Japan Backpacking: Geniale Route & Tipps für 3 Wochen Rundreise

22. Oktober 2022
22. Oktober 2022 Nina von traveloptimizer

Japan Backpacking: Geniale Route & Tipps für 3 Wochen Rundreise

Japan ist mehr als nur Sushi und Tempel! Klar, das gibt es dort auch, aber wenn du eine Japan Backpacking-Rundreise planst, solltest du dir diesen Blogartikel durchlesen und die beiden Podcastfolgen vollgepackt mit Tipps, Kosten und kulturellem Hintergrundwissen anhören. In diesem Blogartikel erfährst du nicht nur, wie viel 3 Wochen Low-Budget-Backpacking durch Japan kostet, sondern auch eine super Route, günstigste Unterkünfte und die besten Tipps für deine Rundreise.

Viel Spaß beim Nachreisen!

Karte mit Route: 3 Wochen Japan-Backpacking

Eine klassische „Standard-Route“ in Japan führt die meisten Reisenden von Tokio nach Osaka oder umgekehrt, denn auch dazwischen gibt es einige tolle Städte und Naturwunder. Alle Sehenswürdigkeiten und die Route findest du hier in dieser interaktiven Japan-Karte.


Stationen:

  • Tokio (6 Tage)
  • Mount Fuji Region/ Lake Kawaguchiko (4 Tage)
  • Kyoto (8 Tage, mit 2-Tages-Abstecher nach Nara)
  • Osaka (3 Tage)

Weiter unten findest du nochmal ein detailliertes Programm, damit du deine Japan Rundreise ganz leicht auf eigene Faust planen kannst.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden


So kannst du die interaktive Karte optimal nutzen:

Möglichkeit 1: Klick oben rechts auf das Rechteck und speichere dir die komplette Japan-Karte mit der Rundreise-Route für 3 Wochen, den Highlights & Tipps in Google Maps ab. Mit einem Klick auf den Stern ist die Karte als Favorit gespeichert.
Möglichkeit 2: Klicke auf einzelne Sehenswürdigkeiten, dann öffnet sich links ein Ausklappmenü. Darüber kannst du die Sehenswürdigkeit „in Google Maps öffnen“ und dort als Favorit abspeichern.

Noch nicht ganz klar, wie du die Karte optimal nutzen kannst? Dann schau dir unser YouTube-Video dazu an.

Wissenswertes & Tipps

Wer eine günstige Backpacking-Rundreise nach Japan plant, sollte sich im Vorfeld über die wichtigsten Fakten & Tipps, wie die beste Reisezeit, Sprache und Währung informieren. Hier ein kurzer Überblick:


Wo liegt Japan?

Japan ist ein Inselstaat in Asien und liegt östlich von China und Südkorea.


Anreise nach Japan

Von Deutschland aus reist man am einfachsten mit dem Flugzeug (ca. 11 Std. Flug direkt und ca. 15 Std. Flugzeit mit Stopover) nach Tokio oder Osaka. In Tokio gibt es zwei große, internationale Flughäfen: Haneda und Narita, wobei Haneda näher am Zentrum Tokios liegt. Dennoch gibt es von Narita aus gute Verbindungen in die Stadt (ca. 1 Std. mit dem Bus).

>>>Zur Flugsuche*


Wann ist die beste Reisezeit für Japan?

Japan liegt auf der Nordhalbkugel, daher sind die Jahreszeiten wie bei uns. Allerdings liegt es etwas südlicher, weshalb es generell immer etwas wärmer ist. Frühling (März bis Mai) und Herbst (Oktober, November) sind somit die besten Jahreszeiten. Die Kirschblütenzeit Ende März/Anfang April ist sehr beliebt und aber auch sehr teuer.
Wer den Mount Fuji besteigen möchte, muss im Sommer kommen, denn er ist nur im Juli und August besteigbar.
Skifahrer kommen im Winter auf ihre Kosten, denn es gibt tolle Skigebiete.

