Ljubljana in Slowenien: Top-Sehenswürdigkeiten & Tipps (mit Karte)

9. Dezember 2021 Nina von traveloptimizer

Ljubljana in Slowenien: Top-Sehenswürdigkeiten & Tipps (mit Karte)

Lebhaft, klein, grün & charmant – so könnte man Ljubljana, die Hauptstadt von Slowenien mit wenigen Worten zusammenfassen. Die Top-Sehenswürdigkeiten in Ljubljana befinden sich sehr zentral mitten in der Altstadt, durch sich der Fluss Ljubljanica schlängelt. Entlang der Uferpromenade findest du zahlreiche Cafés, Restaurants sowie historische Brücken und Gebäude. Wie es sich für eine Studentenstadt gehört, ist in Ljubljana auch abends einiges los. Die slowenische Hauptstadt eignet sich durch ihre Lage zwischen den Alpen und der Adria perfekt für einen kurzen Städtetrip, denn du kannst nicht nur die Altstadt und das Nachtleben in Ljubljana erkunden, sondern auch einige Top-Sehenswürdigkeiten in Slowenien, wie den Bleder See oder die berühmte Höhle von Postojna. Wir haben dir in diesem Artikel die schönsten Sehenswürdigkeiten und Tipps für Ljubljana zusammengefasst und in einer Slowenien-Karte abgespeichert, die du auch selbst nutzen kannst.

Viel Spaß beim Nachreisen 🙂

Du planst nicht nur Ljubljana, sondern komplett Slowenien zu besuchen? Dann schau unbedingt bei unseren weiteren Artikeln vorbei:

Was du über Ljubljana wissen solltest

  • Ljubljana ist Hauptstadt und gleichzeitig größte Stadt in Slowenien
  • Perfekt für einen Tagesausflug oder Städtetrip übers Wochenende
  • Universitätsstadt (ca. 40.000 Studenten bei 294.113 Einwohnern)
  • Ljubljana wird zu deutsch auch Laibach genannt
  • Ljubljana ist eine sehr grüne Stadt, nicht nur aufgrund der zahlreichen Parks, sondern auch wegen der nachhaltigen Ansätze – beispielsweise ist die Altstadt komplett autofrei.
  • Ljubljana wird auch als „Drachenstadt“ bezeichnet. Den Drachen findest du auf dem Wappen der Stadt und an zahlreichen Ecken als Steinstatue wieder.

Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Ljubljana

Ljubljanas Altstadt ist geprägt von historischen Gebäuden und Plätzen, sowie der lebhaften Uferpromenade, die den Flusslauf der Ljubljanica begleitet. Wir empfehlen dir auf jeden Fall einen Spaziergang an der Ljbuljanica. Die Altstadt von Ljubljana ist eine Fußgängerzone, du erreichst alle Sehenswürdigkeiten bequem zu Fuß (siehe Karte). Als kostenloses Fortbewegungsmittel bietet die Stadtverwaltung einen Fahrservice mit einem elektrischen Golf-Caddy an. Du wirst die grünen „Kavalier“-Fahrzeuge überall in der Innenstadt sehen. Du kannst sie einfach anhalten und fragen, ob du mitfahren kannst oder sie per Telefon bestellen (wie ein Taxi): Du erreichst sie unter +386 31 666 331 oder +386 31 666 332.

Direkt bei der Touristeninformation kannst du dir auch kostengünstig Fahrräder leihen und zwischen einer stündlichen Abrechnung (2h für 4€) oder einer Tagespauschale (10€) wählen.

Parken in der Altstadt: Ein sehr zentral gelegenes Parkhaus befindet sich direkt unter dem Kongressplatz. Hier zahlst du 1,50€/h für die ersten 3 Stunden, danach 2,40€/h. (in Google Maps öffnen)


Die Dreierbrücke (Tromostivje)

Die sogenannte Dreierbrücke ist wahrscheinlich DIE Top-Sehenswürdigkeit schlechthin in Lubljana. Den Namen erhielt die Brücke aufgrund ihrer besonderen Architektur. Es verlaufen drei Steinbogenbrücken nebeneinander. Bereits 1280 befand sich an dergleichen Stelle eine hölzerne Brücke, die einem Feuer zum Opfer fiel. Anschließend wurde sie 1842 durch eine steinerne Brücke ersetzt, die 1929 vom berühmten slowenischen Architekten Jože Plečnik zur dreifachen Brücke erweitert wurde. Um dem Verkehrsaufkommen gerecht zu werden, wurde die Brücke von ihm verbreitert und links und rechts wurden Fußgängerbrücken ergänzt.

