Geniale Nordspanien Rundreise: 2-Wochen-Urlaub mit Tipps & Route

25. Mai 2022 Nina von traveloptimizer

Geniale Nordspanien Rundreise: 2-Wochen-Urlaub mit Tipps & Route

Nordspanien ist wild, kontrastreich und ein perfektes Reiseziel für einen abenteuerlichen 2-wöchigen Roadtrip. Da die meisten Urlauber an die Mittelmeer-Küste reisen, findest du an der Atlantikküste in Nordspanien keine Strandverkäufer oder riesige Bettenburgen – ein echter Geheimtipp in Europa. Dafür punkten die nordspanischen Regionen mit einem bunten Mix aus Halbwüste, steilen Küsten, grünen Hügeln, wilden Stränden und Bergen. Es erwarten dich unter anderem Tipps zur beeindruckenden Halbwüste Bardenas Reales, zu den unzähligen Strandabschnitten an der Atlantikküste, dem Hochgebirge „Picos de Europa“ und zu den Dünen am kantabrischen Meer. In diesem Blogartikel erfährst du die schönsten Stopps in den nordspanischen Regionen Navarra, Asturien, Kantabrien und dem Baskenland. Eine Route und Tipps für eine Rundreise durch Nordspanien mit dem Auto haben wir dir in einer interaktiven Karte und in einem Reiseplan zusammengefasst, damit deinem perfekten 2 Wochen Urlaub nichts mehr im Weg steht. Noch mehr Reisetipps hörst du im Podcastinterview mit Christina.

Viel Spaß beim Nachreisen!

Nordspanien Rundreise Urlaub

Karte: 2-wöchige Route für eine Nordspanien Rundreise

Um alle Regionen in Nordspanien bei einer Roadtrip zu erkunden, benötigst du definitiv mehr als 2 Wochen. Diese Route beschränkt sich deshalb auf die besten und schönsten Regionen Navarra, Asturien, Kantabrien und das Baskenland. Wo du in diesen Regionen landschaftliche Highlights, die schönsten Strände und Ortschaften entdecken kannst, haben wir dir in dieser interaktiven Nordspanien-Karte festgehalten. In der Karte findest du außerdem die genaue Reiseroute durch Nordspanien für eine 2-wöchige Rundreise.


Stationen:

  • 2 Nächte Navarra
  • 2 Nächte Cudillero (Asturien)
  • 3 Nächte Ribadesella (Asturien)
  • 2 Nächte Santillana del Mar (Kantabrien)
  • 1 Nacht Morga (Baskenland)
  • 2 Nächte San Sebastian (Baskenland)

Weiter unten findest du nochmal ein detailliertes Programm, damit du deinen Nordspanien Urlaub ganz leicht auf eigene Faust planen kannst.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wissenswertes & Tipps

Welche Regionen liegen in Nordspanien?

Nordspanien liegt an der wilden Atlantikküste, um genau zu sein am Golf von Biskaya. Insgesamt schließt Nordspanien sieben Regionen ein, davon liegen vier Regionen direkt am Atlantik (Galicien, Asturien, Kantabrien und das Baskenland), die anderen drei Regionen (Kastilien und Leon, La Rioja und Navarra) liegen südlich bzw. östlich der Atlantikregionen. Galicien grenzt als nordwestlichste Region an Portugals Nordküste. Ein Roadtrip in Nordspanien beschränkt sich meistens auf die Regionen direkt am Atlantik und Navarra, so wie auch in diesem Blogartikel.


Tipps zur Anreise nach Nordspanien

Für deine Rundreise in Nordspanien kannst du entweder mit dem Auto, Camper, Flugzeug oder mit der Bahn anreisen. Wem die Anreise mit dem eigenen Auto zu weit ist (15-20h), sollte mit dem Flugzeug anreisen und sich einen Mietwagen (hier buchbar*) oder einen Camper (hier buchbar*) mieten.

  • Auto oder Camper: Während man aus dem Norden kommend zunächst durch Belgien fährt, passiert man aus dem Süden kommend erst die Schweiz, bevor beide Strecken weiter durch Frankreich verlaufen. ACHTUNG: Die Mautkosten durch Frankreich sind sehr teuer.
  • Flugzeug: Der Norden Spaniens verfügt über zwei internationale Flughäfen, einen in Bilbao (Baskenland) und den anderen in Santiago de Compostela (Galicien). Günstige Flüge findest du hier*.
  • Bahn: Zunächst bis nach Paris und von dort aus nach Spanien weiterfahren.

