Makarska Riviera in Kroatien: Sehenswürdigkeiten, Strände & Tipps

14. November 2021
14. November 2021 Tom von traveloptimizer

Makarska Riviera in Kroatien: Sehenswürdigkeiten, Strände & Tipps

Die Makarska Riviera zählt zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Kroatien – und das nicht ohne Grund! Zum einen bietet die Makarska Riviera die wahrscheinlich schönsten und längsten Strände in ganz Kroatien und zum anderen ragt direkt hinter der Riviera das beeindruckende Biokovo Gebirge empor. Diese Kombination aus Strand, Pinienwäldern und dem Gebirge ist wohl einzigartig und man kann sich einfach nicht satt sehen. Entlang der etwa 45 Kilometer langen Makarska Riviera verstecken sich einige Sehenswürdigkeiten und natürlich Strände – in diesem Artikel haben wir sie dir alle zusammengefasst, gemeinsam mit vielen Tipps und einer interaktiven Kroatien-Karte, in der wir dir alles abgespeichert haben. So steht deinem perfekten Urlaub an der Makarska Riviera nichts mehr im weg!

Viel Spaß beim Nachreisen 🙂

Du möchtest nicht nur die Makarska Riviera, sondern ganz Kroatien erkunden? Dann findest du in diesen Artikeln alle Infos zu unserer Rundreise und den anderen Orten in Kroatien:

Was du über die Makarska Riviera wissen solltest

  • Die Makarska Riviera ist ein 45 km langer Küstenabschnitt in Kroatien und befindet sich nur 1 Stunde südlich von Split entfernt.
  • Du findest dort die wohl schönsten Kieselstrände in ganz Kroatien, damit ist die Makarska Riviera perfekt für alle Badeurlauber.
  • Durch das Biokovo Gebirge ist die Region aber auch bei Outdoor-Enthusiasten beliebt, da es dort einige Wander- & Radtouren gibt.
  • Die Orte sind relativ klein und passen daher perfekt in das mediterrane Gesamtbild der Riviera.
  • An der Makarska Riviera findest du sowohl große Hotelanlagen, als auch kleine Apartments direkt am Meer – es ist also für jeden etwas dabei.
  • Top-Sehenswürdigkeiten & Orte an der Makarska Riviera

    Schon die Österreicher zu Zeiten des Habsburger Reichs haben die Makarska Riviera als Urlaubsregion zu schätzen gewusst, seitdem haben sich die Sehenswürdigkeiten und Orte aber etwas verändert. Entlang der Makarska Riviera gibt es unzählige kleine Orte, wir stellen dir deshalb hier nur die bekanntesten vor, welche sich auch gut als Ausgangspunkt eignen, sowie die Top-Sehenswürdigkeiten. Da es so viele Strände an der Makarska Riviera gibt, haben wir dir die besten unter einem extra Punkte zusammengefasst (zu den Stränden), genauso wie die weiteren Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.


    Makarska Stadt & Halbinsel St. Peter

    Es gibt nicht nur die Makarska Riviera, sondern auch eine gleichnamige Stadt, welche auch zugleich die größte Ortschaft in der Region darstellt und zu den Top-Sehenswürdigkeiten zählt. Die Stadt punktet durch eine kleine, aber feine Altstadt mit einigen schmalen Gässchen und einem schönen Hauptplatz. Auf diesem steht die Kirche St. Marko und im Hintergrund ist das grandiose Biokovo Gebirge zu sehen – WOW! Auch die Hafenpromenade verzaubert einen mit einer schönen Palmenreihe, vielen Booten und einigen Restaurants. Hier ist es sehr belebt, es tummeln sich einige Leute an der Riva und man wird angesprochen, ob man Lust hat auf einen Tagesausflug nach Brač. Da die Touristen die wichtigste Einkommensquelle sind, hat man ihnen sogar eine Statue gewidmet mit dem Namen „Tourist“. Wie bei vielen Bronzefiguren soll es Glück bringen, wenn man an bestimmten Stellen reibt. Welche das sind, verraten wir an der Stelle nicht, es ist aber nicht schwer zu erkennen 😉

    Unserer Meinung nach befindet sich der schönste Ort in Makarska Stadt aber auf der Halbinsel St. Peter, um genauer zu sein beim Leuchtturm Sveti Petar. Dort hat man nämlich einen perfekten Blick auf die Stadt, samt Biokovo Gebirge. Wir finden, diese Aussicht fasst die Besonderheiten der Makarska Riviera ganz gut zusammen: Meer, eine malerische Altstadt & das Biokovo Gebirge. Die Halbinsel St. Peter ist übrigens ein Waldpark und ein schöner, 2km langer Weg umrundet diesen. Geht also am besten nach dem Leuchtturm einfach weiter, wenn ihr noch Zeit und Lust habt.


