Trapani & Umgebung – TOP 13 Orte & Tipps für deine Sizilien Reise!

19. Dezember 2023
19. Dezember 2023 Nina von traveloptimizer

Trapani & Umgebung – TOP 13 Orte & Tipps für deine Sizilien Reise!

Zuletzt aktualisiert: 19.12.2023

Rund 70.000 Einwohner zählt Trapani, eine keine kleine Ortschaft im Westen Siziliens, die mit einer charmanten Altstadt überzeugt und als geeigneter Ausgangspunkt für Besichtigungen der umliegenden Region gilt. Von hier aus kannst du eine Vielzahl beliebter Sehenswürdigkeiten ansteuern und zum Beispiel einen Tagesausflug zu den Ägadischen Inseln oder nach Erice unternehmen. In diesem Artikel erfährst du, wo du die schönsten Orte in dieser Region Siziliens findest und welche Sehenswürdigkeiten bei deinem Besuch in Trapani definitiv nicht fehlen sollten. Unsere interaktive Karte, auf der du alle Highlights und Ausflüge findest, hilft dir außerdem, dich besser zu orientieren und deinen Sizilien-Trip bestmöglich zu planen.

Viel Spaß beim Nachreisen 🙂

Du planst gerade eine Reise durch Sizilien? Alle wichtigen Infos dazu findest du hier:

  • Wir-klein

    Wir sind Nina und Tom,

    reisesüchtig & noch nicht geheilt! Die Welt ist zu schön, um zuhause zu bleiben! Hier teilen wir unsere schönsten Reiseziele & besten Tipps mit dir - Nachreisen erlaubt 😊

    Übrigens: Bloggen ist unsere Leidenschaft, aber zeitaufwändig. Falls wir dir weiterhelfen können, ist eine Unterstützung aber ganz einfach! Klickst du auf einen mit * markierten Empfehlungslink und buchst anschließend, zahlst du keinen Cent mehr, wir bekommen aber eine kleine Provision - Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡


  • Was macht Trapani so besonders?

    • Verbindung zu den Ägadischen Inseln, die ein paar der schönsten Badebuchten Siziliens zu bieten haben
    • Kleine Altstadt mit vielen Bars und Restaurants
    • Bekannt für seine Salzproduktion
    • Viele sehenswerte Naturreservats

    Karte mit allen Sehenswürdigkeiten

    Damit du einen Überblick über die Lage der einzelnen Sehenswürdigkeiten bekommst, haben wir dir für deinen Besuch in Trapani alle Highlights & Tipps in einer interaktiven Sizilien-Karte abgespeichert.


    So kannst du die Karte optimal nutzen:

    Möglichkeit 1: Klick oben rechts auf das Rechteck und speichere dir die komplette Sizilien-Karte mit allen Sehenswürdigkeiten in Trapani in Google Maps ab.
    Möglichkeit 2: Klicke auf einzelne Sehenswürdigkeiten, dann öffnet sich links ein Ausklappmenü. Darüber kannst du die Sehenswürdigkeit „in Google Maps öffnen“ und dort als Favorit abspeichern.

    Noch nicht ganz klar, wie du die Karte optimal nutzen kannst? Dann schau dir unser YouTube-Video dazu an.


    Klicke auf den Button, um die interaktive Karte von Google Maps zu laden.

    Mehr Informationen

    Top 10 Highlights in Trapani & Umgebung

    1. Altstadt von Trapani
    2. Favignana
    3. Erice
    4. Naturschutzgebiet Monte Cofano
    5. Lo Zingaro
    6. San Vito Lo Capo
    7. Scopello
    8. Tempel von Segesta
    9. Salinen von Marsala
    10. Archäologischer Park von Selinunt

    Das sind unsere Top 10, nachfolgend findest du alle Highlights in Trapani & Umgebung.

    Sehenswürdigkeiten & Ausflugstipps

    Weiße Sandstrände, mittelalterliche Stadtbilder und felsige Naturreservate prägen Trapani und seine Umgebung und bieten ein vielfältiges Angebot an Highlights für jedermann. Hier kommen sowohl Badeurlauber als auch Kulturinteressierte, Wanderfreunde und begeisterte Taucher auf ihre Kosten.


