Kroatien Rundreise: 3 geniale Roadtrip-Routen mit dem Auto + Tipps

14. März 2024 Nina von traveloptimizer

Kroatien Rundreise: 3 geniale Roadtrip-Routen mit dem Auto + Tipps

Zuletzt aktualisiert: 14.03.2024

Kroatien ist vor allem für seine Kieselstrände und das glasklare Wasser bekannt, doch das Land an der Adria bietet noch einiges mehr, wie spektakuläre Wasserfälle und wunderschöne Altstädte und ist daher perfekt geeignet für eine abwechslungsreiche Rundreise auf eigene Faust. Wir selbst waren 3 Wochen in Istrien und Dalmatien unterwegs und haben dir in diesem Blogartikel die wichtigsten Tipps, sowie 3 geniale Routen für 7, 10 oder 14 Tage Kroatien Rundreise mit dem Auto zusammengestellt. So steht deiner Reiseplanung für einen genialen Trip nach Kroatien als Selbstfahrer nichts mehr im Weg!

Viel Spaß beim Nachreisen! 🙂

Noch mehr Reisetipps bekommst du in den vielen weiteren Blogartikeln, die wir über Kroatien geschrieben haben:

  • Wir-klein

    Wir sind Nina und Tom,

    reisesüchtig & noch nicht geheilt! Die Welt ist zu schön, um zuhause zu bleiben! Hier teilen wir unsere schönsten Reiseziele & besten Tipps mit dir - Nachreisen erlaubt 😊

    Übrigens: Bloggen ist unsere Leidenschaft, aber zeitaufwändig. Falls wir dir weiterhelfen können, ist eine Unterstützung aber ganz einfach! Klickst du auf einen mit * markierten Empfehlungslink und buchst anschließend, zahlst du keinen Cent mehr, wir bekommen aber eine kleine Provision - Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡



  • Kroatien rundreise Paklinski

    Paklinski-Inseln bei Split

    3 geniale Routen für 7-14 Tage

    Kroatien ist landschaftlich sehr vielfältig und hat einige schöne Ecken zu bieten. Entlang der 1.777 km langen Küste verstecken sich tolle (Kiesel-)Strände zum Baden und malerische Dörfer. Wir stellen dir hier drei verschiedene Routen vor, die sich perfekt für eine Kroatien Rundreise als Selbstfahrer eignen. Alle Routen verbinden Kultur, Abenteuer und Entspannung, also perfekt für eine abwechslungsreiche Rundreise mit dem Auto oder optional auch mit dem Camper durch Kroatien.

    Tipp: Wenn du nicht mit dem eigenen Auto anreist, ist Zadar oder Pula ein super Startpunkt für deine Kroatien Rundreise.


    Route & Karte für 7 Tage Rundreise

    Wenn du nur begrenzt Zeit hast für Kroatien, können wir dir einen kurzen, einwöchigen Roadtrip auf der Halbinsel Istrien empfehlen. Falls du nicht mit dem eigenen Auto nach Kroatien reist, kannst du ganz einfach nach Pula fliegen, dir dort einen Mietwagen holen und starten.

    Nachdem du das Amphitheater in der Altstadt, das Kap Kamenjak und die Halbinsel Brijuni erkundet hast, geht es weiter ins Landesinnere. Motovun ist klein, aber fein. Genieße das idyllische Bergdorf bei Sonnenuntergang und mach dich auf die Suche nach ein paar Trüffel-Leckereien. Auf dem Weg nach Rovinj kannst du auch noch eine Tropfsteinhöhle und Dörfer an der Küste besuchen. In Rovinj ist alles möglich: Bootstouren, kleine Wanderungen oder einfach nur entspannen am Strand.

    Stationen:

    • Pula (3-4 Nächte)
    • Motovun (1 Nacht)
    • Rovinj (3 Nächte)

    Zum detaillierten Programm für die Istrien Rundreise haben wir einen eigenen Artikel geschrieben (klick auf den Button):

    Kroatien Rundreise Route 7 Tage Istrien

    Route 7 Tage Istrien


    Route & Karte für 10 Tage Rundreise

    Bei 10 Tagen Rundreise besteht nun die Möglichkeit Dalmatien im südlichen Teil von Kroatien, als Selbstfahrer zu erkunden – als Startpunkt für deine Route kannst du Zadar oder Split wählen, beide haben einen Flughafen, falls du nicht mit dem eigenen Auto anreist.