Als Wahrzeichen der Stadt ist die Dreierbrücke auch immer gut besucht, vor allem weil sich auf der nördlichen Flussseite der Hauptplatz der Stadt befindet.

Tipp: Direkt bei der Dreierbrücke befindet sich die zentrale Touristeninformationsstelle. Dort kannst du Infobroschüren oder Karten holen und auch die erwähnten Fahrräder mieten.


Hauptplatz von Ljubljana (Prešerenplatz)

Direkt angrenzend an die Dreierbrücke befindet sich der Prešerenplatz (Presernov trg), der auch als Hauptplatz von Ljubljana gilt. Besonders auffällig ist die Kirche mit der rötlichen Fassade im Norden, die Franziskanerkirche oder auch Mariä-Verkündigungs-Kirche genannt wird. Von ihr leitet sich der ursprüngliche Name des Platzes ab, nämlich „Marienplatz“. Bei der Statue des slowenischen Nationaldichters France Prešeren starten fast stündlich Gruppen ihre Stadtführungen. Auf dem Platz treffen einige Straßen und auch die Uferpromenade aufeinander. Straßenmusiker und Imbissstände untermalen die lebhafte Atmosphäre.


Ljubljanas Burg (Ljubljanski Grad)

Öffnungszeiten: 10.00 – 19.00 Uhr (Nov-März), 09.00-20.00 (April, Mai. Okt.), 09.00-22.00 (Juni-Sept.)
Eintrittspreise:

  • Der Innenhof der Burg und ein Aussichtspunkt können kostenlos besichtigt werden. Museen, der Turm und die Standseilbahn kosten extra Eintritt.
  • Einfache Fahrt mit der Standseilbahn: 2,20€
  • Kombiticket Standseilbahn + Attraktionen auf der Burg (Aussichtsturm, Puppenmuseum, Ausstellung zur Slowenischen Geschichte, virtuelles Schloss): 13€ p. Erw., 9€ Kinder
  • Die Tickets kannst du direkt bei der Standseilbahn erwerben.

Eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Ljubljana ist die Burg – oder auch Laibacher Schloss genannt. Du findest die Burg sogar auf dem Wappen der Stadt – ebenso wie den Drachen. Seit über 900 Jahren thront sie auf dem Hügel über der Altstadt und bietet einen herrlichen Ausblick über Ljubljana und die Umgebung. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Burg von Ljubljana natürlich immer wieder erweitert und dient heute als Veranstaltungsort und touristische Sehenswürdigkeit. Bei deinem Besuch der Burg solltest du wissen, dass ein manche Bereiche kostenlos zugänglich sind und ein paar etwas kosten. Der Aussichtsturm und die Ausstellungen in den Museen kosten jeweils Eintritt. Es gibt jedoch auch einen öffentlich zugänglichen Aussichtspunkt auf den Burgmauern und einen wunderschönen Burg-Innenhof, die kostenlos besichtigt werden können.

Um auf die Burg zu kommen, kannst du entweder mit der modernen, gläsernen Standseilbahn innerhalb von wenigen Sekunden nach oben fahren oder du läufst zu Fuß 10-15 Minuten hoch.

Folgende (kostenpflichtige) Attraktionen findest du im Burgkomplex:

  • Aussichtturm: Erklimme den höchsten Punkt der Stadt und genieße eine grandiose 360-Grad-Aussicht.
  • Ausstellung Slowenische Geschichte: Hier erfährst du mehr über die Geschichte Sloweniens von der Steinzeit bis heute.
  • Puppentheater-Museum: Das Puppentheater prägt Sloweniens Kultur schon lange. Im Museum sind alte Puppen ausgestellt mit interaktiven Elementen für Kinder.
  • Escape-Castle: Ein interaktives Abenteuerspiel für Groß und Klein, bei dem man in der Gruppe 5 Rätsel auf dem Burggelände lösen muss. (leider nur auf slowenisch, englisch & italienisch)
  • Restaurants: Für das leibliche Wohn auf der Burg von Ljubljana sorgen zwei Restaurants, eine Weinbar und ein Nachtklub (Jazz Club).