    Altstadt von Trapani

    Direkt am Hafen gelegen, gibt die Altstadt von Trapani nicht unbedingt das allerschönste Stadtbild ab, bietet aber dennoch einige empfehlenswerte Sehenswürdigkeiten. Zu den Highlights zählt definitiv die Kathedrale San Lorenzo Martire. Der Kirchenraum mit neoklassizistischen Stuckarbeiten bewahrt einige wertvolle Gemälde auf, teilweise unbekannter Herkunft. Die Kathedrale ist in einer der schönsten und belebtesten Straßen Trapanis gelegen, die jede Menge Restaurants mit Blick auf den Torre dell’Orologio bietet.

    Etwa 15 Gehminuten von der Kirche entfernt, kannst du auf der Einkaufsstraße Via Giovanni bummeln und shoppen. Außerdem solltest du bei einem Gang durch die Altstadt den Brunnen des Saturns und den Torre di Ligny, einen alten Wachturm an der Nordspitze, besichtigen. Gerade bei schlechterem Wetter bietet sich auch ein Besuch im Museum of Illusions (mehr Infos), einem Museum mit optischen Täuschungen an. Dem frühen Vogel empfehlen wir einen Abstecher auf den Fischmarkt. Hier kannst du ab 6 Uhr morgens die Fischer beim Abladen der frischen Ware beobachten oder einen Spaziergang entlang der Promenade machen.

    Ein weiteres Highlight ist ein Besuch eines echt sizilianisches Marktes, auf dem du regionale Spezialitäten probieren und kaufen kannst. Besonderes empfehlen können wir dir eine geführte Markttour (zu den Tickets*), bei der du mit interessanten Informationen, Tipps und Kostproben versorgt wirst.

    Tipp: Die Talstation der Bergstation befindet sich außerhalb der Altstadt und du musst dort mit dem Auto oder Bus hinfahren (in Google Maps öffnen). Eine Berg- und Talfahrt nach Erice kostet 11€ p.P.


    Salinen von Trapani

    Öffnungszeiten: Rund um die Uhr (Salinen von außen zu sehen), täglich von 09:30 – 19:00 Uhr (Museum)
    Eintritt: 4€ (Museum)
    Tickets: Vor Ort, online oder geführte Tour* (falls du kein Auto vor Ort hast)

    Es gibt rund um Trapani mehrere Salzsalinen. Ein Besuch ist ein Must-Do, wenn du schon mal in Trapani bist. Das Naturschutzgebiet Riserva naturale integrale Saline di Trapani e Paceco liegt am nächsten zur Innenstadt. Du kannst auf über 987 Hektar eine einzigartige Salinen-Landschaft aus Salzbecken und -mühlen entdecken. 1995 gegründet, schützt das Naturreservat seit jeher die über 170 verschiedenen Vogelarten, den seltenen Salinenkrebs Artemia, Flamingos und viele weitere schützenswerte Arten der Meerwassersalinen.

    Die Geschichte der Salzgewinnung geht bis ins Mittelalter zurück. Damals war das „weiße Gold“ sehr wertvoll und galt als wichtigste Einnahmequelle des westlichen Siziliens. Wie sich die Salzgewinnung seit dem verändert hat und wie diese Schritt für Schritt abläuft, erfährt man im “Museo del Sale“, dem kleinen Museum, das in einer alten Salzmühle untergebracht ist. An das Museum angeschlossen, gibt es außerdem ein sehr leckeres Restaurants und einen Souvenirshop. Besonders beeindruckend fanden wir das Farbenspiel der Salinen bei Sonnenuntergang. Dann färben sich die Salzbecken von rosa über hellrot und goldgelb in den unterschiedlichsten Tönen. Mehr Infos findest du auf der Website.

    Tipp: Das Angebot an Touren ist allerdings bei den Salinen von Marsala größer.


    Favignana

    Favignana ist nicht nur die größte der drei Ägadischen Inseln, sondern gilt vor allem bei italienischen Touristen als beliebte Sehenswürdigkeit und viel besuchtes Urlaubsparadies – bei vielen Deutschen ist das Badeparadies noch eher unbekannt. Grund dafür sind vor allem die vielen schönen Buchten, wie Cala Rossa, Cala Azzurra oder Cala Rotonda, die langen Sandstrände, das azurfarbene Wasser und zahlreiche Grotten, die zu Boots- oder Tauchausflügen einladen.

