop-off Bus (inkl. Eintritt in weitere Museen)
  • Audioguide-App (Englisch, Spanisch)

Preis: ab 59€
>>>zum Ticket*

Unsere Empfehlung

Wir würden dir auf jeden Fall empfehlen, im Vorfeld ein Ticket online zu kaufen. Wir persönlich lieben Audioguides, da man dadurch viel mehr über die Geschichte der jeweiligen Sehenswürdigkeit erfährt und nicht nur ziellos herumläuft und wichtige Details übersieht. Buch einfach über GetYourGuide den Zeitslot für das Standard-Ticket und wähle anschließend den Audioguide als Zusatzoption.

>>>zum Standard-Ticket*

Falls neben der Kathedrale von Sevilla auch noch der Eintritt in den Alcázar und/oder der Hop-On/Hop-Off Bus auf deinem Plan stehen, dann kauf dir gleich den Seville Pass, denn damit sparst du ca. 8€ und erhältst auch noch einen Audioguide.

>>> Zum Seville Pass*

Ablauf & wichtige Tipps

Der Eintritt in die Kathedrale ist in unseren Augen ein absolutes MUSS, wenn man in Sevilla ist. Die Kathedrale in Sevilla ist einfach so riesig, dass man den gesamten Innenraum nicht in einem Bild einfangen kann.


Öffnungszeiten & optimale Besuchszeit

  • Montag – Samstag: 10:45-17:00 Uhr
  • Sonntag: 14:30-18:30 Uhr

Achtung: Die Öffnungszeiten könne sich aufgrund von Gottesdiensten jederzeit ändern! Wir hatten beispielsweise ein Ticket direkt für 11 Uhr gebucht und konnten aufgrund eines „spontanen“ Gottesdienstes erst nachmittags in die Kirche. Das ist ärgerlich, aber damit musst du rechnen. Das Ticket gilt in diesem Fall auch für später.

Leider ist der offizielle Einlass für Besucher in die Kathedrale erst um 10:45 Uhr und der erste buchbare Zeitslot ist für 11 Uhr vorgesehen. Davor findet nämlich täglich noch ein Gottesdienst statt.

Die Teilnahme am Gottesdienst ist übrigens kostenlos, aber dazu weiter unten nochmal mehr. Leider ist 11 Uhr nicht sonderlich früh, das heißt, du hast beim Eintritt in die Kathedrale von Sevilla keinen Frühaufsteher-Bonus, wenn du dir den ersten Zeitslot buchst. Zu dieser Zeit starten auch viele Führungen.

Meistens geben wir dir den Tipp: Buch dir gleich den ersten Zeitslot und sei möglichst früh dort, aber in diesem Fall ist das vielleicht nicht die beste Idee. Nutze am besten den Abend, wenn viele Touristen beim Essen oder bereits im Hotel sind, damit du den Menschenmassen entgehst.


Eingang & Ablauf des Besuchs

Die Kathedrale ist riesig. Wenn du dich also im Vorfeld nicht informierst, wo sich der Eingang befindest, musst im schlimmsten Fall einmal komplett herumlaufen. Das dauert schnell 10-15 Minuten.

Der Eingang für alle, die bereits ein Online-Ticket für die Kathedrale von Sevilla gekauft haben, befindet sich direkt bei der Giralda. Wenn du also beim Brunnen Fuente de la Farola (in Google Maps öffnen) stehst, kannst du den Eingang gar nicht verpassen.

Falls du erst noch ein Ticket kaufen musst, begib dich zu dem Eingang auf der Südseite (in Google Maps öffnen). Nur dort kannst du vor Ort ein Eintrittsticket für die Kathedrale für Sevilla kaufen.

Wer bereits ein Ticket hat, kann den Seiteneingang beim Glockenturm nehmen. Dort bekommst du dann auch den Audioguide. Somit standen wir gleich zu Beginn vor dem Aufgang zum Glockenturm. Nachdem man 10 Minuten über eine Rampe spiralförmig nach oben läuft, kann man den besten Ausblick über die Stadt genießen.

