Vancouver in Kanada: Top-Sehenswürdigkeiten, Tipps & Umgebung

5. März 2022 Nina von traveloptimizer

Vancouver (Kanada): Sehenswürdigkeiten & Tipps für Innenstadt & Umgebung

Vancouver ist die beliebteste Stadt in Kanada und wird häufig sogar als eine der schönste Städte der Welt bezeichnet. Zurecht, denn Vancouver ist wirklich wunderschön und hat einige Top-Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das Stadt-Panorama ist wie im Bilderbuch, denn Vancouver ist einerseits umgeben von Kanadas Bergen und liegt andererseits direkt am Meer, was die Kulisse einzigartig macht.
In diesem Blogartikel verraten wir dir die Top-Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt und Umgebung (mit interaktiver Kanada-Karte), sowie viele Tipps, damit dein Vancouver Aufenthalt perfekt wird. Außerdem findest du einen Programmvorschlag für 4 Tage.

Viel Spaß beim Nachreisen 🙂

Du möchtest außer Vancouver noch mehr schöne Orte und Sehenswürdigkeiten in Kanada erkunden? Dann findest du in diesem Artikel alle wichtigen Infos für einen Roadtrip an der Westküste Kanadas:

Was du über Vancouver wissen solltest

  • Vancouver bietet einen tollen Mix aus Stadtleben, sowie Natur und Outdoor-Aktivitäten aufgrund der Nähe zu den Bergen im Hinterland von Kanada und die direkte Lage am Wasser.
  • Vancouver liegt an der Westküste von Kanada und ist ein guter Ausgangspunkt, um einen Roadtrip an der Westküste zu starten.
  • Vancouver liegt in unmittelbarer Nähe zur US-Amerikanischen Grenze. Wenn du gleich zwei Länder besuchen möchtest und eine längere Reise geplant hast, bietet sich somit auch ein Roadtrip Richtung USA Westküste an. Die Stadt Seattle ist in ca. 2 Stunden mit dem Mietwagen von Vancouver aus zu erreichen.

Sehenswürdigkeiten in Vancouver Innenstadt

Vancouver ist ein sehr beliebtes Reiseziel in Kanada. Jährlich besuchen knapp 3,5 Mio. Touristen die Stadt. Kein Wunder, denn Vancouver ist unglaublich vielfältig und ein super Ausgangspunkt für einen Roadtrip an der Westküste von Kanada. Die Stadt hat in der Innenstadt klassische Sehenswürdigkeiten zu bieten und aufgrund der naturgeprägten Umgebung kommen auch Outdoor-Fans voll auf ihre Kosten in Vancouver.
Die Innenstadt kannst du super zu Fuß erkunden, viele Sehenswürdigkeiten liegen nah beieinander und es macht unglaublich viel Spaß durch die Straßen von Vancouver und am Hafen entlang zu schlendern.


Stanley Park

Der Blick auf den Stanley Park in Vancouver ist echtes Postkarten-Motiv und einer der Top-Sehenswürdigkeiten- genau so stellt man sich vermutlich Kanadas Westen vor. Der Stanley Park ist der größte Stadtpark in Kanada. Er hat eine Fläche von über 400 Hektar und die Fußgängerwege ergeben in Summe eine Länge von 200 km.

Besonders beliebt bei Spaziergängern und Joggern ist der sogenannte „Seawall“. Er führt fast 9 km am Wasser entlang um die Halbinsel und bietet fantastische Ausblicke auf die Skyline von Vancouver, sowie die umliegende Berglandschaft und das Wasser.


Vancouver Aquarium

Öffnungszeiten: Täglich 10:00 – 17:00 Uhr
Eintritt: 42 CAD
Tickets: Vor Ort oder vorab online*

Das Vancouver Aquarium befindet sich im Stanley Park nördlich der Innenstadt und ist ein tolles Ziel für Familien oder aber auch bei schlechtem Wetter. Der beliebteste Bewohner im Vancouver Aquarium ist die Meeresschildkröte Schoona, die sich 2005 in den kalten Gewässern verirrt hat, dann gerettet und aufgepäppelt wurde. Neben der Schildkröte werden auch andere verletzte Meerestiere ins Vancouver Aquarium gebracht, dort versorgt und soweit möglich wieder zurück in die Freiheit gesetzt. Im Aquarium erwarten dich riesige Aquarien, in denen es sogar Haie und Delfine gibt, sowie ein 4D-Kino mit verschiedenen Vorstellungen.


