Istrien in Kroatien: Top-Sehenswürdigkeiten, schönste Orte & Tipps

3. November 2021 Nina von traveloptimizer

Istrien in Kroatien: Top-Sehenswürdigkeiten, schönste Orte & Tipps

Istrien ist eine der beliebtesten Reiseregionen in Kroatien, denn neben 2.400 Sonnenstunden hat die größte Halbinsel in der nördlichen Adria auch eine 242 Kilometer lange Küste voller spannender Sehenswürdigkeiten und schönen Orten zu bieten. Besuche wunderschöne, teils historische Altstädte wie Poreč, Rovinj oder Pula oder entspanne dich an den schönsten Buchten. Egal ob Sonnenanbeter, Kulturliebhaber oder Aktivurlauber – die Sehenswürdigkeiten und schönsten Orte in Istrien haben für jeden etwas zu bieten. Sandstrände gibt es zwar wenige, aber dafür tolle Kieselstrände, glasklares Wasser, hübsche Altstädte, Höhlen, Bergdörfer und Weinbau. Wir zeigen dir in diesem Artikel die Vielfalt Istriens und fassen dir die schönsten Orte und Top-Sehenswürdigkeiten zusammen, inklusive einer interaktiven Kroatien-Karte und vielen Tipps.

Du möchtest nicht nur Istrien, sondern ganz Kroatien erkunden? Dann findest du hier alle Infos:

Kroatien-Karte: Top-Sehenswürdigkeiten & Tipps für Istrien im Überblick

Mit 3.500 Quadratkilometern ist Istrien die größte Halbinsel an der nördlichen Adria. Wenn man Istrien auf einer Kroatien-Karte betrachtet, ähnelt die Fläche einem Dreieck. Links wird Istrien begrenzt vom Golf von Triest, rechts von der Kvarner-Bucht. Damit du weißt, wo sich sich die schönsten Orte, Strände und Städte in Istrien befinden, haben wir dir die Top-Sehenswürdigkeiten & Tipps auf einer interaktiven Kroatien-Karte eingespeichert. Wenn du die einzelnen Orte bei dir in Google Maps abspeichern möchtest, klicke dazu einfach oben rechts auf das Rechteck oder auf eine einzelne Sehenswürdigkeit und anschließend auf den Link „in Google Maps öffnen“.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die Top-Sehenswürdigkeiten in Istrien

Wie du bereits an der Kroatien-Karte erkennen kannst, liegen die Top-Sehenswürdigkeiten quer in Istrien verteilt. Wir verraten dir nun, warum diese Orte in Istrien die schönsten sind. Neben wunderschönen Altstädten und Küstenabschnitten zeigen wir dir auch Höhlen, Bergdörfer und außergewöhnliche Nationalparks. Die Reihenfolge unserer Istrien Top-Sehenswürdigkeiten stellt übrigens kein Ranking dar. Welche davon zu deinen Favoriten zählen, kannst du am Ende selbst entscheiden 😉


Amphitheater in Pula

Öffnungszeiten: 08.00-20.00/21.00 Uhr (im Winter verkürzte Öffnungszeiten ab 09.00 Uhr)
Eintritt: 70kn (ca. 9€), Audio-Guide 30kn (sehr empfehlenswert)
Ticket: Vorab online*

Auf den ersten Blick könnte man das Amphitheater in Pula mit dem Kolosseum in Rom verwechseln. Es wurde sogar zur fast gleichen Zeit und zum exakt gleichen Zweck errichtet: Die Römer wollten das Volk mit kostenlosen Spielen („Brot & Spiele“) unterhalten. Mit 23.000 Sitzplätzen und einer Diagonalen von 130 Metern ist die Arena in Pula allerdings kleiner als das Kolosseum in Rom (Sitzplätze: 50.000, Länge: 188 Meter). Das Besondere am Amphitheater in Pula: Die Außenfassade, die aus zwei übereinander angeordneten Arkadenreihen mit insgesamt 72 Bögen sowie einer dritten Obergeschoss-Reihe besteht, ist noch weitgehend im Originalzustand erhalten. In Pula steht damit das am besten erhaltene Amphitheater der Antike, welches deshalb auch zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Istrien und ganz Kroatien zählt. Bereits von außen ist die Arena wirklich beeindruckend, doch wir empfehlen dir auf jeden Fall ein Ticket zu kaufen, um zum einen noch mehr über die Geschichte und den stattfindenden Kämpfen zu erfahren und zum anderen die Sicht von der Tribüne auf die Arena zu erleben.