Wieder unten angelangt, stehst du im Innenraum der Kathedrale von Sevilla. Als Erstes fielen uns sofort die massiven Säulen und die riesigen Tore auf. Mithilfe des Audioguides machten wir immer wieder Halt und tippten die Nummer auf dem Infoschild ein. Um ehrlich so sein, haben wir die Nummern nicht chronologisch durchgehört, sondern immer die Nummer der Sehenswürdigkeit eingetippt, vor der wir uns gerade befanden.

Die imposantesten Ecken kannst du eigentlich gar nicht übersehen. Dazu zählen die Capilla Mayor, der Chorbereich und das Kolumbusgrab. Die Capilla Real kannst du leider nur während eines Gottesdienstes sehen.

Falls du dein Ticket erst vor Ort kaufst, bist du zuerst in der Kirche und dann auf der Giralda.


Wichtige Tipps, wenn du die Kathedrale besichtigst

  • Spartipp: Wenn du die Kathedrale kostenlos besichtigen möchtest, kannst du ganz einfach an einem Gottesdienst teilnehmen, der täglich um 8 Uhr morgens vor der offiziellen Öffnung beginnt. Allerdings darfst du dann nicht wie ein Tourist herumlaufen und Fotos schießen, sondern musst natürlich am Gottesdienst teilnehmen. Auch siehst du so natürlich nicht alle Bereiche und kannst nicht auf die Giralda.
  • Kaufe die Tickets für den Eintritt zur Kathedrale in Sevilla vorab online. Vor allem zur Hauptsaison im Sommer bilden sich lange Schlangen vor dem Ticketschalter vor Ort und teilweise sind die Tickets sogar ausverkauft! (>>> zum Ticket*)
  • Beim Ticket musst du bereits im Vorfeld einen Zeitslot für den Eintritt auswählen, du kannst dann aber so lange du möchtest in der Kathedrale von Sevilla verweilen.
  • Für den Besuch solltest du ca. 1,5 Stunden einplanen, wenn du auch den Giralda Turm besteigen möchtest.
  • Den (deutschen) Audioguide kannst du entweder direkt beim Online-Ticket buchen oder einfach vor Ort leihen (Kosten: ca. 5€). Nimm dir am besten eigene Kopfhörer mit (Klinkenanschluss), denn ansonsten musst du den Audioguide wie ein Telefon an dein Ohr halten, was wir etwas nervig fanden.
  • Die Besteigung des Glockenturms Giralda ist im Standard-Ticket kostenlos mit dabei.
  • Packe dir eine kleine Wasserflasche ein. Vor Ort kannst du nichts kaufen.
  • Es gibt auch direkt beim Ticketverkauf Toiletten in der Kathedrale.
  • Für den Besuch der Kathedrale solltest du dich angemessen kleiden, am besten schulter- und kniebedeckt.
  • Das Ticket für die Kathedrale von Sevilla gilt gleichzeitig auch als Eintritt für die Kirche El Salvador, die sich wenige Minuten zu Fuß entfernt befindet.
  • Die Tipps helfen dir bei deiner Planung?

    Dann würden wir uns ganz besonders darüber freuen, wenn du deine Tickets über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links buchst. Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die Tickets werden dadurch für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. Du leistest damit einen entscheidenden Beitrag traveloptimizer am Leben zu erhalten. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

  • Bereiche der Kathedrale

    Das normale Eintrittsticket für die Kathedrale in Sevilla beinhaltet den Zugang zur Kirche und zum Giralda-Turm. Welche verschiedenen Bereiche du im Innenraum der Kathedrale von Sevilla nicht verpassen solltest, erfährst du jetzt:


    Kapellen & Altäre in der Kathedrale

    In den insgesamt 5 Kirchenschiffen findest du über 40 Kapellen, sprich kleinere, kunstvoll gestaltete Altäre. Der Audioguide erklärt zu sehr vielen Kapellen die jeweilige Geschichte. Zwei wichtige, die du dir ansehen solltest, sind die Kapelle „Capilla de la Virgen de la Antigua“ mit dem Fresko Virgen und die wahrscheinlich beeindruckendste Kapelle „Capilla Real“, die Königskapelle.

