TOP 12 Pai: Die besten Sehenswürdigkeiten für deine Thailandreise!

11. November 2023
11. November 2023 Tom von traveloptimizer

TOP 12 Pai: Die besten Sehenswürdigkeiten für deine Thailandreise!

Zuletzt aktualisiert: 11.11.2023

Pai im Norden von Thailand gilt als magischer Ort. Viele kommen hier her, um ihre innere Ruhe wiederzufinden. Warum? Weil die Lage von Pai wirklich traumhaft ist! Der Ort liegt eingebettet zwischen Bergen, Dschungel & Reisfeldern und ist nur über eine Straße mit gefühlt 1 Million Kurven erreichbar. Allerdings hat sich Pai im Norden von Thailand auch schon etwas herumgesprochen, sodass es kein Geheimtipp mehr ist. Deutlich ruhiger und entspannter als die Großstädte Chiang Mai oder Chiang Rai aber allemal. Schon fast etwas überrascht hat uns, dass man in Pai nicht nur die Ruhe genießen, sondern auch viele schöne Sehenswürdigkeiten besichtigen kann! Damit du in Pai möglichst viel Zeit zum Entspannen und trotzdem alle Highlights sehen kannst, haben wir dir hier die besten Sehenswürdigkeiten zusammengefasst (mit Karte), geben dir die wichtigsten Tipps und empfehlen dir eine super Unterkunft für Pai im Norden von Thailand.

Viel Spaß beim Nachreisen!

Falls du nicht nur Chiang Mai, sondern ganz Thailand erkunden möchtest, findest du hier alle wichtigen Infos dazu.


Pai Canyon thailand 3

Pai Canyon

Was du über Pai wissen solltest

  • Pai ist eine bezaubernde Stadt im Norden Thailands und ein beliebtes Reiseziel.
  • Pai liegt in der Provinz Mae Hong Son und ist für seine entspannte Atmosphäre bekannt.
  • Durch Pai schlängelt sich der Pai River, der der Stadt eine malerische Kulisse verleiht.
  • In der Stadt blühen im Frühjahr die herrlichen Bougainvillea-Sträucher in verschiedenen Farben.
  • Während der heißen Hochsaison, besonders in den Monaten März bis Mai, kann das Thermometer in Pai tagsüber durchaus über 30 Grad steigen.

Karte mit allen Sehenswürdigkeiten

Damit dir die Orientierung in Pai noch leichter fällt und du nicht alle Sehenswürdigkeiten nochmal separat suchen musst, haben wir dir in dieser Karte alle Highlights  eingetragen.


So kannst du die Karte optimal nutzen:

Möglichkeit 1: Klick oben rechts auf das Rechteck und speichere dir die komplette Thailand-Karte mit allen Sehenswürdigkeiten in Pai in Google Maps ab.
Möglichkeit 2: Klicke auf einzelne Sehenswürdigkeiten, dann öffnet sich links ein Ausklappmenü. Darüber kannst du die Sehenswürdigkeit „in Google Maps öffnen“ und dort als Favorit abspeichern.

Noch nicht ganz klar, wie du die Karte optimal nutzen kannst? Dann schau dir unser YouTube-Video dazu an.


Unterkünfte

Pai hat einen relativ kleinen Stadtkern, der sich links des Flusses befindet. Hier wohnt man dann sehr zentral und hat viele Restaurants und Bars in unmittelbarer Nähe. Es kann nachts aber schon mal etwas lauter werden.

Unsere Unterkunft in Pai, das Slow Life Sabaidee (zur Unterkunft*) war ca. 10 Minuten fußläufig zum Night Market, also schon ein wenig außerhalb, aber nicht dramatisch. Dafür war unsere Unterkunft wirklich sehr schön, modern, hatte einen Pool und wir haben für unseren eigenen Bungalow nur 20€ mit Frühstück gezahlt, was auch in Pai gerade zur Hauptsaison keine Selbstverständlichkeit ist!

Achte bei der Buchung aber grundsätzlich darauf, dass du keine Unterkunft zu weit außerhalb von Pai wählst, ansonsten musst du immer mit dem Roller fahren. Falls dir unsere Unterkunft in Pai nicht gefällt, haben wir hier noch verschiedene Alternativen für dich:

  • Südlich von Pai

    So kommen wir nun zu unseren schönsten Sehenswürdigkeiten und Tipps in Pai. Man kann diese ganz gut in Sehenswürdigkeiten südlich von Pai und nördlich von Pai aufteilen (siehe Karte).

