Neuseeland Rundreise: 3 perfekte Roadtrip-Routen mit dem Mietwagen!

25. Juni 2024 Nina von traveloptimizer

Neuseeland Rundreise: 3 perfekte Roadtrip-Routen mit dem Mietwagen!

Zuletzt aktualisiert: 25.06.2024

Neuseeland, ist das Traumreiseziel eines jeden Abenteurers und eignet sich bestens für eine Rundreise als Selbstfahrer mit dem Mietwagen. Doch wo soll man bei den vielen Sehens­würdigkeiten nur anfangen? Von Nordinsel nach Südinsel haben wir für dich 3 geniale Rundreise-Routen durch Neuseeland für 14-28 Tage im Gepäck. Wenn du viel Zeit mitbringst, kannst du die Nord- und Südinsel entdecken oder du erkundest nur die Südinsel bei einem kürzeren Neuseeland Roadtrip – egal für welche Route du dich entscheidest, auf deinem Roadtrip warten grandiose Wanderungen und actiongeladene Abenteuer auf dich. Lass dich von dampfenden Vulkanen, majestätischen Fjorden und wilden Küsten verzaubern! Neben den Routen bekommst du wertvolle Tipps und die zu erwartenden Kosten, sodass der Planung des perfekten Roadtrips im Land der Kiwis nichts mehr im Weg steht!

Nachreisen erlaubt 🙂

Noch mehr Reisetipps bekommst du in den weiteren Blogartikeln über Neuseeland: Zu allen Neuseeland-Artikeln

  • Jasmin

    Jasmin

    Sie entwickelte bereits Rundreisen für Tourismusunternehmen und erkundet selbst seit über 25 Jahren die Welt. Mit ihren Routenvorschlägen ist also ein genialer Urlaub garantiert 😊

    Übrigens: Alle mit * markierten Links sind Empfehlungslinks. Wenn du auf diese Links klickst und anschließend buchst, bleibt für dich der Preis gleich, wir bekommen aber eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich schreiben - Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡


  • 3 geniale Routen für 14-28 Tage

    Neuseeland hat so viel zu bieten, dass selbst eine 4-wöchige Rundreise nicht alle Sehens­würdigkeiten abdecken kann. Aber anhand eigener Reiseerfahrung, haben dir je Route die besten Highlights reingepackt, ohne dass es stressig wird. Bei einer 2-wöchigen Reise muss man sich zwangsläufig für eine Insel entscheiden. Da die Südinsel etwas mehr zu bieten hat, habe ich mich daher für eine Roadtrip-Route durch Neuseelands Süden entschieden.


    Route & Karte für 14 Tage Rundreise

    Deine 2-wöchige Rundreise mit dem Mietwagen beginnt in Christchurch auf der Südinsel Neuseelands. Zunächst geht es zum Lake Tekapo, wo dich die malerische Landschaft begeistern wird. Fantastische Ausblicke erwarten dich am Mount Cook, wo du auf dem Hooker Valley Track wanderst. Danach erkundest du Dunedin mit seinem schottischen Charme und entdeckst die Tierwelt der Otago-Halbinsel. Weiter geht es nach Queenstown, wo du aufregende Abenteuer erleben kannst. Ein Highlight ist Milford Sound, wo eine Bootsfahrt durch Fjorde auf dich wartet.

    In Wanaka besteigst du den Roys Peak und am Fox Glacier bestaunst du den Regenwald und den Gletscher. Die Reise führt nun entlang der Westküste zu den Pancake Rocks und der wilden Küstenlandschaft. In Nelson wanderst du im berühmten Abel Tasman Nationalpark und in Kaikoura kannst du Wale und Robben beobachten. Zum Abschluss kehrst du nach Christchurch zurück, um die Stadt noch ein bisschen zu erkunden.

