Glasgow (Schottland): Sehenswürdigkeiten, Karte & Tipps für den Urlaub

27. Oktober 2021 Nina von traveloptimizer

Glasgow (Schottland): Sehenswürdigkeiten, Karte & Tipps für den Urlaub

Die schottische Stadt Glasgow ist im Vergleich zu Edinburgh nicht unbedingt im Fokus. Doch diese dynamische Trendstadt mit seinen ca. 633.000 Einwohnern sollte man als Insider-Tipp definitiv auf dem Schirm haben, zumindest wenn wenn man einen Urlaub in Schottland plant! Zum einen ist Glasgow die größte Stadt von Schottland und bekannt für seine gute Infrastruktur und zum anderen begeistert sie durch einzigartige Architektur, interessante Sehenswürdigkeiten und wunderschöne Streetart-Gemälde, die in der ganzen Stadt verteilt sind. Chris und Jasmin berichten hier, welche Top-Sehenswürdigkeiten du in Glasgow auf keinen Fall verpassen solltest (mit interaktiver Karte), geben Tipps für deinen Schottland-Urlaub und haben dir ein Beispielprogramm für 2-3 Tage zusammengestellt.

Viel Spaß beim Nachreisen 🙂

Falls du nicht nur Glasgow, sondern ganz Schottland bei einem Urlaub erkunden möchtest, findest du in unserem Blogartikel „7 Tage Schottland Rundreise mit dem Auto inkl. Route & Tipps“ alles was du wissen musst.

Top-Sehenswürdigkeiten in Glasgow

Glasgows Top-Sehenswürdigkeiten sind vorwiegend sehr zentral in der Stadt verteilt, sodass man diese ganz leicht zu Fuß besichtigen kann. Ungefähr zwei Tage sollten für eine Erkundungstour durch die Stadt ausreichend sein, um das Wichtigste gesehen zu haben. Wer dazu noch die spannende Umgebung erkunden möchte, sollte entsprechend mehr Tage einplanen.

Wir zeigen dir nun die Top-Sehenswürdigkeiten, die du in Glasgow bei einem Urlaub in Schottland gesehen haben solltest.


George Square

Ein guter Startpunkt für eine Stadterkundung ist der George Square, da dieser zentral mitten in der Stadt und direkt vor dem Rathaus von Glasgow liegt. Zudem liegt er in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs und der Queen Street Station, falls man mit dem Zug oder Bus anreist. Auf diesem riesigen Platz befinden sich viele Statuen von verschiedenen, wichtigen, schottischen Persönlichkeiten wie z.B. Queen Victoria oder James Watt.

Im Winter findet dort auf dem Platz ein wunderschöner Weihnachtsmarkt statt, der zum Bummeln einlädt.


City Chambers (Rathaus)

Öffnungszeiten: 08:30–17:00 Uhr (Mo-Fr)
Eintritt: kostenlos
Tickets: vor Ort

Direkt beim George Square befindet sich das imposante Rathaus (City Chambers), welches zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Glasgow und Schottland zählt.

Der Beginn des Baus des Gebäudes war 1883. Im Jahr 1888 wurde es feierlich von Königin Viktoria eröffnet und ein Jahr später fand die erste Ratssitzung statt. Das gesamte Gebäude ist von außen im eklektizistischen Stil gebaut. Der Bankettsaal wurde neu umgestaltet von Künstlern der Glasgow School.
Ein absolutes „Muss“ bei einem Urlaub in Glasgow ist eine kostenlose Führung durch die „City Chambers“. Man kann dort eine einzigartige Marmortreppe, wunderbare Deckengewölbe im Inneren betrachten und bekommt dazu noch geschichtliche Hintergründe zu Glasgow erzählt.

Tipp: Kostenlose Führungen auf Englisch sind von Montag bis Freitag von 10:30 Uhr bis 14:30 Uhr. Tickets bekommt man direkt vor Ort im Rathaus 30 Minuten vor der Führung und es gilt das Prinzip „first come, first served“.


