3 Wochen Südafrika Rundreise: Route für Garden Route & Kruger NP

30. November 2023 Tom von traveloptimizer

3 Wochen Südafrika Rundreise: Route für Garden Route & Kruger NP

Zuletzt aktualisiert: 30.11.2023

3 Wochen sind reichlich Zeit, um das wunderschöne Land Südafrika bei einer Rundreise zu erkunden, auch wenn du natürlich nicht alles bei einem Roadtrip erkunden kannst – dafür ist es zu groß. In diesem Blogartikel wollen wir dir die beliebteste Südafrika-Route bei 3 Wochen vorstellen. Sie führt von Johannesburg über die Panorama Route zum Kruger NP und geht dann nach einem Flug weiter von Port Elizabeth über die Garden Route nach Kapstadt. Du erfährst hier aber nicht nur die perfekte Route für 3 Wochen Südafrika Rundreise, sondern auch noch weitere wertvolle Tipps und bekommst eine Kostenübersicht. So steht deinem Südafrika Roadtrip auf eigene Faust nichts mehr im Weg!

Viel Spaß beim Nachreisen!

Keine Lust auf die beliebte Route? Eine 3-Wochen-Route von Johannesburg bis Durban plus Kapstadt und Umgebung, sowie viele weitere Routen für eine Südafrika Rundreise findest du hier:

  • Wir-klein

    Wir sind Nina und Tom,

    reisesüchtig & noch nicht geheilt! Die Welt ist zu schön, um zuhause zu bleiben! Hier teilen wir unsere schönsten Reiseziele & besten Tipps mit dir - Nachreisen erlaubt 😊

    Übrigens: Bloggen ist unsere Leidenschaft, aber zeitaufwändig. Falls wir dir weiterhelfen können, ist eine Unterstützung aber ganz einfach! Klickst du auf einen mit * markierten Empfehlungslink und buchst anschließend, zahlst du keinen Cent mehr, wir bekommen aber eine kleine Provision - Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡


  • Route für 3 Wochen

    In diesem Blogartikel stellen wir dir die beliebteste Reiseroute für 3 Wochen vor, bei der du einerseits auf viele wilde Tiere im Kruger NP triffst, aber mit der Panorama Route und der Garden Route auch die Naturwunder von Südafrika entdeckst – achja und natürlich wartet auch noch Kapstadt auf dich.

    Die Route für 21 Tage startet in Johannesburg, wo du aber nur landest und direkt weiterfährst zur wunderschönen Panorama Route. Nachdem du diese erkundet hast, warten im Manyeleti Game Reserve und dem Kruger Nationalpark schon die Big 5 und viele weitere wilde Tiere auf dich. Gerade der Aufenthalt im Manyeleti Game Reserve ist aufregend, da du mitten im Park ohne Zäune schlafen wirst!

    Anschließend fliegst du nach Port Elizabeth und startest von dort mit der berühmten Garden Route. Auf der Strecke nach Kapstadt erwarten dich wunderschöne Küsten und Wanderungen, du wirst mit Robben schnorcheln, sowie Walen und Elefanten ganz nahe kommen. Und ganz Mutige stürzen sich beim höchsten Brücken-Bungee-Jump der Welt in die Tiefe oder seilen sich beim Ziplining von einem Baum zum anderen.

    Nach so vielen Highlights wanderst du im Großraum von Kapstadt auf gleich mehrere Dünen, triffst auf Pinguine, testest den südafrikanischen Wein und besuchst den südlichsten Punkt von Afrika – und nein, das ist nicht das Kap der Guten Hoffnung, wobei du diesen Ort ebenfalls besuchen wirst. Als Abschluss der 3 Wochen Südafrika Rundreise wartet dann noch Kapstadt auf dich, welche dich mit dem Tafelberg, dem Lions Head und den 12 Aposteln mit Sicherheit in ihren Bann ziehen wird!