    Sie erhielt ihren Namen, weil hier König Ferdinand III. und seine Familie begraben wurden. Leider ist sie während der normalen Öffnungszeiten abgesperrt. Wir haben sie allerdings morgens während des Gottesdienstes mal gesehen, konnten sie aber nicht fotografieren.

    Beim Hauptaltar (Capilla Mayor) musst du ein Stückchen näher herantreten und dir das riesige Altarbild ansehen. Das fast 30 Meter hohe und 20 Meter breite Altarbild besteht aus insgesamt 44 geschnitzten und vergoldeten Reliefs. Es gilt als größtes Altarbild der Welt und als Hauptwerk der spanischen Holzschnitzgotik.

    Der Chorbereich ist sowohl innen als auch außen reich verziert. Im Inneren des Chorgestühls siehst du 117 geschnitzte Heiligenfiguren und Szenen aus dem Neuen und Alten Testament. Außen ist der Chorbereich mit außergewöhnlichen Renaissance-Gittern versehen. Ebenfalls befinden sich hier die zwei riesigen Orgeln.


    Glockenturm (La Giralda)

    Das ehemalige Minarett dient heute als Glockenturm und Wahrzeichen der Stadt. Es ist wirklich verwunderlich, dass es nicht abgerissen wurde, denn das Äußere erinnert eindeutig an die maurische Architektur.

    Vielleicht lag es daran, dass der Giralda-Turm damals eines der höchsten Bauwerke der Welt war (nur die Pyramiden in Gizeh waren höher). Wer die Aussicht vom 104 Meter hohen Giralda-Turm genießen möchte, muss über eine lange Rampe nach oben laufen.

    Das ist für einen Kirchturm tatsächlich sehr ungewöhnlich, denn normalerweise führen dort Treppen hoch. Die Rampen wurden früher gebaut, damit man auch mit dem Pferd bis zur Galerie auf 70 Meter Höhe hoch reiten konnte. Warum man das gemacht hatte? Ganz einfach: Es ging schneller!

    Tatsächlich sind die Decken relativ hoch. Die Rampe selbst ist allerdings nur 1,5 Meter breit, sodass man hintereinanderlaufen muss, um den Gegenverkehr vorbeizulassen. Der Gang nach oben erscheint fast endlos, insgesamt dauert es ca. 10 Minuten, bis man oben steht, aber es lohnt sich.


    Kolumbus-Grab

    Nicht nur Könige wurden in der Kirche bestattet, sondern auch der wahrscheinlich berühmteste Seefahrer der Welt, nämlich Christoph Kolumbus. Seine menschlichen Überreste wurden nach seinem Tod 1506 mehrmals verschifft, aber nach einer DNA-Analyse konnte seine Identität bestätigt werden. Sein Sarg wird von vier großen Statuen getragen, welche die spanischen Königreiche Kastilien, León, Argaón und Navarra verkörpern sollen.


    Orangenhof

    Der Ausgang der Kathedrale führt durch den Orangenhof. Ähnlich wie in der Mezquita in Córdoba erinnert der Orangenhof an die ehemalige Moschee. Der Brunnen in der Mitte wurde damals von den Muslimen für die Reinigung vor dem Gebet verwendet.


    Tor der Himmelfahrt (außen)

    In der Mitte der äußeren Westfassade befindet sich auch noch ein Highlight und zwar das „Tor der Himmelfahrt„. Zahlreiche Heiligenbilder und auch die Himmelfahrt der Jungfrau Maria sind hier verewigt.

  • Fakten & Geschichte

    Nun bist du bestens über die verschiedenen Ticket-Optionen und den Eintritt zur Kathedrale in Sevilla aufgeklärt. Wenn du dich für eine Tour ohne Führung entscheidest oder schon vorab ein paar Infos und Fakten wissen möchtest, könnten die folgenden Fakten noch sehr interessant für dich sein. Deshalb haben wir dir hier wissenswerte Infos zum Bau und zur Geschichte zusammengefasst.


