Chiang Rai in Thailand: Top-Sehenswürdigkeiten, Tempel & Tipps

15. April 2020 Tom von traveloptimizer

Chiang Rai in Thailand: Top-Sehenswürdigkeiten, Tempel & Tipps

White & Blue Temple, Black House & vieles mehr

Als wir unsere Backpackingreise für den Norden von Thailand geplant haben, hatten wir Chiang Rai zunächst nicht wirklich auf dem Schirm. Nur ein Bild vom wirklich spektakulären White Temple in Chiang Rai hatten wir gesehen – doch nur wegen einem Temple einen so weiten Weg fahren? Als wir uns dann aber etwas genauer informiert hatten über Chiang Rai und seine Sehenswürdigkeiten, waren wir wirklich überwältigt von den vielen wunderschönen Tempeln! White Temple, Blue Temple, Wat Huay Pla Kang & viele mehr machen Chiang Rai wirklich zur Tempel-Hochburg in Thailand. Gefühlt an jeder Ecke steht ein wunderschöner und riesiger Tempel, der noch nicht mal in der Karte eingezeichnet ist. Doch Chiang Rai hat auch noch mehr zu bieten. Wir haben dir in diesem Artikel alle Top-Sehenswürdigkeiten, Tempel & wichtigen Tipps für 2 bis 3 Tage Chiang Rai in Thailand zusammengefasst.

Wenn du wissen möchtest, wie du alle Top-Sehenswürdigkeiten in Chiang Rai am besten unter einen Hut bekommst innerhalb von 2 Tagen, dann schau bei unserem Artikel über 2 Wochen Norden von Thailand + 1 Woche Koh Phangan (inkl. Route, Kosten & Karte) vorbei!

chiang rai sehenswuerdigkeiten big buddha

Unsere Unterkunft in Chiang Rai: Baan Mai Kradan Hostel

Chiang Rai ist überraschend groß und hat tatsächlich mehr als 70.000 Einwohner. Bei der Wahl der Unterkunft solltest du also auf eine zentrale Lage achten, da sich hier der Busbahnhof, der Night Market und viele weitere Restaurants zum Essen befinden. Unsere Unterkunft in Chiang Rai war das moderne und hippe Baan Mai Kradan Hostel (zur Unterkunft*), das relativ zentral gelegen ist. Mit dem Roller ist man in drei Minuten beim Night Market und zu Fuss in nur zehn Minuten. Wir hatten hier ein schickes Doppelzimmer, das mit 30€ pro Nacht relativ günstig war, uns sehr gut gefallen hat, allerdings auch etwas hellhörig war. Dennoch würden wir es definitiv weiterempfehlen. Falls dir unsere Unterkunft in Chiang Rai nicht gefällt, haben wir hier noch verschiedene Alternativen für dich:

Weitere Unterkünfte für Pai (Thailand) findest zu hier.*

Chiang Rai Sehenswürdigkeiten & Tipps

So, kommen wir nun zu unseren Top-Sehenswürdigkeiten, Tempel und Tipps für dich in Chiang Rai. Um die Top-Sehenswürdigkeiten und Tempel alle entspannt zu sehen, solltest du auf alle Fälle 2 volle Tage in Chiang Rai bleiben. Zum Schluss findest du dann auch nochmal weitere Sehenswürdigkeiten und Ausflüge, die etwas weiter entfernt sind von Chiang Rai und sich daher nur lohnen, wenn du etwas länger bleibst. Falls du unsere genaue Planung für Chiang Rai sehen möchtest, schau am besten bei unserem 2 Wochen Norden von Thailand + 1 Woche Koh-Phangan Artikel vorbei 🙂

