Luzern Sehenswürdigkeiten & Umgebung: Tipps für deinen Urlaub

9. August 2021 Nina von traveloptimizer

Luzern Sehenswürdigkeiten & Umgebung: Tipps für deinen Urlaub

Wenn uns jemand fragen würde, wie unser Urlaub in Luzern war und welche Sehenswürdigkeiten und Ausflüge uns rund um den Vierwaldstättersee besonders gut gefallen haben, müssten wir uns einen gemütlichen Platz suchen, denn zu unserer Reise in die Schweiz gibt es viel zu erzählen. Stadt, See und Berge sind in der Erlebnisregion Luzern-Vierwaldstättersee vereint und bieten neben Gipfelglück-Momenten auch spannende Kulturhighlights und jede Menge Entspannung. Damit du deinen Urlaub in Luzern besser planen kannst, haben wir dir die schönsten Sehenswürdigkeiten in Luzern und (Wander-)Ausflüge in der Umgebung zusammengefasst. Wenn du magst, kannst du unser 4-tägiges Programm für Luzern auch einfach nachreisen oder unsere interaktive Luzern-Karte nutzen für deinen Urlaub. Einige behaupten, Luzern sei die schönste Stadt der Schweiz: Das können wir leider nicht vergleichen, da wir noch nicht überall waren, aber die Stadt hat uns definitiv verzaubert und wir kommen wieder – so viel steht fest!

Viel Spaß mit unseren Reisetipps zu Luzern 🙂

Reisepodcast Luzern

In der Podcastfolge verraten wir euch:

  • (01:35) Warum hat uns Luzern so gut gefallen?
  • (03:05) Wo liegt Luzern?
  • (04:05) Was genau bringt der TellPass?
  • (05:05) Wie teuer ist Luzern und die Schweiz?
  • (06:00) Was muss man in der Altstadt Luzern gesehen haben?
  • (09:15) Warum du unbedingt ein Schokoladen-Tasting machen solltest in Luzern
  • (10:45) Was erlebst du bei der Rigi-Gratwanderung?
  • (13:15) Alles, was du über die Wanderung auf den Pilatus wissen solltest
  • (15:55) Übernachtung auf dem Pilatus
  • (17:45) Wo kann man gut baden in Luzern?
  • (18:15) Tipps für eine Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee

Klicke auf den Button, um die Podcastfolge zu laden und anzuhören.

Podcast laden

Du willst keine Podcastfolge mehr verpassen? Dann abonniere unseren Podcast!

Was macht Luzern so besonders?

Bevor wir dir die Top-Sehenswürdigkeiten in Luzern und Umgebung vorstellen, möchten wir dir noch verraten, warum sich eine Reise nach Luzern und an den Vierwaldstättersee in der Schweiz lohnen:

  • Luzern ist mit 82.000 Einwohner noch beschaulich und dennoch pulsierend. Du kannst alle Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß erreichen und hast aber abends eine große Auswahl an Restaurants und Cafés.
  • Luzern liegt direkt am fjordartigen Vierwaldstättersee und ist die größte Ortschaft in der Region.
  • Den sportlichen Möglichkeiten auf dem Wasser, im Tal und auf den Bergen sind keine Grenzen gesetzt: Segeln, Schwimmen, Radfahren, Wandern uvm.
  • Bergerlebnis in unmittelbarer Stadtnähe: Viele Wege führen auf und um den Pilatus, egal ob Schiff, Seilbahn oder die weltweit steilste Zahnradbahn.
  • Die Rigi (Bergkette direkt beim See) ist das perfekte Ausflugsziel für Familien, Sportler und Genusswanderer.
  • Das mediterrane Klima lässt Orchideen, Palmen und Zypressen wachsen.
  • Die Ortschaften rund um den Vierwaldstättersee können sehr einfach mit dem Schiff oder dem Zug erreicht werden.
Luzern Sehenswürdigkeiten

Pilatus & Panorama

Top-Sehenswürdigkeiten in Luzern

Luzern ist der Hauptort des gleichnamigen Schweizer Kantons und liegt direkt beim Abfluss des Vierwaldstättersees in den Fluss Reuss. Als gesellschaftliches und kulturelles Zentrum der Zentralschweiz hat Luzern das ganze Jahr über im Veranstaltungsbereich viel zu bieten. Aber auch bei Touristen ist Luzern durchaus beliebt und profitiert einerseits von seiner malerischen Lage direkt am Vierwaldstättersee und der Nähe zu den Alpen und andererseits von historischen und modernen Sehenswürdigkeiten, die wir dir nun näher vorstellen. Um die Stadt Luzern zu Fuß zu erkunden, solltest du mindestens einen halben Tag einplanen.

Tipp: Um mehr zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten in Luzern zu erfahren, lohnt es sich, den kostenlosen Audioguide „Official Audio Tour Lucerne“ als App herunterzuladen (Android App | App-Store). So kannst du auf eigene Faust eine kleine Stadtführung unternehmen.


Kapellbrücke und Wasserturm

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit in Luzern ist die Kapellbrücke. Die hölzerne Brücke über der Reuss wurde im 14. Jahrhundert errichtet und war ursprünglich Teil der Stadtbefestigung. Direkt daneben befindet sich ein 34 Meter hoher Turm, der im Laufe der Zeit verschiedene Zwecke erfüllte: Wehrturm, Gefängnis, Archiv, Verhör- und Folterraum. Das besondere an diesem Turm: Der Umfang ist mit 39 Metern größer als die Höhe. Das würde man auf den ersten Blick niemals vermuten, aber die achteckige Form machts möglich. Von innen kann man ihn leider nicht besichtigen, aber gemeinsam mit der Brücke ist er das Wahrzeichen der Stadt.

