Krka Nationalpark erkunden: Wasserfälle, Eintritt, Karte & mehr

4. April 2024 Nina von traveloptimizer

Krka Nationalpark erkunden: Wasserfälle, Eintritt, Karte & mehr

Zuletzt aktualisiert: 05.04.2024

Der Krka Nationalpark und die Wasserfälle zählen zu den schönsten Ausflugszielen in Kroatien. Der Fluss Krka hat im Süden Kroatiens zwischen den Städten Zadar und Split eine einzigartige Canyonlandschaft geformt, in der sich zahlreiche smaragdgrüne Naturpools und Wasserfälle verstecken. Wenn du den 109 km² großen Krka Nationalpark erkunden möchtest, solltest du wissen, wo sich die sieben Wasserfälle und schönsten Orte befinden, welche Eingänge du nutzen kannst, wie hoch der Eintritt ist und ob sich eine Bootsfahrt für dich lohnt. Wir haben dir in diesem Artikel unsere Tipps für einen Besuch der Krka Wasserfälle übersichtlich zusammengefasst: Hol dir alle Infos zum Eintritt, den Preisen, Öffnungszeiten und unserer Tagestour mit dem Auto (mit Karte), sodass du bestens vorbereitet bist für einen Ausflug zum Krka Nationalpark in Kroatien.

Viel Spaß beim Nachreisen 🙂

Du möchtest noch mehr Orte in Kroatien erkunden? Dann findest du in diesen Artikeln alle Infos:

  • Wir-klein

    Wir sind Nina und Tom,

    reisesüchtig & noch nicht geheilt! Die Welt ist zu schön, um zuhause zu bleiben! Hier teilen wir unsere schönsten Reiseziele & besten Tipps mit dir - Nachreisen erlaubt 😊

    Übrigens: Bloggen ist unsere Leidenschaft, aber zeitaufwändig. Falls wir dir weiterhelfen können, ist eine Unterstützung aber ganz einfach! Klickst du auf einen mit * markierten Empfehlungslink und buchst anschließend, zahlst du keinen Cent mehr, wir bekommen aber eine kleine Provision - Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡


  • Spannende Fakten

    • 109km² großes Flussgebiet, das 1985 zum Nationalpark erklärt wurde
    • Die Gesteinsformationen im Krka Nationalpark in Kroatien werden auch als Rauwacken oder Zellenkalk bezeichnet. Dabei handelt es sich um einen sehr löchrigen Kalkstein.
    • Insgesamt gibt es im im Krka Nationalpark 7 Wasserfälle, 5 Eingänge, 3 verschiedene Bootstouren und unzählige Wanderungen (mehr Infos dazu weiter unten)
    • Der Krka Nationalpark in Kroatien hat vor allem bei den Wasserfällen eine sehr reiche Flora und Fauna. Während die Flussufer unglaublich grün und bewachsen sind, ist die höher gelegene Canyonlandschaft sehr trocken.
    • Neben dem Wasserfall Skradinski Buk wurde am 21. Aug 1895 das erste Wasserkraftwerk Europas gebaut.

    Wasserfälle & Sehenswürdigkeiten

    Damit du einen Eindruck davon bekommst, was du im Krka Nationalpark alles sehen kannst, fassen wir dir die wichtigsten Wasserfälle und Sehenswürdigkeiten zusammen. Du findest die Orte im Krka Nationalpark auch alle unten in der interaktiven Kroatien-Karte.


    Die 7 Wasserfälle im Krka Nationalpark

    Insgesamt gibt es 7 Wasserfälle im Krka Nationalpark. Viele davon kannst du sehr gut und leicht besichtigen. Dabei ist besonders interessant, dass sich die Wasserfälle im Krka Nationalpark sehr unterscheiden. Manche stürzen viele Meter in die Tiefe und andere “fallen” über unzählige Kaskaden herab.

