Valletta und die Three Cities – Die besten Stadtführungen

25. August 2019
25. August 2019 Nina von traveloptimizer

Valletta und die Three Cities – Die besten Stadtführungen

Wie schön wäre es denn, wenn der Sommer nie enden würde? Nur 2,5 Flugstunden von hier gibt es einen Ort, an dem das so ist: Die kleine Mittelmeerinsel Malta! Sie liegt direkt unter Sizilien und schenkt seinen Bewohnern ganzjährig milde bis heiße Temperaturen. Was bei einer Reise nach Malta natürlich nicht fehlen darf: Valletta, Europas Kulturhauptstadt 2018! Wir verraten, welche Stadtführungen sich in Valletta am besten eignen, um die Altstadt und die umliegenden Städte („Three Cities“) zu erkunden:

Klassische Stadtführung in Valletta

Für Kulturbegeisterte und Sparfüchse macht es Sinn bei einer „Free Walking Tour“ durch die festungsähnliche Hauptstadt mitzumachen. Wir haben unsere hier gebucht.

Im Prinzip ist die Stadtführung kostenlos und am Ende gibt jeder so viel Trinkgeld, wie er für angemessen hält. Unser Guide war super und hat sich richtig Mühe gegeben, die vielen Geschichtsfakten anschaulich zu verpacken. Innerhalb von zwei Stunden läuft man einmal quer durch die Altstadt und sieht dabei die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie z.B. das neue Stadttor von Valletta, den Triton Brunnen, St. John´s Co-Cathedrale, Upper Barrakka Gardens, das alte Theater, St. George´s Square, Grand Master´s Palace, die Hauptstraße und noch einiges mehr.

Noch mehr Touren für Valletta findest du hier.*

Zusätzliche Tipps für Valletta

  • Um 12.00 Uhr und 16.00 Uhr kann man von den „Upper Barrakka Gardens“ aus kostenlos die Kanonenshow der „Saluting Battery“ beobachten.
  • Für die Hauptstadt sollte man sich mindestens einen Tag einplanen. Neben der Altstadt sollte man nämlich unbedingt einen Abstecher in das neue, hippe Stadtviertel Sliema im Norden und zu den „Three Cities“ im Süden machen. Am besten zu erreichen sind diese mit einer Fähre oder einem traditionellen Boot von Valletta aus.
  • Abends durch die Gassen zu schlendern lohnt sich. Es tummeln sich viel weniger Touristen zur späten Stunde und alle Sehenswürdigkeiten sind wunderschön beleuchtet.

Die “Three Cities” erkunden mit Rolling Geeks

Die „Three Cities“ haben eine noch längere Vergangenheit als Valletta selbst und befinden sich direkt gegenüber. Wer dort nicht nochmal eine „normale“ Stadtführung machen möchte, der sollte dort eine Tour bei Rolling Geeks buchen. Dazu einfach mit einem traditionellen Boot vom Fährterminal „Valletta Waterfront“ nach Vittoriosa fahren. Die elektrischen Golfcaddys navigieren einen ca. 2,5 Stunden durch Vittoriosa, Senglea und Cospicua. Dabei spricht nicht nur das Navi, sondern auch das E-Fahrzeug selbst. So erfährt man während der Fahrt die Geschichte der „Three Cities“ und kann bei einigen tollen Aussichtspunkten sogar einen Fotostopp einlegen. (Verlinkung für Buchung)

Valletta ist zwar nicht allzu groß, hat aber beim Thema Kultur genau so viel zu bieten wie andere europäische Hauptstädte. Leider bleiben uns die viele Geschichtsfakten immer nicht allzu lange im Gedächtnis, dafür aber die wunderschönen Balkone, die wahrscheinlich ein Erbe der arabischen Epoche sind, und die schönen, engen Gassen in den Three Cities.

Doch lieber eine klassische Führung? Diese findest du hier.*

Ein Städtetrip nach Valletta oder ein längerer Urlaub auf Malta lohnen sich das ganze Jahr über. Was man außer der Hauptstadt noch alles unternehmen kann, haben wir euch hier zusammengefasst.

Von unserer Reise nach Malta gibt es auch eine Podcastfolge, in der wir euch noch mehr Tipps, eine Kostenübersicht und eine Route für 1 Woche Malta, Gozo und Comino geben.

Ähnliche Beiträge

Wie hat dir dieser Post gefallen?

Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

Durchschnittliches Ergebnis / 5. Anzahl Bewertungen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gleich weiterlesen :)

Valletta und die Three Cities – Die besten Stadtführungen

von Nina von traveloptimizer Lesezeit: 6 min