Japan backpacking kirschblüte


Währung & Sprache

  • Japanischer Yen: 1 Euro = 120 Yen.
  • Japanisch. Englisch ist nicht sehr weit verbreitet, denn die Japaner sprechen kaum Englisch. Dennoch sind die Menschen super nett und sehr bemüht einem weiterzuhelfen (Tipp: Google Übersetzer nutzen)

Transportmöglichkeiten in Japan

  • Der Shinkansen (Schnellzug) und der Bus sind die beliebtesten Transportmittel. Es ist ein richtiges Erlebnis, mit dem Shinkansen zu fahren, da er der schnellste Zug der Welt ist. Allerdings ist er auch sehr teuer. Einzelne Zugfahrten kosten gerne ab 150€ aufwärts. Der Japan Rail Pass (es können beliebig viele Züge reserviert werden) würde für 3 Wochen ca. 500€ p.P. kosten.
  • Eine gute Alternative ist der Bus, da er preiswerter ist und es auch Nachtfahrten gibt, was Geld für Übernachtungen spart
  • Viele Reisende leihen sich ein Auto, allerdings gibt es hier hohe Maut- und Parkkosten.
  • Wenn möglich kein Taxi fahren, da die Preise extrem hoch sind! Uber etc. ist auch nicht wirklich günstiger, d.h. man muss mehr Zeit für den Bus einplanen. Die Einheimischen oder Google Maps helfen aber weiter.
  • In den Städten Metro und Busse nutzen. Diese decken ein sehr großes Streckennetz ab!
  • Reisepodcast zu Japan

    Viele Tipps und noch mehr Eindrücke zu unserer Japan Rundreise bekommst du übrigens in unseren beiden Podcastfolgen. Hör also gerne mal rein 🙂

    Im ersten Teil erfährst du:

    • (02:33) Wissenswertes & Tipps für eine Japan Backpacking-Rundreise
    • (07:20) Kosten für 3 Wochen Backpacking-Rundreise in Japan
    • (08:43) Highlights in Tokio
    • (20:20) Mount Fuji/ Lake Kawaguchiko

    Klicke auf den Button, um die Podcastfolge zu laden und anzuhören.

    Podcast laden

    Im zweiten Teil erfährst du:

    • (03:53) Highlights in Kyoto
    • (10:53) Warum sie ein Abstecher nach Nara lohnt
    • (14:00) Highlights in Osaka
    • (20:42) Optimizer-Tipps für Japan

    Klicke auf den Button, um die Podcastfolge zu laden und anzuhören.

    Podcast laden

    Du willst keine Podcastfolge mehr verpassen? Dann abonniere unseren Podcast!


    Unsere Interviewgäste: Chris und Katrin von onewaytravel

    Podcast Japan Chris und Katrin onewaytravel

    Ein Jahr auf Weltreise – diesen Traum haben sich Chris und Katrin 2017 erfüllt! Dabei haben die beiden beispielsweise festgestellt: “Das beste Essen weltweit gibt es in Thailand und in Deutschland, genau genommen in Bayern“. Auf der Weltreise lebten sie minimalistisch, jagten der Sonne hinterher und haben viel gelernt über die Welt und sich selbst. Das Reisen hat die beiden geprägt: Sie leben bewusster und nachhaltiger als je zuvor und sind für viele selbstverständliche Dinge, wie sauberes Wasser aus der Leitung, plötzlich sehr dankbar.
    Nach ihrer Weltreise sind die beiden zurück und arbeiten in München. Doch eines ist geblieben: Die Reiselust! Deshalb erkunden sie weiterhin auch mit 30 Tagen Urlaub die Welt!

    Wenn du mehr über Chris und Katrin erfahren möchtest, schau doch einfach mal bei den beiden vorbei:

    Blog: onewaytravel.de | Instagram: @onewaytravel

    © Alle Fotos von onewaytravel

    Rundreise planen: Route & Tipps für 3 Wochen Backpacking

    Chris und Katrin haben während ihrer Reise festgestellt, dass Japan nicht gerade das beste Backpacking-Reiseziel für Spontanreisende ist. Es empfiehlt sich beispielsweise sehr, die Route und Unterkünfte im Voraus zu planen und zu buchen, um die Kosten für die Backpacking-Rundreise in Japan möglichst gering zu halten. Hier nochmal kurz die Stationen:

    • Tokio (6 Tage)
    • Mount Fuji Region/ Lake Kawaguchiko (4 Tage)
    • Kyoto (8 Tage, mit 2-Tages-Abstecher nach Nara)
    • Osaka (3 Tage)