    Stationen:

    1. Christchurch (1 Nacht)
    2. Tekapo (2 Nächte)
    3. Dunedin (2 Nächte)
    4. Queenstown (2 Nächte)
    5. Wanaka (1 Nacht)
    6. Fox Glacier (1 Nacht)
    7. Nelson (2 Nächte)
    8. Kaikoura (2 Nächte)
    9. Christchurch (1 Nacht)

    Das detaillierte Programm für eine 2-wöchige Neuseeland-Rundreise als Selbstfahrer findest du in einem eigenen Artikel (klick auf den Button):

    Klicke auf den Button, um die interaktive Karte von Google Maps zu laden.

    Mehr Informationen

    Route & Karte für 21 Tage Rundreise

    Für eine 3-Wochen Rundreise Route durch ganz Neuseeland beginnst du auf der Nordinsel in Auckland. In Matamata erkundest du Hobbiton, bevor du in Rotorua in die Maori-Kultur eintauchst. Am Lake Taupo und im Tongariro Nationalpark erwarten dich dampfende Vulkankrater. Danach entdeckst du Wellington, die lebendige Hauptstadt, bevor du mit der Fähre zur Südinsel übersetzt. Auf der Südinsel angekommen, kannst du im Abel Tasman Nationalpark wandern gehen und weiter zu den Pancake Rocks an der Westküste fahren.

    Am Fox Glacier bestaunst du sowohl den Regenwald als auch den Gletscher. In Wanaka erklimmst du den Roys Peak, bevor es nach Queenstown geht, dem Zentrum für Abenteurer. Anschließend unternimmst du eine Bootsfahrt im Milford Sound. Danach erkundest du Dunedin mit seinem schottischen Flair und die Tierwelt der Otago-Halbinsel. Der malerische Lake Tekapo und eine Wanderung auf dem Hooker Valley Track sind weitere Highlights. Dein Roadtrip endet in Christchurch, von wo du deine Heimreise aus Neuseeland antrittst.

    Stationen:

    1. Auckland (1 Nacht)
    2. Rotorua (2 Nächte)
    3. Taupo (2 Nächte)
    4. Wellington (1 Nacht)
    5. Nelson (2 Nächte)
    6. Fox Glacier (2 Nächte)
    7. Wanaka (2 Nächte)
    8. Queenstown (2 Nächte)
    9. Te Anau (2 Nächte)
    10. Dunedin (2 Nächte)
    11. Tekapo (2 Nächte)
    12. Christchurch (1 Nacht)

    Das detaillierte Programm für eine 3-wöchige Neuseeland-Rundreise mit dem Mietwagen findest du in einem eigenen Artikel (klick auf den Button):

    Klicke auf den Button, um die interaktive Karte von Google Maps zu laden.

    Mehr Informationen

    Route & Karte für 28 Tage Rundreise

    Bei einem 4-Wochen Roadtrip kannst du wirklich einiges von Neuseeland entdecken und in den Städten wie Auckland und Wellington etwas mehr Zeit verbringen. Angefangen in Auckland fährst du weiter Richtung Süden, mit einem Zwischenstopp auf der Coromandel-Halbinsel, wo Traumstrände zum Baden einladen. Danach erkundest du Hobbiton, bevor du in Rotorua und Taupo geothermale Aktivitäten hautnah erleben kannst. Im Tangoriro Nationalpark wanderst du durch eine unwirkliche Vulkanlandschaft, bevor du die Hauptstadt Wellington besuchst.

    Mit der Fähre gelangst du zur Südinsel. Dort erwartet dich eine Wanderung im Abel Tasman Nationalpark. Am Fox Glacier erlebst du den Kontrast von Regenwald und Gletscher. In Wanaka besteigst du den Roys Peak, bevor es weiter nach Queenstown geht. In Glenorchy entdeckst du Drehorte von Herr der Ringe. Das Highlight deiner Reise ist Milford Sound, wo du eine Schifffahrt durch Fjorde machen kannst. Weiter geht es zu den Catlins an der Südküste, wo du auf Seelöwen und Pinguine triffst.