>>> Zur Flug-Suche*
>>> Zur Mietwagen-Suche*
>>> Zur Camper-Suche*


Wann ist die beste Reisezeit für einen Nordspanien Urlaub?

Wettertechnisch ist die Zeit von April bis September optimal für einen Nordspanien Roadtrip, wobei du (wenn möglich) Juli und August meiden solltest. Zur Hauptsaison im Sommer ist selbst Nordspanien kein Geheimtipp mehr und viele Spanier und Franzosen suchen nach Abkühlung an der Atlantikküste. September ist daher die optimale Reisezeit, wenn man selbst abends noch T-Shirt-Wetter hat und der Atlantik immer wieder zum Baden einlädt. Im Mai und Juni ist der Atlantik noch relativ kalt zum Baden, die Temperaturen sind aber ebenfalls schon optimal.

Nordspanien Covadonga Seen

Covadonga Seen


Währung & Sprache

  • Euro
  • In vielen Geschäften und Restaurants in Nordspanien (gerade in den ländlichen Gebieten) ist keine Kartenzahlung möglich, daher solltest du in deinem Urlaub immer genug Bargeld dabei haben.
  • Offizielle Landessprache: Spanisch (kastilische Sprache)
  • In Nordspanien gibt es weitere offizielle Amtssprachen („Regionalsprachen“):
    • Galicien: Galicisch (sehr ähnlich zu Portugiesisch)
    • Baskenland und Navarra: Baskisch (kaum zu verstehen, selbst wenn man fließend spanisch spricht)
  • Mit Englisch hat man, wie in ganz Spanien, immer wieder Probleme. Zur Not einfach mit Händen und Füßen 😉

Ist Nordspanien für einen Camping-Urlaub gut geeignet?

Grundsätzlich ist ein Roadtrip mit dem Camper in Nordspanien möglich. Allerdings sind die Camping-Gesetze in Spanien etwas kompliziert. Generell ist Wildcampen außerhalb der vorgeschriebenen Stell- und Campingplätzen verboten, es gibt allerdings zahlreiche Ausnahmen. In Spanien legt jede Region eigene Regeln fest und definiert Campen anders. In Asturien beispielsweise ist das Schlafen im Camper erlaubt, solange Stühle und Markisen eingeklappt bleiben. Informiere dich vor einer Campingreise am besten bei den örtlichen Tourismusverbänden.

>>> Zur Camper-Suche*

  • Reisepodcast zu Nordspanien

    Im ersten Teil erfährst du:

    • (05:35) Tipps & Fakten für einen Urlaub in Nordspanien
    • (10:00) Beste Reisezeit für eine Rundreise mit dem Auto in Nordspanien
    • (15:15) Wie hoch sind die Kosten für 2 Wochen Urlaub in Nordspanien?
    • (17:55) 2-wöchige Route für einen Roadtrip mit dem Auto in Nordspanien
    • (19:30) Halbwüste Bardenas Reales bei Navarra
    • (22:40) Highlights & Tipps für Asturien

    Klicke auf den Button, um die Podcastfolge zu laden und anzuhören.

    Podcast laden

    Im zweiten Teil erfährst du:

    • (02:45) 2-wöchige Reiseroute für eine Rundreise mit dem Auto in Nordspanien
    • (03:55) Highlights & Tipps für die Küste von Asturien
    • (09:40) Tipps für das Gebirge von Nordspanien
    • (16:00) Highlights & Tipps für Kantabrien
    • (19:29) Highlights & Tipps für das Baskenland
    • (24:15) Was hat San Sebastian zu bieten?
    • (28:20) Optimizer-Tipps für einen Urlaub in Nordspanien

    Klicke auf den Button, um die Podcastfolge zu laden und anzuhören.

    Podcast laden

    Du willst keine Podcastfolge mehr verpassen? Dann abonniere unseren Podcast!


    Unser Interviewgast: Christina

    Reiseblogger Christina

    Reiseblogger Christina

    Christina ist Reisebloggerin, Fotografin und absoluter Europafan. Gemeinsam mit ihrem Verlobten Thomas hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, die schönsten Fleckchen Europas abseits der großen Touristenmassen ausfindig zu machen. Das Schöne daran: Christina hält ihre schönsten Reisemomente in Bildern und Texten fest und teilt sie auf ihrem Blog „Mosaic of Travel“. Wenn du mehr zur europaverrückten Christina erfahren möchtest, dann schau doch gerne mal beim Blog oder Instagram-Kanal vorbei:

    Blog: mosaicoftravel.de | Instagram: @mosaicoftravel

    © Alle Fotos von Christina (mosaicoftravel)

