1 Tag Dachstein Gletscher im Sommer: Skywalk, Hängebrücke, Eishöhle, …

24. Juli 2021 Nina von traveloptimizer

1 Tag Dachstein Gletscher im Sommer: Skywalk, Hängebrücke, Eishöhle, …

Der Dachstein Gletscher in der Ferienregion Schladming-Dachstein zieht jedes Jahr im Sommer zahlreiche Bergsteiger und Besucher an. Wer auf dem Dachstein Gletscher was erleben möchte, muss aber nicht zwingend Pickel und Steigeisen für eine Hochtour mitbringen. Das geht zwar auch, aber die meisten Besucher holen sich im Sommer auf 2.700 Meter Höhe den Adrenalinkick beim Skywalk, der Hängebrücke, der Treppe ins Nichts oder der Eishöhle am Dachstein Gletscher. Alleine die Fahrt mit der Gletscherbahn auf den Dachstein ist ein Erlebnis, aber dazu gleich mehr. Wir haben einen Tag lang die Highlights der Dachstein Gletscherwelt getestet und verraten euch in diesem Artikel unsere Erfahrungen und Tipps für Wanderungen auf dem Dachstein.

Viel Spaß beim Nachwandern 🙂

Video zur Dachstein Erlebniswelt

Keine Lust zu lesen? Dann sieh dir doch einfach unser Video zu den Highlights auf dem Dachstein Gletscher im Sommer an!

Kostenlos auf den Gletscher mit der Schladming-Dachstein Sommercard

Der erste wichtige Tipp, den wir dir geben möchten, ist folgender: Hol dir die Dachstein-Schladming Sommercard, um kostenlos die Panoramagondel der Dachstein-Gletscherbahn zu nutzen. Wie? Ganz einfach: Wenn du in der Region Dachstein-Schladming übernachtest, informiere dich vor der Hotelbuchung, ob dein Gastgeber Partner der Dachstein-Schladming Sommercard ist. In vielen Hotels erhältst du ab zwei Übernachtungen kostenlos die Sommercard. Wir haben im Falkensteiner Hotel Schladming übernachtet und uns die Schladming-Dachstein Sommercard einfach an der Rezeption abgeholt. Du kannst die Sommercard auch in der Schladming-Dachstein App abrufen, wenn dir dein Gastgeber einen Link per Email sendet.

Mit der Sommercard erhält du kostenlos täglich eine Berg- und Talfahrt deiner Wahl (unter anderem auch die Dachstein-Gletscherbahn) in der Region Schladming-Dachstein, verschiedene Ermäßigungen und kostenlose Urlaubserlebnisse. Alle Inklusivleistungen erfährst du hier.

Ohne Schladming-Dachstein Sommercard kostet die Berg- und Talfahrt mit der Dachstein-Gletscherbahn 41,50€ p.P. Für die Highlights der Dachstein Gletscherwelt (Hängebrücke, Eispalast und Treppe ins Nichts) muss jeder Besucher 10€ Eintritt bezahlen, dieser Eintritt ist leider nicht in der Sommercard inkludiert, der Skywalk ist kostenlos.

Fahrt mit der Dachstein-Gletscherbahn: Freiluftfeeling pur

Gondelbetrieb: 07:50 – 17:30 Uhr (Juli – Mitte Sept.), 7:50 – 17:10 (Mitte Sept. – Anfang Dez.)

Das erste Highlight beim Dachstein Gletscher im Sommer erwartet dich direkt bei der Fahrt nach oben. Eine Gondel verspricht nämlich „Cabrio- und Freiluftfeeling“. Über der riesigen Panoramagondel ist nämlich ein Balkon angebracht, der Platz für bis zur 10 Personen bietet. Mit 43 km/h schwebst du innerhalb von 10 Minuten ca. 1000 Höhenmeter nach oben zur Bergstation. Dabei den Wind in den Haaren zu spüren und die Aussicht zu genießen ist mindestens so aufregend wie eine Achterbahnfahrt.

Tipp:

  • Nicht beide Gondeln besitzen einen Balkon, sondern nur die rechte. Reihe dich beim Eingang deshalb auf der rechten Seite ein!
  • In den Sommermonaten (während Corona) ist die Reservierung der Gondel verpflichtend. Du musst vorab eine feste Zeit buchen und deinen Namen und Email-Adresse hinterlegen. Falls du die Dachstein-Schladming Sommercard hast, musst du das Ticket nur reservieren, nicht kaufen (Ticket buchen oder reservieren).