Das Amphitheater ist natürlich nicht der einzige Grund, warum du Pula besichtigen solltest. Kaum eine andere Stadt in Istrien hat mehr Kultur und Geschichte zu bieten. Sehenswert sind beispielsweise auch die Festung oder die unterirdischen Gänge (Zerostraße). Neben antiken Häusern in der Altstadt rund um den Forum-Platz, findest du auch moderne Shoppingstraßen in der Nähe der Markthalle. Wenn du Kultur und Geschichte erleben möchtest, bist du in Pula genau richtig. Schöne Strände suchst du bei der Hafenstadt allerdings vergeblich, die findest du aber in unmittelbarer Nähe.

Noch mehr Infos zum Amphitheater haben wir dir in unserem Artikel über die Sehenswürdigkeiten & Tipps für Pula zusammengefasst.


Kap Kamenjak

Öffnungszeiten: 07.00-21.00 Uhr
Eintritt: 80kn

Wenn du in Pula die Strände vermisst, musst du dich einfach etwas südlicher orientieren. An der südlichsten Spitze Istriens wirst du auf ein wahres Naturparadies und einen der schönsten Orte stoßen: Das Kap Kamenjak ist als Naturpark ausgezeichnet, das heißt, die wilde, raue Küste mit wunderschönen Kieselstränden ist so gut wie unbebaut. Die Ausnahme machen hier nur wenige Beach-Bars, die über Offroad-Straßen oder mit dem Fahrrad, zu Fuß oder per Boot erreicht werden können. Da der Besuch mit dem Auto Eintritt kostet, sind die Strände dort im Vergleich zu anderen Stränden in Istrien weniger stark besucht. Teilweise musst du vom Parkplatz aus nur ein paar Minuten weiter wandern, um deine eigene, einsame Bucht zu finden. Wir können dir beispielsweise den Franina Strand empfehlen. Die mit Abstand coolste Beach Bar findest du direkt an der Spitze: Die Safari Bar versteckt sich inmitten eines Bambuslabyrinths. Such dir ein schattiges Plätzchen zwischen alle den pflanzen- und strohüberdachten Sitzgelegenheiten und genieß ein kühles Getränk mit Blick auf das Meer. Einen schönen Sonnenuntergang kannst du am Njive Strand erleben. Für uns persönlich zählt das Kap Kamenjak zu den landschaftlich schönsten Orten und Top-Sehenswürdigkeiten in Istrien.

Alle Infos zum Kap Kamenjak haben wir dir in unserem Artikel über die Sehenswürdigkeiten & Tipps für Pula zusammengefasst.


Brijuni Nationalpark

Öffnungszeiten: Siehe Abfahrten der Fähren
Eintritt/Fährpreise:
200kn (für Fähre + „Self Pocket Guide“ oder „Touristenzug), am besten im Vorfeld online buchen oder beim Ticketverkauf in Fažana (Öffnungszeiten: 08.00-19.00 Uhr)

Ganz in der Nähe von Pula, nur ca. 15 Fahrminuten entfernt, liegt die Ortschaft Fažana. Hier startet die Fähre zum Brijuni Nationalpark, welcher ebenfalls zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Istrien zählt. Dabei handelt es sich um eine wunderschöne Inselgruppe, die aus 14 kleinen Inseln besteht. Die größte davon, die Veliki Brijun Insel, kannst du besichtigen. Grundsätzlich ist die Insel unbewohnt, es gibt allerdings zwei Hotels, Restaurants und Kiosk-Stände. Entdecken kannst du auf der 6km² großen Insel so einiges. Neben alten Ruinen der Römer, Dinosaurier-Abdrücken und Villen aus dem 19. und 20. Jahrhundert, warten auch einige exotische Tiere auf dich. Der ehemalige Ministerpräsident Tito setzte auf der Insel unter anderem Zebras, Giraffen und Elefanten aus. Die Idee eines Zoos möchte man heutzutage allerdings nicht mehr weiterführen, weshalb nur noch wenige Tiere aktuell im Safari-Park leben. Um die Sehenswürdigkeiten im Brijuni Nationalpark in Istrien zu erkunden, kannst du dir entweder ein Fahrrad oder E-Golf-Caddy ausleihen oder eine geführte Tour mit dem Touristenzug buchen. Wir haben uns für 2 Stunden ein Fahrrad geliehen und haben mit Hilfe der „Brijuni Pocket Guide“ App die Insel auf eigene Faust erkundet. Wer einfach nur entspannen möchte, findet auf der Insel auch schöne Badebuchten. Leider kann ein Ausflug zum Bruijuni Nationalpark ganz schön teuer werden, denn die Fähre (200kn) oder auch Leihfahrräder (50kn/h) sind ziemlich überteuert.