Thailand-Karte: Sehenswürdigkeiten und Tempel in Chiang Rai

Wir haben dir auf dieser Thailand-Karte alle Sehenswürdigkeiten, Tempel & Essenstipps eingetragen, so fällt dir die Orientierung in Chiang Rai leichter. Du kannst die Chiang Rai-Sehenswürdigkeiten-Karte auch ganz einfach auf deinem Smartphone abspeichern und dann selbst während deinem Thailand-Urlaub nutzen! Einfach auf das rechteckige Symbol oben rechts klicken und schon hast du die Karte bei dir in Google Maps.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Tempel in Chiang Rai

Zunächst einmal muss man sagen, dass es in Chiang Rai wirklich an fast jeder Ecke einen schönen Tempel gibt. Viele von ihnen werden sogar jetzt erst noch gebaut oder wurden erst in den letzten 30 Jahren gebaut. In Chiang Rai gibt es also nicht nur alte Tempel, ganz im Gegenteil, die meisten von ihnen sind sehr neu. Wir stellen dir hier nun die bekanntesten und wichtigsten Tempel in Chiang Rai vor.

White Temple in Chiang Rai

Eintritt: 100 Baht/ 3 € p.P.
Öffnungszeiten: 08:00-17:00 Uhr

Er ist definitiv der bekannteste Tempel in Chiang Rai und einer der beeindruckendsten in ganz Thailand. Dabei ist der White Tempel noch gar nicht fertiggestellt. Erst ungefähr 20% der Gebäude wurden bereits erbaut, der Rest soll bis 2070 fertiggestellt werden. Doch auch schon jetzt ist die Tempelanlage wunderschön und faszinierend. Im bekannten Hauptgebäude wurden überall Spiegel-Mosaiksteine eingesetzt, dadurch glitzert der ganze Tempel bei Sonnenschein. Die Flächen sind alle extrem detailliert verziert, wobei viele eine Bedeutung haben. Vor der Brücke zum Hauptgebäude ragen Hände und Gesichter aus der Erde – dies symbolisiert die Hölle. Die Brücke ist der Weg zum Raum Buddhas, also quasi das „Paradies“. Im Hauptraum befindet sich ein riesiges Gemälde, auf dem sich die Versuchungen des Lebens modern interpretiert wiederspiegeln. Das weiß steht übrigens für die Reinheit Buddhas. Ihr seht schon, ein wirklich „crazy“ Tempel, den man ohne wenn und aber gesehen haben muss.

Fun-Fact: Eigentlich ist der White Tempel in Chiang Rai gar kein Tempel, sondern eine private Kunstaustellung im Stile einer buddhistischen Tempelanlage. Du wirst hier also keine Leute beten sehen.
Tipp: Der Tempel ist extrem beliebt, gerade bei chinesischen Touristen. Sei also unbedingt direkt bei Öffnung dort, ansonsten ist die komplette Tempelanlage überlaufen.

Blue Temple in Chiang Rai

Eintritt: kostenlos
Öffnungszeiten: 07:00-20:00 Uhr

Der Blue Temple in Chiang Rai ist im Gegensatz zum White Temple ein „echter“ Tempel, wobei auch dieser noch nicht fertig ist. Der Blue Temple ist tatsächlich fast komplett blau gehalten. Besonders ist auch, dass er ebenfalls wie der White Temple sehr aufwendige Schnitzereien, Goldverzierungen und außergewöhnliche Formen (siehe Eingangstürme) besitzt. Im Hauptgebäude befindet sich in der Mitte ein weißer Buddha, was in der Kombination mit dem blau total mystisch und beruhigend wirkt. Wir können den Blue Temple in Chiang Rai wirklich jedem nur weiterempfehlen!

Tipp: Kommt auch bei diesem Temple unbedingt früh, damit es noch nicht so voll ist und ihr z.B. das Hauptgebäude auch richtig auf euch wirken lassen könnt!

