Split in Kroatien: Sehenswürdigkeiten (Altstadt, Umgebung) & Tipps

18. November 2021
18. November 2021 Nina von traveloptimizer

Split in Kroatien: Sehenswürdigkeiten (Altstadt, Umgebung) & Tipps

Bevor wir dir in diesem Artikel die schönsten Sehenswürdigkeiten in Split und Umgebung zeigen, müssen wir die Küstenstadt in Dalmatien erst mal in den Himmel loben. Wir meinen es nämlich wirklich ernst, wenn wir behaupten, dass Split für uns die schönste Stadt Kroatiens ist – und wir haben wirklich einige Städte in Kroatien gesehen. Die älteste und bekannteste Sehenswürdigkeit in der Altstadt von Split ist der Diokletianpalast aus dem 4. Jahrhundert. Die alten Gemäuer sind Teil eines öffentlichen Platzes und prägen den Charme der Altstadt in Split. Neben beeindruckenden antiken und historischen Sehenswürdigkeiten hat Split bei einem Urlaub auch eine moderne Seite zu bieten, denn in der Altstadt findet man zahlreiche hippe, coole Bars, Cafés, Restaurants und Boutiquen. Und als wäre das nicht schon Grund genug nach Split zu reisen, ist die Region auch noch gesegnet mit wunderschönen Traumstränden und Ausflugszielen in der Umgebung. In diesem Blogartikel teilen wir unsere persönlichen Eindrücke und Tipps mit dir und verraten dir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt und Umgebung, damit dein Kroatien Urlaub perfekt wird. Außerdem findest du einen Programmvorschlag für 4 Tage und eine interaktive Karte in diesem Artikel.

Viel Spaß beim Nachreisen 🙂

Du möchtest außer Split noch mehr schöne Orte und Sehenswürdigkeiten in Kroatien erkunden? Dann findest du in diesen Artikeln alle Infos zu unserer Rundreise und weiteren Städten und Inseln in Kroatien:


Was du über Split wissen solltest

  • Split ist ein guter Ausgangspunkt für Segeltörns oder Insel-Hopping in Kroatien
  • Zwischen den alten Mauern und engen Gassen in der Altstadt verstecken sich in Split viele hippe, moderne Lokale
  • In unmittelbarer Nähe der Altstadt von Split gibt es zahlreiche schöne Badestrände in der Umgebung.
  • Junge, moderne Szene, auch abends ist in den Bars einiges geboten
  • Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Split

    Die Altstadt von Split und ihre Sehenswürdigkeiten haben all unsere Erwartungen übertroffen. Split kann man mit keiner anderen Stadt in Kroatien vergleichen, denn der Mix aus engen Gassen, Sehenswürdigkeiten, alten Mauern und modernen Läden, sowie Restaurants ist hier wirklich einzigartig. Im Vergleich zu Dubrovnik (zum Artikel „Sehenswürdigkeiten & Tipps für Dubrovnik„) findest du hier nicht nur reine Souvenirshops mit allen möglichen Game of Thrones Artikeln, sondern auch wirklich schöne Boutiquen, in denen auch die Einheimischen einkaufen. Split hat wirklich für jeden was zu bieten: Du kannst dich bei einer Stadtführung auf die Spuren des römischen Kaisers Diokletian begeben, einfach nur durch die Gassen bummeln und von einem hippen Café ins nächste hüpfen oder im Marjan Park die Ruhe und den Ausblick aufs Meer genießen. Alle Sehenswürdigkeiten in der Altstadt sind übrigens super zu Fuß innerhalb eines Tages zu erreichen. Wir empfehlen trotzdem bei einem Urlaub in Kroatien mehrere Tage in Split zu bleiben, um das Nachtleben und die Sehenswürdigkeiten in der Umgebung zu erleben.

    Tipp: Die Altstadt von Split wird abends wunderschön beleuchtet und das Leben spielt sich draußen auf den Plätzen und in den verwinkelten Gassen ab. Unsere Empfehlung für eine tolle, zentrale Unterkunft findest du weiter unten bei den Tipps für einen Kroatien Urlaub in Split.
    Park-Tipp: Wenn du bei deinem Kroatien Urlaub keine Unterkunft in der Nähe der Altstadt von Split gebucht hast, findest du gebührenpflichtige Parkplätze entweder direkt an der Uferpromenade oder etwas außerhalb (Parkplätze in Google Maps öffnen). Die Altstadt selbst ist autofrei.


    Diokletianpalast

    Die Überreste des Diokletianpalastes bilden das Herzstück der Altstadt von Split und gehören allesamt zu den Top-Sehenswürdigkeiten. Der römische Kaiser Diokletian ließ sich in Split einen prächtigen Alterssitz in Form eines Palastes erbauen, den er ab 305 n. Chr. auch bewohnte. Im Laufe der Jahrhunderte veränderte sich die Stadt natürlich bautechnisch und politisch, doch die Struktur und Mauern des alten Palastes sind in der Altstadt von Split immer noch erhalten. Deshalb wurde der Bereich des Diokletianpalastes 1979 auch zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Der Diokletianpalast in Split ist demnach kein eigenes Gebäude oder ein einzelner Platz, sondern vielmehr der historische Teil der Altstadt, zu dem mehrere Gebäude und Sehenswürdigkeiten zählen.


    Historische Bauwerke des Diokletianpalastes

    Kombiticket: 80kn (ca. 11,50€), in der Touristeninfo direkt beim Peristyl/gegenüber Haupteingang der Kathedrale erhältlich

    Während der zentrale Platz und auch Teile des ehemaligen Palastes wie das Peristyl oder das Vestibül kostenlos zugänglich sind in der Altstadt von Split, kosten andere Sehenswürdigkeiten, wie die Kathedrale, der Turm oder der Jupitertempel Eintritt. Um noch mehr in die Geschichte von Split einzutauchen und die historischen Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von innen zu betrachten, musst du dir eines der verschiedenen Kombitickets besorgen.

    Tipp: Uns haben die kostenlosen Bauwerke ehrlicherweise sogar mehr beeindruckt als die kostenpflichtigen Sehenswürdigkeiten. Das einzige, was wir dir wirklich ans Herz legen können ist der Besuch des Glockenturms.