Tipp 1: Um nicht in einem der überteuerten Restaurants zu essen, nimm dir am besten selbst ein Lunchpaket mit.
Tipp 2: Buche die Fährtickets am besten im Voraus, um noch einen Platz zu erwischen.

Alle wichtigen Infos zum Brijuni Nationalpark haben wir dir in unserem Artikel über die Sehenswürdigkeiten & Tipps für Pula zusammengefasst.


Sandstrand in Medulin

Medulin liegt im Süden Istriens in der Nähe von Pula und zählt zu den schönsten Orten in Istrien zum Baden. Sehr bekannt ist der 1 Kilometer lange Sandstrand Bijeca, der sich direkt im Zentrum von Medulin befindet und übrigens künstlich angelegt wurde. Sandstrände sind in Kroatien ja eher eine Seltenheit. Der Strand befindet sich auf einer Landzunge. Am südlichen Ende wird der Sand von Kiesel und einem Park abgelöst. Liegen, Wassersport-Anbieter, Beach-Bars und ein seichter Einstieg ins Meer machen Medulin zum perfekten Urlaubsort für Familien. Auch die Strände in der Umgebung, wie beispielsweise der Alba Chiara Strand oder der Skrape Strand laden zum Relaxen und Abkühlen ein.


Rovinj

Es gibt viele, schöne Orte in Istrien, aber Rovinj schafft es auf jeden Fall auf die Liste der Top-Sehenswürdigkeiten. Auf einer kleinen Landzunge befinden sich auf einem Hügel wunderschöne, alte Häuser, enge Gassen mit Kopfsteinpflaster und in der Mitte spitzt der markante Kirchturm hervor. Wenn man vom Hafen aus auf Rovinj blickt und im Vordergrund noch ein paar kleine Boote im Meer schaukeln, ist die Kulisse für eine Bilderbuch-Altstadt perfekt. Hier muss man einfach die Kamera rausholen. Es wirkt fast schon entschleunigend durch die Altstadt zu spazieren, vor allem morgens wirkt hier alles sehr friedlich und ruhig. Es lohnt sich den Gassen nach oben zu folgen, bei der Kirche der Heiligen Euphemia kannst du einen herrlichen Ausblick über den Hafen und die Bucht genießen.

Rovinj eignet sich übrigens auch hervorragend als Ausgangspunkt für einen Kroatien-Urlaub in Istrien. In der Umgebung befinden sich schöne Kieselstrände und abends ist die Stimmung in der Altstadt sogar noch romantischer.


Limski Kanal

Zwischen Rovinj und Vrsar befindet sich eine weitere Sehenswürdigkeit in Istrien, nämlich der Limski Kanal. Der 10 Kilometer lange Meeresarm liegt wunderschön eingebettet zwischen grünen Hügeln. Du kannst den Limski Kanal entweder vom Land oder vom Wasser aus erkunden. Ab Rovinj oder Vrsar fahren zahlreiche Ausflugsboote in den Kanal und halten beispielsweise auch bei der Piraten-Bar. Diese kannst du nur über einen Wanderweg oder mit dem Boot erreichen. Wir haben uns für die Wander-Variante entschieden und beim Flughafen Vrsar geparkt (in Google Maps öffnen). Danach sind wir ca. 30 Minuten zur Piraten-Bar gewandert. Wenn du mehr Zeit hast, könntest du auch noch weiterwandern oder radeln und schöne Aussichtspunkte erkunden.

Ein paar Fotospots erreichst du auch mit dem Auto (in Google Maps öffnen). Baden würden wir im Limski-Kanal nicht unbedingt, denn aufgrund des geringen Salzgehaltes befinden sich zahlreiche Fisch- und Muschelfarmen im Kanal, welche die Wasserqualität natürlich beeinträchtigen. Offiziell ist aber baden natürlich erlaubt. Statt mit einem Ausflugsboot kannst du den Limski-Kanal und die Küste bei Vsar und Rovinj auch auf eigene Faust mit dem Boot erkunden. Bis zu 15PS starke Boote kannst du in Kroatien auch ohne Führerschein mieten. Bootsverleiher findest du eig. in jeder Ortschaft rund um den Limski-Kanal.