    Man kann auch so die Spots für die jeweiligen Tage einplanen, falls man 2-3 Tage in Pai hat. Falls du die genaue Planung sehen möchtest, schau am besten bei unserem 3 Wochen Thailand Backpacking Blogartikel vorbei 🙂


    Pai Canyon

    Eintritt: kostenlos
    Öffnungszeiten: immer

    Starten wir gleich mal mit einer der Top-Sehenswürdigkeiten von Pai und einem echten landschaftlichen Highlight im Norden Thailands: der Pai Canyon. Hier hat der Regen die obere Schicht der Erde weggeschwemmt – übrig blieben schmale Hügelrücken, die durch das Gestein leuchtend rot sind und rechts und links einige Meter abfallen. Die Hügelrücken schlängeln sich so einige hundert Meter durch den darunterliegenden Dschungel.

    Das besondere ist, dass du einfach über die Hügelrücken gehen kannst, ohne Sicherung oder Begrenzung – Nervenkitzel zumindest beim ersten Mal garantiert! Am schönsten ist der Pai Canyon beim Sonnenuntergang. Dann wird das Gestein eher orange und es entsteht eine wunderschöne romantische Stimmung. Leider ist der Canyon dann auch sehr voll und man muss schon fast um ein schönes Plätzchen kämpfen.

    Tipp: Wer den Pai Canyon mehr oder weniger für sich alleine haben möchte, sollte unbedingt morgens vorbeikommen! Der Canyon kostet übrigens keinen Eintritt.


    Pai Historical Bridge

    Eintritt: kostenlos
    Öffnungszeiten: immer

    Ganz in der Nähe des Pai Canyons befindet sich schon die nächste Sehenswürdigkeit, die Historical Bridge. Sie wurde während dem Zweiten Weltkrieg von den Japanern gebaut, um Waffen und Lebensmittel zu den Truppen zu befördern und später während des Rückzugs der Japaner auch wieder von diesen zerstört. Die Einheimischen habe sie anschließend aber wieder aufgebaut und selbst genutzt.

    Seit 1976 steht direkt daneben eine modernere und größere Betonbrücke, welche für den Verkehr genutzt wird. Die alte Brücke wird von Fußgängern und Touristen als Fotospot genutzt und tatsächlich versprüht sie etwas Nostalgie und gibt ein nettes Foto ab. Wenn ihr also schon beim Pai Canyon seid, lohnt es sich auch nochmal schnell bei der Brücke vorbeizuschauen.

    pai historical bridge

    Pai Historical Bridge


    Tha Pai Hot Spring

    Eintritt: 300 Baht (ca. 8 €)
    Öffnungszeiten: 08:00 – 18:00 Uhr

    Die Region um Pai besitzt ein paar verschiedene Quellen mit schwefelhaltigem, heißem Wasser (werdet ihr übrigens auch im Hotel riechen :P). Die bekanntesten davon sind die Tha Pai Hot Spring, welche sich im Huai Nam Dang Nationalpark befinden. Neben den heißen Quellen musst du hier aber auch den Eintritt in den Nationalpark bezahlen und kommst so auf stolze 300 Baht (ca. 8 €) pro Person.

    Da wir bei 30 Grad im Schatten sowieso keine Lust auf heißes Wasser hatten, haben wir uns den Eintritt lieber gespart und in eine Massage investiert! Im Winter kann es aber mit Sicherheit ein cooles Erlebnis sein.

    Tipp: Weiter unten im Artikel stellen wir dir noch eine kostengünstigere Alternative in Pai vor!


    Bamboo Bridge Pai

    Eintritt: 30 Baht (1 €)
    Öffnungszeiten: 07:00 – 18:00 Uhr

    Die Bamboo Bridge gehört definitiv ebenfalls zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Pai. Wie der Name schon sagt, ist dies eine Brücke aus Bambus, welche genutzt wird, um bequem an jede Stelle des darunterliegenden Reisfeldes zu kommen.

    Da wir in der Trockenzeit dort waren, gab es gerade keinen angebauten Reis (was bestimmt nochmal mega aussehen würde), trotzdem war es cool zu sehen, wie man nur aus verschiedenen Teilen aus Bambus die Brücke gebaut hat.

    Tipp: Da das Reisfeld wirklich groß ist, ist auch die Brücke entsprechend lang und direkt in der Sonne. Es gibt zwar immer wieder kleine Hüttchen, wo man sich unterstellen kann, trotzdem sollte man aufpassen, dass man keinen Sonnenstich bekommt.