    Du startest bei der Route in Zadar und erkundest dort die Stadt, aber mit den Kornati-Inseln und Paklenica auch die wunderschöne Umgebung! Weiter geht’s über den Krka-Nationalpark nach Split, die für uns schönste Stadt Kroatiens. Nachdem du die Blue Cave und Hvar bei einem Tagesausflug besucht hast, fährst du zur einmaligen Makarska Riviera. Dort findest du die schönsten Kieselstrände und ein atemberaubendes Gebirge. Abschließend besuchst du dann noch die Plitvicer Seen im Norden von Kroatien, bevor du nach Zadar zurückkehrst.

    Stationen:

    • Zadar (3-4 Nächte)
    • Split (3 Nächte)
    • Makarska Riviera (2 Nächte)
    • Plitvicer Seen (1 Nacht)

    Zum detaillierten Programm für die 10 Tage Kroatien-Rundreise haben wir einen eigenen Artikel geschrieben (klick auf den Button):

    Kroatien Rundreise Route 10 Tage

    Route 10 Tage


    Route & Karte für 14 Tage Rundreise

    Bei 14 Tage Kroatien Rundreise ist es möglich, mit dem Auto ganz in den Süden bis nach Dubrovnik zu fahren, ohne dass es zu stressig wird. Starten kannst du diese Route in Zadar, Split oder Dubrovnik, falls du mit dem Flugzeug anreist.

    Falls du mit dem eigenen Auto anreist, starte in Zadar und fahre nach ein paar Tagen mit einem Zwischenstopp beim Krka Nationalpark nach Split weiter. Dort kannst du 2 Tage mit der Autofähre auf die Insel Hvar übersetzen. Anschließend geht es zur atemberaubenden Makarska Riviera mit ihren wunderschönen Stränden. Von hier aus kannst du auch sehr gut das berühmte Goldene Horn auf Brač erkunden. Nach ein paar Tagen an der Riviera führte die Route ganz in den Süden von Kroatien nach Dubrovnik, bevor es wieder in den Norden zu den Plitvicer Seen und zurück nach Zadar bzw. nach Hause geht.

    Stationen:

    • Zadar (3-4 Nächte)
    • Split (2 Nächte)
    • Hvar (2 Nächte)
    • Makarska Riviera (3 Nächte)
    • Dubrovnik (2 Nächte)
    • Plitvicer Seen (1 Nacht)

    Zum detaillierten Programm für die 14 Tage Kroatien-Rundreise haben wir einen eigenen Artikel geschrieben (klick auf den Button):

    Kroatien Rundreise Route 2 Wochen

    Route 2 Wochen

  • Die Tipps helfen dir bei deiner Planung?

    Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du deine Hotels, Tickets oder Mietwagen über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Empfehlungslinks buchst. Du zahlst dadurch keinen Cent mehr, aber wir bekommen eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

  • Wissenswertes & Tipps

    Wo liegt Kroatien?

    Kroatien befindet sich in Südosteuropa an der Adria und grenzt an Slowenien, Ungarn und Italien im Norden, sowie an Bosnien & Herzegowina und Montenegro im Süden. Zwei Besonderheiten des Landes sind die lang gezogene Küste mit über 1700 km und die über 1000 Inseln. Gerade diese Tatsachen machen Kroatien so vielfältig und damit besonders interessant für einen Roadtrip auf eigene Faust.


    Tipps zur Anreise nach Kroatien

    Das Tolle an einer Rundreise in Kroatien: Die Anreise ist sowohl mit dem eigenen Pkw oder Camper, als auch mit dem Flugzeug super möglich. Von München nach Zadar sind es beispielsweise nur 8 Stunden Autofahrt, welche man auch mit einem Zwischenstopp in Ljubljana verbinden kann.

    Wer mit dem Flugzeug anreist, hat einige Möglichkeiten, da man mit der vorgestellten Route den Kroatien-Roadtrip entweder in Zadar, Split oder Dubrovnik starten kann. Schnapp dir nach dem Flug am besten gleich einen Mietwagen.

    >>> Zur Flug-Suche*


    Fortbewegung & Parken in Kroatien

    Die Straßen in Kroatien sind alle gut bis sehr gut, vor allem die mautpflichtige Autobahn ist top! In der Regel sind die Straßen auch ausreichend breit, sodass du selbst mit dem Camper keine Probleme hast. Einzige Ausnahme sind die Altstädte, in denen es schon mal etwas enger werden kann.

    Parkplätze gibt es in der Regel ausreichend bei den Sehenswürdigkeiten und in den Städten. Sie kosten 1-2€ pro Stunde, sodass sich die Parkkosten während einer 14 Tage Kroatien Rundreise mit dem Auto schon etwas summieren. Einige Parkplätze sind für Camper gesperrt. Schilder weisen darauf hin.