Vrsar & Delfin Watching

Die Altstadt von Vrsar kann auf keinen Fall mit Rovinj mithalten, aber trotzdem zählt der Ort für uns zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Istrien. Zum einen starten hier die Touren zum Limski-Kanal (mehr Infos zur Tour*) und zum anderen, kann man hier vor der Küste auch Delfine beobachten. Am Hafen werden zahlreiche Sunset-Touren angeboten. Vor allem zum Sonnenuntergang ist die Wahrscheinlichkeit vor der Küste Vrsars Delfine zu sehen fast 100%. Die Tourenanbieter werben sogar mit damit, dass du das Geld zurückbekommst, wenn du keine Delfine siehst. Wir haben für 150kn (ca. 21€) pro Person eine Tour gebucht (inkl. Getränke) und tatsächlich zahlreiche Delfine gesehen. Alleine den Sonnenuntergang auf einem Boot zu erleben und zwischen den vorgelagerten Inseln zu schippern, ist wunderschön und lohnt sich. Wenn man dabei noch springende Delfine sieht, umso schöner. Vrsar ist insgesamt auch deutlich ruhiger als Rovinj.

Tipp 1: Wenn du Delfin-Touren oder Bootstouren zum Limski-Kanal buchen möchtest, dann wähle unbedingt Vrsar als Ausgangspunkt. Im Vergleich zu Rovinj sind die Touren hier etwas günstiger.
Tipp 2: Die Preise der Tourenanbieter am Hafen sind alle gleich. Wenn du dir die Suche nach einem passenden Anbieter vor Ort sparen möchtest, kannst du den Ausflug auf vorab online buchen. (zur Delfin-Tour mit dem Piratenschiff*)


Hum

Klein, kleiner, Hum…In der kleinsten Stadt der Welt gibt es definitiv täglich mehr Besucher als Einwohner. Gerade einmal 30 Personen leben in den paar Häusern. Viel zu sehen gibt es nicht zwingend in Hum, aber wer möchte, kann hier sogar übernachten. Wenn abends die Tagesbesucher erst mal weg sind, wird es mit Sicherheit sehr ruhig in Hum. Eine Stadtbesichtigung klappt hier auf jeden Fall in ca. 10-15 Minuten, wenn es schnell gehen muss ;D Einen Ausflug nach Hum kannst du beispielsweise mit Pazin oder der An- und Abreise verbinden. Besonders beliebt ist die Humska Konoba im Altstadtkern von Hum. Keine Sorge: Du wirst sie kaum übersehen! Probiere hier beispielsweise lokale Trüffelgerichte, Wein oder Schnaps (z.B. Biska, aus Miseteln gebrannt).

Hum (ilijaa/stock.adobe.com)

Bild: ilijaa/stock.adobe.com


Poreč & Euphrasius-Basilika

Poreč ist einer der beliebtesten Ausgangspunkte für einen Badeurlaub in Istrien und zählt aufgrund der Altstadt zu den schönsten Orten der Halbinsel. Die Gassen in der Altstadt sind nicht ganz so eng und authentisch wie in Rovinj, aber trotzdem sehr schön. Neben den klassischen Souvenirshops findest du auch hippe Boutiquen und coole Cafés auf der Landzunge. Wir können dir die Burger in der TUNAHOLIC fish bar sehr empfehlen, die sich direkt auf der „Hauptstraße“ in der Altstadt befindet.

Wenn vor der fish bar in die Gasse Richtung Euphrasius-Basilika abbiegst, findet du die beste Eisdiele in Poreč, die sogar BIO-Eis und veganes Eis anbietet. Wer nicht nur an der Kulinarik, sondern auch an der Kultur interessiert ist, sollte unbedingt die Euphrasius-Basilika besichtigen, die seit 1997 zum UNESCO Weltkulurerbe zählt und deshalb zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Istrien gehört. Du kannst hier die Architektur des Atriums, Baptisteriums und Bischofspalasts bewundern. Ausgegrabene alte Fundamente und Mosaike erzählen von längst vergangenen Zeiten. Der Eintritt kostet 50 Kuna p.P.

Während du durch die Altstadt spazierst, triffst du auch auf ein paar kostenlose, historische Sehenswürdigkeiten in Poreč, wie beispielsweise den fünfeckigen Turm Peskera, die Überreste des Neptuntempels, das alte romanische Haus beim Matije Gupca-Platz oder die alten Stadtmauern auf der nördlichen Seite der Altstadt.

Einen wunderschönen Blick auf die Altstadt hast du beim Strand Parentino. An der Promenade findest du auch einige Beachbars, die sich perfekt für einen Sundowner zum Sonnenuntergang eignen.