    Der beste Ausgangspunkt um die größte der Ägadischen Inseln zu erkunden ist Trapani. Man kann die Insel entweder mit der Personenfähre (z.B. mit LIBERTYlines) in etwa 30 Minuten erreichen und sich vor Ort ein Fahrrad, Roller, Jeep oder auch Boot ausleihen. Oder aber, du reist mit eigenem Auto an. Dies ist allerdings während der Hochsaison nur Bewohnern der Insel gestattet. Ab Oktober dürfen aber auch wieder Touristen mit dem eigenen Auto auf die Insel anreisen (Fähranbieter Siremar), allerdings dauert die Überfahrt insgesamt 1,5 Stunden. Eine weitere Möglichkeit ist, die Ägadischen Inseln im Rahmen eines Bootsausfluges (zu den Tickets*) zu erkunden.

    Unserer Meinung nach reicht ein Tagesausflug nach Favignana, aber du kannst auf der Insel auch übernachten. Denn früh morgens oder zum Sonnenuntergang kannst du die schönsten Spots erleben, wenn die meisten Tagestouristen schon wieder weg oder noch gar nicht da sind.

    👉 Mehr Infos: Favignana Sehenswürdigkeiten (coming soon)


    Levanzo

    Türkisfarbenes, kristallklares Wasser und eine markante Felsenlandschaft erwarten dich auf Levanzo, die mit gerade einmal 5,82 km² die kleinste der drei Ägadischen Inseln ist. Trotzdem erfreut sich Levanzo großer Beliebtheit und wird als attraktive Sehenswürdigkeit von vielen Touristen mit dem Schnellboot von Trapani aus angefahren. Die bunte Unterwasserwelt lädt zum Schnorcheln und Tauchen ein, die verschiedenen Strandabschnitte locken mit feinem Sand und das türkisblaue Meerwasser schreit nach einer herrlichen Abkühlung. Ein besonderes Highlight der Insel sind die vielen Höhlen und Grotten, darunter vor allem die Grotta del Genovese, die mit steinzeitlichen Malereien, Spuren der frühen Menschheitsgeschichte trägt.

    Dank der felsigen und bergigen Landschaft lässt sich auf Levanzo hervorragend wandern,  z.B. auf den Pizzo Monaco, der mit 278m den höchsten Punkt der Insel bildet. Von dort oben hat man einen tollen Ausblick auf das umliegende Naturschutzgebiet, die verschiedenen Buchten und die kleinen weißen, würfelartigen Häuschen mit blauen Fenstern.

    Tipp: Wenn du einen Besuch von Favignana und Levanzo verbinden, aber nicht selber ein Boot mieten möchtest, bietet es sich an, an einer ganztägigen Bootstour (zu den Tickets*) teilzunehmen.


    Erice

    Mit der Seilbahn von Trapani aus oder mit dem Auto gelangst du nach Erice. Alleine die Anreise in das mittelalterliche Dorf bietet eine spektakuläre Aussicht auf die umliegende Umgebung, die Weinberge und Salinen – sowohl vom Gondel- als auch Autofenster heraus. Das große Highlight in Erice ist die Burg aus dem 12. Jahrhundert, die königlich auf der Spitze des Berges Monte Erice thront. Von dort aus kannst du einen traumhaften Blick bis zur Küste Siziliens genießen.

    Aber auch die Altstadt lockt mit ihrem altertümlichen Charme und du solltest etwa 2 Stunden einplanen, um die kleinen Gassen mit den Souveniershops und Cafés und die Kathedrale zu erkunden. Ein Abstecher zur mehrfach ausgezeichneten Eisdiele Liparoti sollte auch nicht fehlen, denn hier gibt es unserer Meinung nach wirklich eine der besten Eiscremes. Besonders empfehlenswert ist außerdem ein Besuch in Erice bei Sonnenuntergang. Dann wird es richtig romantisch und ein wenig märchenhaft.

    Tipp: Die schönste Aussicht genießt du vom Panorama-Aussichtspunkt Richtung San Vito (in Google Maps öffnen).