    Du hast doch Lust auf eine alternative Route, welche noch mehr unvergessliche Tiermomente bietet? Dann schau dir diese Route an:

    >>> 3 Wochen Südafrika Roadtrip: Kruger NP bis Durban & Kapstadt

    Stationen:

    1. Blyde River Canyon (2 Nächte)
    2. Manyeleti Game Reserve (2 Nächte)
    3. Kruger-Nationalpark (1 Nacht)
    4. Plettenberg Bay (4 Nächte)
    5. Wilderness (2 Nächte)
    6. L’Agulhas (2 Nächte)
    7. Stellenbosch (1 Nacht)
    8. Simon’s Town (2 Nächte)
    9. Kapstadt (4-5 Nächte)

    Klicke auf den Button, um die interaktive Karte von Google Maps zu laden.

    Mehr Informationen

    Detaillierter Reiseplan für 21 Tage

    Hinweis: Du wirst feststellen, dass es teilweise direktere Wege zu manchen Orten gibt und manche Fahrstrecken dadurch doppelt sind. Das liegt daran, dass wir darauf geachtet haben, dass du wann immer es geht, zuerst in die Unterkunft fährst und so vermeidest, dass du dein vollgepacktes Auto an unbewachten Orten stehen lassen musst. Autoeinbrüche sind nämlich an der Tagesordnung und definitiv eine reale “Gefahr”.


    Tag 0

    Abreise in Deutschland

    Nachtflug


    Tag 1

    Anreise Panorama Route/Blyde River Canyon

    • Ankunft Johannesburg & Abholung Mietwagen
    • Weiterfahrt nach Graskop (ca. 4,5h)
      • Ab Sabie fährst du auf der R532 (Start der Panorama Route)

    🛌 Unterkunft
    Autumn Breeze Manor and Lodge B&B* (direkt in Graskop, nette Besitzerin, gutes Restaurant nebenan, Parkplätze vorhanden)


    Tag 2

    Blyde River Canyon/Panorama Route erkunden

    • Worlds End Point/ Three Rondavels Viewpoint (gleich morgens)
    • Lowveld View
    • Bourke’s Luck Potholes
    • Berlin Falls

    Tipps für Restaurants:

    • Boskombuis (direkt am Fluss neben Bourke’s Luck Potholes, nur mittags geöffnet)
    • Pancake Restaurant in Graskop: Harries Original Pancake House

    👉 Mehr Infos: Blyde River Canyon & die Panorama Route

    🛌 Unterkunft
    Autumn Breeze Manor and Lodge B&B* (direkt in Graskop, nette Besitzerin, gutes Restaurant nebenan, Parkplätze vorhanden)


    Tag 3

    Vormittag: Blyde River Canyon

    • God’s Window
    • Lisbon Falls

    Nachmittag: Weiterfahrt ins Manyeleti Game Reserve (3h)

    Abend: Game Drive (= Jeep Safari)

    👉 Mehr Infos: Safari im Greater Kruger Nationalpark

    🛌 Unterkunft
    Buffelshoek Tented Camp* (Ohne Zaun mitten im Game Reserve, Wasserloch direkt bei Unterkunft (Tiersichtungen), zweckmäßige Bungalows, Game Drives & Verpflegung inklusive, unser Preis-Leistungs-Sieger da alles inklusive)


    Tag 4

    Manyeleti Game Reserve

    • Morgens: Game Drive
    • Nachmittags: Im Camp entspannen
    • Abends: Game Drive

    🛌 Unterkunft
    Buffelshoek Tented Camp* (Ohne Zaun mitten im Game Reserve, Wasserloch direkt bei Unterkunft (Tiersichtungen), zweckmäßige Bungalows, Game Drives & Verpflegung inklusive, unser Preis-Leistungs-Sieger da alles inklusive)


    Tag 5

    Weiterfahrt nach Komatipoort durch Kruger Nationalpark

    • Morgens: Game Drive
    • Anschließend: Weiterfahrt zum Paul Kruger Gate (Achtung: Nur über Weg außen herum möglich)
    • Fahrt mit dem eigenen Mietwagen durch den Kruger-Nationalpark bis zum Crocodile Gate (ca. 3h)
      • Tipp 1: Unsere Route mit vielen Sichtungen & wenigen Autos (zu Google Maps)
      • Tipp 2: So fahren, dass ihr erst abends am Ausgang seid (beste Sichtungen)
    • Weiterfahrt nach Komatipoort