    Osejava Waldpark

    Der Osejava Waldpark ist nur ein Katzensprung von Makarska Stadt entfernt und zählt ebenfalls zu den Top-Sehenswürdigkeiten. Dabei handelt sich um einen schönen Nadelwald direkt an der Küste. Er ist durch mehrere Wanderwege erschlossen und bietet durch seine Steilklippen fantastische Ausblicke auf Brač, Makarska Stadt und das Biokovo. Absolutes Highlight ist dabei der Viewpoint Nugal (in Google Maps öffnen), von welchem aus du einen fantastischen Blick auf den darunterliegenden Nugal Beach, die Steilklippen und das dahinterliegende Biokovo Gebirge hast. Mehr zum Nugal Beach erfährst du weiter unten bei den besten Stränden an der Makarska Riviera.

    Tipp: Der Supermarkt „Kaufland“ liegt optimal gelegen und du kannst dort 2 Stunden umsonst parken. Falls du länger bleiben möchtest, musst du im Makarska Stadt parken und ca. 15 Minuten mehr laufen zum Viewpoint.


    Biokovo Gebirge

    Öffnungszeiten: 06.00-18.00 Uhr (variiert je nach Jahreszeit, mehr Infos)
    Eintritt: 60kn pro Person
    Hinweis: Es werden nur zu jeder vollen Stunde 25 Fahrzeug hineingelassen

    Es wird wahrscheinlich jeder zustimmen, wenn ich behaupte, dass das Biokovo Gebirge DIE Top-Sehenswürdigkeit schlechthin ist an der Makarska Riviera. Es ist einfach wahnsinnig faszinierend, wie steil das Gebirge gleich hinter der Küstenlinie in die Höhe ragt. Der Sveti Jure, die höchste Erhebung, befindet sich nämlich bereits auf 1762m. Um das schöne Gebirge zu schützen, wurde das Gebiet zum Nature Park erklärt, wobei es nur eine einzige Straße gibt, die sich durch den Park und am steilen Hang entlang schlängelt. Am Haupteingang werden nur zu jeder vollen Stunde 25 Autos in den Park gelassen, um einerseits die Besucherzahl zu begrenzen und andererseits einen Verkehrskollaps zu vermeiden. Die Straße ist nämlich nur einspurig und Parkbuchten sind nicht gerade üppig vorhanden. Das heißt, kommt dir ein Auto entgegen, muss einer rückwärts fahren bis zu einer Parkbucht. Wenn ihr euch fragt, ob dies ein Abenteuer ist und Tom einige Mal ins Schwitzen kam –  ja, sein T-Shirt musste er danach wechseln!

    Aber schon alleine aufgrund der schönen Natur und der spektakulären Aussicht lohnt sich die Fahrt und es warten sogar 2 besondere Highlights auf dich:

    Biokovo Skywalk

    Wer Höhenangst hat, für den ist dieses Highlight definitiv nichts, alle anderen werden aber große Freude daran haben. Erst 2020 eröffnete die halbrunde Aussichtsplattform, welche komplett verglast ist und sich direkt über einer mehr als 100 Meter tiefen Schlucht befindet. Die Aussicht ist natürlich grandios und unbeschreiblich, gerade der Tiefblick hat es in sich. Aber auch alle, die sich nicht trauen, haben neben dem Skywalk eine super Aussicht. Du erreichst den Skywalk nach einer ca. 30 minütigen Fahrt ab dem Haupteingang. Der Skywalk ist beim Parkeintritt bereits inkludiert.

    Sveti Jure

    Alle, die nach 30 Minuten Autofahrt zum Skywalk noch Energie haben für weitere nervenaufreibende 30 Fahrminuten, die sollten unbedingt noch bis zum Ende der Straße fahren. Diese führt nämlich weiter auf den Sveti Jure, dem höchsten Berg im Biokovo. Schon die Fahrt dorthin ist ein Traum. Du fährst durch eine sehr grüne und hügelige Landschaft. Auf dem Weg können dir außer Autos sogar Wildpferde entgegen kommen, also sei vorsichtig beim Fahren. Die letzten Meter geht es über einige Serpentinen nach oben, bevor dann ein weiterer atemberaubender Ausblick wartet. Auf der einen Seite kannst du in das flache Inland blicken und auf der anderen Seite auf eine Landschaft mit unendlich vielen sanften Hügeln, sowie auf das Meer mit den Inseln Brač und Hvar. Wir waren erst relativ spät oben und die Lichtstimmung war spät Nachmittag einfach perfekt.

    Wandern im Biokovo

    Natürlich kannst das Biokovo Gebirge nicht nur mit dem Auto, sondern auch mit dem Rad oder zu Fuß erkunden. Die vll beste, aber auch anstrengendste Wanderung führt von Makarska Stadt auf den Sveti Jure. Mit 1600hm und 16km solltest du diese Wanderung nicht im Hochsommer planen, sondern nur im Frühjahr oder Herbst (zur Wanderung). Wir haben oben auch Deutsche getroffen, die hochgewandert sind und dann von einem Shuttle abgeholt wurden. So kannst du die Wanderung etwas entschärfen und kommst auch noch am Skywalk vorbei. Leider konnten wir im Internet keine Infos dazu finden. Die Einheimischen können aber sicherlich weiterhelfen.

