Schweden Rundreise mit dem Auto: 3 geniale Roadtrip-Routen & Tipps

8. Mai 2024 Nina von traveloptimizer

Schweden Rundreise mit dem Auto: 3 geniale Roadtrip-Routen & Tipps

Zuletzt aktualisiert: 08.05.2024

Du möchtest selber deine Schweden Rundreise mit dem Auto planen und brauchst noch Routenvorschläge? Dann findest du hier 3 tolle Routen für einen Roadtrip durch Südschweden. Egal ob mit deinem eigenen Auto oder einem Mietwagen – erkunde die schönen Landschaften und historischen Städte des skandinavischen Landes. Gleite mit einem Kajak durch das ruhige Wasser der Schärenlandschaften, gehe wandern in den Wäldern und sehe auf einer Wildtiersafari einen Elch hautnahe. Laufe durch die zahlreichen mittelalterlichen Innenstädte und probiere Zimtschnecken in kleinen, lokalen Bäckereien. Spaziere durch imposante Schlossgärten und beobachte die Wachablösung am königlichen Palast. Wie du siehst, Schweden hat viel zu bieten, was eine Rundreise mit dem Auto zu einem tollen Erlebnis macht. Im Anschluss erfährst du mehr über die 3 Routen für 7, 10 und 14 Tage Schweden Rundreise.

Nachreisen erlaubt 🙂

Noch mehr Reisetipps bekommst du in den vielen weiteren Blogartikeln, die wir über Schweden geschrieben haben:

  • Lina2

    Lina

    Als "Reiseholic" hat sie schon über 50 Länder bereist. Bei ihren Rundreisen ist ein Mix aus Abenteuer, Kultur & Entspannung garantiert. Wir lieben ihre Tipps und du mit Sicherheit auch 😊

    Übrigens: Alle mit * markierten Links sind Empfehlungslinks. Wenn du auf diese Links klickst und anschließend buchst, bleibt für dich der Preis gleich, wir bekommen aber eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich schreiben - Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡


  • 3 geniale Routen für 7-14 Tage

    Schweden ist das drittgrößte Land der EU, somit ist es schier unmöglich auf einem einzigen Roadtrip alles zu sehen. Wir haben unsere Rundreise-Routen auf den Süden fokussiert, dadurch dass Schweden hier ideal mit dem eigenen Auto ab Deutschland zu bereisen ist. In Südschweden findest du auch die großen Städte und so hast eine gute Balance aus Natur und Sightseeing in den Routen.


    Route & Karte für 7 Tage Rundreise

    Wenn du 7 Tage Zeit hast für deine Rundreise in Schweden, dann wirst du die Hauptstadt Schwedens nicht sehen können, denn sonst müsstest du die meiste Zeit deiner Reise im Auto verbringen. Deswegen haben wir bei diesem Routenvorschlag die Städte an der Südküste inkludiert, für etwas Natur wirst du aber trotzdem ins Inland reisen.

    Du startest deinen Roadtrip durch Schweden in Göteborg, wo du super mit der Fähre anreisen kannst. Nachdem du die Stadt erkundet hast, fährst du mit Stopps an Schlössern und Aussichtspunkten zum Tiveden National Park. Dort kannst du auf einer der Seen Kanu fahren, aber auch eine Wanderung durch die wunderschöne schwedische Natur machen. Fahre nach der Erkundung des National Parks entlang des Vättern Sees in die Region Jönköping. Besuche einen Elchpark und nutze die Möglichkeit in einem alten Herrenhaus zu übernachten.

    Vom Inland fährst du dann mit einem Stopp in Lund nach Malmö. Sehe den Turning Turso mit eigenen Augen und laufe durch die vielen kleinen Gassen. Am letzten Tag machst du noch einen Tagesausflug auf die Halbinsel Skanör. Nimm deine Badesachen mit und genieße den Strand mit den vielen bunten Strandhütten. Von Malmö kannst du auf der berühmten Öresundbrücke in Richtung Deutschland zurückreisen.

    Stationen:

    1. Göteborg (2 Nächte)
    2. Tiveden National Park (1 Nacht)
    3. Gränna/Jönköping (1 Nacht)
    4. Malmö (3 Nächte)

    Das detaillierte Programm für 7 Tage Schweden-Roadtrip findest du in einem eigenen Artikel (klick auf den Button):

    Klicke auf den Button, um die interaktive Karte von Google Maps zu laden.