    Urlaub planen: Route & Tipps für 2 Wochen Nordspanien

    Nordspanien hat viel zu bieten, nicht nur an der Küste, sondern beispielsweise auch im Gebirge „Picos de Europa“. An folgenden Orten hat Christina einen Übernachtungs-Stopp eingelegt:

    • 2 Nächte Navarra
    • 2 Nächte Cudillero (Asturien)
    • 3 Nächte Ribadesella (Asturien)
    • 2 Nächte Santillana del Mar (Kantabrien)
    • 1 Nacht Morga (Baskenland)
    • 2 Nächte San Sebastian (Baskenland)

    Tag 1

    Anreise Navarra

    • Bardenas Reales: Halbwüste im Süden von Navarra mit verrückten Felsformationen, seit 2000 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt.

    Unterkunft Navarra
    Hospedería de Alesves in Villafranca* (schönes Hotel mit hohen Decken und kontinentalem Frühstück)


    Tag 2

    Navarra: Bardenas Reales erkunden

    • Rundfahrt mit dem Auto, sowie kleinere Touren zu Fuß durch die Halbwüste Bardenas Reales (durch die mittlere Region Bardena Blanca inkl. Castil de Tierra)

    Tipp: Bei wolkenlosem Himmel in der Dunkelheit den Sternenhimmel bewundern (ACHTUNG: Unbedingt mit Stirnlampe!)

    Unterkunft Navarra
    Hospedería de Alesves in Villafranca* (schönes Hotel mit hohen Decken und kontinentalem Frühstück)


    Tag 3

    Fahrt von Navarra nach Cudillero in Asturien (530 km, ca. 5 ½ h)

    • Durch das Städtchen Cudillero
    • Am Hafen entlang schlendern
    • Zum „Mirador del Pico“ wandern
    • Bar- und Restauranttipp: „Casa Julio“

    Unterkunft Cudillero
    Casona de La Paca* (große Villa im Landhausstil, mit großem Garten)


    Tag 4

    Strände in Asturien erkunden

    • Playa de Cadavedo + wunderschöner Aussichtspunkt Mirador La Regalina (oberhalb des Playa de Cadavedo)
    • Playa del Silencio, sowie zum nahegelegenen Mirador Panorámico: Traumhafter Aussichtspunkt auf Strand und Meer
    • Lluarca („weißes Hafenstädtchen“) sowie Playa de Portizuelo („Torbogen“)
    • Faro de Cabo Busto: Leuchtturm auf hohen Klippen

    Unterkunft Cudillero
    Casona de La Paca* (große Villa im Landhausstil, mit großem Garten)


    Tag 5

    Asturien: Fahrt nach Ribadesella (140 km, ca. 1 ½ h)

    • Zwischenstopp in Gijon möglich (große Küstenstadt mit altem Fischerviertel Cimadevilla)

    Ankunft in Ribadesella & Ausflüge

    • Ausflug zu den sprühenden Bufones de Pría: Ein Naturphänomen, wenn Meerwasser durch Löcher und Spalten fontänenartig nach oben schießt
    • Cuevas del Mar: Erst zum Strand Playa de Cueva, danach auf den Hügel hinauf
    • Durch Ribadesella schlendern und den Hafen und den Playa de Santa Marina erkunden
    • Restauranttipp: Siderio Rompensiol

    Unterkunft Ribadesella
    Hotel Villa Rosario* (Villa direkt am Meer mit Dachterrasse, Garten und Meerblick)


    Tag 6

    Asturien: Strände bei Ribadesella

    • Playa de la Ballota: Kleiner Sandstrand in einer Bucht
    • Bummeln durch das Städtchen Llanes (inkl. Playa de Toro)
    • Playa Torimbia: Traumhafte Bucht mit Sandstrand, „Muschelform“
    • Playa de Gulpiyuri: 40 Meter lange Bucht, kleinster Strand der Welt
    • Playa Huelga: Felsküste mit Steinbogen

    Unterkunft Ribadesella
    Hotel Villa Rosario* (Villa direkt am Meer mit Dachterrasse, Garten und Meerblick)


    Tag 7

    Ausflug ins Hochgebirge Picos de Europa

    • Mirador del Fitu (Parres): Großartige Aussichtsplattform, bei der man die Küste von Asturien, sowie die Gipfel im Gebirge Picos de Europa sieht
    • Mirador de la Reina (Cangas de Onís): Aussicht auf kleinen Hochgebirgssee
    • Covadonga Seen (inkl. Mirador de Entrelagos): Zu den Hochgebirgsseen kann man wandern oder mit dem Auto fahren. In den Sommermonaten ist die Zufahrt mit dem Auto nur bis Moñigo möglich. Anschließend geht es mit dem Shuttelbus weiter. Eine kurze 1,5-ständige Rundtour führt entlang der ehemaligen Gletscherseen, in denen sich die Berge und der Himmel spiegeln. (zur Tour bei outdooractive)

    Rückfahrt nach Ribadesella

    Unterkunft Ribadesella
    Hotel Villa Rosario* (Villa direkt am Meer mit Dachterrasse, Garten und Meerblick)


    Dir hilft der Blogartikel bei deiner Planung weiter?