Tipp: Der kostenlose Aussichtspunkt auf der Stadtmauer ist bereits sehr beeindruckend. Wenn du nicht unbedingt das Geschichts- oder Puppentheater sehen möchtest, lohnt sich das Kombiticket nicht wirklich.


Zentraler Marktplatz (Vodnikov trg)

Marktzeiten: 06.00-16.00/18.00 Uhr (Montag-Samstag), So geschlossen

Der zentrale Marktplatz ist mehr als nur ein Einkaufsort. Er ist gleichzeitig auch ein Treffpunkt für die Stadtbewohner und eine der Top-Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Ljubljana. Lokale Bauernhöhe bieten dort frisches Obst und Gemüse, aber auch tropische Früchte an. Direkt neben dem Markt auf dem öffentlichen Platz (Vodnikov trg) wurden in den 1940ern überdachte Marktstände erbaut mit direktem Blick auf den Fluss. In den Marktarkaden (Plečniks Kolonnaden) findest du auch heute noch Metzgereien und Cafés, sowie einen Fischmarkt und ein Fischrestaurant in der unteren Etage.

An bestimmten Tagen schließen sich noch weitere Verkaufsstände an den normalen Marktverkauf an:

  • Die Offene Küche (Odprta kuhna) mit zahlreichen Foodtrucks mit slowenischen Spezialitäten: Jeden Samstag (Mitte März – Ende Oktober)
  • Öko-Markt: jeden Mittwoch
  • Ab und zu finden auch thematische Märkte statt, wie das „Land in der Stadt“, der „Markt der italienischen Köstlichkeiten“ oder das „Bier & Burger Fest“.

Tipp: Einen schönen Blick auf die Marktarkaden hast du, wenn du über die sog. Fleischerbrücke läufst. Die moderne Brücke erkennst du sofort an den zahlreichen Liebesschlössern und der furchteinflößenden Prometheus-Statue.


Dom St. Nikolaus

Zwischen der Dreierbrücke und dem Zentralen Marktplatz liegt der Dom St. Nikolaus (Stolnica sv. Nikolaja). Bereits im 13. Jahrhundert stand hier die erste Kirche, doch die barocke Kirche, so wie du sie heute siehst, wurde um 1701 erbaut. Wir persönlich finden, es lohnt sich immer eine barocke Kirche auch von innen zu besichtigen, da die aufwendigen Wand- und Deckenverzierungen uns jedes Mal wieder faszinieren. Im Dom St. Nikolaus kannst du auch ein gut erhaltenes Deckenfresco aus dem 18. Jahrhundert bewundern. 


Plätze in der Altstadt von Ljubljana (Mestni & Stari trg)

Die beiden Plätze Mestni und Stari trg in der Altstadt von Ljubljana befinden sich nur einen Katzensprung von der Dreierbrücke entfernt (siehe Karte). Die Highlights dort sind zum einen der sog. Robba-Brunnen und das Alte Rathaus aus dem 15. Jahrhundert, das interessierte Geschichtsfans im Rahmen einer Führung auch besichtigen können (mehr Infos). Die drei steinernen Flussgötter auf dem Brunnen sind wahrscheinlich ein Symbol für die drei bekannten Flüsse der Region: Save, Ljubljanica und Krka. Die Plätze sind gleichzeitig Teil der wunderschönen Einkaufsstraße. Hier reihen sich zahlreiche bekannte Modegeschäfts in wunderschönen Gebäuden aneinander. Dazwischen verstecken sich aber auch kleine, lokale Läden.


Drachenbrücke

Das Stadtsymbol von Ljubljana ist eindeutig der Drache. Für einige ist er der Beschützer der Stadt, für andere das Maskottchen. Jeder Tourist sollte also unbedingt ein Bild vom Drachen auf der Drachenbrücke machen, ansonsten hat man angeblich Ljubljana nicht richtig besucht. Die Drachen auf der Brücke werden aber wahrscheinlich nicht die einzigen sein, die dir in Ljubljana begegnen. Wenn du genauer hinschaust, fallen dir auch die Drachen auf den Kfz-Kennzeichenschildern, den Gulli-Deckeln oder an der Treppe im Burgturm auf. Sogar im Stadtwappen findest du das mystische Monster.