    In Dunedin fühlst du dich plötzlich nach Schottland versetzt und auf der Otago-Halbinsel erlebst du wilde Natur. Am Lake Tekapo erwartet dich mit dem Hooker Valley Track eine weitere tolle Wanderung mit Traum-Ausblicken. Zum Abschluss deiner Neuseeland-Rundreise besuchst du noch Christchurch, bevor es wieder nach Hause geht.

    Stationen:

    1. Auckland (2 Nächte)
    2. Whitianga (2 Nächte)
    3. Rotorua (2 Nächte)
    4. Taupo (2 Nächte)
    5. Wellington (2 Nächte)
    6. Nelson (2 Nächte)
    7. Fox Glacier (2 Nächte)
    8. Wanaka (2 Nächte)
    9. Queenstown (2 Nächte)
    10. Te Anau (2 Nächte)
    11. Owaka (1 Nacht)
    12. Dunedin (2 Nächte)
    13. Tekapo (3 Nächte)
    14. Christchurch (2 Nächte)

    Die detaillierte Route für eine 4-wöchige Neuseeland-Rundreise findest du in einem eigenen Artikel (klick auf den Button):

    Klicke auf den Button, um die interaktive Karte von Google Maps zu laden.

    Mehr Informationen
  • Die Tipps helfen dir bei deiner Planung?

    Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du deine Hotels, Tickets oder Mietwagen über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Empfehlungslinks buchst. Du zahlst dadurch keinen Cent mehr, aber wir bekommen eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

  • Wissenswertes & Tipps

    Nach den Routen möchten wir dir nun noch ausführlich die wichtigsten Tipps für eine Neuseeland-Rundreise als Selbstfahrer vorstellen, sodass du perfekt vorbereitet die Reise planen kannst 🙂


  • Grundlegendes

    • Neuseeland ist ein Inselstaat im Südpazifik und liegt teils auf der australischen und pazifischen Platte.
    • Das Land besteht aus Nord- und Südinsel sowie 700 kleineren Inseln und gehört zu Ozeanien bzw. Polynesien.
    • Neuseeland ist ein Königreich im Commonwealth. Die Hauptstadt ist Wellington, die größte Stadt Auckland.
    • Aufgrund der isolierten Lage entwickelte sich ein einzigartiges Ökosystem wie z.B. der flugunfähige Vogel Kiwi.
    • Die Zeitverschiebung zu Deutschland beträgt 10-12 Stunden, abhängig von der Jahreszeit.

    Solltest du Unterkünfte vorab buchen?

    Diese Frage bekommen wir bei traveloptimizer mit am häufigsten gestellt und die Antwort darauf ist „kommt drauf an“.

    Wir selbst planen unsere Reiseroute immer schon vorher und buchen auch unsere Unterkünfte vorab aus zwei einfachen Gründen: Wir haben keine Lust vor Ort kostbare Urlaubszeit damit zu verschwenden eine Unterkunft zu suchen. Außerdem wollen wir nicht den teuren „Rest“, sondern eine Unterkunft mit bestem Preis-Leistungs-Verhältnis. Das klappt nur, wenn man einige Zeit vorher bucht. Willst also auch du deine Urlaubszeit nicht mit Unterkunftssuche und Preisvergleichen verschwenden, empfehlen wir dir vorab die Unterkünfte zu buchen.

    Aber natürlich wissen auch wir, dass einige gerade das Spontane an einem Urlaub lieben. Zählst du zu diesen Personen, dann würde dir eine komplett durchgeplante Reiseroute inkl. Hotels eher den Spaß verderben.

    Grundsätzlich gilt aber – reist du zur Hauptsaison (siehe beste Reisezeit), solltest du in jedem Fall vorab die Unterkünfte buchen, um nicht wirklich den allerletzten Rest für horrende Summen buchen zu müssen.

    Optimizer-Tipp: Bei booking.com* findest du sehr viele Unterkünfte mit nur kurzen Stornofristen – so kannst du trotz Buchung dennoch spontan bleiben. Zudem lieben wir die App, in der wir dann alle unsere Buchungen übersichtlich sehen (sehr hilfreich bei einer Rundreise).