    Peristyl

    Eintritt: Kostenlos, öffentlich zugänglich

    Beim sog. Persityl handelt es sich um den wohl beeindruckendsten Platz des Diokletianpalastes. Der Innenhof ist von original römischen Säulen und Bögen umgeben und grenzte ursprünglich an die römischen Tempel an. Hier empfing der Kaiser seine Gäste oder sprach auch mal zu seinen Untertanen. Heute befindet er sich direkt zwischen dem Haupteingang der Kathedrale und den ehemaligen Palästen der adeligen Familien, in denen sich heute die Touristeninfo und ein Restaurant befindet. Wer sich aufmerksam umschaut, entdeckt vielleicht auch die 3.500 Jahre alte Sphinx, die auf der Seite der Kathedrale über das Geschehen auf dem Platz wacht.


    Vestibül

    Eintritt: Kostenlos, öffentlich zugänglich

    Wenn du das Peristyl besichtigst, stehst du gleichzeitig auch schon vor dem Vestibül. Du solltest dir das runde Bauwerk auf jeden Fall auch von innen ansehen. Das kuppelähnliche Dach ist nach oben hin offen und ist wirklich beeindruckend. Wahrscheinlich fragst du dich genauso wie wir nach dem Zweck dieser Sehenswürdigkeit. Ganz einfach: Das Vestibül war nach dem Peristyl der prestigeträchtige Eingang zu den kaiserlichen Apartments.


    Jupitertempel

    Eintritt: Im Kombiticket enthalten

    Wie der Name schon vermuten lässt, diente der kleine Tempel der Verehrung des römischen Gottes Jupiter. Architektonische Merkmale sind beispielsweise die Säulen an der Frontfassade und die erhöhte Position. Im 12. Jahrhundert wurde aus dem Tempel allerdings eine Taufkapelle. Zu sehen gibt es in dem kleinen Raum nicht all zu viel. Im Zentrum steht eine Bronzestatue, die den Heiligen Johannes den Täufer darstellt. Nach ihm wurde die Taufkirche nach der Umwidmung auch benannt. Auffällig ist auch hier wieder eine Sphinx, die sich vor dem Tempel befindet. Anscheinend hatte Kaiser Diokletian eine Vorliebe für ägyptische Deko-Elemente.


    Kathedrale des hl. Domnius & Krypta

    Eintritt: Im Kombiticket enthalten

    Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Split ist die Kathedrale des hl. Domnius (Sveti Duje), die sich inmitten des ehemaligen Diokletianpalastes befindet. Die Kirche wurde im 4. Jahrhundert erbaut und zählt deshalb zu den ältesten Kathedralen der katholischen Kirche. Zuvor befand sich an dieser Stelle das Mausoleum des Kaisers Diokletians und seiner Gattin Prisca. Mit dem Kombiticket kannst du die Kirche nicht nur von innen besichtigen, sondern auch rechts außen über einen weiteren Eingang hinabsteigen zur Krypta, in der sich ein kleiner Altar befindet.


    Glockenturm

    Eintritt: Im Kombiticket enthalten

    Den mehrstöckigen Glockenturm kannst du auf keinen Fall übersehen. Er gehört zur Kathedrale des hl. Domnius. Es lohnt sich sehr, sich ein Ticket zu besorgen und die 200 Stufen nach oben zu steigen, denn dafür wirst du mit einem 360-Grad Ausblick über die Altstadt von Split, den Hafen und das bergige Hinterland belohnt.

    Tipp: Zum Sonnenuntergang werden die Dächer der Stadt in ein stimmungsvolles, oranges Licht getaucht.


    Podrumi (Unterirdisches Museum)

    Öffnungszeiten: 08.00-22.00 Uhr
    Eintritt: 30 kn,
    Ticket: Vor Ort oder vorab online*

    Unter dem Diokletianpalast befinden sich die alten Kellerräume, die du sogar besichtigen kannst. Am besten ist es, die unterirdischen Gewölbe im Rahmen einer Stadtführung zu besichtigen, denn es gibt nicht wirklich viele Infotafeln zu den einzelnen Räumen. Die Räume ohne Tageslicht wirken tatsächlich etwas düster und sehr geheimnisvoll. Früher wurden sie als Lagerräume genutzt. Die Aufteilung der Räume spiegelt die Raumaufteilung der ehemaligen darüberliegenden Räume des Palastes wieder.

    Wenn du durch das Vestibül Richtung Strandpromenade spazierst, wirst du am unterirdischen Eingang vorbeilaufen. Vor der Kasse befindt sich in einer Art Unterführung und einige kleine Souvenirstände. Das Podrumi-Museum wird unter anderem auch für Kunstsausstellungen, Konzerte und Veranstaltungen genutzt.

    Tipp: Das Museum besteht aus zwei verschiedenen Abschnitten, die über separate Eingänge besichtigt werden können. Beide Eingänge können über öffentliche Unterführung erreicht werden. Wir hätten den zweiten Eingang fast übersehen.


    Pjaca (öffentlicher Platz)

    Gleich mehrere öffentliche Plätze in der Altstadt gehören in Split zu den Top-Sehenswürdigkeiten. Einer davon ist der Pjaca oder auch Narodni trg, Volksplatz oder People’s Square genannt. Er befindet sich im Norden der Altstadt von Split und bildet seit mehreren hundert Jahren den Mittelpunkt des städtischen Lebens. Bei dem auffälligen gotischen Gebäude handelt es sich um das alte Rathaus, in dem sich heute eine Kunstgalerie befindet. Wenn man sich hier umsiehst und die alten Paläste und Bauwerke betrachtet, könnte man auch meinen, die Zeit wäre stehen geblieben. Besonders sehenswert ist auch die große Stadtuhr mit ihren 24 statt 12 Ziffern und das eiserne Tor. Wenn du hier durchspazierst, kommst du direkt zum Diokletianpalast.


    Voćni trg (öffentlicher Platz)

    Der Voćni trg kann locker mit dem vorher erwähnten Pjaca mithalten, wenn es um die schönsten Plätze in Split geht. Auch er kann mit einigen historischen Bauwerken punkten, wie beispielsweise mit dem achteckigen venezianischen Turm. Wunderschöne barocke Gebäudefassaden, hübsche Cafés und Restaurants sorgen für einen perfekten Altstadtflair. Früher fand auf dem Voćni trg ein bekannter Obstmarkt statt, deshalb bekam er den Beinamen „Obstplatz“. Die Statue in der Mitte des Platzes ist Marko Marulić gewidmet, einem hoch angesehenem Intellektuellen des 15. Jahrhunderts.