Wat Huay Pla Kang (9 Tier Temple)

Eintritt: kostenlos
Öffnungszeiten: 07:00-21:30 Uhr

Auch der Wat Huay Pla Kang oder 9 Tier Temple wird dich sicherlich vom Hocker hauen und zwar schon einige Hundert Meter bevor du ihn überhaupt erreichst. Du wirst nämlich die fast 100 Meter hohe und imposante Guan Yin Statue (nicht wie fälschlicherweise oft behauptet eine Buddha-Statue) schon von der Autobahn aus sehen. Die Tempelanlage ist ebenfalls relativ neu und besteht insgesamt aus 2 Tempeln und der Guan Yin Statue. Ganz rechts steht der 9 Tier Temple. Wie der Name schon verrät, hat dieser insgesamt 9 Stockwerke, auf denen sich verschiedene buddhistische Kunst befindet. Außen wird der Tempel von zwei wirklich sehr fotogenen Drachen „beschützt“. In der Mitte steht der zweite Tempel, der ähnlich zum White Temple ebenfalls sehr detailreich und weiß gehalten ist. Du solltest ihn auf alle Fälle kurz besuchen wenn du da bist.

Man muss allerdings sagen, dass das Highlight wirklich die riesige Göttin der Gnade, Guan Yin ist. Schon alleine der Treppenaufgang mit den weißen Drachen ist sehr pompös. Oben angekommen, kannst du für 20 Baht auf die Statue hinauffahren, von wo aus du wirklich einen grandiosen Blick auf die umliegende Landschaft hast. Was uns wirklich erstaunt hat: Wir warem mit 3 anderen Pärchen die einzigen Touris dort. Man kann also schon von einem kleinen Geheimtipp sprechen, auch wenn über 5000 Google-Bewertungen vorher etwas anderes vermuten lassen.

Tipp: Beim Tempel bekommst du von Helfern sogar Essen und Trinken, welches kostenlos ist und wirklich gut schmeckt! Du kannst dort also super Mittagessen. Lasse dafür aber auf alle Fälle eine Spende da.

Wat Phra Kaew

Eintritt: kostenlos
Öffnungszeiten: 08:00-17:00 Uhr

Der Wat Phra Kaew ist der letzte der „großen“ und bekannten Tempeln in Chiang Rai. Er ist im Gegensatz zu den vorherigen Tempeln schon einige hundert Jahre alt. Berühmt ist er vor allem deshalb, weil dort der Smaragd-Buddha, das Nationalheiligtum von Thailand entdeckt wurde. Mittlerweile findest du im Tempel eine Nachbildung. Ansonsten findest du dort das Hauptgebäude, sowie einen Chedi. Insgesamt muss man aber sagen, dass der Tempel unserer Meinung nach nicht mit den anderen Tempeln mithalten kann. Hast du also eher wenig Zeit, kannst du dir diesen Tempel auch sparen.

chiang rai sehenswuerdigkeiten wat phra kaew

Weitere Top-Sehenswürdigkeiten & Tipps für Chiang Rai

Chiang Rai hat nicht nur einige der imposantesten Tempel in Thailand zu bieten, sondern auch noch ein paar weitere Top-Sehenswürdigkeiten, welche du nicht verpassen solltest:

Black House (Baandam Museum)

Eintritt: 80 Baht/ 2,5 € p.P.
Öffnungszeiten: 09:00-17:00 Uhr

Ja, neben dem White und Blue Temple gibt es in Chiang Rai tatsächlich auch noch ein Black House bzw. offiziell heißt dieses Baandam Museum. Es wurde von dem Künstler Thawan Duchanee entworfen und stellt das „dunkle“ und makabere Gegenstück (Unterwelt) zum White Temple (Erleuchtung/Nirvana) dar. Wir finden, das ist dem Künstler auch ganz „gut“ gelungen, wenn man das so sagen kann. Das Museum besteht aus mehreren schwarzen Häusern, die eingerichtet sind, als wären sie für Dämonen gemacht. Der „Tod“ befindet sich hier in Form von Teppichen aus Bärenfellen und Krokodil- und Schlangenhäuten in dem Räumen, viele Geweihe von Tieren aber auch aufwendige Schnitzereien wieder.