Tipp: Poreč ist durchaus schön, aber leider sehr voll, deshalb würden wir dir empfehlen, keine Unterkunft direkt in der Altstadt zu buchen. Wähle lieber ein Hotel/Apartment in einer Ortschaft etwas außerhalb. Ein wunderschönes, kleines Familienhotel ist beispielsweise das Hotel Park Plava Laguna*.


Tropfsteinhöhle Baredine

Öffnungszeiten: 10.00 – 16.00/18.30 Uhr, je nach Jahreszeit
Eintritt: 75kn (ca. 10€)
Tickets: Vorab online buchen*

Istrien ist aufgrund des Karstgebietes bekannt für seine Höhlen. Eine der größten und beeindruckendsten Höhlen, die du besichtigen kannst, ist die Tropfsteinhöhle Baredine. Sie liegt nur 20 Fahrminuten von Porec entfernt im Landesinneren. Die Besichtigung der Höhle ist nur in der Gruppe mit einem Guide möglich. Die Führungen werden alle 15-30 Minuten (auch in Deutsch) angeboten und dauern ca. 45 Minuten. Obwohl wir schon mehrere Tropfsteinhöhlen besichtigt haben, sind wir immer wieder begeistert, wie einzigartig jede Höhle ist. Die Baredine Höhle besitzt insgesamt 5 „Säle“, wunderschöne Stalaktiten und Stalagmiten, sowie einen ganz besonderen Bewohner: den Grottenolm. Der kleine Lurch ist blind, ca. 20-25 Zentimeter groß und kann in der Höhle auch ein Jahr ohne Nahrung überleben. Einen der Grottenolme kannst du am Ende Höhle bestaunen, bevor du die gleichen Treppen wieder zurückläufst.

Wer noch mehr Action möchte, kann sich in der Nachbarhöhle auch abseilen und in der Höhle klettern. Das unterirdische Abenteuer dauert ca. 3,5-5 Stunden und ist ohne Klettererfahrung gut machbar! Das Klettern in der Höhle solltest du im Vorfeld reservieren. Mehr Infos dazu findest du auf der Website.

Traktor-Fans aufgepasst: Direkt beim Höhleneingang befindet sich auch noch ein Traktor-Museum.

Tipp: In der Höhle hat es konstant um die 15 Grad, deshalb vergiss nicht warme Klamotten für die Höhlenführung mitzubringen.


Motovun: Trüffeldorf in den Bergen

Das Landesinnere von Istrien unterscheidet sich landschaftlich sehr stark von der Küste. Die hügelige Landschaft ist eher dünn besiedelt und wird größtenteils als Wein- und Olivenanbaugebiet genutzt. Uns hat die Szenerie auch etwas an die Toskana erinnert. Mitten auf einem kleinen Hügel thront die kleine, mittelalterliche Stadt Motovun, die zu den schönsten Orten in Istrien zählt. Wenn du nach Motovun fährst, solltest du bei der Anreise aus dem Süden schon nach einem Fotopunkt Ausschau halten (in Google Maps öffnen). In Motovun angekommen, beginnt erst einmal die Parkplatzsuche, denn natürlich möchte jeder so nah wie möglich an der Altstadt parken. Fahr am besten die Straße nach oben, mit etwas Glück findest du dort einen Parkplatz, ansonsten musst du weiter unten in der Nähe des Riva-Supermarktes parken und zur Altstadt hochlaufen.

Motovun ist relativ klein und beschaulich, hier eine kleine Zusammenfassung der Highlights in Motovun:

  • Trüffelprodukt testen/kaufen: Die Umgebung von Motovun ist ein wahres Trüffelmekka. Die Delikatesse kannst du pur oder in Form von Trüffelöl und Trüffelchips in vielen Shops in Motovun kaufen.
  • Den Aussichtsturm (Gradske zidine) besteigen: Der Eintritt auf den Aussichtsturm kostet umgerechnet 3-4€ und führt über alte Holztreppen hoch auf eine kleine Aussichtsplattform. Dort oben genießt du einen grandiosen 360-Grad-Rundumblick über Motovun und die Umgebung.
  • Auf den alten Stadtmauern laufen: Tickets dazu gibt es in der Touristeninformation
  • Die Aussicht in einem Café genießen: Vor dem Stadttor befinden sich 2-3 schöne Cafés mit traumhafter Aussicht. Direkt auf dem Hauptplatz bietet auch das Restoran Kaštel ein paar Plätze mit Aussicht an.