    Skradinski Buk: Er ist der wahrscheinlich bekannteste und meist fotografierte Wasserfall im Krka Nationalpark, da er direkt über die beiden Haupteingänge in Skradin (in Google Maps öffnen) oder Lozovac erreichbar ist. Das glasklare Wasser fließt hier über 17 sehr breite Stufen nach unten und sammelt sich in mehreren türkisblauen Seen. Früher durfte man hier sogar noch baden, leider ist das seit 1.1.2021 nicht mehr erlaubt. Um den Wasserfall herum führt ein ca. 2 Kilometer langer Rundweg. Hierbei läuft man teilweise über Holzstege und Brücken und genießt tolle Ausblicke auf den Skradinski Buk. Dieser Ort erinnert auch stark an die Plitvicer Seen.

    Roški Slap: Dieser Wasserfall ist sehr breit und ist mit über 700 Metern der längste Wasserfall im Krka Nationalpark. Er fließt anschließend in den Visovac See. Die vielen kleinen Stufen des Wasserfalls kannst du direkt beim Eingang Roški Slap oder von der Straße aus sehen. Den besten Ausblick auf den Wasserfall hast du aber bei der Höhle Oziđana pećina. Am Roški Slap befindet sich auch das Ethnografische Museum und eine Brücke. Hier kannst du mit dem Auto auf die andere Seite des Nationalpark gelangen.

    Miljacka Slap: Den 23 Meter hohen Wasserfall siehst du am besten von der östlichen Seite des Krka Nationalparks. Du erreichst ihn nur mit dem eigenen Auto (Eko-Campus auf der östlichen Seite) oder mit einer Tour, die dir auch erlaubt, durch das Wasserkraftwerk zu spazieren.

    Rosnjak Slap: Befindet sich in der Nähe des Miljacka Slap. Er ist der kleinste der sieben Wasserfälle. Du erreichst ihn über die östliche Seite (Eko Campus) oder über die westliche Seite (E59). Der Blick von der östlichen Seite ist allerdings besser.

    Manojlovac slapovi: Mit 32 Metern Fallhöhe ist es der höchste Wasserfall und für viele auch der schönste im Krka Nationalpark. Zuvor fließt das Wasser über einige Stufen. Der Manojlovac ist eingebettet in den Canyon. Du erreichst ihn über eine 15-minütige Wanderung bei Burnum.

    Brljan: Nach dem Brljansko See fällt der Brljan Wasserfall 15 Meter in die Tiefe. Allerdings ist er nur in den Sommermonaten sichtbar. Im Winter wird das Wasser unterirdisch in das Wasserkraftwerk geleitet. Du erreichst ihn über eine Wanderung ab dem Eingang Burnum. Erkundige dich am besten bei der Rezeption nach dem direkten Weg!

    Bilušića Buk: Der nördlichster Wasserfall kann über die E59 erreicht werden und kann sogar kostenlos besichtigt werden. Am besten parkst du bei der Bahnhof Station im Dorf Raducica und wanderst zum Wasserfall in die Schlucht.


    Weitere Sehenswürdigkeiten im Krka Nationalpark

    Der Krka Nationalpark hält nicht nur Wasserfälle bereit, sondern auch historische Bauwerke und Sehenswürdigkeiten. Der Krka Nationalpark wurde schon sehr lange von Menschen bewohnt und genutzt.

    Altes Wasserkraftwerk Krka: Beim Wasserfall Skradinski Buk kannst du die Überrest eines ehemaligen Wasserkraftwerkes betrachten. Es wurde 1895 in Betrieb genommen und ist somit das erste Wasserkraftwerk Europas.

    Insel Visovac: Die Insel wird auch als “Klosterinsel” bezeichnet, weil sich dort seit 1445 das Franziskanerkloster befindet. Du kannst die Insel bei der Bootstour 1 besichtigen. Im Kloster sind archäologische Sammlungen und historische Kirchengewänder ausgestellt.

    Höhle Oziđana pećina: Die Höhle befindet sich über dem Roški Wasserfall und gehört unserer Meinung nach zu den Must-Sees im Krka Nationalpark. Die Höhle selbst ist jetzt nicht überwältigend, aber dafür der Ausblick auf Roški Slap. Wenn du beim Eingang Roški Slap parkst, musst du auf der rechten Seite ca. 5 Minuten flußaufwärts laufen, bis eine Treppe mit ca. 500 Stufen nach oben zur Höhle führt. Der 15-30-minütige Aufstieg ist etwas anstrengend, aber lohnt sich auf jeden Fall!

