TOP 24 Schweden Sehenswürdigkeiten, die du kennen musst!

1. September 2022 Nina von traveloptimizer

TOP 24 Sehenswürdigkeiten in Schweden, die du unbedingt sehen musst! 

Schweden ist bekannt für seine wunderschöne Natur mit einzigartigen Seen, Polarlichter, der Ruhe, die man hier finden kann, dem „Allemansrätten“ (Jedermannsrecht), das vor allem für Campingfans sehr interessant ist, und auch die wunderschönen Sehenswürdigkeiten in den Altstädten. Das Kopfsteinpflaster und die ursprünglichen bunten Holzhäuser, die idyllisch am Meer oder See liegen, versprühen einen ganz besonderen Charme. Wir haben hier in diesem Artikel die Highlights in der Natur und in den Städten für dich zusammengefasst. Egal ob auf der Suche nach einem neuen Abenteuer in der Wildnis bist, gerne in den Städten bummeln gehst oder Action in einem Freizeitpark suchst – hier ist alles mit dabei. Wir zeigen dir, was du in Schweden unbedingt gemacht und gesehen haben solltest. Lass dich inspirieren von unseren 24 tollen Must-Sees und Tipps für deine nächste Schwedenreise. 

Viel Spaß beim Lesen – Nachreisen erlaubt!

Karte mit allen Sehenswürdigkeiten

Damit du dir die einzelnen Top-Sehenswürdigkeiten in Schweden abspeichern und nachreisen kannst, haben wir dir alle schönen Orte in einer interaktiven Karte zusammengefasst.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Unsere Top 10 Sehenswürdigkeiten in Schweden

  1. Nationalpark Tiveden
  2. Insel Öland
  3. Nordlichter
  4. Schärengärten von Stockholm
  5. Seen und Wälder in Värmland
  6. Im Baumhaus übernachten
  7. Altstadt von Stockholm
  8. Vasa-Museum
  9. Ystad
  10. Öresundbrücke

Das sind unsere Top 10, nachfolgend findest du noch alle Highlights in Schweden.

Highlights in der Natur

Was Schweden so besonders macht? Wer die Natur und Outdoor-Reisen liebt, ist in Schweden absolut richtig, denn hier gilt z.B. auch das „Allemannsrätt“, das als das „Jedermannsrecht“ auf Deutsch übersetzt wird. Das bedeutet ganz konkret, dass jeder Mensch den offenen Zugang zur Natur haben soll und man sogar draußen wild in der Natur campen darf, wenn man sich an bestimmte Regeln hält. Dieses „Jedermannsrecht“ ist im schwedischen Grundgesetz verankert und zeigt sehr deutlich die Verbundenheit und gleichzeitig die Wertschätzung der Natur. Wir stellen Dir hier ein paar wunderschöne Orte in der Natur vor, die du in Schweden bewundern und genießen kannst!


Nationalpark Tiveden

Schweden Nationalpark Tiveden

Nationalpark Tiveden

Highlights

  • Trollkyrka-Rundwanderweg (5 km lang, ca. 2 Stunden)
  • Vitsand (weißer Sandstrand mitten im Nationalpark)
  • Stenkälla (kleine Grotte)
  • Stigmanspasset (enge Schlucht, bildet den Eingang zum Nationalpark)
  • Junker jägares sten (einer der größten Steine im Nationalpark)

Der schwedische Nationalpark Tiveden ist ein Highlight, das man nicht verpassen sollte, denn es bieten sich dort tolle Naturerlebnisse. Er liegt zwischen den berühmten größten schwedischen Seen Vänern und Vättern. Er wurde im Jahr 1983 gegründet und hat nur eine Fläche von ca. 13km². Hier befindet sich eine aufregende, hügelige und wilde Landschaft mit vielen tollen Waldseen und riesigen Felsblöcken, die von der Eiszeit dorthin kamen. Eine kleine oder eine etwas größere Wanderung ist bei dieser Schönheit der Natur fast ein „Muss“, um die Ursprünglichkeit des Urwalds in sich aufzusaugen. Insgesamt gibt es 25 km markierte Wanderwege, die für jeden etwas bieten.

Besonders beliebt ist z.B. auch der „Trollkyrka-Rundwanderweg“, der ca. 5 km lang ist und zu einem großen Felsen führt. Die meisten Wanderwege starten auch direkt am Haupteingang, sodass die ein guter Ausgangsort ist.

Tipp: Hier findest du eine tolle Karte mit verschiedenen Wegbeschreibungen zum Wandern im Nationalpark sowie für andere mögliche Aktivitäten wie z.B. Radfahren, Reiten, Angeln oder Kajak fahren.