Sonnenaufgang- und Sonnenuntergang am Dachstein erleben

Es ist wirklich ein ganz besonderes Erlebnis, den Sonnenauf- oder untergang auf fast 3.000 Metern zu erleben. Wer außerhalb der normalen Gondelbetriebszeiten mit der Panorama-Gondel auf den Dachstein fahren möchte, kann von Juli bis August Sonderfahrten buchen. Im Ticket inklusive ist nicht nur die Fahrt mit der Gondel, sondern auch ein Frühstück bzw. Abendessen im Gletscherrestaurant direkt bei der Bergstation. Dieses Erlebnis ist auch eine sehr schöne Geschenkidee (>> mehr Infos).

Dachstein Skywalk

Direkt bei der Bergstation der Dachstein-Gletscherbahn befindet sich das erste Highlight, das im Vergleich zur Hängebrücke, Treppe ins Nichts und Eishöhle sogar kostenlos ist: Der Skywalk. Du erkennst die aussichtsreiche Aussichtsplattform direkt an dem riesigen Drachen-Maskottchen. An wolkenlosen Tagen sieht man hier sogar bis nach Slowenien. Während du auf der Aussichtsplattform stehst, solltest du allerdings auch einen Blick nach unten werfen. Auf dem Boden der Plattform befindet sich eine große Glasscheibe, die den Blick auf die 250 Meter steil abfallende Felswand des Hunerkogels freigibt – spätestens jetzt weißt du, woher die Plattform ihren Namen hat. Somit ist der Skywalk auf dem Dachstein Gletscher einer der beeindruckendsten Aussichtsplattformen Österreichs und sogar eine der höchsten der Welt.

Hängebrücke

Öffnungszeiten: 09.00 – 16.00 Uhr (Mitte Mai – Anfang Dezember)
Eintritt: 10€ (Hängebrücke, Treppe ins Nichts, Eispalast)

Die Hängebrücke ist genauso wie die Treppe ins Nichts und die Eishöhle Teil der kostenpflichtigen Gletscherwelt auf dem Dachstein. Der Eintritt zu diesen Attraktionen kostet insgesamt 10€. Von der Bergstation aus läufst du ca. 5 Minuten nach unten zum Kassenhäuschen. Die Hängebrücke siehst du schon von Weitem, du kannst den Weg also kaum verfehlen. Bei der Dachstein Hängebrücke handelt es sich übrigens um die höchstgelegene Hängebrücke Österreichs. Die etwa 1 Meter breite und 100 Meter lange Brücke ist nichts für schwache Nerven: Links und rechts geht es hier ca. 400 Meter nach unten. Aber keine Sorge: Dieser Adrenalinkick ist nicht gefährlich. Die Hängebrücke auf dem Dachstein Gletscher hält sogar Windstärken von bis zu 250 km/h und Belastungen von bis zu 750 Kilogramm pro Quadratmeter stand. 63 Tonnen Stahl sorgen dafür, dass es nur ein etwas wackelt 😉 Also trau dich ruhig und genieße den Nervenkitzel.

Treppe ins Nichts

Öffnungszeiten: 09.00 – 16.00 Uhr (Mitte Mai – Anfang Dezember)
Eintritt: 10€ (Hängebrücke, Treppe ins Nichts, Eispalast)

Direkt nach der Hängebrücke folgt auf dem Rundweg durch die kostenpflichtige Dachstein Gletscherwelt die „Treppe ins Nichts“. Die gläsernen Stufen scheinen förmlich in der Luft zu schweben und führen quasi ins Nichts. Wenn du dich nach unten traust, stehst du ca. 400m über dem Wandfuß. Die ganz mutigen wagen sogar einen Blick nach unten. Ein Erinnerungsfoto darf dabei natürlich nicht fehlen. Am besten lässt du dich von der Hängebrücke aus fotografieren. Wir haben eine ähnliche Treppe noch nirgends sonst gesehen, die „Treppe ins Nichts“ ist also zumindest in Österreich und Deutschland wirklich einzigartig.