Canada Place & Waterfront

Der Canada Place ist einer der Top-Sehenswürdigkeiten und ein beliebter Treffpunkt für Touristen und Einheimische in Vancouver. Er ist direkt an der Hafenpromenade gelegen, an der die Kreuzfahrtschiffe anlegen. Im Sommer finden auf dem Canada Place zahlreiche Veranstaltungen und Festivals statt. Außerdem findet man dort ein Messe- und Kongresszentrum, Hotels, sowie ein großes Gastro-Angebot.

Auf dem Canada Place befindet sich außerdem der Zugang zum berühmten „Fly Over Canada“. Und direkt neben dem Platz starten die Sightseeing-Rundflüge mit den Wasserflugzeugen. Beides erklären wir dir gleich noch genauer.


Gastown

Gastown in der Innenstadt ist das beliebteste und eines der schönsten Stadtviertel von Vancouver, direkt am Wasser gelegen. Es wurde nach „Gassy“ Jack Deighton, einem Seemann aus Großbritannien, benannt. Es ist das historischste Viertel von Vancouver und eine echte architektonische Sehenswürdigkeit. Das bekannteste Highlight in Gastown ist die Dampfuhr. Sie ist die weltweit erste Dampfuhr, die mit Dampfkraft betrieben wurde.
Ansonsten hat Gastown ein großes Gastroangebot zu bieten. Es gibt unzählige Restaurants, Bars, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten.


Fly Over Canada

Öffnungszeiten: Di – Fr, 12:00 – 20:00 Uhr / Sa – Mo, 12:00 – 21:00 Uhr
Eintritt: 32 CAD
Tickets: Vor Ort, am besten aber vorab online buchen*

Direkt am Canada Place gelegen, befindet sich eine weitere Top-Sehenswürdigkeit in Vancouver, nämlich das „Fly over Canada“. Hierbei handelt es sich um eine Art 4D Kino, in welchem du einen Flug über die atemberaubende Landschaft Kanadas machen kannst. Dabei sitzt du nicht in einem normalen Stuhl, sondern auf einer sich bewegenden Tribüne, um das volle 4D-Erlebnis zu haben. Nicht nur bei Regenwetter bietet sich ein Besuch im Fly over Canada an, denn der virtuelle Rundflug ist ein absolutes Highlight, den du nicht verpassen solltest.
Die gesamte Attraktion dauert ca. 25 Minuten und der virtuelle Rundflug über Kanada geht ca. 10 Minuten. Ein eher kurzes Vergnügen, das sich aber auf jeden Fall lohnt. 


Rundflug mit dem Wasserflugzeug

20 Minuten Rundflug: Ab 100€, hier vorab buchbar*
45 Minuten Rundflug: Ab 150€, hier vorab buchbar*

Wenn du nach dem virtuellen Rundflug Lust bekommen hast auf einen echten Rundflug, kannst du das in unmittelbarer Nähe tun. Am Hafen gibt es nämlich einen Flughafen für Wasserflugzeuge. Allein ein Spaziergang an der Wasserfront entlang mit Blick auf die Wasserflugzeuge und der atemberaubenden Kulisse im Hintergrund lohnt sich. Der Rundflug mit der Wasserflugzeug war definitiv mein Highlight in der Stadt.

Der Start, sowie die Landung auf dem Wasser, aber vor allem der grandiose Ausblick während des Fluges ist wirklich atemberaubend. Beim 20 Minuten Rundflug hast du einen tollen Blick auf Vancouver und beim 45 Minuten Rundflug fliegst du auch über das Wasser bis hin zu den Bergketten und vorgelagerten Inseln. Ein einmaliges Erlebnis.

Es gibt zwei Airlines, die die Rundflüge anbieten: Harbour Air oder Seair. Wie an einem echten Flughafen gibt es ein kleines Terminal, an welchem du einchecken musst, mit Wartebereich und Gates, von denen die Wasserflugzeuge abfliegen. Wir empfehlen dir die Tickets unbedingt vorab zu buchen, denn es gibt nur begrenzte Plätze, da es sich um sehr kleine Flugzeuge handelt. Tickets kannst du vorab z.B. über GetYourGuide* buchen.


Vancouver Lookout

Öffnungszeiten: Täglich 9:00 – 21:00 Uhr (Mai-Okt), 8:30 – 10:30 Uhr (Juni-Sept)
Eintritt: 17,50 CAD
Tickets: Vor Ort

Dieser Aussichtsturm ist knapp 170 Meter hoch und befindet sich in der Innenstadt von Vancouver. Von der Aussichtsplattform hast du einen super Rundblick auf die Innenstadt, den Pazifik, die Berge und die Umgebung von Vancouver. Bei guter Sicht kann man sogar bis nach Vancouver Island blicken. Für den Lookout kann man nur ein Tagesticket buchen. Der Vorteil ist, du könntest z.B. am Abend erneut nach oben fahren und die Aussicht bei einem Cocktail zum Sonnenuntergang oder bei Nacht genießen. 