    Mehr Informationen

    Route & Karte für 10 Tage Rundreise

    Mit 10 Tagen Zeit für deinen Roadtrip kannst du den Süden Schwedens gut kennenlernen. Einige Orte an der Ostküste fallen für dich weg, doch du kannst viele verschiedene Landschaften in Südschweden erleben

    Starte ebenfalls in der maritimen Stadt Göteborg. Fahre von Göteborg in den Tiveden Nationalpark und stoppe auf dem Weg an Festungen, Schlössern und tollen Ausblicken auf die Seenlandschaft. Im Tiveden Nationalpark wanderst du um einen der Seen und kannst wenig später die Waldlandschaft auch vom Wasser aus sehen. In der Hauptstadt Schwedens gibt es neben dem ABBA Museum, die Wachablösung am königlichen Palast anzusehen.

    Nimm Teil an einer Wildtiersafari am Abend und sehe mit etwas Glück einen Elch. Entdecke am nächsten Tag die Schärenlandschaft in der Umgebung von Stockholm. Die vielen kleinen Inselchen sehen vom Wasser noch viel schöner aus. Mit Stopp am Schleusensystem geht es nach Jönköping, wo du am nächsten Tag die Möglichkeit hast durch eine Moorlandschaft zu wandern. Über die Studentenstadt Lund fährst du anschließend nach Malmö, von wo aus du nach der Erkundung der Stadt abreisen wirst.

    Stationen:

    1. Göteborg (2 Nächte)
    2. Tiveden National Park (2 Nächte)
    3. Stockholm (3 Nächte)
    4. Jönköping (1 Nacht)
    5. Malmö (2 Nächte)

    Das detaillierte Programm für 10 Tage Schweden-Rundreise mit dem Auto findest du in einem eigenen Artikel (klick auf den Button):

    Klicke auf den Button, um die interaktive Karte von Google Maps zu laden.

    Mehr Informationen

    Route & Karte für 14 Tage Rundreise

    2 Wochen sind ein idealer Zeitraum, um einen Roadtrip durch Schweden zu machen. Neben Stockholm hast du nun auch die Möglichkeit die beliebte Insel Öland zu erkunden und die Strände der Insel mit denen der Skanör Halbinsel zu vergleichen. Ebenfalls zu dieser Rundreise-Route durch Schweden gehört das berühmte Vimmerby, Heimat von Kindheitshelden und Autorin Astrid Lindgren.

    Los geht es mit einigen Tagen in der Ostseemetropole Göteborg mit der entzückenden Altstadt und anschließend weiter zum Tiveden Nationalpark, wo du durch die Waldlandschaft wandern und mit dem Kanu durchs seichte Wasser des Sees paddeln kannst. In Stockholm wartet neben Geschichte und Sehens­würdigkeiten auch ein spektakulärer Sonnenuntergang hinter der Altstadt auf dich. Auf einer Kajaktour durch die Schärenlandschaft siehst du am nächsten Tag die vielen kleinen Inseln vom Wasser aus.

    In Vimmerby begibst du dich auf die Spuren Astrid Lindgrens und reist dann weiter auf die Insel Öland. Du fokussierst dich auf dieser Route auf den Norden der Insel. Besuche Schlösser, Leuchttürme und natürlich tolle Ostsee­strände. Anschließend geht es mit Stopps im kleinen Hafenörtchen Åhus und der Studentenstadt Lund nach Malmö. Erkunde die alten Marktplätze und die mittelalterlichen Straßenzüge. Sehe aber auch die Skyline der Stadt von einer Rooftop Bar aus. Am letzten Tag wanderst du durch die Dünenlandschaft und bestaunst die bunten Strandhütten auf der Skanör Halbinsel, bevor du über die Brücke nach Deutschland wieder abreist.

    Stationen:

    1. Göteborg (2 Nächte)
    2. Tiveden National Park (2 Nächte)
    3. Stockholm (3 Nächte)
    4. Vimmerby (2 Nächte)
    5. Öland (2 Nächte)
    6. Malmö (3 Nächte)

    Das detaillierte Programm für 14 Tage Schweden-Rundreise mit dem Auto (Südschweden inkl. Öland) findest du in einem eigenen Artikel (klick auf den Button):

    Klicke auf den Button, um die interaktive Karte von Google Maps zu laden.

    Mehr Informationen
  • Die Tipps helfen dir bei deiner Planung?

    Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du deine Hotels, Tickets oder Mietwagen über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Empfehlungslinks buchst. Du zahlst dadurch keinen Cent mehr, aber wir bekommen eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wir brauchen deine Hilfe!

    Wir wollen unseren Reiseblog noch besser machen und dafür brauchen wir deine Meinung! Nimm dir kurz Zeit für die Umfrage und füll dein Karma-Konto auf! Dauert auch nur 2 Minuten - versprochen 🤞🏻

  • Wissenswertes & Tipps

    Nach den Routenvorschlägen möchten wir dir nun noch ausführlich die wichtigsten Tipps für eine Schweden-Rundreise mit dem Auto vorstellen, sodass du perfekt vorbereitet die Reise selbst planen kannst 🙂


  • Grundlegendes

    • Schweden ist das drittgrößte Land der EU.
    • Der durchschnittliche Schwede konsumiert 13 kg Fisch im Jahr. Bei vielen steht zweimal die Woche Fisch auf dem Speiseplan.
    • Schwedische Türen öffnen nach draußen und nicht nach innen!

    Solltest du Unterkünfte vorab buchen?

    Diese Frage bekommen wir mit am häufigsten gestellt und die Antwort darauf ist „kommt drauf an“.

    Wir selbst planen unsere Reiseroute immer schon vorher und buchen auch unsere Unterkünfte vorab aus zwei einfachen Gründen: Wir haben keine Lust vor Ort kostbare Urlaubszeit damit zu verschwenden eine Unterkunft zu suchen. Außerdem wollen wir nicht den teuren „Rest“, sondern eine Unterkunft mit bestem Preis-Leistungs-Verhältnis. Das klappt nur, wenn man einige Zeit vorher bucht. Willst also auch du deine Urlaubszeit nicht mit Unterkunftssuche und Preisvergleichen verschwenden, empfehlen wir dir vorab die Unterkünfte zu buchen.

    Aber natürlich wissen auch wir, dass einige gerade das Spontane an einem Urlaub lieben. Zählst du zu diesen Personen, dann würde dir eine komplett durchgeplante Reiseroute inkl. Hotels eher den Spaß verderben.

    Grundsätzlich gilt aber – reist du zur Hauptsaison (siehe Beste Reisezeit), solltest du in jedem Fall vorab die Unterkünfte buchen, um nicht wirklich den allerletzten Rest für horrende Summen buchen zu müssen.

    Optimizer-Tipp: Bei booking.com* findest du sehr viele Unterkünfte mit nur kurzen Stornofristen – so kannst du trotz Buchung dennoch spontan bleiben. Außerdem lieben wir die App, in der wir dann alle unsere Buchungen übersichtlich sehen (sehr hilfreich bei einer Rundreise).


    Tipps für An- & Einreise

    • Die größten Flughäfen in Südschweden: Göteborg, Stockholm oder Kopenhagen (dann per Taxi nach Malmö) (Flug finden*)
    • Von Deutschland aus gibt es Direktflüge (2 Stunden).
    • Anreise aber auch mit dem Auto per Fähre oder Brücke möglich.
    • Fähren gibt es sowohl direkt von Norddeutschland aus oder von Dänemark.
    • Solltest du über Land einreisen, so kommt es vermehrt zu stichprobenartigen Grenzkontrollen. Habe deinen Personalausweis also griffbereit.

    Auto mieten & Fortbewegung in Schweden

    Auto mieten

    • Bucht euch einen Mietwagen mit Vollkasko ohne SB. Eine Kompaktklasse ist ausreichend, alternativ kann man auch mit dem eigenen Auto ab Deutschland anreisen.
    • Mietwagen sind in Schweden relativ günstig.
    • Die Straßen sind gut.
    • In Schweden gilt auch tagsüber Abblendlicht-Pflicht.
    • Tempolimits: Autobahn 110km/h, Landstraßen 70km/h, innerorts 50km/h.
    • Achtung: Es gibt in Schweden keine Toleranzgrenze, wenn du zu schnell fährst. Die Strafen sind zudem recht hoch!
    • Die Promille-Grenze in Schweden liegt nur bei 0,2 Promille.
    • Citymaut: In Stockholm und Göteborg fällt eine Citymaut an, wenn du in die Stadt fährst. Die Rechnung bekommst du automatisch an deine Adresse in Deutschland geschickt. Die Ein- und Ausfahrt in die Städte ist dabei am Wochenende kostenlos.