Tipp 1: An Motovun führt auch die alte Parenzana-Eisenbahnlinie vorbei, die sich super für Fahrradtouren eignet. Bei einer geführten Radtour kannst du neben Motovun noch unbekanntere Highlights im Mirna-Tal entdecken. (>> Mehr Infos zur geführten Radtour*)
Tipp 2: Von Poreč aus kannst du einen Ausflug nach Motovun super mit der Besichtigung der Baredine-Höhle verbinden.


Pazin

Die Lage der kleinen Stadt Pazin könnte man mit „im Herzen Istriens“ beschreiben. Die Ortschaft und die markante Burg wurden direkt entlang der Schlucht von Pazin gebaut. Ohne diesen kleinen Canyon wäre Pazin wahrscheinlich auch nur halb so bekannt. Viele Besucher kommen nämlich entweder nach Pazin, um dort das Kastell zu besichtigen, eine Höhlenwanderung zu unternehmen oder um die Zipline über der Schlucht zu testen. Beides auf jeden Fall adrenalinreiche Abenteuer. Um einen schönen Blick auf die Schlucht und die Burg zu erhaschen, kannst du direkt zum Startpunkt der ZipLine beim Restoran Lovac (in Google Maps öffnen) fahren. Hier startet auch eine kurze 10-minütige Wanderung zur Pazinhöhle, allerdings lohnt sich der Abstieg zum Viewpoint nicht wirklich. Deutlich spektakulärer wäre die Höhlenwanderung, die in der Nähe der Burg startet.

  • Höhlenwanderung Pazin: Du wanderst mit einem Guide die Schlucht hinunter und dann 200m in der Höhle. Dort warten 2 Ziplines und ein unterirdischer See auf dich. Dauer: 2,5h, Preis: 230kn (mehr Infos)
  • Zip-Line Pazin: Der Zipline-Startpunkt ist wie gesagt auch ein schöner Aussichtspunkt auf Pazin. Zwei Mal kannst du dich mit einer Zipline über die Schlucht schwingen, bis du unten angekommen bist. Dauer: 40min, Kosten: 140kn (mehr Infos auf der Facebook-Seite des Anbieters)

Tipp: Ganz in der Nähe befindet sich der Zarečki Krov Wasserfall. Dieser Wasserfall ich jetzt nicht so spektakulär, dass man ihn als extra Sehenswürdigkeit in Istrien nennen müsste, aber dennoch eignet es sich im Sommer perfekt für eine kurze Abkühlung nach dem Besuch in Pazin.


Labin

Labin ist eine der wenigen Sehenswürdigkeiten in Istrien, die sich auf der Ostseite befinden. Labin liegt nur wenige Kilometer von der Küste entfernt, etwas erhöht auf einem Hügel, was einen herrlichen Ausblick auf das Meer und den Ort Rabac ermöglicht. Bunte Häuschen, schöne Gassen, viele Kunstgalerien und Gourmetküchen – so könnte man Labin mit wenigen Worten beschreiben. Wenn du gerne sehr leckere, landestypische Gerichte genießen möchtest, schau beim Restaurant Due Fratelli vorbei. Manche loben es sogar als „das beste Restaurants“ Istriens.

Labin (ilijaa/stock.adobe.com)

Bild: ilijaa/stock.adobe.com

  • Tipps für einen Istrien Urlaub

    Nachdem du nun die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten in Istrien kennst, möchten wir dir noch ein paar allgemeine Tipps für einen Urlaub im Norden von Kroatien mitgeben.

    Falls du nicht nur Istrien, sondern ganz Kroatien erkunden möchtest, findest du hier alle Infos:


    Tipp 1: Beste Reisezeit für Istrien

    Grundsätzlich gelten die Monate Mai-Oktober als gute Reisezeit für Istrien und Kroatien allgemein. Wie du dir wahrscheinlich denken kannst, sind Juli und August die heißesten und vollsten Monate. Ferienzeit ist gleichzeitig auch Hauptsaison in Kroatien. Wer unabhängig der Ferienzeit reisen kann, sollte eher im Mai, Juni oder im September nach Istrien und Kroatien reisen und die schönsten Orte besuchen, dann ist nämlich deutlich weniger los.

    Wir waren Ende September in Istrien und Kroatien unterwegs und fanden die Reisezeit perfekt. Tagsüber zeigt das Thermometer durchschnittlich angenehme 25 Grad an. Es ist nicht zu heiß, um die schönen Orte in Istrien zu erkunden, aber auch nicht zu kalt, um zu baden.