Wenn du über die Kapellbrücke läufst, stellst du fest, dass das Geländer auf einer Seite höher ist als auf der anderen. Das ist kein Architekturfehler, sondern Absicht, denn als die Brücke noch als Verteidigungsbrücke diente, mussten die bewaffneten Soldaten die Seeseite besser im Blick haben können. Im 17. Jahrhundert wurde die Brücke umfunktioniert zur Bildergalerie. Auf den Bildern unter dem Brückendach sollte sich sich die erfolgreiche Geschichte Luzerns sowie das Leben der zwei Stadtpatrone widerspiegeln. Von den einst 110 Bildern unter den Dachgiebeln kann leider nur noch ein Drittel bestaunt werden. Der Grund: In der Nacht auf den 18. August 1993 gab es einen Brand, der fast die komplette Brücke zerstörte. Ein Großteil der Renaissance-Bilder fiel den Flammen zum Opfer. In einer Rekordzeit von 8 Monaten wurde die Brücke wieder vollständig restauriert.


Jesuitenkirche und Rittersche Palast

Öffnungszeiten Kirche: 06.30 – 18.30 Uhr (Di, Mi, Fr-So), 09.30 – 18.30 (Mo, Do)

Fast schon majestätisch steht die Jesuitenkirche am Rande des Jesuitenplatztes an der Reuss, nur wenige Minuten zu Fuß von der Kapellbrücke entfernt. Die 1666 erbaute Kirche gilt als erste große Barockkirche der Schweiz. Erst 200 Jahre später folgte der Bau der beiden Zwiebeltürme, die mit Hilfe einer Tombola finanziert wurden. Oberhalb des Hauptportals befindet sich eine Statue des Kirchenpatrons Franz Xaver, dem Ordensheiligen der Jesuiten. Die Kirche dient heute nicht nur für Gottesdienste, sondern auch für Ausbildungen und Konzerte, denn der Innenraum weist eine eindrucksvolle Akustik auf.

Der an die Kirche anschließende Palast ist einer der ältesten italienischen Renaissancebauten nördlich der Alpen. Der Baustil lässt sich relativ schnell an der Fassade aus Sandstein-Quader erkennen. In diesem Palast unterrichteten früher die Jesuiten. Heute dient er dem Schweizer Kanton Luzern als Regierungsgebäude und beherbergt auch einige Kunstsammlungen, wie den Totentanz-Zyklus von Jakob von Will. Von Montag bis Freitag kann der Innenhof, der im toskanischem Stil erbaut wurde, besichtigt werden.


Franziskanerkirche

Öffnungszeiten: 07.30 – 18.30 Uhr

Die Jesuitenkirche und Franziskanerkirche trennen nur wenige kleine Gassen. Die gotische Kirche wurde in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts errichtet. Die reich verzierte Kanzel und die freskierten Fahnen machen die Kirche einzigartig. Wenn du die Stadt erkundest, lohnt sich ein kleiner Abstecher zur Franziskanerkirche, denn auch die umliegenden Gassen mit kleinen Boutiquen und der Brunnen vor der Kirche schaffen eine wunderschöne Kleinstadt-Atmosphäre.


Museggmauer

Öffnungszeiten: 08.00 – 19.00 Uhr (April – Oktober, Besichtigung von Männliturm, Zytturm, Wachturm und Schirmerturm möglich)

Die Museggmauer prägt das Stadtbild seit mehreren hundert Jahren und zählt für uns zu den aussichtsreichsten Sehenswürdigkeiten von Luzern. Mit vereinten Kräften errichteten die Bürger der Stadt Luzern ab 1370 die Stadtmauer und deren Türme, die zur Verteidigung der Stadt dienten. Du kannst die längste noch erhaltene Wehrmauer der Schweiz besichtigen, bzw. die Türme. Besonders schön ist die Aussicht vom zweiten Turm, dem Männliturm. Es lohnt sich, die 138 Stufen zu erklimmen, denn der Männliturm bietet mit der einzigen offenen Turmspitze einen großartigen Blick auf Luzern, den Pilatus und den Vierwaldstättersee. Auf der Turmspitz begrüßt der eiserne Männli die Turmbesucher und blickt stolz auf die Stadt hinab. Wenn du anschließend noch etwas Kondition übrig hast, kannst du auch noch 3 weitere von den insgesamt 9 Türmen besteigen. Nachts wird die Museggmauer übrigens sehr schön beleuchtet.


Spreuerbrücke

Neben der Kapellbrücke gibt es noch eine weitere Holzbrücke in Luzern über die du unbedingt einmal spazieren solltest, nämlich die Spreuerbrücke. Sie war ebenfalls Teil der Stadtbefestigung, wurde unter anderem von den Bauern zur Entsorgung der Dreschabfällen genutzt. Hier wurde sprichwörtlich die Spreu vom Weizen getrennt – deshalb auch der Name. Besonders sehenswert sind bei dieser Holzbrücke die Bilder unter dem Brückendach. Auf insgesamt 67 Tafeln wird der Totentanz dargestellt. Die Bilder aus dem 17. Jahrhundert verdeutlichen die Macht des Todes und die Sterblichkeit der Menschen. Wenn du die Bilder genauer betrachtest, siehst du verschiedene Personen aus der damaligen Zeit, wie beispielsweise eine Magd, den König, den Kaiser oder einen Bettler. Dahinter versteckt sich auf jedem dieser Bilder der Tod in Form eines Skelettes.


Weinmarkt

Der Weinmarkt gilt als einer der schönsten öffentlichen Plätze Luzerns und darf deshalb bei der Liste der Top-Sehenswürdigkeiten natürlich nicht fehlen. Den Namen bekam der Platz deshalb, weil hier einst der Wein aus dem Elsass, Italien und der Umgebung gehandelt wurde. Besonders auffällig sind die wunderschönen Fassadenmalereien. Sie wirken wie riesige Bilderbücher, welche die Geschichte des jeweiligen Gebäudes in größeren Kontexten erzählen. Beispielsweise ist auf dem freistehenden Gebäude, in dem sich heute ein Mammut-Store befindet, die Hochzeit zu Kana zu erkennen, bei der Jesus Wasser in Wein verwandelt. So wollte man auch dem einfachen Volk, die Inhalte der Bibel näher bringen, denn die lateinischen Texte der Kirche waren für die meisten Menschen unverständlich.

Tipp: Das Wasser des Weinmarktbrunnens kann als Trinkwasser genutzt werden. Luzern besitzt über 200 öffentliche Brunnen mit Trinkwasserqualität. Das Wasser kommt direkt vom Berg Pilatus.