    Innerhalb der großen Städte gibt es gute öffentliche Verkehrsnetze. Es ist empfehlenswert die öffentlichen Verkehrsmittel anstatt des Autos zu nutzen, da Parkplätze teuer sind. Auch zwischen den großen Städten kannst du einfach per Bus oder Zug reisen. Wenn du jedoch die Natur erkunden willst, dann brauchst du ein Auto, um diese zu entdecken und flexibel zu bleiben.

    Tipp: Wir buchen unsere Mietwagen bei billiger-mietwagen.de* oder CHECK24*, weil man dort immer bis zu 24h vorher kostenlos stornieren kann und die besten Preise findet – heißt also kein Risiko für dich, wenn du früh buchst.

    >>> Zu billiger-mietwagen.de*
    >>> Zu CHECK24*
    >>> Zur Camper-Suche*


    Beste Reisezeit für Schweden

    Südschweden lässt sich am besten im Sommer bereisen. Die gute Reisezeit beginnt im Mai und dauert bis September an. In dieser Zeit haben die meisten Attraktionen geöffnet und die Temperaturen sind mild.

    Während die Temperaturen von Juni bis August am wärmsten sind, handelt es sich dabei auch um die Hauptsaison, aufgrund der europäischen Sommerferien. Tendenziell sind die Unterkünfte dann teurer und die Sehenswürdigkeiten voller.

    Somit empfiehlt sich vor allem der Mai, sowie Anfang September für eine Schweden-Rundreise.

    Achtung: Außerhalb des Sommers sind viele Attraktionen und auch Restaurants geschlossen!


    Geld, Sprache & SIM-Karte

    Geld

    • Schwedische Krone
    • Die Kartenzahlung ist vielerorts möglich. Schweden möchte bargeldlos werden, somit geht Kartenzahlung fast überall.
    • Achtung: Manche Läden/Parkautomaten akzeptieren kein Bargeld mehr!
    • Habe trotzdem immer etwas Bargeld dabei, falls ein kleiner Laden außerhalb der Großstädte mal keine Karte akzeptiert.
    • Tipp: Achte darauf, dass deine Kreditkarte keine Gebühren im Ausland erhebt (zu unserem Kreditkarten-Vergleich)

    Sprache

    • Schwedisch
    • Mit Englisch kommst du allerdings sehr weit

    SIM-Karte & Netzabdeckung

    • Dank des EU-Roamings brauchst du keine neue SIM Karte
    • Grundsätzlich gut bis sehr gut.

    Ist Schweden gefährlich?

    Schweden gilt als sehr sicheres Reiseziel. Trotzdem solltest du ein paar Risikofaktoren kennen.

    1. Kriminalität: In einigen Vororten von Göteborg, Stockholm und Malmö kommt es in letzter Zeit vermehrt zu Bandenkriminalität, teils mit Schusswaffengebrauch. Jedoch sollte man als Tourist von diesen Vorkommnissen nichts mitbekommen, wenn ihr in den Innenstädten übernachtet. In den Großstädten kann es zudem (wie auch in jeder anderen europäischen Großstadt) zu Diebstählen kommen. Pass also auf dein Handy und Geldbeutel auf.
    2. Wilde Tiere: Sei bei Autofahrten in der Dämmerung vorsichtig, sodass es zu keinen Wildunfällen kommt.
    3. Wettergegebenheiten: Durch den Klimawandel kommt es im Sommer in Schweden vermehrt zu Waldbränden. Informiere dich vor Ort über mögliche Brände. Im Winter kann es zu Schneestürmen und kalten Temperaturen kommen.

    Essen in Schweden

    Das Essen in Schweden sollte für Vegetarier kein Problem darstellen. Zwar wird viel Fisch konsumiert, jedoch gibt es auf den meisten Speisekarten vegetarische Optionen. Auch Veganer sollten in den größeren Städten keine Probleme haben. Dies könnte auf dem Land etwas schwieriger werden.

    Probiere in Schweden logischerweise die weltberühmten Köttbullar, aber auch die Zimtschnecken. Mache eine regelmäßige “Fika“- was der deutschen Kaffee-&-Kuchen Mahlzeit entspricht.

    Achtung: Der Konsum von Alkohol ist an den meisten öffentlichen Plätzen verboten.