Aussichtscafé im Nebotičnik-Skyscraper

Öffnungszeiten: 09.00-00.00 Uhr (Mo-Sa), 12.00-00.00 (So)

Ein kleiner Geheimtipp für eine wirklich coole Aussicht ist das Rooftop-Café auf dem Nebotičnik-Hochhaus. Es ist etwas schwierig den Eingang zu finden, da er sich relativ unscheinbar in der Štefanova-Ulice-Straße befindet. Anschließend kannst du mit dem nostalgischen Fahrstuhl bis nach ganz oben fahren und kommst direkt beim Café raus. Im Sommer kannst du hier auch draußen sitzen und den Ausblick auf die Burg, den Fluss und die Altstadt genießen. Die Inneneinrichtung ist schon etwas in die Jahre gekommen, aber wir waren sehr überrascht über die günstigen Preise. Ein Cappuccino für 1,50€ ist für ein Rooftop-Café sehr günstig.


Metelkova

Bei dieser „Sehenswürdigkeit“ handelt es sich um ein alternatives Kunstviertel etwas abseits der Altstadt von Ljubljana (siehe Karte). Du erreichst es ab der Dreierbrücke in ca. 15 Minuten zu Fuß. Das Zentrum von Metelkova befindet sich in einem Innenhof, der umgeben ist von alten Kasernengebäuden. Künstler und Aktivisten verwandelten diesen Ort in ein kreatives Szeneviertel. Überall Graffiti, Kunstobjekte aus ehemaligen Müll und provokative Banderolen. Außerdem sind hier anscheinend auch einige Musikclubs ansässig. Im Sommer finden Konzerte im Innenhof statt.

Als wir tagsüber durchspaziert sind, war relativ wenig los. Wir wurden von ein paar Jugendlichen komisch beäugt, als wir uns an den kunstvollen Graffitis gar nicht satt sehen konnten und unsere Kamera herausholten.


Tivoli Park

Ljubljana bezeichnet sich selbst als sehr grüne Stadt, da darf natürlich ein großer, zentraler Stadtpark nicht fehlen. Der Tivoli Park ist ca. 5km² groß und schließt einige sehenswerte Bauwerke, Spielplätze, Brunnen und schöne Kastanienalleen mit ein. Auf der Jakopič-Promenade ist ganzjährig eine Großformat-Fotoausstellungen für die Öffentlichkeit zugänglich. Am Ende der Allee kannst du das Schloss Tivoli sehen, ein internationales Kunstgrafikzentrum. Wenn du nach deiner Sightseeingtour in der Altstadt noch etwas Ruhe suchst, kannst du ganz einfach durch den Tivoli Park spazieren.


Kongressplatz

Der Kongressplatz ist uns zufällig aufgefallen, denn direkt unter dem Platz befand sich unsere Tiefgarage, in der wir geparkt haben. Der Platz eröffnete uns sofort einen herrlichen Blick auf die Burg. Er ist umringt von bunten, gut erhaltenen Barockgebäuden. Außerdem befindet sich hier das Museum der Illusionen, das wir am Ende unseres Stadtbesuches besichtigt haben und sehr empfehlen können (siehe Museen).


Museen in Ljubljana

  • Slowenisches Nationalmuseum: In dem prächtigem Museumsgebäude befinden sich prähistorische Schätze, wie z.B. eine 60.000 Jahre alte Flöte eines Neandertalers oder römische Fundstücke.
  • Slowenische National- und Universitätsbibliothek: Das Gebäude wurde von Jože Plečnik, dem größten Architekt Sloweniens, entworfen. Er ist außerdem für die Dreierbrücke verantwortlich. Das Gebäude ist Teil der Universität, kann also öffentlich und kostenlos besichtigt werden. Besonders sehenswert sind ist der alte Lesesaal, der samstags zwischen 14.30 und 18.00 Uhr besichtigt werden kann. Ansonsten ist er nur für Studenten zugänglich.
  • Museum of Contemporary Art Metelkova: Die zeitgenössische Kunst und die Bibliothek können dienstags bis sonntags von 10.00-18.00 Uhr besucht werden
  • Museum der Illusionen: 10€ Eintritt ist zwar nicht gerade günstig, aber v.a. an Regentagen kannst du in diesem Museum wirklich eine Menge Spaß haben. Verschiedene Räume, Bilder und Installationen werden deine Sinne mehrmals täuschen. Das Museum befindet sich direkt beim Kongressplatz (zum Ticket*).