    Auf Autobahnen gilt ein Tempolimit von 130 km/h, außerorts von 90 bis 110 km/h und innerorts von 50 km/h. Es gibt immer wieder fest installierte Blitzer.

    Vor allem wenn du länger in Kroatien bist, lohnt es sich auch, auf die ein oder andere Insel mit der Autofähre überzusetzen. Der größte Anbieter ist Jadrolinija. Achung: Tickets können vorab online gekauft werden, garantieren dann aber keinen Platz auf der Fähre. Sei also früh genug am Hafen!

    Hier empfehlen wir dir eine Kompaktklasse zu buchen, so hast du genug Platz für 2 Koffer, aber noch keine Probleme in den teils engen Straßen der Altstädte zu fahren und einen Parkplatz zu finden.

    Tipp: Wir buchen unsere Mietwagen bei billiger-mietwagen.de* oder CHECK24*, weil man dort immer bis zu 24h vorher kostenlos stornieren kann und die besten Preise findet – heißt also kein Risiko für dich, wenn du früh buchst.

    👉 Mehr Infos: Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Mietwagen buchen

    >>> Zu billiger-mietwagen.de*
    >>> Zu CHECK24*
    >>> Zur Camper-Suche*


    Geld, Sprache & SIM-Karte

    Geld

    • Euro (seit 2023)
    • Die Kartenzahlung ist nicht überall möglich. Gerade im ländlichen Raum, bei abgelegenen Sehenswürdigkeiten und auf Hvar, sowie Dubrovnik konnte man fast nur mit Bargeld zahlen.
    • Tipp: Achte darauf, dass deine Kreditkarte keine Gebühren im Ausland erhebt (zu unseren Kreditkarten-Empfehlungen)

    Sprache

    • Kroatisch ist die offizielle Amtssprache.
    • Jüngere Generation spricht meist ganz gut Englisch, bei der älteren Generation hat man lustigerweise meist mehr Glück mit Deutsch als mit Englisch.

    SIM-Karte & Netzabdeckung

    • Telefonate und Internet sind über EU-Roaming mit dem deutschen Vertrag kostenlos möglich.
    • Die Abdeckung kann im ländlichen Bereich schlecht sein, so wie in Deutschland

    Wann ist die beste Reisezeit für eine Kroatien Rundreise mit dem Auto?

    Wettertechnisch ist die Zeit von Mai bis Oktober am besten für einen Kroatien Roadtrip auf eigene Faust, wobei du (wenn möglich) Juli und August meiden solltest. Zur Hauptsaison im Sommer ist es nicht nur zu heiß für eine Rundreise, sondern es fluten auch super viele Familien Kroatien und alle Hotels, Restaurants und Strände sind sehr voll. Die Hochsaison treibt natürlich auch die Preise in die Höhe.

    Wer es ruhiger mag bei angenehmen 20-25°C tagsüber, sollte entweder im Mai bis Anfang Juni oder ab Mitte September bis Mitte Oktober kommen. Zu der Zeit sind viele Hotels günstiger und auch der ein oder andere Nationalpark hat seine Eintrittspreise reduziert. Kleines Manko: Mit bis zu 6 Regentagen kann es schon mal passieren, dass es einen Tag regnet und abends braucht man schon einen Pulli oder Jäckchen, um nicht zu frieren.

    Wir selbst waren Mitte September bis Anfang Oktober dort und fanden die Zeit perfekt, wobei wir euch im Nachhinein eher die letzten beiden Septemberwochen empfehlen würden, da dann noch mehr Fähren fahren und die Nationalparks länger geöffnet haben. Ab Oktober machen viele Restaurants bereits zu. Tagsüber konnten wir das Land erkunden oder am Strand liegen ohne uns zu Tode zu schwitzen und es war überall schon relativ wenig los, sodass man die Schönheit von Kroatien auch genießen konnte. Wir hatten lediglich einen Regentag erwischt, was unserer Meinung nach bei 3 Wochen Kroatien Rundreise verkraftbar ist.


    Ist Kroatien für einen Camping-Urlaub gut geeignet?

    Ein Roadtrip mit dem Camper ist in Kroatien gut möglich. Es gibt eine große Anzahl an schönen Campingplätzen, auch direkt am Meer und die Straßen sind meist breit genug, um keine Probleme zu haben. Man sollte allerdings beachten, dass in Kroatien Wild campen verboten ist und gerade an den Küstenregionen auch regelmäßig kontrolliert wird.