    Nochmal unsere Tipps & Hinweise zusammengefasst:

    • Es werden nur 25 Fahrzeuge zu jeder vollen Stunden reingelassen, sei also früh genug dort.
    • Die Straße ist durchgängig einspurig. Das heißt du musst ggf. bis zu 50m rückwärts fahren, um in einer Parkbucht auszuweichen. Natürlich solltest du auch das Anfahren am Berg gut beherrschen, falls du ein Schaltgetriebe hast.
    • Fahr am besten alleine und keinem Auto hinterher, ansonsten nimmt das Vordermann die Parkbucht und du musst weit rückwärts fahren bei Gegenverkehr.
    • Fahre immer so vorausschauend wir nur irgendwie möglich. Wir fanden die Fahrt zum Skywalk am anspruchsvollsten, da du oftmals nicht weit nach vorne schauen kannst und so plötzlich vor einem entgegenkommenden Auto stehst. Ab dem Skywalk war das besser möglich und man konnte so ganz gut vorab in eine Parkbucht fahren oder in einer Serpentine stehen bleiben.
    • Fahre am besten abends in den Biokovo Nature Park. Dann ist die Lichtstimmung mit Abstand am besten und zumindest bei der Abfahrt kommt dir kein Auto mehr entgegen.
    • Wenn du im Biokovo wanderst, nimm unbedingt genug zum Trinken mit und meide die Monate Juni-August, da es zu heiß ist. Das Biokovo ist wirklich sehr verlassen, sodass du nicht leicht etwas zum Nachfüllen oder Nachkaufen findest.
    • Wenn nicht nicht selbst fahren möchtest, dann erkundige dich in Makarska Stadt oder einer anderen Ortschaft nach einer Tour. Wir haben mehrere Anbieter hochfahren sehen. Die Fahrer sind sehr geübt und damit wird der Ausflug für dich stressfreier.

    Tučepi

    Wie bereits erwähnt, gibt es an der Makarska Riviera viele Strände, den längsten mit über 4km findest du in der Ortschaft Tučepi. Der Ort hat sich entlang des Strandes entwickelt. Auffällig waren hier die vielen Apartments, da es ansonsten in der Region eher nur größere Hotels gibt. Wenn du also auf der Suche nach einem schönen Apartment mit direkter Lage am Meer und Bergblick bist, solltest du in Tučepi schauen. Ansonsten bietet der Ort einen kleinen Ortskern mit wenigen Restaurants und einen kleinen Hafen, mehr aber auch nicht.

    Apartment-Tipp: Residence Visković*

    • Sehr moderne Apartments mit Balkon zum Meer
    • Direkt am Strand
    • Perfekte Sonnenuntergangslage
    • Tiefgaragenplatz inklusive
    • Sehr freundliche Gastgeberin

    Baška Voda & Brela

    Zwei weitere bekannte Orte und gute Ausgangspunkte sind Baška Voda & Brela. Da die Ortschaften mittlerweile mehr oder weniger zusammengewachsen sind, haben wir sie zusammen aufgeführt. Baška Voda liegt etwas südlicher und bietet auch noch einen etwas größeren Ortskern mit einer sehr kleinen Altstadt, Restaurants & Cafés. Außerdem gibt es hier einen etwas größeren Hafen, von dem im Sommer auch Tagestouren nach Brač angeboten werden. Ähnlich wie in Makarska Stadt, kannst du beim Hafen an den Wellenbrecher entlang gehen, um einen wunderschönen Blick auf den Ortskern samt mächtigem Biokovo-Gebirge zu genießen.

    Brela hingegen hat nicht wirklich einen Ortskern aufzuweisen, dafür aber den berühmtesten Strand und die wahrscheinlich meist fotografierte Sehenswürdigkeit in ganz Makarska – die Punta Rata mit dem „Stein von Brela“, dem Wahrzeichen der Riviera. Man muss schon sagen, dass die Punta Rata einem perfekten Kieselstrand gleicht. Das Forbes Magazin wählte ihn sogar mal zu den schönsten Stränden der Welt. Seitdem zieht er natürlich noch mehr Menschen an. Die Steine sind klein und rund, sodass man selbst barfuß gut darauf laufen kann, es gibt diverse Bäume, die Schatten spenden, das Wasser ist glasklar und dann ist da natürlich wieder der all gegenwertige Blick auf das Biokovo Gebirge. Die Punta Rata besteht aus zwei Strandarmen, die an einer Spitze zusammenlaufen. Auf dem nördlichen Teil findest du dann noch den berühmtesten Stein an der Makarska Riviera, den „Stein von Brela“ er wurde durch Zufall das Wahrzeichen der Riviera und so kommt es, dass jeder einmal diese „Sehenswürdigkeit“ besucht, wenn er dort Urlaub macht. Von unserem Hotel-Tipp Bluesun Hotel Berulia* aus, kannst du an der Promenade entlang in 20 Minuten zur Punta Rata spazieren.