    Dann würden wir uns ganz besonders darüber freuen, wenn du deine Hotels, Tickets oder Mietwägen über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links buchst. Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die Buchungen werden dadurch für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. Du leistest damit einen entscheidenden Beitrag traveloptimizer am Leben zu erhalten und dass wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen können.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür ?

    Tag 8

    Weiterfahrt nach Kantabrien (85 km, ca. 1 h)

    Besuch der kantabrischen Hauptstadt Santander:

    • Paseo Marítimo: Strandpromenade von Santander
    • Plaza de Cañadío & Kathedrale von Santander: Hier im Zentrum der Stadt befinden sich zahlreiche Shops und Restaurants
    • Palacio de la Magdalena: Königlicher Palast mit schöner Gartenanlage
    • Halbinsel La Magdalena: „Königliche“ Halbinsel mit Robben, Pinguinen und Seelöwen
    • Playa del Sardinero: Sehr langer Stadtstrand
    • Gran Casino del Sardinero: Großes Casino
    • Playa de Mataleñas: Sandstrand mit Leuchtturm, außerhalb des Zentrums

    Erkundung Santillana del Mar: Kleine Ortschaft im Landesinneren mit mittelalterlichem Flair

    • Restauranttipp: Cuesta

    Unterkunft Santillana
    Hotel Cuevas* (inkl. kleinem Pool, Garten und Terrasse)


    Tag 9

    Kantabrien erkunden

    • Naturpark Dunas de Liencres: Sanddünen direkt am Meer, die über einen Rundweg entdeckt werden können
    • Playa de la Arnía: Kleiner Sandstrand mit tollen Felsen
    • Playa de Somocuevas: Sandstrand mit tollen Felsen
    • Playa de San Juan de la Canal: Schöner Strand mit kleinem Restaurant, super zum Baden, hier kann es auch etwas voller werden

    Unterkunft Santillana
    Hotel Cuevas* (inkl. kleinem Pool, Garten und Terrasse)


    Tag 10

    Weiterfahrt nach Morga im Baskenland (150 km, ca. 1,45 h)

    Baskenland erkunden

    • Ausflug nach Gaztelugatxe: Felsküste und gleichzeitig berühmte Kulisse von „Game of Thrones“
    • Naturpark Gorbeia: Perfekt zum Wandern, Reiten, Mountainbiken und vieles mehr, wunderschöner Buchenwald (z.B. Wanderung durch die Las-Burbonas-Hügel, 13 km, 4h, zur Tour bei outdooractive)
    • Leckeres Abendessen in der Unterkunft „Katxi“

    Alternative: Besuch von Bilbao

    • Guggenheim-Museum
    • Bilbaos Altstadt und Pintxo-Bars: Enge Gassen, kleine Souvenirläden, Kirchen,…
    • Mit der Seilbahn Artxanda fahren und Aussicht genießen
    • Vizcaya-Brücke: UNESCO-Weltkulturerbe, erinnert an Eifelturm
    • Sagardotegia (Cidre-Haus) besuchen und regionale Küche testen

    Unterkunft Morga
    Hotel Katxi* (schönes Landhaus, mitten im Biosphärenreservat)


    Tag 11

    Weiterfahrt nach San Sebastian (98 km, 1,15 h)

    Zwischenstopp:

    • Zumaia: Urige Altstadt, in einer kleinen Bucht, direkt an der Küste, unbedingt Playa de Itzurun mit Flysch-Gestein besichtigen (bizarre Felsformation)

    San Sebastian erkunden

    • Mit der Zahnradbahn auf den Monte Igueldo
    • Entspannter Spaziergang entlang der Strände La Concha und Ondarreta
    • Abendspot in San Sebastian: Aussicht von oben auf den Playa Itzerun (an der Kirche San Telmo Ermita vorbei)

    Unterkunft San Sebastian
    Iturritxo Landetxea* (schöner Ferienhof, etwas außerhalb, sehr freundliche Gastgeber)