Insel Öland

Schweden Insel Öland

Insel Öland

Highlights

  • Schloss Borgholm
  • Schloss Soliden (Sommerresidenz der schwedischen Königsfamilie)
  • Leuchtturm (lange Erik im Norden der Insel)
  • Trollskogen (Zauberwald im Norden)
  • Gettlinge – (Grabstätte aus Wikingersteinschiffen)

Wer möchte nicht einmal die Gegend erkunden und übernachten, wo auch die schwedische königliche Familie Urlaub macht? Die schwedische Insel Öland liegt im Südosten von Schweden und ist nur etwa 137 km lang und 16 km breit. Die Insel ist bei Must-See und sowohl bei den Schweden, als auch  bei Touristen sehr beliebt, da sie als Sonneninsel gilt, denn von Mai bis Juli kann man hier sogar bis zu 10 Sonnenstunden täglich genießen. Auch Königin Victoria hat die Schönheit dieser Insel geschätzt und ließ daher ihr königliches Sommerschloss Solliden erbauen. Dort verbringt die Königsfamilie noch heute im Sommer ihren Urlaub. Direkt daneben in unmittelbarer Nähe befindet sich auch das Schloss Borgholm, das mit seinen alten Mauern noch recht gut erhalten ist.

Besonders einprägsam ist die Vielzahl der Windmühlen (ca. 350 Stück insgesamt!) auf der schwedischen Insel, die die komplette Landschaft prägen und ein besonderes Flair vermitteln. Aber nicht nur Königsschlösser kann man hier auf Öland bewundern, sondern sich im Norden der Insel durch den Trollskogen verzaubern lassen. Der Trollskogen ist ein beeindruckender Wald mit vielen Nadelbäumen und wild verwachsenen Weiden, die auch dem Trollskogen den Namen „Zauberwald“ gegeben haben. Einfach einzigartig schön!


Schären bei Bohuslän

Schweden Schären Bohuslän

Schären Bohuslän

Highlights

  • Festung Carlsten auf der Insel Marsstrand
  • Die größeren Inseln Orust und Tjörn
  • Der Ort Smögen auf der gleichnamigen Insel
  • Auf Hummersafari gehen ab 20. September
  • Den Fischereihafen auf der Insel Lysekil besuchen

Im Westen von Schweden liegt Bohuslän, ein Küstenstreifen, der sich oberhalb von Göteborg befindet. Hier gibt es viele kleine Orte und natürlich auch die berühmten Schären. So werden die kleinen, felsigen Inseln bezeichnet, die sich während der Eiszeit gebildet haben und nun überall in Schweden als Sehenswürdigkeit betitelt werden. Der Unterschied zu den Schären vor Stockholm ist, dass diese Schären eher felsiger und auch etwas karger erscheinen. Trotzdem lädt die Landschaft besonders bei lauen Sommernächten in Schweden dazu ein, einfach die Natur vor Ort zu genießen. Es gibt viele kleine typische schwedische Holzhäuser, felsige Buchten und kleine Häfen für Segler/innen. Wir empfehlen dir, dass du dich vor Ort einfach treiben lässt und mit Auto, Camper oder Wohnmobil von Insel zur Insel fährst.


Nordlichter (Abisko-Nationalpark)

Schweden Nordlichter Abisko Nationalpark

Nordlichter Abisko Nationalpark

Highlights

  • Nordlichter im Abisko Nationalpark bestaunen
  • Husky-Schlittenfahrt
  • Snowmobiltour durch die verschneite Winterlandschaft
  • (Schneeschuh-) Wanderung durch den Abisko Nationalpark
  • Mit einem Guide auf Elchsafari

Einmal die Nordlichter oder anders gesagt die Aurora Borealis sehen, das steht vermutlich bei vielen Reisenden auf der Bucket-List, denn das ist ein einmaliges Erlebnis in Schweden. Besonders bekannt dafür ist die Region beim Abisko Nationalpark, denn hier soll es die besten klimatischen Bedingungen in Europa dafür geben. Ab September steigen die Chancen grüne Nordlichter am Himmel zu entdecken und in der Winterzeit ist die Wahrscheinlichkeit äußerst hoch. Abisko und Kiruna sind die nördlichsten Orte in Schweden, in der noch einige schwedische Bewohner leben. In Abisko gibt es ein Beobachtungszentrum mit dem Namen „Aurora Sky Station“, das mit einem Sessellift erreicht werden und Nordlichter gesehen werden können. Das ist die offizielle Homepage dazu.

Wenn du schon einmal vor Ort im schwedischen Lappland bist, empfehlen wir dir auch den Abisko Nationalpark mit seinen wunderschönen Fjorden, Flüssen und Wasserfällen zu erkunden. Egal ob Winter oder Sommer, dieser Nationalpark ist einfach immer lohnenswert und mit ein bisschen Glück kann man sogar Luchse, Elche oder Polarfüchse sehen. Ein Must-Do in Schweden im Winter ist eine Husky-Schlittenfahrt, eine Schneeschuhwanderung, eine Elchsafari, Eisangeln oder eine Snowmobiltour.