Vancouver Sehenswürdigkeiten Vancouver Lookout


Granville Island

Granville Island ist eine Halbinsel, die sich am südlichen Ende der Innenstadt von Vancouver befindet. Während Granville Island bis in die 70er ein Industriegebiet war, ist dort heute eine kunterbunte Künstlerszene anzutreffen. Es macht total Spaß durch die Straßen zu bummeln, in den Künstlerateliers zu schmökern und das bunte Treiben zu beobachten.
Auch die Kulinarik kommt nicht zu kurz auf Granville Island. So lohnt sich ein Besuch auf dem Public Market, der alles zu bieten hat, was das Herz begehrt. Auch in der Granville Island Brewery lohnt sich ein kurzer Stopp. Hierbei handelt es sich um die erste Mikrobrauerei Kanadas. 

Vancouver Sehenswürdigkeiten Granville Island

Der Public Market auf Granville Island


Vancouver Art Gallery

Öffnungszeiten: Sa – Do: 10:00 – 17:00 Uhr / Fr: 12:00 – 20:00 Uhr
Eintritt: 24 CAD
Tickets: Vor Ort oder vorab online* (Skip-the-Line-Ticket)

Kunstliebhaber sollten sich einen Besuch in der Vancouver Art Gallery auf keinen Fall entgehen lassen. Das fünftgrößte Museum Kanadas wurde 1931 gegründet und hat auf einer Fläche von über 41.000 Quadratmetern zahlreiche Kunstwerke zu präsentieren. Bekannte Künstler, deren Werke in der permanenten Ausstellung zu finden sind, sind z.B. Carr oder Chagall. Auch der Springbrunnen, der sich vor dem Eingang an der Georgia Street befindet, ist sehr sehenswert. Ein kurzer Besuch in Verbindung mit dem Museum lohnt sich.


Chinatown

Wie in vielen anderen Städten weltweit, lohnt sich auch ein Besuch in Vancouvers Chinatown. Grundsätzlich leben in Vancouver sehr viele Asiaten, was sicherlich mit der Geschichte zusammenhängt und dass westlich von Vancouver das nächste Land bzw. der nächste Kontinent Asien ist. Deshalb lohnt sich ein Abstecher nach Chinatown auf jeden Fall, denn dort erwarten dich leckere Asia-Restaurants, hippe Cocktailbars und eine lebhafte Gastroszene. 

Vancouver Sehenswürdigkeiten Chinatown

Das typische Chinatown-Tor

Bild: iStock.com/Bob Corson


English Bay & Beach

Die English Bay ist vor allem im Sommer sehr beliebt und sehenswert. Hierbei handelt es sich um eine tolle Bucht, die nicht weit entfernt ist von der Innenstadt in Vancouver. Du findest eine tolle Promenade, sowie einen Strandabschnitt vor, an dem es sich an heißen Sommertagen definitiv aushalten lässt. English Bay und Beach bieten sich auch super für Wassersportaktivitäten an und es finden regelmäßige Events statt. Solltest du viel Zeit haben in Vancouver, kannst du hier definitiv einen ganzen Nachmittag oder sogar einen kompletten Tag bei schönen Wetter verbringen. 

Vancouver Sehenswürdigkeiten English Bay & Beach

Die Strandpromenade des English Bay & Beach

Bild: Chris/stock.adobe.com


Van Dusen Botanical Garden

Öffnungszeiten: Täglich 10:00 – 17:00 Uhr
Eintritt: 9 CAD
Tickets: Vor Ort oder vorab online*

Das besondere am Van Dusen Botanical Garden ist, dass er ausschließlich zum Bepflanzen und nicht zum Forschen angelegt wurde. Die Pflanzen werden von Freiwilligen gepflegt.
Da das Gelände ursprünglich dem Canadian Pacific Railway gehörte, war der Plan, auf dem alten Eisenbahn-Gelände, Wohnungen und Büros zu bauen. Dieser Plan stieß allerdings auf Widerstand und so entstand der Van Dusen Botanical Garden. Neben wunderschönen Magnolien, Rhododendren, Stechpalmen und weiteren Pflanzenarten, befinden sich geschnitzte Totempfähle, Steinskulpturen und ein koreanischer Pavillon im botanischen Garten. 