    Tag 12

    San Sebastian erkunden

    • Rathaus von San Sebastian (Donostiako Udala): Früher befand sich in dem historischen Gebäude das Casino
    • Altstadt von San Sebastian: Rund um das Rathaus erstrecken sich enge Gassen mit Shops, Pintxo-Bars und Cafés
    • Plaza de Constitución: Schöner Platz in der Altstadt, hier fanden früher Stiefkämpfe statt
    • Hafen von San Sebastian (Puerto deportivo): Kleiner Hafen am westlichen Rand der Altstadt
    • Playa de la Concha: Endlos langer und breiter Strand, der die Form einer Muschel hat, eingerahmt vom Monte Urgull und Monte Igueldo
    • Monte Urgull: Berg seitlich der großen Bucht mit tollem Blick auf die Stadt
    • Restauranttipp: Mesón Portaletas

    Unterkunft San Sebastian
    Iturritxo Landetxea* (schöner Ferienhof, etwas außerhalb, sehr freundliche Gastgeber)


    Tag 13

    Abreise


    Einen ausführlichen Reisebericht zu Nordspanien findest du auf Christinas Blog.

  • Kosten für 2 Wochen Rundreise

    Wir möchten dir nun noch die Frage beantworten, ob der Norden von Spanien grundsätzlich ein günstiges oder eher teures Reiseziel ist. Christina hat hier grob ihre Kosten für 2 Wochen Nordspanien Urlaub aufgelistet, wobei sich die Hotelpreise an den oben verlinken Hotels orientieren. Die Preise in den Supermärkten sind grundsätzlich ähnlich wie in Deutschland, die in den Restaurants sind dafür günstiger. Für Vorspeise, Hauptspeise und Nachspeise hat Christina für zwei Personen durchschnittlich 40-50 Euro bezahlt.

    Gesamt Pro Person
    An- & Abreise mit dem Auto (ab Köln) 200€ Maut
    260€ Sprit
    230€
    Unterkünfte 1.100€ 550€
    Sprit Roadtrip 70€ 35€
    FIXKOSTEN:
    1.630€ 815€
    Restliche Kosten (Ausflüge, Essen, Eintritte) 600€ 300€
    GESAMTKOSTEN:
    2.230€ 1.115€

    Optimizer-Tipps für Nordspanien

    • Halbwüste Bardenas Reales: Kopfbedeckung, Sonnencreme und Sonnenbrille nicht vergessen (für einen Nachtbesuch: Stirnlampe)
    • Übliche Öffnungszeiten von Restaurants beachten: von 14 bis ca. 16 Uhr und ab 21 Uhr
    • Den berühmten Apfelwein („Sidra“) probieren. Dieser wird vom Kellner mit lang ausgestrecktem Arm aus einer abenteuerlichen Höhe eingeschüttet.
    • Im Baskenland „Pintxos“ essen (ähnlich wie Tapas).

    Nordspanien Rundreise Urlaub

  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns ganz besonders darüber freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links deine Hotels, Tickets, Mietwägen oder Produkte buchst und kaufst. Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die Buchungen oder Produkte werden dadurch für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. Du leistest damit einen entscheidenden Beitrag traveloptimizer am Leben zu erhalten und dass wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen können.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 35

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Ähnliche Beiträge

    Häufige Fragen: Nordspanien Rundreise

    Wo ist es am schönsten in Nordspanien?

    • Halbwüste Bardenas Reales
    • Cuevas del Mar
    • Playa de Gulpiyuri (kleinster Strand der Welt)
    • Hochgebirge Picos de Europa
    • Covadonga Seen
    • Naturpark Dunas de Liencres
    • Naturpark Gorbeia
    • ...

    Zur Route für eine Nordspanien Rundreise

    Wie viele Tage sollte man für eine Nordspanien Rundreise einplanen?

    Innerhalb von 2-3 Wochen kannst du die vier Regionen an der Atlantikküste Spaniens bereisen: Galicien, Asturien, Kantabrien und das Baskenland. Wer alle sieben Regionen in Nordspanien entdecken möchte, sollte mehr Zeit einplanen
    Zur Route für eine Nordspanien Rundreise ohne Galicien

    Was kostet eine Rundreise durch Nordspanien?

    Ein Urlaub in Nordspanien ist günstiger als in Deutschland. Sehr gute Unterkünfte kosten etwa 80-100€ und im Restaurant zahlst du für 3 Gänge zu zweit 40-50€. Die Supermärkte sind in etwa gleich teuer. Da die Highlights in Nordspanien fast alle kostenlos zugänglich sind, sparst du hier einiges.
    Zur detaillierten Kostenübersicht für 2 Wochen Nordspanien Rundreise mit dem Auto

    ,

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Gleich weiterlesen :)