    👉 Mehr Infos: Safari im Greater Kruger Nationalpark

    🛌 Unterkunft
    Kruger Allo B&B* (direkt in Komatipoort, sehr nette Gastgeberin, schöner Garten mit Pool)


    Tag 6

    Flug: Nelspruit – Port Elizabeth

    Direkte Weiterfahrt nach Plettenberg Bay (3h)

    Hinweis: Falls die Einwegmiete und der Flug ab Nelspruit zu teuer sind, kannst du auch nach Johannesburg zurückfahren (5h)

    🛌 Unterkunft
    Panoramic Blue B&B* (grandiose Aussicht auf Plettenberg Bay, hilfsbereiter Besitzer, unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis)


  • Die Tipps helfen dir bei deiner Planung?

    Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du deine Hotels, Tickets oder Mietwagen über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Empfehlungslinks buchst. Du zahlst dadurch keinen Cent mehr, aber wir bekommen eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

  • Tag 7

    Tsitsikamma National Park

    • Wanderung: Storms River Mouth Trail
      • Führt über die berühmte Hängebrücke
      • Ziel ist der Storms River Mouth Aussichtspunkt
      • 1,5h, 3,7km, 200hm
      • Zur Wanderung
    • Wanderung: Tsitsikamma Waterfall Trail
      • Führt zu einem schönen Wasserfall mit natürlichem Pool
      • Badesachen einpacken
      • 2,5h, 6,4km, 90hm
      • Zur Wanderung

    Für Mutige: Bungee Jump von der Bloukrans Bridge

    • Mit 216m der höchste Brücken-Bungee-Jump der Welt
    • Adrenalin garantiert!
    • Unbedingt früh genug vorher buchen
    • Bis zu 24h vorher kostenlos stornierbar bei Viator (hier buchbar*)

    Alternative: Ziplining im Tsitsikamma NP

    • Du schwingst durch den Regenwald von einem Baum zum anderen
    • Guides erklären dir mehr zur Flora und Fauna
    • Zur Buchung*

    🛌 Unterkunft
    Panoramic Blue B&B* (grandiose Aussicht auf Plettenberg Bay, hilfsbereiter Besitzer, unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis)


    Tag 8

    Schnorcheln mit Robben

    • Beim Schnorcheln kommst du den verspielten Tieren ganz nah
    • Ausrüstung wird komplett gestellt
    • Zur Buchung*

    Robberg Nature Reserve

    • Wanderung: The Point
      • Längste & schönste Wanderung
      • Achte auf Robben, Delphine & Wale
      • 2,5h, 8,7km, 250hm
      • Zur Wanderung
      • Hinweis: Es gibt vor Ort auch kürzere Varianten
    • Entspannen am Robberg Beach oder Central Beach

    🛌 Unterkunft
    Panoramic Blue B&B* (grandiose Aussicht auf Plettenberg Bay, hilfsbereiter Besitzer, unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis)


    Tag 9

    Ausflug nach Knysna

    • Whale-Watching
      • Die Boote sind hier sehr klein (dadurch kommst du besonders nah an die Wale ran)
      • Nimm gleich die erste Tour (weniger Seegang)
      • Zur Buchung*
    • Durch Stadt schlendern
    • Margaret’s Viewpoint
    • Entspannen am Brenton Beach (ruhiger Strand)
    • Zum Sonnenuntergang: East Head View Point (schönster Aussichtspunkt)

    🛌 Unterkunft
    Panoramic Blue B&B* (grandiose Aussicht auf Plettenberg Bay, hilfsbereiter Besitzer, unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis)


    Tag 10

    Weiterfahrt nach Wilderness (1h) & Koffer im Hotel abgeben

    Umgebung von Wilderness erkunden

    • Dolphin Point (schönster Aussichtspunkt) & Railway Bridge (alte Brücke)
    • Map of Africa (Aussichtspunkt mit Blick auf Canyon, der wie Afrika aussieht)
    • Wanderung: Half Collared Kingfisher Trail
      • Durch den Wald und am Fluss entlang zu einem Wasserfall
      • Highlight: Du ziehst dich selbst mit einem Floß über den Fluss
      • 2h, 7,6km, 200hm
      • Zur Wanderung