Rathaus am Kornmarkt & Hirschenplatz

Das Rathaus am Kornmarkt sieht mit seinem Bauerndach, dem steinernen Turm und dem Arkadengang auf der Reuss-Seite etwas zusammengewürfelt aus. Tatsächlich diente das Gebäude einst als Kornhaus und wurde erst später zum Rathaus ausgebaut. Das Rathaus vereint auch heute noch viele Zwecke: Im Erdgeschoss (ehemalige Kornschütte) befindet sich ein Ausstellungsraum, im ersten Obergeschoss befindet sich der Parlamentssaal und ein Trauungssaal. Auch der Rathausturm wurde die letzten 500 Jahre dreimal aufgestockt. Wenn man genau hinsieht, erkennt man anhand der verschiedenen Steinschichten, die jeweilige Aufstockungshöhe.

Tipp 1: Am Dienstag und Samstag findet bei den Rathaus-Arcaden und auf dem gegenüberliegenden Jesuitenmarkt ein Wochenmarkt statt – der schönste der Schweiz!
Tipp 2: Ein paar Meter hinter dem Rathaus befindet sich der Hirschenplatz. Er beeindruckt die Altstadtbesucher vor allem durch die ausgefallenen Fassadenverzierungen. Ein Abstecher lohnt sich.


Peterskapelle und Kapellplatz

Öffnungszeiten: 08.00 – 18.30 Uhr

Die Peterskapelle ist die älteste Kirche der Stadt Luzern. Dort wo sich früher ein Friedhof und eine Lagerhalle befanden, steht heute der farbenfrohe Fritschibrunnen. Die legendäre Fasnachtfigur „Bruder Fritschi“ erkennst du an der rot-gelben Mütze. Jedes Jahr beginnt hier die Fasnacht (Fasching/Karneval), die eine Woche lang die Stadt fest im Griff hat und mit dem Aschermittwoch endet. Noch mehr Infos zur fünften Jahreszeit in Luzern findet ihr hier.


Löwendenkmal

Das Löwendenkmal war im 19. Jahrhundert das bekannteste und meist besuchte Denkmal der Schweiz, feiert 2021 sein 200. Jubiläum und gehört auch heute noch zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Luzern. Mark Twain beschrieb es als „traurigstes und bewegendstes Stück Stein der Welt“. Aber jetzt erst mal kurz zur Geschichte des Monuments: Der sterbende Löwe symbolisiert den „Löwenmut“ der Schweizer Gardisten, die während der Französischen Revolution für den französischen König starben. Im Rücken des Löwen steckt noch der Sperr, seine Pfote schützt das französische Königswappen. Auf Fotos kommt die Größe des 10×6 Meter großen Denkmals schlecht zur Geltung, aber in Echt ist es wirklich riesig!


Hofkirche St. Leodegar

Öffnungszeiten: 07.00 – 19.00 Uhr

Die Hofkirche erkennt man anhand der spitzen Zwillingstürme schon von weitem. Sie ist das Zentrum des ehemaligen Klosters und heutigen Chorherrenstifts St. Leodegars. Wer die Kirche betritt, sollte vorgewarnt sein, denn wenn die Holztrommel durch den Orgelwind angetrieben wird und die Metallkugeln an die Blechwand der Trommel schlagen, ertönt ein lautes Orgelgewitter. Was bei den einen Gänsehaut auslöst, erntet bei Konzertbesuchern meist Bewunderung. Angetrieben wird diese sog. „Regenmaschine“ von der 30 Tonnen schweren Hoforgel aus dem 17. Jahrhundert.


Besuch bei Max Chocolatier

Öffnungszeiten: 10.-00 – 17.00 Uhr, (Di-Fr), 09.00 – 16.00 Uhr (Sa)
Schokoladen-Tasting oder Making : 55 CHF/65 CHF (45 Minuten, mehr Infos)

„Wenn Schoggi-Herzen höher schlagen…“, dieser Slogan von Max Chocolatier beschreibt das Unternehmen sehr gut. Wenn du den auf 18 Grad gekühlten Laden in der Nähe der Kapellbrücke betrittst, wirst du Schokolade mit allen Sinnen erleben. Alleine der Geruch nach Kakao sorgt dafür, dass einem das Wasser im Mund zusammenläuft. Wir durften hier zum ersten mal an einem Schokoladen-Tasting teilnehmen. Dabei haben wir einiges zum Familienunternehmen Max Chocolatier und die Welt der Schokolade erfahren. Jedes Produkt wird hier per Hand gefertigt und hat höchste Qualitätsansprüche. Das schmeckt man auch. Wir durften beispielsweise Karamelplättli mit Heugeschmack, karamelisierte Mandeln mit Schokolade und Kakao, Kokos-Mango-Pralinen und eine Madagaska-68%-Praline probieren – ein Gedicht! Das verrückteste „Aha-Erlebnis“ beim Schokoladen-Tasting war jedoch, dass jede Kakaosorte einen komplett anderen Geschmack haben kann. Der Kakao aus Java schmeckt beispielsweise sehr rauchig (wie eine Barbecue-Soße), weil die Kakaobohnen auf Vulkanboden wachsen. Schokolade aus Bolivien schmeckt vergleichsweise fruchtig. Die unterschiedlichen Noten schmeckt man auch als Laie sehr schnell raus. Leider lässt sich das Schokoladen-Tasting schwer in Worte fassen, man muss es selbst erleben bzw. schmecken. Wir haben aber erstaunt festgestellt: Die Welt der Schokolade ist genau so komplex und vielfältig, wie des Weins. Wer selbst Hand anlegen möchte, kann auch dies bei einem Schokoladen-Making tun und seine eigene Schokolade herstellen.