Kullaberg

Schweden Kullaberg Schweden

Kullaberg Schweden

Highlights

  • Kullaleden-Wanderweg
  • Leuchtturm Kullens Fyr
  • Schweinswalsafari mit dem Boot
  • Baden in den Badeorten Mölle und Viken
  • Kajak fahren in den wunderschönen Buchten

Der 188 Meter hohe Kullaberg befindet sich in einem Naturschutzgebiet bzw. Naturreservat, das bereits in den 70er Jahren gegründet wurde. Dieses Naturschutzgebiet liegt auf der Kullen-Halbinsel im Südwesten von Schweden in der Nähe der Stadt Mölle. Naturliebhaber kommen bei dieser Sehenswürdigkeit in Schweden besonders auf ihre Kosten, da einen die Natur vor Ort völlig in den Bann zieht. Die Outdooraktivitäten vor Ort scheinen hier fast grenzenlos, denn man kann z.B. wandern, eine Höhle besichtigen, klettern, angeln, tauchen oder auch auf eine Schweinswal-Safari gehen.


Göta-Kanal

Schweden Göta Kanal Schweden

Göta Kanal Schweden

Highlights

  • Schiffsfahrt mit der „Juno“
  • Fahrradtour entlang des Göta-Kanal
  • Im Wohnmobil übernachten und die Schiffe beobachten
  • Schleusenbetrieb beobachten
  • Mittelalterliche Stadt Vadstena besuchen

Der Göta-Kanal ist einer der bekanntesten und auch meistbesuchten Attraktionen von Schweden. 190 Kilometer ist dieser Wasserweg lang, mit insgesamt 58 Schleusen, die die Schiffe hier zu durchfahren haben. Auf diesem Kanal fahren vor allem Kanalschiffe und Freizeitboote. Besonders bekannte Kanalschiffe sind z.B.“ Juno, Wilhelm Tham und Diana“. Speziell das Schiff „Juno“ gilt als Touristenattraktion in Schweden, da es eines der ältesten Passagierschiffe der Welt ist. Hier hat man vom Wasser aus einfach einmal einen anderen Blickwinkel auf die wunderschöne umliegende Landschaft von Schweden.


Schärengarten von Stockholm

Schweden Stockholm Schärengarten bootsfahrt

Schärengarten

Highlights

  • „Inselhüpfticket“ 5 Tage lang für ca. 53€, mit den Fähren von Waxholmsbolaget und den Cinderella-Booten (mehr Infos)
  • Besuch und Camping am Sandstrand auf der Insel Sandhamn
  • Besuch von Grinda für alle Outdoor-Sportler/innen
  • Erkundung der Festung bei Vaxholm
  • Probiere verschiedene Aktivitäten wie z.B. Kajak fahren, Angeln oder viele mehr

Wer einmal zu Besuch in Stockholm ist, sollte unbedingt auch eine Schiffsfahrt zu den umliegenden Schärengarten in der Ostsee machen, die östlich von Stockholm liegen. Die Stockholmer Schärengarten bestehen insgesamt aus 24.000 Inseln, Schären sowie Felsen. Sie gelten häufig als „Sommerparadies“, da sie bekannt für die Sommerpartys der Schweden sind, die häufig hier ein Ferienhaus gekauft bzw. gemietet haben. Folgende drei Fähranbieter (Strömma, Waxholmsbolaget und Fjäderholmslinjen) fahren die verschiedenen Inselgruppen an. Besonders beliebte Inseln sind Vaxholm, Grinda, Sandhamn und Värmdö. Die Inseln sind allesamt sehr unterschiedlich und es gibt vor Ort eine Vielzahl an Aktivitäten, die man machen kann. Zudem bietet sich auch ein „Inselhopping“ an, falls man mehrere Tage in den Stockholmer Schären verbringen und den schwedischen Sommer genießen möchte.