    Platz der Republik (Trg Republike)

    Den Platz der Republik – oder auch Platz Prokurative genannt – erkennst du sofort an dem rot-orangenem Gebäude im Neo-Renaissance-Stil. In Richtung der Ufer- bzw. Meerseite ist der Platz offen. Erinnert dich der Platz zufällig an Venedig? Richtig, er wurde nämlich nach dem Vorbild des Markusplatzes errichtet.

    Split Altstadt Sehenswürdigkeiten

    Platz der Republik


    Marmont Straße (Shoppingstraße)

    Neben dem Platz der Republik verläuft die Haupt-Einkaufsstraße und gleichzeitig auch die wahrscheinlich schönste Straße in Split, die Marmont Street. Der Name geht auf den napoleanischen Maschall Marmont zurück, der die Urbanisierung der Stadt vorantrieb. Früher befanden sich auf der Straße eine Bibliothek, ein Lesesaal, das erste Kino und auch ein Fischmarkt. Der Fischmarkt ist bis heute geblieben, der Rest wurde durch bekannte Modemarken und Restaurants ersetzt.

    Split Altstadt Sehenswürdigkeiten

    Marmont Straße


    Uferpromenade Riva

    Die moderne Uferpromenade Riva ist gesäumt mit großen Palmenalleen und luxuriösen Cafés, Bars und Restaurants und gehört ebenfalls zu den Top-Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Split. Aufgrund des großen Yachthafens ist Split auch ein beliebter Ausgangspunkt für Segeltouren und Mini-Kreuzfahrten. Wir vermuten, dass das der Grund ist, warum die Preise in den Bars und Restaurants hier deutlich höher sind als in der restlichen Altstadt. Die Flaniermeile wird abends schön beleuchtet und ist auch sehr belebt.


    Goldenes Tor

    Auch wenn das alte Stadttor „Goldenes Tor“ genannt wird, ist es leider nicht golden, sondern aus Stein. Es handelt sich um das ehemalige Haupttor des Diokletianpalastes. Als der Kaiser persönlich hier noch durchspazierte, hieß das Tor noch Porta Septemtrionalis. Erst während der venezianischen Herrschaft wurde es umbenannt. Auch wenn es schon mehrmals restauriert wurde, ist die Form mit den Bögen und Säulen noch ursprünglich geblieben.

    Tipp: In den Gassen rund um das Goldene Tor und in der Nähe der Pizzeria Portas (sehr empfehlenswert) befinden sich zahlreiche Bars. Alle Nachtschwärmer sollten hier abends unbedingt mal durchspazieren.


    Gregor von Nin Statue

    Nur wenige Meter vom Goldenen Tor entfernt steht die fast 10 Meter hohe Statue des Bischofs Gregor von Nin, der 900-929 n. Chr. der Bischof und gleichzeitig Kanzler des mittelalterlichen kroatischen Königreichs war. Der Bildhauer hat insgesamt 3 dieser Denkmäler errichtet. Die beiden kleineren Exemplare befinden sich in Varaždin und Nin. Das Besondere an dieser Sehenswürdigkeit in der Altstadt von Split: Wer den linken großen Zeh der Statue berührt, soll mit Glück und Gesundheit gesegnet werden. An diese Legende scheinen wirklich viele zu glauben, denn der Zeh sieht dementsprechend „abgerieben“ aus.


    Marjan Aussichtspunkt

    Der Marjan Waldpark befindet sich westlich der Altstadt von Split und schließt einen kleinen Aussichtshügel und einige wunderschöne Strände mit ein, die wir dir weiter unten noch genauer vorstellen und gehört deshalb ebenfalls zu den Top-Sehenswürdigkeiten. Am Rande des Parks befindet sich ein wunderschöner Aussichtspunkt, der in ca. 10-15 Minuten zu Fuß von der Altstadt aus erreichbar ist und zu den schönsten Orten in Split zählt. Nach ein paar Stufen erreichst du die Aussichtsterrasse. Du findest die genaue Lage des Viewpoints nochmal in der interaktiven Karte. Hier kannst du einen herrlichen Ausblick über den Hafen und einige Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Split genießen.

    Tipp 1: Wenn du möchtest, kannst du auch noch weiterwandern. Zum Kasjuni Beach sind es beispielsweise 3,2 Kilometer. Zum höchsten Punkt des Waldparkes wanderst du ca. 1,5 Kilometer. Dort erwartet dich eine kleine Kapelle (Križ na Marjanu) und natürlich auch wieder ein herrlicher Ausblick.
    Tipp 2: Die Parkplatzsituation rund um den Waldpark ist wirklich katastrophal und eig. nur für Anwohner gedacht, deshalb empfehlen wir dir wirklich zu Fuß zum Viewpoint zu spazieren.


    Museen in Split

    • Game of Thrones Museum: Tritt ein in die Welt des Siebenkönigreichs und entdecke im Game of Thrones Museum Artefakte und Bilder aus der Serie. (zum Ticket*)
    • Ethnografisches Museum: Ausstellung über die Kultur, das Handwerk und traditionelle Tracht in Dalmatien
    • Museeum der Illusionen: Die verschiedenen Räume und Ausstellungsstücke lassen dich eintauchen in eine Welt der optischen Täuschung. (zum Ticket*)
    • Kroatisches Seefahrtsmuseum: Befindet sich etwas außerhalb der Altstadt, aber beheimatet ein historisches Schiff und mehrere maritime Kunstwerke.

    Sehenswürdigkeiten & Strände in der Umgebung von Split

    Nachdem du nun alle Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Split kennst, möchten wir dir für deinen Kroatien Urlaub noch einige Strände und Ausflugsziele in der Umgebung vorstellen. Wie bereits erwähnt, lohnt es sich, wirklich mehrere Tage in Split zu verbringen.


    Strand Bačvice

    In den Google Bewertungen wird dieser Badeort als „lebhafter Strand mit flachem Wasser“ beschrieben. Das trifft eigentlich ganz gut zu auf den kleinen Sandstrand, der sich ganz in der Nähe der Altstadt befindet. Von der Strandpromenade aus läufst du einfach Richtung Hafen und dann weiter nach Osten bis du nach 1,3 Kilometern den Strand erreichst. Er wird auch gern von Einheimischen zum Baden genutzt.