Vancouver Sehenswürdigkeiten Van Dusen Botanischer Garten

Springbrunnen im botanischen Garten

Bild: iStock.com/Dale Gu


Queen Elizabeth Park

Öffnungszeiten: Täglich 06:00 – 22:00 Uhr
Eintritt: frei, Gebühr fällig für das Bloedel Conservatory (siehe nächster Punkt)

Wenn du eine kurze Verschnaufpause vom Sightseeing und Stadtleben in Vancouver benötigst oder einen genialen Sonnenuntergang sehen möchtest, dann solltest du einen Abstecher in den Queen Elizabeth Park machen. Er ist neben dem Stanley Park der beliebteste Park der Innenstadt von Vancouver. Der Queen Elizabeth Park ist der höchste Punkt Vancouvers, deshalb solltest du unbedingt am Fontänen-Plaza vorbei schauen. Von dort hast du einen tollen Blick auf die Skyline von Vancouver, sowie die umliegenden Berge und das Wasser.

Bild links: heyengel/stock.adobe.com, Bild rechts: ronniechua/stock.adobe.com


Bloedel Conservatory

Öffnungszeiten: Täglich 10:00 – 17:00 Uhr
Eintritt: 7 CAD
Tickets: Vor Ort oder vorab online*

Das Bloedel Conservatory ist ein Gewächshaus, welches sich im Queen Elizabeth Park befindet. Wenn du den Queen Elizabeth Park einen Besuch abstattest, kannst du das Bloedel Konservatorium gar nicht übersehen, denn du die Kuppel befindet sich auf einem Hügel und ist schon von Weitem sichtbar.
Das Bloedel Conservatory besteht aus einem tropischen Regenwald, einem subtropischem Regenwald und Wüste. Sehr aufregend ist außerdem, dass über 200 Vogelarten frei in der Kuppel herumfliegen. Auch die Pflanzenwelt ist sehr vielfältig, du findest Hibiskus, Magnolien, Zitronen- und auch Kaffeebäume.

Vancouver Sehenswürdigkeiten Bloedel Conservatory

Die Kuppel

Bild: iStock.com/benedek


Sciene World Vancouver

Öffnungszeiten: Täglich 10:00 – 17:00 Uhr
Eintritt: 30 CAD
Tickets: Vor Ort oder vorab online

Wie der Name schon sagt, ist die Science World in Vancouver der Wissenschaft gewidmet und hat viele interaktive Ausstellungen zu bieten. Spannend ist, dass das Museum von einer Non-Profit-Organisation betrieben wird. Nicht nur das Museum in der Science World ist sehenswert, auch die Architektur der Sciene World ist sehr auffallend. Es handelt sich um eine silberne Kuppel, welche die Hauptattraktion der Expo 1986 war. Das Gelände liegt direkt am Wasser. Ein Besuch in der Science World in Vancouver bietet sich für alle Technik- und Wissenschaftsfans, sowie bei einem verregneten Reisetag an.

Vancouver Sehenswürdigkeiten Science World


Museum für Anthropologie

Öffnungszeiten: Täglich von 10:00 – 17:00 Uhr
Eintritt: 17 CAD
Tickets: Vor Ort oder vorab über die Homepage des Museums

Solltest du schlechtes Wetter in Vancouver erwischen, bietet sich ein Besuch im Museum für Anthropologie an. Museumsfans sollten sich grundsätzlich den Besuch nicht entgehen lassen, denn das Museum für Anthropologie ist eines der beliebtesten Museen in Vancouver. Es ist das führende Museum für die Kultur der First Nations , also der indigenen Völker im pazifischen Raum. Man findet dort Skulpturen, Totempfähle und weitere kulturelle Objekte aus verschiedenen Kontinenten vor.

Vancouver Sehenswürdigkeiten Museum of Anthropology

Totempfähle

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Vancouver

Nachdem du nun alle Top-Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt von Vancouver kennst, möchten wir dir für deinen Besuch noch einige Highlights in der unmittelbaren Umgebung in Kanada empfehlen. Die Umgebung von Vancouver hat viel zu bieten und ist super vielfältig. Das Motto lautet: Natur pur, weshalb vor allem Outdoor-Fans in Kanada voll auf Ihre Kosten kommen.

Die Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in der Umgebung um Vancouver lassen sich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, mit einem Uber oder dem Hop-On/Hop-Off-Bus* optimal erkunden.
Wenn du einen Roadtrip planst, kannst du die Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Vancouver auch mit dem Auto erkunden. Dies ist allerdings nicht zwingend notwendig. Wir empfehlen dir, das Geld (und die Parkplatzsuche sowie -kosten) zu sparen und den Mietwagen erst zum Start des Roadtrips zu mieten.