Glasgow Science Centre & Glasgow Tower

Öffnungszeiten: Täglich 10:00-17:00 Uhr, variiert je nach Jahreszeit, mehr Infos
Eintritt: Erwachsene 11£ (ohne Turm: 6,50 £)

Das Gebäude befindet sich direkt am Fluss Clyde und wirkt schon von außen hochmodern. Es ähnelt äußerlich etwas dem Opernhaus von Sydney oder wird gern mit einem Gürteltier verglichen und wird daher „Armadillo“ genannt. Es ist ein Wissenschaftsmuseum in dem man die Auswirkungen wissenschaftlicher Entdeckungen bewundern kann. Für alle die sich für Wissenschaft und Geschichte interessieren, ist dieses Museum eine Top-Sehenswürdigkeit.

Direkt daneben befindet sich auch der Glasgow Tower. Er ist 127 m hoch und in 2,5 Minuten fährt dich der Aufzug ganz nach oben. Von dort aus hast du eine wunderbare Panoramaaussicht auf die Stadt. Es ist das einzige Bauwerk weltweit, dass sich um die eigene Achse drehen kann und steht daher auch im Guinessbuch der Rekorde.


Buchanan Street

In der Buchanan Street befindet sich die Shoppingmeile von Glasgow. Hier gibt es eine Vielzahl von Einkaufsmöglichkeiten und sie befindet sich direkt zwischen zwei Einkaufszentren. Am Ende bei den Buchanan Galleries befindet sich ebenfalls die Royal Concert Hall. Diese Straße begeistert jedoch nicht nur jeden Shoppingfan, sondern bietet auch eine Vielzahl wunderschöner Architektur. Zudem kann man hier immer wieder Straßensängern lauschen.


The Lighthouse

Öffnungszeiten: 10:30-17:00 Uhr (Mo-Sa), 12:00-17:00 Uhr (So)
Eintritt: kostenlos

Das Lighthouse befindet sich direkt in der Nähe der Buchanan Street, gegenüber der Gallery of Modern Art. Man erkennt es an den roten Sandsteinen, das auch tatsächlich etwas an einen Leuchtturm erinnert. Das „Lighthouse“ oder auch „Glasgow Herald Building“ ist ein Geschäftsgebäude und zeitgleich ein Museum, das 1870 im Jugendstil vom schottischen Architekt Charles Mackintosh entworfen wurde. 1895 wurde es noch als Verlagshaus für die Zeitung „The Herald“ genutzt, das eine Dampfmaschine für die Druckpresse sowie einen Wassertank in diesem Turm haben sollte.
Im Jahr 1998 wurde das „Lighthouse“-Gebäude als Prestigeprojekt „Glasgow’s Year of Architecture and Design 1999“ restauriert und somit der Kunst und Architektur gewidmet. Im Inneren des Leuchtturms kann man die Wendeltreppe hinaufsteigen und ganz oben eine 360-Grad Aussicht über die Stadt genießen.


St. Mungo’s Cathedral (Glasgow Cathedral)

Öffnungszeiten: 10:00-12:00 Uhr & 13:00-16:00 Uhr (Mo-Sa), 13:00-16:00 Uhr (So)
Eintritt: kostenlos

Eine weitere Top-Sehenswürdigkeiten in Glasgow ist die in ganz Schottland bekannte St. Mungo’s Cathedral. Diese wird auch Glasgow Cathedral oder High Kirk genannt. St. Mungo ist der Schutzpatron der Stadt und dessen Grab befindet sich eben in dieser Kyrpta. Sie wurde zwischen dem 13. und 15. Jahrhundert im gotischen Stil erbaut. Die St. Mungo#s Cathedral war damals Sitz der Bischöfe und später auch der Erzbischöfe von Glasgow. Diese wunderschöne Kathedrale ist eine der wenigen mittelalterlichen Kathedralen, die nicht zerstört wurden. Innen in der Kathedrale gibt es ein schönes Buntglasfenster und einen tollen Chorraum zu sehen. Ein Blick nach oben an die Decke lohnt sich hier auf jeden Fall, da sich an den hölzernen Dachgewölbe einige Wappen befinden. Zudem beherbergt die Kathedrale die Schiffsglocke der HMS Glasgow, die nach der Verschrottung des Schiffes gestiftet wurde.