    Tipp: Direkt hinter dem Strand befinden sich auch ein paar schöne Boutiquehotels, wie z.B. das Briig Boutique Hotel*. Wer einen Badeurlaub plant und zu Fuß in die Altstadt spazieren möchte, ist hier gut aufgehoben.


    Strände auf der Marjan Halbinsel erkunden

    Die Marjan Halbinsel ist eine der Top Sehenswürdigkeiten in Split. Wir haben dir weiter oben bereits den wunderschönen Aussichtspunkt vorgestellt, der sich ganz in der Nähe der Altstadt von Split befindet. Grundsätzlich gibt es eine Straße, die an der Küste der Marjan Halbinsel entlang führt, allerdings ist sie teilweise für Autos gesperrt.

    Kasjuni Beach

    Zum Kasjuni Beach konnten wir mit dem Auto noch problemlos fahren. Es gibt dort einen kleinen, kostenlosen Parkplatz und sogar eine ziemlich coole Beachbar. Die Liegen sind mit 20-30 €/Tag allerdings ganz schön teuer und lohnen sich nur, wenn man den ganzen Tag bleibt. Auf dem Kieselstrand ist aber noch genug Platz, um eine Decke oder ein Handtuch auszubreiten. Der Kiesel ist an dem Strand relativ gleich groß, aber teilweise etwas spitzig, Wasserschuhe sind also durchaus nützlich. Wer Schatten möchte, sollte auch seinen eigenen Sonnenschirm mitbringen. Durch eine kleine, vorgelagerte Zunge ist die Bucht relativ gut geschützt vor Wellen. Das Meer ist hier wie überall in Kroatien sehr klar und sauber. Während du am Strand entspannst oder eine Runde schwimmen gehst, genießt du einen herrlichen Ausblick auf den bergigen Waldpark. Der Kasjuni Beach ist auch ein wunderschöner Ort, um den Sonnenuntergang zu beobachten.

    Bene Beach

    Der Bene Beach ist mit dem Auto nicht erreichbar. Wer mehr Zeit hat, kann den Bene Beach auf der gegenüberliegenden Seite der Halbinsel erkunden. Dieser Strand ist im Vergleich zum Kasjuni Beach eher wild und felsig. Pinienbäume spenden hier Schatten und ein Kiosk sorgt für kühle Getränke und Snacks.


    Festung Klis

    Öffnungszeiten: täglich 09.00-17.00 Uhr
    Eintritt: 60 kn (~8,50€)

    Wenige Kilometer von Split entfernt erhebt sich in der Umgebung auf einem kahlen Hügel eine riesige Festung, die man auch von der Autobahn aus sehen kann. Die Festung Klis stammt aus dem Mittelalter und wurde in den darauffolgenden Jahrhunderten immer wieder erweitert und umfunktioniert. Die ehemalige königliche Burg entwickelte sich vor allem während der osmanischen Kriege immer weiter zur Festungsanlage. Die strategische Lage war schon immer von großer Bedeutung, denn der Blick reicht hier über das gesamte Küstengebiet Kliško sprich von Salona bis Split. Die heutigen Gemäuer auf Klis sind sehr gut erhalten. Die meisten Bauwerke stammen aus der venezianischen oder österreichischen Herrschaft. Bei einem Besuch genießt du eine traumhafte Aussicht und kannst gleichzeitig auch eintauchen in die kriegerische Vergangenheit der Region. Neben einem kleinen Museum kannst du auch die venezianische Waffenkammer besuchen. In der Festung fanden übrigens Dreharbeiten zu Game of Thrones statt.

    Festung Klis (dudlajzov/stock.adobe.com)

    Bild: dudlajzov/stock.adobe.com


    Trogir

    Die Küstenstadt Trogir befindet sich ebenfalls in der unmittelbaren Umgebung von Split und zählt zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Kroatien. Trogir ist wirklich einer der schönsten Orte eignet sich perfekt für einen Halbtagesausflug. Die kleine, malerische Altstadt liegt ca. 30 Kilometer von Split entfernt auf einer kleinen Insel zwischen dem Festland und der größeren Insel Čiovo. Sehenswert ist vor allem der historische Stadtkern, der noch so gut erhalten ist, dass er seit 1997 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Um die Altstadt zu betreten läuft man über eine alte Steinbrücke. Anschließend kannst du dich einfach treiben lassen durch die kleinen, verwinkelten Altstadtgassen.

    Früher oder später wirst du wahrscheinlich auch an der Kathedrale des heiligen Laurentius und dem Glockenturm vorbeikommen. Für einen herrlichen Rundumblick über die Altstadt kannst du den 47 Meter hohen Glockenturm besteigen (Eintritt: 30 kn). Weiter geht die Erkundungstour an der wunderschönen Uferpromenade, an der auch gerne mal die ein oder andere Yacht hält. Du kannst hier entlang schlendern bis zur Festung Kamerlengo oder dich in einem der Cafés mit perfektem Blick auf die Promenade niederlassen.

    Tipp: Trogir ist ein extrem beliebtes Ausflugsziel, deshalb empfehlen wir dir früh morgens dort zu sein, um den Charme der Altstadt noch in Ruhe genießen zu können.


    Omiš

    Omiš ist ein weiterer sehenswerter Ort in der Umgebung von Split, liegt allerdings in der entgegengesetzten Richtung zu Trogir. Wenn du ca. 30 Minuten an der Küste Richtung Süden (Dubrovnik) fährst, erreichst du die Kleinstadt Omiš. Die Landschaft ist dort geprägt von einem Gebirgszug direkt am Meer, die durch den Fluss Cetina zu einem Canyon geformt wurde. Omiš punktet bei Familien vor allem mit dem langen Sandstrand Velika, der einen flachen Einstieg ins Wasser bietet. Die kleine, überschaubare Altstadt grenzt direkt an den Strand.

    Auch alle Wanderfreunde und Adrenalinjunkies sind in Omiš genau richtig. Den schönsten Blick auf die Stadt, den Fluss und den Canyon wirst du haben, wenn du zur Festung Tvrđava Starigrad wanderst. Von der Altstadt aus gehst du ungefähr 40 Minuten in der Sonne steil bergauf, nimm dir also genug zu trinken mit. Mehr Infos zu dem Rundwanderweg findest du hier.