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Ljubljana

Ljubljana ist für eine Hauptstadt relativ klein, aber wie du gesehen hast, hat es einige Top-Sehenswürdigkeiten zu bieten. Wenn du einen Städtetrip übers Wochenende planst, kannst du die Sightseeingtour in der Altstadt auch super mit Ausflügen in die Umgebung kombinieren. Wir listen dir hier mal die zwei beliebtesten Ausflugsziele ab Ljubljana auf.

Mehr Infos findest du in unserem Artikel über die Top-Sehenswürdigkeiten in Slowenien bei einem Urlaub.


Bleder See

Geführte Tour: Bleder See, Bleder Burg und Bohinjsko jezero in den Alpen, kompletter Tag (zur Tour*)

Der Belder See ist eine der Top-Sehenswürdigkeiten von Slowenien, wird sogar als „Abbild des Paradieses“ bezeichnet und befindet sich in der Nähe von Ljubljana. Der Gletschersee liegt nur 50 Fahrminuten von der Hauptstadt entfernt. In der Mitte des Sees befindet sich eine kleine Insel, auf der sich eine Kirche befindet. Auf einem traditionellen Pletna-Boot gelangst du zur Insel. Wer möchte, kann auch zum wunderschönen Aussichtspunkt Ojstrica wandern, die Bleder Burg besichtigen oder den nahegelegenen Savica-Wasserfall erkunden, der allerdings 10€ Eintritt kostet.

Wenn du kein eigenes Auto besitzt, gibt es die Möglichkeit, dich einer geführten Tagestour ab Ljubljana anschließen, die du super einfach über GetYourGuide online buchen kannst und sogar bis zu 24 Stunden vorher kostenlos stornieren, falls etwas dazwischen kommt
>>>Zur Tour*

Slowenien Bled


Postojna-Höhle & Höhlenburg Predjama

Öffnungszeiten: 09.00 – 18.00 Uhr, können saisonal abweichen
Eintritt: ca. 25,80€ (mehr Infos) bei eigener Anreise
Geführte Tour: Postojna-Höhle und Höhlenburg Lueg ab Ljubljana (zur Tour*)

Ein weiterer schöner Tagesausflug von Ljubljana aus, bietet sich zur wohl berühmtesten Höhle von Slowenien an, der Postojna-Höhle. Sie befindet sich in der entgegengesetzten Richtung zum Bleder See Richtung Adria, ebenfalls 50 Fahrminuten von Ljubljana entfernt. Hier kannst du in eines der größten Höhlensysteme der Welt eintauchen. Insgesamt sind 5 Kilometer der Höhle erschlossen, deshalb muss man bei einer Führung einen Teil davon mit dem Zug zurücklegen. Riesige Stalaktiten und Stalagmiten bringen die Besucher hier zum Staunen. Den Höhlenbesuch kann man perfekt mit der Höhlenburg Lueg verbinden, die spektakulär in den Fels gebaut würde.

Mehr Infos dazu erfährst du in unserem Artikel über die Top-Sehenswürdigkeiten in Slowenien bei einem Urlaub.

Predjama Slowenien

Slowenien-Karte: Alle Ljubljana Top-Sehenswürdigkeiten

Damit du einen Überblick über die Lage der einzelnen, oben genannten Top-Sehenswürdigkeiten in der Altstadt bekommst, haben wir dir für deine Reise nach Ljubljana alle Orte und Tipps in einer interaktive Slowenien-Karte abgespeichert.

Möglichkeit 1: Klick oben rechts auf das Rechteck und speichere dir die komplette Slowenien-Karte mit allen Top-Sehenswürdigkeiten in Ljubljana in Google Maps ab.
Möglichkeit 2: Klicke auf einzelne Sehenswürdigkeiten, dann öffnet sich links ein Ausklappmenü. Darüber kannst du die Sehenswürdigkeit „in Google Maps öffnen“ und dort als Favorit abspeichern.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