    Restaurant Panorama

    Öffnungszeiten: 15:00 – 02:00 Uhr
    Shuttle-Service: Auf Anfrage

    Das Restaurant mit dem wahrscheinlich besten Ausblick an der Riviera ist das „Panorama“ in der Nähe von Makarska Stadt. Von hier aus genießt du deinen Café oder dein Abendessen mit einem grandiosen Panorama. Wir haben dort nach unserer Erkundungstour einen Kaffee getrunken, aber auch das Essen abends soll super sein und die Preise sind für diesen Ausblick vollkommen in Ordnung. Falls beide trinken wollen oder du kein Auto hast, kannst du auf Anfrage sogar einen Shuttle-Service bestellen.

    Die besten Strände an der Makarska Riviera

    An der Makarska Riviera gibt es unserer Meinung nach nicht nur die schönsten Strände in Kroatien, sondern auch unglaublich viele, sodass man schon mal den Überblick verlieren kann, zu welchem Strand jetzt gehen sollte. Deshalb haben wir dir hier mal die besten Strände an der Makarska Riviera zusammengefasst.


    Plaža Loznica

    Der Plaža Loznica ist quasi der Hotelstrand unserer Hotel-Empfehlung, dem Bluesun Hotel Berulia*. Du findest hier einen schönen Kiesel vor, einen flachen Einstieg und als Hotelgast bekommst du natürlich auch Liegen gestellt. Falls es mal zu heiß ist, findest du unter den Bäumen Schatten und natürlich hast du von dem Strand aus auch wieder einen super Blick auf das Biokovo-Gebirge. Im Sommer findest du hier sogar noch einen Aquapark für Kinder und alle, die im Herzen noch jung geblieben sind. Also was will man bitte mehr ?!


    Punta Rata & Stein von Brela

    Den Strand Punta Rata haben wir ja bereits ausgiebig vorgestellt und ihn als den perfekten Strand an der Makarska Riviera und Kroatien beschrieben. Durch seine Bekanntheit zieht er allerdings zur Hochsaison auch sehr viele Touristen an. Dann solltest du lieber an einen anderen Strand ausweichen. Beim Punta Rata gibt es einen großen Parkplatz, sodass jeder einen Platz finden sollte, allerdings ist dieser mit 20kn/h nicht gerade billig!

    Spartipp: Wenn du in einem der Bluesun Hotels (zu unserer Hotel-Empfehlung) schläfst, kannst du kostenlos parken.
    Tipp 2: Dieser Strand eignet sich auch perfekt als Sonnenuntergangs-Spot.


    Nugal Beach

    Auch den Nugal Beach haben wir bereits erwähnt, da er sich im Osejava Waldpark befindet. Er liegt wirklich traumhaft gelegen, direkt bei schroffen Steilwänden. Der Strand selbst ist nur erreichbar über einen Wanderweg, für den ihr je nachdem, ob ihr beim Kaufland oder in Makarska parkt, 15-25 Minuten einplanen müsst. Daher ist der Nugal Beach höchstens im Hochsommer voll und ansonsten sehr idyllisch.

    Hinweis: Der Nugal Beach war früher ein kompletter FKK-Strand, heutzutage kann man auch bekleidet dort liegen, es gibt nämlich zwei Bereiche.


    Plaža Cvitacka (Kleines Goldens Horn)

    Dieser Strand zwischen Makarska Stadt und Baška Voda ähnelt dem berühmten Goldenen Horn auf Brač sehr stark, ist aber kleiner. Deshalb haben wir ihn einfach mal „Kleines Goldens Horn“ getauft. Da der Weg hinter dem Strand entwas erhöht verläuft, kann man die Form sogar von unten ganz gut erkennen, wobei es mit der Drohne natürlich deutlich besser klappt ;). 5 Gehminuten entfernt gibt es einen großen Parkplatz. Zur Hochsaison findest du dort auch Wassersportanbieter, sowie eine Bar und Toiletten. Einziger Nachteil: An dem Strand gibt es keinen Schatten, bei großer Hitze ist es also nicht ganz optimal. Dann würden wir dir empfehlen bereits eine Bucht zwischen dem Parkplatz und dem Strand zu nehmen, hier spenden Bäume etwas mehr Schatten.


    Kamena Beach in Tučepi

    Der Kamena Beach in Tučepi ist mit fast 4km der längste Strand an der Makarska Riviera. Er ist nicht allzu breit und besteht aus eher runden Kieselsteinen, die nicht weh tun beim Gehen. Außerdem bieten die vielen Bäume genügend Schatten und einen grandiosen Blick auf das Gebirge gibt es noch gratis dazu. Im Sommer gibt es hier auch noch einen kleinen Wasserpark, der den Kindern große Freude bereitet.