    Naturschutzgebiet Monte Cofano

    Wanderung: Monte Cofano Umrundung
    Länge: 8km
    Dauer: 3h
    Höhenmeter: 350m
    Schwierigkeit: leicht
    >>> zur Wanderung

    Diese Sehenswürdigkeit Siziliens lockt mit atemberaubender Natur und außergewöhnlicher Stille – also ein komplettes Kontrastprogramm zu den überfüllten Touristenorten. Der Berg Monte Cofano befindet sich im gleichnamigen Naturreservat und bildet eine der interessantesten naturkundlichen Sehenswürdigkeiten in dieser Region von Sizilien.

    Den 659m hohen Monte Cofano, gelegen zwischen zwei wunderschönen Buchten, kannst du auf unterschiedlichen Wanderungen besteigen. Da der Weg auf den Berg ziemlich anspruchsvoll und teilweise seilversichert ist, solltest du dich allerdings nur für einen Aufstieg entscheiden, wenn du trittsicher und erfahren bist. Dafür wird die Anstrengung und Schwierigkeit aber mit einem wunderschönen 360 Grad Blick auf die umliegenden Buchen belohnt. Es kann auch sein, dass die Wanderung aufgrund von Steinschlaggefahr gerade gesperrt ist – das war bei uns der Fall! Alternativ kannst du auch eine Route wählen, die den Berg lediglich umrundet, dir aber ebenfalls ein tolles Naturerlebnis bietet und dich vorbei an zwei Türmen und einer Grotte führt.

    Tipp: Ganz besonders schön ist der Aufstieg bei Sonnenuntergang. Dann solltest du aber auf jeden Fall eine Stirnlampe mitnehmen, damit du in der Dunkelheit sicher zurückfindest.


    Lo Zingaro

    Öffnungszeiten: Täglich von 8-19 Uhr
    Eintritt: 5€ p.P.
    Eingang: Nordeingang in der Nähe von San Vito oder Südeingang bei Scopello
    Tickets: Vor Ort

    Zwischen Scopello und San Vito Lo Capo erstreckt sich über eine Länge von 7km direkt an der Küste der Nationalpark Lo Zingaro. Die Lage am Meer ermöglicht einen atemberaubenden Ausblick auf die umliegende Landschaft und die einzelnen Buchten und Strände und macht Lo Zingaro zu einer der Top Sehenswürdigkeiten auf Sizilien, die nur ca. 1 Stunde Fahrt von Trapani entfernt liegt.

    Am besten erkundest du den Park und die vielen Buchten bei einer Wanderung. Wir sind beim Nordeingang gestartet und haben von dort aus eine etwa 7 Kilometer lange Wanderung Richtung Scopello unternommen. Auf dem Weg passierst du ein paar Museen, die zum Beispiel alte Flechtgegenstände oder Pflüge ausstellen und kostenlos besichtigt werden können (nach Vorlage des Tickets für den Park). Natürlich kann man auch am anderen Eingang starten oder nur ein Teilstück wandern (dann am besten beim Nordeingang starten), denn man muss denselben Weg auch wieder zurück.

    Falls es im Hochsommer zu heiß für eine Wanderung ist, kannst du die Küste auch mit einem Boot erkunden, das du dir in Scorpello mietest. In Italien ist dies nämlich bei Booten bis zu 40PS auch ohne Führerschein möglich, und nach einer kurzen Einweisung klappt das Fahren meist problemlos. Für 100€ am Tag plus etwa 35€ Spritkosten ist es sicher kein günstiges, aber definitiv ein einmaliges und empfehlenswertes Erlebnis!

    Tipp: Da der Wanderweg vormittags und mittags gnadenlos der sizilianischen Sonne ausgesetzt ist, empfiehlt es sich früh zu starten und genügend Wasser mitzunehmen. Falls du im Hochsommer reist, empfehlen wir dir sogar erst nachmittags loszugehen, wenn die Küste schon im Schatten liegt, oder nur ein Teilstück zu wandern.