    Ebenfalls sind die Straßen in den (Alt-)Städten wie Zadar, Split oder Dubrovnik sehr eng, weswegen es sich hier dann empfiehlt, den Camper außerhalb stehenzulassen und z.B. mit dem Rad hineinzufahren. Außerdem solltest du beachten, dass diverse Parkplätze für Camper gesperrt sind, sodass du öfter mal etwas weiter laufen musst zur Sehenswürdigkeit.


    Solltest du Unterkünfte vorab buchen?

    Diese Frage bekommen wir mit am häufigsten gestellt und die Antwort darauf ist “kommt drauf an”.

    Wir selbst planen unsere Reiseroute immer schon vorher und buchen auch unsere Unterkünfte vorab aus zwei einfachen Gründen: Wir haben keine Lust vor Ort kostbare Urlaubszeit damit zu verschwenden eine Unterkunft zu suchen. Außerdem wollen wir nicht den teuren “Rest”, sondern eine Unterkunft mit bestem Preis-Leistungs-Verhältnis. Das klappt nur, wenn man einige Zeit vorher bucht. Willst also auch du deine Urlaubszeit nicht mit Unterkunftssuche und Preisvergleichen verschwenden, empfehlen wir dir vorab die Unterkünfte zu buchen.

    Aber natürlich wissen auch wir, dass einige gerade das Spontane an einem Urlaub lieben. Zählst du zu diesen Personen, dann würde dir eine komplett durchgeplante Reiseroute inkl. Hotels eher den Spaß verderben.

    Grundsätzlich gilt aber – reist du zur Hauptsaison (siehe oben “Beste Reisezeit”), solltest du in jedem Fall vorab die Unterkünfte buchen, um nicht wirklich den allerletzten Rest für horrende Summen buchen zu müssen.

    Optimizer-Tipp: Bei booking.com* findest du sehr viele Unterkünfte mit nur kurzen Stornofristen – so kannst du trotz Buchung dennoch spontan bleiben. Außerdem lieben wir die App, in der wir dann alle unsere Buchungen übersichtlich sehen (sehr hilfreich bei einer Rundreise).


    Weitere Tipps

    • Probiere lokale Spezialitäten (Ćevapčići, Kartoffelsalat mit Spinat, Miesmuscheln, Palacinke, Sliwowitz).
    • Besuche die Inseln Hvar und Brač auf eigene Faust.
    • Auf geschlossene Tage achten (vorher Google Maps oder lokale Websites checken).
    • Besuche das Biokovo-Gebirge, auch wenn die enge Straße abenteuerlich ist.
    • Fahre lieber mit einem kleineren Auto, damit du es in den Altstädten leichter hast.
    • Fahre die Panorama-Küstenstraße E65 zwischen Istrien und Zadar, wenn du mit dem Auto anreist.
    • Achtet in Dubrovnik darauf, eine Unterkunft mit kostenlosem Parkplatz zu buchen.
    • Überprüfe die Windvorhersagen für euren geplanten Ausflug zur Blauen Grotte.

    Packliste

    Damit du bei deiner Reise nichts vergisst, haben wir dir einen Artikel über die perfekte Packliste für Kroatien geschrieben. Du kannst dir die Packliste sogar als PDF herunterladen und ausdrucken.

    >>> Zur Packliste

  • Stationen

    Wo ist es am schönsten in Kroatien?

    Für eine Rundreise in Kroatien sind vor allem zwei Regionen besonders interessant. Das zum ersten die Halbinsel Istrien im Norden und zum zweiten Dalmatien in Zentral- und Südkroatien. Beide Regionen liegen am Mittelmeer und bieten wunderschöne Strände, Städte und vorgelagerte Inseln, die man erkunden kann. Das Inland ist touristisch gesehen eher uninteressant mit der Ausnahme der Plitvicer Seen.


    Welche Orte solltest du in Kroatien sehen?

    Wie gerade erwähnt, sind Istrien und Dalmatien am interessantesten, wobei uns Dalmatien persönlich nochmal besser gefällt als Istrien. Beide Regionen bieten einige Highlights, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

    👉 Mehr Infos: Top-Sehenswürdigkeiten in Kroatien

    Highlights Istrien

    Klicke auf die Bilder, um den jeweiligen Ort zu sehen.

    Highlights Dalmatien

    Klicke auf die Bilder, um den jeweiligen Ort zu sehen.