    🛌 Unterkunft
    Mes Amis Beach Guest House* (mit grandioser Aussicht direkt am Meer, du siehst fast jeden morgen Delfine, super Frühstück)


    Tag 11

    Ausflug ab Wilderness

    Indalu Game Reserve

    • Mit Elefanten spazieren & sie füttern
    • Nirgends kommst du den Riesen näher!
    • Mehr Infos

    Optional: Dragon Dune Sandboarding

    • Längste/Größte Düne in Südafrika
    • Da Privatgelände nur mit Tour möglich
    • Du kannst mit einem Board die Düne herunter fetzen
    • Mehr Infos

    Outeniqua Pass

    • Passstraße durch das Gebirge hinter der Küste
    • Am besten bis zum Lookout Point fahren (zu Google Maps)

    Im Hotel oder am Wilderness Beach entspannen

    🛌 Unterkunft
    Mes Amis Beach Guest House* (mit grandioser Aussicht direkt am Meer, du siehst fast jeden morgen Delfine, super Frühstück)


    Tag 12

    Weiterfahrt nach L’Agulhas (3,5h)

    Besuch: Southernmost Point of Africa

    • Südlichster Punkt von Afrika, hier trifft der Indische Ozean auf den Atlantik
    • Spaziergang: Leuchtturm, südlichster Punkt & Schiffswrack
      • Parkplatz beim Leuchtturm
      • 20 Min Spazierweg zum Tip of Africa (zu Google Maps)
      • Weitere 20 Minuten an der Küste entlang zum Meisho Maru Schiffswrack (zu Google Maps)

    Riesige Rochen am Struisbaai Harbour

    • Kommen Abends gemeinsam mit den Fischerbooten sehr nah ans Ufer
    • Direkt am Hafen von Struisbaai (zu Google Maps)
    • Hinweis: Bitte nicht berühren!

    🛌 Unterkunft
    Cliff Haven* (geniale Aussicht aufs Meer, sehr modern, Küche vorhanden, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis)


    Tag 13

    De Hoop Nature Reserve

    • Du findest dort riesige Sanddünen, Wale (Mai-Nov) und unzählige Zugvögel
    • Da es etwas abgelegen ist, ist es noch ein echter Geheimtipp!
    • Die Straßen sind Dirt Roads, aber mit normalem Auto befahrbar

    1. Stopp: De Hoop Vlei (zu Google Maps)

    • Großer Brackwassersee mit unzähligen Vögeln (auch Flamingos)
    • Wanderung: Rote Route (1,5h, 5km, 50hm)
    • Tipp: Du kannst auch Fahrräder ausleihen und so den großen Loop machen

    2. Stopp: Koppie Alleen (zu Google Maps)

    • Spaziergang: Riesige Dünen im Westen “erklimmen”
    • Wanderung: Coastal Trail
      • Letzte Etappe des erlaubnispflichtigen Whale Trails
      • 5km (einfache Strecke) davon können auch ohne Permit gewandert werden
      • Trail führt an der Küste an unzähligen Buchten vorbei
      • Achte auf Wale (Mai-Nov) & Delfine

    Tipp: Nehmt euch euer Essen mit (Sandwich/Brotzeit)

    🛌 Unterkunft
    Cliff Haven* (geniale Aussicht aufs Meer, sehr modern, Küche vorhanden, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis)


    Tag 14

    Weiterfahrt nach Stellenbosch über Küsten-Panoramastraße R44 (4h)

    • Pinguinkolonie bei Kogelberg (Alternative zum Boulders Beach, zu Google Maps)
    • Sanddünen bei Watsonia Street/Betty’s Bay (zu Google Maps)
    • Hinweis: Stelle an diesem Tag dein Auto am besten nur bei bewachten Parkplätzen ab, da du dein Gepäck dabei hast.