Ales stenar bei Ystad

Schweden Ales stenar bei Ystad

Ales stenar bei Ystad

Highlights

  • Sankt Marien-Kirche in Ystad
  • Kloster Ystad
  • Altes Rathaus in Ystad
  • Hafen von Kåseberga
  • Hammers backar – Kåsebergaåsen Naturvårdsområde

Ales stenar sieht auf den ersten Anblick vielleicht etwas wie Stonehenge in England aus, doch diese Sehenswürdigkeit in Schweden hat damit überhaupt nichts zu tun. Trotzdem wird es oft das „schwedische Stonehenge“ bezeichnet. Es befindet sich auf einem Hügel direkt an der Ostseeküste bei Ystad und diente früher als Schiffssetzungen. Es sind insgesamt 59 Steine, die bis 1,8 Tonnen schwer sind und in Form eines Schiffes angeordnet wurden. Die Steine bestehen hauptsächlich aus Sandstein. Insgesamt ist es 70 x 20 Meter groß und angeblich soll es bereits 600 v. Chr. entstanden sein. Die Bezeichnung Ales stenar steht übrigens für den Schiffszug, der einer der ältesten und größten von Schweden ist. Der Eintritt zu dieser beliebten Attraktion in Schweden ist sogar kostenlos. Ähnlich wie mit dem Stonehenge aus England stellt sich jedoch auch hierbei die Frage: Wie sind die Steine dort hingekommen?


Schären bei Göteborg

Schweden Schären bei Göteborg

Schären bei Göteborg

Highlights

  • Insel Styrsö (Spaziergang auf den Naturpfaden nach Stora Rös)
  • Inseln Donsö und Vrångö (Kajak mieten oder das kleine Fischerdörfen Donsö erkunden)
  • Auf Asperö (Stille genießen)
  • Den schwedischen Lifestyle mit „meetthelocals“ entdecken (mehr Infos)
  • In den Schären in der Mündung des Göta Älv baden, wandern oder picknicken

Ähnlich wie in den Stockholmer Schärengarten ist auch bei Göteborg „Inselhopping“ möglich. Die westliche Seite von Schweden, wo die zweitgrößte Stadt Schwedens liegt, wurde sogar einmal vom Sender CNN als einer der zehn schönsten Naturgebiete der Welt bezeichnet. Die Göteborger Schären kann man in den nördlichen und südlichen Schärengarten einteilen. Der nördliche Teil ist bequem mit dem Auto erreichbar, während die südlichen Schären fast komplett autofreie Zone haben. Sie sind nur per Boot oder Straßenbahn erreichbar. Die Göteborger Schären sind einfach ein Must-See in Schweden und eignen sich besonders gut auch für Wander- oder Fahrradtouren. Zudem kann man kleine Buchten genießen und kleine Örtchen erkunden.

Mehr Infos zu dieser schönen Stadt in Schweden erfährst du hier: Göteborg Sehenswürdigkeiten


Seen und Wälder in Värmland

Schweden Seen und Wälder in Värmland

Seen und Wälder in Värmland

Highlights

  • Besuch das Nobelmuseum von Alfred Nobel
  • Bei schlechtem Wetter in das Museum „Gut Mårbacka“
  • Einmal auf Elchsafari gehen (mehr Infos)
  • Yoga, Wandern, Camping, Mountainbike fahren oder Stand Up Paddling ausprobieren
  • Erkunde die Stadt “Karlstad”, die auch Nordens Venedig genannt wird

Natur pur – das kann man vor allem in den 250 km langen Värmland erleben. Im Süden von Värmland befindet sich sogar ein Schärengarten, während es im Norden eher bergig ist. Vor allem große Gewässer und ca. 11.000 Seen prägen diese Umgebung. Der Vänern im Süden ist dort vor allem der bekannteste See und vor allem mit 5.648 Quadratkilometern Fläche auch der größte See Schwedens und deshalb natürlich auch ein Must-See. Das bedeutet, dass dies der perfekte Ort für alle Wanderer oder auch Wassersportler ist.


Insel Gotland

Schweden Insel Gotland

Insel Gotland

Highlights

  • mittelalterliche Hauptstadt Visby
  • Insel Farö im Norden der Insel
  • „Blå Lagunen“ (blaue Lagune) an der Nordspitze der Insel
  • tauche ein in die Vergangenheit und besuche die „Mittelalterwoche“ (mehr Infos)
  • „Nationalpark Gotska Sandön“ etwa 40 km nördlich von Gotland

Die Insel Gotland ist mit 3.000 km² die größte schwedische Insel in der Ostsee und bekannt für seine Sandstrände mit vielen Sonnenstunden, wunderschöne Kalksteinklippen sowie einzigartige Felsformationen. Besonders diese Gegensätze machen die Insel in Schweden zu einer Besonderheit. Zudem gilt die Hauptstadt und Hansestadt Visby als eine der schönsten Städte des Nordens. Wer jedoch nicht nur wegen der Natur hier ist – Visby ist eine der Städte Schwedens mit der höchsten Kneipendichte und auch besonders hochwertige Restaurants haben sich hier niedergelassen und verwöhnen die hungrigen Gäste. Ein weiterer Geheimtipp: Der Film „Pipi Langstrumpf“ wurde hier zum größten Teil gedreht und die Villa Kunterbunt kann man auch besuchen.