Das Ganze hat irgendwie schon etwas verstörendes, aber auch faszinierendes. Der Künstler hat es tatsächlich geschafft, einen Eindruck von der „Unterwelt“ zu vermitteln. Der Gedanke, ein Gegenstück zum White Tempel zu entwerfen, weil jede Medaille zwei Seiten hat (wichtige thailändische Weisheit), ist sehr interessant – den sollte man nie vergessen. Das Black House gehört also definitiv nicht zu den schönsten und fröhlichsten Sehenswürdigkeiten, wer aber in Chiang Rai ist, sollte ihm definitiv einen Besuch abstatten.

Singha Park

Eintritt: Park kostenlos, Aktivitäten kosten
Öffnungszeiten: 09:00-18:00 Uhr

Der Singha Park wurde von der gleichnamigen Biermarke eröffnet bzw. betrieben. Je nach Jahreszeit findest du dort wirklich ein paar sehr schöne Blumenfelder (so wie wir), blühende Bäume, einen kleinen See oder kann Zip-Lining ausprobieren. Der Park ist wirklich relativ groß und nicht alles ist mit Autos oder Rollern zugänglich, deshalb gibt es einen kostenlosen Bus-Shuttle oder du leihst dir für 150 Baht pro Stunde ein Fahrrad aus und machst eine kleine Rundtour durch den Park, was sehr schön ist. Ebenfalls gibt es in dem Park eine Teeplantage. Wer also keine Zeit hat, welche im Norden von Chiang Rai zu besuchen, aber schon immer mal sehen wollte, wie Tee eigentlich wächst, hat hier die Gelegenheit dazu.

Tipp: Wenn du planst im Februar oder März nach Chiang Rai zu kommen, dann solltest du  vorher auf deren Website (Link hier) unbedingt checken, wann genau die Chiang Rai Ballon Fiesta stattfindet. Das Fest ist wie ein Volksfest mit Bühne, Auftritten und ein paar Attraktionen und findet mehrere Tage statt. Das Highlight sind aber die vielen Heißluftballons, die zum Sonnenuntergang aufsteigen, was wirklich wunderschön aussieht.

Clock Tower

Der Clock Tower in Chiang Rai kann vielleicht nicht ganz mit den anderen Top-Sehenswürdigkeiten mithalten, ist aber trotzdem ganz nett anzusehen, da er komplett golden und sehr reich verziert ist. Er steht mitten in einem Kreisverkehr in der Innenstadt und zu jeder vollen Stunde läutet er die Zeit, so wie in Europa das die Glockentürme auch machen. Das haben wir tatsächlich in Asien noch an keinem Ort gesehen. Ganz in der Nähe gibt es auch ein paar nette Cafés. Wer also eine kleine Pause plant, kann das ja hier machen und dann warten bis der Glockenturm läutet.

chiang rai sehenswuerdigkeiten clock tower

Sehenswürdigkeiten & Ausflüge rund um Chiang Rai

Solltest du etwas mehr Zeit als die 2 bis 3 Tage mitbringen, haben wir hier noch ein paar richtig coole Sehenswürdigkeiten & Ausflüge rund um Chiang Rai für dich.

Goldenes Dreieck

Circa 1 Stunde Autofahrt nördlich liegt die Grenze zwischen Thailand, Laos und Myanmar, das auch goldenes Dreieck genannt wird. Früher war es die größte Region in der man Schlafmohn anbaute. Darauf wurde Heroin hergestellt, welches anschließend über China in die ganze Welt verteilt wurde. Da die Grenze zwischen den Ländern wie ein Dreieck aussieht und entsprechend viel Geld floss, wurde es auch goldenes Dreieck genannt. Heutzutage hat es im internationalen Drogenhandel stark an Bedeutung verloren, wobei dort immer noch angebaut wird (vor allem Myanmar). Beim Ort Sop Ruak grenzen die drei Länder aneinander und der Fluß Mae Nam Ruak fließt in den Mekong. Dort findest du auch ein Opium-Museum. Im Ort Mae Sai kannst du die Grenze zu Myanmar überqueren.