    Winery-Tour mit Uber

    • Tokara Winery (wunderschöner Spaziergang und Terrasse mit Ausblick über Weinberge)
    • Graff Winery (direkt gegenüber, sehr exklusiv, mit wunderschönem Ausblick)
    • Alternative: Hop-On/Hop-Off-Weintour (hier buchbar*)

    👉 Mehr Infos: Stellenbosch

    🛌 Unterkunft
    Wink Quiver Tree* (Ferienwohnung, Zentrum fußläufig, modern)


    Tag 15

    Weiterfahrt nach Simon’s Town mit Zwischenstopps (2,5h)

    Cape Canopy Tours Ziplining

    • Befindet sich im Hottentots Holland Nature Reserve
    • 11 Mega-Ziplines mitten im wunderschönen Naturpark
    • Sicherer Parkplatz vorhanden
    • Muss vorab gebucht werden (hier buchbar*)

    Muizenberg West Beach (dort stehen die bunten Beachhäuser)

    Nachmittag: In der Unterkunft auf der Terrasse entspannen

    🛌 Unterkunft
    Albatross Guest House* (wunderschöner Ausblick über Simon’s Town und Hafen, super Frühstück)


  • Die Tipps helfen dir bei deiner Planung?

    Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du deine Hotels, Tickets oder Mietwagen über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Empfehlungslinks buchst. Du zahlst dadurch keinen Cent mehr, aber wir bekommen eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

  • Tag 16

    Kap der Guten Hoffnung

    • Schild “Cape of Good Hope” (so früh wie möglich)
    • Fahrt zum Hauptparkplatz (zu Google Maps)
    • Wanderung zum Lighthouse & Cape Point
    • Wanderung zum Dias Beach

    👉 Mehr Infos: Kap der Guten Hoffnung

    🛌 Unterkunft
    Albatross Guest House* (wunderschöner Ausblick über Simon’s Town und Hafen, super Frühstück)


    Tag 17

    Pinguine in Simon’s Town

    • Gleich morgens um 7:00 Uhr:
    • Boulders Beach (große Steine mit einigen Pinguinen ohne Zahn/Steg)
    • Foxy Beach (hier sitzt die große Kolonie, die man vom Steg aus beobachten kann)

    Weiterfahrt nach Kapstadt

    • Noordhoek Beach (nur der nördliche Teil ist sicher, zu Google Maps)
    • Chapmans Peak Drive (eine der schönsten Küstenstraßen der Welt)
    • Optional: Schnorcheln mit Robben bei Hout Bay (hier buchbar*)

    Abends: Sonnenuntergang beim Bloubergstrand Beach & fancy essen gehen

    • Anschließend Essen im Restaurant Homespun by Matt
    • Molekulare Küche, 5-Gänge-Menü zu fairem Preis!
    • Reservierung zwingend erforderlich

    🛌 Unterkunft
    ANEW Hotel Green Point Cape Town* (sehr modern, Rooftop-Pool, zentral und sicherer Stadtteil, Parkplatz vorhanden)


    Tag 18

    Kapstadt Innenstadt zu Fuß erkunden

    • Long Street, Kloof Street (viele Restaurants und Shops, koloniale Gebäude)
    • The Companies Garden
    • Castle of Good Hope
    • Bo Kaap
    • V&A Waterfront

    Hinweis: Am Tag ist die Innenstadt grundsätzlich sicher zu Fuß.
    Achtung Supermarkt-Trick: Leute wollen euch in den Supermarkt führen und dann müsst ihr “bezahlen” um wieder herauszukommen.

    Zum Sonnenuntergang: Wanderung auf den Lion’s Head

    • Tipp 1: Startet rechtzeitig (2h vor Sonnenuntergang)
    • Tipp 2: Nehmt euch eine Stirnlampe mit
    • Tipp 3: Festes Schuhwerk, ihr müsst bei der Wanderung auch kraxeln

    👉 Mehr Infos: Innenstadt & Lion’s Head

    🛌 Unterkunft
    ANEW Hotel Green Point Cape Town* (sehr modern, Rooftop-Pool, zentral und sicherer Stadtteil, Parkplatz vorhanden)


    Tag 19

    Vormittags: Robben Island

    • Ehemalige, brutale Gefängnisinsel (auch Nelson Mandela war hier)
    • Heute Museum und Aufklärungsstätte über die Apartheid-Geschichte
    • Tourguides sind ehemalige Insassen
    • Tour hier gebucht*
    • Tipp 1: Nehmt die erste Tour um 9.00 Uhr, da dann der Seegang leichter ist
    • Tipp 2: Die Tour fällt aufgrund von starkem Wind/Seegang auch öfter mal aus. Achte also vorab auf den Wetterbericht und plane Robben Island nicht am letzten Tag ein.