  • Eispalast (Eishöhle)

    Öffnungszeiten: 09.00 – 16.00 Uhr (Mitte Mai – Anfang Dezember)
    Eintritt: 10€ (inkl. Hängebrücke, Treppe ins Nichts, Eispalast)

    Die letzte Attraktion, die zur Dachstein Gletscherwelt gehört ist der Eispalast oder auch oft Eishöhle genannt. Nachdem du die Hängebrücke und die Treppe ins Nichts gesehen hast, kannst du eintreten in den Eispalast. Über dir befindet sich eine 6 Meter dicke Eisschicht und alles was du siehst in der Eishöhle ist Teil des Gletschers. Die Figuren im Eispalast stellen eine kleine Zeitreise dar. Neben Dinosauriern und einer Tutanchamun-Statue triffst du auch auf eine Lokomotive und riesige Glühbirne. Geschichtsträchtige Ereignisse wurden hier im Eis verewigt. Alle Figuren, die du siehst, wurden übrigens per Hand ins Eis geschnitzt – wirklich beeindruckend. Wer mag, kann auf dem „Thron aus Eis“ Platz nehmen und sich wie eine Eisprinzessin fühlen. Immer wieder werden neue Eisfiguren gestaltet und das Thema der Ausstellung im Eispalast wechselt alle paar Jahre.

    Tipp: Auch im Sommer hat es in der Eishöhle konstant 0 Grad Celsius, pack dir also auf jeden Fall eine warme Jacke ein.

    Wanderungen auf dem Dachstein Gletscher

    Für die Dachstein Gletscherwelt solltest du ca. 1 h einplanen. Da wir nicht gleich wieder zurückfahren wollten, haben wir uns informiert, welche Wandermöglichkeiten es im Sommer ab der Bergstation gibt. Wir stellen dir hier eine leichte, mittelschwer und schwere Wanderung vor.


    Wanderung zur Seethalerhütte

    Gehzeit: 1:00 h
    Länge: 1,7 km
    Höhenmeter: 115hm
    Schwierigkeit: leicht
    Startpunkt & Endpunkt: Bergstation Dachstein-Gletscherbahn

    Wer im Sommer nach der Dachstein Gletscherwelt nicht gleich wieder runterfahren möchte, kann noch eine kleine Wanderung zur Seethalerhütte unternehmen. Der Weg ist sehr einfach und wird regelmäßig von Pistenraupen präpariert. Direkt bei der Gletscherwelt folgst du einfach den Schildern Richtung Seethalerhütte und Hoher Dachstein. Du spazierst die ganze Zeit direkt auf dem Gletscher vorbei an den sog. „Dirndln“ und kommst dabei dem Hohen Dachstein immer näher. Dieser Weg ist übrigens auch der Weg für die Dachstein-Besteigung. Die einfache Tour endet allerdings bei der Seethalerhütte. Den mächtigen Hohen Dachstein von unten zu bestaunen hat allerdings auch seinen Reiz. Früher war die Seethalerhütte nur als Notunterkunft für Bergsteiger gedacht. 2018 wurde die Seethalerhütte neu errichtet und stellt durch die schwarze, moderne Außenfassade einen echten Kontrast zur weißen Schneelandschaft dar. Wer mag, kann hier einkehren. Über den gleichen Weg geht es wieder zurück zur Bergstation.

    Tipp: Trotz normaler Sonnenbrille hat uns der Schnee extrem geblendet. Nimm am besten eine Ski- oder Gletscherbrille mit, ist deutlich angenehmer für die Augen.

    Klicken auf den Button, um die interaktive Karte von outdooractive zu laden

    Karte laden


    Hochtour auf den Hohen Dachstein

    Gehzeit: 3:00 h
    Länge: 4,3 km
    Höhenmeter: 430 hm
    Schwierigkeit: schwer
    Startpunkt & Endpunkt: Bergstation Dachstein-Gletscherbahn
    Beste Jahreszeit: Juli-August

    Die Besteigung des Hohen Dachsteins ist im Sommer mit einer recht einfachen Hochtour und einem Klettersteig verbunden, dem sogenannten Randkluftklettersteig. Dieser Klettersteig ist übrigens der älteste Klettersteig der Welt. Als wir Anfang Juni dort waren, lag der Klettersteig teilweise noch unter dem Schnee. Dann sind auf jeden Fall Pickel und Seil nötig. Informiere dich vor deiner Tour am besten beim Bergsteigerbüro Ramsau nach den Wetterverhältnissen oder schnapp dir am besten einen Bergführer, der dich begleitet (v.a. wenn du selbst noch nie eine Hochtour gemacht hast). Der Zustieg führt nämlich über vergletschertes Gelände, also Achtung vor Spalten und der Randkluft beim Zustieg vom Klettersteig. Der Klettersteig selbst weist maximal Schwierigkeitsgrad B auf. Auf dem Hohen Dachstein-Gipfel (2.995m) angekommen, schnupperst du fast schon 3000er-Luft und wirst mit einem herrlichen Rundumblick belohnt.