KKL (Kultur- und Kongresszentrum)

Das moderne Gebäude mit einem riesigen schwarzen, überstehendem Dach direkt neben dem Hafen kann kaum übersehen werden. Dabei handelt es sich um die wahrscheinlich größte Sehenswürdigkeit der Stadt: Das Kunst- und Kongresszentrum Luzern, kurz KKL ist einzigartig in der Schweiz. Der ursprüngliche Plan des Architekten war es, das Bauwerk in Form eines Frachters auf den See zu bauen, allerdings fehlte ihm dazu die Bewilligung. Aus Trotz dachte er sich: „Wenn das Bauwerk nicht auf das Wasser kann, dann führe ich das Wasser eben ins Gebäude“. Daraus entstand ein dreiteiliger Gebäudekomplex, der durch zwei Wasserkanäle getrennt wird. Besonders auffällig ist das riesige überstehende Dach mit einer Fläche von 12.000 qm², das entspricht in etwa 2 Fußballfeldern. Das Dach wird auch als „eiserner Flügel“ bezeichnet. An der Unterseite sind 2000 Aluminiumplatten angebracht, an denen sich das Wasser des Vierwaldstättersees spiegelt. Wenn nicht gerade eine Messe oder Veranstaltung stattfindet, kannst du das Gebäude nur von außen betrachten.

Fun-Fact: Die beiden Wasserkanäle hatten anfangs kein Geländer, dadurch passierte es immer wieder, dass Personen während einer Veranstaltung in den Kanal fielen und nass wurden – unter anderem auch die Schwiegermutter des Architekten.


Strandbad Lido Luzern

Öffnungszeiten: 09.00 – 20.00 Uhr
Kosten: 10 CHF (ab 17.00 Uhr nur noch 5 CHF)

Einfach mal relaxen – das kannst du beim Strandbad Lido Luzern auf jeden Fall sehr gut. Wir konnten uns gar nicht entscheiden, ob wir lieber auf der Liegewiese oder im Sand liegen möchten. Das Strandfeeling mit Bergblick ist einfach grandios. Am Ende des Strandbads findet sich ein SUP-Verleih, der für 25 CHF/Stunde Stand-Up-Paddel-Boards verleiht. So kannst du Luzern und den Vierwaldstättersee vom Wasser aus erkunden. Am anderen Ende kannst du dich beim Lido Beach House mit Burger oder Curry stärken. Wir haben uns direkt nach der Rigi-Gratwanderung im Strandbad abgekühlt und dort den Sonnenuntergang genossen. Bei gutem Wetter hat das Strandbad nämlich am Freitag und Samstag bis 21.00 Uhr geöffnet.

Tipp 1: Vom Stadtzentrum bis zum Lido läufst du ca. 30 Minuten entlang der Promenade, die wirklich sehr schön ist. Optional kannst du die Buslinie 6 oder 8 nehmen.
Tipp 2: Direkt neben dem Strandbad kannst du auf der Liegewiese ebenfalls deine Decke ausbreiten und baden. So sparst du dir den Eintritt, allerdings fehlt das Strand-Feeling und es gibt auch keine Toiletten.


Verkehrshaus Luzern

Öffnungszeiten: 10.00 – 18.00 Uhr
Kosten: 56 CHF Tagespass für alle Museum und Attraktionen (zu den Preisen)

Das Verkehrshaus in Luzern ist die beste Sehenswürdigkeit bei regnerischem Wetter und das meistbesuchte Museum in der Schweiz. Das vielseitige Verkehrs- und Kommunikationsmuseum sieht schon von außen ziemlich beeindruckend aus. Vor dem Haupteingang steht beispielsweise der riesige Bohraufsatz für den Gotthard-Tunnel. Besonders für Familien ist das Museum perfekt. Auf dem Gelände des Verkehrshauses befinden sich gleich mehrere Attraktionen:

  • Museen: Logistik erleben, Media World, Hans Erni Museum,…
  • Lindt Boutique & Themenwelt „Chocolate Adventure“: Hier sind unter anderem auch Schokoladen-Tastings möglich
  • The Edge: Virtuelles Klettererlebnis aufs Matterhorn
  • Filmtheater
  • Planetarium

Ausflugstipps in der Umgebung von Luzern

Egal ob du auf der Suche bist nach Action, Kultur oder Erholung – in der Umgebung von Luzern am Vierwaldstättersee findest du alles, was du für einen perfekten (Aktiv-) Urlaub brauchst. Nachdem du nun die Sehenswürdigkeiten in der Stadt Luzern kennst, wollen wir dir noch ein paar schöne Ausflugsziele und Wandertouren in der Umgebung vorstellen.


Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee

Beim Besuch in Luzern gehört eine Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee zu den Must-Dos. Neben dem KKL befinden sich die Ablegestellen der Schiffe. Du kannst hier einfach Fahrten, Rundtouren oder Themenfahrten buchen. Wir haben uns für eine Sonnenuntergangfahrt mit Dinner entschieden. Nachdem der Raddampfer mit einem lauten Hupen den Hafen von Luzern verlassen hat, fährt er einmal quer über den Vierwaldstättersee. Während wir unser Abendessen und die Aussicht genossen haben, hielt der Dampfer an mehreren Häfen, denn gleichzeitig dient er auch als öffentliches Transportmittel und befördert Besucher und Einheimische von einer Ortschaft zur nächsten. Die Abendsonne taucht die umliegenden Berge in ein weiches, rötliches Licht – eine unglaublich schöne Stimmung.

Tipp: Falls du eine Sonnenuntergangtour buchst, empfehlen wir dir vorab einen Tisch zu reservieren (mehr Infos).


Rigi Gratwanderung

  • Dauer: 5 Stunden
  • Länge: 13,5 km
  • Höhenmeter: 848 hm Aufstieg, 536 hm Abstieg
  • Schwierigkeit: leicht
  • Startpunkt: Urmi Bergbahn (von Brunnen hoch zum Urmiberg)
  • Endpunkt: Rigi Kaltbad
  • Anreise ab Luzern:  S3 nach Brunnen, Bus B502 nach Seilbahn Urmiberg,  mit der Luftseilbahn auf den Urmiberg (Gondel fährt jede halbe Stunde)
  • Rückreise nach Luzern: Mit Luftseilbahn nach Weggis oder Zahnradbahn nach Vitznau und mit dem Schiff zurück nach Luzern
  • Tipp: Zug, Schiff und Bergbahnen sind mit dem TellPass ganz unkompliziert nutzbar
  • Mehr Infos zur Wanderung

Die Rigi ist einer der bekanntesten Ausflugsberge in der Umgebung von Luzern und wird auch als die „Königin der Berge“ bezeichnet. Nicht nur weil die Aussicht auf den Vierwaldstättersee und die umliegenden Berge wirklich grandios ist, sondern auch weil hier für jeden etwas geboten ist: Von der einfachen Familientour bis hin zur anstrengenden Wanderung ist alles möglich. Wir haben uns für die Rigi Gratwanderung von Urmiberg nach Rigi Kaltbad entschieden. In Rigi Kaltbad fährt nämlich die älteste Zahnradbahn der Welt wieder nach Vitznau am See. Das wollten wir uns nicht entgehen lassen.