    Kloster Krka: Ja, es gibt noch ein weiteres Kloster im Krka Nationalpark und zwar auf der westlichen Seite des Flusses, mitten in der weitläufigen Krka Schlucht. Du erreichst es also entweder über die E59 oder mit dem Schiff (Route 3) ab Roški Slap. Das orthodoxe Kloster wurde dem Hl. Erzengel gewidmet. Du kannst dort die orthodoxe Klosterkirche und die Bibliothek besuchen.

    Ruinen bei Burnum: Bei dieser Ruine handelt es sich um die Überreste des einzigen erhaltenen römischen Militär-Amphitheaters in Kroatien, die Arkaden des Kommandogebäudes des Militärlagers und mehrere Mauern des militärischen Exerzierplatzes existieren noch. An diesem Ort wurden Waffen, Werkzeuge und Gegenstände des täglichen Gebrauchs ausgegraben. Die Fundstücke kannst du in der archäologischen Sammlung Burnum im Eco-Campus Krka in Puljane bestaunen.

    Eco-Campus in Krka: Der Eco-Campus mit Sammlungen des ehemaligen Amphitheaters in Burnum befindet sich einige Kilometer entfernt von den Ruinen in Burnum. Öffnungszeiten: täglich 09:00 – 16:00 Uhr (April – Oktober).

    Wassermühlen: Wahrscheinlich wirst du während deines Besuches eine der 30 Wassermühlen entdecken, die sich alle direkt beim Fluss befinden. Seit dem Mittelalter wurden sie immer wieder renoviert. Leider sind die Mühlen nicht mehr in Betrieb, sondern erinnern als Denkmäler an die Vergangenheit.

  • Eingänge, Eintritt & Öffnungszeiten

    Die Preise für den Eintritt in den Krka Nationalpark sind in den letzten Jahren stark gestiegen. Wir empfehlen euch auf alle Fälle den Eintritt für den kompletten Krka Nationalpark zu kaufen, auch wenn die Preise nicht ganz so günstig sind, da ihr ansonsten nicht den Skradinski Buk sehen könnt. Es gibt allerdings auch die Möglichkeit nur einen Eintritt für den Eingang bei Roški Slap oder den nördlichen Eingängen (Kistanje, Burnum, Puljane) für den Krka Nationalpark zu wählen. Einzelne Tickets machen nur Sinn, wenn ihr den Park mehrere Tage erkunden wollt oder den Skradinski Buk bereits gesehen habt.

    Wo kannst du die Tickets erwerben?

    Die Eintrittstickets kannst du online auf der offiziellen Website des Krka Nationalparks erwerben, die Preise sind gleich, allerdings ist die Website nur auf kroatisch und englisch verfügbar und etwas unübersichtlich. Einfacher ist es, das Ticket vor Ort bei einem der Eingänge zum Krka Nationalpark zu kaufen.


    Preise für den Krka Nationalpark

    Wie bereits erwähnt, sind die Preise für den Eintritt in den Krka Nationalpark die letzten Jahre stark gestiegen. Informiere dich also am besten auch nochmal vorab auf der offiziellen Seite.

    (Stand 2024)

    Jan.-März April, Mai, Okt. Juni-Sept.
    Erwachsene
    Alle Eingänge im Krka Nationalpark 7€ 20€ 40€
    Roški Slap 7€ 12€ 20€
    Kistanje, Burnum, Puljane (nördliche Eingänge) 7€ 12€ 20€
    Studenten (mit gültigem Studentenausweis)
    Alle Eingänge im Krka Nationalpark 4€ 12€ 15€
    Roški Slap 4€ 8€ 12€
    Kistanje, Burnum, Puljane (nördliche Eingänge) 4€ 8€ 12€
    Kinder 7-17 J.
    Alle Eingänge im Krka Nationalpark 4€ 12€ 15€
    Roški Slap 4€ 8€ 12€
    Kistanje, Burnum, Puljane (nördliche Eingänge) 4€ 8€ 12€
    Kinder bis 6 J.
    Alle Eingänge im Krka Nationalpark Gratis Gratis Gratis
    Jahrespass für den kompletten Park (1 Jahr)
    Erwachsene 60€ 60€ 60€
    Studenten & Kinder (7-17) 30€ 30€ 30€