    Tipps für An- & Einreise

    • Die wichtigsten Flughäfen in Neuseeland sind in Auckland und Christchurch (Flug finden*)
    • Bei einem Flug Deutschland-Neuseeland ist mind. ein Zwischenstopp nötig, reine Flugzeit: ca. 23,5 Std.
    • Für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen ist eine elektronische Einreisegenehmigung (NZeTA) vorgeschrieben.
    • Die Einreisegenehmigung ist gebührenpflichtig, weiterhin wird eine Touristenabgabe erhoben.
    • Die Rück- oder Weiterflugtickets sind vorzuweisen sowie ggf. ein Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel.
    • Tipp: Wenn man viel Zeit hat, empfiehlt sich ein längerer Zwischenstopp für Sightseeing, z.B. in Singapur.

    Auto mieten & Fortbewegung in Neuseeland

    Auto mieten

    • Neuseeland ist ein perfektes Reiseziel für eine Rundreise mit dem Mietwagen als Selbstfahrer.
    • Die Preise für Mietwagen liegen deutlich über dem europäischen Niveau.
    • Wenn deine Reise in Auckland startet & in Christchurch endet, zahlst du einen Aufpreis für die Einwegmiete.
    • Achte darauf, dass du einen Mietwagen mit Vollkasko ohne Selbstbeteiligung buchst.
    • Wenn du Geld sparen möchtest und zu zweit unterwegs bist, empfiehlt sich die Economy-Klasse, ansonsten die Kompaktklasse.

    Fortbewegung

    • Achtung: In Neuseeland herrscht Linksverkehr!
    • Tempolimits: Außerorts 100-110km/h, innerorts 50km/h
    • Im Allgemeinen sind die Straßen in gutem Zustand, auch die Schotterstraßen sind gut befahrbar.
    • Es gibt aber oft auch hügelige, enge oder kurvenreiche Gegenden, wo man nur langsam fahren darf.
    • Auf die Mietbedingungen achten, da das Fahren auf unbefestigten Straßen untersagt sein könnte.
    • Nötig ist eine beglaubigte englische Übersetzung des Führerscheins oder ein internationaler Führerschein.
    • Parkplätze findest du fast überall und oft kostenlos, teuer wird es meist in den großen Städten.

    Empfehlung: Generell kannst du Gepäck & Gegenstände im Kofferraum lassen, wenn du das Auto auf einem Parkplatz abstellst. Geldbeutel oder Handy sollten jedoch nicht sichtbar im Auto liegen.

    Tipp: Wir von traveloptimizer buchen unsere Mietwagen bei billiger-mietwagen.de* oder CHECK24*, weil man dort immer bis zu 24h vorher kostenlos stornieren kann und die besten Preise findet – heißt also kein Risiko für dich, wenn du früh buchst.

    >>> Zu billiger-mietwagen.de*
    >>> Zu CHECK24*
    >>> Zur Camper-Suche*


    Beste Reisezeit für Neuseeland

    Grundsätzlich kann man Neuseeland das ganze Jahr über bereisen. Wer aber die ganze Neuseeland-Erfahrung machen möchte, sollte seine Reise im neuseeländischen im Sommer planen. Dann ist ideales Reisewetter, um zu wandern, Städte zu erkunden oder einen Tag am Strand zu verbringen. Im Winter sind die Straßen und Pässe durch Eis und Schnee teilweise nicht befahrbar und viele Ausflüge und Wanderungen nicht möglich. Da sich Neuseeland auf der Südhalbkugel befindet, sind die Jahreszeiten entgegengesetzt zu Deutschland.

    Frühling: September bis November, angenehme Temperaturen, ideal für Wanderungen, Badesaison startet im Norden, weniger Touristen, gemäßigte Preise.

    Sommer: Dezember bis Februar, optimale Bedingungen für alle Aktivitäten, sommerliche Temperaturen, lange Tage, mehr Touristen, höhere Preise.