Glasgow Necropolis

Öffnungszeiten: 7:00 Uhr bis Sonnenuntergang
Eintritt: kostenlos

Direkt neben der St. Mungo’s Cahtedral, wenn man über die Seufzerbrücke („Bridge of Sighs“) geht, gelangt man zum Glasgow Necropolis, dem viktorianischen Friedhof der Stadt, welcher zu den absoluten Top-Sehenswürdigkeiten von Glasgow und Schottland zählt. Früher führte die Seufzerbrücke über einen Bach, was man heutzutage kaum noch glauben kann, da dieser mittlerweile unterirdisch fließt. Necropolis wird auch die „Stadt der Toten“ genannt, da dort ca. 50.000 Menschen begraben liegen. Zuvor war es Ackerland und ein Park, erst 1831 kam man auf die Idee einen Gartenfriedhof nach dem Vorbild des „Père Lachaise“ in Paris daraus zu machen.

Du findest dort einzigartige Grabsteine, viktorianische Pavillons, Monumente und ein Denkmal des Reformators John Knox. Insgesamt stehen hier 3.500 Gräber und Denkmäler bei einer Fläche von 15 Hektar, was wirklich beeindruckend ist. Besonders ist auch, dass hier Menschen aller Religionen begraben sind. Heutzutage dürfen nur noch Menschen dort beerdigt werden, wenn die Familie bereits im Besitz einer Grabstätte ist.

Tipp 1: Auf dem Hügel des Friedhofs hast du die beste Aussicht auf die Stadt und auch auf die Kathedrale!
Tipp 2: Geh lieber rechtzeitig auf den Hügel der Necropolis, da die Tore oft schon sehr früh zur Dämmerung geschlossen werden, je nach Jahreszeit.


Kelvingrove Art Gallery & Museum

Öffnungszeiten: 10:00-17:00 Uhr (Mo-Do & Sa), 11:00-17:00 Uhr (Fr &So)
Eintritt: kostenlos

Eines der wichtigsten und größten Museen in Glasgow ist das Kelvingrove Kunstmuseum sowie die dazugehörige Galerie. Es befindet sich mitten im Kelvingrove Park und ist komplett kostenfrei. Das Kelvingrove Museum ist bereits mit seiner roten Außenfassade und der einzigartigen Architektur im spanischen Barockstil sehr beeindruckend. 1901 wurde dieses Museum zum ersten Mal eröffnet und ist eins der meistbesuchten Museen von ganz Großbritannien außerhalb von London. Bereits die Eingangshalle und die riesige Orgel sind einen Besuch wert. Zudem gibt es sehr viele verschiedene Ausstellungen von Natur, Waffen, Geschichte sowie Kunstgeschichte und beinhaltet z.B. Kunstwerke des berühmten Charls MacIntosh oder auch der Glasgow Boys.


University of Glasgow

Führungen: 14:00 Uhr (Di-So)
Preis für Führungen: Erwachsene £11

Die „University of Glasgow“ liegt unmittelbar in der Nähe der Kelvingrove Art Gallery und lässt sich somit gut miteinander verbinden. Die Universität wurde 1451 gegründet und ist die zweitgrößte und zweitälteste Universität Schottlands. Besonders die Architektur ist einmalig und beeindruckend und wird immer wieder mit dem Zauberschloss „Hogwarts“ von Harry Potter verglichen. Wer Zeit und Lust hat, kann hier auch eine einstündige Tour durch die Universität unternehmen. Diese ist besonders authentisch, da sie von Studenten durchgeführt wird. Besonders sehenswert sind die „Cloisters“, die klösterlichen Kreuzgänge.


Gallery of Modern Art

Öffnungszeiten: 10:00-17:00 Uhr (Mo-Do & Sa), 11:00-17:00 Uhr (Fr & So)
Eintritt: kostenlos

Mitten in der Stadt im Royal Exchange Square befindet sich zudem die „Gallery of Modern Art“ oder „GoMA“. Du erkennst es daran, dass vor dem Museum eine Reiterstatue vom „Duke of Wellington“ steht. Dieser hat immer ein Verkehrshütchen auf dem Kopf. Das Gebäude selbst wurde 1778 vom Tabakhändler Cunningham als Stadtsitz erbaut. Immer wieder wurden verschiedene Umbaumaßnahmen über die Jahre durchgeführt, bis es seine jetzige Gestalt bekam. Besonders markant sind die acht kolossalen korinthischen Säulen, sowie der Dreiecksgiebel. Im Inneren dieses Museums befindet sich eine Mischung aus moderner und provokanter Kunst mit stetig wechselnden Ausstellungen. Auch lokale und internationale Kunstwerke sind vertreten.