Im Baumhaus übernachten

Schweden Baumhaus Trädhushotell Islanna

Baumhaushotel Islanna

Infos

Es gibt doch nichts Schöneres, als die schwedische Natur direkt aus der näheren Umgebung zu betrachten. Wie wäre es daher, einmal in einer außergewöhnlicheren Unterkunft in Schweden zu übernachten und in einem Baumhaus direkt in den Gipfel des Baumes mit Vogelgezwitscher aufzuwachen. Wir haben dir hier das tolle Baumhaus Islana herausgesucht. Dort gibt es verschiedene Baumhäuser zu unterschiedlichen Preisen. So eine Übernachtung wird auf jeden Fall ein Highlight in Schweden, das du nicht so schnell vergessen wirst.


Hovs Hallar Klippen

Schweden Klippen Hovs Hallar

Klippen Hovs Hallar

Infos

  • Ca. 8 km lange Küstenrundwanderung über den Skåneleden an der zerklüfteten Küste
  • Outdooraktivitäten wie z.B. bouldern, schnorcheln oder wandern
  • Insel bei Torekov besuchen (Hallands Väderö)
  • In einem Ferienhaus vor Ort übernachten und die Naturidylle genießen

Unter Hovs Hallar Klippen ist vor allem das Naturschutzgebiet in Skåne in Südschweden gemeint, das ca. 7 km von der Küstenstadt Torekov entfernt liegt. Auf nur 1,5 Kilometer Breite hat sich über mehrere Millionen von Jahren durch Wellen und Wind diese beeindruckende Steilküste mit bis zu 30 Meter hohen Klippen geformt. Diese Küste bei Hovs Hallar ist vor allem für die wunderschönen Felsstrände bekannt mit ihren Höhlen. Da hier viele Meeresvögel gut zu beobachten sind, ist dieser schöne Ort in Schweden auch für Vogelbeobachter ein echtes Highlight. Auch eine Vielzahl von Wander- und Rundwegen entlang der Steilküste lässt jedes Wanderherz höher schlagen.


Eishotel in Jukkasjärv

Tipps

  • Gourmetessen und Saunen
  • Hundeschlittenfahrt
  • Snowmobilfahrt über den zugefrorenen See
  • Eisfiguren schnitzen
  • Polarlichter am Nachthimmel

Einmal in einem Eishotel nächtigen ist mit Sicherheit ein Highlight jeder Schwedenreise. Im Eishotel in Jukkasjärv kannst du dir diesen Traum vielleicht in Schweden erfüllen, denn in der Nähe von Kiruna, genauer gesagt in Jukkasjärvi steht ein Eishotel. 200 Kilometer nördlich vom Polarkreis entfernt liegt das weltweit erste Eishotel im schwedischen Lappland. Seit 2016 wurde dieses Eishotel mit 20 Eiszimmer ausgestattet. Heute gibt es insgesamt 127 Zimmer, die in 55 Eiszimmer und 72 klassisch warme Hotelzimmer unterteilt sind.  Das Hotel besteht insgesamt aus 30.000 Tonnen Schnee und 10.000 Tonnen Eis aus dem Torne-Fluss. Besonders sehenswert sind die Kunstwerke aus Eis, die von Bildhauern aus der ganzen Welt geformt wurden. Als Gast schläft man auf einer hochwertigen Matratze mit Rentierfell und Thermoschlafsäcken bei einer Temperatur zwischen -5 und -8 Grad.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in den Städten

Wo muss man in Schweden gewesen sein? Diese Frage haben wir nun schon halb beantwortet, aber nicht nur die Natur in Schweden ist einmalig und wunderschön, sondern auch die Sehenswürdigkeiten in den Städten sind nicht zu verachten. Viele Touristen kommen hauptsächlich wegen der Natur nach Schweden, doch ab und an ein kleiner Stadtbummel durch eine mittelalterliche Altstadt (Gamla Stan) oder auch ein Besuch in einem königlichen Schloss lohnt sich auf jeden Fall. Denn die schwedischen Städte sind sehr facettenreich und bieten häufig eine tolle Mischung zwischen Ursprünglichkeit und Moderne. Die meisten Städte und kleinen Dörfer sind vor allem im Süden von Schweden und häufig auch noch an der Küste gelegen, was einfach Idylle pur mit sich bringt. Wo genau sich die folgenden Sehenswürdigkeiten in Schweden befinden, haben wir dir weiter oben in einer Karte markiert.