    Nachmittags: Township Tour

    • Besuche das Langa-Township
    • Tourguide ist Bewohner des Townships
    • Du erfährst super viel über das wahre Leben in Township und eine komplett andere Sichtweise auf das Leben
    • Tour hier gebucht*

    Zum Sonnenuntergang: Signal Hill (Tipp: Essen einpacken und früh genug zum Parkplatz fahren, ist oft sehr voll)

    👉 Mehr Infos: Robben Island & Townships

    🛌 Unterkunft
    ANEW Hotel Green Point Cape Town* (sehr modern, Rooftop-Pool, zentral und sicherer Stadtteil, Parkplatz vorhanden)


    Tag 20

    Vormittag: Tafelberg besteigen

    • Über Wanderweg “Platteklip Gorge” (ca. 2h, 2,9km, 720hm)
    • Relativ steil, dafür kurz
    • Nehmt genug Wasser mit und startet früh!
    • Zur Wanderung
    • Mit Gondel wieder herunterfahren (dreht sich während der Fahrt)
    • Hinweis: Der Tafelberg ist oft in Wolken gehüllt, trotz gutem Wetter. Wenn du also morgens siehst, dass er unbedeckt ist, ergreife die Chance!

    Nachmittags: Clifton Beach & Camps Bay

    • Mehrere kleine Buchten/Strände mit schönem Blick auf Lion’s Heaad
    • Schönster Strand zum Sonnen und Baden: Clifton 4th Beach
    • Liegen haben einen fairen Preis

    Zum Sonnenuntergang: Camps Bay View Point (perfekte Aussicht auf die 12 Apostel & Camps Bay, zu Google Maps)

    👉 Mehr Infos: Tafelberg & Clifton

    🛌 Unterkunft
    ANEW Hotel Green Point Cape Town* (sehr modern, Rooftop-Pool, zentral und sicherer Stadtteil, Parkplatz vorhanden)


    Tag 21

    Botanischer Garten Kirstenbosch

    • Schönster Botanischer Garten, den wir je gesehen haben
    • Es gibt mehrere Spazierwege.
    • Auf der windgeschützten Seite des Tafelbergs
    • Tipp 1: Decke, Snacks und Wein mitnehmen und Aussicht einfach genießen
    • Tipp 2: Es finden auch oft Konzerte statt, im Garten kannst du kostenlos mithören (mehr Infos)

    Alle Infos zu Kirstenbosch findest du im Blogartikel Kapstadt Sehenswürdigkeiten.

    Heimflug

    Nachtflug

  • Was vorab buchen?

    Bei der Reiseplanung gilt: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen! Eine ausgeklügelte und gut vorbereitete Reise kann dir auf deiner Südafrika Rundreise jede Menge Nerven, Zeit und Kosten sparen. Wir sprechen da aus Erfahrung ;). Denn es gibt einiges, das du bereits im Vorfeld buchen und erledigen kannst, damit du dich während deiner Reise ganz und gar aufs Erleben konzentrieren kannst. Alle wichtigsten Buchungen, Tickets und Hotels für deinen Südafrika Urlaub findest du hier nochmal im Überblick.