Riverside Museum & Tall Ship

Öffnungszeiten: 10:00-17:00 Uhr (Mo-Do & Sa), 11:00-17:00 Uhr (Fr & So)
Eintritt: kostenlos

Das Riverside Museum ist ein Museum über Transport und Verkehrsgeschichte. Es ist besonders beeindruckend von außen und wird auch als „architektonisches Meisterwerk“ der Architektin Zaha Hadid beschrieben. Das ausgefallene Dach soll an die Wellen des Flusses Clyde erinnern. Im Inneren gibt es über 3000 Ausstellungsstücke, die alle mit dem Thema Transport und Verkehr zu tun haben. Zudem gibt es eine nachgebaute Straße mit Fortbewegungsmittel jeglicher Art zu besichtigen.

Direkt vor dem Gebäude liegt die „Glenlee“, ein riesiges Segelschiff, mit dem man mehrmals die Welt umrundet hat und nun kostenlos besichtigt werden kann.


Street Art in Glasgow

Führungen: 1,5h, ca. 15€, vorab buchbar*

Street Art in Glasgow ist überall gegenwärtig und sollte als eigene Sehenswürdigkeit mit benannt werden, da sie in dieser Stadt einfach so präsent und sehenswert ist. Bereits in der Buchanan Street ist diese überall erkennbar. Egal ob verspielte Katzen, ein riesiger Tiger, Badmintonspieler oder der Schutzpatron St. Mungo, der über eine Wand dargestellt wird, ist es einfach eine beeindruckende Art von Kunst, die hier ausgestellt wird.

Tipp : Um die schönsten Kunstwerke nicht zu verpassen und etwas über den Hintergrund zu erfahren, lohnt es sich eine Führung zu buchen.


Hunterian Museum, Art Gallery & Mackintosh House

Öffnungszeiten: Montag: geschlossen, 10:00-17:00 Uhr (Di-So)
Eintritt: Hunterian Museum: kostenlos, Mackintosh House: £ 8

Wer nicht genug von Kunst und Galerien bekommen kann, ist hier auf jeden Fall richtig aufgehoben. Das Hunterian Museum befindet sich mitten auf dem Universitätsgelände. Das Mackintosh House und die Hunterian Art Gallery hingegen auf der anderen Straßenseite, was etwas verwirrend sein kann.

Das Hunterian Museum wurde William Hunter gewidmet und ist das älteste Museum in Schottland. Hier befinden sich verschiedene gespendete Sammlungen mit Objekten wie z.B. Münzen, Skelette und vieles mehr.

In der Art Gallery gegenüber sind Werke von Rembrandt, Rubens oder Whistler zu finden.
Die Räume des Mackintosh House wurden im Jugendstil rekonstruiert, um den schottischen Architekt, der das Stadtbild maßgeblich mit beeinflusst hat, zu ehren.


The Willow Tea Rooms

Öffnungszeiten: täglich 07.00 – 18.00 Uhr
Eintritt: kostenlos, Besteigung Kuppel 5€

Wer eine Pause vom hektischen Treiben in der Stadt benötigt, kann z.B. in die berühmten „Willow Tea Rooms“ einkehren und sich bei einer Tasse Tee und schottischen Scones stärken. Diese wurden im Stile eines berühmten, extravaganten Teehauses des 19. Jahrhunderts eingerichtet.

The Willow Tea Rooms

The Willow Tea Rooms

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Glasgow

Etwas außerhalb von Glasgow kann man in Schottland noch viel entdecken und erleben. Man benötigt daher entweder einen Mietwagen (hier buchbar*) oder man bucht sich eine Tagestour (hier buchbar*), um in die Highlands von Schottland zu gelangen, welche sich aber definitiv lohnen! Hier haben wir drei Vorschläge für dich, was du noch alles in der Umgebung von Glasgow erkunden kannst:

  • Stirling und Stirling Castle
  • Cairngorms-Nationalpark
  • Loch Lomond
  • Loch Ness

Stirling & Stirling Castle

Öffnungszeiten Burg: täglich, 09:30-18.00 Uhr, im Winter 09:30-17:00 Uhr
Eintritt: £ 15 und Parken £ 4
Tagestour: Besichtigung Stirling Castle und Ausflug nach Loch Lomond (mehr Infos*)

Nicht ganz eine Stunde von Glasgow entfernt liegt die historische Stadt Stirling mit seiner gleichnamigen Burg, welche eine wichtige Rolle in der Vergangenheit spielte.