    Öffnungszeiten im Krka Nationalpark

    Ebenso wie die Preise für den Eintritt, variieren auch die Öffnungszeiten an den Eingängen im Krka Nationalpark fast monatlich. Zusätzlich zu den Eingängen haben auch die Sehenswürdigkeiten im Krka Nationalpark unterschiedliche Öffnungszeiten. Informiere dich ggf. nochmal vorab auf der offiziellen Seite.

    (Stand 2024)

    • Eco-Campus Krka: 9.00-16.00 Uhr (April-Oktober)
    • Kloster Krka: 9.00 -19.30 Uhr
    • Personenfähre von Stinice / Remetic zur Insel Visovac: Nov.-März geschlossen
    Monat Skradin & Lozovac Roški slap Kistanje, Puljane, Burnum
    Januar 9.00-16.00 9.00-16.00 geschlossen
    Februar 9.00-16.00 9.00-16.00 geschlossen
    März 9.00-17.00 9.00-17.00 geschlossen
    April 8.00-18.00 8.00-18.00 10.00-18.00
    Mai 8.00-19.00 8.00-19.00 10.00-18.00
    Juni 8.00-20.00 8.00-20.00 10.00-18.00
    Juli 8.00-20.00 8.00-20.00 8.00-20.00
    August 8.00-20.00 8.00-20.00 8.00-20.00
    September 8.00-19.00 8.00-19.00 10.00-18.00
    Oktober (1.-15.) 8.00-18.00 8.00-18.00 10.00-18.00
    Oktober (16.-31.) 9.00-17.00 9.00-17.00 10.00-17.00
    November 9.00-16.00 9.00-16.00 geschlossen
    Dezember 9.00-16.00 9.00-16.00 geschlossen

    Eingänge im Krka Nationalpark

    Der Nationalpark ist nicht eingezäunt oder abgesperrt, sondern mit öffentlich zugänglichen Straßen durchzogen. Um zu den schönsten Aussichtspunkten und Wasserfällen zu kommen, kommst du allerdings an den Eingängen des Krka Nationalparks bei Eintrittshäuschen nicht vorbei. Insgesamt gibt es 5 Eingänge beim Krka Nationalpark, welche alle einen kostenlosen Parkplatz haben. Wenn diese zu voll sind, befinden sich in der Nähe meist auch kostenpflichtige Parkplätze. Vor allem bei den beiden (Haupt-)Eingängen Lozovac und Skradin ist das in der Hauptsaison oft der Fall.

    Wir haben dir die 5 Eingänge zum Krka Nationalpark auch in der Kroatien-Karte eingespeichert. Hier nochmal im Überblick, welche Sehenswürdigkeiten und Wasserfälle im Krka Nationalpark du über welchen Eingang erreichen kannst:

    Was kannst du hier unternehmen?
    Skradin
    • Einer der Haupteingänge mit großem Parkplatz
    • Mit der kostenlosen Fähre zum Wasserfall Skradinski Buk und zum Rundwanderweg fahren
    • Alternativ kannst du vom Eingang auch 4,8 Kilometer (ca. 1h) zum Wasserfall Skradinski Buk wandern
    • Beim Skradinski Buk startet auch die Fährtour 1
    Lozovac
    • Einer der Haupteingänge mit größtem Parkplatz
    • Zu Fuß (ca. 15 Min) oder mit dem Bus (ca. 5 Min) zum Wasserfall Skradinski Buk und zum Rundwanderweg gehen/fahren
    • Beim Skradinski Buk startet auch die Fährtour 1
    Roški Slap
    • Wanderung zur Höhle Oziđana pećina
    • Roški Slap Wasserfall
    • Hier kannst du Tickets für kleine Fähren zur Klosterinsel Visovac kaufen (Fährtour 2)
    • Hier startet die Fährtour 2 & 3
    • Brücke, um auf die andere Seite des Flusses zu kommen (auch für Autos befahrbar)
    Kistanje
    • Eingang zum Kloster Krka
    Burnum
    • Burnum Amphitheater 
    • Wanderung zum Manojlovac Wasserfall (höchster Wasserfall, ca. 15 Minuten vom Parkplatz zum Aussichtspunkt)
    • Wanderung zum Brljan Wasserfall 
    Puljane
    • Gehört zum Burnum-Eingang (auch wenn er sich einige Kilometer entfernt auf der anderen Seite befindet)
    • Hier kannst du nur den Eco-Campus besuchen (mehr Infos dazu siehe unter “Weitere Sehenswürdigkeiten“)

    Infos zu den Bootstouren

    Anstatt mit dem Auto kannst du den Krka Nationalpark auch mit dem Boot erkunden und so einige Wasserfälle und Sehenswürdigkeiten entdecken. Entlang der Krka gibt es mehrere Anlegestellen und verschiedene Routen, die zu den Wasserfällen Skradinski Buk und Roški Slap, sowie zur Klosterinsel Visovac, der Festungen Trosenj und Necven und dem Kloster Krka im Nationalpark führen.

    Folgende Bootsausflüge kannst du kostenpflichtig direkt bei den Bootsanlegestellen im Krka Nationalpark buchen (siehe Bild mit Karte):

    Startpunkt: Skradinski Buk

    • Route 1 (rot, Dauer 2 Std.): Skradinski Buk – Visovac Insel (inkl. 30 Min Aufenthalt auf der Insel zur Klosterbesichtigung) – Skradinski Buk
    • Route 2 (rot + blau, Dauer 4 Std.): Skradinski Buk – Visovac – Roški Slap – Skradinski Buk

    Startpunkt: Roški Slap

    • Route 3 (lila, Dauer 2,5 Std.):  Roški Slap – Kloster Krka – Trosenj – Necven – Roški Slap
    • Verkürzte Route 2 (blau, Dauer 2 Std.): Roški Slap Visovac Insel (inkl. 30 Min Klosterbesichtigung) – Roški Slap

    Personenfähre zur Insel Visovac
    Von April bis Ende Oktober ist es auch möglich mit einer Personenfähre vom Festland aus auf die Klosterinsel zu fahren. Die Anlegestelle befindet sich in der Nähe des Aussichtspunktes “Spomenik hrvatskom kralju Petru Svačiću” (in Google Maps öffnen, Preis: 35-50kn, Dauer: ca. 5 Min)

    Kostenlose Bootsfahrt:
    Die Personenfähre vom Eingang Skradin bis zum Wasserfall Skradinski Buk ist kostenlos bzw. im Parkticket mit inbegriffen.

    Karte mit allen Wasserfällen & Sehenswürdigkeiten

    Um einen besseren Überblick zu bekommen, haben wir dir in dieser Kroatien-Karte alle Eingänge, Wasserfälle und weiteren Sehenswürdigkeiten im Krka Nationalpark eingespeichert, damit du deinen Ausflugstag besser planen kannst. Weiter unten findest auch auch nochmal eine weitere Karte mit unserer Routenempfehlung für einen Tag im Krka Nationalpark mit dem Auto.

    Klicke auf den Button, um die interaktive Karte von Google Maps zu laden.

    Mehr Informationen

    Tagesausflug planen

    Du hast wahrscheinlich schon gemerkt, dass es gar nicht so einfach ist, einen perfekten Tagesausflug zu planen, da es ziemlich viele Optionen im Krka Nationalpark gibt. Es ist auch unmöglich alle Sehenswürdigkeiten, Wasserfälle und Bootstouren an einem Tag im Krka Nationalpark zu sehen. Deshalb haben wir dir einfach unsere 3 besten Optionen für einen Tagesausflug im Krka Nationalpark zusammengeschrieben. Wir selbst haben uns für Option 2 entschieden und können die Tour mit dem eigenen Auto hoch in den Norden des Krka Nationalparks zum Wasserfall Manojlovac slapovi auch nur jedem empfehlen.