Innerhalb von wenigen Minuten schwebst du mit der Urmi-Bergbahn hoch hinauf und genießt dabei den Ausblick auf den Vierwaldstättersee. Die Wanderung startet über den Gätterlipass (ca. 1:40h). Ein sehr einfacher Wanderweg über Wiesen und Forstwege mit traumhaften Ausblick auf den Vierwaldstätter-, Lauerzer- und Zugersee. Man wandert immer wieder leicht bergauf und bergab, deshalb darf man die Höhenmeter selbst bei einer Gratwanderung nicht unterschätzen. Von Rigi Burggeist wandern wir weiter nach Rigi Scheidegg. Hier befinden sich mehrere Einkehrmöglichkeiten und Ferienhäuser mit Blick auf den Vierwaldstättersee. Bis hierher haben wir ca. 3:15h benötigt. Da uns ein paar Wolken die Sicht versperrt haben, entschieden wir uns weiterzuwandern, in der Hoffnung, dass der Blick auf den See noch besser wird. Nach einer weiteren Stunde entlang des Rigi-Grats erreichten wir eine ehemalige Eisenbahnbrücke, die zum Aussichtspunkt umfunktioniert wurde. Etwas unterhalb befindet sich das Berghaus Unterstetten, von wo aus du einen traumhaften Ausblick hast bei gutem Wetter. Hier legten wir eine kleine Rast ein. Zwischenzeitlich blitzte zwischen der Wolkendecke immer wieder der Vierwaldstättersee hervor – einfach herrlich. Bei der letzten Etappe nach Rigi Kaltbad (ca. 50 min) wandert man teilweise entlang einer steilen Felswand. Der Weg ist relativ breit und durch einen Drahtzaun versichert, also für jeden gut machbar. Von unten grüßt der Vierwaldstättersee und zahlreiche Bänke laden dazu ein, nochmal kurz eine Rast einzulegen und einfach zu genießen.

Einkehrmöglichkeiten während der Wanderung:

Rigi Kaltbad kann man sich vorstellen, wie eine kleine Ortschaft mitten auf dem Berg. Es gibt hier Restaurants, Hotels, eine Therme und einen kleinen Bahnhof. Einige haben hier sogar ihren festen Wohnsitz. Von Rigi Kaltbad nach Vitznau fährt die älteste Zahnradbahn der Welt (einfache Fahrt: 33 CHF). Die Rigi-Bahn ist bereits 150 Jahre alt, deshalb ist alleine die Fahrt wirklich ein Erlebnis (zum Fahrplan).

Der Fahrplan der Zahnradbahn ist mit den Abfahrtszeiten der Schiffe abgestimmt. Von Vitznau geht es dann zurück über den Vierwaldstättersee nach Luzern. (einfache Fahrt: 28 CHF, zum Fahrplan).

Tipp: Wenn du bei der Rückfahrt mit dem Schiff beim Verkehrshaus-Lido aussteigst, kannst du dich im Strandbad Lido abkühlen und nach der Wanderung relaxen.


Wanderung auf den Pilatus Kulm

  • Dauer: 5 Stunden
  • Länge: 7,4 km
  • Höhenmeter: 1630 hm
  • Schwierigkeit: mittelschwer
  • Startpunkt & Endpunkt: Talstation Pilatusbahn in Alpnachstad (in Google Maps öffnen)
  • An- & Abreise: Bahn S5 von Luzern Bahnhof nach Alpnachstad
  • Mehr Infos zur Wanderung

Der Pilatus ist sozusagen der Hausberg von Luzern. Der höchste Punkt des Bergmassivs ist mit 2.128 Meter das Tomlishorn. Von der Bergstation aus, lassen sich allerdings noch weitere Gipfel erklimmen, wie beispielsweise der Esel, der einen grandiosen 360°-Ausblick auf den Vierwaldstättersee, Luzern und die Schweizer Alpen garantiert. Bergerlebnis wird in der Schweiz groß geschrieben, deshalb gibt es auch auf dem Gipfel zahlreiche Möglichkeiten. Eine Übernachtung im Hotel mit Mehr-Gänge-Menü, die Fahrt mit der steilsten Zahnradbahn der Welt, Konzerte, ein Kletterpark und vieles mehr. Wir haben uns für die klassische Wanderung von Alpnachstad auf den Pilatus Kulm entschieden.

1650 Höhenmeter verteilt auf 7,5 Kilometer – das klingt nach einer steilen Wanderung. Wie haben mal kurz nachgerechnet für dich: Es erwarten dich durchschnittlich 22% Steigung. Mit etwas Kondition lässt sich die Wanderung ganz gut machen. Von Alpnachstad bis zur Mittelstation läuft man über zahlreiche Serpentinen durch den Wald, entlang der Bahngleise und über saftige Almwiesen. Wem in Ämsingen die Kraft aufgeht, kann mit der Zahnradbahn die restlichen Höhenmeter überwinden. Wir empfehlen allerdings lieber eine kleine Rast einzulegen, die Aussicht auf den Vierwaldstättersee zu genießen und dann die zweite Hälfte zu Fuß zurückzulegen, denn ab jetzt wird es richtig schön. Kurz nach Ämsigen trennt sich der Weg: Der linke, längere Weg führt über das Matthorn, der rechts führt direkt zur Matt. Wir haben uns für die kürzere Variante entschieden. Nach ein paar Serpetinen war auch der Gipfel in Sichtweite und uns eröffnete sich eine alpine Landschaft mit Geröll und imposanten, steilen Felswänden. Dazwischen die steilste Zahnradbahn der Welt, die sich den Berg hochschlängelt.