Capilano Suspension Bridge Park

Öffnungszeiten: Di – Do: 10:00 – 18:00 Uhr / Fr – Mo: 10:00 – 19:00 Uhr
Eintritt: 60 CAD
Ticket: Vor Ort oder vorab online*
Kombiticket 20min Rundflug & Park: ab 130€, hier vorab buchbar*

Der Capilano Suspension Bridge Park ist einer der Top-Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Vancouver und bietet einen tollen Vorgeschmack auf Kanadas Naturschönheit. Im Park befindet sich die bekannte Capilano Suspension Bridge, eine Hängebrücke, die in 70 Metern Höhe über den Fluss gespannt wurde und 136 Meter lang ist. Es ist ein tolles Erlebnis, die Brücke zu überqueren und eventuell eine kleine Herausforderung für Menschen mit Höhenangst.

Die Capilano Suspension Bridge wurde im Jahr 1889 das erste Mal über den Capilano River gespannt. Erst seit Anfang der 2000er wurde aus dem Ort eine Touristenattraktion, die es sich absolut lohnt zu besuchen. Im Park befinden sich neben einer Sammlung von Totempfählen sogenannte Treetops. Bei den Treetops handelt es sich um weitere Seilbrücken sowie einen Cliffwalk, der am Steilhang über eine Schlucht entlang verläuft. Wie du siehst, hat der Park deutlich mehr zu bieten als nur die Hängebrücke und ist ein super Tagesausflug!

Du möchtest die Hängebrücke besuchen und einen Rundflug mit dem Wasserflugzeug buchen? Dann bietet sich die Kombi-Tour beider Attraktionen für dich an. Diese kannst du über GetYourGuide* buchen.

Tipp: Ab dem Canada Place fährt alle 30 Minuten ein kostenloser Bus-Shuttle zum Capilano Suspension Bridge Park.


Grouse Mountain

Öffnungszeiten: Täglich 09:00 – 21:30 Uhr
Eintritt: 61 CAD
Tickets: Am besten vorab online*

Einer der Top-Sehenswürdigkeiten und der „Hausberg“ von Vancouver ist der Grouse Mountain. Er ist knapp über 1.200 Meter hoch und befindet sich ca. 13 km nördlich von Vancouver. Der Grouse Mountain ist ein beliebtes Ausflugsziel in der Umgebung für Touristen und Einheimische, da er sehr einfach und unkompliziert erreichbar ist von Vancouver aus. Im Winter lockt er mit Skipisten und im Sommer mit tollen Wanderwegen, die einen wunderschönen Blick auf Vancouver und die umliegende Landschaft zu bieten haben. Hochfahren kannst du ganz komfortabel mit dem Skyride, einer Gondelbahn. Dort oben erwarten dich dann neben den Wanderwegen aber noch weitere Highlights, wie eine Vogelshow, eine sehr bekannte „Holzfäller-Show“, ein Grizzly Bear Naturpark und Vorträge von Rangern, die dir mehr über die Natur erklären. Alles ist bereits im Preis für das Ticket mit inbegriffen.


Whistler

Wintersportler aufgepasst: Whistler ist eines der beliebtesten und größten Skigebiete ganz Nordamerikas. Es befindet sich in der Umgebung von Vancouver, ca. 120 km nördlich. Dort haben 2010 die olympischen Winterspiele stattgefunden, so dass im Olympic Park auch heute noch Schlitten fahren, Schneeschuhwandern und Skispringen möglich ist. Ein weiteres Highlight ist die „Sea to Sky Gondola“. Allein die Fahrt mit der Gondel auf den Berg ist spektakulär, da man eine wunderschöne Aussicht auf Kanadas Naturschönheit hat. Oben angekommen, wartet eine Hängeseilbrücke, sowie mehrere Aussichtsplattformen auf dich, sodass auch im Sommer einiges geboten ist.

Vor Ort befinden sich zahlreiche Hotels und Unterkünfte, so dass man gleich ein paar Tage dort verbringen kann, wenn man seinen Vancouver-Städtetrip z.B. mit einem Skiurlaub verbinden möchte. Auch ein Tagesausflug ab Vancouver lohnt sich.

Es gibt eine große Auswahl an Touren, die du von Vancouver aus buchen kannst. So bietet sich z.B. die „Sea to Sky Gondola“ und Whistler Tour (zur Tour*) an oder du baust ein weiteres Highlight mit ein und nimmst direkt das Wasserflugzeug nach Whistler, um mehr von der wunderschönen Landschaft Kanadas zu sehen (mehr Infos*).