  • Reisepodcast zu Kroatien

    Noch mehr Tipps und Eindrücke zu Kroatien bekommst du in unseren Podcastfolgen. Hör also gerne mal rein 🙂

    Im ersten Teil erfährst du:

    • (01:58) Warum wir euch bei 14 Tage Kroatien Rundreise mit dem Pkw Dalmatien empfehlen.
    • (02:24) Wissenswertes & Tipps für einen Kroatien Roadtrip
    • (08:00) Wie hoch sind die Kosten bei einer Rundreise in Kroatien für 14 Tage?
    • (10:45) Wie sieht unsere Reiseroute für 2 Wochen Kroatien Rundreise aus?
    • (12:35) Tipps zu den Plitvicer Seen, Zadar, Kornati-Inseln & Krka Nationalpark

    Klicke auf den Button, um die Podcastfolge über Spotify zu laden und anzuhören. Du akzeptierst damit die Nutzungsbedingungen von Spotify.

    Mehr Informationen

    Im zweiten Teil erfährst du:

    • (01:45) Reisetipps zu Split, Trogir, Omis & Hvar
    • (15:20) Die schönsten Orte an der Makarska Riviera
    • (20:20) Top-Sehenswürdigkeiten in Dubrovnik
    • (24:10) Unser Fazit zu 14 Tage Kroatien Rundreise und unserer Roadtrip-Route durch Dalmatien.

    Klicke auf den Button, um die Podcastfolge über Spotify zu laden und anzuhören. Du akzeptierst damit die Nutzungsbedingungen von Spotify.

    Mehr Informationen

    Du willst keine Podcastfolge mehr verpassen? Dann abonniere unseren Podcast!


  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Empfehlungslinks deine Hotels, Tickets, Mietwagen oder Produkte buchst und kaufst. Die Buchungen oder Produkte werden für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 286

    Noch keine Abstimmungen vorhanden. Sei der Erste!

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Häufige Fragen: Kroatien Rundreise

    Wo ist es am schönsten in Kroatien?
    • Zadar
    • Split
    • Plitvicer Seen
    • Krka Nationalpark
    • Inseln Hvar, Brač, Vis
    • Makarska Riviera mit Biokovo
    • Dubrovnik
    • ...
    Zu den Routen für 7-14 Tage
    Wie reist man am besten nach Kroatien?
    Tatsächlich hast du mehrere Möglichkeiten: Wenn du im Süden von Deutschland wohnst, bietet es sich an, mit dem eigenen Auto zu fahren. Von München aus bist du in Zadar innerhalb von 8 Stunden, nach Istrien sind es sogar unter 7 Stunden. So brauchst du vor Ort auch keinen eigenen Mietwagen. Für alle die im Norden von Deutschland wohnen ist das Flugzeug der schnellste Weg nach Kroatien. In Zadar, Split und Dubrovnik gibt es internationale Flughäfen, sogar eine Anreise nach Zagreb wäre möglich, obwohl die Lage nicht optimal ist. Noch mehr Tipps für eine Kroatien Rundreise
    Wann ist das Wetter in Kroatien am besten?
    Wettertechnisch ist die Zeit von Mai bis Oktober am besten für einen Kroatien Roadtrip, wobei du (wenn möglich) Juli und August meiden solltest, da es zu der Zeit sehr heiß und vor allem sehr voll ist. Noch mehr Tipps für eine Kroatien Rundreise
    Kroatien

    Kommentare (6)

    1. Inken

      Hi,
      Wir starten nächste Woche Freitag zu unseren 14-16 Tagen Kroatien und sind sehr dankbar für die vielen tollen Tipps und Ideen!
      Er wird unser erster Kroatien Urlaub und unser erster gemeinsamer „Auto Urlaub“.
      Ich bin voller Vorfreude!

    2. Herrmann

      Hallo,

      sehr hilfreiche Ausführungen, ganz toll!

      Würde es sich lohnen, Fahrräder auf die Rundreise mitzunehmen?

      LG aus Braunschweig

      Torsten

      • Tom von traveloptimizer

        Hey 🙂

        das kommt darauf an, ob du viel mit dem Fahrrad fahren möchtest 😀
        Auf Istrien haben wir einige Fahrradfahrer gesehen, in Dalmatien eher nicht so.

    3. Ella

      Wow, super toller Reiseblog!! Genau nach so einer Route habe ich gesucht und bin total dankbar und happy, dass ihr alles mit uns teilt! Danke!!

      • Tom von traveloptimizer

        Hallo Ella,
        vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Das freut uns zu hören und wir wünschen dir ganz viel Spaß in Kroatien 🙂

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


    Gleich weiterlesen :)