    Tipp 2: Anreise nach Istrien in Kroatien

    Mit dem Auto: Die oben aufgelisteten Sehenswürdigkeiten in Istrien kannst du am besten mit dem Auto erreichen. In nur 6-7 Stunden erreichst du beispielsweise von München aus die Stadt Pula im Süden Istriens. Jedoch sind die Kosten für die Maut mit etwa 50€ nicht zu unterschätzen.

    Mit dem Zug/Bus: Wenn du mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen möchtest, solltest du dich für den Fernbus entscheiden, denn direkt fahren keine Züge nach Istrien, die meisten enden in Zagreb und ab da geht es dann mit dem Bus weiter. Du kannst dir also entweder in Zagreb einen Mietwagen buchen und nach Istrien fahren oder direkt einen Fernbus von Deutschland nach Kroatien buchen und dann einen Mietwagen in Pula oder Rovinj mieten.
    >>> Zur Mietwagen-Suche*

    Mit dem Flugzeug: Ein etwas größerer Flughafen befindet sich in der Nähe von Pula. Wenn du mit dem Flugzeug anreist, solltest du dir auf jeden Fall einen Mietwagen buchen. Alternativ kannst du auch in die Hauptstadt Zagreb fliegen. Innerhalb von 3-3,5 Stunden kannst du an einen der schönen Orte der Westküste Istriens (Poreč, Rovinj oder Pula) fahren.
    >>> Zur Flugsuche*
    >>> Zur Mietwagen-Suche*


    Tipp 3: Fortbewegung & Parken in Istrien

    Statt mit dem Auto kannst du Istrien in Kroatien auch wunderbar mit dem Camper erkunden. Die Straßenverhältnisse sind gut bis sehr gut und du findest zahlreiche wunderschöne Campingplätze direkt am Wasser. Wildcampen ist in Kroatien leider nicht erlaubt, aber musst du auch gar nicht, bei der Menge an schönen Camping- und Stellplätzen in Istrien. Falls du selbst keinen Camper oder Wohnanhänger besitzt, kannst du dir natürlich auch einen leihen und das Campingleben auch einfach mal testen.

    >>> Zur Camper-Suche*
    >>> Zur Mietwagen-Suche*

    Parken: Parken ist in Istrien normalerweise kein Problem. In Google Maps sind in jeder Stadt Parkplätze eingezeichnet. Viele Parkplätze in der Nähe von Altstädten sind kostenpflichtig, jedoch mit 1-2€ pro Stunde erschwinglich. Bei den meisten Parkautomaten kannst du sogar mit Karte bezahlen, was sehr praktisch ist.


  • Tipp 4: Übernachten & Hoteltipps für Istrien

    Wir haben alle Unterkünfte für unsere 5-tägige Istrien-Rundreise über booking.com* gebucht. Vorteil: Die meisten Unterkünfte kann man auch wieder kostenlos stornieren. Wie in Kroatien üblich, sind auch in Istrien der Großteil der Unterkünfte Apartments, aber natürlich gibt es auch einige, kleine Hotels. Wenn du überlegst, welche schönen Orte sich für einen Istrien-Urlaub eignen, haben wir dir hier unsere Favoriten inklusive Hotel-Tipp zusammengefasst:

    Umgebung von Poreč:
    Hier findest du schöne Kieselstrände, einiges ist aber auch betoniert. Die Lage eignet sich perfekt für Tagesausflüge nach Motovun oder die Baredine-Höhle. Die Altstadt lädt zum Schlendern ein und dort findest du zahlreiche Restaurants und Bars. Vor allem zur Hauptsaison ist in Poreč aber einiges los.

    Rovinj:
    Wenn du eine Unterkunft in Rovinj bzw. in der Nähe buchst, kannst du jeden Abend durch die schönste Altstadt Istriens spazieren. Ein Tagesausflug nach Pula, zur Höhle Baredine oder zum Limski-Kanal lassen garantiert keine Langeweile aufkommen. Für uns persönlich wäre Rovinj der perfekte Ausgangpunkt, wenn du an einem Ort bleiben möchtest.

    • Hotel-Tipp: Grand Park Hotel Rovinj* (das 5-Sterne-Hotel, wurde neu renoviert und bietet einen perfekten Sunset-Spot mit schöner Poolanlage, die Altstadt ist fußläufig erreichbar)
    • Apartment-Tipp: Alessia Apartments* (moderne Zimmer, Altstadt ist fußläufig, freundliche Gastgeber)

    Pula:
    Um die Sehenswürdigkeiten im Süden von Istrien zu erkunden, empfehlen wir dir eine Unterkunft in Pula oder der Umgebung. So kannst du sowohl das Amphitheater, als auch einen Strandtag nach Medulin oder am Kap Kamenjak ohne große Fahrzeit planen.