Vancouver Sehenswürdigkeiten Whistler

Der beliebte Skiort „Whistler“


Vancouver Island & Whale Watching

Whale Watching ab Victoria: ab 95€, mit Zodiac-Boot, 3h, zur Tour*

Vancouver Island ist eine Insel, die vor der kanadischen Pazifikküste liegt. Sie ist ca. 100km breit und hat eine Fläche von ca. 31.000 Quadratkilometer. Sehenswerte Orte auf Vancouver Island sind z.B. die Hafenstadt Nanaimo, sowie Victoria, wo sich das Parlamentsgebäude befindet. Es bietet sich an, von Vancouver mit der Fähre nach Victoria zu fahren.

Das absolute Highlight auf Vancouver Island sind aber die angebotenen Whale Watching Touren. Während der Hochsaison von März bis Oktober besteht eine 95% Chance auf Sichtungen. Dabei kannst du sogar verschiedenste Wale sehen, von Buckwalen über Grauwale, bis hin zu Orcas ist alles dabei. Buche dir auf alle Fälle ein Tour mit einem Zodiac-Boot. Diese sind viel schneller und agiler, als die großen Boote. Die Chancen auf beste Sichtungen in deiner Nähe sind so deutlich höher. Ein echtes Erlebnis, welches du dir nicht entgehen lassen solltest!

Wenn du zusätzlich einen Rundflug mit dem Wasserflugzeug geplant hast, kannst du beides auch miteinander verbinden. So sparst du dir die insgesamt 4 stündige An-/Abreise mit der Fähre. Alle Infos zum Kombiangebot findest du hier*.

Kanada-Karte: Alle Sehenswürdigkeiten & Tipps für Vancouver

Damit du einen Überblick über die Lage der einzelnen, oben genannten Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt und Umgebung bekommst, haben wir dir für deinen Urlaub in Vancouver alle Orte & Tipps in einer interaktive Kanada-Karte abgespeichert.

Möglichkeit 1: Klick oben rechts auf das Rechteck und speichere dir die komplette Kanada-Karte mit allen Sehenswürdigkeiten in Vancouver in Google Maps ab.
Möglichkeit 2: Klicke auf einzelne Sehenswürdigkeiten, dann öffnet sich links ein Ausklappmenü. Darüber kannst du die Sehenswürdigkeit „in Google Maps öffnen“ und dort als Favorit abspeichern.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

  • Hotel-Tipp: Wo kannst du in Vancouver übernachten?

    In Vancouver gibt es eine große Auswahl an Hotels und Unterkünften in der Innenstadt. Tolle Gegenden, die sich super eignen für deinen Aufenthalt sind z.B. Downtown oder die Hafengegend. Der Vorteil an Vancouver Downtown ist, dass es zahlreiche Restaurants, Cafés und Supermärkte gibt. Von Downtown zum Hafen benötigst du zu Fuß ca. 15 Minuten.


    Meine Empfehlung: Hilton Vancouver Downtown

    Das Hilton Vancouver Downtown* liegt zentral in der Innenstadt von Vancouver. Eine große Auswahl an Restaurants und Supermärkten befinden sich direkt vor der Tür und viele Sehenswürdigkeiten von Vancouver sind gut zu Fuß erreichbar.

    • Super zentral gelegen
    • Shoppingmall und zahlreiche Restaurants, Cafés und Supermärkte direkt nebenan
    • Große Zimmer, sehr sauber
    • Tolles Goodie: (beheizter) Rooftop Pool

    >>> Zum Hilton Vancouver Downtown*


    Weitere schöne Unterkünfte in Vancouver

    Weitere Tipps für Vancouver

    Damit du deinen Vancouver Besuch noch besser planen kannst, folgen nun nach den Sehenswürdigkeiten noch ein paar allgemeine Tipps.

    Du möchtest außer Vancouver noch mehr schöne Orte und Sehenswürdigkeiten an der Westküste von Kanada erkunden? Dann findest du in diesem Artikel alle wichtigen Infos für einen Roadtrip.


  • Tipp 1: Beste Reisezeit für Vancouver

    Vancouver hat die klassischen vier Jahreszeiten, wie wir sie aus Deutschland kennen. Die Winter sind nicht ganz so kalt wie an der Ostküste Kanadas, sodass das Thermometer kaum unter 0°C fällt.
    Die beste Reisezeit, um Vancouver zu erkunden ist der Frühling, Sommer und Herbst. Im Hochsommer, d.h. Juli und August ist es am wärmsten. Somit ist die beste Reisezeit von Mai bis Oktober, wenn auch die Wale vor der Küste schwimmen. Du solltest bedenken, dass zu dieser Zeit allerdings auch am meisten los ist und die teuersten Preise aufgerufen werden. Wenn du Wintersport betreiben möchtest, bieten sich natürlich die Wintermonate von Dezember bis März an, um Vancouver zu erkunden.