    Klicken auf den Button, um die interaktive Karte von outdooractive zu laden

    Karte laden


    Kleiner und Hoher Gjaidstein

    Gehzeit: 2:30 h
    Länge: 7,7 km
    Höhenmeter: 307 hm
    Schwierigkeit: mittelschwer (viele Seilversicherungen)
    Startpunkt & Endpunkt: Bergstation Dachstein-Gletscherbahn

    Wem der Spaziergang zur Seethaler-Hütte zu langweilig ist und die Besteigung des Dachsteins doch zu schwierig, der findet mit dieser Wanderung zum Hohen Gjaidstein eine gute Alternative. Die ersten 1000 Höhenmeter werden mit der Dachstein Gletscherbahn überwunden, deshalb ist die Wanderung auch in Verbindung mit der Dachstein-Gletscherwelt an einem Tag gut machbar ist. An einem Kamm entlang, erst auf den Kleinen Gjaidstein (2.734m) und anschließend auf den Hohen Gjaidstein (2.794m). Auch wenn die Wanderung recht kurz ist, bewegst du dich im hochalpinen Gelände. Voraussetzung für diese Tour ist demnach gutes Schuhwerk, Trittsicherheit und schnee- bzw. eisfreie Wetterverhältnisse. Schwierige Gratpassagen sind mit einem Drahtseil gesichert. Der Bergkamm, auf dem du entlangwanderst, trennt den Hallstätter vom Schladminger Gletscher. Während der Tour wirst du mit einer genialen Aussicht auf den Hohen Dachstein und die umliegenden Gletscher belohnt.

    Klicken auf den Button, um die interaktive Karte von outdooractive zu laden

    Karte laden

    Skifahren auch im Sommer

    Theoretisch könnte man das ganze Jahr über auf dem Dachstein Gletscher Skifahren. Vom Anfang Mai bis Ende August werden die Loipen und Skipisten allerdings nicht betrieben. Wer im September den Winter-Saisonstart schon nicht mehr erwarten kann, der kann dann am Dachstein Gletscher Skifahren und Langlaufen. Die 5 Kilometer lange Ramsauerloipe ist meist sogar während der Sommermonate geöffnet. Informiere dich am besten vorher online über die aktuellen Schnee- und Wetterverhältnisse – aber Achtung hier trainiert auch oft die Weltelite des Langlaufs 😉

    Dachstein Gletscher

    Loipe auf dem Dachstein Gletscher

    Hoteltipp für deinen Besuch des Dachstein Gletschers

    Wie bereits oben erwähnt, würden wir dir empfehlen, bei der Wahl des Hotels darauf zu achten, dass dieses Partner der Schladming-Dachstein Sommercard ist. Bei deinem Hotelaufenthalt ist die Fahrt auf den Dachstein Gletscher damit kostenlos und auch viele andere Bergbahnen in der Region sind inkludiert. Gute Ausgangspunkte für ein Hotel in der Nähe der Bergbahn sind Ramsau am Dachstein und Schladming.


    Unser Hoteltipp: Falkensteiner Hotel Schladming

    Wir haben schon öfter in einem der Falkensteiner Hotels übernachtet und waren bisher immer rundum zufrieden. Das 4-Sterne-Hotel befindet sich nur 25 Fahrminuten von der Talstation der Dachstein-Gletscherbahn entfernt. Die Schladming-Dachstein Sommercard erhältst du entweder vor Ort an der Rezeption oder du lässt dir einen Link per E-Mail zusenden, um die Schladming-Dachstein App zu nutzen. Egal ob zum Wandern im Sommer oder Skifahren im Winter: Das Hotel ist perfekt für einen sportlichen Aktivurlaub, romantischen Pärchenurlaub oder entspannten Familienurlaub.