Altstadt in Stockholm (Gamla Stan)

Schweden Stockholm hauptplatz

Gamla Stan Stockholm

Highlights

  • traditionelle schwedische „Fika“ (Kaffeepause) auf dem Stortorget in der Altstadt
  • Einkaufsstraße „Västerlånggatan und Österlånggatan“
  • Entlang durch die engste Gasse (Mårten Trotzigs Gränd)
  • Besuche das alte königliche Schloss
  • Schlendern durch das deutsche Viertel und zur deutschen Kirche (tyska kryka)

Die Altstadt in Stockholm (auf Schwedisch: Gamla Stan) befindet sich auf der Insel Stadsholmen im Stadtbezirk Södermalm. Sie ist geprägt durch Kopfsteinpflaster, enge Gassen, tolle Einkaufsstraßen und superleckere kleine Cafés in denen der Kaffee und das Kanelbullar (eine schwedische Köstlichkeit) besonders gut schmeckt. In der Altstadt gibt es viel zu entdecken und zu sehen wie z.B. das alte königliche Schloss mit seiner Schatzkammer, das Reichstagsgebäude, die berühmte tyska kryka (die deutsche Kirche), das Nobelmuseum mit all seinen Berühmtheiten oder auch der Hauptplatz (Stortorget), der sich über die Weihnachtszeit zu einem wunderschönen Weihnachtsmarkt verwandelt. 

Weitere Information findest du hier: Stockholm Sehenswürdigkeiten.


Vasa-Museum

Schweden Stockholm Vasa Museum

Vasa Museum

Infos

  • Stockholm
  • Juni – August: 08:30 – 18:00 Uhr // September – Mai: 10:00 – 17:00 Uhr
  • Preis für den Einlass ab 16€ (aktuell online nicht möglich, Stand Juli 2022)
  • es lohnt sich der Stockholm City Pass*

Ein Schiff mitten in einem Museum? Wie geht das denn? Wenn du dieser Frage näher auf den Grund gehen möchtest und einen Teil der schwedischen Geschichte interaktiv näher erleben möchtest, ist das Vasa Museum in Stockholm die absolut richtige Adresse für dich. Das Vasa Museum befindet sich auf der Insel Djurgården und zeigt das Kriegsschiff Vasa, das 1628 bei seiner Jungfernfahrt gesunken ist. Seit der Bergung damals 1961 besuchen jährlich über 1,5 Millionen Menschen jährlich diese Attraktion in Schweden. Das interessante dran ist vor allem auch, dass 98 Prozent des Originalschiffes restauriert und wiederhergestellt wurde. Es gibt viele verschiedene Ausstellungen zum Vasa Schiff, diese sind jedoch nicht alt und staubig, sondern wirklich interessant und interaktiv gestaltet ist. 

Mehr Infos dazu findest du in diesem Artikel: Ticketinfos Vasa Museum 


Schloss Gripsholm

Schweden Schloss Gripsholm

Schloss Gripsholm

Infos

  • Mariefred
  • 10:00-16:00 Uhr
  • ca. 12€ (130 kr SEK)
  • Mehr Infos

Von Weitem betrachtet hat das Schloss Gripsholm Ähnlichkeit mit einer Burg. Es befindet sich am schwedischen See Malären im schönen beschaulichen Ort Mariefred. Das Schloss wurde damals auf Initiative des Königs Gustav Wasa im 16. Jahrhundert erbaut. Es beinhaltet z.B. Gemächer der Wasakönige sowie eines der am besten erhaltenen Theater in ganz Europa aus dem 18. Jahrhundert. Zudem befinden sich die wertvolle staatliche Porträtsammlung sowie einer der umfangreichsten Sammlungen von Porträtzeichnungen, die auch international bekannt sind. 

Genieße bei schönem Wetter bei einem Spaziergang die Außenanlage. Es lohnt sich auch, das kleine Dörfchen Mariefred und dem Friedhof einen Besuch abzustatten. Dort findest zu das Grab von Kurt Tucholsky. Bei gutem Wetter lohnt sich auch eine Bootstour oder Paddeltour auf dem Malären.


Ystad

Schweden Ystad Schweden

Ystad Schweden

Highlights

  • Stadtführung durch die Ystad „Auf Wallanders Spuren“
  • Ystad-Wurst probieren
  • Sankt Marien Kirche
  • Franziskanerkloster Ystad
  • Mittelalterfestival auf der Burg Bjersjöholm

Ystad wird allen Krimifans vom schwedischen Autor Henning Mankell ein Begriff sein, da hier der Schauplatz der Krimiromane mit den Häusern beschrieben wird. Die süße Hafenstadt in Schweden wurde dadurch noch berühmter und zur echten Touristenattraktion. Ystad liegt direkt an der Ostsee ganz im Süden von Schweden. Es ist vor allem bei Kunsthandwerkern und Malern beliebt, die hier arbeiten und leben. Daher gibt es auch ein Kunstmuseum, dass 1936 eröffnet wurde und regionale Arbeiten der Künstler ausstellt. Vor Ort gibt es zudem wunderschöne Fachwerkshäuser zu entdecken, die das Stadtbild aus dem 19. Jahrhundert widerspiegeln. 