    Tag 1

    Anreise Tokio

    • Erkunden der weltbekannten Shibuya Crossing (das geht am besten vom Starbucks an der Kreuzung im 1. Stock) und des Shibuya Viertels
    • Abends traditionelle japanische Ramen verkosten

    Unterkunft Tokio:
    CITAN Hostel*


    Tag 2

    Tokio

    • Erkunden von Shinjuku (Durch die Gässchen und Geschäfte schlendern, sowie original japanisches Sushi probieren.)
    • Dem naheliegenden Skydeck auf dem Government Building einen Besuch abstatten (kostenlos!).
    • Am Abend die Aussicht vom Skydeck der Roppongi Hills auf Tokio und den Mount Fuji genießen. (Alternativ könnte man auf den Skytree)

    Unterkunft Tokio:
    CITAN Hostel*


    Tag 3

    Tokio

    • Zocken und Staunen in Electric Town Akihabara

    Unterkunft Tokio:
    CITAN Hostel*


    Tag 4

    Tokio

    • Besichtigung des Sensoji-Tempels und Asakusa Schreins, sowie Spaziergang am naheliegenden Fluss mit Blick auf den Skytree

    Unterkunft Tokio:
    CITAN Hostel*


    Tag 5

    Tokio

    • Besuch des größten Fischmarktes der Welt und anschließende Verköstigung sämtlicher Macha-Varianten (Matcha-Eis, Matcha-Cookies, Matcha-Tee, etc.) (am besten früh morgens hinfahren)

    Unterkunft Tokio:
    CITAN Hostel*


    Tag 6

    Tokio (Verschiedene „Tour-Angebote“ nutzen)

    • Teilnehmen an einer der spaßigen Mario-Kart-Go-Kart-Fahrten durch die Stadt
    • oder Stadtführung „Kulturelle Kuriositäten“ (Infos hier*)
    • oder geführte Sumo-Tour (Infos hier*)
    • oder geführte Fahrrad-Tour durch Ost-Tokio (Infos hier*)
    • oder japanischer Kochkurs (Infos hier*)

    Unterkunft Tokio:
    CITAN Hostel*


    Tag 7

    Anreise mit dem Bus von Tokio zum Lake Kawaguchiko (ca. 3 Std. Fahrt)

    • Erkundung des Ortes

    Unterkunft Lake Kawaguchiko: Samurise Hostel*

  • Die Tipps helfen dir bei deiner Planung?

    Dann würden wir uns ganz besonders darüber freuen, wenn du deine Hotels, Tickets oder Mietwagen über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links buchst. Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die Buchungen werden dadurch für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. Du leistest damit einen entscheidenden Beitrag, traveloptimizer am Leben zu erhalten. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡


  • Tag 8

    Mount Fuji Besteigung (3776m)

    • 2-Tages-Tour (Hütte weit im Voraus buchen!), ansonsten nicht zwingend Bergführer nötig
    • Touren finden nur bei gutem Wetter statt

    Unterkunft Hütte Mount Fuji : Taishikan Hütte


    Tag 9

    Mount Fuji Besteigung

    • Sonnenaufgangs-Tour und Abstieg. Mehr Infos zur Mount Fuji-Besteigung findest du hier.
    • Abends: Onsen Besuch (Japanische Sauna)

    Unterkunft Lake Kawaguchiko: Samurise Hostel*


    Tag 10

    Mount Fuji Region/ Lake Kawaguchiko

    • Kajaktour auf dem Lake Kawaguchiko
    • Nachtbusfahrt nach Kyoto (8 Stunden)

    Unterkunft Lake Kawaguchiko: Samurise Hostel*


    Tag 11

    Kyoto

    • Entspannter Ankunftstag nach Nachtbusfahrt in Kyoto
    • Alternativ: Durch die Stadt schlendern und die Atmosphäre auf sich wirken lassen

    Unterkunft Kyoto:
    R Star Hostel Kyoto Japan*


    Tag 12

    Kyoto

    • Die Straßen und Gässchen in Kyoto, sowie das berühmte Gion Viertel erkunden, wo es zahlreiche Ramen- und Sushiläden gibt.