    Tipp: Die Parkplätze beim Strand sind sehr begrenzt. Parke also lieber etwas im Landesinneren und geh dann vor zum Strand.


    Weitere Strände an der Makarska Riviera

    Es gibt natürlich noch unzählige weitere Strände, hier noch ein paar mehr, falls dir die anderen noch nicht zugesagt haben:

    • Plaža Gradska: Stadtstrand von Makarska, gerade im Sommer sehr voll, da Hotels direkt vor Ort, grandioser Bergblick, 3 Aquaparks
    • Plaža Biloševac: 2. Stadtstrand von Makarska etwas nördlicher, ebenfalls Form eines Goldenen Horns, im Sommer sehr belebt, da Hotels direkt vor Ort
    • Plaža Duba: Am südlichen Ende der Riviera und keine Hotels vor Ort, daher relativ ruhig, kleine Strandbar mit Getränken, Parkplatz vorhanden

    Sehenswürdigkeiten in der Umgebung der Makarska Riviera

    Wenn du länger an der Makarska Riviera bist und bereits die Sehenswürdigkeiten und Strände dort abgecheckt hast, gibt es noch ein paar coole Ausflugsziele in der Umgebung, die wir dir natürlich nicht vorenthalten möchten!

    Ungefähr 1 bis 1,5 Stunden entfernt befindet sich die sehr bekannte Stadt Split. Alle Infos dazu findest findest du in unserem Artikel zu den Sehenswürdigkeiten & Tipps für Split.


    Omiš

    30-40 Minuten entfernt nördlich der Makarska Riviera befindet sich die Stadt Omiš, welche auch zu den Top-Sehenswürdigkeiten von Kroatien zählt. Das besondere an der Stadt: Direkt dahinter schießt quasi senkrecht das Gebirge empor. Dazwischen schlängelt sich der Fluss Cetina, der hier ins Mittelmeer fließt. Er hat dafür gesorgt, dass ein großer Canyon entstanden ist. Ich denke, die Landschaft auf den Bildern spricht für sich selbst und ich muss nicht erklären, warum wir Omiš hier aufgelistet haben. Den definitiv besten Blick auf die Stadt, den Fluss und den Canyon hast du von der Festung Tvrđava Starigrad. Von der Altstadt aus gehst du ungefähr 40 Minuten in der Sonne steil bergauf, nimm dir also genug zu trinken mit. Mehr Infos zur Rundwanderung findest du hier.

    Alle Adrenalinjunkies aufgepasst! Durch den wilden Fluss Cetina und den Canyon ist die Region um Omiš auch sehr bekannt für Rafting (mehr Infos*), Canyoning (mehr Infos*) und Ziplining über der Schlucht (mehr Infos).

    Tipp 1: Für einen noch besseren Blick auf Omiš kannst du rechts an der Festung Tvrđava Starigrad durch einen kleinen Bogen gehen und dann über einen versicherten Steig zur Spitze vor. Mache das allerdings nur, wenn du absolut trittsicher bist.
    Tipp 2: Wenn du von Omiš aus über die Cetina fährst und dann rechts abbiegst ins Landesinnere, geht es über mehrere Serpentinen den Canyon hoch. Von dort aus hast du einen grandiosen Blick auf die Schlucht (in Google Maps öffnen).
    Restauranttipp: Sehr lecker haben wir im Cocopazzo Wine and Dine Bar gegessen. Der Teriyaki-Tofu war der Wahnsinn!


    Insel Brač & Goldenes Horn

    Tagestouren: Ab Baška Voda oder Makarska Stadt, vor Ort an der Promenade buchbar
    Selbstfahrer: Ab Makarska Stadt mit der Fähre (Anbieter: Jadrolinija, zum Fährplan)

    Von den Stränden der Makarska Riviera aus, kannst du die ganze Zeit die vorgelagerte Insel Brač sehen. Die Insel ist vor allem bekannt für einen ganz besonderen Strand: Dem Strand Zlatni Rat oder auch Goldenes Horn genannt. Dieser riesige, hornförmige, weiße Kieselstrand bei Bol ist eines der Wahrzeichen von Kroatien und bestimmt hat jeder schon mal ein Bild davon gesehen.

    Daher ist es nicht verwunderlich, dass von den umliegenden Regionen, wie auch von Makarska aus, Tagestouren mit dem Boot angeboten werden, um diese Top-Sehenswürdigkeit und die Insel zu besuchen. Wer an den Hafenpromenaden von Baška Voda oder Makarska Stadt entlangspaziert, kann die Schilder gar nicht verpassen. Meist werden neben dem Goldenen Horn noch 1-2 weitere Spots angefahren, zusätzlich gibt es ein Mittagessen auf dem Schiff. Dass dich bei der Bekanntheit zur Hochsaison kein einsamer Strand erwartet, dürfte wohl jedem klar sein. Auch solltest du bedenken, dass du das Horn nicht so richtig erkennen kannst wenn du dich auf Sea Level befindest.