Tipp: Wenn du nach Myanmar willst, informiere dich an der Grenze unbedingt, wann diese schließt, um auch wieder zurückzukommen.

Khun Kon Wasserfall

Einen der schönsten Dschungel-Wasserfälle findest du in Chiang Rai – Der Khun Kon Wasserfall. Um dort hinzukommen musst du erstmal 45 Minuten von Chiang Rai zum Lamnam Kok Nationalpark fahren. Anschließend geht es circa 30-45 Minuten durch dichten Dschungel über Stock, Stein und Bach. Nimm also unbedingt festes Schuhwerk mit. Die Anstrengung lohnt sich allerdings! Mitten im Dschungel findest du den großen, etwa 30 Meter hohen Wasserfall. Mit etwas Glück hast du ihn sogar ganz für dich alleine, da er noch nicht allzu bekannt ist.

Tipp: Nimm unbedingt Badesachen mit, da man vor dem Wasserfall schön Baden kann und sogar direkt unter den Wasserfall kommt.

Teeplantage Choui Fong

Falls dir die kleine Teeplantage im Singha Park nicht genügt und du eine richtig große Plantage bestaunen willst, musst du in den Norden fahren. Dort gibt es gleich mehrere, die bekannteste ist aber die Choui Fong Tea Plantation. Dort kannst du riesige Teefelder in einer wunderschönen Berglandschaft bestaunen, durch die Felder schlendern und auch gleich den Tee mit grandiosem Ausblick probieren. Definitiv ein Erlebnis, das du nicht so schnell vergisst 😉

Tipp: Fahre am besten erst nachmittags dort hin, ansonsten kann es sein, dass noch Dunstwolken über den Feldern hängen.

Essenstipps für Chiang Rai

Chiang Rai hat nicht nur viele Top-Sehenswürdigkeiten, sondern auch ein paar sehr gute Orte, um lecker Essen zu gehen. Hier unsere Tipps, wo man in Chiang Rai am besten isst:

  • Chiang Rai Night Bazaar: Jede Nacht findest du hier eine große Essensauswahl und kannst bestellen auf was du Lust hast. Wir können dir wirklich sehr einen Hot Pot empfehlen. Dabei hälst du einfach frische Zutaten deiner Wahl in einen heißen Wasser- oder Öltop (ähnlich wie bei Fondue)! Dort kannst du nach dem Essen auch noch entspannt durch den Markt schlendern und nach Souvenirs Ausschau halten.
  • Walking Street Chiang Rai: Ist ebenfalls ein Nachtmarkt, bietet aber eine noch größere Auswahl an leckerem Essen an! Auch hier gilt die Devise: Einfach durch alles durchprobieren! Achtung: Nur samstags geöffnet!
  • Heaven Burger: Wer mal Lust auf etwas anderes außer asiatische Küche hat, ist hier richtig. Dieser Laden hat die besten Burger der Stadt.
  • Kunda Vegan Vegetarian: Ein wirklich sehr geiler Laden mit leckeren vegetarischen und veganen Gerichten. Unbedingt vorbeikommen und durchschlemmen.

Alle Essentipps für Chiang Rai sind auch nochmal in der Sehenswürdigkeiten-Karte vermerkt.

Ähnliche Beiträge

Wie hat dir dieser Post gefallen?

Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

Durchschnittliches Ergebnis 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gleich weiterlesen :)

Chiang Rai in Thailand: Top-Sehenswürdigkeiten, Tempel & Tipps

von Tom von traveloptimizer Lesezeit: 17 min