    Fazit: Wenn du „nur“ die Stadt besichtigen möchtest, solltest du Vancouver im Frühling, Sommer oder Herbst besuchen. Zu dieser Zeit hast du einfach die beste Wetter-Garantie.


    Tipp 2: Anreise, Parken & Fortbewegung in Vancouver

    Anreise nach Vancouver:

    Von Europa aus gibt es zahlreiche Flugverbindungen nach Vancouver. Solltest du in Kanada einen Roadtrip planen, lohnt es sich einen Mietwagen oder einen Camper zu leihen, nachdem du Vancouver besichtigt hast. Das Campen ist an der Westküste in Kanada sehr beliebt und es gibt viele Campingplätze.

    >>> Zur Flugsuche*
    >>> Zur Mietwagen-Suche*
    >>>Zur Camper-Suche*

    Parken in Vancouver:

    Parken in Vancouver ist machbar und es sind bei einigen Sehenswürdigkeiten Parkplätze vorhanden. Dennoch kannst du die Stadt super zu Fuß und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden, so dass wir kein Auto während deiner Stadtbesichtigung empfehlen. Das Geld kannst du dir sparen.

    Fortbewegung:

    Das touristische Vancouver ist (noch) überschaubar und kompakt, so dass du viele Sehenswürdigkeiten, sowie die Innenstadt super zu Fuß ablaufen kannst. Auch die Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Vancouver erreichst du unkompliziert mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Uber. Alternativ bietet es sich an eine Tour mit dem Hop-On/Hop-Off-Bus* zu buchen, so bekommst du auch noch wertvolle Infos zur Stadt.

    Vancouver Sehenswürdigkeiten Stanley Park

    Die wunderschöne Waterfront in Vancouver mit Blick auf den Stanley Park


    Tipp 3: Sollte ich Tickets im Vorfeld kaufen?

    Vancouver ist ein sehr attraktives Reiseziel und eine der beliebtesten Städte in Kanada. Daher kommen besonders im Sommer viele Touristen in die Stadt. Für einige Attraktionen empfiehlt es sich Tickets vorab zu kaufen, um ausgebuchte Tickets oder lange Warteschlangen zu vermeiden. Folgende Tickets kannst du vorab buchen:


    Tipp 4: Welche Stadtführungen & Touren lohnen sich in Vancouver?

    In Vancouver gibt es viel zu entdecken. Du kannst tolle Stadtführungen und Touren unternehmen. Damit man sich die nervige Suche vor Ort spart, kann man Ausflüge vorab super über GetYourGuide* buchen. Preislich macht das in der Regel keinen Unterschied und du kannst die Touren sogar bis 24 Stunden vor Beginn problemlos stornieren, was bei schlechtem Wetter Gold wert sein kann. Folgende Stadtführungen können wir dir empfehlen:

    • Stadtrundfahrt mit dem Fahrrad: Vancouver ist eine sehr fahrradfreundliche Stadt. Es gibt viele Radwege, daher lässt sich die Stadt perfekt mit dem Rad erkunden. (zur Tour*)
    • Kulinarik-Tour durch Gastown: Gastown ist bekannt für seine vielen Restaurants, Kneipen und Bars. Bei dieser Tour kostet man sich durch leckere Gerichte und probiert z.B. lokales Craft-Beer (zur Tour*)
    • Hop On/Hop Off Tour: Die beliebteste Stadtrundfahrt, für alle die entweder nicht ganz so viel Zeit zur Verfügung haben oder alle Sehenswürdigkeiten in Vancouver kompakt sehen möchten. (zur Tour*)
    • Whale Watching ab Victoria: Vor der Küste Kanadas tummeln sich Blauwale, Finnwale und noch viel mehr Meeresbewohner. Wenn du schon immer einmal Whale Watching machen wolltest, bietet sich die Westküste Kanadas bestens an (zur Tour*)

    Tipp 5: Wo kann man in Vancouver gut essen?

    Das kulinarische Angebot in Vancouver ist sehr vielfältig. Es gibt zahlreiche, tolle Restaurants, Cafés und Bars.