    Aus diesen Gründen ist eine Selbstfahrer-Erkundungstour die bessere Option. So kannst du die Fähre nehmen, um den Aussichtsberg zu erkunden, von wo aus du das Horn von oben erkennen kannst. Der Vidova Gora ist entweder über eine 2-stündige Wanderung vom Strand aus erreichbar oder mit dem Auto. Da sich der Berg bereits etwas im Landesinneren befindet, bist du dem Horn nicht super nah, aber man kann es zumindest gut erkennen. Darüber hinaus hast du einen super Ausblick auf die Region, denn der Vidova Gora ist mit 780m der höchste Berg auf den kroatischen Inseln.

    Neben dem Vidova Gora und dem Goldenen Horn kannst du bei einem Tagesausflug noch das kleine Örtchen Bol und den Murvica Strand besuchen, der sich in der Nähe des Goldenen Horns befindet aber noch zu den Geheimtipps zählt.

    Tipp: Sei immer 30 Minuten vor Fährtermin am Hafen und nimm nicht die letzte Fähre zurück, da selbst ein Ticket keine Mitnahmegarantie ist. Ansonsten musst du ggf. eine Nacht auf Brač verbringen oder auf die nächste Fähre warten.

    Kroatien-Karte: Alle Sehenswürdigkeiten, Strände & Tipps für die Makarska Riviera

    Nun kennst du alle Sehenswürdigkeiten, Strände und Tipps in die Makarska Riviera und Umgebung und damit du auch schnell einen Überblick bekommst, haben wir dir für deinen Urlaub alle Orte in einer interaktive Kroatien-Karte abgespeichert.

    Möglichkeit 1: Klick oben rechts auf das Rechteck und speichere dir die komplette Kroatien-Karte mit allen Sehenswürdigkeiten & Stränden an der Makarska Riviera in Google Maps ab.
    Möglichkeit 2: Klicke auf einzelne Sehenswürdigkeiten, dann öffnet sich links ein Ausklappmenü. Darüber kannst du die Sehenswürdigkeit „in Google Maps öffnen“ und dort als Favorit abspeichern.

    Google Maps

    Mit dem Laden der Karte akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Google.
    Mehr erfahren

    Karte laden

  • Hotel-Tipp für die Makarska Riviera

    An der Makarska Riviera gibt es, im Gegensatz zu vielen anderen Regionen in Kroatien, mehr Hotels als Apartments. Viele von ihnen sind direkt an den schönsten Stränden und bieten je nach Jahreszeit All-Inclusive, Halbpension oder nur Frühstück an. Gerade zur Nebensaison kann man in den Hotels richtig gute Schnäppchen schießen und bekommt eine Nacht im 5 Sterne Hotel für unter 100€.


    1. Empfehlung: Bluesun Hotel Berulia

    Das 5-Sterne-Hotel Bluesun Hotel Berulia* befindet sich direkt am schönen Strand Plaža Loznica zwischen Baška Voda & Brela. Es wurde erst kürzlich renoviert und mischt nun einen modernen Einrichtungsstil mit typisch kroatischen Elementen, wie den schönen Steinmauern. Die Poolanlage ist mit dem Infinity-Pool und den Bäumen wunderschön. Ein weiterer großer Vorteil: Man kann selbst wählen, ob man nur Frühstück, Halbpension oder sogar Vollpension haben möchte, je nach Vorlieben. Das Hotel selbst bietet ein gutes Buffet-, und À-la-carte Restaurant, aber durch die Nähe zu Baška Voda, könnte man über die Promenade in nicht mal 10 Minuten dort zum Essen hingehen. Wir nehmen uns normalerweise eher kleinere Hotels oder Apartments, haben aber den Aufenthalt dort sehr genossen und empfehlen es auch jedem weiter.

    Nochmal zusammengefasst:

    • Modernes, erst kürzlich renoviertes 5-Sterne-Hotel
    • Direkt am schönen Strand Plaža Loznica, der berühmte Strand Punta Rata ist fußläufig
    • Großzügiger Poolbereich mit Infinity-Pool
    • Es gibt sogar Zimmer mit Private Pool
    • Kleiner Minuspunkt: Für den Spa-Bereich mit Sauna muss man extra bezahlen, braucht man bei einem Strandurlaub aber meist nicht
    • Gutes Buffet-, sowie À-la-carte Restaurant, bei beiden kann man draußen sitzen mit schönem Blick
    • Sehr schöne Terrasse mit Blick über das Meer und den Sonnenuntergang
    • Fitnessstudio vorhanden
    • In 10 Minuten ist man in Baška Voda für kleine Shoppingtouren, Tagesausflüge nach Brač oder zum Essen
    • Abends spielt Live-Musik

    >>> Zum Bluesun Hotel Berulia*


    2. Empfehlung: Residence Visković

    Für alle, die nach einem Apartment suchen, dem können wir die Ortschaft Tučepi empfehlen. Hier gibt es nämlich Apartments direkt am schönen Kamena Beach. Das Residence Visković* ist dabei durch seine modernen Apartments mit Balkon direkt zum Meer besonders empfehlenswert. Geniale Sonnenuntergänge sind so vom Balkon aus garantiert. Ein großer Vorteil: Am Strand gibt es quasi keine Parkplätze, allerdings ist im Residence Visković* sogar ein Tiefgaragenstellplatz dabei. Wenn man sich mal nicht selbst kochen möchte, findet man ca. 5-10 Minuten entfernt einige Restaurants.