Altstadt von Kalmar (Gamla Stan)

Schweden Schloss Kalmar Schweden

Schloss Kalmar

Highlights

  • Schloss von Kalmar (Kalmar slott)
  • „Västerport“ (das historische Stadttor)
  • Insel Kvarnholmen (Mühleninsel)
  • längste Brücke in Schweden „Ölandsbron“ (deutsch Ölandsbrücke)
  • „Tripp Trapp Trull“ – Holzhäuser in Kalmar

Auch die Altstadt von Kalmar wird auf Schwedisch ”gamla stan” genannt und besitzt einen mittelalterlichen Stadtkern, der zum Flanieren und Entdecken einfach einlädt. Kalmar ist eine der ältesten Städte von Schweden und verbindet Mittelalter mit Moderne perfekt miteinander. Vor allem in der Altstadt kann man noch sehr viel Ursprüngliches erkennen. Es gibt viele kleine verwinkelte Gassen sowie süße kleine bunte Holzhäuser. Mitten in der Stadt befindet unter anderem das Schloss von Kalmar, das man bereits von Weitem sehen kann.  Im Inneren befinden sich z.B. ein beeindruckender „Goldener Saal“ sowie das Schlafgemach von König Erik. Einfach königlich! 


Haga in Göteburg

Schweden Göteborg Lilla Bommen

Lilla Bommen

Highlights

  • Größte Kanelbullar (Zimtschnecken) von Schweden oder Hagabrötchen im Café Husaren probieren
  • Shopping (Antiquitäten, Schmuck, Bekleidung, Bücher, Schuhe oder auch Second Hand z.B. Haga Trätoffelfabrik)
  • Stadtbummel durch die „Haga Nygatan“ (viele Kunsthandwerker)
  • Festung Skansen Kronen und Aussicht auf die Stadt genießen
  • Auszeit im „Hagabadet“

Kopfsteinpflaster auf dem Boden, traditionelle Holzhäuser, leckere Cafés, mit dem Duft von frischen Kanelbullar (Zimtschnecken) in der Nase – so beschreibt man das Haga-Viertel in Göteborg wohl am besten. Haga wurde damals vor 3.550 Jahren als Vorstadt angelegt und befindet sich somit nicht mitten im Zentrum, trotzdem ist es zu Fuß gut erreichbar. Das älteste Haus in Haga stammt aus dem Jahr 1790. Egal ob Einheimische oder Touristen, dieses Viertel ist bei jedermann sehr beliebt, da es einfach einen ursprünglichen Charme ausstrahlt. 


Ribersborg Strand (Ribersborgsstranden)

Ribersborg Strand Turning Torso

Highlights

  • den fast 200 Meter hohen „Turning Turso“ betrachten
  • das Malmöhus (schwedische Burganlage aus dem 16. Jahrhundert) besuchen
  • einen Spaziergang durch den „Kungsparken“ machen
  • die leckeren Köstlichkeiten in der „Malmö Saluhall“ probieren
  • die Altstadt von Malmö besuchen und den historischen Stadtkern besichtigen

Strand und Sonnenbaden in Schweden? Da denkt man vermutlich nicht als Erstes daran, wenn man nach Schweden fährt. Und trotzdem möchte man vielleicht nach einer anstrengenden Sightseeingtour in Malmö einfach einmal die Zeit am Strand genießen. Hierfür ist der 2,5 km lange Ribersborg Strand absolut perfekt, der als Treffpunkt für fleißige Businessleute gilt, die den Abend ausklingen möchten. Ganz bequem vom Stadtkern aus erreichst du den Strand. Das Ribersborg Kallbadhus (Meerwasser-Badeanstalt) liegt auf einem Pier und wird gern als FKK-Ort genutzt. 

Mehr Infos zur Stadt findest du in diesem Artikel: Malmö Sehenswürdigkeiten


Öresundbrücke

Schweden Malmö Öresundbrücke

Öresundbrücke

Infos

  • verbindet Kopenhagen und Malmö
  • ganzjährig befahrbar
  • Mit dem PKW: einfach 65€, Hin- und Rückfahrt: 130€

Viele träumen davon, einmal über die Öresundbrücke zu fahren, die Schweden und Dänemark miteinander verbindet. Sie ist weltweit die längste Schrägseilbrücke für Straßen- sowie Eisenbahnverkehr und darf auf der Liste der Sehenswürdigkeiten in Schweden natürlich nicht fehlen. Auch wenn sie von außen wirklich wunderschön aussieht, ist dies grundsätzlich ein sehr teures Unterfangen. Eine Einzelfahrt mit dem PKW kostet 65 Euro, eine Hin- und Rückfahrt bereits 130 Euro. Da würden wir tatsächlich zu einem Zugticket raten, das hier deutlich günstiger ist. Da kostet ein Einzelticket hingegen nur ca. 13 Euro und eine Hin- und Rückfahrt ca. 32 Euro. 