    >>>Zum Falkensteiner Hotel Schladming

    Traveloptimizer-Check: Falkensteiner Hotel Schladming 

    • Schladming-Dachstein Sommercard inklusive
    • Nur 5 Minuten zu Fuß von der Planet Planai Talstation entfernt
    • Riesiger Bikepark in der Nähe
    • 1.500 m² großer Wellness- und Spa-Bereich mit Innen- , Außenpool, Panorama-Sauna, Whirlpool und großer Liegewiese
    • Ganzjähriges Sport- und Aktivprogramm
    • Perfekter Ausgangspunkt für Wanderungen
    • Sehr leckeres 5-Gänge-Menü nach Wahl am Abend
    • Sehr umfangreiches Frühstück mit frischen Eierspeisen und Entsafter
    • Gutes Spa-Angebot (wir können dir die Ganzkörpermassage sehr ans Herz legen)

    >>>Zum Falkensteiner Hotel Schladming

    Optimizer-Tipps für den Dachstein Gletscher

    • Übernachte in einem Hotel, das die Schladming-Dachstein Sommercard anbietet. Damit kannst du die Dachstein-Gletscherbahn kostenlos nutzen.
    • Checke vor der Online-Reservierung der Gondelfahrt unbedingt das Wetter.
    • Oben auf über 2.700 Metern ist es meistens windig und deutlich kälter als unten im Tal. Pack dir also warme Sachen und gutes Schuhwerk ein.
    • Der Schnee blendet sehr, packe am besten eine Gletscher- oder Skibrille ein.
    • Wenn du in Ruhe coole Fotos machen möchtest, fahr am besten mit der ersten Gondel um 8.30 Uhr nach oben, damit du einer der ersten bist, die um 9.00 Uhr die Hängebrücke betreten.

    Dachstein Gletscher

    Hinweis: Diese Reise erfolgte aufgrund einer Zusammenarbeit mit der FMTG Service GmbH. Unsere eigenen Eindrücke und unsere Meinung sind davon unbeeinflusst.

  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns ganz besonders darüber freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links deine Hotels, Tickets, Mietwägen oder Produkte buchst und kaufst. Diese Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die Buchungen oder Produkte werden dadurch für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. Du leistest damit einen entscheidenden Beitrag traveloptimizer am Leben zu erhalten und dass wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen können.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡


    Du willst uns noch mehr unterstützen?


    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 24

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Ähnliche Beiträge

    Häufige Fragen: Dachstein Gletscher

    Wie hoch ist der Dachstein Gletscher?

    Der Dachstein Gletscher liegt auf 2.700m und kann sehr einfach und schnell über die Dachstein Gletscherbahn erreicht werden. Der höchste Gipfel des Dachstein Massivs ist mit 2.995 Meter der Hohe Dachstein.
    Mehr Infos zu den Wanderungen auf dem Dachstein Gletscher

    Wie komme ist auf den Dachstein?

    Den Dachstein Gletscher auf 2.700m erreichst du ganz einfach mit der Dachstein-Gletscherbahn. Wenn du den fast 3.000 Meter hohen Dachstein Gipfel besteigen möchtest, solltest du Hochtouren-Erfahrung mitbringen. Der Normalweg/Hochtour führt über vergletschertes Gebiet und einen Klettersteig zum Gipfel.
    Mehr Infos zu den Wanderungen auf dem Dachstein Gletscher

    Was kostet die Fahrt auf den Dachstein?

    Die Berg- und Talfahrt mit der Dachstein-Gletscherbahn kostet 41,50€ für Erwachsene. Wer in der Region übernachtet, erhält in vielen Hotels die Schladming-Dachstein-Sommercard. Damit ist die Fahrt auf mit der Panoramagondel kostenlos.
    Mehr Infos zum Dachstein Gletscher

    Wie heißt der Hauptgipfel des Dachstein Gebirges?

    Der Hohe Dachstein (2.995m) ist der Hauptgipfel des Dachsteinmassiv. Neben dem fast 3.000 Meter hohen Gipfel prägen auch mehrere Gletscher das Dachsteinmassiv: Schladminger Gletscher, Gosaugletscher, Hallstätter Gletscher und Schneelochgletscher.
    Mehr Infos zum Dachstein Gletscher

    Wo liegt der Dachstein Gletscher?

    Der Dachstein Gletscher liegt direkt an der Grenze der Steiermark und Oberösterreich. Die Dachstein-Gletscherbahn befindet sich auf der Seite der Steiermark, in der Nähe von Ramsau am Dachstein und Schladming.
    Mehr Infos zum Dachstein Gletscher

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Gleich weiterlesen :)

    1 Tag Dachstein Gletscher im Sommer: Skywalk, Hängebrücke, Eishöhle, …

    von Nina von traveloptimizer Lesezeit: 8 min