    Pam Bok Waterfall

    Eintritt: 20 Baht (ca. 50 Cent)
    Öffnungszeiten: 07:00 – 18:00 Uhr

    Wie gefühlt überall in Thailand gibt es natürlich auch in Pai Wasserfälle. Einer davon ist der Pam Bok Waterfall, der sich nach ca. 5 Minuten Fußmarsch durch den Dschungel in einer kleinen Schlucht befindet.

    Der 10-15 Meter hohe Wasserfall ist nicht der beeindruckendste, den wir je gesehen haben. Da er jedoch in der Schlucht bzw. Klamm liegt, in die man auch hereingehen kann durchaus sehenswert. Außerdem liegt er auf dem Weg zur Bamboo Bridge.

    pai pam bok waterfall

    Pam Bok Waterfall


    Pai Land Split

    Eintritt: kostenlos (Spende für Bauern möglich)
    Öffnungszeiten: immer

    Ebenfalls auf der gleichen Straße wie die Bamboo Bridge und der Pam Bok Waterfall liegt der Land Split, der uns definitiv überrascht hat und den wir auch aufgrund des netten Besitzers wirklich sehr empfehlen wollen! Doch was ist der Land Split eigentlich? Bestimmt habt ihr schon mal davon gehört, dass sich die Platten der Erde ständig verschieben. Dabei entstehen natürlich auch immer wieder Risse und Gräben. Der bekannteste ist vielleicht der San Andreas Graben in Kalifornien.

    In Pai ist 2008 und 2011 etwas Ähnliches passiert. Hier ist die Erde einfach ein paar Meter aufgebrochen und es ist ein “Land Split” entstanden. Das Coole daran, man kann wirklich in den Graben hineingehen und stauen, wie hoch (ca. 5m) und breit die Risse sind.

    Der Besitzer hat nun daraus eine Sehenswürdigkeit in Pai gemacht, wobei er keinen Eintritt verlangt, sondern auch noch alle Gäste mit selbstgemachten Snacks aus seinem Garten verwöhnt. Man kann ihm dafür eine kleine Spende hinterlassen oder eine Packung der Snacks (gekochte/getrocknete Kartoffeln, Bananen-Chips, geröstete Erdnüsse, Tamarinde) abkaufen. Wir finden das einen klasse Weg, den er hier geht und wahrscheinlich verdient er so sogar mehr, als wenn er einen Eintritt verlangen würde.

    Tipp: Schau dir unbedingt auch die Bäume und Pflanzen genauer an. Dort wachsen nämlich viele tropische Früchte. Ich habe z.B. noch nie einen Jackfruit-Baum oder einen gelben Baumwollbaum gesehen.


    Big Buddha Pai

    Eintritt: kostenlos
    Öffnungszeiten: immer

    Die letzte der Sehenswürdigkeit liegt eigentlich eher östlich und zwar der Big Buddha. Hier hat man auf dem nahe gelegenen Hügel eine riesige Buddhastatue gebaut, welche fast von jedem Punkt in Pai aus zu sehen ist. Um zum Buddha zu gelangen, musst du vorher erst einmal einige Stufen erklimmen. Der Ausblick belohnt einen aber für die Anstrengung. Gerade wenn kein Smog da ist, hat man eine grandiose Aussicht auf Pai und das Tal.

    Tipp: Wir waren morgens dort und fast die einzigen dort. Abends hat man dort auch einen sehr schönen Sonnenuntergang, wobei der Spot nach dem Pai Canyon einer beliebtesten ist – Du wirst also nicht alleine dort sein!

    pai big buddha

    Big Buddha

  • Die Tipps helfen dir bei deiner Planung?

    Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du deine Hotels, Tickets oder Mietwagen über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Empfehlungslinks buchst. Du zahlst dadurch keinen Cent mehr, aber wir bekommen eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wir brauchen deine Hilfe!

    Wir wollen unseren Reiseblog noch besser machen und dafür brauchen wir deine Meinung! Nimm dir kurz Zeit für die Umfrage und füll dein Karma-Konto auf! Dauert auch nur 2 Minuten - versprochen 🤞🏻

  • Nördlich von Pai

    Nördlich von Pai gibt es nicht ganz so viele Sehenswürdigkeiten als im Süden (siehe Thailand-Karte oben), aber auch hier lassen sich einige wieder sehr gut kombinieren, da sie quasi auf einer Straße liegen. Auf keinem Fall solltest du dir die Lod Cave entgehen lassen!


    Santichon Village

    Eintritt: kostenlos
    Öffnungszeiten: 05:00 – 18:00 Uhr

    Wirklich sehr kurios ist das chinesische Dort Santichon. Hier haben sich Chinesen, welche von Mao Zedong vertrieben wurden bzw. geflüchtet sind niedergelassen und für Touristen ein “kitschiges” Little-China nachgebaut, mit kleiner chinesischen Burg.