    Packliste

    Damit du bei deiner Rundreise mit dem Auto nichts vergisst, haben wir dir einen Artikel über die perfekte Packliste für Schweden geschrieben. Du kannst dir die Packliste sogar als PDF herunterladen und ausdrucken.

    >>> Zur Packliste

    Reisepodcast zu Schweden

    Noch mehr Tipps und Eindrücke zu Schweden bekommst du in unseren Podcastfolgen. Hör also gerne mal rein 🙂


    Bei uns im Interview: Nicole

    Nicole

    2016 hat Nicole ein Sabbatical eingelegt und ist alleine durch China, Japan, Grönland und viele weitere schöne Orte gereist. Nach einem Jahr zurück im Job hat sie diesen an den Nagel gehängt – bereit, die große Reise fortzusetzen. Und das tut sie auch heute noch. Sie arbeitet „remote“, bereist die Welt und hat dabei die Kamera immer griffbereit. Ihre Reisetipps findest du auf ihrem Reiseblog, auf YouTube und Instagram. Schau doch mal bei Nicole vorbei: @passenger_x


    In dieser Folge erfährst du:

    • (02:33) Fakten und Tipps für eine Schweden-Rundreise mit dem Auto
    • (08:50) Wie hoch sind die Kosten für eine Schweden-Rundreise für 2 Wochen?
    • (14:40) Kann man in Schweden bei einem Roadtrip wirklich überall übernachten?
    • (17:55) Reiseroute für 2 Wochen Rundreise in Schweden auf eigene Faust
    • (19:55) Lund, Malmö, Hovs Hallar & ein Baumhaushotel
    • (31:55) Highlights in Göteborg  & coole Zwischenstopps von Göteborg nach Stockholm

    Klicke auf den Button, um die Podcastfolge über Spotify zu laden und anzuhören. Du akzeptierst damit die Nutzungsbedingungen von Spotify.

    Mehr Informationen

    In dieser Folge erfährst du:

    • (03:03) Wie viele Tage sollte man für Stockholm einplanen?
    • (13:04) Was hat das Stendörren Naturreservat zu bieten?
    • (15:41) Sehenswürdigkeiten auf Öland
    • (21:10) Zusammenfassung der Reiseroute durch den Süden von Schweden
    • (22:20) Weitere Routen für einen Schweden Roadtrip
    • (26:36) Optimizer-Tipps für eine Schweden-Rundreise mit dem Auto

    Klicke auf den Button, um die Podcastfolge über Spotify zu laden und anzuhören. Du akzeptierst damit die Nutzungsbedingungen von Spotify.

    Mehr Informationen

    Du willst keine Podcastfolge mehr verpassen? Dann abonniere unseren Podcast!

  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Empfehlungslinks deine Hotels, Tickets, Mietwagen oder Produkte buchst und kaufst. Die Buchungen oder Produkte werden für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 177

    Noch keine Abstimmungen vorhanden. Sei der Erste!

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Schweden

    Kommentare (8)

    1. Jasmin

      Hi🤗,
      Wir wollen dieses Jahr das Erste mal einen Roadtrip machen und haben uns durch diesen Post für Schweden entschieden.
      Wir sind uns etwas unsicher ob wir jedes Mal einen Campingplatz buchen sollen oder ob wir einfach Wildcampen.
      Was würdet ihr uns empfehlen? Ich bin wirklich verzweifelt, da wo wir hin wollen gibt es kaum Campingplätze oder sie sind Mega teuer…

      Liebe Grüße
      Jasmin

      • Tom von traveloptimizer

        Hallo Jasmin,
        ich denke, das kannst nur du entscheiden. Wildcampen ist auf alle Fälle nochmal anspruchsvoller als auf einem Campingplatz zu übernachten. Da es dein erster Roadtrip ist würde ich dir eher empfehlen auf Campingplätze zu gehen oder zumindest einen Mix zu machen, sodass ihr dazwischen auf den Campingplätzen wieder alles auffüllen, waschen etc. könnt.

    2. Sylvia

      Wirklich spitzenmäßige Planung, wird mir auf jeden Fall bei meiner Planung helfen.
      Lg Sylvia

    3. Melanie

      Auf der Suche nach einem Urlaubsziel für dieses Jahr bin ich bei euch gelandet 🙂
      Die Schwedentipps haben mir schon mal weitergeholfen und steht jetzt bei uns auf der Liste möglicher Ziele. Danke für die Inspiration.

      LG Melanie

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


    Gleich weiterlesen :)