    Omiš ist außerdem auch bekannt für Rafting (mehr Infos*), Canyoning (mehr Infos*) und Ziplining über die Schlucht (mehr Infos).

    Tipp 1: Als Restaurant-Tipp können wir euch die Cocopazzo Wine and Dine Bar mitten in der Altstadt sehr empfehlen. Auf der Karte findest du super leckere vegetarische/vegane Optionen.
    Tipp 2: Wenn du von Omiš aus über die Cetina fährst und dann rechts abbiegst ins Landesinnere, geht es über mehrere Serpentinen den Canyon hoch. Von dort aus hast du einen grandiosen Blick auf die Schlucht (in Google Maps öffnen).


    Hvar

    Die Insel Hvar ist eine der größten Inseln, die sich vor der Metropole Split befindet. Im Vergleich zum Festland ist die Insel noch relativ unbebaut und ruhig (v.a. im Nordosten). Wenn du also auf der Suche bist nach einsamen Buchten und ganz viel Natur, ist Hvar das perfekte Ausflugsziele in der Umgebung von Split. Es gibt mehrere Möglichkeiten, um die Insel Hvar zu erkunden:


    Bootsausflug ab Split

    Du kannst beispielsweise mit einem Katamaran nach Hvar und den wunderschönen Pakleni-Inseln segeln. Dabei machst du einen Stopp in der Stadt Hvar und bei verschiedenen traumhaften Bade- und Schnorchelbuchten. (mehr Infos zur Tour*)


    Hvar auf eigene Faust erkunden

    Mehrmals täglich fahren Autofähren von Split nach Hvar. Den genauen Fahrplan und Online-Tickets findest du auf der Website des Fähranbieters. Nach ca. 2 Stunde erreichst du den Fährhafen bei Star Grad in Hvar. Natürlich kannst du Hvar so auch bei einem Tagesausflug erkunden, allerdings lohnt es sich dann eher 2-3 Tage auf der Insel zu bleiben, um nicht den halben Tag auf der Fähre zu sitzen. Wir fassen dir die schönsten Strände und Sehenswürdigkeiten auf Hvar bei Split kurz zusammen:

    • Strand Skala: Wer nach abgelegenen Stränden sucht, sollte den Osten der Insel erkunden. Dazu musst du die bergige Inselmitte mit Hilfe eines Tunnel durchqueren. Etwas abseits liegt dieser kleine Traumstrand, den wir als Geheimtipp auf Hvar bezeichnen würden.
    • Strand Dubovica: Breiter Kieselstrand in einer wunderschönen Bucht. Außer einer kleinen Konoba gibt es dort nichts. Vom Parkplatz oben auf der Straße wanderst du ca. 10 Minuten hinunter zum Strand.
    • Strand Malo Zaraće: Felsiger, wilder Strand mit kleinem Kiosk, der sich perfekt für einen Schnorchelausflug eignet.
    • Red Rocks: Die roten Felsklippen sind nur mit dem Boot erreichbar. Wir haben von Hvar Stadt aus eine Bootstour gebucht.
    • Pakleni-Inseln: Die vorgelagerten Pakleni-Inseln sind sehr schnell von Hvar aus mit dem Boot zu erreichen und werden in zahlreichen Tagestouren mit angeboten. Wir waren in der Bucht Vinogradišće – einfach traumhaft schön!
    • Hvar Altstadt: Die größte Stadt auf der Insel ist nach der Insel selbst benannt. Die Altstadt ist sehr überschaubar und relativ touristisch, da hier einige Segelschiffe und Mini-Kreuzfahrtschiffe Halt machen. Dementsprechend groß ist das Angebot an Restaurants und Bars hier. Wir waren überrascht, wie wild das Nachtleben in Hvar ist. Wer feiern möchte, ist hier genau richtig. Sehr empfehlenswert ist außerdem der Aussichtspunkt auf der Spanischen Festung. Von der Altstadt aus läufst du ca. 10 Minuten zur Festung. Es gibt noch eine weitere Festung, die als „Napoleon Festung“ bei Google Maps eingespeichert ist. Diesen Aussichtspunkt erreichst du nur zu Fuß (ca. 4 Kilometer ab der spanischen Festung). Beide Aussichtspunkte eignen sich super, um den Sonnenuntergang zu beobachten.

    Tipp 1: Die Preise in der Altstadt von Hvar sind im Vergleich zum Festland relativ hoch. Für ein Bier in einer Bar zahlst du hier locker 6-7€, ein Gericht im Restaurants gibt es ab 15€. Wir vermuten, dass die Preise aufgrund der gut zahlenden Kreuzfahrt- und Partytouristen so hoch sind. Faire Getränkepreise soll es in der Lola-Bar geben. Hier gehen auch die Einheimischen gerne feiern.
    Tipp 2: Du kannst dir in Kroatien auch ohne Führerschein 25 PS-Boote ausleihen und damit selbst die Küste erkunden. In Hvar Stadt ist das wahrscheinlich relativ teuer. Wir haben in der Ortschaft Damir Gurdulic einen Anbieter entdeckt, der sein Boot für 50€/Tag vermietet, was wirklich günstig ist.
    Tipp 3: Wer gerne asiatisch isst, dem können wir das Restaurant SILK empfehlen.


    Hotel-Tipp Hvar: Hotel Podstine

    Wir waren 2 Tage auf der Insel Hvar, um die Strände zu erkunden. Am liebsten wären wir noch länger im Hotel Podstine geblieben, denn der wunderschön angelegte Garten mit Pool befindet sich direkt am Meer und man hat einen genialen Sonnenuntergang. Man kann sich dort auch Kajaks oder SUPs ausleihen. Eine wunderschöne Uferpromenade führt am Meer entlang zur Altstadt (15 Minuten zu Fuß).

    >>> Zum Hotel Podcstine*


    Bootsausflug zur Blauen Grotte

    Die Blaue Grotte ist einer der Top-Sehenswürdigkeiten in Kroatien und kann ab Split mit einem Speedboot erreicht werden. Die Blaue Grotte wird meistens in Kombination mit den Pakleni-Inseln und Vis angeboten. Die Touren sind mit knapp 100€ pro Person relativ teuer, allerdings ist es auch eine relativ weite Strecke und das Speedboot braucht ziemlich viel Sprit. Von Hvar aus sind die Touren etwas günstiger. Das besondere an der Blauen Grotte: Wenn das Licht vom Meeresboden reflektiert wird, ist die komplette Höhle in ein blaues Licht getaucht. Auf der Insel Vis gibt es ein paar weitere wunderschöne Strände und Buchten, ebenso wie auf den Pakleni-Inseln.