    • Apartment-Tipp: Monvidal Residence* (fußläufig zur Altstadt & dem Amphitheater, sehr schöne Anlage mit 2 Pools, optional mit Frühstück)
    • Apartment-Tipp: Apartments By The Sea* (Ferienwohnung am Meer mit großer Sonnenterrasse)

    Tipp 5: Essen & Trinken in Istrien

    Die Speisekarten in Istrien wurde sehr stark vom italienischen Einfluss geprägt. Pizza oder Pasta sind oft Standard auf der Speisekarte, die meisten Restaurants besitzen sogar einen eigenen Steinofen. Damit kann man also nichts falsch machen.

    Istrien hat kulinarisch gesehen aber einige Besonderheiten zu bieten:

    • Im Landesinneren werden dir am Straßenrand zahlreiche Restaurant mit riesigem Grill auffallen. Darin werden Spanferkel gegrillt – eine Delikatesse in Istrien.
    • Fischgerichte und Muscheln gehören ebenso, wie gegrillte oder frittierte Calamari zum typisch kroatischen Essen. Als Beilage wird oft Mangold mit Kartoffeln und Knoblauch serviert.
    • Im Landesinneren werden Weintrauben und Oliven angebaut, kein Wunder also, dass auch diese Köstlichkeiten oft auf der Speisekarte stehen.
    • Rund um Motovun befindet sich aufgrund der Bodenbeschaffenheit ein Paradies für Trüffel. Probiere beispielsweise mal Spagetti mit Trüffel-Sauce.

    Preislich nähern sich die Restaurant-Preise in Istrien schön langsam dem deutschen Niveau an. Frische Fischgerichte und Fischplatten sind aber immer noch günstiger. Während unserer Kroatien-Rundreise haben wir festgestellt, dass Istrien im Vergleich zu Dalmatien auf jeden Fall günstiger ist.


    Tipp 6: Reiseführer Istrien

    Wenn du noch mehr Tipps und Sehenswürdigkeiten für Istrien und Kroatien suchst, kannst du entweder bei unserem Artikel über 14 Tage Kroatien Rundreise mit dem Auto (inkl. Route & Tipps) vorbeischauen, unseren weiteren Artikeln über Kroatien oder du bestellst dir einen Reiseführer.

  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns ganz besonders darüber freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links deine Hotels, Tickets, Mietwägen oder Produkte buchst und kaufst. Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die Buchungen oder Produkte werden dadurch für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. Du leistest damit einen entscheidenden Beitrag traveloptimizer am Leben zu erhalten und dass wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen können.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡


    Du willst uns noch mehr unterstützen?


    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 9

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Istrien Sehenswürdigkeiten

    Häufige Fragen: Istrien in Kroatien

    Wo ist es am schönsten in Istrien?

    Wenn du einen Urlaub in Istrien planst, können wir dir die die Umgebung von Porec, Rovinj und Banjole bei Pula empfehlen. Diese Orte eignen sich perfekt, um weitere Sehenswürdigkeiten in Istrien zu erkunden und bieten einen guten Mix aus Bade- und Kultururlaub.

    Alle Top-Sehenswürdigkeiten in Istrien

    Was muss man in Istrien gemacht haben?

    Istrien ist eine beliebte Sommerdestination. Wenn du einen Urlaub in Istrien planst, solltest du folgende Sehenswürdigkeiten nicht verpassen:

    • Amphitheater in Pula
    • Kap Kamenjak
    • Brijuni Nationalpark
    • Rovinj
    • Limski Kanal
    • Vrsar & Delfin Watching
    • Poreč
    • Tropfsteinhöhle Baredine
    • Motovun
    • ...

    Alle Top-Sehenswürdigkeiten in Istrien

    Wo genau liegt Istrien

    Mit 3.500 Quadratkilometern ist Istrien die größte Halbinsel an der nördlichen Adria. Wenn man Istrien auf einer Karte betrachtet, ähnelt die Fläche einem Dreieck. Links wird Istrien begrenzt vom Golf von Triest, rechts von der Kvarner-Bucht.
    Istrien auf einer Karte ansehen

    Ähnliche Beiträge

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Gleich weiterlesen :)

    Istrien in Kroatien: Top-Sehenswürdigkeiten, schönste Orte & Tipps

    von Nina von traveloptimizer Lesezeit: 13 min