Die strategisch gute Lage der Burg, am River Forth und über der Altstadt, war sehr wichtig bei Schlachten und Kämpfen. Die Burg befindet sich auf dem „Castle Hill“. Besonders sehenswert ist auch die einzigartige Bankethalle, die als größte ihrer Art von ganz Schottland gilt. Im Inneren gibt es zudem eine Ausstellung der einzigartigen Geschichte der Burg sowie deren Bewohnern, sodass man sich hierbei etwas Zeit nehmen sollte.

Unterhalb der Burg befindet sich ein einzigartiges Wohngebäude namens „Argyll´s Lodging“, welches unter Denkmalschutz steht, da es bereits im 17. Jahrhundert gebaut wurde. Es hat eine beeindruckende Fassade aus der Renaissance.


Cairngorms-Nationalpark

Wer genug vom hektischen Stadtleben in Glasgow hat, kann auch einen Ausflug zum Cairngorms-Nationalpark, der ca. zwei Stunden entfernt liegt, unternehmen. Dieser ist der größte Nationalpark von Großbritannien. Es gibt hier unglaublich viele Berge, Seen, Flüsse, Tiere und vieles mehr und eignet sich perfekt für alle Naturliebhaber. Egal ob Wandern, Klettern, Spazieren gehen oder auch eine Destilliere besuchen, hier kann man alles erleben. Es lohnt sich auch dort eine Nacht zu verbringen, denn es ist das nördlichste Lichtschutzgebiet der Welt und eignet sich somit perfekt um den Sternenhimmel zu betrachten.

Hier kommst du direkt auf die offizielle Website des Nationalparks


Loch Ness

Tagestour: Highland-Tour nach Loch Ness mit Stopp in Glencoe (mehr Infos*)

Das Loch Ness kennt man bereits von Kindheitstagen an und jeder wünscht sich doch tief in seinem Inneren einmal das Monster „Nessie“ im Süßwassersee „Loch Ness“ in den schottischen Highlands zu sehen. Deshalb zählt es auch zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Schottland und ist mit dem Auto ab Glasgow in 3,5 Stunden erreichbar. Aufgrund der Eiszeit und des Gletschers hat der See eine langgezogene Form und misst stolze 37 km Länge. Bekannt ist der See vor allem durch die „Geschichte vom Ungeheuer von Loch Ness“, das in diesem See leben soll. Es wird meist als Plesiosaurier beschrieben, dass eine Länge von 20 Metern haben soll. Laut Aufzeichnungen soll die erste Sichtung dieses Ungeheuers vor 1800 stattgefunden haben. Ob es tatsächlich so ein Ungeheuer in diesem See gibt oder es nur eine Touristenattraktion ist, weiß niemand genau, der See und die Landschaft dort sind jedoch auf alle Fälle ein Highlight.

Karte mit allen Glasgow Top-Sehenswürdigkeiten & Tipps

Damit du deinen Urlaub nach Glasgow besser planen kannst, haben wir dir in einer interaktiven Schottland-Karte alle Top-Sehenswürdigkeiten und Tipps in der Stadt und Umgebung abgespeichert.

Falls du nicht nur Glasgow, sondern ganz Schottland bei einem Urlaub erkunden möchtest, findest du in unserem Blogartikel „7 Tage Schottland Rundreise mit dem Auto inkl. Route & Tipps“ alles was du wissen musst.

Wie kannst du nun die Karte am besten nutzen?