    Tipp: Du kannst die Tour im Voraus auch über GetYourGuide* buchen. Die Preise vor Ort sind gleich und falls das Wetter nicht mitspielt, kannst du die Tour ohne Probleme bis zu 24 Stunden vorher kostenlos stornieren.

    Bild rechts: Vladimir Drozdin/stock.adobe.com


    Insel Brač

    In der Umgebung von Split befindet sich eine weitere sehr schöne Insel, nämlich Brač. Bekannt ist die Insel bei Split vor allem aufgrund des Goldenen Horns, der wohl bekannteste Strand von Kroatien und einer der Top-Sehenswürdigkeiten. Dieser riesige, hornförmige, weiße Kieselstrand bei Bol ist eines der Wahrzeichen von Kroatien und bestimmt schon jeder hat davon mal ein Bild gesehen. Die Drohnenaufnahmen von diesem Strand sehen immer spektakulär aus, vor Ort wirst du die besondere Form des Strandes aber nur zum Teil erkennen können, außer du wanderst hoch zum Aussichtspunkt Vidova Gora. Die Wanderung dauert vom Strand aus ca. 2 Stunden (mehr Infos zur Wanderung). Einfacher wäre es, mit dem Auto hochzufahren.

    Dennoch lohnt sich ein Tagesausflug dorthin, von Split aus gibt es zahlreiche Touren zum Goldenen Horn, die du entweder am Hafen in Split bei einem Anbieter buchen kannst, oder auch einfach vorab online über GetYourGuide*. Das erspart dir die Suche vor Ort und wenn das Wetter nicht mitspielt, kannst du die Tour auch nochmal bis zu 24 Stunden vorher kostenlos stornieren. Preislich gibt es keinen Unterscheid (zur Tour*).

    Selbstfahrer können ab Split mit der Autofähre auf die Insel Brač übersetzen (Anbieter: Jadrolinija, zum Fährplan). So bist du maximal flexibel und kannst die Insel noch ein Stückchen besser erkunden. Neben Bol ist beispielsweise auch Supetar im Norden ein schöner Ort.


    Krka Nationalpark

    Der Krka Nationalpark zählt zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Kroatien und da er sich in der Umgebung von Split befindet, solltest du einen Tagesausflug zu den Wasserfällen auf jeden Fall einplanen. Der Nationalpark erstreckt sich über eine riesige Fläche von 109km². Es gibt dort mehrere Wasserfälle, Flussarme, Aussichtspunkte und auch Eingänge, deshalb ist die Planung eines Tagesausfluges auf eigene Faust gar nicht so leicht. Die meisten wählen den Eingang bei Skradin, um den bekannten Skradinski buk Wasserfall zu sehen. Dieser stürzt sich über mehrere Ebenen hinab in ein türkisblaues Wasserbecken. Vor ein paar Jahren durfte man hier sogar noch baden, mittlerweile ist es leider verboten. In Skradin starten auch Bootstouren. Wenn du einen Teil des Nationalparks gemütlich vom Boot aus erkunden möchtest, ist das die perfekte Wahl. Wenn du als Selbstfahrer unterwegs bist, können wir dir aber auch den Norden des Nationalparks sehr ans Herz leben. Die Wanderung hoch zur Höhle bei Roski Slap und der Manojlovacer Wasserfall waren im Krka Nationalpark unsere persönlichen Highlights.

    Mehr Tipps und eine Erkundungsroute für den Krka Nationalpark findest du im Artikel „Krka Nationalpark erkunden: Wasserfälle, Eingänge, Eintritt„.

    Kroatien-Karte: Alle Sehenswürdigkeiten, Strände & Tipps für Split

    Damit du einen Überblick über die Lage der einzelnen, oben genannten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt und Umgebung bekommst, haben wir dir für deinen Urlaub in Split alle Orte in einer interaktive Kroatien-Karte abgespeichert.

    Möglichkeit 1: Klick oben rechts auf das Rechteck und speichere dir die komplette Kroatien-Karte mit allen Sehenswürdigkeiten in Split in Google Maps ab.
    Möglichkeit 2: Klicke auf einzelne Sehenswürdigkeiten, dann öffnet sich links ein Ausklappmenü. Darüber kannst du die Sehenswürdigkeit „in Google Maps öffnen“ und dort als Favorit abspeichern.

    Google Maps

    Mit dem Laden der Karte akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Google.
    Mehr erfahren

    Karte laden

  • Hotel-Tipp: Wo kannst du in Split übernachten?

    Da wir während unseres Kroatien Urlaubs ein paar Tage in Split und auf der Insel Hvar waren, haben wir uns dazu entschieden, in Split ein zentrales Apartment zu buchen und anschließend auf der Insel Hvar ein Hotel direkt am Meer zu nehmen. Ein zentrales Apartment in Split stellte sich als sehr praktisch heraus, da alle Sehenswürdigkeiten in der Altstadt schnell fußläufig erreichbar waren. Auch abends konnten wir durch die Stadt schlendern und zu Fuß nach Hause gehen.