    Nochmal zusammengefasst:

    • Sehr moderne Apartments mit Balkon zum Meer
    • Direkt am Strand
    • Perfekte Sonnenuntergangslage
    • Tiefgaragenplatz inklusive
    • Sehr freundliche Gastgeberin

    >>> Zum Residence Visković*

    Weitere Tipps für einen Makarska Urlaub

    Damit du deinen Urlaub an der Makarska Riviera und Kroatien noch besser planen kannst, gibt’s jetzt noch ein paar allgemeine Tipps von uns.

    Du möchtest nicht nur die Makarska Riviera, sondern ganz Kroatien erkunden? Im folgenden Artikel findest du alle Infos zu unserer Rundreise:
    >>> Route & Tipps für 14 Tage Kroatien Rundreise mit dem Auto


  • Tipp 1: Beste Reisezeit für einen Urlaub an der Makarska Riviera

    Allgemein gelten in Kroatien und auch an der Makarska Riviera die Monate Mai-Oktober als optimale Reisemonate für einen Urlaub. Die besten Monate für eine klassischen Badeurlaub sind Juli und August mit durchschnittlichen Tagestemperaturen von 29 Grad. Zu der Zeit ist es aber auch sehr voll an der Makarska Riviera. Im Mai, Juni und September ist es mit durchschnittlich 23 Grad deutlich angenehmer und auch die Anzahl der Touristen ist deutlich weniger. Wir persönlich würden daher die heißen Sommermonate aufgrund der Ferienzeit meiden. Ein großer Pluspunkt zur Nebensaison im Mai und Oktober: Hotels, Nationalparks und Fähren sind deutlich günstiger!

    Fazit: Wir waren Mitte September bis Anfang Oktober in Kroatien und fanden die Reisezeit perfekt. Bei 20-25 Grad kann man sich tagsüber noch super Sonnen. Für abends sollte man sich eine wärmere Jacke einpacken, ansonsten konnten wir den Sommer aber optimal verlängern, baden und die Sonne genießen.


    Tipp 2: Anreise, Parken & Fortbewegung

    Anreise:
    In der 1 – 1,5 Stunden entfernten Stadt Split gibt es einen internationalen Flughafen, der von allen großen deutschen Flughäfen angeflogen wird. Dann nimmt man sich am besten einen Mietwagen oder lässt sich vom Shuttle-Service des Hotels abholen. Wir buchen unsere Mietwägen übrigens über billiger-mietwagen.de*. Hier finden wir nicht nur den besten Preis, sondern können unser Auto auch bis zu 24 Stunden vorher kostenlos stornieren, was ein echter Vorteil sein kann!

    >>> Zur Flugsuche*
    >>> Zur Mietwagen-Suche*

    Optional könnte man auch mit dem Auto anreisen, aber selbst von München aus sind es über 10 Stunden Autofahrt. Für alle, die einen Roadtrip planen mit Zwischenstopps ist das kein Problem, für alle anderen, ist es aber eine lange Anreise. Auch sollte man die Mautkosten von etwa 70€ pro Strecke nicht unterschätzen.

    Parken:
    Es gibt eigentlich überall gebührenpflichtige, große Parkplätze (1-2€/Stunde). Einzig in Tučepi war es schwierig, da wir dort keinen großen Parkplatz gefunden haben und auch der Parkplatz für den Osejava Waldpark bei Makarska ist ziemlich weit weg vom Nugal Beach. Wer unter zwei Stunden im Osejava Waldpark ist, kann aber beim Kaufland kostenlos parken.

    Anreise nach Zadar


    Tipp 3: Welche Tickets solltest du vorab kaufen?

    Du kannst keine Tickets im Voraus buchen. Für den Biokovo Nature Park gilt das Prinzip „First come, first serve“. Es werden 25 Fahrzeuge hineingelassen, alle anderen müssen warten. Die Tagestouren nach Brač kannst du entweder an der Promenade in Baška Voda oder Makarska Stadt einen Tag vorher buchen. Die Preise sind alle quasi gleich.

    Urlaub Makarska Riviera: Programm & Tipps für 4 Tage

    Für uns war die Makarska Riviera ein Stopp während unseres 2-wöchigen Roadtrips durch Kroatien. Insgesamt waren wir 4 Tage vor Ort. Wir können dir die Makarska Riviera, aber auch für 1-2 Wochen empfehlen, wenn du in Kroatien einen Strand- und Badeurlaub planst oder wenn du noch mehr Wandertouren und Sehenswürdigkeiten in der Umgebung planst. Trotzdem möchten wir dir unsere Reiseplanung für 4 Tage nicht vorenthalten.