Möglichkeit 1: Klick oben rechts auf das Rechteck und speichere dir die komplette Schottland-Karte mit allen Sehenswürdigkeiten in Glasgow in Google Maps ab.
Möglichkeit 2: Klicke auf einzelne Sehenswürdigkeiten, dann öffnet sich links ein Ausklappmenü. Darüber kannst du die Sehenswürdigkeit „in Google Maps öffnen“ und dort als Favorit abspeichern.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Glasgow Urlaub: Programm & Tipps für 3 Tage

Tag 1

Glasgow City und den Friedhof erkunden


Tag 2

Museen und Erkundungstour an der Uni Glasgow


Tag 3

Ausflug in die Umgebung von Glasgow

  • Tagestour zum Stirling Castle und Loch Lomond (mehr Infos*)

oder

  • Tagestour in die Highlands zum Loch Ness (mehr Infos*)
  • Urlaub Glasgow: Tipps vor der Abreise

    Tipp 1: Beste Reisezeit für einen Urlaub in Glasgow

    Sommer (Juni bis August): Ein Urlaub in Schottland und Glasgow ist immer ein Glücksspiel mit dem Wetter. Gerade in den Sommermonaten hat man allerdings die besten Chancen auf warme Temperaturen und sonniges Wetter.
    Frühling/Herbst: Wer mutig ist, kann bereits im Mai verreisen. Da kann es bereits warm sein und die große Masse an Touristen ist noch nicht in der Stadt. Ansonsten ist der Frühling und der Herbst eine traumhafte Jahreszeit, um die Landschaft zu erkunden. Allerdings steigt die Gefahr von schlechtem Wetter.
    Weihnachtszeit: In den Wintermonaten ist auch in Glasgow und Schottland Nebensaison. Viele Unterkünften haben dann geschlossen, also unbedingt vorher schauen. Abgesehen davon bietet Glasgow einen tollen Weihnachtsmarkt, der sich über die Innenstadt verteilt. Mit leckeren Spezialitäten und Punsch wird man hier verzaubert.


    Tipp 2: Anreise nach Glasgow

    Mit dem Flugzeug: In der Regel wird die Anreise nach Glasgow und Schottland per Flugzeug erfolgen. Es gibt günstige Flüge, je nachdem in welcher Jahreszeit man anreisen will. Die meisten Flüge sind allerdings mit Zwischenlandung. Eine gern genutzte Alternative ist der Flug nach Edinburgh. Von dort aus geht es mit dem Bus weiter.
    >>> Zur Flug-Suche*

    Mit dem Auto: Die Anreise mit dem Auto oder Wohnmobil ist zwar möglich, braucht allerdings schon seine Zeit. Nur wer viel Zeit hat und einen kompletten Urlaub in Schottland plant, kann überlegen die Anreise nach Glasgow mit dem Auto anzutreten. Mit Mautgebühren, Fährkosten und Benzin ist es auch keine günstige Möglichkeit.


    Tipp 3: Wo sollte man übernachten bei einem Urlaub in Glasgow?

    Wir haben uns damals bei unserem Urlaub in Schottland für das sehr günstige Euro Hostel Glasgow* entschieden. Das Hostel verfügt auch über private Zweitbettzimmer, allerdings mit Etagenbetten. Die Ausgangslage des Hostels ist sehr gut, da ziemlich zentral in der Stadt gelegen. Optional kann im Hostel gefrühstückt werden, allerdings bietet es sich eher an in eins der schönen Cafe’s zu gehen.
    Für wen das Ganze nichts ist, der findet in Glasgow noch viele weitere Übernachtungsmöglichkeiten.

    Unsere Hotelempfehlung für Glasgow: ibis Styles Glasgow Central*

    • Gute Ausgangslange für die Stadtbesichtigung
    • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, moderne und saubere Zimmer
    • Sehr leckeres Frühstück, Restaurants im Hotel und in unmittelbarer Umgebung

    Weitere Hotelempfehlungen: 

    Günstiges Hotel: Devoncove Hotel Glasgow* (sehr günstiges Hotel etwas außerhalb)
    Luxuriöses Hotel: Native Glasgow* (sehr stilvoll eingerichtete Suiten in der Innenstadt)


    Tipp 4: Welche Tickets solltest du vorab kaufen?

    Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sowie Museen können in Glasgow kostenlos besichtigt werden. Deshalb ist es nicht notwendig Tickets vorab zu buchen.

  • Urlaub Glasgow: Tipps vor Ort

    Tipp 1: Welche Transportmöglichkeiten gibt es in der Stadt?

    Das U-Bahn-Netz in Glasgow ist sehr gut ausgebaut. Es gibt zwei Linien, den „Inner Circle“ und den „Outer Circle“ für die eine oder die andere Richtung. Angrenzend an die verschiedenen U-Bahn Stationen findet man Bus- oder Bahnstationen.