    Unsere Empfehlung: VICTORIA Luxury Suites Split Centre

    Das Apartment liegt sehr zentral in der Altstadt und hat gegenüber anderen Apartments einen sehr entscheidenden Vorteil: Ein großer öffentlicher (kostenpflichtiger) Parkplatz liegt nur wenige Meter vom Apartment entfernt. In Split ist es nämlich nicht einfach einen Parkplatz zu finden und Parkmöglichkeiten sind bei der Unterkunft meist nicht vorhanden. Mit 7 Kn/h ist der Parkplatz nicht gerade günstig (vor allem wenn man dort auch mal 24h oder länger parkt), aber du wirst in der Nähe der Altstadt keinen günstigeren Parkplatz finden. Hier ein kurzes Fazit zu den VICTORIA Luxury Suites:

    • Sehr moderne Zimmer
    • Ruhige Lage in einer kleinen Seitenstraße
    • Kleiner Minuspunkt: Die Zimmer sind etwas hellhörig…
    • In wenigen Gehminuten beim Narodni trg oder beim Diokletianpalast
    • Frühstück ist inbegriffen und zwar im angesagten Lokal Bokeria Kitchen & Wine bar

    >>> Zum VICTORIA Luxury Suites Split Centre*


    Weitere schöne Unterkünfte in Split:

    • Hotel Cvita*: Sehr ruhig gelegen direkt im Waldpark Marjan, Parkplatz inbegriffen, 2 Pools, Spa- und Wellnesscenter
    • Studio Apartments Sv. Duje*: Luxuriöse Apartments direkt beim Yachthafen (zwischen Waldpark Marjan und Altstadt), Parkplatz und Küche inbegriffen
    • Briig Boutique hotel*: Moderne Hotelzimmer, Pool mit Blick aufs Meer, Lage direkt beim Stadtstrand Bačvice, Altstadt fußläufig

    Weitere Tipps für einen Urlaub in Split

    Damit du deinen Urlaub in Split und Kroatien noch besser planen kannst, folgen nun nach den Sehenswürdigkeiten noch ein paar allgemeine Tipps.

    Du möchtest nicht nur Split, sondern ganz Kroatien erkunden? Dann findest du in folgenden Artikeln alle Infos zu unserer Rundreise und den anderen Orten in Kroatien:


  • Tipp 1: Beste Reisezeit für einen Urlaub in Split

    Kroatien und Split sind für die meisten ein beliebtes Sommerreiseziel. Optimal für einen Badeurlaub sind die Monate Juni-September. Juli-August würde wir, wenn möglich versuchen zu meiden, denn zur Hauptsaison kann es rund um die Region in Split sehr voll und vor allem auch sehr heiß werden. Deutlich angenehmer ist es im Mai oder auch ab Mitte September und Oktober. Die Temperaturen sind dann mit durchschnittlich 23 Grad noch angenehm warm und es ist deutlich ruhiger in den Ortschaften.

    Ein großer Pluspunkt zur Nebensaison im Mai und Oktober: Hotels, Nationalparks und Fähren sind deutlich günstiger! Ab Oktober fahren die Fähren allerdings nicht mehr so häufig.

    Fazit: Wir waren Mitte/Ende September bis Anfang Oktober in Kroatien und Split und fanden die Reisezeit wirklich super. Für abends sollte man sich eine wärmere Jacke einpacken, ansonsten konnten wir den Sommer optimal verlängern, baden und die Sonne genießen.


    Tipp 2: Anreise, Parken & Fortbewegung

    Anreise nach Split:

    Split liegt relativ weit im Süden von Kroatien, dementsprechend weit ist die Anreise mit dem Auto. Selbst ab München sind es ca. 10 Stunden Fahrt. Mit einem Zwischenstopp in Istrien oder bei den Plitvicer Seen kannst du die Anreise mit dem Auto etwas entzerren. Allerdings sind die Autobahnen in Kroatien nicht ganz günstig. Für die Anreise von München nach Split kannst du mit ca. 70€ Mautkosten (inkl. Vignette in Österreich & Slowenien) rechnen.

    Ansonsten gibt es auch noch die Möglichkeit in den Urlaub mit dem Flugzeug nach Kroatien anzureisen, denn in der Nähe von Split befindet sich ein Flughafen. Anschließend würden wir dir auf jeden Fall einen Mietwagen empfehlen, den du beispielsweise über billiger-mietwagen.de* buchen kannst. Hier finden wir meistens den besten Preis und können unser Auto auch bis zu 24 Stunden vorher kostenlos stornieren, was ein echter Vorteil sein kann!

    >>> Zur Flugsuche*
    >>> Zur Mietwagen-Suche*

    Parken in Split:

    Parken in der Nähe der Altstadt von Split ist nicht gerade einfach, da es nur wenige offizielle Parkplätze gibt und sehr viele Autos. Wir haben meisten in der Nähe unserer Unterkunft auf einem großen Parkplatz geparkt (in Google Maps öffnen), der 7 Kn/h gekostet hat.


    Tipp 3: Welche Stadtführungen lohnen sich in Split?

    Wenn du bei deinem Kroatien-Urlaub eine Stadtführung auf Deutsch durch die Altstadt von Split buchen möchtest, können wir dir eine private Tour mit einem ortskundigen Guide auf GetYourGuide empfehlen. Er erstellt individuell nach deinen Wünschen eine Stadtführung von 2-6 Stunden. (zur Stadtführung*)

    Wenn du kein Problem mit englischen Stadtführungen und größeren Gruppen hast, können wir dir eine Free Walking Tour empfehlen. Diese Stadtführungen sind grundsätzlich kostenlos und finanzieren sich auf Spendenbasis. (mehr Infos)

    Alle Game of Thrones Fans wissen wahrscheinlich bereits, dass in Split einige Szenen für die Serie gedreht wurden. Um die genauen Schauplätze zu erkunden und Hintergrundinfos zu deinen Lieblingsfiguren und den Dreharbeiten zu erfahren, empfehlen wir dir eine 2-stündige Game of Thrones Stadtführung mit einem echten Serienexperten. (zur Tour*)


    Tipp 4: Welche Ausflüge lohnen sich ab Zadar?

    Damit wir uns die nervige Suche nach Ausflugsanbietern an der Hafenpromenade sparen, buchen wir Ausflüge normalerweise vorab über GetYourGuide*. Denn preislich macht das in der Regel keinen Unterschied und du kannst die Touren sogar bis 24 Stunden vor Beginn problemlos stornieren, was bei schlechtem Wetter Gold wert sein kann. Wenn du Lust hast auf einen coolen Ausflug ab Split, können wir dir folgende Touren empfehlen:

    • Rafting, Canyoning oder Ziplining in Omiš: Auf dem Fluss Cetina kannst du wunderbar raften (zur Tour*) oder auch eine Canyoning-Tour buchen (zur Tour*). Außerdem gibt es dort einen Ziplining-Anbieter. Über mehrere Ziplines schwingst du dich über die atemberaubende Schlucht. (mehr Infos)
    • Katamaran-Tour nach Hvar: Du segelst mit einem Katamaran nach Hvar und weiter zu den Pakleni-Inseln. (zur Tour*)
    • Bootsausflug zur Blauen Grotte: Durch eine Lichtreflexion wird die Grotte in der Nähe der Insel Vis in ein blaues Licht getaucht. Die Speedboot-Tour wird meistens verbunden mit weiteren Inseln wie Hvar oder Pakleni. (zur Tour*)
    • Bootsausflug nach Brač: Entdecke das Goldene Horn, einer der bekanntesten Strände in Kroatien. (zur Tour*)

    Tipp 5: Wo kann man in Split gut essen & feiern?