    Unterkunft Kyoto:
    R Star Hostel Kyoto Japan*


    Tag 13

    Kyoto

    • Den Tempel sowie die Anlage Kiyomizu-dera erkunden. Der Weg dorthin bietet sich super an, um Souvenirs zu kaufen, denn es gibt viele süße Läden und Stände.

    Unterkunft Kyoto:
    R Star Hostel Kyoto Japan*


    Tag 14

    Kyoto

    • Den Fushimi Inari Taisha Schrein erkunden und bis zum Berg hinauf steigen. Die magische Stimmung auf dem Weg durch die roten Tore genießen. (Früh aufstehen lohnt sich!)

    Unterkunft Kyoto:
    R Star Hostel Kyoto Japan*


    Tag 15

    Kyoto

    • Den berühmten Arashiyama Bambuswald besuchen (Früh aufstehen lohnt sich!) und mit dem Romantic Train durch die Landschaft Kyotos zurück fahren und anschließend am Hauptbahnhof ein leckeres Macha-Eis genießen.

    Unterkunft Kyoto:
    R Star Hostel Kyoto Japan*


    Tag 16

    Kyoto

    • Den goldenen Tempel Kinkaku-Ji besuchen.

    Unterkunft Kyoto:
    R Star Hostel Kyoto Japan*


    Tag 17

    Kyoto

    • Mit dem Zug nach Nara (ca. 50 Min) und dort den Nara Park mit den Rehen besuchen
    • Besuch des Prefectural Government Building Skydecks
    • Erdbebensimulator im Okumura Commemorative Museum

    Unterkunft Nara: Yuzan Guesthouse Annex*


    Tag 18

    Kyoto

    Unterkunft Kyoto:
    R Star Hostel Kyoto Japan*


    Tag 19

    Weiterrreise Kyoto – Osaka (ca. 1,5 Stunden mit dem Bus)

    • Das berühmte Osaka Castle sowie die Parkanlage drum herum besichtigen.

    Unterkunft Osaka: bnb+ Tsuruhashi*


    Tag 20

    Osaka

    • Das Cup Noodle Museum besuchen, sowie auf dem Rückweg durch die Osaka Station schlendern
    • Gate Tower Building (in unmittelbarer Nähe)
    • Sonnenuntergang vom Umeda Skybuilding genießen

    Unterkunft Osaka: bnb+ Tsuruhashi*


    Tag 21

    Osaka 

    • Durch das Entertainmentviertel Minami und am Dotonbori-Kanal entlang schlendern. Die Atmosphäre aufsaugen und zahlreiche Köstlichkeiten probieren, die an Street Food Ständen angeboten werden.
    • Alle Gamer und Zocker kommen in Osaka nochmal voll auf ihre Kosten, da es zahlreiche Spielhallen gibt.

    Rückfahrt nach Tokio und Heimreise

    Unterkunft Osaka: bnb+ Tsuruhashi*

  • Kosten für 3 Wochen (Variante: Low-Budget)

    In der folgenden Tabelle haben sind die Kosten aufgelistet, inkl. einem günstigen Flug ab Deutschland. Die beiden wollten viel sehen, haben allerdings auch viel gespart, das heißt meistens in Hostels übernachtet, im Supermarkt oder Streetfood gegessen und den Bus statt Bahn gebucht. Dadurch haben sie die Kosten für 3 Wochen Rundreise in Japan sehr gering gehalten. Wenn du während deines Japanurlaubs nicht jeden Cent umdrehen möchtest und du lieber in Restaurants essen und Mittelklasse-Hotels schlafen möchtest, dann solltest du dir eher die unten stehende Tabelle ansehen.

    Gesamt Pro Person
    Flug (München – Tokio, Osaka – München) 1.600€ 800 €
    Hotels (20 Nächte, teilweise Nachtbusfahrten) 800 € 400 €
    FIXKOSTEN GESAMT 2.400 € 1.200 €
    Transfers (Bus, Metro,…) 340 € 170 €
    Restliche Kosten (Essen, Ausflüge & Co.) 540€ 270 €
    GESAMTKOSTEN 3.280 € 1.640 €

    Kosten für 3 Wochen (Variante: Mittelklasse)

    Wer bei seiner Rundreise in Japan gerne öfter in Restaurants essen geht und in Mittelklasse-Hotels schlafen möchte, der muss mit deutlich mehr Kosten, wie oben beschrieben rechnen. Allein der berühmte Schnellzug Shinkansen kostet über 500€ pro Person für 3 Wochen. Wir haben deshalb noch andere Reisende gefragt, die mit dem Rail Pass unterwegs und in Hotels geschlafen haben, was ihre Kosten waren.