    San Vito Lo Capo

    Mit seinem wunderschönen langen Sandstrand und der markanten Felskulisse ist San Vito Lo Capo einer der beliebtesten Ausflugsorte ab Trapani und zählt zu Top-Sehenswürdigkeit auf Sizilien. Der kleine Badeort lädt mit Blick auf den Monte Monaco und der mit Palmen gesäumten Strandpromenade zum Entspannen ein. Wir haben uns am Strand zwei Liegen gemietet und es uns mit Kaffee und Eis gut gehen lassen. Vor allem der Blick auf den Felsen im Hintergrund ist wirklich cool. Abends locken die vielen gemütlichen Restaurants an der Promenade mit einem traditionellen Essen und Blick auf das Meer.

    Die Schönheit dieses paradiesischen Ortes hat sich inzwischen rumgesprochen und 2011 wurde der weiße Sandstrand von San Vito Lo Capo von einem bekannten Reiseportal zum schönsten Strand Italiens gekürt. Und wir finden, zurecht! Wir wollen dir aber auch nicht verschweigen, dass der Strand zur Hauptsaison sehr voll werden kann. Für die Parkplatzsuche muss man also (wenns blöd läuft) etwas Zeit einplanen.


    Scopello

    Nicht einmal 100 Menschen leben in dem kleinen Küstenörtchen, dessen Sandstrand Scopello zu einem der beliebtesten Badeorte in der Nähe von Trapani macht. Der Ort ist in zwei verschiedene Teile unterteilt, darunter einem Baglio, einer Art Weiler aus kleinen Häusern, und einem Platz, auf dem sich die Kirche Santa Maria delle Grazie befindet.

    Die Entstehungsgeschichte des Dorfs reicht einige Jahrtausende zurück, wobei die Bauwerke, die aktuell existieren, aus dem 17. und 18. Jahrhundert stammen. Die Geschichte von Scorpello wird außerdem durch die historische Thunfischfabrik (Tonnara) geprägt, die eine der ältesten Siziliens ist. Das Gebäude der umgebauten, alten Thunfischfabrik an der Küste, das “Tonnara di Scopello”, dient als bekanntes Fotomotiv.

    Die Umgebung von Scorpello ist mit den hohen Klippen, vielen Buchten und kristallklarem Wasser sehr beliebt und gut zum Baden, Schnorcheln und Wandern geeignet. Vor allem der Strandabschnitt Baia di Guidaloc ist im Hochsommer ein begehrter Badeort und recht frequentiert. Alternativ bekommst du an den Buchten Cala Rossa, Punta Pispisa und Cala Mazzo von Sciacca ein Stück naturbelassene Natur und einen deutlich ruhigeren Sandstrand. Etwa 2km von Scopello entfernt, befindet sich außerdem der Südeingang (in Google Maps öffnen) zum Naturschutzgebiet Lo Zingaro. Scopello ist deshalb ein beliebter Ort, um sich ein 40 PS Motorboot auszuleihen.

  • Castellammare del Golfo

    Castellammare del Golfo zieht mit der normannischen Burg, schönen Sandstränden und einer kleinen aber feinen Altstadt viele Touristen an. Zu dem historischen Kastell, das übrigens auch Namensgeber der Stadt ist, gehören inzwischen mehrere Museen, darunter das Museo Archeologico und das Museo delle Attività Marinare, die interessante Einblicke in die Geschichte geben.

    Besonders beliebt sind außerdem die langen Sandstrände, vor allem La Plaja, und die reiche Unterwasserwelt, die viele Taucher anlockt. Durch die Taucherbrille kannst du einige kleine bunte Fische, Korallen und auch ein Schiffswrack entdecken. Überall findet man in Castellammare Bootsverleiher, bei denen man sich 40PS Motorboote auch ohne Führerschein leihen kann, um damit zu den schönsten Buchten an der Küste Lo Zingaro zu fahren, dort zu ankern.

    Tipp: Für den besten Ausblick auf die Stadt und das Meer empfehlen wir dir diesen Aussichtspunkt (in Google Maps öffnen) etwas außerhalb.