    Dort kann man beispielsweise auch chinesische Kleider anziehen und mit einem Bogen Pfeile verschießen. Der lustigste Fakt ist aber, dass die meisten Touris, die vorbeikommen, Chinesen aus China sind.

    Warum sich echte Chinesen so einen kitschigen Nachbau ansehen und auch Freude daran haben, verstehen wir nicht wirklich, aber man muss ja nicht alles im Leben verstehen! Wir finden, es ist ganz lustig, es sich mal kurz anzusehen, auch weil es auf dem Weg zu den nächsten zwei Sehenswürdigkeiten liegt und keinen Eintritt kostet.

    pai santichon village

    Santichon Village


    Yun Lai Viewpoint

    Eintritt: kostenlos (Ausichtsplattform: 40 Baht (ca. 1 €))
    Öffnungszeiten: keine

    Der Yun Lai Viewpoint liegt direkt oberhalb von Santichon Village und gilt als bester und schönster Aussichtspunkt in Pai. Als wir im Februar dort waren, hat leider schon die Burning Season begonnen und damit war die schöne Aussicht vom vielen Smog versperrt. Allerdings konnten wir auch so die grandiose Aussicht erahnen! Sollte bei dir kein Smog sein, ist der Yun Lai Viewpoint definitiv ein Highlight, dass du dir nicht entgehen lassen solltest.

    pai yun lai viewpoint

    Yun Lai Viewpoint


    Mo Paeng Waterfall

    Eintritt: 100 Baht (ca. 3 €)
    Öffnungszeiten: 08:30 – 18:00 Uhr

    Der Mo Paeng Wasserfall ist die letzte der drei Sehenswürdigkeiten nördlich von Pai, die zusammenliegen (siehe Thailand-Karte oben). Der Wasserfall ist deshalb besonders, weil das Wasser nicht steil nach unten fällt, sondern nur über einen Stein “nach unten rutscht”.

    Das coole dabei ist, dass man den Wasserfall so als natürliche Rutsche benutzen kann. Davor und danach gibt es jeweils nochmal natürliche “Schwimmbecken” und somit ist der Wasserfall wie ein Freibad mit Rutsche. Der Mo Paeng Waterfall ist mit 100 Baht (3,5€) nicht ganz günstig, es lohnt sich also etwas länger zu bleiben.

    Tipp: Gerade, wenn du keinen Pool in der Unterkunft in Pai haben solltest, kannst du dich hier an heißen Tagen optimal abkühlen und einen halben oder den ganzen Tag entspannen.

    pai mo paeng waterfall

    Mo Paeng Waterfall


    Sai Ngam Hot Spring

    Eintritt: 220 Baht (ca. 6 €)
    Öffnungszeiten: 08:00 – 17:00 Uhr

    Wie bereits weiter oben erwähnt, gibt es zu den Tha Pai Hot Spring noch eine günstigere Alternative, und zwar die Sai Ngam Hot Spring. Sie kosten nur 20 Baht (0,80 Cent) Eintritt, also ein echtes Schnäppchen zu den 300 Baht für die anderen heißen Quellen. Auch hier kannst du im warmen, bis heißen Wasser baden und etwas entspannen. Einziger Nachteil: Die Quellen sind etwa 30 Minuten von Pai entfernt und die Straße dort hin ist kurvig und steil.

    Tipp: Wenn du zu den Sai Ngam Hot Spring möchtest, achte bei der Roller-Anmietung besonders darauf, dass du einen gut funktionierenden Roller bekommst, der mindestens 125ccm hat! Ansonsten kommst du wahrscheinlich nicht den Berg hoch.
    Update: Auch bei diesen Quellen muss man jetzt zusätzlich 200 Baht (ca. 5,5 €) Nationalparkgebühr bezahlen. Damit kosten nun auch die Sai Ngam Hot Spring insgesamt 220 Baht. Da die Anfahrt auch noch deutlich beschwerlicher ist, würden wir euch nun die Tha Pai Hot Spring empfehlen, wenn ihr heiße Quellen besuchen wollt.


    Lod Cave

    Eintritt: 150 Baht (ca. 4 €)
    Öffnungszeiten: 08:00 – 17:00 Uhr

    Mit dem Pai Canyon zusammen ist die Lod Cave unserer Meinung nach wirklich DIE Top-Sehenswürdigkeit in Pai. Solch eine Höhle haben wir noch nicht gesehen! Sie ist wirklich riesig und sehr hoch. In der Dunkelheit verstecken sich wunderschöne Stalaktiten und Stalagmiten, die mehr als 20 Meter hoch und teilweise mehrere Meter Durchmesser haben.