  • Hotel-Tipp für Ljubljana

    Unsere Empfehlung: B&B Hotel Ljubljana Park

    Das B&B Hotel Ljubljana Park* ist relativ neu und liegt sehr zentral. Die Hotelkette zeichnet sich durch moderne und trotzdem günstige Zimmer aus. Das Highlight des B&B Hotels in Ljubljana ist auf jeden Fall die Dachterrasse. Wenn du mit dem Auto anreist, kannst du bei den Schranken bzw. den Pollern klingeln und zum ausladen bis zum Hotel vorfahren. Leider besitzt das Hotel keine eigenen Parkplätze, du kannst aber entweder in einer nahegelegenen Tiefgarage parken oder in einer der Seitenstraßen. Auf Parkplätze mit weißen Umrandungen kannst du problemlos parken. Das Hotel zeichnet sich vor allem durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus.

    Nochmal zusammengefasst:

    • Moderne, preisgünstige Zimmer
    • Zentrale Lage (nur 5 Minuten zur Dreierbrücke)
    • Coole Dachterrasse mit Liegestühlen und Aussicht
    • Optionales Frühstück für 10€
    • Top Preis-Leistungs-Verhältnis

    >>> Zum B&B Hotel Ljubljana Park*

    Weitere Tipps für Ljubljana

    Damit du deine Slowenien-Reise nach Ljubljana noch besser planen kannst, gibt’s jetzt noch ein paar allgemeine Tipps von uns.

    Wenn du nicht nur nach Ljubljana reist, sondern ganz Slowenien erkunden möchtest, findest du in folgenden Artikeln alle Infos:


  • Tipp 1: Beste Reisezeit für Slowenien & Ljubljana

    Die Stadt ist das ganze Jahr über sehenswert. Im Sommer ist verhältnismäßig viel los in Ljubljana, weil viele Besucher einen Besuch mit einer Slowenien-Rundreise verbinden oder als Zwischenstopp einplanen, wenn sie auf dem Weg Richtung Süden sind. Juli und August solltest du also wenn möglich meiden, obwohl die Stadt in den Sommermonaten am lebendigsten wirkt, weil sich viel draußen abspielt und die Lokale an der Uferpromenade gut gefüllt sind. Ljubljana weist leider noch kein maritimes Klima auf, d.h. die Temperaturen und Jahreszeiten verhalten sich ähnlich wie in Deutschland.

    Fazit: Wir waren Anfang Oktober in Ljubljana und mussten uns bei 15 Grad und Wind schon etwas wärmer einpacken. Am besten ist daher Mai, Juni und September geeignet.


    Tipp 2: Anreise & Parken in Ljubljana

    Anreise:

    Ljubljana liegt im Herzen von Slowenien. Bei der Anreise musst du also einmal quer durch Österreich. Bei der Anreise mit dem Auto solltest du die Vignette nicht vergessen. Von München aus erreichst du Ljubljana relativ schnell, nämlich in nur 4,5 Stunden.

    • 10-Tages-Pkw-Vignette Österreich: 9,50€
    • 7-Tages-Pkw-Vignette Slowenien: 15€

    Der Flughafen in Ljubljana befindet sich 25 Kilometer außerhalb des Stadtzentrums. Du kannst dir dann entweder einen Mietwagen buchen (Empfehlung: billiger-mietwagen.de*), ein Taxi rufen für 40€ oder den öffentlichen Bus nehmen, der mit 50 Minuten aber fast doppelt so viel Zeit braucht wie das Auto.

    >>> Zur Flugsuche*
    >>> Zur Mietwagen-Suche*

    Parken:
    Wir kennen leider keinen kostenlosen Parkplatz in Ljubljana. Wir haben uns damals den zentralsten Parkplatz direkt beim Kongressplatz rausgesucht. Preislich ist dieser Parkplatz zwar nicht allzu günstig, aber für die Lage fair. Hier zahlst du 1,50€/h für die ersten 3 Stunden, danach 2,40€/h. (in Google Maps öffnen)


    Tipp 3: Lohnt sich die Ljubljana Card?

    Kosten: 24h: 31€, 48h: 39€, 72h: 49€

    Mit der Ljubljana Card kann du mehr als 20 Sehenswürdigkeiten kostenlos besuchen, die Stadtbusse nutzen und dich einer geführten Stadttour anschließen. Mit 31€ für 24h finden wir persönlich die Ljubljana Card zu teuer. Sie lohnt sich wirklich nur, wenn du ohnehin geplant hast eine Stadtführung zu buchen, mit einem Boot auf der Ljubljanica zu fahren und mind. 3 Museen zu besuchen. Zu den kostenlosen Aktivitäten zählt auch der Fahrradverleih, eine Tageskarte für die Therme in der Nähe, Eintritt zum Zoo oder die Fahrt mit der Standseilbahn hoch auf die Burg, sowie alle Museen auf der Burg.