    Anreise

    Der Krka Nationalpark liegt zwischen Zadar und Split. Beide Städte liegen ca. 1 Stunde Fahrt von den südlichen Eingängen (Skradin oder Lozovac) entfernt. Die Ortschaft Šibenik an der Küste ist wahrscheinlich die nächstgrößere Ortschaft und nur 13 Kilometer vom Eingang Lozovac entfernt.


    Variante 1: Kleine Wanderung zum Skradinski Buk & Bootstour

    Mit dieser Tour erkundest du den südlichen Teil des Nationalparks und einige der Haupt-Sehenswürdigkeiten. Die kleine Wanderung und die Bootsfahrt ist auch super für Familien geeignet.

    • Parken beim Eingang Lozovac
    • Wanderung zum Wasserfall Skradinski Buk (0,5h) / Alternativ: kostenloser Bus-Shuttle
    • Rundwanderweg beim Wasserfall Skradinski Buk (1h)
    • Bootsfahrt Route 2 (rot + blau): Skradinski Buk – Visovac – Roški Slap – Skradinski Buk (4 Std.)

    Variante 2: Krka Wasserfälle mit dem Auto erkunden

    Bei dieser Tour erkundest du den Krka Nationalpark zwar nicht mit dem Boot, aber siehst sowohl den bekannten Skradinski Buk, als auch etwas unbekanntere Wasserfälle im Norden des Nationalpark. Beim Manojlovacer Wasserfall waren wir im September ganz alleine. Der Norden des Krka Nationalparks ist deutlich untouristischer als der Süden, aber mindestens genauso schön.

    • Parken beim Eingang Lozovac
    • Wanderung zum Wasserfall Skradinski Buk (0,5h) / Alternativ: kostenloser Bus-Shuttle
    • Rundwanderweg beim Wasserfall Skradinski Buk (1,5h)
    • Weiterfahrt mit dem Auto zum Eingang Roški Slap (wähle die östliche Route, da viel aussichtsreicher!)
    • Zwischenstopp beim Aussichtspunkt “Spomenik hrvatskom kralju Petru Svačiću” und Blick auf die Klosterinsel Visovac
    • Bei Roški Slap: Wanderung zur Höhle Oziđana pećina (0,5h)
    • Weiterfahrt zum Burnum-Eingang: Wanderung zum Aussichtspunkt beim Manojlovacer Wasserfall (0,25h)
    • Optional kannst du auch noch weiterwandern zum Brljan Wasserfall oder dir das Amphitheater Burnum ansehen

    Karte: Krka Nationalpark mit dem Auto erkunden

    Hier findest du auch nochmal eine Karte mit unserer Route für einen Tag Krka Nationalpark mit dem Auto, bei dem du sowohl die Wasserfälle im Süden, als auch im Norden erkundest:

    Klicke auf den Button, um die interaktive Karte von Google Maps zu laden.

    Mehr Informationen

    Variante 3: Geführte Tagestour buchen

    Falls du nicht mit dem eigenen Auto unterwegs bist, kannst du auch einfach ab Split, Zadar oder Šibenik eine geführte Touren zu den Krka Wasserfällen buchen. Die Touren kannst du einfach vorab online buchen über getyourguide*. Ein großer Vorteil: Alle Touren kannst du 24h vorher auch noch kostenlos stornieren, falls das Wetter doch nicht mitspielt und sie sind auch nicht teurer, als vor Ort.

    >>> Geführte Tagestour ab Split, Zadar oder Šibenik*


    Wandern in Krka Nationalpark

    Es gibt zahlreiche Wanderungen im Krka Nationalpark. Egal ob kurze Lehrpfade oder anstrengende Tageswanderung. Eine große Auswahl an gut beschriebenen Wanderungen findest du beispielsweise bei outdooractive. Du kannst auch bei jedem Parkeingang an der Information nach mehr Infos zu den Wanderungen fragen. Die Guides waren wirklich sehr hilfsbereit.