    Tempel von Segesta

    Öffnungszeiten: 9-17 Uhr
    Eintritt: 11€ (Shuttle und Eintritt)
    >>> zum Ticket*

    Beim Anblick dieser Sehenswürdigkeit, die nur 30 Minuten Fahrt von Trapani entfernt liegt, sind wir aus dem Staunen nicht mehr herausgekommen. Denn mit einer Grundfläche von 21x62m und 36 Säulen, die alle eine Höhe von 10m erreichen, ist der Tempel von Segesta wirklich beeindruckend. An dem Tempel wurde etwa bis ins Jahr 430 v.Chr. gebaut von Siziliens vorgriechischer Bevölkerung, den Elymern, die ihre Handschrift in Form von präzisen geometrischen Elementen des griechischen Baustils hinterlassen haben.

    Der Tempel war Teil einer größeren Ortschaft, von der heute leider nicht mehr viel zu erkennen ist. Neben dem Tempel, der mittlerweile gut restauriert wurde, fand man bei Ausgrabungen auf dem Hügel auch eine Festung aus der Normannenzeit (12. Jahrhundert) und ein Theater. Den Tempel erreicht man vom Parkplatz aus in ca. 5 Gehminuten, die restlichen Ausgrabungen liegen ca. 1,5 Kilometer entfernt auf dem Berg Monte Barbaro. Entweder legt man die Strecke mit dem Shuttlebus oder zu Fuß zurück. Auf dem Weg nach oben passierst du weitere, allerdings nicht ganz so gut erhaltene Ruinen. Oben angekommen solltest auch unbedingt auf der Nordseite des Berges einen Blick in das Theater von Segesta werfen.


    Salinen von Marsala

    Öffnungszeiten: Saisonal variierend, siehe Website
    Eintritt: 3€
    Tickets: Vor Ort (normaler Eintritt), geführte Tour*
    >>> mehr Infos

    Sonnenuntergänge wie auf einem Gemälde bekommst du entlang der Salinen in der Lagune von Marsala geboten. Die weiße Dünenlandschaft und historischen Windmühlen befinden sich innerhalb des Naturschutzgebietes der Stagnone-Inseln und gelten als breiteste Lagunen Siziliens. Bei einer Wanderung oder Führung (zu den Tickets*) durch die Salinen und einem Besuch in der Hauptmühle erfährt man einiges zur Geschichte und Salzherstellung.

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du die Salinen besuchen kannst. Das kleine Museum und die Aussichtsplattform auf der alten Mühle kannst du jederzeit für 8€ besuchen. Von einer Bootsfahrt rund um die Salinen und zu einer vorgelagerten Insel würden wir eher abraten und dir stattdessen eine geführte Tour durch die Salinen empfehlen für ca. 16€. Ruf am besten im Vorfeld an oder reserviere diese Tour online, denn sie finden nur zu bestimmten Zeiten statt. Im Juli und August wird das Salz geerntet. Für 25€ kannst du selbst bei der Salzernte Hand anlegen – ein interessanter Einblick, bei dem man ganz schön ins Schwitzen kommt und der zeigt, wie anstrengend die Salzgewinnung mit Hand und Schaufel nach wie vor ist. Wer es lieber etwas entspannter mag, kann auch Wellness in den Salinen genießen, an einem Salztasting teilnehmen oder bei einem abendlichen Dinner den Sternenhimmel beobachten (mehr Infos).


    Archäologischer Park von Selinunt

    Öffnungszeiten: Saisonal variierend, siehe Website
    Eintritt: 8€, mit Bus-Shuttle +8€ p.P.
    Ticket: Vor Ort
    >>> mehr Infos

    Direkt am Meer befindet sich diese archäologische Fundstätte, die überwiegend aus den Überresten der alten griechischen Stadt Selinunt besteht. In der Antike zählte die Stadt zu den wichtigsten Poleins der Insel. Heute gehören vor allem die gut erhaltenen Tempel zu den bedeutsamsten griechischen Tempeln Siziliens und gelten als absolutes Highlight in der Region.

    Insgesamt besteht die Parkanlage aus zehn verschiedenen Tempeln, die auf etwa 270 Hektar verteilt sind. Am beeindruckendsten fanden wir direkt den ersten Tempel “Tempio di Hera“. Dieser steht auf zwei sogenannten Vorläuferbauten und wurde im Stil des dorischen Peripteros mit 6 mal 15 Säulen restauriert. Bei einem Spaziergang durch den Park kann man neben den Tempeln auch die Ruinen der antiken Siedlung besichtigen, die wir nicht ganz so imposant, aber auch nicht schlecht fanden. Außerdem gibt es vereinzelte Infotafeln, die den Entstehungsprozess der riesigen Säulen ganz gut zeigen.