    Ein Tagesticket für die U-Bahn kostet: ₤ 3,80
    Ein Tagesticket für die U-Bahn + Bahn kostet: ₤ 6,30
    Ein Tagesticket für alle Verkehrsmittel kostet: ₤ 11,20 p.P. oder ₤ 19,80 für 2 Personen

    Alternativ kannst du auch mit dem allseits beliebten Hop-On/Hop-Off-Bus herumfahren. Dies hat den Vorteil, dass man dabei gleichzeitig auch eine Stadtführung bekommt und so etwas mehr über die einzelnen Sehenswürdigkeiten in Glasgow erfährt (zu den Tickets*).


    Tipp 2: Welche Stadtführungen in Glasgow lohnen sich?

    • City Chambers im Rathaus
    • Whiskey Distillery Führung & Verkostung (mehr Infos*)
    • Street Art Rundgang (mehr Infos*)

    Tipp 3: Welche Restaurants & Cafés lohnen sich in Glasgow?

    • Willow Tea Rooms (leckerer Tee und tolle schottische Scones mit Marmelade und Clotted Cream)
    • E-Street Café (pochierte Eier oder saftige Blutwurst – hier ist alles mit dabei für einen leckeren Brunch)
    • Cup Tea Rooms (Tealounge mit süßen Cupcakes und leckeren Sandwiches)
    • Soup’s On and the Cake Lady (gut für einen Brunch oder ein Mittagessen geeignet – Bestelltipp: “Rocky Road”)
    • Puti vegan Café (ein „Muss“ für Veganer/innen – abwechslungsreiches Essen für Mittag- oder Abendessen)
    • Kcal Kitchen (bewusst gesundes Essen genießen! egal ob Snack für zwischendurch oder ein leckeres gesundes Abendessen)
    • Madras Café (indisches Essen wie z.B. leckere Currys frisch zubereitet und auch für Vegetarier/innen geeignet)
    • Mini Grill Glasgow Steakhouse (faire Preise für echte Fleischlieberhaber/innen)
    • Two Fat Ladies at the Battery (extravagant ist hier das Motto: gehobene Küche mit tollem Ambiente und leckeren Drinks)
    • Pizza Punks (schönes Ambiente und leckere Pizza für alle Pizzafans)
    • Las Iguanas (latein- und mittelamerikanisches Essen mit leckeren Cocktails)

  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns ganz besonders darüber freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links deine Hotels, Tickets, Mietwägen oder Produkte buchst und kaufst. Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die Buchungen oder Produkte werden dadurch für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. Du leistest damit einen entscheidenden Beitrag traveloptimizer am Leben zu erhalten und dass wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen können.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡


    Du willst uns noch mehr unterstützen?


    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 11

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Häufige Fragen: Glasgow Sehenswürdigkeiten

    Was muss man in Glasgow gesehen haben?

    • George Square
    • Kathedrale von Glasgow (St. Mungo's Cathedral)
    • Die Nekropolis
    • Buchanan Street

    Zu allen Top-Sehenswürdigkeiten von Glasgow

    Wann ist die beste Reisezeit für Glasgow?

    Wir würden definitiv die Sommermonate von Juni-August empfehlen. Dann hat man die höchste Wahrscheinlichkeit auf sonniges und warmes Wetter.
    Weitere Tipps für einen Glasgow Urlaub

    Wie viele Tage braucht man für Glasgow?

    Optimal ist sind 2-3 Tage für einen Urlaub in Glasgow, so hat man genug Zeit für die Top-Sehenswürdigkeiten. Zudem kann die Umgebung noch etwas erkundet werden.
    Zum Programm für 3 Tage Glasgow Urlaub

    Ähnliche Beiträge

    Jasmin-Chris-Leuchtturm-1

    Jasmin & Chris

    Hey! Wir sind Jasmin & Chris von Glücksreisen². Hier und auf unserem Reiseblog berichten wir über unsere Reisen, Roadtrips und Wandertouren in Deutschland und der Welt. Außerdem geben wir euch Fototipps zum richtigen Umgang mit der Kamera und wie ihr selbst tolle Aufnahmen macht!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Gleich weiterlesen :)

    Glasgow (Schottland): Sehenswürdigkeiten, Karte & Tipps für den Urlaub

    von Nina von traveloptimizer Lesezeit: 11 min