    Du kannst die Ljubljana Card vorab online kaufen*.


    Tipp 4: Welche Stadtführungen lohnen sich in Ljubljana?

    Wenn du nicht ein

    fach nur so durch Ljubljana schlendern möchtest, sondern auch geschichtlich oder kulinarisch mehr über Sehenswürdigkeiten in der Hauptstadt von Slowenien erfahren möchtest, bietet sich eine Stadtführung an. Diese Stadtführungen sind dabei besonders spannend:

    • Private 2,5-stündige Stadtführung durch die Altstadt (deutsch): Ein fachkundiger Guide spaziert mit dir entlang der Ljubljanica und zur Burg, während du einige Infos zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Ljubljana erfährst. (zur Tour*)
    • Kulinarische Tour (englisch): Bei der 3-stündigen Tour spazierst du über den Zentralen Markt. Nachdem du ein paar Häppchen verköstigt und einige Sehenswürdigkeiten besichtigt hast, führt dich dein Guide zu einem besonderen Mittagsessen. (zur Tour*)
    • Free Walking Tour (Englisch): Diese Stadtführung ist kostenlos, allerdings sind die Gruppen meistens sehr groß, am Ende wird um eine Spende gebeten (zur Tour)

    Tipp 5: Empfehlenswerte Cafés, Restaurants & Bars in Ljubljana

    Wir können dir folgende Restaurants & Cafés empfehlen:

    • Skyscraper: Im Nebotičnik-Hochhaus erwartet dich ein geniales Rooftop-Café mit bestem Blick auf die Burg und die Altstadt
    • ČinČin Tobačna: Hippe Bar mit Live-Musik (etwas außerhalb des Zentrums)
    • Cacao Ljubljana: Beste Eisdiele in Ljubljana (in der Nähe der Dreierbrücke)
    • Abi Falafel: Sehr leckere arabische Gerichte in einer Straße voller hipper Restaurants
  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns ganz besonders darüber freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links deine Hotels, Tickets, Mietwägen oder Produkte buchst und kaufst. Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die Buchungen oder Produkte werden dadurch für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. Du leistest damit einen entscheidenden Beitrag traveloptimizer am Leben zu erhalten und dass wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen können.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡


    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 22

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Ähnliche Beiträge

    Häufige Fragen: Ljubljana Sehenswürdigkeiten

    Was sollte man in Ljubljana gesehen haben?

    Ljubljana ist die kleine, aber sehr charmante Hauptstadt Sloweniens. Wenn du die Stadt besuchst, solltest du folgende Sehenswürdigkeiten nicht verpassen:

    • Die Dreierbrücke (Tromostivje)
    • Hauptplatz von Ljubljana (Prešerenplatz)
    • Ljubljanas Burg (Ljubljanski Grad)
    • Zentraler Marktplatz (Vodnikov trg)
    • Drachenbrücke
    • ...

    Zu den Sehenswürdigkeiten in Ljubljana

    Wie viel Zeit sollte man für Ljubljana einplanen?

    Für die Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Ljubljana solltest du 1-2 Tage einplanen. Wenn du auch noch Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Ljubljana erkunden möchtest, solltest du dementsprechend mehr Zeit einplanen. Ljubljana eignet sich also perfekt für einen Städtetrip.
    Zu den Sehenswürdigkeiten in Ljubljana

    Wie teuer in Ljubljana?

    Die Preise in Slowenien und auch in der Hauptstadt sind in den letzten Jahren etwas gestiegen. Trotzdem sind die Preise im Restaurant in Ljubljana noch 20% günstiger als in Deutschland. Im Rooftop-Café haben wir nur 1,50€ für den Cappuccino bezahlt. Eine Kugel Eis in der besten Eisdiele der Stadt gab es für ca. 2€. Je touristischer die Lage des Restaurants, desto teurer.
    Weitere Tipps für einen Besuch in Ljubljana

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Gleich weiterlesen :)