    Alle Infos zu unserer Rundreise findest du in unserem Blogartikel „14 Tage Kroatien Rundreise mit dem Auto (inkl. Route & Tipps)„.


    Tag 1

    Check-in Bluesun Hotel Berulia

    • Spaziergang vom Hotel zur Punta Rata und dem Stein von Brela (schönster Strand & Wahrzeichen von Makarska, 25 Min)
    • Entspannen bei Punta Rata oder Hotelstrand

    Tipp: Nach dem Essen Verdauungsspaziergang an der Promenade entlang nach Brela oder Baška Voda


    Tag 2

    Vormittags: Makarska Riviera erkunden

    • Fahrt nach Makarska Stadt
      • An der Promenade & durch Gassen schlendern
      • Schönster Blick auf Stadt mit Biokovo Gebirge: Von Sveti Petar Statue aus
    • Weiterfahrt zum Osejava Waldpark
      • Spaziergang durch Waldpark an der Küste entlang (schöne Aussichten)
      • Viewpoint Nugal (grandiose Aussicht auf Nugal Beach mit Klippen und Biokovo Gebirge)
      • Optional: Zum Nugal Beach wandern (20 Min) und entspannen
    • Kleines Goldenes Horn besuchen (Plaza Cvitacka)
    • Tipp: Kaffee trinken im Restaurant „Panorama“ bei grandioser Aussicht

    Nachmittags: Im Hotel am Pool oder Strand entspannen 

    Optional: Besuch von Omiš

    • Durch Altstadt schlendern
    • Auf die Festung „Tvrđava Starigrad-Fortica“ wandern (ca. 40 Min, traumhafte Aussicht auf die Schlucht, Flussmündung und Omiš)

    Tipp: In Omiš kannst du auf der Cetina raften (mehr Infos*), Canyoning (mehr Infos*) und über der Schlucht wird Ziplining angeboten (mehr Infos).


    Tag 3

    Tagesausflug Insel Brač

    Option 1: Geführte Tour (buchbar in Makarska Stadt an der Promenade)
    Option 2: Selbst mit der Autofähre fahren (1h, Anbieter: Jadrolinija, vorab buchenAchtung: Rechtzeitig da sein, da Ticket keine Mitnahme garantiert)


    Tag 4

    Erkundung Biokovo Gebirge

    • Fahrt zum spektakulären Skywalk (30 Minuten ab Biokovo Eingang)
    • Aussicht genießen vom Skywalk
    • Weiterfahrt zum Sveti Jure (30 Minuten)
    • Von oben gigantische Aussicht auf das Biokovo und Meer
  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns ganz besonders darüber freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links deine Hotels, Tickets, Mietwägen oder Produkte buchst und kaufst. Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die Buchungen oder Produkte werden dadurch für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. Du leistest damit einen entscheidenden Beitrag traveloptimizer am Leben zu erhalten und dass wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen können.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡


    Du willst uns noch mehr unterstützen?


    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 18

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Ähnliche Beiträge

    Häufige Fragen zu Zadar in Kroatien

    Ist die Makarska Riviera schön?

    JA - DEFINITIV. Die Makarska Riviera zählt für uns zu den schönsten Regionen in Kroatien. Für uns persönlich ist es sogar DIE schönste Region. Du findest dort die besten Kieselstrände und gemeinsam mit dem Biokovo-Gebirge wird dir eine unglaubliche Landschaft geboten, an der man sich nicht satt sehen kann. Außerdem sieht du dort sehr häufig einen perfekten Sonnenuntergang.
    Zu den schönsten Orten an der Makarska Riviera

    Wo liegt die Makarska Riviera

    Die Makarska Riviera befindet sich an der kroatischen Küste, bereits ziemlich weit im Süden. Die sehr bekannte Stadt Split ist ungefähr 1-1,5 Stunden entfernt. Wer einen Urlaub dort plant, kann also mit dem Flugzeug nach Split fliegen und dann weiterfahren an die Makarska Riviera.
    Zu den schönsten Orten an der Makarska Riviera

    Hat die Makarska Riviera Sandstrände?

    Nein, an der Makarska Riviera gibt es unzählige Strände, uns ist aber kein Sandstrand bekannt. Jedoch ist das auch gar nicht nötig, da du dort die schönsten Kieselstrände in ganz Kroatien findest. Der Kiesel ist klein und schön rund, sodass er beim Barfuß gehen nicht weh tut, es gibt fast immer viele Bäume, die Schatten spenden und die Einstiege sind sehr flach und dadurch auch für Kinder geeignet.
    Mehr Tipps für Urlaub an der Makarska Riviera

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Gleich weiterlesen :)

    Makarska Riviera in Kroatien: Sehenswürdigkeiten, Strände & Tipps

    von Tom von traveloptimizer Lesezeit: 15 min