Astrid Lindgrens Welt

Infos

  • Vimmerby
  • Mitte Mai - Mitte August
  • 10:00-18:00 Uhr Mo-Do) // 10:00-17:00 Uhr Fr-So)
  • Erwachsene: ca. 45 € // Kinder: ca. 34€
  • Karten online kaufen

Wer kennt diese bekannten Liedzeilen nicht aus seiner Kindheit? ”Zwei mal drei macht vier, Widdewiddewitt und drei macht neune, ich mach‘ mir die Welt, Widdewidde wie sie mir gefällt“. Schweden ist das Heimatland von der beliebten Kinderbuchautorin Astrid Lindgren und somit auch von ihren Kinderbüchern „Pippi Langstrumpf“. Um vor allem Kinderherzen höher schlagen zu lassen und einmal mit Pipps Augen sehen zu können, wurde der Themenpark „Astrid Lindgrens Welt“ in Vimmerby erbaut. Hier gibt es alles zu sehen und entdecken, was man aus den Kinderbüchern kennt, z.B. die Villa Kunterbunt, Büllerbü und Michel von Lönneberga, Karlsson vom Dach, Ronja Räubertochter und vieles mehr. Der Park ist nur in den Sommermonaten geöffnet und ein echtes Schweden-Highlight für Groß und Klein.


Liseberg in Göteborg

Infos

  • Liseberg in Göteborg
  • April - September (wetterabhängige Öffnungszeiten)
  • 10:00-23:00 Uhr (Öffnungszeiten können abweichen)
  • Nur Eintritt: ca. 9€, alle Attraktionen inklusive: ca. 38€
  • Tickets online kaufen

Der berühmte Vergnügungspark Liseberg in Göteborg ist fast ein Must-See, wenn man Göteborg in Schweden ist. Es gibt ihn bereits seit dem Jahr 1923 und ist somit ein festes Establishment in der schwedischen Geschichte. Schon im Jahr 1936 hatte der Freizeitpark über eine Million Besucher. Es ist jedoch nicht nur ein Vergnügungspark mit über 35 Attraktionen, sondern es gibt auch viele Gärten, Skulpturenparks, Restaurants, Cafés, eine eigene Icebar und zudem finden dort immer wieder viele Konzerte und Theateraufführungen statt. In der Weihnachtszeit verwandelt sich dieser Vergnügungspark in einen wunderschönen weihnachtlichen Weihnachtsmarkt. Es gibt verschiedene Ticketpreise, je nachdem, welches Vergnügen man bevorzugt.


Das waren unsere 24 Top-Sehenswürdigkeiten in Schweden, wir hoffen, du konntest den ein oder anderen Tipp mitnehmen. Was sollte man deiner Meinung nach noch alles in Schweden gesehen haben? Schreib es uns gerne in die Kommentare.

Falls du Hilfe bei der Planung deiner Schweden-Rundreise brauchst, dann schau in diesen Artikeln vorbei:

  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns ganz besonders darüber freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links deine Hotels, Tickets, Mietwägen oder Produkte buchst und kaufst. Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die Buchungen oder Produkte werden dadurch für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. Du leistest damit einen entscheidenden Beitrag traveloptimizer am Leben zu erhalten. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.4 / 5. Anzahl Bewertungen: 14

    Noch keine Abstimmungen vorhanden. Sei der Erste!

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Ähnliche Beiträge

    Häufige Fragen: Schwedens Sehenswürdigkeiten

    Wo ist es am schönsten in Schweden?
    Schweden hat einiges zu bieten. Neben schönen Städten ist Schweden hauptsächlich auch für seine beeindruckende Natur bekannt:
    • Stockholm
    • Malmö
    • Göteborg
    • Insel Öland
    • Insel Gotland
    • Nationalpark Tiveden
    Zu allen schönen Sehenswürdigkeiten in Schweden
    Was kann man in Schweden machen?
    In Schweden kannst du vor allem die Ruhe und die Natur genießen, denn es gibt zahlreiche Seen und Naturparks. Auch Wanderungen und alle möglichen Wassersportaktivitäten bieten sich hier an. In den Städten kannst du Bummeln oder einige Museen besichtigen. Aber es gibt noch weitere tolle Highlights in Schweden:
    • Stockholm Vasa-Museum
    • Schären bei Bohuslän
    • Göta-Kanal
    • Eishotel in Jukkasjärvi
    • Astrid Lindgrens Welt
    Zu allen schönen Sehenswürdigkeiten in Schweden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


    Gleich weiterlesen :)