    Fortbewegung

    Verkehrsmittel Buchung
    Flüge Fluege.de*
    Mietwagen billiger-mietwagen.de* & CHECK24*

    Hotels

    Ort Nächte Unterkunft
    Blyde River Canyon 2 Nächte Autumn Breeze Manor and Lodge B&B*
    Manyeleti Game Reserve 2 Nächte Buffelshoek Tented Camp*
    Kruger-Nationalpark 1 Nacht Kruger Allo B&B*
    Plettenberg Bay 4 Nächte Panoramic Blue B&B*
    Wilderness 2 Nächte Mes Amis Beach Guest House*
    L’Agulhas 2 Nächte Cliff Haven*
    Stellenbosch 1 Nacht Wink Quiver Tree*
    Simon’s Town 2 Nächte Albatross Guest House*
    Kapstadt 4-5 Nächte ANEW Hotel Green Point Cape Town*

    Tickets für Touren & Eintritte

    Ort Highlight Buchung
    Krüger NP Jeep Safari mehr Infos
    Tsitsikamma NP Bungee Jump zur Buchung*
    Tsitsikamma NP Ziplining zur Buchung*
    Plettenberg Bay Schnorcheln mit Robben zur Buchung*
    Knysna Whale-Watching zur Buchung*
    Indalu Game Reserve Elefantentour zur Buchung
    Mossel Bay Dragon Dune Sandboarding zur Buchung
    Stellenbosch Hop-On/Hop-Off-Weintour zur Buchung*

    Kosten für 3 Wochen

    Kommen wir nun zu den Kosten für 3 Wochen Rundreise in Südafrika. Südafrika hat unserer Meinung nach ein super Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten – heißt, du bekommst für dein Geld auch wirklich einmalige Erlebnisse und jeder Tag ist quasi ein Highlight für sich! Die Preise beziehen sich auf die gute Nebensaison November.

    Die Unterkünfte sind gute Mittelklasse, einige davon sind sogar besonders schön und haben grandiose Ausblicke. Die Lodge im Manyeleti Game Reserve ist extra ausgewiesen, da sie Vollpension und vor allem 2 tägliche Game Drives enthält. Flüge sind seit der Corona-Pandemie leider deutlich teurer geworden, dafür bekommt man zu einem guten Preis einen Mietwagen.

    Restaurantbesuche sind deutlich günstiger als in Deutschland, ebenso das Tanken. Bei der Route hast du fast täglich eine Tour/Ausflug mit dabei. Da die Preise vergleichbar mit Europa sind, summiert sich das durchaus, was sich aber unserer Meinung nach absolut lohnt, da du so echt mehrere Highlights dabei hast!

    Gesamt Pro Person
    Flüge (MUC – Johannesburg, Kapstadt – MUC + Nelspruit – Port Elizabeth) 1700€ 850€
    Unterkünfte (gute Mittelklasse) 1400€ 700€
    Lodge Manyeleti Game Reserve (inkl. Game Drives & Vollpension) 800€ 400€
    Mietwagen (Kompaktklasse, 2 Anmietungen & Einwegmieten) 560€ 280€
    FIXKOSTEN GESAMT 4.460€ 2.230€
    Restliche Kosten (Sprit, Tauchen, Essen, Ausflüge & Co.) 2200€ 1100€
    GESAMTKOSTEN 6.660€ 3.330€

    Wissenswertes & Tipps

    Nachfolgend findest du kurz zusammengefasst die wichtigsten Tipps für einen Südafrika Roadtrip. All unsere Tipps gibt’s ausführlich in unserem Blogartikel „Südafrika Rundreisen: Alle Routen im Überblick“.


  • Solltest du Unterkünfte vorab buchen?

    • Zur Hauptsaison in jedem Fall vorab Unterkünfte buchen, um hohe Preise oder Bruchbuden zu vermeiden.
    • Zur Nebensaison sind auch spontane Buchungen möglich.
    • Wir selbst buchen Unterkünfte immer vorab, um kostbare Urlaubszeit zu sparen und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden.

    Anreise nach Südafrika

    • Größte Flughäfen: Johannesburg, Kapstadt, Durban (Flug finden*)
    • Von Deutschland aus gibt es Direktflüge (11 Stunden) und Stop-Over-Flüge mit kurzem Zwischenaufenthalt.
    • Die meisten Flüge finden nachts statt, was super ist, da man so schlafen und dann direkt am nächsten Tag starten kann ohne Jetlag, da maximal nur +1h Zeitverschiebung.