    Passende Unterkünfte in der Nähe

    Wie bereits oben erwähnt, gibt es mehrere gute Ausgangsorte bzw. Städte, um einen Ausflug zum Krka Nationalpark zu planen. Wir haben den Krka Nationalpark bei unserer Kroatien Rundreise besucht und einen Stopp eingelegt, als wir von Zadar nach Split gefahren sind.

    🛌 Hoteltipp in Zadar: Falkensteiner Club Borik*

    • 4-Sterne Hotel mit All-Inclusive-Angebot
    • Mehreren Außenpools
    • Direkt an einem kleinen Sandstrand gelegen
    • Altstadt von Zadar mit einem kostenlosen Fahrrad erreichbar

    🛌 Hoteltipp in Split: VICTORIA Luxury Suites Split Centre*

    • Modernes Apartment inkl. Flühstück in einem angesagten Lokal
    • Kostenpflichtiger Parkplatz in unmittelbarer Umgebung
    • Altstadt-Zentrum nur 2 Minuten zu Fuß entfernt

    🛌 Hoteltipp in Šibenik: Heritage Hotel Armerun*

    • Sehr modernes Hotel mit wunderschönen Steinelementen
    • 500 m vom Strand Banj entfernt
    • Kostenlose Parkplätze
    • Direkt am Meer
    • Altstadt von Šibenik in 2 Minuten zu Fuß erreichbar

    Kroatien Rundreisen

    Wenn du jetzt Lust hast, den Krka Nationalpark bei einer Kroatien Rundreise zu besuchen, dann aufgepasst. Wir haben dir in separaten Blogartikeln verschiedene Reiserouten mit ausführlichen Reiseplänen zusammengestellt.

    Darin enthalten sind unsere Hoteltipps, wie du von A nach B kommst, was du an welchem Tag machen kannst, gute Anbieter für Aktivitäten und vieles mehr. Du kannst die Reisepläne perfekt als Grundlage für deine eigene individuelle Planung nutzen, damit du auch nichts Wichtiges vergisst!

  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Empfehlungslinks deine Hotels, Tickets, Mietwagen oder Produkte buchst und kaufst. Die Buchungen oder Produkte werden für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 408

    Noch keine Abstimmungen vorhanden. Sei der Erste!

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Häufige Fragen: Krka Nationalpark & Wasserfälle

    Wie viel Zeit sollte man für den Krka Nationalpark einplanen?
    Für den Krka Nationalpark solltest du mindestens einen ganzen Tag einplanen. Um alle Sehenswürdigkeiten und Wasserfälle zu sehen, bräuchtest du wahrscheinlich 2-3 Tage. Wenn du nur einen halben Tag Zeit hast, empfehlen wir dir den bekanntesten Wasserfall Skradinski Buk zu besuchen und den 1,5-stündigen Rundwanderweg zu gehen. Planen deinen perfekten Tagesausflug
    Wann ist die beste Reisezeit für den Krka Nationalpark?
    Die beste Reisezeit für den Krka Nationalpark ist im Mai, Juni, September und Oktober. In den Sommermonaten Juli, August ist der Krka Nationalpark leider sehr überfüllt – nicht umsonst sind die Parkplätze vor den südlichen Eingängen so groß. Die Krka Wasserfälle sind auch ein sehr beliebtes Reiseziel bei Bustouristen. Zu den Wasserfällen im Krka Nationalpark
    Essen & Trinken: Gibt es Cafés & Restaurants im Park?
    Im Nationalpark gibt es kaum Restaurants. Die einzigen Restaurants befinden sich bei Roški Slap. Wir haben uns damals in einer Bäckerei außerhalb des Nationalparks ein Lunchpaket gekauft und können das auch nur jedem empfehlen. Packt vor allem auch genügend Wasser ein. Mehr Tipps für einen Besuch im Krka Nationalpark
    Ist baden erlaubt im Krka Nationalpark?
    Früher war das Baden am Wasserfall Skradinski buk noch erlaubt. Seit 1.1.2021 ist das Baden dort leider verboten. Mehr Tipps für einen Besuch im Krka Nationalpark
    Kroatien