    Herbst: März bis Mai, gutes Wanderwetter auf der Nordinsel, angenehme Temperaturen, günstigere Preise, weniger Touristen.

    Winter: Juni bis August, ideal für Wintersport und Walbeobachtungen, teils sehr kalte Temperaturen im Süden, Straßen teilweise gesperrt.

    Gute Nebensaison: November & März, angenehme Temperaturen, fast alle Aktivitäten möglich, weniger Touristen und gemäßigte Preise.


    Geld, Sprache & SIM-Karte

    Geld

    • Neuseeländischer Dollar (NZD)
    • Alle gängigen Kreditkarten werden akzeptiert.
    • Geldautomaten findest du in Bankfilialen, Haupteinkaufsstraßen & Einkaufszentren.
    • Aufgrund der Abschaffung der kleinen Münzen werden die Beträge auf- oder abgerundet.
    • Tipp: Achte darauf, dass deine Kreditkarte keine Gebühren im Ausland erhebt (zu unserem Kreditkarten-Vergleich)

    Sprache

    • Neuseeländisches Englisch, wird von 96% der Bevölkerung gesprochen.
    • Māori ist die polynesische Sprache der indigenen Bevölkerung.

    SIM-Karte & Netzabdeckung

    • Spark NZ (früher Telecom New Zealand) bietet die beste Netzabdeckung.
    • Kostenlose WLAN-Hotspots findest du überwiegend in städtischen Gebieten.

    Ist Neuseeland gefährlich?

    Neuseeland gilt grundsätzlich als sehr sicheres Reiseziel. Trotzdem solltest du ein paar Risikofaktoren kennen.

    1. Kriminalität: Kleinkriminalität wie Taschendiebstähle kommen insbesondere in touristischen Orten vor. Fahrzeugaufbrüche auf unbewachten Parkplätzen in größeren Städten und an touristisch ausgebauten Routen sind keine Seltenheit. Daher sollte man die üblichen Vorsichtsmaßnahmen treffen, um Taschendiebstähle oder andere kleinere Delikte zu vermeiden. Es ist ratsam, Wertsachen sicher aufzubewahren und in belebten Gegenden besonders aufmerksam zu sein sowie nichts sichtbar im Auto liegenzulassen.
    2. Naturkatastrophen: Neuseeland liegt in einer seismisch aktiven Zone, weshalb es zu Erdbeben und vulkanischen Aktivitäten kommen kann. Von November bis April kann es vereinzelt zu tropischen Zyklonen und intensiven Regenfällen kommen. Vor allem im Sommer kommt es immer wieder zu Busch- und Waldbränden.
    3. Wilde Tiere: Im Gegensatz zu Australien, gibt es in Neuseeland keine gefährlichen Tiere.
    4. Krankheiten: Das Gesundheitssystem in Neuseeland ist vergleichbar mit Deutschland, es werden keine Pflichtimpfungen empfohlen.

    Essen in Neuseeland

    In der neuseeländischen Küche basieren zahlreiche Spezialitäten auf traditionellen Kochtechniken der Maori. Diese Gerichte beinhalten in der Regel Fleisch und Gemüse. Die meisten Speisen haben ihren Ursprung jedoch in Großbritannien. Du findest dort aber auch indische, thailändische, marokkanische oder auch japanische Gerichte. An den Küstenregionen solltest du frische Meeresfrüchte und Fisch probieren. Es gibt sowohl auf der Süd- als auch auf der Nordinsel ausgezeichnete vegetarische Restaurants & Cafés. Die Großstädte Auckland, Wellington und Christchurch haben für Vegetarier oder Veganer einiges zu bieten. Auch in lokalen und kleinen Restaurants findest du ein oder zwei Gerichte, die ohne Fleisch zubereitet werden.