    Hotels mit mittlerem Preissegment findest du hier*.

    Gesamt Pro Person
    Flug (München – Tokio, Osaka – München) 1.600€ 800 €
    Hotels (20 Nächte) 2.000 € 1.000 €
    FIXKOSTEN GESAMT 3.600 € 1.800 €
    Transfers (Rail Pass mit Shinkansen-Zug, Metro, Regionalzüge, …) 1.200 € 600 €
    Restliche Kosten (Essen, Ausflüge & Co.) 2.000€ 1000 €
    GESAMTKOSTEN 6.200 € 3.400 €

    Optimizer-Tipps für Japan

    • Google Translater App herunterladen (auch um z.B. Produkte im Supermarkt zu scannen)
    • Route& Unterkünfte rechtzeitig buchen (spontan ist schwierig und vor allem teuer in Japan)
    • Nachtbusfahrten nutzen (bequem, pünktlich, günstig)
    • Checken, ob der JR Pass evtl. Sinn ergibt und rechtzeitig beantragen
    • Im Supermarkt, wie z.B. Family Mart, 7/11, Lawson, essen gehen, um Geld zu sparen. Dort gibt es Sitzmöglichkeiten und Mikrowellen. Außerdem ist das Essen preiswert und gut.
    • Es gibt kaum Mülleimer in der Stadt. Man kann seinen Müll bei Supermärkten abgeben.
    • Mit der Kultur vertraut machen, um nicht ins Fettnäpfchen zu treten.
    • Unbedingt Sushi, Ramen und alles mit Matcha (Eis, Cookies, Latte, Tee, …) probieren
  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns ganz besonders darüber freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links deine Hotels, Tickets, Mietwägen oder Produkte buchst und kaufst. Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die Buchungen oder Produkte werden dadurch für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. Du leistest damit einen entscheidenden Beitrag traveloptimizer am Leben zu erhalten. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 49

    Noch keine Abstimmungen vorhanden. Sei der Erste!

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Ähnliche Beiträge

    Häufige Fragen: Japan Backpacking

    Was solltest du in Japan gesehen haben?
    • Tokio (Shibuya Crossing, Skydeck Roppongi Hills, Electric Town, Sensoji-Tempel, ...)
    • Mount Fuji
    • Lake Kawaguchiko
    • Kyoto (Gion Viertel, Kiyomizu-dera, Fushimi Inari Taisha Schrein, ...)
    • Osaka
    Zur Route für 3 Wochen Japan-Backpacking
    Ist Japan gefährlich?
    Nein, absolut nicht. Japaner sind extrem freundlich und zuvorkommend. Ebenfalls ist der klassische Taschendiebstahl selbst im engen Tokio quasi nicht verbreitet. Mehr Tipps zu Japan
    Wann ist die beste Reisezeit für Japan?
    Japan hat ein "südländisches Klima". Daher ist es am besten von März-Mai und Oktober, sowie November. Mehr Tipps zu Japan
    Wie viele Tage braucht man für Japan?
    Da die Anreise relativ lange ist und Japan viel zu bieten hat, solltest du auf alle Fälle 2 Wochen, besser 3 Wochen bleiben. Mehr geht natürlich immer. Zur Route für 3 Wochen Japan-Backpacking
    Was kostet eine Reise nach Japan?
    Japan ist grundsätzlich ein sehr teures Land. Das 3 Wochen Shinkansen-Ticket (Zug) kostet 500€. Mittelklasse Hotels kosten mindestens 100€ pro Nacht und im Restaurant zahlt man 20-30€. Japan ist aber auch Low-Budget möglich, wenn man statt den Zug den Bus nimmt und in Hostels schläft. Zu den detaillierten Kosten für 3 Wochen Japan (Low-Budget) Zu den detaillierten Kosten für 3 Wochen Japan (Mittelklasse)

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


    Gleich weiterlesen :)