    Kommentare (20)

    1. Kornati

      Wir werden mit dem Boot kommen und eine Nacht vor Ort verbringen – Ankunft ca. 15 Uhr — ist da noch ein “kleiner” Tourstart zu empfehlen – wollen am darauffolgenden Tag wieder weitersegeln…
      Danke

      • Nina von traveloptimizer

        Hallo, ich weiß nicht genau, wo ihr mit dem Segelboot dann anlegt und wann ihr dort sein wollt, aber theoretisch kann man den Krka Nationalpark auch nur 2h erkunden, da lohnt sich aber der Eintritt kaum, wir würden wirklich eher einen ganzen Tag für den Krka Nationalpark einplanen, dann kann man auch viel mehr Orte im NP erkunden und nicht nur den touristisch überlaufenen Wasserfall 🙂

    2. Andrea

      Hallo Ihr Beiden, wir sind im März diesen Jahres mit unserem Campingbus von Berlin über die Balkanhalbinsel bis Albanien gereist und dann über Bulgarien und Rumänien zurückgefahren. Euer Reiseblog hat uns enorm bei unseren Vorbereitungen geholfen und wir wollten uns auf diesem Weg dafür ganz herzlich bei Euch bedanken. Macht bitte weiter so … Liebe Grüße – Frank und Andrea

      • Tom von traveloptimizer

        Hallo Frank und Andrea,

        das freut uns wirklich sehr zu lesen – vielen Dank dafür 🙂

        Liebe Grüße

    3. Brecht

      40 Euro Eintritt ist Abzocke! Und die Bootstour kostet nochmal 15! Bei allen Schönheiten, das ist es nicht wert!

      • Nina von traveloptimizer

        Leider wird es von Jahr zu Jahr teurer. Dennoch ein unglaublich schöner Ort in Kroatien!

    4. Henri

      Nach langem Suchen nach hilfreichen Informationen über den NP sind wir auf eure Website gestoßen: einfach klasse! Alles, was der Besucher braucht, übersichtlich gestaltet, tolle maps… Chapeau!
      LG Henri

        • Erik Jahn

          Hey 🙂
          Ist der Nationalpark auch mit Kinderwagen begehbar oder sollte man ehr die Trage einpacken?

          LG

          • Nina von traveloptimizer

            Das kommt drauf an, wie weit ihr nach hinten fahren wollt. Wir würden euch empfehlen, die Trage einzupacken!

    5. Katja

      Super Tipps auf der Webseite. Plane gerade unseren Roadtrip durch Kroatien. in 10 Tagen gehts los 🙂
      Wie viele Kilometer war eure Tagestour durch Krka mit dem Auto?
      würden das gerne auch so machen wie ihr.

      • Tom von traveloptimizer

        Hallo Katja,

        jetzt ist die Antwort schon etwas spät. Bitte entschuldige dafür. Es sind ca. 100km, also ganz gut machbar 🙂

      • Tom von traveloptimizer

        Hallo Eileen,

        ja, Hunde dürfen mitgenommen werden, allerdings gibt es eine Leinenpflicht.

        • Ilona

          Viele Dank! Es ist sehr hilfreich!
          Ich habe nur eine Frage: gibt es dort Restaurants oder Cafés? Oder muss man das Essen mitnehmen?

          Dankeschön im voraus
          Ilona

          • Tom von traveloptimizer

            Hey 🙂

            am besten nimmst du dir einfach etwas mit. So haben wir das auch gemacht.

            Viele Grüße
            Tom

            • Inge

              Mein Mann hat 80% Erwerbsminderung. Gibt es beim Eintritt Rabatt. Habe nichts gefunden. Danke Inge Schlösser

            • Nina von traveloptimizer

              Leider wissen wir nicht genau, ob die Kasse ihr Ermäßigung bietet. Am besten direkt vor Ort fragen 😉

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


    Gleich weiterlesen :)