    Packliste

    Damit du bei deiner Reise nichts vergisst, haben wir dir einen Artikel über die perfekte Packliste für Neuseeland geschrieben. Du kannst dir die Packliste sogar als PDF herunterladen und ausdrucken.

    >>> Zur Packliste

    Reisepodcast zu Neuseeland

    Noch mehr Tipps und Eindrücke zu Neuseeland bekommst du in unseren Podcastfolgen. Hör also gerne mal rein 🙂


    Bei uns im Interview: Jonny

    Neuseeland Jonnyfoe

    Der Influencer Jonny @jonnyfoe war mehrere Monate am Stück auf Reisen, unter anderem auch längere Zeit in Neuseeland und Australien. Auch wenn er normalerweise mit seinem Freund Yannick verreist, konnte er nicht „Nein“ sagen, als seine Mutter sich gewünscht hat, mit ihm eine unvergessliche Reise zu zweit zu unternehmen. So sind die beiden letztendlich für 4 Wochen in Neuseeland gelandet und Jonny hat seiner Mum die schönsten Ecken des Landes gezeigt.


    In dieser Folge erfährst du:

    • (02:55) Warum Jonny 4 Wochen durch Neuseeland gereist ist.
    • (06:08) Wie viel Zeit braucht man für einen Neuseeland Roadtrip?
    • (07:44) Sollte man bei weniger als 4 Wochen Reisezeit Nordinsel oder Südinsel in Neuseeland bereisen?
    • (08:12) Tipps für einen Neuseeland Roadtrip
    • (17:28) Highlights & Route auf der Nordinsel in Neuseeland (1 Woche)

    Klicke auf den Button, um die Podcastfolge über Spotify zu laden und anzuhören. Du akzeptierst damit die Nutzungsbedingungen von Spotify.

    Mehr Informationen

    In dieser Folge erfährst du:

    • (02:00) Highlights & Route auf der Südinsel in Neuseeland (3 Wochen)
    • (03:20) Abel Tasman National Park, Lake Wanaka & Queenstown
    • (15:00) Ausflug zum Milford Sound, Mount Cook und Umgebung
    • (23:40) Highlights in Christchurch
    • (27:02) Optimizer-Tipps für einen Neuseeland Roadtrip

    Klicke auf den Button, um die Podcastfolge über Spotify zu laden und anzuhören. Du akzeptierst damit die Nutzungsbedingungen von Spotify.

    Mehr Informationen

    Du willst keine Podcastfolge mehr verpassen? Dann abonniere unseren Podcast!

  • Dir hat der Blogartikel weitergeholfen?

    Dann würden wir uns riesig freuen, wenn du über die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Empfehlungslinks deine Hotels, Tickets, Mietwagen oder Produkte buchst und kaufst. Die Buchungen oder Produkte werden für dich nicht teurer, aber wir bekommen eine kleine Provision. So können wir noch mehr tolle Blogartikel für dich veröffentlichen.
    Tausend Dank und viel Liebe dafür 🧡

    Wie hat dir der Blogartikel gefallen?

    Klicke auf ein Herz, um abzustimmen

    Ergebnis 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 285

    Noch keine Abstimmungen vorhanden. Sei der Erste!

    /
     

    Welcher Reisetyp bist du?


    Bestimme jetzt mit unserem Quiz deinen Reisetyp und wir schlagen dir passende Reiseziele vor!

    Starten
    Bei welchem Wetter fühlst du dich am wohlsten?
    Wie lange verreist du am liebsten?
    Welches Reiseziel steht schon sehr lange auf deiner Bucketlist?
    Was darf beim Packen im Koffer nicht fehlen?
    Wie möchtest du dich vor Ort fortbewegen?
    Was ist ein absolutes No-Go für dich im Urlaub?
    Magst du es zu fliegen?
    Was möchtest du im Urlaub erleben?
    Gib bitte deine E-Mail Adresse an, damit wir dir deine passenden Reiseziele zusenden können.
    Vorname
    E-Mail Adresse
    Weiter
  • Neuseeland

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


    Gleich weiterlesen :)