    Fortbewegung in Südafrika

    • Achtung: In Südafrika herrscht Linksverkehr!
    • Bucht euch einen Mietwagen mit Vollkasko ohne SB. Eine Kompaktklasse ist ausreichend.
    • Die Straßen sind größtenteils gut, außer beim Kruger NP gibt es einige Dirt Roads, welche aber selbst mit dem Kleinwagen gut machbar sind
    • Mietwagen sind in Südafrika relativ günstig.
    • Die Autobahnen haben eine Mautgebühr (Abrechnung über Gerät im Auto)
    • Tempolimits: Autobahn 120km/h, Landstraßen 100km/h, innerorts 60km/h

    ACHTUNG: Lasse nie dein Gepäck oder andere Gegenstände offen im Auto liegen, sondern fahre immer zuerst zur Unterkunft, um Einbrüche und Diebstähle zu vermeiden. Parke am besten immer auf bewachten Parkplätzen.

    Tipp: Wir buchen unsere Mietwagen bei billiger-mietwagen.de* oder CHECK24*, weil man dort immer bis zu 24h vorher kostenlos stornieren kann und die besten Preise findet – heißt also kein Risiko für dich, wenn du früh buchst.

    >>> Zu billiger-mietwagen.de*
    >>> Zu CHECK24*
    >>> Zur Camper-Suche*


    Beste Reisezeit für einen Südafrika Roadtrip

    Beste Reisezeit ist je nach Region verschieden:

    • Kruger NP: Mai-September
    • Whale-Watching: Juli-November
    • Kapstadt/Garden Route: Oktober – März

    Guter Kompromiss, um alles zu sehen: Oktober & November (ohne Whale-Watching auch Dezember)


    Ist Südafrika gefährlich?

    Jein. Es gibt in Südafrika einige Sicherheitsregeln, die man beachten sollte, dann ist man relativ sicher:

    • Sich nachts nicht mit dem Auto oder gar zu Fuß in den gefährlichen Vierteln bewegen (einfach an der Hotelrezeption informieren).
    • Nicht alleine in ein Township gehen.
    • Wenn möglich keine Wertgegenstände im Auto liegen lassen (lieber vorher zur Unterkunft bringen und zwischenlagern).
    • Kreditkartenbetrug sehr verbreitet -> RFID-Schutz kaufen & wenig mit Kreditkarte zahlen.
    • Keine Geldautomaten an Häuseraußenwänden benutzen.

    Wir haben uns eigentlich nie unsicher gefühlt, allerdings sollte man sich vor allem in den Großstädten vor Taschendiebstahl schützen und nichts im Auto lassen. Oft genügt schon ein leerer Rucksack oder eine Kappe für Diebe, um das Auto aufzubrechen.


    Geld, Sprache & SIM-Karte

    Geld

    • Südafrikanischer Rand
    • Die Kartenzahlung ist vielerorts möglich, aber Achtung Kreditkartenbetrug!
    • Lieber mit Bargeld oder Apple/Android Pay zahlen
    • Geld abheben nur in offiziellen Banken, nicht bei ATM’s an Häusern.
    • Tipp: Achte darauf, dass deine Kreditkarte keine Gebühren im Ausland erhebt (zu unserem Kreditkarten-Vergleich)

    Sprache

    • Englisch & Afrikaans
    • Jeder spricht eigentlich perfekt Englisch

    SIM-Karte & Netzabdeckung

    • Direkt am Flughafen eine Prepaid-SIM-Karte kaufen (Bester Anbieter: Vodacom)
    • Grundsätzlich gut bis sehr gut, außer im Kruger NP

    Packliste

    Damit du bei deiner Reise nichts vergisst, haben wir dir einen Artikel über die perfekte Packliste für Südafrika geschrieben. Du kannst dir die Packliste sogar als PDF herunterladen und ausdrucken.

    >>> Zur Packliste

  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Empfehlungslinks deine Hotels, Tickets, Mietwagen oder Produkte buchst und kaufst. Die Buchungen oder Produkte werden für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 89

    Noch keine Abstimmungen vorhanden. Sei der Erste!

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname (wenn du magst)
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Ähnliche Beiträge

    Südafrika

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


    Gleich weiterlesen :)