Beim Pilatus Kulm angekommen gab es für uns dann erst einmal eine Stärkung im Restaurant Pilatus Kulm, bevor wir die letzten Stufen auf den Esel (Gipfel mit 360°-Aussicht) hochgingen. Der Ausblick ist kaum in Worte zu fassen. Du siehst den Vierwaldstättersee, Luzern und ein unglaubliches Bergpanorama der Schweizer Alpen inkl. Titlis, Jungfrau und Mönch. Wer es sehr sportlich mag, kann die 1650 Höhenmeter nach unten natürlich nochmal zu Fuß antreten. Wir empfehlen allerdings die Fahrt mit der Zahnradbahn zurück nach Alpnachstad, das ist nämlich auch ein Erlebnis für sich.

Einfachere Variante: Fahrt mit der Bahn von Alpnachstad nach Ämsingen und dann Wanderung von Ämsingen nach Pilatus Kulm (ca. 2:45h). Damit verkürzt man die Wanderung um die Hälfte und erlebt trotzdem den schönsten Wanderabschnitt hoch zum Gipfel. Oder man fährt von Kriens aus mit der Panoramagondel bis nach Fräkmüntegg und wandert von dort bis zum Pilatus hoch.

Bergbahnen auf den Pilatus

  • Zahnradbahn: Von Alpnachstad fährt die steilste Zahnradbahn der Welt auf den Pilatus. Sie wurde bereits 1889 in Betrieb genommen und die Fahrt mit 48% Steigung erinnert an eine Achterbahnfahrt – nur deutlich langsamer (Berg- und Talfahrt: 72 CHF, zum Fahrplan)
  • Panorama-Gondelbahn: Man schwebt in der Gondelbahn von Kriens – über die Krienseregg – bis zur Station Fräkmüntegg. Von hier bis zum Gipfel wandert man ca. 2,5h (zu den Preisen und Fahrplänen).
  • Luftseilbahn „Dragon Ride“: Wer von Fräkmüntegg ohne Anstrengung hoch auf den Pilatus Gipfel möchte, kann in 3,5 Minuten mit der modernen Luftseilbahn nach oben schweben (zu den Preisen und Fahrplänen).

Highlights auf dem Pilatus Kulm

Wenn du bei der Bergstation angekommen bist, hast du mehrere Möglichkeiten das Bergmassiv des Pilatus noch weiter zu erkunden.

  • Tomlishorn (2.128m): Der höchste Gipfel auf dem Pilatus. Von der Bergstation kannst du in ca. 30 Minunten auf dem Blumenpfad bis zum Gipfelkreuz gehen – Bergpanorama inklusive.
  • Drachenweg: Von der Bergstation den Schildern Richtung Drachenweg folgen. Dabei wanderst du durch einen kleinen Tunnel und genießt immer wieder den Ausblick ins Tal. (Dauer: 30min)
  • Oberhaupt (2.105m): Innerhalb von 5-10 Minuten kannst du das Oberhaupt besteigen. Übrigens ein perfekter Sonnenuntergangs-Spot.
  • Esel (2.118m): Ein sehr beliebter Gipfel ist der sogenannte Esel. Der Blick reicht vom Vierwaldstättersee bis zum bekannten Berg Jungfrau. Wer den Sonnenaufgang auf dem Pilatus erleben möchte, ist hier genau richtig.

Weitere Attraktionen auf der Fräkmüntegg (Mit der Bergbahn von Pilatus Kulm zur Mittelstation „Fräkmüntegg“ fahren):

Übernachtung auf dem Pilatus

Um ein wirklich einzigartiges, romantisches Bergerlebnis zu genießen, solltest du dir eine Nacht im Hotel Pilatus Kulm gönnen. Moderne Zimmer und ein 4-Gänge-Menü am Abend im wunderschönen Queen Victoria Saal lassen keine Wünsche offen – Luxus auf über 2.000 Meter. Das Highlight erwartet dich dann nach dem Abendessen: ein spektakulärer Sonnenuntergang über dem See und ein leuchtender Sternenhimmel. Falls sich die Wolken vor die Sonne schieben, hast du immer noch die Chance beim Sonnenaufgang einen orangen Himmel zu erleben und die ersten Sonnenstrahlen des Tages einzufangen.


Fahrradtour rund um die Horwer Halbinsel

Mit dem Fahrrad Luzern und die Umgebung zu entdecken ist immer eine gute Idee. Die meisten Sehenswürdigkeiten in Luzern kannst du super zu Fuß erreichen, wenn du allerdings die grüne Seite von Luzern kennenlernen möchtest, schnapp dir am besten ein Fahrrad und cruise gemütlich einmal um die Horwer Halbinsel.

Die Fahrradtour startet am Bahnhof in Luzern und führt dich über breite Fahrradwege durch das Neustadt-Quartier relativ schnell aus der Stadt heraus. Auf der Fahrradtour wirst du ständig von einem wunderschönen See- und Bergblick begleitet. Bei gutem Wetter siehst du den Pilatus, das Stanserhorn und die Rigi. Der Weg am See führt vorbei an zahlreichen Villen und Badestellen. Überall wachsen Palmen, Zypressen und Lavendel – hier spürt man den mediterranen Flair von Luzern.

Hier lohnt es sich einen Stopp einzulegen: 

  • Netzwerk Neubad: Ein ziemlich verrückter Ort! Ein ehemaliges Hallenbad wurde zum Multifunktionsgebäude. Darin befindet sich nun ein Restaurant, ein Co-Working-Space, ein Friseur und eine Veranstaltungshalle direkt im alten Schwimmbecken.
  • Café Tacuba: Kaffeefans aufgepasst! Hier wird man direkt vom Kaffeeproduzenten beraten und kann im Garten einen der besten Kaffees der Stadt genießen.
  • Winkelbadi Horw: Restaurant und Badeplatz für eine Abkühlung
  • Badeplatz und Park Villa Krämerstein: Perfekt für eine kleine Pause mit Erfrischung im See

Bergbahnen der Superlative

Die Schweizer sind nicht nur für Käse, Schokolade und Uhren bekannt, sondern auch für ihre Bergbahnen. In der Umgebung von Luzern findest du zahlreiche einzigartige Bergbahnen in der Schweiz, welche die Fahrt zum Erlebnis machen und somit als echte Sehenswürdigkeit gelten!