    • Jam Café: Super Frühstückslocation und große Auswahl mit allem was das Herz begehrt. Wenn man klassisches kanadisches/amerikanisches Frühstück mag, ist man hier genau richtig.
    • Café Medina: Ein tolles Restaurant mit orientalischer/israelischer Küche. Trotzdem findet man auch „Western Food“.
    • Breka Bakery: Tolle Bäckerei mit leckerem Gebäck und Sandwiches. Bestens geeignet für den Mittagssnack oder den Kaffee zwischendurch.
    • Rogue Kitchen & Wetbar: Super Restaurant in lässiger Atmosphäre, leckeren klassischen Speisen, wie z.B. Burger, Salate, Pommes und gutem Bier.
    • Cactus Club Cafe: Wer es etwas feiner mag, ist hier genau richtig. Schickes Restaurant mit gutem Essen in toller Location. Es gibt mehrere Filialen in Vancouver, es empfiehlt sich ein Cactus Club Cafe am Wasser zu wählen, wenn man einen besonders schönen Blick beim Essen genießen möchte.

    Vancouver: Programm & Tipps für 4 Tage

    Für Vancouver solltest du auf jeden Fall mehrere Tage einplanen, da es wirklich viel zu entdecken gibt. Wir haben dir als Beispiel ein schönes 4-Tages-Programm für Vancouver zusammengefasst:


    Tag 1

    Vancouver Waterfront

    • Vancouver Lookout
    • Canada Place und Waterfront erkunden
    • Fly Over Canada
    • Rundflug mit dem Wasserflugzeug
    • Am Nachmittag/Abend: Gastown erkunden und dort Abend essen gehen
    • Optional (z.B. bei Regenwetter): Science World

    Tag 2

    Landschaft und Natur Vancouvers

    • Stanley Park
    • Capilano Suspension Bridge Park
    • Optional: Vancouver Aquarium im Stanley Park

    Tag 3

    Der Süden von Vancouver

    • Granville Island erkunden
    • English Bay und Beach
    • Queen Elizabeth Park mit Bloedel Conservatory
    • Van Dusen Botanischer Garten
    • Optional oder bei Regenwetter: Vancouver Art Gallery oder Museum of Anthropologie

    Tag 4

    Umland von Vancouver

    • Option 1: Grouse Mountain
    • Option 2: Whistler oder
    • Option 3: Whale Watching
  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns ganz besonders darüber freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links deine Hotels, Tickets, Mietwägen oder Produkte buchst und kaufst. Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die Buchungen oder Produkte werden dadurch für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. Du leistest damit einen entscheidenden Beitrag traveloptimizer am Leben zu erhalten und dass wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen können.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 22

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Häufige Fragen: Vancouver in Kanada

    Was kann man in Vancouver machen?

    Vancouver ist ein sehr beliebtes Reiseziel und eine der schönsten Städte weltweit. Es gibt einige Sehenswürdigkeiten, die du auf keinen Fall verpassen darfst:

    • Waterfront und Canada Place
    • Gastown
    • Stanley Park
    • Capilano Supsension Bridge Park
    • ...

    Zu allen Sehenswürdigkeiten in Vancouver & Umgebung

    Was ist das Besondere an Vancouver?

    Die meisten Vancouver-Reisenden sind sich einig: Die Stadt ist wunderschön! Die Lage Vancouvers eingebettet zwischen den Bergen Kanadas und dem Pazifik ist atemberaubend.
    Zu allen Sehenswürdigkeiten in Vancouver & Umgebung

    Wie lange sollte man in Vancouver bleiben?

    Um die Sehenswürdigkeiten in Vancouver und der Umgebung zu erkunden, solltest du mindestens 4 Tage einplanen. Solltest du die Sehenswürdigkeiten in der Umgebung z.B. im Rahmen eines Roadtrips erkunden, solltest du dennoch mindestens 2 Tage in Vancouver einplanen.

    Zum Programm für 4 Tage in Vancouver

    Ähnliche Beiträge

    Katrin

    Katrin

    Hi, ich bin Katrin, Flugbegleiterin und Reisebloggerin. Zusammen mit meinem Freund Chris haben wir zu unserem Weltreisestart unseren Blog Onewaytravel ins Leben gerufen.
    Im Sommer 2017 haben Chris und ich unsere Jobs gekündigt und sind mit zwei Rucksäcken und einem One Way Ticket nach Bangkok geflogen. Nach knapp einem Jahr Weltreise kehrten wir in unsere Wahlheimat München zurück. Trotz festem Wohnsitz verreisen wir so viel wie möglich. Mal Fernreisen, mal in Europa und mal auch nur ins Münchner Umland.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Gleich weiterlesen :)