    Der Besuch dieser Lokale gehört unserer Meinung nach fast schon zum Pflichtprogramm einer Sightseeing-Tour durch die Altstadt von Split. Wir haben dir die Restaurantempfehlungen auch oben in der interaktiven Karte zu Split abgespeichert.

    • Bokeria Kitchen & Wine Bar: Eine der angesagtesten Bars und Restaurants der Altstadt. Wer hier nicht reserviert, wird abends auch keinen Platz mehr bekommen.
    • Gelateria Emiliana: Direkt neben der besten Wine Bar der Stadt befindet sich die beste Eisdiele. Meist gibt es eine Schlange vor der Eisdiele, aber das Warten lohnt sich, versprochen!
    • Pizzeria Portas: Wir sind durch Zufall in dieser Pizzeria gelandet, aber hier gibt es die wahrscheinlich besten Pizzen der Stadt im wahrscheinlich schönsten Ambiente. Der Außenbereich wird umrahmt von alten Mauern – Altstadtfeeling pur!

    Split Urlaub: Programm & Tipps für 4 Tage

    Wenn du während deines Kroatien Urlaubs nach Split fährst, solltest du auf jeden Fall mehrere Tage dort verbringen, um alle schönen Orte und Sehenswürdigkeiten in Ruhe zu erkunden. Wir haben dir als Beispiel mal ein schönes 4-Tages-Programm für Split zusammengefasst:


    Tag 1

    Altstadt von Split erkunden

    • Platz Pjaca
    • Voćni trg
    • Goldenes Tor & Gregory of Nin
    • Diokletianpalast (Peristyl, Podrumi, Kathedrale Sveti Duje, Vestibül)
    • Aussicht vom Kirchturm genießen
    • Stadtpromenade Riva
    • Zum Aussichtspunkt im Marjan Waldpark gehen (20 Minuten)
    • Optional: Stadtführung für mehr Infos zur Stadt (hier buchbar*)

    Option 1: Vom Aussichtspunkt zu Fuß zum Kasjuni Beach (3-4km)
    Option 2: Zurück zum Apartment und zum Kasjuni Beach fahren

    Entspannen am Kasjuni Beach


    Tag 2

    Halbtagesausflug nach Trogir

    • Kirchturm der Kathedrale Sv. Laurentius besteigen
    • Durch schöne Gassen und Promenade schlendern
    • Promenade und Altstadt von gegenüberliegenden Seite bestaunen

    Nachmittags am Bene Beach oder nochmal am Kasjuni Beach entspannen


    Tag 3

    Ausflug zum Krka Nationalpark

    • Eingang bei Lozovac nutzen
    • Rundwanderung beim Wasserfall Skradinski buk
    • Weiterfahrt zum Roski Slap Wasserfall & Wanderung zur Höhle
    • Weiterfahrt zum Manojlovac Wasserfall inkl. kleiner Wanderung

    Tag 4

    Bootsausflug zur Blauen Grotte (5-Insel-Tour)

    • Über GetYourGuide* buchen
    • Start: Büro des Tourenanbieters in Split
    • Erster Stopp: Blaue Grotte (ca. 1,5h mit dem Speedboot)
    • Weitere Stopps zum Schnorcheln, Baden und Mittagessen: Komiža auf der Insel Vis, Stiniva, Badebuchten bei Insel Budikovac, Altstadt von Hvar erkunden
  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns ganz besonders darüber freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links deine Hotels, Tickets, Mietwägen oder Produkte buchst und kaufst. Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die Buchungen oder Produkte werden dadurch für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. Du leistest damit einen entscheidenden Beitrag traveloptimizer am Leben zu erhalten und dass wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen können.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡


    Du willst uns noch mehr unterstützen?


    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 25

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Häufige Fragen zu Split in Kroatien

    Was muss man in Split gemacht haben?

    Split ist eine der größen Küstenstädte in Kroatien und hat neben historischen Sehenswürdigkeiten in der Altstadt auch einiges in der Umgebung zu bieten. Wenn du dir die Altstadt in Split näher ansehen möchtest, solltest du folgende Sehenswürdigkeiten nicht verpassen:

    • Diokletianpalast
    • Podrumi
    • Pjaca & Voćni trg (öffentliche Plätze)
    • Uferpromenade Riva
    • Marjan Aussichtspunkt
    • ...

    Zu allen Sehenswürdigkeiten in Split und Umgebung

    Ist Split schön?

    Während unserer 2,5-wöchigen Kroatien Rundreise waren wir in Istrien und in mehreren Städten in Dalmatien, unter anderem in Zadar, Pula und Dubrovnik. Wir müssen ehrlich zugeben, dass Split für uns die schönste Stadt in Kroatien ist. Der Mix aus historischen Sehenswürdigkeiten, wie dem Diokletianpalast und hippen Restaurants und Boutiquen machen Split zu einem wunderschönen Reiseziel. Die Lage von Split ermöglicht es einem außerdem zahlreiche tolle Ausflüge zu unternehmen. Wir können dir eine Reise nach Split auf jeden Fall empfehlen.

    Zu allen Sehenswürdigkeiten in Split und Umgebung

    Wie lange sollte man in Split bleiben?

    Um die Sehenswürdigkeiten in Split und der Umgebung zu erkunden, solltest du mindestens 4 Tage einplanen. Für die Sehenswürdigkeiten in der Altstadt reicht theoretisch ein Tag, aber da gibt es ja noch den Marjan Waldpark mit traumhaften Stränden, Küstenorte wie Trogir oder Omis und zahlreiche vorgelagerte Inseln, die du ab Split entdecken kannst.

    Zum Programm für 4 Tage in Split

    Ähnliche Beiträge

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Gleich weiterlesen :)

    Split in Kroatien: Sehenswürdigkeiten (Altstadt, Umgebung) & Tipps

    von Nina von traveloptimizer Lesezeit: 19 min