  • Rigi-Bahn: Mit 150 Jahren ist sie die älteste und erste Bergbahn Europas!
  • Pilatus-Bahn: Seit 1889 fährt die steilste Zahnradbahn der Welt bei 48% Steigung von Alpnachstadt auf den Pilatus.
  • Titlis-Bahn: Auf den Titlis schwebst du innerhalb von 5 Minuten mit der ersten Drehseilbahn der Welt und genießt dabei einen 360°-Ausblick.
  • Stoos-Bahn: Achterbahnfeeling PUR gibt es bei der steilsten Standseilbahn der Welt. 110 Prozent Steigung warten hier auf dich.
  • Stanserhorn: Erlebe mit der ersten Seilbahn mit offenem Oberdeck eine ganz schön luftige Fahrt.

Schweiz-Karte: Sehenswürdigkeiten Luzern & Umgebung

Damit du deinen Urlaub nach Luzern und Umgebung besser planen kannst, haben wir dir in einer interaktiven Schweiz-Karte alle Top-Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, sowie Tipps abgespeichert. Wie kannst du nun die Karte am besten nutzen?

Möglichkeit 1: Klick oben rechts auf das Rechteck und speichere dir die komplette Schweiz-Karte mit allen Sehenswürdigkeiten in Luzern und Umgebung in Google Maps ab.
Möglichkeit 2: Klicke auf einzelne Sehenswürdigkeiten, dann öffnet sich links ein Ausklappmenü. Darüber kannst du die Sehenswürdigkeit „in Google Maps öffnen“ und dort als Favorit abspeichern.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Programm: Sehenswürdigkeiten & Tipps für 4 Tage Luzern Urlaub

Tag 1

Anreise & Stadtführung auf eigene Faust

Mit der App „Official Audio Tour Lucerne“

  • Kapellbrücke und Wasserturm
  • Jesuitenkirche und Rittersche Palast
  • Franziskanerkirche
  • Museggmauer
  • Spreuerbrücke
  • Weinmarkt
  • Rathaus am Kornmarkt
  • Peterskapelle und Kapellplatz
  • Löwendenkmal
  • Hofkirche St. Leodegar
  • Besuch bei Max Chocolatier
  • KKL

Sonnenuntergangsfahrt mit dem Raddampfer über den Vierwaldstättersee


Tag 2

Rigi Gratwanderung

  • Start am Urmiberg (Anreise mit dem Zug), Fahrt mit der Urmi-Bergbahn
  • Route: Gätterlipass – Rigi Burggeist – Rigi Scheidess – Unterstetten – Rigi Kaltbad
  • Fahrt mit ältesten Zahnradbahn Europas nach Vitznau
  • Mit dem Schiff zurück nach Luzern/Verkehrshaus Lido

Baden am Strandbad Lido

  • SUPs leihen
  • Restaurant-Tipp: Lido Beach House

Tag 3

Wanderung auf den Pilatus Kulm

  • Wanderung ab Alpnachstad nach Pilatus Kulm (5-6h)
  • Übernachtung im Hotel Pilatus Kulm
  • Sonnenuntergang auf dem Pilatus

Tag 4

Sonnenaufgang auf dem Pilatus

  • Fahrt mit der steilsten Zahnradbahn der Welt zurück nach Alpnachstad

Rückfahrt nach Luzern & Fahrradtour in der Umgebung

  • Fahrradtour rund um die Horwer Halbinsel
  • Luzern Urlaub: Tipps vor der Abreise

    Tipp 1: Beste Reisezeit für Luzern

    Grundsätzlich lohnt sich ein Urlaub in Luzern das ganze Jahr über. Im Sommer schätzen viele vor allem die Abkühlung im See, doch auch im Winter ist in Luzern einiges geboten. Innerhalb von 30-45 Minuten erreichst du einige Skigebiete, beispielsweise auch auf der Rigi.


    Tipp 2: Anreise & Parken in Luzern

    Luzern lässt sich auch super mit dem Zug erreichen. Mit dem Zug durch die Schweiz nach Luzern zu reisen ist keinesfalls langweilig, denn der Blick aus dem Fenster zeigt sehr oft eine wunderschöne Bergkulisse.

    Wenn du doch mit dem Auto nach Luzern anreist, solltest du dich beim Hotel im Vorfeld nach Parkmöglichkeiten erkundigen und die Maut in der Schweiz beachten. Die Jahres-Vignette kostet 38,50€. Ansonsten gibt es viele Parkhäuser in der Stadt Luzern, beispielsweise direkt beim Bahnhof und dem KKL.


    Tipp 3: Wo sollte man übernachten?

    Damit du die meisten Sehenswürdigkeiten in Luzern zu Fuß erkunden kannst, solltest du eine möglichst zentrale Unterkunft buchen. Wir können dir das Boutique-Hotel Beau Séjour empfehlen.

    • Stilvoll eingerichtet mit dem Charme einer alten Villa
    • Lage: Direkt an der Promenade, nur 10 Minuten zu Fuß in die Innenstadt
    • Bushaltestelle in unmittelbarer Nähe
    • Parkplätze können vom Hotel organisiert werden
    • Es können Fahrräder ausgeliehen werden
    • Frühstück auf der Terrasse mit Blick auf den See

    Tipp 4: Luzern Gästekarte

    Bei einer Zimmerbuchung in einem Stadthotel in Luzern erhältst du die Gästekarte gratis. Damit kannst du alle Busse und Bahnen innerhalb der Zone 10 des Stadtnetzes nutzen und profitierst von verschiedenen Vergünstigungen. Die Gästekarte erhältst du beim Check-In oder per Email (mehr Infos).