    Tipps: Wir empfehlen euch das Standard-Ticket mit einem extra Audioguide für 5€ (zu zweit könnt ihr euch auch einen teilen), um mehr über die Geschichte und Hintergründe der Tempel und Ruinen zu erfahren. Den Shuttlebus vor einen Aufpreis von 8 kann man sich wirklich sparen, wenn man fit zu Fuß ist.

  • Die Tipps helfen dir bei deiner Planung?

    Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du deine Hotels, Tickets oder Mietwagen über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Empfehlungslinks buchst. Du zahlst dadurch keinen Cent mehr, aber wir bekommen eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wir brauchen deine Hilfe!

    Wir wollen unseren Reiseblog noch besser machen und dafür brauchen wir deine Meinung! Nimm dir kurz Zeit für die Umfrage und füll dein Karma-Konto auf! Dauert auch nur 2 Minuten - versprochen 🤞🏻

  • Hoteltipps

    Wenn du dich fragst, wo du in Trapani gut übernachten kannst, dann haben wir hier drei Tipps für dich. Da sich Trapani ideal aus Ausgangsort für zahlreiche Ausflüge eignet, musst du nicht zwingend ein Hotel im Zentrum wählen, da es dort mit dem Parken meistens nicht ganz so einfach ist.


    Unsere Empfehlung etwas außerhalb des Zentrums: Punta Tipa

    Das Hotel Punta Tipa* hat uns mit seiner direkten Strandlage und der modernen Einrichtung überzeugt. Das Hotel liegt außerhalb der Altstadt und besitzt hoteleigene Parkplätze. Wenn du also viele Ausflüge ab Trapani planst, ist diese Unterkunft ideal. Und auch ansonsten kann diese 4-Sterne-Unterkunft mit einigen Highlights punkten: In nur 5 Minuten erreicht man fußläufig das Stadtzentrum, die Anlage verfügt über einen Garten und Außenpool und kostenfreies WLAN. Und für extra Urlaubsfeeling kannst du eines der Zimmer mit Meerblick buchen.

    • Direkte Strandlage
    • 5 Gehminuten außerhalb des Zentrums
    • Kostenloser Parkplatz
    • Hotelanlage mit Garten und Außenpool
    • Kostenfreies WLAN

    >>> zum Hotel Punta Tipa*


    Gute Alternative im Zentrum: Laurus Apartments

    Diese Unterkunft ist mit einem Balkon, einer Küche, kostenfreiem WLAN und einer Klimaanlage ausgestattet. Außerdem ist die Lage wirklich super! Der Hafen von Trapani liegt nur 50m entfernt, Erice ist in 3,6km und der nächste Flughagen in 11km zu erreichen. Die Laurus apartments* sind zudem recht großzügig geschnitten und sehr sauber und komfortabel. Die Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Trapani erreichst du alle sehr schnell zu Fuß.

    • Großes Apartment mit Küchenzeile
    • Kostenfreies WLAN
    • Klimaanlage
    • Parken in der Nähe möglich oder in Tiefgarage vom Gastgeber (12€ pro Tag)
    • Top Lage (in 2 Min zu Fuß zum Hafen, um mit der Fähre nach Favignana zu fahren)

    >>> zu Laurus Apartments*


    Unterkunft direkt am Strand im Zentrum: Gaura Apartments

    Die Gaura Apartments* liegen direkt an der Strandpromenade von Trapani – optimal also für einen Badeurlaub. Vom Balkon aus kannst du schon einen Blick auf das tiefblaue Meer erhaschen. Aber auch der Hafen und Trapanis Bahnhof sind fußläufig in wenigen Minuten erreichbar. Außerdem hast du hier kostenfreies WLAN, eine komplett ausgestattete Küchenzeile mit Mikrowelle und Kaffeemaschine. Preislich sind die Apartments etwas gehobener.