    Doch in der Höhle findet man nicht nur Stalaktiten und Stalagmiten, sondern auch Schlangen, Spinnen und tausende Fledermäuse (kein Scherz)! Das Highlight der Tour ist unserer Meinung nach aber die Floßfahrt auf dem mitten in der Höhle verlaufenden Fluss. Du sitzt dabei auf einem schmalen, thailändischen Floß in völliger Dunkelheit und bist nur mit einer Taschenlampe bewaffnet.

    Über dir hängen die Fledermäuse, die sich immer wieder durch Schreie bemerkbar machen. Wer es noch etwas gruseliger möchte, leuchtet einfach mit der Taschenlampe an die Decke zu den Fledermäusen ;).

    Die Höhle lässt sich übrigens nur mit einem Tourguide besichtigen. Insgesamt dauert die Tour etwa 1,5 Stunden und ist mit 150 Baht (ca. 4 €) pro Person wirklich sehr günstig! Die Höhle liegt ungefähr 1,5 Stunden von Pai entfernt, wobei die Straße sehr kurvig und auch steil ist. Du kannst also entweder selbst mit dem Roller hinfahren (empfehlen wir nicht) oder buchst einfach in der Stadt einen der günstigen Transporte (200 Baht p.P.) dorthin.

    Tipp: Egal ob mit dem Roller oder mit einer Tour. Sei auf alle Fälle zum Sonnenuntergang bei der Höhle! Dann fliegen nämlich mehrere tausend Vögel zum Schlafen in die Höhle und mehrere tausend Fledermäuse zum Jagen aus der Höhle. Ein wirkliches Spektakel, das sich lohnt zu erleben!

  • Essenstipps

    Pai hat nicht nur viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, sondern auch einige hippe und einheimische Restaurants zu bieten. Hier unsere Tipps, wo man in Pai am besten isst:

    • Pai Night Market: Jede Nacht verwandelt sich die Hauptstraße in Pai zu einer großen Food-Meile. Dort findest du allerhand leckere Gerichte und Nachspeisen, egal ob Frühlingsrollen, Curry, Saté-Spieße, Erdbeeren oder Crêpes.
    • Na’s Kitchen: Ein wirklich sehr traditionelles und leckeres Restaurant, bei dem du noch echtes Local-Food zum kleinen Preis bekommst. Hier gehen Touris genauso wie Einheimische essen.
    • Om Garden Cafe: Ein sehr hippes Restaurant, das auch eine große Auswahl an veganen Gerichten hat. Die Portionen sind wirklich groß und werden sehr aufwendig dekoriert. Die Nachspeisen sind ebenfalls der Hammer! Hat nur bis 17 Uhr geöffnet!
    • Charlie and Lek’s: Ebenfalls sehr traditionell. Bietet große und leckere Portionen zu günstigen Preisen.

    Alle Essenstipps für Pai sind auch nochmal in der Sehenswürdigkeiten-Karte vermerkt.


    Packliste

    Damit du bei deinem Urlaub nichts vergisst, haben wir extra einen Artikel über die perfekte Thailand-Packliste geschrieben. Du kannst dir die Packliste sogar als PDF ausdrucken und runterladen.

    Nordthailand Rundreisen

    Viele fragen sich, wie lang man in Pai bleiben sollte. Um die meisten oben genannten Highlights zu entdecken, sind ca. 2 Tage sinnvoll. Da es unserer Meinung nach keinen Sinn macht, nur Pai zu besuchen, kombinierst du die Stadt am besten mit einer Rundreise durch Nordthailand. Wir haben dir in separaten Blogartikeln verschiedene Reiserouten für Nordthailand mit ausführlichen Reiseplänen zusammengestellt.

    Darin enthalten sind unsere Hoteltipps, wie du von A nach B kommst, was du an welchem Tag machen kannst, gute Anbieter für Aktivitäten und vieles mehr. Du kannst die Reisepläne perfekt als Grundlage für deine eigene individuelle Planung nutzen, damit du auch nichts Wichtiges vergisst!

  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Empfehlungslinks deine Hotels, Tickets, Mietwagen oder Produkte buchst und kaufst. Die Buchungen oder Produkte werden für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 185

    Noch keine Abstimmungen vorhanden. Sei der Erste!

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Thailand

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


    Gleich weiterlesen :)