    Fakten

    • Die Kathedrale ist 145 Meter lang und 82 Meter breit, das Mittelschiff ist stolze 42 Meter hoch.
    • Das Bauwerk ist somit die größte gotische Kirche der Welt und gleichzeitig das drittgrößte christliche Gotteshaus der Welt. Größer sind nur der Petersdom in Rom und der St. Paul’s Cathedral in London.
    • Der Bau der Kathedrale begann 1401 und dauerte 118 Jahre.
    • An der Stelle der Kathedrale stand vor der christlichen Rückeroberung eine Moschee.
    • 1987 wurde die Kathedrale zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.
    • Die Kathedrale heißt eigentlich „Santa Maria de la Sede“.

    Bau & Geschichte

    Bevor man 1401 anfing, die Kathedrale von Sevilla zu bauen, stand eine Moschee auf demselben Platz. Deshalb ist der Grundriss der Kathedrale übrigens auch quadratisch und nicht wie sonst üblich rechteckig. Die Grundmauern blieben für den Bau erst mal erhalten, ebenso wie der Glockenturm (La Giralda) und der Orangenhof. Ein paar Elemente erinnern immer noch an die Mauren.

    Man wollte ein bis dato noch nie dagewesenes Bauwerk errichten, das jeden Besucher zum Staunen bringt. Der Bau dauerte fast 120 Jahre, doch auch in den darauffolgenden Jahren wurden immer wieder Kapellen hinzugefügt. Wir würden sagen, ihr Vorhaben ist ihnen auf alle Fälle geglückt, denn selbst heute noch staunen die Besucher der Kathedrale.


    Wir hoffen, wir konnten dir eine Übersicht zur Kathedrale von Sevilla, den Tickets und dem Eintritt geben. Noch mehr Infos zu Sevilla und vielen anderen Andalusien Highlights findest du in diesen Blogartikeln:

  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns ganz besonders darüber freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links deine Hotels, Tickets, Mietwägen oder Produkte buchst und kaufst. Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die Buchungen oder Produkte werden dadurch für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. Du leistest damit einen entscheidenden Beitrag traveloptimizer am Leben zu erhalten. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 38

    Noch keine Abstimmungen vorhanden. Sei der Erste!

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Ähnliche Beiträge

    Häufige Fragen: Kathedrale in Sevilla

    Wie lange dauert der Besuch der Kathedrale von Sevilla?
    Für den Besuch der Kathedrale von Sevilla solltest du ca. 1,5 Stunden einplanen. Dabei kannst du auch den 104 Meter hohen Glockenturm (Giralda) besteigen. Mehr Infos zur Kathedrale
    Wie viel kostet der Eintritt in die Kathedrale von Sevilla?
    Der Eintritt in die Kathedrale von Sevilla kostet vor Ort 12€, wir würden dir allerdings empfehlen vorab ein Ticket online zu kaufen. Das ist um ein paar Euro teurer, aber dafür musst du nicht an der Kasse anstehen und gehst kein Risiko ein, dass die Tickets ausverkauft sind. Mehr Infos zu den Tickets für die Kathedrale
    Wie sind die Öffnungszeiten der Kathedrale von Sevilla?
    Die Kathedrale von Sevilla öffnet Montag-Samstag um 10:45-19:30 Uhr und am Sonntag um 14:30 Uhr. Mehr Infos zum Besuch der Kathedrale
    Wie alt ist die Kathedrale von Sevilla?
    Die Kathedrale von Sevilla wurde von 1401 bis 1519 erbaut und ist somit über 500 Jahre alt. Mehr Infos zur Kathedrale
    Wie hoch ist die Giralda in Sevilla?
    Der Glockenturm der Kathedrale in Sevilla diente vor der Zerstörung der Moschee als Minarett und ist 104,5 Meter hoch. Du kannst den Glockenturm über eine Rampe besteigen. Mehr Infos zur Kathedrale

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


    Gleich weiterlesen :)