    • Direkte Strandlage
    • Meerblick vom Balkon aus
    • Kostenloses WLAN
    • Ausgestattete Küchenzeile
    • Kostenpflichtige Parkplätze ca. 400m entfernt

    >>> zu den Gaura Apartments*

    Weitere Tipps für Trapani

    Damit du deine Reise auf Sizilien noch besser planen kannst, folgen nun nach den Sehenswürdigkeiten noch ein paar allgemeine Tipps für Trapani.


  • Beste Reisezeit für Trapani

    An der Nordwestküste Siziliens gelegen, herrscht in Trapani typisches Mittelmeerklima, das von heißen und trockenen Sommer- und milden Wintermonaten geprägt ist. Wenn du keine maximalen Temperaturen brauchst und nicht für einen Strandurlaub nach Trapani reist, solltest du unbedingt auf die Nebensaison zurückgreifen – nicht nur, um großen Touristenmengen aus dem Weg zu gehen, sondern auch, weil die Temperaturen im Hochsommer schnell unangenehm werden können.

    Die beste Reisezeit für Trapani sind demnach die Monate März bis Mai sowie September bis November. In diesen Monaten sind die Temperaturen sehr angenehm und teilweise sogar warm genug, um eine Runde im Meer zu baden. Du kannst Trapani natürlich auch in den Wintermonaten bereisen, jedoch haben in dieser Zeit viele Geschäfte geschlossen. Deshalb empfehlen wir dir, in denen von uns angegeben Monaten zu reisen.


    Welche Tickets kannst du vorab kaufen?

    Sehenswürdigkeit Preis Tickets
    Altstadt von Trapani ab 42€ Zum Ticket*
    Salinen von Trapani ab 34€ Zum Ticket*
    Favignana und Levanzo ab 114€ Zum Ticket*
    Salinen von Marsala ab 35€ Zum Ticket*
    Tempel von Segesta ab 11€ Zum Ticket*

    Je nachdem, zu welcher Zeit man eine Reise nach Trapani plant, ist es sinnvoll die Ticket für die Top-Sehenswürdigkeiten vorab zu kaufen.


    Anreise & Parken

    Anreise nach Trapani:

    • Flughafen auf Sizilien: Trapani, Palermo, Catania
    • Anreise mit dem eigenen Auto: Fahrt bis Livorno und Nachtfähre (19h) bis nach Palermo (Anbieter: Grimaldi Lines)

    >>> Zur Flugsuche*
    >>> Zur Mietwagen-Suche*

    Parken in Trapani:

    Wer in Trapani übernachtet, kann kostenlos beim Piazza Vittorio Emanuele (in Google Maps öffnen) parken. Da es von unserer Unterkunft sehr weit weg war, haben wir für 12€/Tag direkt bei unserer Unterkunft auf der anderen Seite der Altstadt geparkt. Entlang der Via Ammiraglio beim Hafen findet man allerdings auch einige Parkplätze auf Stundenbasis, auf denen man allerdings werktags nicht über nacht parken darf.

    👉 Mehr Infos: Mietwagen Sizilien


    Packliste

    Damit du bei deiner Reise nichts vergisst, haben wir dir einen Artikel über die perfekte Packliste für Sizilien geschrieben. Du kannst dir die Packliste sogar als PDF herunterladen und ausdrucken.

    >>> Zur Packliste

    Unsere Routen-Empfehlungen für Sizilien

    Viele fragen sich, wie lang man in Trapani bleiben sollte. Um die meisten oben genannten Highlights zu entdecken, sind ca. 2 Tage sinnvoll. Am besten planst du eine Rundreise durch Sizilien. Wir haben dir in separaten Blogartikeln verschiedene Routen für Sizilien mit ausführlichen Reiseplänen zusammengestellt.

    Darin enthalten sind unsere Hoteltipps, wie du von A nach B kommst, was du an welchem Tag machen kannst, gute Anbieter für Aktivitäten und vieles mehr. Du kannst die Reisepläne perfekt als Grundlage für deine eigene individuelle Planung nutzen, damit du auch nichts Wichtiges vergisst!

  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Empfehlungslinks deine Hotels, Tickets, Mietwagen oder Produkte buchst und kaufst. Die Buchungen oder Produkte werden für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 77

    Noch keine Abstimmungen vorhanden. Sei der Erste!

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Sizilien

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


    Gleich weiterlesen :)