    Tipp 5: TellPass

    Mit dem TellPass kannst du nicht nur (fast) alle Seilbahnen, Züge und Schiffe bei Luzern nutzen, sondern in der gesamten Zentralschweiz. Du kannst also ganz unkompliziert einfach in das Dampfschiff am Vierwaldstättersee, in die Cabrio-Seilbahn auf das Stanserhorn, in die steilste Zahnradbahn der Welt am Pilatus oder in die Drehseilbahn am Titlis steigen. Der 3-Tagespass ist mit 220 CHF zwar nicht ganz günstig, wenn du allerdings einige Bergbahn- und Schifffahrten in der Umgebung von Luzern planst, kann sich der Pass lohnen. Vor allem bei einem längeren Aufenthalten z.B. 5 Tage für 250 CHF ist der TellPass ein wirklich gutes Angebot. Kinder bis 16 Jahre reisen übrigens zum Fixpreis von 30 CHF.

    Mehr Infos zum Geltungsbereich, Preise & Buchung des TellPass findest du hier.

    Tipp: Bis Ende Oktober 2021 läuft eine 2 für 1 Tell Pass Aktion. Ab 2 Übernachtungen in einem teilnehmenden Hotel in den Kantonen Luzern und Obwalden können Gäste von der Aktion profitieren (Mehr Infos)

    Luzern Tellpass

    Luzern Tellpass

  • Restaurant-Tipps in Luzern

    • Zur Werkstatt: Sehr gutes Mittagsmenü mit großer Salatschüssel, leckerem Hauptgang und Nachspeise (25 CHF)
    • Beach House Lido: Direkt neben dem Strandbad, leckere Burger, sehr schöne Aussicht auf Luzern und den Sonnenuntergang
    • Restaurant Seehaus Grill: Hauseigene Veggie-Kreationen, aber auch zarte Stücke vom Rind
    • Restaurant Lapin: Spezialitäten, wie Spieß am Tisch flambiert, original Luzerner Fritschipastete oder die beliebten Mistkratzerli in verschiedenen Variationen.
    • Zunfthausrestaurant Pfistern: Direkt an der Reuss bei der Kapellbrücke, sehr leckere und preiswerte Mittagsmenüs (ab. 20,90 CHF)
    • Mill’Feuille: Tagsüber ein Café und abends ein Restaurant, liegt ruhig am Flussufer in der Altstadt. Hier findest du die wohl stilvollsten Stühle der Stadt und eine wunderschöne Inneneinrichtung.
  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns ganz besonders darüber freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links deine Hotels, Tickets, Mietwägen oder Produkte buchst und kaufst. Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die Buchungen oder Produkte werden dadurch für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. Du leistest damit einen entscheidenden Beitrag traveloptimizer am Leben zu erhalten und dass wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen können.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡


    Du willst uns noch mehr unterstützen?


    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.3 / 5. Anzahl Bewertungen: 15

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Hinweis: Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit der Luzern Tourismus AG entstanden.

    Ähnliche Beiträge

    Häufige Fragen: Luzern Städtetrip

    Was kann man in Luzern unternehmen?

    Luzern liegt mitten in der Zentralschweiz am Vierwaldstättersee und ist umgeben von Bergen. Die Region bietet dir eine bunte Palette an Outdoor-Abenteuern wie Wandern, Mountainbiken, Segeln, Schwimmen uvm. Aber auch die Erholung kommt hier nicht zu kurz. Erhole dich am Strandbad oder schlendere durch die wunderschöne Altstadt. Hier ein paar Vorschläge, was du in Luzern alles unternehmen kannst:

    • Altstadt in Luzern erkunden und über historische Holzbrücken spazieren
    • Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee
    • Rigi-Gratwanderung
    • Fahrt mit der ältesten Zahnradbahn Europas
    • Übernachtung auf dem Pilauts
    • Fahrradtour rund um die Horwer Halbinsel

    Mehr Infos zu den Sehenswürdigkeiten in Luzern & Umgebung

    Welche Wanderungen gibt es ab Luzern?

    Die Berge sind von der Stadt Luzern aus greifbar nah. Nur wenige Fahrminuten trennen dich hier vom nächsten Wanderziel. Die Zug- und Schiffsanbindung macht es relativ einfach, von A nach B zu kommen. Wir können dir auf jeden Fall die Rigi-Gratwanderung und die Wanderung auf den Pilatus empfehlen.

    Mehr Infos zu den Ausflugstipps in Luzern

    Wie teuer ist ein Urlaub in Luzern?

    Reisen in der Schweiz ist im Vergleich zum Reisen in Deutschland oder Österreich etwas teurer. Das liegt daran, dass auch die Löhne und Lebenshaltungskosten in der Schweiz höher sind. Die Preise auf der Speisekarte im Restaurant sind in etwa 30%-40% höher als in Deutschland. Die Kosten für Hotels und Bergbahnen sind nur minimal teurer als in Deutschland.

    Mehr Infos zu den Sehenswürdigkeiten in Luzern

    Kommentare (2)

    1. Sarah

      Hallo. Wir möchte in 2 Wochen u.a. auch nach Luzern. Mich würde interessieren wie lange man für die Radtour 1x um die Halbinsel braucht? Außerdem haben wir überlegt diese Schifffahrt zu machen bei der man direkt auch mit der Seilbahn zum Pilatus fährt. Würdet ihr das empfehlen? Wir sind leider nur 2 Tage in Luzern. glg

      • Nina von traveloptimizer

        Hallo Sarah, für die Radtour einmal um die Halbinsel braucht man ca. 2-3 Stunden, je nachdem wir viele Stopps man einlegt. Wir sind nach Alpnachstad mit dem Auto gefahren, aber soweit ich weiß, kann man auch mit dem Schiff nach Alpnachstad fahren, das geht auch 😉 Ihr könnt dann entweder hochwandern oder mit der Zahnradbahn auf den Pilatus fahren. Wir wünschen dir auf jeden Fall ganz viel Spaß in Luzern 🙂

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Gleich weiterlesen :)

    Luzern Sehenswürdigkeiten & Umgebung: Tipps für deinen Urlaub

    von Nina von traveloptimizer Lesezeit: 16 min